Jump to content
TabletopWelt
Orkay

[Kompendium] Chaoskrieger

Empfohlene Beiträge

Die Gleve kann pro Nahkampfphase nur -2 auf Stärke und Wiederstand geben egal wieviele Wunden man schlägt, lese ich das richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich Stimme MasterOFDesaster da komplett zu ...... ich denke nicht das er sofort Tot ist....wenn er einen Drachen unterm Hintern hat bleibt der aber noch stehen.... und der Blutdämon hat gegen General und Drache keine Überhand....ich sehe sogar eher das er sich hin legt.....(vorallem bei Stärke 2 und Wiederstand 2......dann spielen wir Dämon kegeln...;-)...)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nachdem ich die Diskussion der magischen Waffen nur passiv verfolgt habe und dem nichts mehr hinzufügen kann, möchte ich bei den Rüstungen doch etwas aktiver dabei sein:

Verwachsene Rüstung: -

+1 auf den Widerstand hört sich im ersten Moment gut an, doch gibt es sinnvollere Möglichkeiten, seinen Chaosgeneral defensiv zu stärken. Da er schon einen guten Widerstandswert besitzt, ist die Verwachsene Rüstung viel zu teuer für das, was sie kann. Die anderen magischen Rüstungen, wie z.B. die Rüstung der Verdammnis, oder die Krone des ewigen Kampfes stärken den Chaosgeneral defensiv viel besser und lassen noch sinnvolle Kombinationen zu.

Chaos-Runenschild: 0

Sehr gut gegen Zwerge oder andere Völker, die sich auf magische Waffen verlassen. Kann nie schaden, wenn man es dabei hat, kann aber auch mal gar nicht zum Einsatz kommen, z.B. wenn man gegen Dämonen ran muß. Im Hinblick auf universellen Einsatz gegen alle Völker lieber eine andere magische Rüstung wählen.

Rüstung der Verdammnis: +

War früher schon sehr gut, ist es heute auch noch - leider nur etwas teurer geworden. Einzig gegen Dunkelelfen nicht ganz so effektiv wie gegen andere Völker. Assassinen lassen sich aber ja noch durch andere Dinge abwehren (z.B. Wort der Pein), daher gegen die meisten Völker jedoch sehr sinnvoll.

Karmesinrote Rüstung des Dargan: +

Immunität gegen Todestoß ist schon prima, aber die Verhinderung multipler Wunden macht diese Rüstung zu einem oft gesehenen Gegenstand. So kann man auch einzeln einen Kanonenschuß überleben, wo man sonst i.d.R. mit dem Ableben rechnen mußte. Oder magische Waffen anderer Völker mit multiplen Wunden machen nun auch nur noch eine. Daher ein + wert!

Rüstung des Morrslieb: +

Ein Rettungswurf ist nie schlecht, zwar leider nur gegen nichtmagische Attacken, aber passabel. Ideal für einen Tzeentchhelden auf Flugdämon in Kombination mit Schild. Dieser verfügt dann über einen 2+RW und 3+ReW gegen Beschuss - also ein idealer Kriegsmaschinenjäger. Nur wenige Dinge können dem etwas anhaben, etwa zwergische, runenbesetzte Kriegsmaschinen oder magische Geschosse.

Die Bronzerüstung des Zhrakk: +

Immunität gegen Psychologie, Todesstoß und Giftattacken zu dem Preis sind mehr als ein Schnäppchen. Nur sollte der General nicht diese Rüstung tragen, da er sonst seinen Moralwert nicht weitergeben kann. Für Chaoshelden aber sehr zu empfehlen.

bearbeitet von hadur383

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rüstung des Morrslieb: +

Ideal für einen Tzeentchhelden auf Flugdämon in Kombination mit verzaubertem Schild.

Uhh, dicker Patzer, zwei magische Rüstungen;D Das wollen wir im Kompendium mal lieber nicht verbreiten. Aber sonst gebe ich Dir mit den Rüstungen recht, hätte die wohl genau so bewertet. Zhrakk vielleicht sogar ++, einfach, weil sie so billig ist und man eigentlich immer was findet, um sie unterzubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde den Rüstungen genau dise Bewertung geben, außer Runenschild würde ich ein 0/+ geben, da es außer bei einen Volk immer gut ist. Außerdem würde ich Zharrak ein +/++ geben da einfach gut und immer zu gebrauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Bewertungen der Rüstungen auch gut. Das Runenschild würde ich auch 0/+ geben, da es richtig eingesetzt, sehr von nutzen sein kann.

