Jump to content
TabletopWelt

Songs of Blades and Heroes


Empfohlene Beiträge

OK, wie gewünscht hier eine nette Mehrspielermodifikation:

Zu Beginn eines Spielzuges zieht jeder an der Partie beteiligten Spieler einen Zugreihenfolgestein (oder die Zugreihenfolge wird sonst irgendwie bestimmt) Von 1 bis X

Zuerst ist der Spieler dran der den Zugreihenfolgenstein für 1 hat. verliert dieser die Initiative so ist der Spieler mit Zugreihenfolgenstein für 2 dran verliert dieser die Ini so ist der Spieler mit Zugreihenfolgenstein für 3 dann bis schließlich der Spieler X dran ist. Hat jeder Spieler gehandelt (Also eine Runde zu ende ist)so werden die Zugreihenfolgensteine wieder neu gezogen.

Hört sich erstmal etwas kompliziert und umständlich an klappt aber recht gut und schnell. Und durch diese Unterschiedliche Reihenfolge wird das Spiel nicht langweilig (Stellt euch mal eine 6er Parti vor und mann hat gerade seinen Zug gemacht...). Als Zugreihenfolgensteine empfehle ich ein stinknormales Kartendeck (und der mit der Höchsten Karte zieht zuerst bis zur niedrigsten Karte).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lustige Idee für einen Mehrspielermodus. Wenn man mit 6 Leuten spielt kann es aber mal ganz lange Gesichter geben wenn man 10 Spielzüge nicht dran ist. ;)

Hab einige Regelfragen, ich hoffe die sind hier richtig:

a) & c)Wie genau werden die Würfel gewertet wenn sich mehrere Figuren berühren? Jeder gegen jeden? Wer gegen wen?

b) Wie ist das wenn die Figuren wie auf einer Kette aufgereiht sind?

Grüße

Rebuzz

post-18445-13949140444242_thumb.gif

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lustige Idee für einen Mehrspielermodus. Wenn man mit 6 Leuten spielt kann es aber mal ganz lange Gesichter geben wenn man 10 Spielzüge nicht dran ist. ;)

Du bist immer dran, und wie gesagt die Ini wechselt schneller als einem lieb sein kann (Frag mich mal, ich spiele reine Gobbos)

Hab einige Regelfragen, ich hoffe die sind hier richtig:

Werde mein Möglichstes tun zu helfen...

a) & c)Wie genau werden die Würfel gewertet wenn sich mehrere Figuren berühren? Jeder gegen jeden? Wer gegen wen?

Immer Einer gegen Einen. Eine Figur macht erstmal alle Aktionen zuende dann kommt die nächste Figur an der Reihe.

Beispiel: A und B im Kampf gegen C

Figur A kommt in Basekontakt zu Figur C hat aber keine Aktionen übrig um zu zuschlagen. Nun kommt Figur B hinzu und schlägt zu. C kriegt dann einen Malus von -1 da er gegen mehrere Gegner kämpft

b) Wie ist das wenn die Figuren wie auf einer Kette aufgereiht sind?

Wenn Figuren n Kette aufgereiht sind bringt es relativ Wenig es sei denn alle Figuren haben die Fertigkeit Schildwall.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, also wenn ich erst 3 Figuren (#1 bis #3) an die rote Gegnerfigur ziehe ohne anzugreifen und dann mit der Figur #4 nach dem Dranrücken auch einen Angriff mache bekommt mein Gegner einen Malus von -3. Jede Seite wirft nur einen Würfel. Die Figuren (#1 bis #3) die ich vorher schon drangezogen habe haben dabei keinen Würfel. Richtig?

post-18445-13949140485785_thumb.gif

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt drauf. Mal ja mal nein.

Flying Lead ist das Grundregelwerk zu Modern Combat. Also wenn Dich nur Modern und Nahe Zukunft interessiert brauchst Du nur Flying Lead.

