Jump to content
TabletopWelt

KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten zur 5. Edition IV


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Sry da sich nochmal nachhaken muss aber die Gruppe verlangt es ;)

@RellikPoc

Gilt normalerweise nicht Codex vor Regelbuch?

Im Codex steht ganz klar (sogar nochmal extra Fett und groß in der Klammer) das ALLE Waffen abgefeuert werden müssen. Ich kann im Codex keine Einschränkung finden und der Wortlaut "ALLE Waffen" finde ich recht eindeutig.

Laut RB darf die Waffe nicht abgefeuert werden das ist klar, aber im Codex steht nun mal - ALLE Waffen. Es ist eben eine Sonderregel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deiner zweiten Frage:

Du kannst ruhig einen Angeschlagenen entfernen. Begründung auch hier, wie bei deiner ersten Frage, es steht nirgendwo, dass du nach Möglichkeit Modelle mit vollen LP entfernen müsstest.

Ich habe auch eine Frage

Folgende Situation:

Ich schieße auf einen Ork Bossmob mit Sani.

Mein Gegner verteilt die Wunden auf die einzelnen Bosse.

Jetzt wirft er für jede "Bossvariante" die Rüster.

Dummerweise warf mein Gegner als erstes die Rüster für seinen Sani und hat den Wurf vergeigt.

Jetzt die Frage:

Hat der restliche Bossmob noch "Verwundungen ignorieren"?

Ich habs meinem Gegner gelassen, will ja Spaß haben.

Aber ich finde es eine knifflige Regelfrage. Und kann bei Bart-Turnier-Spielern vielleicht sogar sehr wichtig sein.

Der Beschuss ist ja simultan. Ergo werden die Modelle zeitgleich ausgelöscht.

Durch diese Situation kann man beide Entscheidungen begründen:

Der restliche Bossmob hat nicht mehr "Verwundungen ignorieren", denn der Sanni fällt gleichzeitig mit den anderen Bossen im Feuer. Wie will er denn dann noch Wunden flicken?

Der restliche Bossmob hat noch "Verwundungen ignorieren", denn der Sani stirbt ja zeitgleich mit den anderen Jungs. Ähnlich dem Nahkampf, wenn zwei Modelle mit E-Fäusten aufeinanderhauen. Der eine führt Treffer und Wunden durch und tötet seinen Gegner. Dieser darf aber noch zurückhauen und ggf. den Ersten ebenfalls töten, denn es läuft ja simultan-wie das Sterben der Bosse.

Ps.: Das Sterben der Bosse ist gut Ein Bossmob mit Sani ist ja bald härter als Termis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Soul Drinker

Du kannst mit einer Einheit den Transporter zerstören und dann mit einer anderen Einheit auf die Passagiere schießen.

Du kannst nicht mit den Antipanzerwaffen einer Einheit den Transporter zerstören, und dann mit den leichten Waffen der selben Einheit auf die Passagiere schießen.

@Das Müh

Die restlichen Bosse haben Verletzung Ignorieren, da alle Wunden gleichzeitig abgehandelt werden. Das Nacheinanderwürfeln ist nur ein Trick, um die Übersicht nicht zu verlieren.

Aber: Wenn im Nahkampf der Dok durch die Modelle mit hoher Initiative ausgelöscht wird, hat man gegen die mit niedrigerer Initiative kein Verletzung Ignorieren mehr.

bearbeitet von Schwarzer Ritter
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst eine Waffe einsetzen, solange du nicht irgendeine Sonderregel hast, die das anders regelt.

Ein Offizier der imperialen Armee mit Bolter und Plasmapistole (Ist, galub eich, moeglich), muss also in jeder Schussphase entscheiden, welche Waffe er einsetzt.

Umgekehrt koennen bestimmte Einheiten (Tau Kampfanzuege mit multiplerZielerfassung, beispielsweise, und bestimte Laeufer) mehrere Waffen in derselben Schussphase abfeuern, aber nur, weil sie entsprechende Soderregeln haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle,

ich habe meine Frage bezüglich "Glanz des Tzeentch" mal an GW weitergeleitet und folgende Antwort erhalten.

Wenn der Trupp den Moraltest verpatzt feuert er sofort alle Waffen ab die er besitzt. Das stellt dar, dass der Trupp in Panik vor irgendwelchen schrecklichen (imaginären) Dämonen (also den eigenen Männern) sofort alles was ihnen an Feuerkraft zur Verfügung steht auf diese Einheit loslässt.

Diese Sonderregel betrifft also auch Schwere Waffen die sich bewegt haben. Sie müssen auch alle feuern.

Mit freundlichen Grüßen

Marius

Games Workshop Mail Order

Somit dürften ja dann ale Fragen geklärt sein.:ok:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu deiner zweiten Frage:

Du kannst ruhig einen Angeschlagenen entfernen. Begründung auch hier, wie bei deiner ersten Frage, es steht nirgendwo, dass du nach Möglichkeit Modelle mit vollen LP entfernen müsstest.

Ich weiß zwar nicht, worauf du dich genau beziehst (konnte den Bezugspost nicht finden) aber es gibt in der Tat eine regelung, dass man nach Möglichkeit immer ganze Modelle einer Wundgruppe entfernen muss. Sollte man ein "Sofort ausschalten" erhalten, muss man auch nach Möglichkeit ein Modell mit vollen LP entfernen und kein angeschlagenes!

Gruß Kernt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kernt

und deine Aussage bezieht sich worauf? Ich meine wenn ich 2 Modelle mit 2 LP habe, eines davon hat nur noch einen LP. Jetzt erhalte ich eine Verwundung die sofort ausschaltet (bzw den Regeln davon folgt).

Da ist es schon regelkonform das Modell mit dem einen LP zu entfernen. Mir ist jetzt keine Regelstelle bekannt dir mir sowas verbieten würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Space Marines Bikes haben einen Synchronisiertern Bolter (oder..?) auf den Bike und sie selber eine Boltpistole.

Wie funkt. das wenn ich sie angreifen lasse, dürfen sie Schnellfeuer machen (wegen Waffenexperte) vorm Angriff oder nur mit Boltpistole wie normale Tatktische Trupps ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Furchtlos:

Eine Einheit furchtloser Ganten verliert 6 Modelle. Kampfergebnis um 6 verloren. Weitere 6 Ganten sterben wenn sie ihren RW nich schaffen.

Regeltechnisch ist das ja so oder? Bitte bestätigen.

(Ist das wirklich so gedacht? Ich finde es größtenteils besser zu stehn oder wegzurennen. Und die Spacemarine Fähigkeit mit wegrennen ohne eingeholt zu werden ist klar besser.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.