Jump to content
TabletopWelt

Night Lords - Murderers first, last, and always


Buffybot

Empfohlene Beiträge

Night Lords - Murderers first, last, and always

 

nl_221.jpg.70d4f2e9ab58bd318701c9e665957596.jpg

Über meine Hobbyjahre hinweg hat mich eigentlich nur eine Tatsache wiederkehrend geärgert. So sehr ich die Night Lords sowohl vom Style wie vom Fluff her liebe, ist mir trotz diverser Prototypen über die Jahre hinweg nie eine Mini gelungen, mit der ich wirklich zufrieden gewesen wäre. Aber man soll ja nie aufgeben. Nach weiteren Fehlschlägen erst vor kurzem ist mir Stand heute endlich ein Night Lords genau so gelungen, wie ich es mir immer schon vorgestellt hatte. Man muss auch mal Glück haben. Und was hat mich das über die ganzen Jahre echt gewurmt. Umso schöner dann heute.

Sprich jetzt kann es losgehen mit dem Projekt, was ich bereits immer schon machen wollte. Seid ich die geniale Night Lords Trilogie gelesen hatte. Für mich das Beste was ich jemals im 40K Bereich gelesen habe. Der Autor Dembski Aaron Bowden ist sicherlich einer der Besten, wenn nicht sogar der beste 40K Autor und seine Night Lords Trilogie für mich Lightning in a Bottle.

Hoch ambivalente Charaktere, wo tragisches Heldentum mit undenkbaren Grausamkeiten Hand in Hand gehen.

Somit bleibt mir jetzt nur der Ikonische Schlachtruf zu zierten, welcher durch einen legendären Night Lords quasi geboren worden ist. „Death to the false Emperor!“

bearbeitet von Buffybot
  • Like 19
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Chronik

 

 

Spoiler

25.06.2023

Start Armeeaufbau mit einem fertig gestellten Prototyp Night Lord Marine

 

28.06.2023

2x Night Lords Marines umgebaut bzw. zusammengebaut

 

02.07.2023

Kurzreview zu Audiobook "Soul Hunter - A Night Lords Novel"

 

09.07.2023

2x Night Lords Marines fertig gestellt

 

12.07.2023

2x Night Lords Contekar Terminatoren zusammengebaut

 

16.07.2023

Kurzreview zu Audiobook "Blood Reaver - A Night Lords Novel"

 

30.07.2023

2x Night Lords Contekar Terminatoren fertig gestellt

 

02.08.2023

Filmreview zu Terrifier

 

08.08.2023

1x Night Lords Rhino zusammen- bzw. umgebaut

 

10.08.2023

Kurzreview zu Audiobook "Void Stalker - A Night Lords Novel"

 

17.08.2023

Kurzreview zu Audiobook "Konrad Curze: The Night Haunter: Primarchs: The Horus Heresy, Book 12"

 

18.08.2023

1x Night Lords Rhino fertig gestellt

 

27.08.2023

1x Night Lords Cybot zusammen- bzw. umgebaut

 

05.09.2023

Kurzreview zu Audiobook "The Talon of Horus"

 

09.09.2023

1x Night Lords Cybot fertig gestellt

 

13.09.2023

1x Night Lords Sevatar zusammengebaut

 

14.09.2023

erste Night Lords Kurzgeschichte fertig gestellt

 

20.09.2023

Kurzreview zu Audiobook "Black Legion"

 

24.09.2023

1x Night Lords Sevatar fertig gestellt

 

29.09.2023

2 x Night Lords Chaos Cultists zusammen- bzw. umgebaut

 

15.10.2023

2 x Night Lords Chaos Cultists fertig gestellt

 

22.10.2023

2x Night Lords Marines umgebaut bzw. zusammengebaut

 

23.10.2023

Kurzreview zu Audiobook "Hyperion"

 

03.11.2023

2x Night Lords Marines fertig gestellt

 

05.11.2023

2x Night Lords Contekar Terminatoren zusammengebaut

 

21.11.2023

Kurzreview zu Audiobook "The Fall of Hyperion"

 

26.11.2023

2x Night Lords Contekar Terminatoren fertig gestellt

 

29.11.2023

1x Night Lords Contekar Terminator zusammengebaut

1x Night Lords Legion Praetor Terminator zusammengebaut

 