Ich würde Dir aber dennoch empfehlen die Grundregeln mit zu ordern weil da demnächst eine neue Version ansteht und dann werden die Generischen Grundregeln den anderen Büchern angepasst. Besitzer früherer Editionen kriegen ein Gratis Update-PDF. Und die Fantasy-regeln sind mit den Modern Regeln kompatibel. Willst Du also ein wenig Shadowrun zocken (Also Ganger mit Magier unterstützung) kommst du an den Grundregeln nicht vorbei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, wir haben ein paar Spielchen mal wieder gemacht, da hätte ich zunächst eine Regelfrage:

Wenn Figuren Moral testen müssen, versagen und dann laufen, laufen sie nächste Runde weiter? Müssen sie sich mit einem erneuten Test versuchen zu sammeln, oder gilt die Flucht nur für die eine Runde und sie sammeln sich nächste Runde automatisch?

Dann noch eine Balancing Frage: Uns kamen die Elfen überdurchschnittlich stark vor. Mit Quality 2 kriegt man die fast immer aktiviert und kann fast immer auf 3 Aktionen bauen, dazu haben sie auch noch einen guten Kampfwert. Besonders gegen Zwerge, die nur langsam voran kommen macht sich das bemerkbar, die werden einfach weg geschossen, bis sie ankommen. Wir waren der Meinung dass man Quality 2 eigentlich Helden und Anführern vorbehalten sollte. Ofer man sollte den Kampfwert der Elfen senken. Wie ist denn eure Meinung dazu?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das mit dem Fliehen im offiziellen Forum schon mal angesprochen

Each model will only have to make the morale check once for the event that triggered the event. On the model's next activation they can act as normal.

Also geht es nach der Fluchtbewegung normal weiter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lameth: Dein Post ist schon älter, aber trotzdem berichte ich mal von meinen Erfahrungen.

Ich denke Elfen sind hart aber zu knacken, weil sie einige entscheidende Nachteile haben.

1. Sie sind teuer und haben daher wenige Modelle.

2. Elfen profitieren selten von einem Leader.

3. Teure Helden

3. Mit mehr Gelände sind sie nicht halb so gut.

4. Hohe Qualität bringt in vielen Fällen einfach nichts und ist Punkteverschwendung.

Also ich habe einmal mit menschlichen Abenteurern, einer Chaoskultistentruppe und einer Orkhorde gespielt. Wir spielen immer mit sehr viel Gelände und auf empfohlenen 90x90cm.

Mit den Menschen hatte ich keine Probleme. Ich denke eine Qualität von 3+ ist oft völlig ausreichend. Ich hatte keinen Anführer und viele Modelle mit gleichem oder höheren Kampfwert und einfach mehr Modelle. Da hat meinem Gegner die höhere Qualität einfach nichts genützt. Hier habe ich gemerkt das Assassinen gegen Schützen sehr effektiv sind.

Die Chaoskultisten haben gnadenlos verloren. Ich musste eine kleine Farm im offenen Feld verteidigen. Alle Elfen hatten Pferde gekauft (Kampagnensystem) und konnten dank Free Disengage und 3 Aktionen. Immer eine Hit and Run Taktik frönen und der Leader hatte auch noch Kampf 5. Lameeeee! :sauer:

Lag halt am Gelände den Lamerpferden und meinen teuren Sonderregelüberladenen Kultisten.

Die Orks hatten zwar ihre Probleme am vorwärtskommen, aber durch die geschickte Bewegungn mit einem einem Leader und mehreren günstigen Ogern mit langer Bewegung wurden die Elfen einfach durch die Masse-Kraft Kombi erdrückt.

Achja es gab noch ein zweites spiel mit den Kultis. Ziel war es einen Anführer auf eine Hügel zu schützen. Ich habe einen Kreis gebildet und der Dämonologe hat in diesem Spiel statt Chaosbestien viele Blobs zum blocken und einen Nemesisgoblin Elfslayer beschworen. Der einzelne Goblin konnte tatsächlich die ganze Truppe zur Flucht zwingen! :lach:

War natürlich irgendwie unfluffig, aber ehrlich gesagt wars nur Spaß als ich eigentlich schon dachte die Schlacht wäre für mich gelaufen.

Seitdem haben wir Pferde für Elfen in Kampagnen verbannt.

Hoffe du kannst aus diesem unübersichtlichen wuseligen Post irgendeinen Vorteil für dich ziehen.

