Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. GW-Neuerscheinungen für Age of Sigmar

    Vielleicht gehe ich auch morgen im GW blättern. Was das Grundregelsystem so weit verrät, ist geeignet für nackte Barbaren, die gegeneinander kämpfen. Alle ähnlich geschickt (und wenn nicht, kann man es immer noch in S und W abbilden), und Rüstung trägt niemand. Wie das mir gerüsteten Kämpfern funktionieren soll… einfach ein hoher W dann? Ja, vielleicht. Ob das mit den vielen LP so eine gute Idee ist, werden wir sehen. 20 LP (sieht man etwa beim Hund in der Preview) ist schon bei einem P&P unsimulationistische Kleinsverwaltung. Die beim TT zu haben, hätte ich erst recht keine Lust. Größere Fahrzeuge bei 40k (Knights aufwärts) sind in dieser Hinsicht auch schlecht gelöst. Dass man am Anfang des Zuges quasi auswürfelt, wie viele „Kommandopunkte“ man hat, erinnert an Warpath, Vanguard und wer das sonst noch so vorgemacht hat. Natürlich nicht über Pasches dort, aber vom Prinzip her.
  3. Gestern
  4. Barbarus' bombastischer Befreiungsschlag

    Die Schwarze Chimäre Ich schreibe diesen Bericht trotz all jener Gefahren, vor denen mich meine engsten Freunde warnen. Doch möge man mich einen Wahnsinnigen oder Ketzer nennen, ich halte diese Schilderungen für notwendig, sodass die Gelehrten des Imperiums die Mächte des Chaos besser verstehen und ihnen vielleicht mit neuen Mitteln entgegentreten können. Ich will von meinen Erfahrungen in den nördlichen Tälern des Weltrandgebirges erzählen, wo sich immer wieder der Einfluss des Chaos auf kleine wie große Weise zeigt. In einem dieser Täler traf ich auf einen Stamm von Menschen, die nicht wissentlich dem Chaos huldigen, ihm aber doch nützen. In diesem Stamm erzählt man sich von einer gewaltigen Bestie und ich kam nicht umhin zu bemerken, dass sich die Beschreibungen der Bestie oft voneinander unterscheiden. Ich fand heraus, dass die Erzählungen zu unterschiedlichen Zeiten entstanden sind und habe im Hinblick auf ihre zeitliche Abfolge ein interessantes Muster ausgemacht: In den ältesten Geschichten wird von einem großen Löwen berichtet, der die zwei kräftigsten Männer des Stamms getötet haben soll. Schon bald darauf berichteten die Mitglieder des Stamms von einem gigantischen Löwen mit schwarzer Mähne. Als der Löwe das nächste Mal Mitglieder des Stammes tötete, verfügte er allem Anschein nach über eine schwarze Mähne. Ein Merkmal, das in der ersten Erzählung keine Rolle spielte. Bald schon entwickelten sich weitere Geschichten und damit auch weitere Eigenschaften: Noch größer wurde der Löwe beschrieben, mit schwarzer Mähne und jetzt auch mit gewaltigen Hörnern. Da begab es sich, dass eine Gruppe von Kindern von jenem monströsen Löwen angefallen wurde. Das Kind, das überlebte, behauptete der angreifende Löwe habe große Hörner besessen. So setzte sich das Muster fort und bald schon streifte ein gewaltiger Löwe mit schwarzer Mähne, Hörnern und einer Schlange als Schwanz durch das Tal. Meine Vermutung lautet, dass der Glaube der Talbewohner jene Kreatur geschaffen hat, die ich die schwarze Chimäre nennen will. Offensichtlich sind die Mächte des Chaos auf uns Menschen angewiesen, um ihre widerwärtigen Schöpfungen in unserer Welt zu manifestieren. Unsere Wünsche, Erwartungen, Hoffnungen, Abneigungen und Ängste scheinen an der Kreation der Kreaturen des Chaos beteiligt zu sein. Daraus schließe ich, dass die Mächte des Chaos dort machtlos sind, wo die Menschen einen festen Glauben an das Gute wahren und ihre Geister dem Chaos verwehren. Wenn die Gelehrten des Imperiums bereit sind, die Rolle der Menschen im Gefüge des Chaos zu akzeptieren, werden sich uns neue Möglichkeiten auftun, das Chaos zu bekämpfen.
  5. Neuigkeiten

    Ich hab mir zwei Boxen bestellt. Ich denke 2 pro Legio sollten erstmal ausreichen.
  6. GW-Neuerscheinungen für Age of Sigmar