30.11.2023

Kurzreview zu Audiodrama "Throne of Lies"

 

12.12.2023

Kurzreview zu Kurzgeschichte "Shadow Knight"

 

18.12.2023

1x Night Lords Contekar Terminator fertig gestellt

1x Night Lords Legion Praetor Terminator fertig gestellt

 

21.12.2023

1  x Konrad Curze zusammengebaut

 

23.12.2023

Kurzreview zu Audiobook "Endymion"

 

26.12.2023

1  x Konrad Curze fertig gestellt

 

28.12.2023

2x Night Lords Marines umgebaut bzw. zusammengebaut

 

29.12.2023

zweite Night Lords Kurzgeschichte fertig gestellt

 

04.01.2024

Kurzreview zu Kurzgeschichte "The Core"

 

10.01.2024

Kurzreview zu Kurzgeschichte "Massacre"

 

21.01.2024

2x Night Lords Marines fertig gestellt

 

27.01.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists zusammen- bzw. umgebaut

 

30.01.2024

Kurzreview zu Audiobook "The Rise of Endymion"

 

11.02.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists fertig gestellt

 

17.02.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists zusammen- bzw. umgebaut

 

25.02.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists fertig gestellt

 

26.02.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists zusammen- bzw. umgebaut

 

28.02.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists zusammen- bzw. umgebaut

 

17.03.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists fertig gestellt

 

03.04.2024

2 x Night Lords Chaos Cultists fertig gestellt

 

05.04.2024

2x Night Lords Marines umgebaut bzw. zusammengebaut

 

11.04.2024

The Last of Us Part II Remastered Review

 

13.04.2024

2x Night Lords Marines fertig gestellt

 

17.04.2024

1x Night Lords Marine mit Laserkanone umgebaut bzw. zusammengebaut

 

20.04.2024

1x Night Lords Raptor umgebaut bzw. zusammengebaut

 

21.04.2024

dritte Night Lords Kurzgeschichte fertig gestellt

 

07.05.2024

1 x Night Lords Marine mit Laserkanone fertig gestellt

1 x Night Lords Raptor fertig gestellt

 

09.05.2024

2x Night Lords Marines zusammengebaut

 

 

bearbeitet von Buffybot
  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hintergrund

 

Für einen allgemeinen Fluff überblick empfehle ich folgendes youtube Video, wo eigentlich alle relevanten Informationen in sehr ansprechender wie detaillierter Art drin sind.

 

 

Selber verbleibe ich erst einmal mit folgendem Abriss, warum ich die Night Lords so interessant finde, was sehr stark am Fluff hängt.

 

Als noch loyale Space Marines waren die damaligen Night Lords bereits kaum von den heutigen Night Lords zu unterscheiden. Eine knallharte Terroreinheit des Imperators, welche den fürchterlichsten Ruf unter allen Legionen hatte. Planeten ergaben sich bereits, wenn lediglich bekannt geworden war, dass die Night Lords auf dem Weg zu ihnen waren. Diese elementare Furcht haben die Night Lords stetig kultiviert, bis wirklich dem letzten Hinterwäldler Planeten klar war, wenn man mit diesen Terroreinheiten die Klingen kreuzt, dann hat man auf einer Skala von 1 bis 10 fernab aller Punktekriterien einfach nur noch ausgeschissen. Aber sowas von.

 

Kinder vor den Augen ihrer Mütter lebendig häuten, alles kein Ding. Keine Grenze die diese finsteren Krieger nicht überschreiten würden. Und da ist auch bereits eine erste Erklärung, Krieger waren die anderen Legionen, die Night Lords waren Mörder. Hier wurde vom Start weg gleich auf einem völlig anderen Level, ein völlig anderes Spiel gespielt.

 

Das man von der eigentlichen Gesellschaft dabei bereits vom Start weg maximal entkoppelt war, mit dem einzigen Primarchen, welcher nicht erzogen worden war, sondern sich selbst alles beibringen musste, dass gefällt mir als liberaler Freigeist gleich noch um so mehr. Alles von außen spielt für einen Night Lord keine Rolle, da dringt gar nichts erst durch. Es prallt alles ab. Fernab von allem, wird mit den eigenen blutigen Händen das Schicksal geformt, auf der abgezogenen Haut der Gegenüber mit dem Blut und Qualen der Unglückseeligen fortgeschrieben.