Man könnte jetzt an der Stelle ein paar Kombinationen aufführen:

-Runenschild mit Axt und Gunst oder Ätherklinge als Char jäger

-Rüstung der Verdammnis und Vater aller Klingen

mehr fallen mir grad net ein.

Die beiden Kombos teste ich morgen gegen Zwerge(Runenschild mit Ätherklinge). Ist allerdings ne 5000 Punkte Schlacht. Denke aber trotzdem, dass ich da mal ein paar vorläufige Schlüsse ziehen kann.

Gruß Master

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin alle zusammen!

Schön, dass es weiter geht. Ich habe in den letzten Tagen leider keine Zeit gefunden, alles zu aktualisieren und einzupflegen.

Werd ich aber heute Abend machen, versprochen. Dann beteilige ich mich auch wieder aktiv an der Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anscheinend gibt es wohl keinen weiteren Diskussionsbedarf in Sache Rüstungen:???:

Edit: Achja was ich noch sagen wollte, das Chaosrunenschild war heute im Spiel gegen Zwerge nen absoluter Bringer. Der Zwergenkönig hatte somit ein Bedrohungspotential, welches einem Goblin gleicht. Die Ätherklinge hat dann ihr übriges getan.

Zu dem Vater mit R.d.Verdammnis kann ich nicht soviel sagen, da der General nicht viele Nahkämpfe gesehen hatte und wenn dann war er mit nem Champion in ner Herausforderung.

Jedenfalls würde ich dem Runenschild schon fast nen + geben.

bearbeitet von MasterOFDesaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na beim Chaosrunenschild und Zhrakk sind wir uns doch noch nicht ganz einig mit der Bewertung, auch wenn jeder dieselbe Tendenz hat. Sonst ist es doch schön, wenn sich mal alle einig sind, kommen wir schneller voran. Sobald Orkay unsere Ergebnisse bis jetzt oben eingefügt hat, machen wir mit den Talismanen weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich wäre das Runenschild schon extrem cool. Immerhin sorgt es im Nahkampf für ziemliche Sicherheit des Chefs...

Doof ist nur, dass es so teuer ist. Deswegen kanns fast nicht mehr als ne "0" sein, denn was bringts mir, wenn der Gegner seinen KB nicht durch ne Waffe hat, sondern als Fähigkeit...andere Rüstungen kann ich dann ja nicht mehr nehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch lange gehadert beim Chaosrunenschild zwischen 0 und +. Gegen viele gegnerische Helden ist es verdammt gut, wenn die magische Waffe keine Wirkung mehr hat. Abgesehen von Dämonen schützt es den General allerdings leider auch nicht, wenn er von einer normalen Einheit mit hoher Stärke angegriffen wird (da laufen in meinem Umfeld einfach zu viele rum^^). Die hohen Punktekosten im Budget des Generals waren dann auch das letzte Argument eher zu einer "0" zu tendieren.

Bei der Rüstung des Zhrakk kann ich auch ein ++ vertreten, denn sie ist wirklich spottbillig. Warum ich ihr nur ein"+" gegeben habe, war nicht hauptsächlich der Grund, daß der Träger seinen Moralwert nicht weitergeben darf, sondern die Tatsache, daß die Rüstung immun gegen Psychologie macht. Auf einem Flitzerheld (Slaaneshpferd) oder Fliegerheld (Disc) hat man so leider nicht mehr die Option auf Flucht. Wenn die Rüstung aber bei einem Helden ist, der nur die Kampfkraft eines Regimentes stärken soll, dann ist sie voll ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Zhrakk nicht den Moralwert weitergeben lässt, ist zwar unschön, aber auch nur halb so wild. Bei nem General ist es ausschlaggebend und bei Chars in Barbaren. Wenn die Chars allein rumwildern oder sich in den "anständigen" Einheiten aufhalten, ist es aber echt egal.

