Jump to content
TabletopWelt
shitzzo

Wie modelliere ich meine eigene Miniatur III

Recommended Posts

Hi Grimaldus,

ich habe mir zu Beginn das GW-Werkzeug gekauft und später meinen Zahnarzt um altes Besteck gebeten. Hat auch geklappt und ich habe anschließend das ganze noch mit Shapers vervollständigt. Für meine Zwecke reicht das auch durchaus.

Siehe auch hier: http://www.tabletopwelt.de/forum/showthread.php?t=76909

Grüße,

shitzzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

ich hab mich auch mal ran gewagt und bin grade an meinem ersten Green zugange.

Es ist ein Kopf, genau genommen, jener einer Dryade, welche ich komplett selbst bauen und anschließend als Baummensch einsetzen möchte.

Wies so beim ersten ernsthaften Modellierversuch ist , bin ich eigentlich total unzufrieden mit dem bisherigen Ergebniss, hauptsächlich da ich Verarbeitungsprobleme mit Greenstuff habe. Da ich den Kopf komplett aus Stuff gemacht hab, hatte es mich im nachhinein sehr geärgert, dass die ursprüngliche Form aufgrund des Liegens auf dem Tissch plattgedrückt wurde, obwohl ich schon viel der blauen Komponente reingemischt und ebenfalls etwas gewartet habe. Andererseits, als ich dann versuchte mit etwas weicherer Masse zu hantieren, bog und verzog der stuff sich wie er mochte nur nicht wie ichs wollte.

Naja hab hier mal n Foto vom Ungeschick^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nodwind,

das Bild ist leider sehr unscharf und man erkennt nicht wirklich viel. Wenn Du einen Kopf modellierst, bietet es sich an, zunächst eine grobe Form auf einen Stil (Kanüle, Zahnstocher, etc.) zu kneten. Diesen läßt Du aushärten und kannst dann hier die Details aufbringen. Dadurch sollte es sich nicht so stark verformen, wie auf dem Bild und in Deiner Beschreibung angedeutet.

Hoffe das hilft ein wenig,

shitzzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahjo ich probier erstmal so eine Diffusionsbox zu bauen damit ich ordentlich belichten und wackelfrei photografieren kann. Was die Schärfe anbelangt wüsst ich nicht was außer oben genannten Punkten noch verbessert könnte. Also bin weder zu nah am Objekt und den Makromodus benutz ich ebenfalls, naja mal schaun.

Was den Kopf anbelangt, hab ich bisher gar nicht drangedacht, die Gesichtszüge, Falten etc erst nachher zu ergänzen, bin bis jetzt von positiv zum negativ gegangen. - Werd ich probieren,danke.

Also hab noch n bisschen was am Kopf gemacht aber die nächsten und hoffentlich besseren Bilder werd ich dann morgen reinstellen, wenn die Box fertig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So heute ist es soweit,ich kaufe mir Green Stuff.Ich werde Wahrscheinlich so einen Kopf wie Nordwind modellieren aber diesen in einen Baum pflanzen.Wenn ich es schaffe stelle ich heute abend noch ein Bild davon rein.:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So etwas in der art wird meine erste Miniatur.Allerdings sitzt auf dem Drachen dann kein Ringgeist ,sondern ein Waldläufer oder einer der Wose.:ok::ok::ok:Allerdings ist mein Drache dann etwas kleiner,weil ich nur ein Packet Modelliermasse habe.:bounce:Ds gestell baue ich aus Draht.

post-23115-13949075707114_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was sich bisher erkennen lässt find ich sehr gut, bin auf Fortschritte gespannt, was soll es denn für eine Baumart von Ent werden ? Birke oder Esche ?

Falls du die einzelnen Bilder noch nicht kennst, was ich nicht glaube,... es gibt im Netz (einfach über Google mal suchen) computeranimierte Bilder aller Entarten, welche in den LotR-Filmen gezeigt wurden. Jedenfalls würd ich die als gute Vorlage empfinden und dein bisheriger hat mich spontan an den langen dürren mit der Knubbelnase erinnert, auf jeden Fall weiter so :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich werde mir eine Ent Armee bauen ,als zusätzliche Verteidigung für die Wasa.