    Eigene Seite mit Erklärvideo und Einheitenlisten der Nichtchaoten https://ageofsigmar.com/warcry/
  7. Drachenklinge - Rest in Progress [Diverse] (18Mi3M)

    Wollte eigentlich heute noch was machen an den Dingern. Gedipwashed habe ich die ja gestern noch und heute wollte ich ein bissel eisern bürsten. Aber - erster Arbeitstag nach dem Urlaub - also eMails lesen und überall den neuen Katastrophenstand einholen, ergo lange im Büro. Schöner Abschluß des Arbeitstages > abends noch lecker essen. Quasseln bis quasi jetzt. Schöner Tagesabschluß > Bestellung von 4grounds wurde nicht nur geliefert, sondern auch von netten Nachbarn direkt angenommen. BÄMM! Läuft! Ich befürchte, dass ich mich nicht lange werde beherrschen können.
  8. Bei dem Blick habe ich den Eindruck er denkt ... muß ich das beißen? Halt ichs noch zwei weitere Jahre aus?? Geh ich doch wieder schklfen? Gefallen mir beide gut. Sehr schick geworden!
  9. malkaviennes Maltisch: Sammelsurium

    Vor allem keine Bilder anschauen!
  10. Dann kann ich jetzt hoffentlich was für dich und alle Interessierten tun. Danke fürs Feedback. Straße nach Tallis, Königreich Alladore Cyra trottete neben dem mittleren der drei Wagen ihrer Karawane her. Eine Woche war es nun her, dass ein lautes Hämmern an der Tür sie aus ihrem komatösen Schlaf nach dem Zechgelage in der „Forelle“ gerissen hatte. Mit zwei unterschriebenen Verträgen hatte der Zwerg Grom sie, freundlich aber bestimmt, zum Nordtor begleitet. Seitdem waren U’Glak und sie Teil der Eskorte des Händlers Jost van Gerwing. Zunächst hatte Cyra dem Zwerg die abgepresste Unterschrift übel genommen. Mittlerweile hatte sie jedoch die Vorteile dieser Übereinkunft erkannt. Statt in Portrerik in einen Bierkrug zu jammern, war sie nun auf dem Weg in die Hauptstadt Tallis. Dort würde sich sicherlich eher eine Gelegenheit ergeben, in den richtigen Kreisen Wohlwollen und Unterstützung für die Rehabilitierung ihres Familiennamens zu finden. Noch dazu wurde sie für die Reise bezahlt. Ein jäher Schrei vom führenden Wagen riss sie aus ihren Gedanken. Einer der Söldner sank in den Schlamm, einen Pfeil in der Schulter. Instinktiv warf sie sich zu Boden und spähte in Richtung des Waldes. Weitere Pfeile schlugen rund um die Kolonne ein. Dann stürmte eine Horde wilder Gestalten mit gezogenen Waffen auf sie zu. Cyra ging hinter dem Wagenrad in Deckung und legte auf die Angreifer an. Sie erledigte drei bevor ihre Feinde zu nah kamen. U’Glak sprang neben ihr nach vorne und fällte die ersten zwei Mit seiner Axt. Cyra zog ihr Schwert und stellte die Feinde zu seiner Rechten. Rund um die Wagen war ein brutales Scharmützel entbrannt. Ein widerlich stinkender Axtkämpfer mit zerzaustem Haar griff sie an. Cyra duckte sich unter einem unbeholfenen Schlag, parierte einen zweiten und trieb ihre Klinge dann tief in seinen Brustkorb. Ihre Gegner waren Ihnen nicht ebenbürtig, aber sie drohten sie mit ihrer schieren Masse zu überwältigen. Mittlerweile war Grom zu Ihnen gestoßen. Zu dritt fochten sie gegen eine vielfache Übermacht. Cyra hörte ein Geräusch in ihrem Rücken. Ein Kämpfer hatte den Wagen erklommen, einen Speer in der Hand. Cyra wappnete sich. Sie würden sich teuer verkaufen. Arthian von Forstbrunn und Dolf Arthian fluchte. Er hatte die Räuberbande tagelang verfolgt, war ihnen dicht auf den Fersen und dann war die Fährte abgerissen. Er hatte beinahe einen halben Tag verloren bis Dolf, sein treuer Jagdhund, die Spur erneut aufgenommen hatte. Seit mehr als drei Jahrzehnten diente er dem Königreich nun als Ranger und noch nie hatte es in seinem Zuständigkeitsbereich derart massive Gesetzesverstöße gegeben. Vielleicht wurde er alt. An seiner Seite knurrte Dolf und hob seine Nase in den Wind. Mit einem kaum merkbaren Nicken erlaubte Arthian dem Hund die Jagd aufzunehmen. Dolf sprintete los, den Ranger dicht an seinen Fersen. Das Klirren von Waffen drang an sein Ohr. Als er den Waldrand erreichte sah er, dass auf der Straße ein heftiger Kampf tobte. In einer Masse von Räubern fochten drei Kämpen gegen die Räuberhorde. Jahrelang geschulte Sinne ließen Arthian schnell einen Überblick über den Kampf gewinnen. Einer der Räuber stand auf einem Karren, den Speer zum Wurf erhoben. In einer flüssigen Bewegung legte der Ranger einen Pfeil auf die Sehne und zielte. Cyra war beinahe ebenso überrascht wie der Speerkämpfer über ihr, als plötzlich ein Pfeil in seiner Kehle steckte. Gurgelnd ging er zu Boden, der Speer entglitt seinen schlaffen Fingern. Schnell drehte sie sich um, da ihr Rücken nun frei war. Einer der Angreifer schickte sich gerade an, U´Glaks ungeschützte Seite anzugreifen, während dieser zwei weitere Feinde mit seiner Axt in Schach hielt. Der Angriff endete jedoch abrupt, als der größte Hund den Cyra jemals gesehen hatte, den Kämpfer von hinten ansprang. Ein widerliches Knacken ertönte, als die gewaltigen Kiefer des Tieres dem Räuber das Genick brachen. Wer auch immer ihnen in diesem Kampf beigestanden hatte, nun gewannen Cyra und ihre Gefährten schnell die Oberhand. Als ihre Gegner die Waffen streckten war kaum eine Handvoll von ihnen noch am Leben. „Im Namen König Arethic des Zweiten verhafte ich euch hiermit wegen des Vorwurfs der gemeinen Räuberei, Diebstahls und Mordes“, ertönte eine Stimme aus der Richtung des Waldes. Es schien, als würden sie ihren Retter nun kennen lernen.
  11. Out - Ferien auf dem Monoposerponyhof [WHFB] (18Mi3M)