Dass wir uns beschweren, wenn eine Rüstung IgP macht, zeigt ja eigentlich, wie verwöhnt wir durch das Mal des Slaanesh geworden sind;D auch wenn hadur383 natürlich recht hat, wenn er sagt, dass die Rüstung an bestimmten Helden nicht unbedingt was verloren hat. Aber mal ehrlich, irgendwas ist ja immer. Selbst Magiebannende Spruchrollen sind manchmal verschwendete Punkte und wer würde denen nicht ++ geben? Also, IgP, IgG, IgTS (um das ganze mal abzukürzen) für 15P? Ich glaube, die Andere-Armee-Fraktionen würden uns killen, wenn wir da nicht ++ geben würden.:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe es jetzt geschafft, die Waffen oben zu editieren. Da ich textlich keine Vorlage gefunden habe, hab ich versucht die Quintessenz mit meinen eigenen Worten wiederzugeben. Schaut doch mal, ob es so hinkommt.

Der Vater der Klingen ist nach wie vor offen. Dies hat nicht unbedingt höchste Priorität aber ich würde es schön finden, wenn sich hier noch mal ein paar neue Stimmen zu äußern könnten.

Mit der Bewertung der Rüstung bin ich auch einverstanden (Runenschild mit 0 (da eingeschränkte Schutzmöglichkeiten) und Zhrakkrüstung mit ++ eingeschlossen)

Wenn für niemanden etwas dagegen spricht, dann übernehme ich das mal so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Sachen noch zu den Waffen:

beim Zahn sagst Du, für Kriegsmaschinenjäger wär das Schwert der Macht die bessere Alternative. Wenn man bei der KM von W3 ausgeht, also gegen alles ausser Zwerge, stimmt das nicht, der Zahn macht mehr Wunden. Noch besser ist allerdings die Schlachtenklinge (hatte ich auf S.4, Post 54 mal ausgerechnet)

Und die Gleve mit + in unbeschränktem Umfeld? Bin ich absolut dagegen. Vielleicht 0 und ein - im beschränkten Umfeld. Eigentlich war ich sogar für --. Das Dämonenschwert haben wir ja auch nur mit 0. Der Gleve-Schwinger stirbt doch vermutlich, wie Du selbst sagst und damit sich der Einsatz lohnt, braucht man etwas Glück. Beim Dämonenschwert braucht man mMn nicht Glück, sondern einfach nur kein Pech. Weiß jetzt nicht, ob ich das richtig hab ausdrücken können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Gleve: ist auch nur ein 0/+ und auch nicht zu 100% meine Meinung. Aber es gab ja auch einige Stimmen, die die Gleve gut fanden und ich wollte das irgendwie reflektieren. Ich finde das Ding auch eher fragwürdig.

Also konkret an alle:

ist "unbeschränkt 0/+ bzw. beschränkt 0/-" o.k. oder besser "unbeschränkt 0 / beschränkt -" Oder noch schlechter? Oder besser?

Und sind wir uns überhaupt einig, dass die Gleve im unbeschränkten Umfeld besser ist?

Zum Reißzahn

gut, dass mit dem Verwunden ist richtig, aber das war gar nicht der Punkt. Ein Kriegsmaschinenjäger auf ner Disk z.B. kann das obligatorische Goldauge nicht mehr nutzen. Er ist mit dem Reißzahn einfach etwas unflexibler. Damit - denke ich zumindest - ist er mit dem Schwert der Macht besser bedient.

Bei dem Weg, wir sollten auch noch gleich auf die gewöhnlichen Schwerter eingehen, in diesem Setting macht das mehr Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Gleve hat Potential, keine Frage, aber mehr als eine "0" würde ich ihr nicht geben. Ich habe sie zwar selbst nur einmal im Einsatz erlebt, war nun aber auch nicht so hingerissen von ihr, wie von anderen Waffen (z.B. Runenschwert oder Axt). Träger der Waffe war ein Khorneheld auf Moloch, der damit eine Hydra töten wollte. Nach 2 NK-Runden hatte der Held noch immer keine Verwundung durchgebracht und wurde schließlich von der Hydra gefrühstückt. S5 bleibt eben nur S5. Treffer- und Verwundungswurf muß geschafft werden, RW, ReW oder Reg des Opfers muß verpatzt werden. Da kommt meist sehr vieles zusammen, was nicht immer so klappt, wie man es will. Daher plädiere ich für "0".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Reißzahn

gut, dass mit dem Verwunden ist richtig, aber das war gar nicht der Punkt. Ein Kriegsmaschinenjäger auf ner Disk z.B. kann das obligatorische Goldauge nicht mehr nutzen. Er ist mit dem Reißzahn einfach etwas unflexibler. Damit - denke ich zumindest - ist er mit dem Schwert der Macht besser bedient.

