Jump to content
TabletopWelt

Wylf

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.728
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Wylf

  1. War aber diesen Montag um 18 uhr nochmal online, insofern würde ich ihm einfach mal 'ne PM schreiben
  2. Joa. Ist halt wirklich 'ne Platzfrage, ich wohne in 'ner kleinen Ein-Zimmer Wohnung und selbst wenn ich Platz für Figuren hätte wäre da immer noch das Problem dass ich im selben Raum auch schlafe. Kleberdünste kommen da nicht so gut. ~shrug~ Also hab' ich das Hobby auf unbestimmte Zeit an den Nagel gehängt. Eventuell irgendwann mal wieder, so sich an meinen Lebensumständen was ändert.
  3. Bin Junggeselle ;> Hobbytechnisch hats sich eben weiter auf elektronische Hobbies zugespitzt - Videospiele und ähnliches. Kosten im Schnitt weniger als Plastikpüppchen und nehmen keinen physischen Platz weg.
  4. Joa, zu denen gehöre ich ja auch, mehr oder minder. Verstehe weshalb es passierte (auch wenn ich nicht mit allen Entscheidungen die da getroffen wurden übereinstimme, der genannte Pranger war meiner Meinung nach beispielsweise bestenfalls... kontraproduktiv), aber da ich mangels Geld und Platz dem Tabletophobby eher nicht mehr frönen kann brach mir da der letzte Pfeiler für den ich das Forum noch genutzt habe weg. Weshalb ich dann eben jahrelang kaum was geposted habe, bis ich die Jubiläumsthreads hier sah. Mit Nostalgie kann man mich ja immer ködern
  5. 2017 nicht, aber Frühjahr 2016 rum fings an mit härterer Moderation und "Pranger" von Nutzern die verwarnt wurden. Kurzes Durchschauen von Annatars Beiträgen lässt in der Tat im januar 2016 Anfragen hinsichtlich Accountlöschung auffinden, ich nehme also an dass er sich damals dann abgemeldet hat, nach 'nem Jahr nochmal kurz wieder kam und dann verschwand.
  6. Mir würde da spontan @Chaosape einfallen, mit dem ich damals in der Taverne sehr viel zu tun hatte. Einer meiner ersten "Online-Freunde" die ich gemacht habe, auch außerhalb des Forums über ICQ damals noch. Haben dann später zusammen World of Warcraft gespielt und da 'ne Gilde gegründet, uns dann aber irgendwann aus den Augen verloren. Hat auch seit 2016 nicht mehr hier geposted. Kurzfristig hatte ich ihn irgendwann nochmal im Skype, aber das ist auch schon wieder sicher 7-8 Jahre her. War auch als @Schwarmtyranthier unterwegs, kann das sein? Den hatte ich auch kurzzeitig im ICQ. /edit: @Dwightist mir da eben noch eingefallen. Hatte nie wirklich viel mit ihm zu tun und wir sahen Anfangs so gar nicht "eye to eye", aber seine Beiträge waren zumeist sehr interessant zu lesen und irgendwie vermisse ich ihn ja doch.
  7. Traumata... nahezu alles was ich so 2005 rum hier von mir gegeben habe ist heutzutage äußerst traumatisch für mich. Erwähnte ich in einem der anderen Threads ja schon. Dass einem die eigene Veränderung über die Jahre vor Augen geführt wird hat gute und schlechte Seiten. Man ist eben nicht mehr 17. Andererseits macht mich die Erfahrung durch meine vergleichsweise harmlosen, aber trotzdem furchtbar peinlichen alten Forenposts zu lesen doch recht froh, dass ich noch zu der Generation vor "always online" Social Media gehöre. Will mir nicht vorstellen wie es digital Natives die quasi ihre ganze Jugend online verbracht haben oder immer noch so verbringen in zehn, zwanzig Jahren so geht, auch hinsichtlich Arbeitsfindung. Ich schätze da kommen lustige Zeiten auf uns zu, wenn Arbeitgeber 20 Jahre alte Twitter Accounts durchforsten.