Grüße

Git

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir spielten das auf eienr Mortheim Platte, also durchaus viel Gelände. . Deine Aussage Quality 2 würde nichts bringen kann ich nicht ganz nachvollziehen.Auf einen W6 ist ein Punkt mehr schon sehr viel und auch wenn der Gegner mehr Masse hat, wenn ich mit meinen Figuren aber insgesamt mehr Aktionen ausführen kann gleicht sich das mehr als aus. Was mich halt stört ist sowohl die hohe Quality als auch der hohe Kampfwert der Elfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar hast du von der Theorie recht aber ich kann auch nur aus meiner Erfahrung sprechen und meistens habe ich durch angesprochenes halt gewonnen.

Ich sagte eigentlich das Qualität 2 oft nichts bringt. Du bist zwar schnell kannst am Ende aber auch nicht besser angreifen. Mir hat Qualität 3 meistens vollkommen gereicht.

Vielleicht hatte ich auch nur Glück mit den Würfeln oder mit meiner Taktik. Vieleicht lags auch an meinen Listen und der des Gegners. :D

Aber wie gesagt mit den Kultisten habe ich die gleiche Erfahrung wie du gemacht.

Okay vielleicht mache ich heute nochmal ein Spiel gegen die Elfen. Ich werde auf jeden Fall mal das ganze im Auge behalten.

Achja eigentlich halte ich mich für recht erfahrenen. Ich habe schon mindestens 30 Spiele gespielt.

Was hast du denn für eine Bande gespielt?

Im Endeffekt denke ich, dass es recht schwer ist das ganze nachzuvollziehen und zu bewerten, ohne einen Spielbericht.

bearbeitet von Jerekin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Spielen mit den Elfen habe ich die Elfen gespielt ;)

Beim letzten Spieltreffen habe wir dann darauf verzichtet die Elfen ins Spiel einzubeziehen.

Die Sache ist die, wenn du 3 Aktionen durch kriegst dann kannst du ja locker 2 ausgeben um dienen Angriff zu verbessern und der Kampfwert der Elfen ist ja ach nicht wirklich schlecht. Mit drei Aktionen bin ich auch beweglicher, der Gegner kriegt mich also nicht wenn ich das nicht will.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lustige Idee für einen Mehrspielermodus. Wenn man mit 6 Leuten spielt kann es aber mal ganz lange Gesichter geben wenn man 10 Spielzüge nicht dran ist.
Du bist immer dran, und wie gesagt die Ini wechselt schneller als einem lieb sein kann (Frag mich mal, ich spiele reine Gobbos)

Zu dem und zu dem was Lameth über Quali gesagt hat: Ja, stimmt. Gegen Gegner mit besserer Quali und besserem Kampfwert nutzt Dir Masse meistens überhaupt nix.

Das wird in Mehrspielerspielen noch frustrierender, weil die Wartezeiten noch schlimmer werden. Wir haben das mal mit 4 Leuten gemacht und das ist schon nicht mehr so richtig witzig. Wenn alle fast nur Quali 2 und 3 hat (plus Anführer nochmal einen runter) und einer fast nur Q 4 (dito), dann sieht der kein Land. Schon bei 2-Spielerspielen geht das nicht so recht. Dazu kommt ja leider noch, dass Moral auch auf die Quali getestet wird und niedrige Quali auch noch schneller weg/vom Tisch läuft.

Das wirklich blöde: Den Gegner mit Masse überrumpeln funktioniert sehr begrenzt bis gar nicht. Wenn der Gegner sicher sein will, dass er die Initiative nicht verliert muss er einen Würfel nehmen. Das bedeutet eine Aktion Maximum, das bedeutet: kein Angriff. Das bedeutet ziemlich wahrscheinlich nächste Aktivierung geschnetzelt zu werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu dem und zu dem was Lameth über Quali gesagt hat: Ja, stimmt. Gegen Gegner mit besserer Quali und besserem Kampfwert nutzt Dir Masse meistens überhaupt nix.

Da möchte ich doch jetzt mal massiv wiedersprechen. Meinem Gegener gelingt es regelmäßig in unseren Oger gegen Goblin Aufstellungne mich dank Anführer und Gruppenaktivierungen zu swarmen. Und dann wird der Nahkampfmali wegen mehere Gegner in Basekontakt verdammt schnell zu etwas was man nur als Abtreibung bezeichnen kann. Selbst wenn es einem gelingt das eigene Team zusammen zu halten umgeht einen der Gegner dann an der Flanke und man ist schnell mit -2 in den Nahkämpfen dabei, und dass man durchaus auch während der eigenen Attacke auf die Fresse bekommen kann tut da sein Übriges. Es ist einfach nicht toll mit K 4-2 gegen K 2 zuzuhauen selbst wenn man 3 Angriffe zur verfügung hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versteh nicht ganz wo da der unterschied rauskommt.