Ich glaube, wir reden gerade ein bißchen aneinander vorbei. Dass man mit dem Zahn das Goldauge nicht mehr nehmen kann, hab ich in Post 54 auch schon geschrieben. Worum es mir geht ist, dass Du schreibst, ein KM-Jäger ist mit dem Schwert der Macht besser aufgehoben als mit dem Zahn. Aber wenn man davon ausgeht, dass die meiste KM-Besatzung W3 hat, dass ist der zusätzliche Stärkepunkt überflüssig. Man sollte also im Kompendium das Schwert der Macht nicht unbedingt für KM-Jäger empfehlen sondern lieber die Schlachtenklinge. Denn die macht in Schnitt mehr Wunden gegen W3 als Schwert der Macht oder Zahn und Platz für das Goldauge ist auch noch. Darüber hinaus kann man das SdM dann vielleicht nem Kämpferchar geben, wenn der KM-Jäger es nicht hat.

Mit der Wertung der Gleve bin ich jetzt eher zufrieden.

Edit: und wenn wir die gewöhnlichen magischen Gegenstände nun doch gleich mitbehandeln wollen.

Behende Klinge: Einzige Möglichkeit, an den Trefferwürfen zu schrauben. Ab 5 Profilattacken besser als die Schlachtenklinge, bei 4 gleicher Effekt (aber teurer). Problem: nur Stärke 5

Wertung:0/+?

Schlachtenklinge: wie gesagt, gegen KM gar nicht verkehrt. Problem wieder S5

Werung: 0/+

Schwert der Macht: Stärke 6 ist immer gut, 20P sind i.O.

Wertung: +

Reissende Klinge: Da geht es mehr um die magischen Attacken als den RW-Malus

Wetung: + (Dank des Preises)

Wobei man dazusagen muss, dass es der einfache Flegel oft genug auch tut. Manchmal sogar besser, wenn ich ausschließen kann, gegen Vampire ran zu müssen.

Rüstungen haben wir ja auch schon:

Verzauberter Schild: Versuch ich immer mit unter zu bringen. Gerade, wenn man bedenkt, dass der General 10P für einen normalen Schild blechen muss, und Magier sonst nur noch Zugriff auf das Runenschild haben, sind die 15P echt geschenkt. An dieser Stelle sollte man im Kompendium vielleicht noch darauf hinweisen, dass der V-Schild NICHT mit anderer magischer Rüstung kombinierbar ist. Das liest man sonst immer wieder.

Wertung: ++

bearbeitet von Grimscull

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

O.k., dann haben wir wirklich aneinander vorbei geredet :)

Für einen reinen Kriegsmaschinenjäger ist die Schlachtenklinge wohl besser.

Allerdings ist mein Flieger sowohl KM jäger wie auch als Kämpfercharakter (als reiner KM-Jäger kommt wohl höchstens ein Tzeentchmagier in Frage, oder?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, wenn man noch mehr möchte als KM jagen, ist das SdM auf alle Fälle flexibler. Tzeentcher als KM-Jäger? Mit seinen (dann) 3 Attacken versackt der vielleicht nur in der Besatzung und kann nächste Runde nicht mehr zaubern. Falls der Arkan-Slot noch frei ist, wär der Kampfhomunkulus vielleicht ne Option. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Übrigens sollten wir vermutlich mal ein bißchen Werbung fürs Kompendium machen. Wenn hier immer nur ne Handvoll Leute schreibt, dauert es sehr lange und spiegelt auch weniger die Meinungen der Allgemeinheit wieder.

Was haltet ihr sonst von der Bewertung der normalen magischen Gegenstände?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den gewöhnlichen magischen Gegenständen stimme ich Dir bei Verz. Schild (++), Schlachtenklinge (0/+), Schwert der Macht (+) und Reißende Klinge (+) überein.

Der Behenden Klinge würde ich eine 0 geben und nicht mehr 0/+ wegen der hohen Kosten, die nur noch wenige Kombinationsmöglichkeiten zulassen. Für Kriegsmaschinen- und Beschußeinheitenjäger kommt sie daher überhaupt nicht mehr in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.