Jump to content
TabletopWelt

Underworld Style: Painting an army using just one color


Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Das ist mein erster Post hier in diesem Forum, daher zuerst ein paar Worte zu mir selbst. Mein Name ist Florian Knoll, ich bin aus Österreich, und man trifft mich hin und wieder auf diversen österreichischen Turnieren unter dem originellen Nickname "Florian" an. :-)

 

Ich bin gerade dabei mir eine Dunkelelfenarmee aufzubauen und dokumentiere das auch in der "Festung" (österreichisches Warhammerforum). Jetzt dachte ich wenn ich ohnehin schon Photos mache und Text dazu schreibe, dann kann ich das auch in zwei Foren machen (wenn ich damit gegen irgendeine dubiose Forenethik verstosse dann lösche ich den Beitrag wieder, bin da nicht so ein Foren-Guru *g*).

 

OK genug Einleitung. :-)

 

Angefangen hat diese Armeeidee schon vor einiger Zeit. Nachdem ich damals den zweiten "Underworld" Film gesehen habe, habe ich am nächsten Tag versucht mit einer Miniatur die Stimmung der Eröffungsszene einzufangen (wo die Vampire im Schnee in diesem Dorf im Mondlicht kämpfen). Die Underworld Filme sind zwar sicher nicht das große Kino, aber ich finde das Production Design mit diesem Monochrom-Look recht eindrucksvoll und stimmig. Da ich damals zufällig Zeit hatte hab ich einen Dunkelelfenkrieger genommen, einfach weil er irgendwo herumlag, und das war das Resultat. Ich habe die Figur dann auch auf CMON gestellt und auch dort eigentlich überraschend positives Feedback bekommen.

 

img45151854a8776.jpg
 

 

Etwas später habe ich noch diese Andrea 54mm Figur für einen Malwettbewerb im gleichen Farbschema bemalt:

 

img4729fc40130d8.jpg

 

Auch dieses Modell gibt es in meiner CMON Gallerie:

http://www.coolminiornot.com/173133

 

Seit damals wollte ich einmal ein Armeeprojekt machen das die Stimmung eines Angriffs im Mondlicht in einer Winterlandschaft einzufängt. Jetzt, nachdem die neuen Dunkelelfenregeln herausgekommen sind war das natürlich eine ideale Gelegenheit um diese Armee aufzubauen.

 

Ich habe dann einmal ein paar Bilder herausgesucht, die als Inspiration dienen sollen: Sie sind meine Quelle dafür wie die Rüstung, die Haut, und die Umgebung aussehen sollen (denn sonst gibt es eh nichts, alles andere ist mehr oder weniger Schwarz *g*).

 

 

Die Hauptfarbe für die Armee ist Shadow Grey. Es ist natürlich ein wenig geschummelt zu behaupten das nur eine Farbe verwendet wird, Schwarz und Weiss sind ja auch noch dabei, und ich verwende auch eine Farbe die Man durch Mischen von Shadow Grey mit Weiss bekommen würde (Wolf Gray), allerdings würde man, wenn man wirklich wollte mit Schattierungen von Shadow Grey auskommen. Daher hoffe ich das mein Threadtitel halbwegs legitim ist. :-)

 

Repetierarmbrustschützen:

bild-4777.jpg

bild-4778.jpg

 

Zauberin mit OSL Versuch: Herausfordernd beim OSL war dabei, dass ich um dem Monochrom treu zu bleiben als Leuchtquelle genau die gleichen Farben verwendet habe die ich auch sonst zum Highlighten verwende. Das Problem dabei ist jetzt, dass beim OSL (zumindest nach meinem beschränkten Wissen) die angestrahlten Flächen immer um einiges dunkler sein sollten als die eigentliche Lichtquelle. Um jetzt das OSL gegenüber der normalen "Mondbeleuchtung" hervorzuheben musste ich die beleuchteten Stellen sehr viel heller machen als es "technisch gesehen" eigentlich richtig ist. Ich habe zwar den Ball am Stab noch etwas heller gemacht als meine normalen "hellsten" Highlights, aber das sieht man kaum.