Hm, wenn du alles mit Grenn Stuff bewerkstelligen willst.... ich hätt auch gern soviel Geld :P

Vielleicht wärs auch eine Überlegung wert, die Holzstruktur mit PapiermachÍ© zu modellieren, wie im Tutorial von Scarface seine dollen Bäumkes.

Größter Nachteil ist bei dieser Methode mMn nur die Tatsache, dass die Struktur beim/bzw. nach dem Trocknen aufgrund des Wasserbestandteils an Volumen verliert, was sich widerrum negativ auf die Optik auswirken könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht wärs auch eine Überlegung wert, die Holzstruktur mit PapiermachÍ© zu modellieren, wie im Tutorial von Scarface seine dollen Bäumkes.

Für Gelände ist PapiermachÍ© gut geeignet, aber für ein Modell auf das man eine Holzstruktur bekommen will ist es mMn ungeeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

Mit welcher Begründung behauptest du das, raddu?

Ich denke schon, dass sich das ganz gut eignet, denn es stabilisiert die Figur zusätzlich etwas und es ist auch nicht so schwer, wie GS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier der Modellierte Baum oder Ent.Natürlich bekommt er noch Moos,Farbe also Bemalung,Base und und und.Also freut euch schon auf das Bemalte Modell.:yeah::yeah::yeah:

Es wird noch ein kleiner und ein dicker oder stämmiger Ent folgen

Gruß,

Durin u. Mardin.:ok:

post-23115-13949075757956_thumb.jpg

post-23115-13949075759098_thumb.jpg

post-23115-13949075760711_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abend die Herren,

wie immer suche ich hier bei euch Rat. Mein momentanes Werk (das meine 2. komplett selbst modellierte Figur wird) verschlingt alles an meinen Fähigkeiten ab und ich musste schon viele Techniken anwenden, die ich vorher nicht ausprobiert hatte. Nun muss ich wieder um eine Anleitung zum modellieren eines Details bitten; und zwar für kleine Rosen für Haarschmuck und Ranken.

Ich hoffe auf schnelle Antwort.

MfG

Bloodeye

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@D&M

das sieht doch schon mal vielversprechend aus. Leider sind die Bilder nicht so gut, dass man z.B. die Struktur der Rinde richtig erkennen und beurteilen kann. Finde es aber super, dass du das durchgezogen hast :ok:

Bin also gespannt auf mehr...

Grüße,

shitzzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey

Mit welcher Begründung behauptest du das, raddu?

Ich denke schon, dass sich das ganz gut eignet, denn es stabilisiert die Figur zusätzlich etwas und es ist auch nicht so schwer, wie GS.

Habs schon mal getestet und ich war sehr Unzufrieden.

Was man nehmen könnte um Green Stuff zu sparen wäre ein Rundes Holz das man als Grundgerüst für den Baum nimmt.

@ DM

Sieht ganz gut aus.:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habs schon mal getestet und ich war sehr Unzufrieden.

Was hat dich denn genau dran gestört, denke, wenn man es bei normalen Bäumen mit entsprechendem Grundgerüst machen kann, sollte das bei Ents doch auch klappen können.

Ich probiers demnächst mal aus - In diesem Zusammenhang, welchen Draht benutze ich am besten dafür ? Bisher habe ich meist nur Blumengebindedraht mit grüner Umschalung gebraucht und aufgrund dieser hat er mir gar nicht gefallen. Ich habe noch Reste von Messing-oder Kupferdraht zuhaus (sieht zumindest so aus), aber ka was das nun wirklich ist, jmd. ne Ahnung ? Jedfalls hab ich damit gute Erfahrungen gemacht, was Grundgerüste anbelangt.

Dann hätt ich noch mal gern gewusst, ob es irgendwo, hier oder in anderen Foren etc. anschauliche Vergleichsberichte über die zZ üblichen Modellliermassen gibt ?

Habe hier im Forum( mit Ausnahme dieses und wenig weiterer Themen) nur sehr weit verteilte Aussagen gefunden.