 

Night Lords sind genau genommen auch keine Chaos Space Marines. Die buckeln nicht vor dem Chaos und haben eigentlich nur Verachtung dafür über. Andere Menschen, wie auch deren Götter, können sich alle gleich verpissen. Mehr als ein großes F you gibt’s dafür nicht. In arrogant selbstsicherer Weise steht man darüber. Die zerbrochenen Träume der anderen, man schreitet darüber hinweg, mit scheppernden Schritten der gepanzerten Stiefel.

 

Und wenn das noch nicht genug ist, nein, wir sind noch abgefuckter. Neben den anderen Menschen, Legionen und Götter hassen wir mindestens ebenso auch die anderen Night Lords. Wenn mir mein Truppführer nicht passt, dann Meuchel ich den Lappen weg. Bin selber doch viel besser dafür geeignet. Gut, das hat auf Dauer unsere eigenen Reihen etwas ausgedünnt und die Legion fragmentiert, aber wenn man so Gigachad cool ist, steht man da auch noch drüber.

 

Night Lords, ganz klar, die coolsten der coolsten. Ist doch klar. 😝

bearbeitet von Buffybot
  • Like 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verschiedenes

Hörbücher Reviews 40K und Science Fiktion allgemein:

 

Soul Hunter - A Night Lords Novel

Night Lords - Murderers first, last, and always - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Blood Reaver - A Night Lords Novel

Night Lords - Murderers first, last, and always - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Void Stalker - A Night Lords Novel

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 2 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Konrad Curze: The Night Haunter: Primarchs: The Horus Heresy, Book 12

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 2 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

The Talon of Horus

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 3 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

The Black Legion

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 3 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Hyperion

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 4 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

The Fall of Hyperion

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 5 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Throne of Lies

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 5 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Shadow Knight

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 5 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

Endymion

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 5 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

 

Film Reviews mit 40K / Night Lords Bezügen:

 

Terrifier

Night Lords - Murderers first, last, and always - Seite 2 - Genre: SciFi - TabletopWelt

 

bearbeitet von Buffybot
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Artworks

 

Sketch vom kanadischen Comic Künstler RB White (Original in meinem Besitz)
 

Night Lords Sketch

Spoiler

final03.jpg.e1a8e9e076802ca19afb2000f9d4e3c8.jpg

 

bearbeitet von Buffybot
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und ab hier ist frei und es geht auch sogleich los. 🥳

Die Blaupause, als Prototype für alle folgenden Night Lords.

 

nl_1.jpg.3e3ccc4ef1b9c25580f6eedefecdd07e.jpgnl_2.jpg.5f47024490d85b9d7194e28751a0d90a.jpgnl_4.jpg.c9fe30df60daebf3248c7019219b0de4.jpgnl_3.jpg.cedff39af0b3f1cd6bba79e9276f140c.jpg

 

Neben CSM Bausätzen + einzelnen FW Night Lords Stuff den ich hier habe, ist eine FW Bestellung mit passenden Night Lords Minis ebenfalls aufgegeben. Aber ich bin so oder so erstmal gut versorgt.

Vom Fluff her höre ich mir jetzt die komplette Night Lords Trilogie einmal als englisches Hörbuch an, nachdem ich die Bücher in den letzten Jahren bereits zweimal komplett durchgelesen hatte.

 

51pXBqJmIL.jpg.4d5a3b4abf6b0f2f12fe2d37c28f307f.jpg

  • Like 13
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ohhhh, das lockt mich an. Deine penible Art beim Bauen und Entgraten und deine hervorragende Bemalung sind ja immer ein Garant für tolle Miniaturen, aber dass du sie mal auf meine Lieblings-Verräterlegion anwenden würdest, hätte ich nicht erwartet. Umso schöner, freue mich sehr. Vielleicht gibts ja später sogar mal wieder einen Umbau zu sehen. Aber ich nehme gerne alles, was da kommt.

