Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Dust ist eines meiner Lieblingsspiele und habe es schon öfters zu 2 gespielt. Das tolle ist ja, dass man keine Missionen oder so hat, sondern Siegpunkte sammeln muß. Auf der Weltkarte hat man also viele kleine Scharmützel um die wichtigen Ressourcen, Fabriken oder Capitole. Und bisher war jedes Spiel bis zum Schluss spannend :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so...mein Interesse ist nicht versiegt, nur war es mit auf der Spiel noch zu teuer^^

Jetzt hab ich mal bei Amazon geguckt. Warum kostet die dt. Version "nur" 43€ und die engl. dagegen 54€?

Was ist denn daran anders? Weiß das wer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keiner. Du bezahlst die Importierung noch extra. Die deutsche ist sogar besser, da du die Karteninfos als separaten Teil zum heruasnehmen hast. Auch wurden ein paar der Unklarheiten der engl. Fassung behoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:ok:

Der Duncan kennt sich bei sowas immer aus :)

Biste eigentlich auch als Erklärbär auf der SPIEL?^^

Dann werd ich demnächst mal sehen was das Konto zu einer DUST Anschaffungs so sagt...Hat wer da jetzt noch nen paar Erfahrungsberichte hier? Außer den bereits geposteten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hört sich seehr interssant an - wie schauts jetzt was - kann man auch schon was über die Kosten sagen??

das ganze hat aber nix mit dem Dust strategiespiel zu tun , außer dem Hintergrund jetzt ?

Oder?

Flavius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

welcome-dust.jpg

Here we go! Finally the Dream comes true!

The DUST project was born some five years ago as a personal project to be developed in my spare time, and subsequently become a series of products including novels, graphic novels, games, and model kits… It is an alternative or elseworld (what if…) World War 2 Sci-Fi setting, introducing unhistorical events, alien technology, and eventually the supernatural… My main source of inspiration were: Mike Mignola’s masterpiece Hellboy, the fantastic art of Japanese manga and anime Jin-Roh, and my passion for WW2 wargaming and modelling.

A couple of years later, by pure luck I met James Hung and William Yau from Armoury Figures, and subsequently the Miss Meba Team; through the help, encouragement, and support of all these friends, I’m now able to present to you this sourcebook collecting the most significant drawings and stories from the World of Dust.

It’s a great first step to introduce an exciting new range of products for you to enjoy and collect.

Please note that sometimes the artwork will represent a subject inspired from real WW2 uniforms or insigna, so it may contain details or markings that some may find offensive. The inclusion of those insigna or markings is in NO WAY an endorsement or approval of the activities associated with the subject matter at any time or in any manner.

ENJOY!

Paolo Parente

Oder kurz gefaßt: Das Projekt zieht hat sich bisher deshalb so hingezogen, weil er es ausschließlich in seiner Freizeit durchgezogen hat. Mit dem im Herbst erscheinenden Sourcebook und der Hilfe von Armoury Figures und Miss Meba Tam ist nun der erste Schritt zur Miniaturenserie getan.

Außerdem sollen zwei weibliche Helden bei 2 Figurenmessen in Lucca/Italien im September und Oktober schon begrenzt erhältlich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So für alle die es interessiert...DUST gibt es auf der SPIEL'09 für 20€...ich habe noch nie ein Spiel früh morgens um 10.15 gkauft und den ganzen tag mit mir rumgeschleppt...aber da hab ich zugeschlagen :yeah:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20 Euro für Dust sind nett. Ich habs letztes Jahr für 25 gekauft, aber bereue es.

Die Ausstattung mit den Mechs und Panzern ist zwar gut, ich mag das Design auch, das Spielbrett ist aber das miserabelste überhaupt. Es besteht auf 6 Puzzleteilen, jedes vllt 25x25cm groß, aber sie lassen sich kaum zusammensetzen weil wenn man sie aneinander steckt immer irgendeine Ecke/Seite jedes Teils hoch stellt. Dazu kommt dass das Spielbrett sofort mit Abriss der äusseren Schichten sofort auf jeden Versuch mit eigentlich ablösbarem Klebeband reagiert. Wir haben dann ne 1,70x1m große Glasplatte drüber legen müssen und drauf gespielt, weils anders echt nicht ging.

Das Spielprinzip selbst leidet darunter, dass der Sieg, vorrausgesetzt es sitzen geistig halbwegs intelligente Lebensformen am Spieltisch, alleinige Glückssache ist. Ich lehne mich mit der Aussage weit aus dem Fenster, aber meiner Meinung nach ist es so.

