Jump to content
TabletopWelt
Fuarandir

KFKA (kurze Fragen, kurze Antworten) - WAB

Recommended Posts

Habe mal eine Frage:

Auf der Spiel in Essen habe ich mir ein paar Römer von Warlord besorgt.

Nur jetzt weiß ich nicht auf welche Base ich Sie am besten stelle. 20x20 oder 25x25.

Hat da jemand Erfahrung was am besten ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na klar sind die ok, 40x40 bietet sich für 4 Mann z.B. an, da ja die Standardbase 20x20 pro Infantrist ist. Du solletst halt dann pro Einheit aber auch genug 20x20 basierte haben, um Verluste entfernen/darstellen zu können.

Gruss

Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salve, werte WAB-Spieler!

Seit vielen vielen Jahren schleiche ich nun schon um WAB und bisher hat mich nur die Tatsache davon abgehalten, dass mein historisches Interesse von meinen warhammernden Freunden nicht geteilt wird und ich deshalb keine Gegner hätte.

Nun habe ich letztens beim Figuren-Händler meines Vertrauens einige historische Einheiten in den Händen gehabt und der Entschluss war gefasst: ich baue mir einfach 2 Armeen auf, dann wird sich schon ein Mitspieler finden :ok:

Schon "beruflich" (im Sommer hab ich mein Studium der Geschichte mit "Spezialisierung" auf römische Geschichte hoffentlich erfolgreich beendet) interessieren mich die Römer am meisten.

Dann hab ich mir natürlich Gedanken darüber gemacht, WELCHE Römer und damit verbunden, welche zweite Armee. Mein Entschluss fiel letztlich auf den 2. Punischen Krieg und damit hohe römische Republik und Karthager. Da hat man mit Scipio Africanus und Hannibal nicht nur zwei geradezu legendäre Charaktere, die man schön in eine Figurensammlung einbinden kann, man kann sich auch ein paar schicke Kriegselefanten auf Seiten der Karthager hinstellen.

Meine erste Armee soll nun die römische Republik werden, die ersten Figuren werden vermutlich zusammen mit dem Regelbuch und dem Hannibal-AB vom Weihnachtsgeld angeschafft.

So, nun aber zu meinen Fragen: ich habe jetzt hin und her bei vielen Herstellern nach Römern für die römische Republik gesucht, aber eigentlich nur kaiserzeitliche Truppen gefunden. Hat jemand einen Tip für mich? Plastik wird aus Kostengründen definitiv bevorzugt!

Noch habe ich natürlich die Armeelisten gar nicht und kann deshalb noch gar nicht sagen, nach was genau ich eigentlich suche. Momentan möchte ich mir erstmal ein Bild machen, ob es überhaupt schicke Figuren für diese Epoche gibt - sollte das nicht der Fall sein, mach ich mir eventuell ne Armee der severischen Kaiserzeit und als Zweitarmee dann die Parther.

Dank für eure Aufmerksamkeit,

Annatar

P.S.: Sollte hier ein WAB-Spieler aus Köln oder Umgebung sein, ich würd mir zu gerne mal ein Spiel ansehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@annatar

Ich hab auch eine republikanische Armee :) Ist ja eher selten, beid er imperialen Römeschwemme derzeit. Im WAB Forum (www.wab-forum.de) findest du ganz unten bei den Kampagnen unsere 250BC Kampagne, die haben wir das ganze Jahr über gespielt und sie ist nun quasi beendet. Hier im WAB Unterforum (oder im WAB Forum in der Bibliothek) findest du auch die Linkliste, wo du sehr viele Links zu allen möglichen Herstellern finden wirst.

Ich hab meine von Gripping Beast und bin sehr zufrieden.

Ich hatte mir auch welche von Aventine Miniatures geholt und wollte die mit denen von GB mischen (was aber leider nicht möglich, da die von Aventine einen Kopf größer sind als die von GB, also 30mm gegen 25mm oder so ähnlich).

Ich habe auch ein paar Triarii von SHQ-Miniatures, die passen sehr gut zu GB. Die Minis waren vormals von Newline Designs und werden nun über die SHQ Miniatures (unter der 25mm Ancient Rubrik zu finden).

Dann gibt es noch Renegade Miniatures, die aber ebenfalls eher 30mm sind.