 

bild-4604.jpg

 

Ein Regiment Echsenritter:

 

Es handelt sich um die 5te Editions Zinnkampfechsen, die Unterkörper der alten Echsenritter, verschiedene Hochelfen und Dunkelelfen Plastikteile sowie Zinnschilde der Drachenprinzen. Die Echsen sind sehr dunkel gehalten, nur ganz wenige highlights an Stellen wie Klauen, Zähnen und ein paar Hörnern. Der Grund ist das ich dem Thema das nur metallische Oberflächen reflexionen durch das Mondlicht aufweisen sollen treu bleibe. Außerdem heben sich die Reiter so etwas gegen ihre Reittiere, was bei der beschränkten Anzahl an Farben ja auch nicht so einfach ist. Da muss man dann einfach mit den Farbtönen arbeiten.

 

bild-4776.jpg

 

OK das wars einmal von mir, ich freue mich über jeden Kommentar.

 

Schöne Grüße aus Graz (Österreich), Flo

 

bearbeitet von Zavor
Korrektur der Formatierung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, das sieht richtig gut aus. Ich selbst mag die Anfangsszene aus Underworld 2 auch sehr gerne. Du schaffst es tatsächlich die stimmung aus der Sequenz sehr gut zu transportieren. Auch die Umbauten der Echsenritter gefallen mir sehr gut. Du schaffst es sogar, dass die DE Krieger gut aussehen und das ist schon eine Leistung :D Auch ich bin sehr gespannt, was hier noch folgt und werde den Thread auf jeden Fall beobachten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow... mehr fällt mir grad nicht ein. Jetzt hab ich nen Grund mir den Film mal anzuschauen! Freu mich die Armee mal komplett zu sehen (wenns soweit ist), sieht verdammt bedrohlich und geheimnisvoll aus!

Die Echsen (die Modelle) sehen ziemlich bescheiden aus, aber da kannst du ja nichts für :)

Freu mich auf mehr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geil, das Farbschema wie die Bemalung.

Die Idee, eine Armee nur mit einer Farbe zu bemalen hatte ich auch schonmal, hätte sie aber nie so geil umsetzen können wie du, daher wünsche ich dir Glück beim Projekt und freue mich auf mehr Fotos:ok:

PS: Underworld Evolution ist echt ein genialer Film:)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schiucke minis, technisch einwandfrei.

Dennoch ein paar Worte der Warnung.

Ich hatte ebenfalls mal eine monochrome Armee bemalt, wenn auch technisch bei weitem schlechter.

http://www.displacedminiatures.com/Spikehead/gallery/2400/

Ein dewrartiges Schema erweisst sich nach einiger Zeit als extrem langweilig und wirkt einfach nicht auf einer grünen Spielplatte. Kurzum der enorme Aufwand hinter der Bemalung droht am Ende auf dem Sopieltisch verloren zu gehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut genial deine Dunkelelfen, weiter so !:ok:

Ich hoffe du machst irgendwann auch mal ein Gesamtbild der Truppe.

Das einzige was mir spontan nicht gefällt ist der Schnee(Zauberin/Schützen). Sieht igrendwie dreckig/bräunlich aus, eher Schneematsch.Aber vielleicht ist das ja auch so gewollt :)

Bis dann

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank einmal für die zahlreichen Kommentare!

@Spikehead:

Ein dewrartiges Schema erweisst sich nach einiger Zeit als extrem langweilig und wirkt einfach nicht auf einer grünen Spielplatte. Kurzum der enorme Aufwand hinter der Bemalung droht am Ende auf dem Sopieltisch verloren zu gehen.