    Welche Sprays stinken denn gesund?? Ulkig. Du meinst schon das von GW? Ich habe mit dem nur dann Probleme, wenn ich wirklich wirklich wirklich den allerallerallerletzten Rest raussprühe, dann sprotzelt es ... aber sonst? Nie. Wenn das von Vallejo nix taugt, habe zumindest ich keine Alternative. Von ArmyPainter weiß ich, dass man die mindestens anders anwenden muß. Das habe ich aber lediglich (oft) gelesen. Beim Schwarz von GW habe ich den Eindrcuk, dass sie vor einigen Jahren was gemacht haben und es etwas glänzender geworden ist. Da ich aber inzwischen fast immer noch drüber neble, ist es quasi egal.
  12. Die "Neulich am Fluss"-Malchallenge Juli 2019

    Dieses Karpartenhundfischstäbchen Vieh hätte ich gut für meine Bushido Platte brauchen können..so als mystisches Wasserwesen...
  13. Freut mich, ist doch immer cool, wenn es besser wird als man denkt. Ging mir jetzt in meinem Projekt irgendwie auch so.
  14. Ja, tolles OSL, habe mich da ja diesmal auch ran gewagt. Aber viel toller: Sabine Wren Star Wars geht ja immer!
  15. LadyN8hawk's Nachtcafé der Miniaturen: Sammelsurium

    WAS? ICH VERSTEH DICH SO SCHLECHT! ICH SOLL EIN K KAUFEN ?!?! Aber mal ernsthaft. Ich sollte mal spielen, statt nur zu kaufen und anzumalen. Sollte mir Blood Bowl gefallen, was @Drachenklinge mir morgen/heute/gleich mal zeigen will, wäre erstmal das dran. Hab da so ein hübsches Team entdeckt .. *seufz* Ach, schauma mal. Macht halt gerade Spaß rumzuprobieren, was wiederum der Zeit fürs Spielen entgegenwirkt. Jo, aber ich ändere es nicht mehr, sondern versuche einfach, das nächste Mal dran zu denken, wo der Fokus sein soll. Unrealistisch finde ich es an der Schürze ja nicht, da eine Flamme ja flackert, aber es lenkt halt ab. Egal.
  16. Ach, da waren ja noch 2 Beiträge auf die ich eigentlich eingehen wollte... Naja mache ich morgen. Erstmal @Zavor und all die netten Leute, die hier mitlesen, fleißig liken oder gar kommentieren: Ich habe fertig - Block 1 Und so ist heute mit Papa Venk die erste Crew einsatzbereit um in der ertrunkenen Welt ums Überleben und Artefakte aus längst vergessener Zeit zu kämpfen! Gefällt mir eigentlich ganz gut nun in dunkler. Was mir nicht so gefällt ist die Rückseite im Nacken... Irgendwie hat der da ein Fell und Federn.... Ich verstehe es nicht... Dann kamen heute meine neuen Farben: Eine davon hatte ich dann doch schon... Erstmal in alle Agitatorkugeln geworfen, da waren noch ein paar weitere ohne. Danach dann mal die malkiste ein bisschen sauber gemacht und davor X-Wing Schiffe, die ich verkauft habe, verpackt. Daher war nicht mehr ganz so viel Zeit für das Bonusmodell.... und den zweiten Block: Erstmal wieder entgraten...hatte dann aber keine Lust mehr...freue mich schon auf Sage, Nix und Ana, die Dverg-Dame sowie die anderen. Auch auf die Dilosophors. Damit hätte ich wieder 8Modelle. Die Bandenfarbe ist hier übrigens hellblau! Und es gibt kein Feuer.
  17. LadyN8hawk's Nachtcafé der Miniaturen: Sammelsurium