Damit hätten wir glaub ich schon die meisten Anbieter republikanischer Römer abgedeckt.

Gruss

Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui, die Antworten kamen ja deutlich fixer als ich erwartet hätte!:ok:

Also, erstmal Danke für die Miniaturenhersteller; ich hab mich da jetzt mal umgesehen und finde die Miniaturen von Renegade Miniatures eigentlich ganz schick. Ich denke, für die würde ich mich entscheiden, auch, wenn ich die Preise etwas merkwürdig finde: 4 Figuren für 7Pfund und 24 derselben Figuren für 13?! Da scheint bei der Preiskalkulation aber jemand besoffen gewesen zu sein, oder? Ich zumindest sehe keinen Grund für die blister... Insgesamt haben die aber genau das Figurensortiment, das ich gesucht habe, also ein dickes Danke! :ok:

@Lameth: das klingt nach einem verlockenden Angebot! Wenn ihr euch mal trefft, sagt doch mal Bescheid; dann pack ich ein sixpack Bier ein und schaue sehr gerne mal ne Runde zu! Und wer weiss, vielleicht teile ich den sixpack ja sogar mit euch ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Lust hast kannst du auch so mal fix nach Lev auf ein Spielchen vorbeikommen, Armeen für 2 Spieler stehen zur Verfügung. Ein Schnack an der Uni (ich nehme an du studierst ebenfalls in Köln) wäre auch kein Problem ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne ja die Römerlein von LeondeGrande auch von der gegenüberliegenden Seite des Tisches und kann sich nur empfehlen, sind schöne Figuren. Renegade habe ich noch nicht gesehen, würde aber von einem zu großen Maßstab abraten...WAB wird halt fast nur in 25/28mm gespielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, nach eigener Aussage SIND Renegade Figuren 28mm. Und wen sie eher 30mm sind, wäre das ja ca. so wie meine WHFB-Imperiumsarmee. Die neuen Figuren davon sind auch alle einen Kopf größer als die alten... Das passt schon.

Ausserdem das wichtigste Argument: der Preis. Gripping beasts sehen zwar auch ganz nett aus, aber 4 Figuren für 5 Pfund? Da nehm ich doch lieber die 24 Figuren für 13 Pfund von Renegade... ;)

Andererseits, da ich das AB ja noch gar nicht habe, weiss ich gar nicht, wieviele Modelle man eigentlich so braucht und was überhaupt ne vernünftige Spielgröße ist? 1500 Punkte? 2000? 2500? Und vielleicht hat ja jemand Lust, mir hier mal ne republikanische Römerarmee zu posten. Aus rechtlichen Gründen natürlich ohne genaue Angaben und Punkte und so, ich will einfach nur wissen, wieviele ich von welchen Modellen bräuchte.

@Calaidan: Auf das Angebot komm ich gerne in Kürze zurück ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo WAB Gemeinde,

ich würde gern wissen, ob man zum Reinschnuppern in das historische Tabletop eine WHFB Bretonenarmee für WAB einsetzen kann.

Wenn ja, vermute ich mal nach AGE of Chivalry. Welche Armeeliste bietet sich da an. Vorhanden wären alle möglichen berittenen Ritter, Bogenschützen und Hellebarbiere. War für Truppentypen fehlen da noch bzw. was für andere Einheiten gibt es da noch? Dient zum Kennenlernen des Systems. Die historische Exaktheit ist daher nicht so wichtig. Später steht wegen besser verfügbarer Gegner im Raum Berlin wahrscheinlich eh eine andere Epoche an (was mit oder gegen Römer s. Posts über mir oder Dark Ages)

Gibt es zum Bezug des Regelwerkes noch andere Quellen, die keine Kreditkarte voraussetzen?

Danke im Voraus.

Spy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Age of Chivalry ist wohl das beste an Listensammlung.

Hast du den Armybuilder 2.2? Dafür gibt es eine Age of Chivalry Datei :)

Nein, das Regelwerk kriegst du nur bei Warhammer Historical. Pack dich einfach mit anderen aus Berln zusammen, da geht sicher ne Sammelbestellung. Porto ist ja bei 5GBP fixiert, man spart also Porto je mehr mitbestellen :)

Gruss

Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Age of Chivalry verfügt über eine große Truppenvielfalt. Was da noch fehlt bei deiner Sammlung ist leichte Kavallerie, Armbrustschützen, Artillerie, alles andere kannst du dann wohl aus den Vorhandenen proxen.

