Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Aufräumaktion - Vol. 3   18.01.2019

      Ihr habt ein Projekt, das Ihr nicht mehr fortführen möchtet? Das vielleicht sogar abgeschlossen ist? Dann schreibt mir gerne eine PN mit einem Link und Eurem Wunsch und ich überprüfe den jeweiligen Thread.   Bitte werft in diesem Zusammenhang einen Blick in Euer Postfach, ob vielleicht schon eine Konversation zwischen uns existiert, sodass diese fortgeführt werden kann, anstatt eine neue beginnen zu müssen.

Recommended Posts

Ich habe auch vor mir in nächster Zeit irgendwann mal eine Platte zu bauen. Wollte sie ganz einfach aus mehreren Platten Holz machen. Nichts aufwändiges. Jetzt habe ich aber gehört, dass Holzplatten dazu neigen sich durchzubiegen, wenn sie etwas älter sind. Weiß jemand wie man dem vorbeugen kann, oder mit welcher Holzart das nicht passiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für gewöhnlich neigt Holz immer dann durchzubiegen, wenns falsch gelagert wird, sprich zu feucht oder eingeklemmt. hab eine Platte, die aus zwei Teilen besteht, die mittels Schanieren verbunden sind und somit klappbar, die steht hier im Keller, trotzdem bisher nie was mit passiert, ist mehrschichtiges Pressholz, keine Spanplatte, kann ich nur empfehlen. Trotz ihrer rund 180 mal 120 cm gut handlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Holz den leicht? Bzw. wasfür Holz meinst du genau? Ich kenn nur mehrschichtiges Echtholz(biegt sich schnell) oder Pressholz(ist sehr schwer). Und wenn´s tatsächlich Pressholz ist ist es dann grob oder eher fein? UND wie hast du das mit den Scharnieren gemacht? Hatte mir das auch überlegt, aber wenn du weißt wie genau man das vernünftig machen kann wär das echt ne hilfe.=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm styrodur statt Holz. Ist genauso stabil, wiegt weniger, verzieht sich nicht und gibts im Baumarkt in genau der richtigen Größe (24*48 Zoll pro Segment) für 3-4 Euro pro Segment. Da kannst du notfalls auch Scharniere dranschrauben, wobei ich das unnötig finde, die Einzelteile kann man auch ohne eben zusammenlegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. Für ne einfache Platte mit ein paar Kiseln("") drauf find ich Styrodur eher unpassend. Ist dann doch zu leicht. Und ich denke schon, dass das schnell bricht. Außerdem würden Scharniere dadrin wohl nicht lange überleben bei ständigem klappen. Hab nur ne sehr kleine Wohnung ohne Keller, deswegen müssen die Scharniere schon sein, damit ich die vor und nach dem Spielen gut verstauen kann. Soll eben nicht exquisit werden, sondern einfach nur grade und stabil(und grau).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast davon gesprochen Wassereffekte durch Silikon dargestellt zu haben. Kannst Du mal den Link zur Anleitung posten? Und auch Detailfotos wie das aussieht? Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, ich möchte mir eine zweite, transportable Platte bauen ( die Erste ist nicht gut zu transportieren). Ich habe vor sie klappbar zu bauen, dass man sie aufklappen kann, so wie ein Buch, aber die Hälften irgendwie fest verbunden sind, gibt es da eine Anleitung?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, hier noch die Detailfotos der Tümpel:

Hm irgendwie kann ich mich mit so tümpeln net anfreunden auf 40k platten !! Aber die Arbeit sieht gut trotz alle dem :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Bemalung anbelangt, wird dies wohl mit zumindest teilweise mit Airbrush gemacht worden sein,das würde zumindest den Kompressor auf dem Tisch erklären. Kosten kA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute! Ich habe gestern mal angefangen, meine Platten trocken zu bürsten, war mit dem Ergebnis aber alles andere, als zufrieden.

Die Platten haben (insgesamt) eine Abmessung 72" x 48" und sind auf vier Stück aufgeteilt, also immer noch relativ groß, was natürlich die Motivation auf langfristige, eintönige Arbeit drastisch senkt.

Daher habe ich mir einen großen Pinsel geschnappt, ähnlich einem, den man zum Anbringen von Kleister auf Tapeten verwendet. Diesen in Farbe getunkt, die Farbe in Küchenrolle abgewischt und angefangen trockenzubürsten. Dabei entstanden ziemlich viele Flächen, wo zuviel Farbe aufgetragen wurde, so dass ich unnatürlich wirkende Flecken auf den Platten hatte. Dann habe ich es an einer anderen Stelle mit einem kleineren Pinsel versucht, was mir allerdings "Pinselspuren" hinterließ.

Jetzt meine Frage: kennt jemand eine Methode, mit der man schnell und effizient (also so, dass es nach was aussieht) große Flächen trockenbürsten kann? Ich hatte vor, sanfte Übergänge zu bekommen (wie hier abgebildet: http://www.games-workshop.com/MEDIA_CustomProductCatalog/m560075a_99229999107_RoBExtension1_445x319.jpg), das ganze allerdings nur in Grautönen.

Gruß, Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab meine Platte(n) mit einem großen Malpinsel gebürstet (so einem ganz normalen Billigpinsel, den man für Tuschkästen hat). Zu große Pinsel sind nicht gut und zu kleine Pinsel hinterlassen Muster und es dauert lange. Hab bei mir trotzdem ein paar Muster, damit das weg geht, muss man wohl einfach mehrmals in verschiedene Richtungen auf einer Stelle bürsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs komplett simpel gemacht:

  1. 2 Teile Leim+ 1 Teil Wasser+ Sand+ schwarze Farbe
  2. Alles auf ne Holzplatte
  3. Alles Grau trockenbürsten

Tada, fertig ist meine Vampir-Spielplatte

Kann man auch mit anderen Farben, z.B. Braun machen oder Grasstreu draufmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier meine Aschewüsten Platte mit Lava,

c44931b128_t.gif

z49891b128_t.gif

Da die meisten Minis mit Neo-Magneten unter dem Base versehen sind(wegen der sicheren Transport).

Und es mir auf dem Keks geht, das meine Minis auf den Platten immer wieder umfallen.

So kam mir die Idee, meine Platte mit Eisenpulver zu machen:yeah:.

Klapp super siehe hier:ok::

a19103p128_t.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

haha wie cool. Ich finds ganz ehrlich richtig gut.

Wenns anfangen sollte zu rosten will ich wieder bilder, weil ich glaube, dass es dann richtig interessant wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.