    ( KD:M...!!!) Das OSL kommt schon gut. Hast Talent! Indes - das hast Du schon richtig erkannt - die Schürze muss deutlich weniger abbekommen, von dem Licht.
  18. Farin 17 - Der kleine Flow [Diverse] (18Mi3M)

    Diese große schwarze Mini in der oberen linken Bildecke ist gruselig. Erinnert mich an diese Fotos, die man macht und plötzlich ist da jemand drauf, der vorher gar nicht da war. *brrrr*
  19. Selbstreflexion ist immer gut! Aber ich finde: zur Dokumention ist's doch in Ordnung! ...im "Ich habe Fertig"-Posting möchten wir aber ein schöneres sehen.
  20. So Zeit fürs Bett. Weiß jemand ob man die Arme noch abnehmen kann wenn die Schulterpanzer montiert sind?
  21. Die "Neulich am Fluss"-Malchallenge Juli 2019

    Jau, und die Haut hat sofort angefangen, sich zu pellen. @malkavienne Schöner Fluff und gruselige Mini. Ich weiß nicht, ob ich den wirklich im Fluss entdecken will. Nun, hab meine Mini dann auch mal weiter bearbeitet und die erste Lasur der Grundfarben aufgetragen. Ich denke, sie kann gut als "Das Futter des Karpatenhundes" durchgehen. Guckt auch son klitzekleinesbisschen träumerisch naiv:
  22. LadyN8hawk's Nachtcafé der Miniaturen: Sammelsurium

    Da ich ja sonst keine Hobbys habe, möchte diese junge Dame noch von mir bemalt werden: Sabine Wren - Star Wars Legion Hab sie jetzt mal so fixiert. Der Helm, der dabei war gefällt mir nicht und das Schwert muss einfach sein. Einige Grate wurden schon entfernt, einige andere warten wohl noch auf eine Bearbeitung. Jedenfalls freue ich mich darauf, die Mini zu bemalen. Graffiti-Style gefällt mir!!! Spannend sind die Muster, die ihr Dress zeigt. Das wird eine Herausforderung! Aber irgendwo muss man ja anfangen zu üben ... Und hier die fertige Wendy Adams (Villen des Wahnsinns) aus dem Sommerprojekt: Das war mein zweiter OSL-Versuch, wenn ich mich recht erinnere. Denke, dass ich etwas zu sehr den Fokus auf die Schürze gelegt habe, aber mir gefällt es gar nicht so schlecht. Jedenfalls habe ich Lust bekommen, OSL noch weiter zu üben. Mal schauen, was ich da an Minis ausgraben kann..
  23. [BattleTech] Allgemeines und Treff

    Grade angekuendigt:
  24. batunatu's Krimskrams

    Danke ! Schwer zu sagen Ich versuche erstmal die Polen abzuschließen bevor ich mich in was Neues stürze. Das könnte so gut wie alles sein. Mag jeden Maßstab und jedes Genre.
  25. Mehr Franzosen. Damit bin ich offiziell schon bei mehr als 365 Minis in 365 Tagen
  26. Danke War von der reinen Bemalzeit aber wieder mal ein Witz Andere sprechen da wohl von Speedpaint, aber bei m ir ist das normal, da ich ja keine Zeitintensiven Maltechniken beherrsche
  27. Maltisch am Mittwoch - mit Dizzyfinger

    Die beiden Reaver sind fast so weit. Es fehlen nur noch die Waffen. Dann hoffe ich doch mal, dass das nächste Woche etwas wird @Helle.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.