Mit Bretonen ließen sich gleich 2 Unterschiedliche Armee darstellen, 1x Engländer mit starkem Focus auf Bogenschützen (so an die 50 Stück ;) ) und Fußtruppen und die Franzosen, mit einem starken Fokus auf KAvallerie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit Bretonen ließen sich gleich 2 Unterschiedliche Armee darstellen, 1x Engländer mit starkem Focus auf Bogenschützen (so an die 50 Stück ;) ) und Fußtruppen und die Franzosen, mit einem starken Fokus auf KAvallerie.

Danke. Dann könnte ich ja sogar fast zwei Armeen als gegner aufstellen, Bogner und Hellebarden gegen die Ritter. Fair ist vielleicht was anderes, aber zum Testen sollte es reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ spy

Oh das ist schon ziemlich fair, in WAB rösselt keine Einheit Ritter durch eine ganze Armee ;) . Ich würde fast schon sagen der Ritter wäre in dem Fall eher benachteiligt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andererseits, da ich das AB ja noch gar nicht habe, weiss ich gar nicht, wieviele Modelle man eigentlich so braucht und was überhaupt ne vernünftige Spielgröße ist? 1500 Punkte? 2000? 2500?

Gängig sind 1500-2000 Pkt. Gerne werden inzwischen 1600 oder 1800 gespielt. Je nach Armee sind das etwa 100-200 Figuren, bei den Rep. Römern sollte es auf etwa 150 hingehen denke ich.

ich würde gern wissen, ob man zum Reinschnuppern in das historische Tabletop eine WHFB Bretonenarmee für WAB einsetzen kann.

Die Infanterie der Bretonen passt eigentlich ganz gut, die Ritter sind halt zu überladen und passen eigentlich nicht. Am ehesten eignet sich wie du schon sagst AoC, und da wie schon gesagt wurde Engländer oder Franzosen im hundertjährigen Krieg.

Gibt es zum Bezug des Regelwerkes noch andere Quellen, die keine Kreditkarte voraussetzen?

Bei ebay.co.uk fndet man desöfteren Supplements, Regelbücher könnten also vielleicht auch dabei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gängig sind 1500-2000 Pkt. Gerne werden inzwischen 1600 oder 1800 gespielt. Je nach Armee sind das etwa 100-200 Figuren, bei den Rep. Römern sollte es auf etwa 150 hingehen denke ich.

Fast ;) Mittlerweile hab ich die Armeeliste und hab mir ne Armee als Einkaufszettel zusammengebaut (natürlich alleine mit WHFB-Erfahrung als Hintergrund und ohne Wissen, ob die in dieser Form was taugt...) und komme bei 2000 Punkten auf 132 bzw. 143 Modelle (bin noch nicht sicher, ob ein Reiterheld in ner kleinen Kav-Einheit wirklich was taugt. Das war ein reiner WHFB-Reflex den reinzutun. Wenn der rausfliegt, kommen dafür 12 weitere Velites rein). 150 Modelle bei 1600 Punkten halte ich schon rein rechnerisch für sehr schwierig. Denn billig sind die Römer ja nicht unbedingt... (Aber Manipel-Sonderregel ist scho' geil; das wünschte ich mir bei meinen Imperialen auch...*seufz*)

Bei ebay.co.uk fndet man desöfteren Supplements, Regelbücher könnten also vielleicht auch dabei sein.

Da schau ich auch schon seit einigen Wochen nach dem RB, die ABs findet man da häufig (aber die findet man ja auch in diversen tabletop stores). Das aktuelle RB hab ich da oder anderswo noch nie gesehen, nur pöhse Menschen, die einem das alte RB andrehen wollen - ganz hinterhältig reingestellt, ohne Bild oder Erscheinungsjahr; gemerkt hab ich es nur, weil die angegebene Seitenanzahl nicht mit dem aktuellen RB übereinstimmte :verbot:

Da bleibt wohl also nur Kreditkarte zücken...:notok:

Hab da aber nochmal eine Frage:

Ich hatte mir auch welche von Aventine Miniatures geholt und wollte die mit denen von GB mischen (was aber leider nicht möglich, da die von Aventine einen Kopf größer sind als die von GB, also 30mm gegen 25mm oder so ähnlich) [...] Dann gibt es noch Renegade Miniatures, die aber ebenfalls eher 30mm sind.