Das ist natürlich ein gutes Argument und war auch einige Zeit etwas das mich von der Idee abgehalten hat. Allerdings baue ich mir für Turniere und die dazugehörigen Malwertungen ohnehin ein entsprechendes Display Base auf dem das Farbschema optimal zur Geltung kommt. Und beim Spielen an sich? Naja kann man nichts machen, vielleicht muss ich unsere Geländebauer entsprechend motivieren das sie mehr Winterspieltische bauen :-). Schöne Modelle übrigens von dir, Vampire wären natürlich auch meine erste Wahl gewesen wenn man das Armeethema berücksichtigt, allerdings habe ich mich dann gegen die entschieden, weil die Vampirmodelle zu wenig Metallteile haben. Denn damit mein Farbschema wirkt brauche ich einfach Modelle bei denen der dominierende Aspekt die Rüstung ist. Wenn man aufgrund der "Grundstimmung" eine böse Armee will bleiben aufgrund dieser Überlegungen eigentlich fast nur mehr Dunkelelfen und Chaoskrieger über.

Hier ist übrigens wieder ein Update von mir, die Schwarze Garde mit angeschlossenem Armeestandartenträger auf Ross. Die Gardisten sind Umbauten basierend auf den alten 5ten Editions Zinnspeerträgern, den Köpfen der Waldelfenkrieger, und Hellebarden aus Imperiums Regimentsboxen (danke an dieser Stelle nochmal an Clemens "Lakai des Malekith" für die Hellebarden).

bild-4779.jpg

Beste Grüße und gutes neues Jahr, Florian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte auch erwähnen, wie diese armee zustande gekommen ist, und unter welchem Aspekt sie im vergleich zu zb. deinen Hochelfen bemalt ist ^^

Dann wird auch deutlich klarer, warum die diese "hässlichen", alten modelle verwendest :)

Wie gesagt: sehr coole armee! Vor allem die Garde ist ja wirklich schnell gegangen, am sonntag war die ja noch komplett unbemalt :bhub:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man sollte auch erwähnen, wie diese armee zustande gekommen ist, und unter welchem Aspekt sie im vergleich zu zb. deinen Hochelfen bemalt ist ^^

Dann wird auch deutlich klarer, warum die diese "hässlichen", alten modelle verwendest

Wie gesagt: sehr coole armee! Vor allem die Garde ist ja wirklich schnell gegangen, am sonntag war die ja noch komplett unbemalt

Ja, im Grunde genommen ist es "Speedpainting". Die Schwarze Garde ist im Grunde in 3 Tagen entstanden. Die Armee wirkt über den Gesamteindruck, nicht über die Qualität der Einzelmodelle (so wie bei meinen Hochelfen, aber so etwas tu ich mir nie wieder an *g*).

Die Originalmodelle der Schwarzen Garde sind wirklich besser, keine Frage, aber das war eine einfache ökonomische Frage. Ich habe einen Riesenpack Dunkelelfen von einem Bekannten gekauft bei dem sehr viele 5te Editionmodelle dabei waren, und bevor ich einen Riesenhaufen Zinnspeerträger irgendwo in einer Schachtel vermodern lasse und gleichzeitig ein Heidengeld für aktuelle schwarze Garde ausgebe...

Ciao, Flo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen ganz großen :respekt:!!!

Die Idee ist ebenso einfach wie genial - eine monochrome DE-Armee ist absolut stylisch und wirkt so richtig fies und unheimlich: ohne doofes Gold und Lila, was man bei 80% aller anderen DEs sieht. Dazu noch die "tristen" Schneebases... lasst alle Hoffnung fahren! Ich bin begeistert!!!

Schönen Gruß,

FireWok

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds ebenfalls beeindruckend, außer dem leichten Blaustich ist wirklich keine "Farbe" zu erkennen, auch die Qualität der Bemalung ist hochwertig. Da stört es eigentlich nicht wenn die gesamte Armee nachher "eintönig" aussieht. Ich wäre froh wenn meine Armeen endlich mal eintönig im Sinne von deutlich zusammengehörig aussähen...

Nur bei den Ketten-"Kleidern" stößt das NMM etwas an seine Grenzen und sieht nicht ganz so doll aus, hat aber nix mit Deinen Fähigkeiten zu tun, ich kenne das Problem von meinen NMM-Chaosrittern. Nur leider bestehen viele DE Modelle aus nem großen Teil Kettenhemd, und diese Flächen hast Du auch wie ähnliche (Stoff-)Flächen bemalt: Innen hell und nach außen (dort wo der Rand drüber steht) immer dunkler. Dabei vernachlässigst Du mMn die Eigenstruktur der Ketten zu sehr. Ich finde der Übergang von innen nach außen sollte nicht so krass sein, dafür lieber etwas mehr Akzent / Schattierung auf die eigentlichen Kettenglieder. Ist jetzt nörgeln auf hohem Niveau (ich selber könnts wohl auch nicht besser), aber vielleicht verstehst Du was ich meine und probierst es mal an einer Figur aus...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wooow,...mehr ist mir beim betrachten deines Projektes echt nicht eingefallen...