Klar hab ich mit Q2 nen paar Aktionen mehr in der Hand (zumindestens wahrscheinlich) aber am Ende steh ich doch irgendwann irgendwo mal im Kampf. Und dann muss er nur 1 aktion mit dem Anführer und 2 mit der Gruppenaktivierung zusammen bekommen. Dann wird man vll noch immer nicht umzingelt aber die Sache mit den mehrfachen Nahkämpfen kommt trotzdem zum tragen.

Es sei denn natürlich das der Gegner lässt seine Truppe sich über die gesamte Spielfläche dünn verteilen.

Oder hab ich irgend wo etwas zentrales übersehen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Wahrscheinlichkeit, dass das in der Praxis funktioniert ist mäßig. Der Spieler mit der hohen Q ist ja nicht blöd. Vielleicht kann er auch schießen. Jedenfalls wird er sich kaum in die Situation begeben, wo er mit weniger als zwei Aktionen im Nahkampf kontaktiert werden kann.

Meist haben die Massenmodelle dann auch noch einen gurkigen Kampfwert und der hoch-Quali-Gegner putzt ihn nächste Runde mit power attack weg.

Es ist möglich, keine Frage, aber hohe Qualität sollte durchaus noch teurer sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Seid heute Morgen 11 Uhr bin nun auch ich stolzer Besitzer von Song of Blade and Heros. Leider muss ich sagen, ich finde es Klasse. Die Regeln sind leicht und gehen leicht von der Hand. Selbst meine Frau, die sonst mit solchen Spielen gar nichts anfangen kann, hat die Regeln nach 5 Minuten verstanden und hat spass an den Spiel.

Aus meiner Sicht empfehlenswert.

Einen winzigen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber noch. Bei der Übersetzung der Sonderregeln hätte man vielleicht in Klammern die Englischen Original Namen vermerken können (Meuchler (Übersetzung) = Assasine (Original) ?)

Gibt es Spieler in der nähe von Wuppertal

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt die Regeln mal überflogen sind :ok:

Würde es gerne mal an testen mit meine Warmachine Carster auf jeder Seite zwei Warcaster auf der einen Seite: Sorscha und Irusk (Khador) gegen Striker und Harley (Cygnar)

Wie würde eure Meinung nach deren Profilwerte aussehen und welche Sonderregeln hätten diese Minis :???: Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee!

Oder brauch ich noch ein anderes Regelbuch von SBH?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um das Gespräch aus dem August nochmal aufleben zu lassen... Ich hab mit meinem Sohn mal ein Spiel mit Elfen und Orks gemacht. Also Q 2 gegen Q 4, man sieht echt kein Land. Die Elfen rennen bis zwei Bewegungen vor die Orks. Da man nicht alle Orks rücken kann, ziehen die sich zwangsläufig ausseinander. In der nächsten Runde würfeln die Bogenschützen mit 3 Würfeln, machen gezielte Schüsse und die Orks fallen wie die Fliegen. Wenn ein Ork bisschen weit ab steht wird er gleich von 3 Elfen eingekreist und angegriffen. Wenn Du Pech hast, wird der noch grauenvoll getötet und spätestens dann sind deine Orks über das ganze Spielfeld verteilt. Das Spiel hat wirklich keinen Spaß gemacht, zumindest mir nicht. Es war eigentlich kein Spiel eher ein Abschlachten. Mein Sohn hatte übrigens sehr großen Spaß. ;) Grüße Rebuzz

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Leader wird es etwas besser. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Q-starken Warbands in der Regel auch Leader haben können. Letztlich wird das grundlegende Problem nicht gelöst: Der Massenarmeespieler hat kaum Chancen seine Masse zu nutzen, weil er aufgrund der niedrigen Q schon Glück hat, wenn er überhaupt insgesamt soviel bewegen kann wie der Gegner mit guten Q-Werten. ich bin auch nicht sicher, ob das Problem grundsätzlich innerhalb des Regelsystems lösbar ist.

Für mich bedeutet all das, dass ich mich nach einem anderen System umgesehen habe. ARES sieht ganz gut aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.