 

Das erste Buch hab ich letztes Jahr auch gehört und war dann sehr motiviert, mit den beiden anderen weiterzumachen, bin dann aber irgendwie in den Podcast-Sumpf gesunken und habe seither kein einziges Hörbuch mehr konsumiert. Dabei fuxxt es mich schon ein bisschen, dass ich immernoch nicht weiß, wie die Story sich weiter entwickeln wird.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Cool, wenn die Edge …äh Night Lords auch noch anderen zu gefallen wissen. ;)

 

Ich selber feiere jetzt bei meinem ewigen Wunschprojekt jeden einzelnen Marine. Stück für Stück der ersten Klaue entgegen. 😎

 

Bei der Night Lords Trilogie mache ich ganz klar noch einzelne Reviews zu, vorweg, die Bücher zwei und drei kann ich dir bereits voll empfehlen. Alle drei Bücher sind auf einem sehr hohen Niveau.

 

 nl_5.jpg.0a4ea36ed362a3ddb2311a6a9d4823b7.jpg

 

Unter dem Bereich Hintergrund habe ich heute auch gleich mal was eingefügt, damit der Fluff auch ja nicht zu kurz kommt.

 

https://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/168711-night-lords-murderers-first-last-and-always/#comment-5580416

 

bearbeitet von Buffybot
  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute nochmal einige kleinere Fluff Gedanken zur Literatur bzw. Hörbüchern.

 

Das erste Buch der Night Lords Trilogie habe ich fast durchgehört (Review folgt zeitnah), Buch Nr.2 und 3 folgen dann sogleich darauf.

Danach plane ich das Buch über den Primarchen der Night Lords als Hörbuch, denn das kenne ich sogar noch nicht. Habe aber eigentlich nur gutes von gehört, das wird bestimmt ein großer Spaß.

Und dann etwas loser CSM allgemein weiter, die Black Legion Reihe, ebenfalls wie die Night Lords Reihe von Dembski-Bowden. Habe die Bücher auch vor Jahren bereits gelesen. Sehr ähnlich wie die Night Lords Reihe gelagert. Diesmal werde ich mir dann die Hörbücher wohl gönnen.

 

Und zwischendurch werde ich mir mit Sicherheit auch noch die ein oder andere Kurzgeschichte über die Night Lords einfallen lassen. 

Immer was zu tun. 😇

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und da ist die erste Night Lords Review. Juhu 🥳

 

Kurzreview

 

Titel: Soul Hunter – A Night Lords Novel

 

51pXBqJmIL.jpg.f95e3e1b8602767f38c3d7f49c8f197c.jpg

 

Autor: Aaron Dembski-Bowden

 

Format: Audiobook

 

Sprecher: Andrew Wincott

 

 

Endlich mal eine Review zu einem Werk von meinem Nr.1 Lieblingsautor im 40K Bereich. Aaron Dembski-Bowden, welcher ein ganz besonderes Gespür für ambivalente Charaktere hat und somit bei den Chaos Space Marines natürlich genau richtig aufgehoben ist.

 

Der erste Teil in der berüchtigten Night Lords Trilogie, wird sich hier im Rahmen einer eher papierdünnen Gesamtstory (dazu später noch mehr) voll auf die Haupt- und Nebencharaktere fokussiert. Der fast schon heldenhafte Antiheld Talos mit seiner kleinen, treuen Einheit Night Lords, welche in einem Netz aus Intrigen mit Feinden von innen und von außen vorsichtig agieren müssen, um zu überleben.

 

Überleben kann hier auch grob als der Aufhänger der Story genommen werden. Es gibt keinen großen Plan, kein besonderes Artefakt was gefunden werden muss, usw… Sprich wer einen besonders spannenden Plot auf mehrdimensionaler Ebene erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. So gut wie alles was im Rahmen der Handlung passiert ist charaktergetrieben. Bedingt durch die Interaktionen zwischen den Charakteren.

 

Und da kann der Autor voll auftrumpfen und ist ganz in seinem Element. Auf den ersten Blick ruchlose Mörder, werden einem Stück für Stück als ebenso tragische, wie fast schon heldenhafte Antihelden nähergebracht. Abwechselnd aus der Perspektive von menschlichen Dienern und Sklaven, wie auch aus der direkt rohen (Jagd)Sicht eines überlebensgroßen Night Lords selber.