Heisst das, die Minis von Aventine und von Renegade würden größenmäßig zusammenpassen? Noch schwanke ich nämlich zwischen Renegade und 1st corps in Bezug auf meine republikanischen Römer. Für Renegade spricht der Preis, gegen Renegade sprechen einerseits die Zahlungsmethoden und das Porto und ausserdem gibts da keine vernünftigen chars, bei Aventine aber wohl. Die könnte man sich dann dort ja separat bestellen, wenn das größenmäßig passt.

Für 1st corps (die übrigens nicht mehr so unterdurchschnittlich aussehen wie in lameths brückenkopf-Übersicht beschrieben; in der Zwischenzeit haben die nämlich neue Modelle rausgebracht ;) ) spricht, dass man dort per paypal bezahlen kann und "alles aus einem Guss" bekommt, sprich, ich kann dort die komplette Armee die ich mir auf Papier gebastelt habe so auch bestellen. Dafür wäre sie insgesamt knapp 15€ teurer als bei Renegade; aber diese Differenz ist nicht so hoch, dass sie nicht verkraftbar wäre...

bearbeitet von Annatar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nach dem ersten Studium des Regelbuches habe ich noch eine Frage:

Bekommt Infanterie mit light armour und large shield -1'' Bewegung? Laut S. 21 RB bekommt sie ihn nicht, da light armour+shield keine Abzüge geben. Laut S. 96 RB schon, da sie ja einen save von 4+ haben... :???:

Ansonsten muss ich übrigens mal anmerken, dass mir die Regeln sehr gefallen! Merkwürdig, dass die 8. Edi von WHFB nicht mehr Elemente dieses Regelwerks bekommen hat. Die ganze Diskussion, ob die 8. Edi noch taktisch anspruchsvoll ist oder nicht, würde sich dann erübrigen...

Danke schonmal im Voraus, da kommen bestimmt noch weitere Fragen im Laufe der nächsten Tage auf... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, sie bekommen den Bewegungsabzug nicht!

Schwere Rüstung und normales Schild aber schon.

Da sind die Tabellen leider falsch bzw. irreführend.

Lies dir auch mal die Errata und Q&As durch, da stehen auch einige Klarstellungen und korrigierte Fehler drinnen:

http://warhammer-historical.com/PDF/WAB2%20Errata.pdf

Immer her mit den Fragen :)

Gruss

Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut S. 96 RB schon, da sie ja einen save von 4+ haben...

Das ist falsch und wurde auf 3+ erratiert. Die Tabelle ist aber eigentlich nutzlos und sollte weitgehend ignoriert werden da der Abzug vom Rüstungstyp und nicht direkt vom Rüstungswurf abhängt. Erscheint auf den ersten Blick vielleicht verwirrend, ist es aber eigentlich nicht. Generell kann man sagen das schwere Rüstung + Schild (egal welcher Typ) Abzug gibt, wobei man mit Buckler als Ausnahme eben keinen Abzug bekommt. Kavellerie bekommt dann halt noch Abzug für Barding (ausser "Cloth Barding"), Plattenrüstungen im Spätmittelalter geben auch ohne Schild schon Abzug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin derzeitig dabei eine frühe Imperiale Legion aufzustellen.

Nun habe ich folgende Fragen:

Im alten Regelbuch gab es noch Regeln für Prätorianer. Gibt es die im WAB 2.0 nicht mehr, oder habe ich die einfach übersehen?

Gibt es Regeln für die Carroballista.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regeln gibt es zwar nicht expilzit unter dem Titel Prätorianer, aber du kannst Veteranen für einen Punkt die Fähigkeit Veteran geben was aufs gleiche hinaus läuft. Das Prätorianer im Feld nicht an der Tagesordnung waren ist dir bekannt?

Regeln für die Carroballista gibt es mWn. (vllt. im FotW?!) nicht, die Regeln für die normalen Scorpios usw. reichen aber finde ich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.