Ich habe die Underworld Filme zwar nicht gesehen, aber von deinen Modellen, und der WIrkung deines Farbschemas bin ich echt beeindruckt, wirklich Hut ab, werde das hier weiterhin verfolgen...^^ und bin gespannt, wie's weitergeht...

Gruß

Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, respekt!

Das was du hir ablieferst hat einen hohen Standard und einen unglaublich chicen, stimmigen flair. Das einzige was vll bissl blöd ist -ist wie schon erwähnt- dass die meisten immergrünen Spielplatten mit dem Armeethema nich so optimal harmonieren werden, aber da kann man halt recht wenig machen, wa!?

Ach und Fluff fänd ich persönlich natürlich auch schön, würde der Armee noch zusätzliche Tiefe/Persönlichkeit geben...

Ansonsten warte ich gespannt auf weitere Miniaturen...

Liebe Grüße und frohes Neues Jahr mit vielen bemalten Miniaturen wünsch ich,

Nizzre'

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frohes Neues Jahr!

Auch von meiner Seite aus Komplimente. Trotz des schlichten Schemas imho absolut stimmig. Hätt ich die Idee mal früher gehabt, kann mich nämlich seit Jahren nicht für ein Farbchema für meine Dunkelelfen entscheiden. Sieht für mich allles nicht so gut aus, bis auf diese Variante hier!

Gruß

ZoB

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dabei vernachlässigst Du mMn die Eigenstruktur der Ketten zu sehr. Ich finde der Übergang von innen nach außen sollte nicht so krass sein, dafür lieber etwas mehr Akzent / Schattierung auf die eigentlichen Kettenglieder. Ist jetzt nörgeln auf hohem Niveau (ich selber könnts wohl auch nicht besser), aber vielleicht verstehst Du was ich meine und probierst es mal an einer Figur aus...

Guter Einwand, du hast absolut recht. Meinst du vielleicht so etwa wie bei diesem Modell bei den Schuppen des Schuppenpanzers (ich denke beim Kopf des Pferdes sieht man es am besten)?

http://www.coolminiornot.com/62085

Das sieht ohne Frage besser aus, ist allerdings natürlich auch überproportional mehr Aufwand. Ich denke ich werde da bei den Charaktermodellen auf jeden Fall mehr investieren, aber für reguläre Einheiten will ich mich da bewusst zurückhalten damit das Projekt nicht explodiert.

Ein Gruppenphoto ist eine gute Idee, im Augenblick arbeite ich an meinen Schwarzen Reiterinnen, wenn die fertig sind mache ich auch ein Gruppenphoto aller Miniaturen dazu.

Ebenfalls an alle ein schönes neues Jahr.

Beste Grüße, Florian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ui, und noch ein dunkelelf ;)

also ich muss mich den anderen anschließen, sieht echt gut aus... aber du solltest mit der armee nur auf sehr dunklen platten spielen! sobald du dich auf eine grüne platte wagst wird deine armee ihre gesamte wirkung verlieren...

zum thema NMM auf kettenhemd: eine wirklich sehr schwere angelegenheit: rein theoretisch müsstest du jeden einzelnen ring aufhellen, und trotzdem insgesamt eine gesamttendenz zu einer lichtstelle hin malen... aber das ist so gut wie unmöglich, da der guß von GW ja ziemlich schlecht ist...

ich finde, dass die kettenbeinkleider so auch gut aussehen, wenn auch nicht metallisch: sie geben deinen modellen ein einheitliches und sehr charakteristisches erkennungsmerkmal.

also: weiter so, und dass dir khain stets den rücken stärkt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.