 

Immer tiefer wird der Leser bzw. Zuhörer in diese fremdartige Welt, aus auf den ersten Blick starken Widersprüchen, hineingezogen. Die Immersion ist atemberaubend. Heiß-kalt wechseln sich die WTF Momente ab, wo ein Night Lord gerade noch fast schon mitfühlend seinen menschlichen Gefährten gegenüber geglänzt hat und im nächsten Moment einen unglückseligen Gegner die Haut mit sadistischem Hochgenuss abzieht. Der eigene moralischen Kompass des Lesers bzw. Zuhörers wird konstant auf die Probe gestellt, was das bereits hochemotionale Charakterdrama nochmal in zusätzliche Höhen schraubt. Man kann sich so gut mit den handelnden Charakteren identifizieren, aber will man das überhaupt, bei den bisweilen grausigen Exzessen? Herrlich ambivalent. Genau dafür lieben wir alle den Autor.

 

Action wird vom Autor geschickt mit den jeweils handelnden Charakteren und deren Eigenarten und Erfahrungen verquickt. Dadurch entsteht bisweilen eine fast schon theaterhafte Dramatik der jeweiligen Situation, wo wir als Leser bzw. Zuhörer den Atem anhalten und erst wieder ausatmen können, wenn der sorgsam aufgebaute Höhepunkt erreicht ist.

 

Abzüge gibt es für mich hier lediglich bei der zu dünnen Story, wo man am besten beraten ist diesen ersten Roman mehr als Prologue zu betrachten, welcher die Funktion hat einen mit den Charakteren und Abläufen der Night Lords vertraut zu machen. Aber da alle anderen Aspekte hier so stark ausfallen, fällt dieser eine Aspekt die Story betreffend gar nicht weiter groß störend auf, im Gesamtbild.

 

Ganz starke 9/10 Punkte

 

 

P.S.

Noch ein paar Worte zu der Qualität des Hörbuchs. Ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite bringt der Sprecher sehr viele Herzblut mit, was die unterschiedlichen Stimmungen und Betonungen der Charaktere angeht. Wirkt dadurch bisweilen fast schon wie ein Hörspiel. Leider schleichen sich dadurch auf der anderen Seite vermehrt gefühlt zu lange Pausen zwischen den gesprochenen Sätzen ein, was das Hörbuch etwas arg träge erscheinen lässt. Ich habe ja nun schon eine Menge Hörbücher im Warhammer Bereich gehört über die Jahre. Das hier ist mit Abstand das am langsamsten vorgetragene, jedenfalls in der englischen Fassung.

bearbeitet von Buffybot
  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geil! Die Nightlords-Trilogie gehört, neben den Black Legion-Romanen des gleichen Autors, zu meinen absoluten Favoriten der WH40K-Fiction. Alleine, wie sie alle immer den fast schon bedauernswerten Khorne-Berserker dissen, oder der Konflikt des besessenen Schiffskommandanten. Das ist Charakterspiel vom Feinsten! Muss es unbedingt noch mal lesen.

 

Deine Minis sehen auch klasse aus. Da bekomme ich richtig Bock, meinen eigenen Thread auch noch mal aus der Versenkung zu ziehen (wobei... war der überhaupt hier oder im Nachbarforum? Grübel...). Bin gespannt, wie es hier weitergeht. Abo ist gesetzt. :)

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Cool das die Herren der Nacht so gut ankommen. 😇

 

Nachdem die ersten Marines geklappt haben, jetzt sogleich an die Highlights, die FW Contekar Terminatoren der Night Lords.

Eine extrem abgehobene, wie arrogante Elite der Elite quasi, welche sich nur dem Primarchen oder dem First Captian unterordnen.

Der Bausatz ist genial, extrem detailliert und abwechslungsreich aufgebaut. Mal gucken wie da so der Zusammenbau laufen wird...

 

nl_19.jpg.a36a67808bd12b981c6898c1c54926d9.jpgnl_18.jpg.4b5024b81d39530ef0bb1c71ffad5e94.jpgnl_17.jpg.909b5c99de9913d7efc919f0b5a707b7.jpg

  • Like 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alter! Mega nice, dass du dir die dazu gekauft hast. Ich find das eine der besten FW Veröffentlichungen der letzten Jahre. (Also optisch - was die Qualität angeht, kann ich nix sagen, weil ich sie selbst nicht besitze)

 

Edit: Was mich bei denen noch interessiert, ist, wie groß die im Vergleich zu den normalen Marines sind. Die sind ja ein Release für HH, wo bis zum letzten Editionswechsel alles ein wenig kleiner war, wenn ich richtig informiert bin.

bearbeitet von Ghur
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Contekar Termis zusammengeschraubt.

