Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

@Lucinator:

Object Source Lighting meint eine Art der Bemalung, die die Lichter einer (oft farbigen) Lichtquelle simuliert. OSL wird besonders bei Miniaturen eingesetzt, welche solche Lichtquellen mit sich tragen, wie etwa Laternen, Kerzen oder auch Flammenwerfer. Dabei wird von der Lichtquelle aus alles, was direkt "angestrahlt" wird, mit einer der Lichtquelle entsprechenden Farbne bemalt.

http://www.maxpaint.de/forum/lexikon/abkuerzungen-1.html

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Hier kommen zwei Sentinels! Die sind für mein Nebenprojekt gemalt und kommen auch schon heute zum Einsatz!

Ich wollte hier einiges austesten, insbesondere aber das malen von Beschädigungen. Der Sentinel mit der II wurden die

Beschädigungen komplett klassisch gemalt.

Der mit der III wurde mit der Schwammtechnik bearbeitet. Ich denke, letzteres gefällt mir persönlich besser.......

sentinelscollage1v6ih.jpg

Wer mag, darf auch hier gerne wieder voten......

http://www.coolminiornot.com/223050

Gruß

Dice

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, also ich finde den um ehrlich zu sein nicht sooooo gut. Aber ist ja noch WIP. Das Gesicht passt nicht und ansonsten passen die Flügel nicht zur Haut. Noch dishamonieren die Farben... kann man das so sagen?

Deiner Gallerie nach kannst dus besser ;)

Die Kritik soll selbstverständlich nicht heißen, dass ich es besser kann. Ich bin ein schlechter Maler ;-(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss leider auch sagen, im Moment wirkt er einfach nur bunt und nicht in sich stimmig. Außerdem mag ich diesen Goldton nicht, ist das reine Shinig Gold?

Die Flügel sind ganz cool, das mit dem Gesicht kann ich mir auch noch vorstellen, aber ich würde den Rest den Flügeln angleichen und auch die Hörner irgendwie anders machen. Normale Hörner z.B., jedenfalls nicht so rot.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesmal etwas zur Abkühlung in diesen heißen Tagen:

Viele Grüße von Fenris...

attachment.php?attachmentid=77584&d=1243458418

attachment.php?attachmentid=77585&d=1243458418

attachment.php?attachmentid=77586&d=1243458418

Hierbei handelt es sich um ein relativ schnell bemaltes Testmodell, bei dem ich verschiedene Techniken (von brushen bis layern) miteinander verbunden habe.

Ich freue mich über Kritik, insbesondere würde mich interessieren, ob ihr die aufwändig bemalten Stellen (zB gelb) sofort als solche im Gegensatz zu den einfachen Stellen (zB schwarz) erkennt.

mazk7130

bearbeitet von mazk7130
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find ich wirklich klasse. Mich würde interessieren, wie du den Schnee gemacht hast und wie du den Grauton hinbekommen hast... der wirkt irgendwie anders als wenn ich mich an grau versuche.

Zu den aufwändigeren und weniger aufwendigeren Flächen: mir sticht es jetzt nicht ins Auge. Ich find man sieht, dass das Gelb z. B. sehr aufwendig bemalt ist. Ich vermute, wenn das Gesamtbild stimmt und einige Hingucker drinne sind, fällt es nicht so auf wenn mal ein kleines Stückchen etwas einfacher bemalt ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Find ich wirklich klasse. Mich würde interessieren, wie du den Schnee gemacht hast und wie du den Grauton hinbekommen hast... der wirkt irgendwie anders als wenn ich mich an grau versuche.

Hallo Sirus

Das Grau ist als verdünnte (nicht deckende) Grundfarbe über weißer Grundierung "Sombre Grey" von Valejo. Dann mit schwarz gewasht und mit "light grey" dezent (!!!) gebürstet. Nochmal mit "sombre grey" washen, mit stark verdünntem Schwarz alle Linien nachziehen und beschattetete Stellen abdunkeln, Mit stark verdünntem Weiß die entsprechenden Kanten lighten und mit diversen Brauntönen den Schmutz drauflayern... (Hört sich komplizierter an als es ist. Wichtig ist, die Farben stark verdünnt zu malen, so dass die unteren Schichten erhalten bleiben).

Dr Schnee ist aus dem Bastelladen (Eisenbahnbedarf) und wird als Pulver mit Wasser angerührt. Ich bin davon aber nicht wirklich überzeugt. Ich hatte mal einen, der war schon fertig gemicht als Paste in ner Dose. Da fand ich die Konsistenz besser.

Viel Spaß beim grau malen

mazk7130

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich glaube ich fange bald mal meinen eigenen Projekt Thread an. Es werden immer mehr... :-)

Tolle Arbeit, deine Blood Ravens (Dem Farbschema nach zu urteilen, müssten es welche sein).

Von daher würde ich dir zustimmen: Das wäre einen Thread im Armee-Projekte-Forum wert. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die sehen solide aus...Ich mag das saftgrün des Grases allerdings nicht, finde, dass das nicht zu den Minis passt. Gut, Gras ist meistens grün und damit passt deine Armee zu den meisten Spielplatten. Aber ein bisschen mehr verdorrtes gelbes Gras wäre schön :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Kommentare. :-)

Ja, es sind tatsächlich Blood Ravens, ich muß mal Fotos mit den Schultern drauf machen.

Also die Bases sind nachdem der Sand und die Steine plaziert sind schwarz grundiert.

Der Dreck auf den Bases ist erstmal grob gebürstet mit unterschiedlich braun Tönen. Da kann man ruhig sehr unterschiedliche Töne nehmen. Vomit brown, bubonic brown, bestial brown z.b. Ich hab nur festgestellt, dass rötlich braun Töne nicht so toll aussehen. Danach dann mit bleached bone bürsten. Nach dem Bürsten ist das ganz sehr großzüge mit Badab Black getuscht. Das dauert dann ewig zum trocknen. Eventuell dann nochmal vorsichtig mit bleached bone bürsten.

Die Steine sind mit mit adeptues battlegrey, fortress grey und mit weiss gebürstet. Unten in den Ritzen kann man noch etwas grün anbringen für eventuellen Moosbewuchs.

Ja, das Grass ist schon etwas leuchtend. Ich finde es aber nich so schlimm. Aber ich denke mal eine Dose verbranntet Grass könnte ich mir wirklich mal besorgen. Mal schauen, was ich bei den nächsten Figuren drauf packe...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen zusammen!

Hier kommt eine Einheit Chaos-Terminatoren. Wie man unschwer erkennen kann, neigen die Jungs zum Gott der Pestilenz, Nurgle!

Die Kameraden sind für den Tisch gedacht und waren eine Auftragsarbeit!

csmtermiscollagefinal1ax1m.jpg

Wer voten möchte, der darf das unter folgendem Link gerne wieder machen.......danke!

http://www.coolminiornot.com/223514

Gruß

Dice

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Zweifel eine gelungene Arbeit...

Teilweise finde ich den Grünton unpassend, Nurgle ist meiner Meinung nach einfach gelbgrün und nicht normal- oder blaugrün.

Und ich hätte das Metall noch rostiger gemalt.

Es fehlt ein bisschen der nurgle´sche Ekeleffekt...Obwohl du bewusst schmutzig gemalt hast, sieht das ganze doch sauber aus. Da fehlen irgendwie Schlieren, Schleim, irgendwas flüssiges, ekeliges.

Dennoch...schön :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.