Also bisher weiß ich nur dass Greenstuff der Standard zu sein scheint, welcher bei Bedarf mit grau/gelben , super fine white oder Brownstuff gestreckt werden kann, Fimo eher handelsübliche Knetmasseneigenschaften hat und die einzeln genannten Milliput-Produkte jeweils unterschiedliche Konsistenzen aufweisen. Brownstuff soll gut für klare, fein definierte bzw. eckige Strukturen zu gebrauchen oder allg. bei Dingen von Vorteil sein, bei denen "feste" Konsistenz von Vorteil ist.

Ist das soweit korrekt ?

Da ich mir, wie schonmal kurz angedeutet, ein dryadenänhliches Baumwesen basteln möcht überleg ich momentan mit welcher Modelliermasse diese Körperstruktur zu meistern ist. Green Stuff hab ich persöhnlich schon ausgeschlossen da mich das Preis/masse-Verhältnis welches bei gewünschtem Bau zustande kommen würde doch abschreckt, nun habe ich aber die Befürchtung , das sich bei den restlichen namenhaften Massen preislich nicht viel tut.

Daher hab ich mir überlegt ,werd ich das Grundgerüst aus Draht einfach mit eingeleimtem Küchenrollenpapier formen, wenn dies getrocknet ist, den Großteil der Struktur mit PapiermachÉ modellieren und bevorzugt hervorgehobene Bereiche mit teurer Modelliermasse a la Milliput super fine white formen.

Also das wär bis jetzt mein angedachtes Konzept.

@D.u.M. :

Auch wenn ichs bisher selbst nicht geschafft hab bessere zu machen, die Bilder sind wirklich etwas zu unscharf wollte man die Rindenstruktur beurteilen können, asonsten will die Form der "Füsse" nicht zusagen, sieht mir zu scheibenmäßig aus, hatte eher gedacht, man könnt versuchen diese als gerade aus dem Boden reißende Wurzeln darzustellen (klar, leichter gesagt, als getan).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Baum habe ich nur teilweise die Rinde sehr gut hinbekommen,aber bemalt,mitMoos und Rasen beklebt und mit noch einigen Kunstoffzweigen drann,sieht er dann bestimmt doch gut aus.Ihr werdet sehen.;D

Fange heute wahrscheinlich mit dem bemalen an und stelle Vielleicht heute abend noch Bilder rein.:baum:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Holzstruktur zu erreichen, reicht es wenn du mit einem Zahnstocher oder spitzen Nadel in das Green Stuff "ritzt. sonst schliesse ich mich meinem Vorrednern an: es sieht vielversprechend aus! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nicht schwer, einfach dünn eine Schicht draufsetzen. Der 'kleine' könnte ja noch ein wenig Speck auf den Rippen vertragen. Aber ansonsten ein guter Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ihr,

musste mir gestern abend und vor ein paar Stunden mal den Kopf frei machen und habe angefangen zu kneten. Zunächst hatte ich vor, einen "Zwergenräuber" Skaven zu modellieren, entschloß mich aber dann für einen Warlock.

Da ich momentan wenig Zeit habe, habe ich den Kopf von dem "Kraftband-Skaven" genommen und ihm selbigen einfach abgetrennt... Blut kam aber keins ;)

Hier also das Bild, natürlich noch wip...

attachment.php?attachmentid=51024&stc=1&d=1207073034

mir persönlich ist der Arm noch zu lang und auch die Knarre hat komischerweise einen Knick.

Grüße,

shitzzo

post-17062-1394907598111_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey

Mit welcher Begründung behauptest du das, raddu?

Ich denke schon, dass sich das ganz gut eignet, denn es stabilisiert die Figur zusätzlich etwas und es ist auch nicht so schwer, wie GS.

Ja da hast du schon recht aber wenn dir z.B. die Figur einmal runterfällt dann hast du meistens unschöne Risse im GS.

@ shizzo

Sieht sehr chic aus.

Was ich zu Kritisieren hätte wäre:

Der gesamte linke Arm.

Die Pistole und der Arm wie du schon gesagt hast.^^

Wenn du die Hand fertig hast dann die und dann noch der Ellenbogenschoner.:)

Was ich dich fragen noch fragen wollte, hast du für das Modell Milliput verwendet, wenn ja was für Unterschied ist das Modellierverhalten zu Green Stuff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.