Zuerst gab es aber erst einmal das nötige Schaumbad, damit die Trennmittel einem später keinen Ärger mehr machen können. Ansonsten kann es zu Problemen kommen das Kleber und Farbe überhaupt hält.

 

nl_20.jpg.81a5ec1440d9e2d3f4a322cb4ef5d27d.jpg

 

Und dann der Zusammenbau. Für Resin Minis im großen und ganzen ok. Einzig die Kettenschwerter muss man auf einer Seite die Blätter freischneiden, weil als ein durchgehendes Stück gegossen und bei einigen filigranen Haken an Ketten brechen diese gerne ab, wenn man dort ebenfalls Gußrückstände innerhalb der Haken entfernen muss. Den Kopf bekommt man auch nur mit sowas wie Greenstuff fixiert, weil keine Vertiefung für eine Auflage im Torso vorhanden ist. Davon abgesehen aber sehr sauber gegossen und detailreich der Bausatz. Kann ich unter dem Strich empfehlen.
Die Größe der Termis entspricht von der Höhe her den aktuellen CSM Marines. In der Breite sind die Termis dann bulliger.

 

nl_21.jpg.880d8eb5a8dca80c48d03c1cbd57dacf.jpg

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fluff-Update:

 

Kurzreview:

 

Titel: Blood Reaver – A Night Lords Novel

 

61zep6ZUXL.jpg.55644847b5b612aaa6c280ead83bb01d.jpg

 

Autor: Aaron Dembski-Bowden

Format: Audiobook

Sprecher: Andrew Wincott

 

 

Der zweite Teil der berüchtigten Night Lords Trilogie. Wo im ersten Teil noch ein wenig der rote Faden gefehlt hatte, haben die tragischen Antihelden diesmal ein klares Ziel. Nicht mehr nur plündern um zu überleben, diesmal wird es persönlich. Dazu gesellt sich ein alter Wunsch, endlich mal wieder die eigenen Reihen mit frischen Rekruten auffüllen zu können, für neue Generationen von Verräter Space Marines. Denn die eigenen Reihen schwinden konstant.

 

Die Charaktere in der Geschichte bekommen diesmal die Gelegenheit alte Rechnungen zu begleichen. Und zusätzlich an aller Art von Konflikten zu wachsen. Wenn auch bisweilen arg schmerzhaft. Ambivalente Bündnisse auf verschiedenen Ebenen müssen eingegangen werden, ein Wagnis jagt das nächste. Und der nächste Verrat lauert bereits hinter der nächsten Ecke. Verrate den anderen, bevor du verraten wirst ist hier das Motto, einer bis ins Mark verkommenen Legion aus ruchlosen Mördern.

 

Als Leser bzw. Zuhörer bekommt man ein immer genaueres Bild von der Art und Weise wie diese Legion agiert und ihre Kriege führt. Aus den Schatten heraus, Gegner demoralisieren, so grausam und unerbittlich wie nur möglich. Und dabei gerne mit einem sadistischen Lächeln auf dem Gesicht. Einen fairen Kampf gilt es dabei stets unter allen Umständen zu verhindern.

 

In den eher ruhigen Momenten dürfen die übermenschlichen Helden aka Mörder ihre eingerostete menschliche Seite ganz vorsichtig durchscheinen lassen. Auf der Metaebene bieten sich her bisweilen herrliche Ansatzpunkt für die Widersprüchlichkeiten der menschlichen Existenz. Shakespeare wäre stolz.

 

Wenn es dann zur Sache geht, Bolter scheppern und Kettenschwerter trocken husten, bleibt kein Auge trocken. Gekonnt vom Autor in stylisch coolen Actionszenen verewigt. Immer mit den richtigen Haltepunkten und fließenden Übergängen zu anderen parallel ablaufenden Szenen. Sauber strukturiert, behält man stets den Überblick.

 

Gerade im letzten Drittel wird die Spannungsschraube dann unaufhörlich nach oben geschraubt. Die Einsätze sind hoch und jeder Erfolg tragisch-blutig erkauft.

 

Eine glatte 10/10. Ein absolutes Meisterwerk im 40K Bereich, durch die roten Augenlinsen der Night Lords, von einem Autor der sich in den moralisch ambivalenten Gedankengängen der Verräter bestens auszukennen scheint.

bearbeitet von Buffybot
  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.