Die Würfel, die auf 4 Seiten nichts und auf 2 ein Treffersymbol zeigen, und das zufällige Ziehen der Taktikkarten, die das Spiel eigentlich besonders machen sollen, ist einfach nichts als Glück. Für mich wars ein Fehlkauf.

Gruß Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aso? ALso ich habe gelesen, dass Dust sehr taktisch wäre und eigentlich nicht soviel mit Glück zu tun hätte? Und warum sollte ich Klebeband da drauf machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spielbrett besteht aus 6 großen Puzzleteilen die auch ineinander gesteckt werden wie Puzzleteilchen.

Nun ist es aber bei den beiden Exemplaren, die ich bisher gesehen habe der Fall, dass die Puzzleteile aufgrund einer leichten Krümmung nicht wirklich aneinandersteckbar sind, da immer irgendeine Ecke oder Kante hoch steht. Und das ist keine Kleinigkeit, sondern ziemlich gravierend.

Dem ist auch kaum Herr zu werden, da man halt die Spielbrettteile nichtmal vorsichtig mit Tesa etc aneinander kleben kann, da sofort alles kaputt reisst.

Unsere einzige Lösung war dann wie gesagt, ne 1cm Glasplatte aus einem großen Bilderrahmen raus zu nehmen und sie komplett über das Teil zu legen, und eine gerade Oberfläche hinzukriegen.

Zum Glücksfaktor: Wie gesagt, bei unserer Runde war es wirklich so, dass solange sich alle Spieler was denken und halbwegs intelligent spielen es zu 90% davon abhängt wer wie würfelt und welche Karten er zieht. Es kommt laufend vor, dass eine deutlich überlegenere Armee, die viel mehr Ressourcen verschlungen hat, gegen eine schwächere Streitmacht total zu Grunde geht weil mans einfach verwürfelt.

Aber du wirst es ja selbst sehen! Es kann auch sein dass ich da etwas überempfindlich bin, das will ich nicht leugnen. Aber uns macht das kaum Spaß auf Grund der Glückslastigkeit. Ausserdem ist unsere besagte Glasplatte zerbrochen, als ich drauf trat :P

Gruß Alex

Edit: Hab mich mal schlau gemacht. Das Problem mit dem Spielbrett hatten wohl sehr sehr viele, allerdings ist in neueren Exemplaren von Dust wohl ein anders hergestelltes Brett was da nicht so schlimm ist. Kann gut sein dass bei Dir alles okay ist.

bearbeitet von Salanthas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Ausstattung mit den Mechs und Panzern ist zwar gut, ich mag das Design auch, das Spielbrett ist aber das miserabelste überhaupt. Es besteht auf 6 Puzzleteilen, jedes vllt 25x25cm groß, aber sie lassen sich kaum zusammensetzen weil wenn man sie aneinander steckt immer irgendeine Ecke/Seite jedes Teils hoch stellt. Dazu kommt dass das Spielbrett sofort mit Abriss der äusseren Schichten sofort auf jeden Versuch mit eigentlich ablösbarem Klebeband reagiert. Wir haben dann ne 1,70x1m große Glasplatte drüber legen müssen und drauf gespielt, weils anders echt nicht ging.

Das mit der Platte war ein Problem mit einer bestimmten Charge, die ersten und späteren haben das Problem nicht.

Von großer Glücksanhängigkeit hab ich nichts gemerkt. Ist auf jeden Fall deutlich weniger als bei Risiko.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gestern habs ich mal ausprobert...aber nur ein 1 vs 1...jaja ich weiß lllaaaaaaannnnnnngggwwwweeeiiiiiillliiiigggggg aber das war ja nur zum Regel lernen.

Erstmal vorweg, so Glücksabhängig ist das Spiel nicht wirklich...also nciht mehr als jedes andere Würfelspiel. das kann zudem noch durch die taktische Überlegenheit begrenzt werden.

+ positiv

+versch. EInheiten die auch versch. zum Kampf beisteuern...eine gute Kombiantion ist hier erforderlich

+schön viele Verstrebungen, so dass man sich nciht direkt einigeln kann

+schöner Hintergrund

-negativ

-Hauptstädte sind schon ein Brocken den es erstmal zu knacken gilt

- die Karte Geheimwaffe räumt einfachmal eine Hauptstadt

Frage:

Wie errechne ich die Produktionspunkte für Produktionszentren, wenn ich weniger Energiequellen besitze als Center? Es werden nur die Centren gezählt die ich mit Energie versorgen kann oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.