  8. Update: Die Heizung ist mittlerweile noch dreimal ausgefallen und wir haben gerade wieder Handwerker im haus die daran herummontieren. Immerhin auch am Sonntag. Das lehrt mich mein Maul aufzureißen, hinsichtlich 'läuft wieder'
  9. Glücklicherweise nicht, das hat sich alles im Laufe des Nachmittags erledigt, läuft nun wieder 😆
  10. Guten Morgen. Hier im Haus sind seit gestern Abend Heizung und warmes Wasser futsch, juchee. Glücklicherweise ist's nicht passiert als es wirklich kalt war neulich, aber trotzdem leicht nervig. Sanitärfirma ist wohl unterwegs, mal schauen.
  11. Das ist gar nicht mal so selten, passiert meiner Erfahrung nach sehr einfach wenn du mehr als nur eine Sprache sprichst. Ich bin recht Englisch-affin und hab' desöfteren festgestellt dass mir seit ich die Sprache auf hohem Niveau beherrsche im Deutschen öfter mal die Worte fehlen und mir auf die Schnelle nur die Englischen einfallen. Hauptsächlich dann, wenn ich gerade 'ne Weile nur auf Englisch kommuniziert habe (online, hauptsächlich) und mein Hirn daher im "Englisch modus" war. Nachdem ich dann 'ne Weile auf Deutsch gesprochen habe "klickt" es irgendwann und es funktioniert wieder, wie du das ja auch schriebst. Ist denke ich einfach weil das Hirn nach 'ner Weile eine Sprache in den "standby" Modus schaltet und nicht aktiv nutzt.
  12. Und nochmal Ghost. Als alter Skavenspieler ist der Song ja quasi Pflicht
  13. Ab und an sind die ja auch in Ordnung. Ich hab' nichts gegen emoticons, seien es nun "westliche" oder japanische. Aber damals hatte ich echt 'ne Phase wo jeder Satz mit denen beendet wurde, so anstelle von Interpunktion. Das sah dann halt scheiße aus^^ Muss ich mir heute nicht mehr geben^^
  14. Oh, natürlich. So ganz ernst ist es mir mit dem obig geposteten nicht Ich denke das "Oh Gott" Gefühl kommt hauptsächlich davon, dass einem vor Augen geführt wird wie sehr man sich doch verändert hat. Reifer geworden, eventuell ein wenig klüger, ganz sicher deutlich langweiliger. Interessant jedoch dass ich Leute die heute so posten wie ich damals gepostet habe gar nicht ernst nehmen kann. Vermutlich weil es mich unterschwellig an mich selbst erinnert.
  15. Revell hatte ich damals auch einiges. Ich schätze theoretisch gesehen waren das meine ersten Modelle? Aber es ging ja um Warhammer/Tabletop Miniaturen. Aber bevor ich mit Warhammer anfing hatte ich schon ein, zwei Revellmodelle zusammengeklebt, aber eben nicht bemalt, das hab' ich mir nicht zugetraut. Ich erinnere mich deutlich dass ich damals unbedingt das P-38j "Droop Snoot" Modell wollte, es aber nie im örtlichen Laden gesehen habe, nur auf der Rückseite von Verpackungen. Dieses hier. So als ganz kleiner Stöpsel durfte ich mir jedes Mal wenn ich mit meiner Mutter in der Stadt war eines der Revell Microjets Modelle aussuchen: Das dürfte so meine erste Erfahrung mit Modellbau gewesen sein, wenn man das zählen mag. Die Dinger waren fertig bemalt und mussten nur zusammengesteckt werden. Hatte da einige von, unter anderem die Concorde, ein Space Shuttle und einen Stealth Bomber... /edit: Eventuell hol' ich mir die Droop Snoot irgendwann mal. Man ist ja nun erwachsen und hat Internet... auch wenn ich keine Ahnung habe wo ich die hier hinstellen würde 😠
  16. Neuer Fund für mich, die Band, mehr oder minder. Hab schonmal irgendwann 'ne live Aufnahme von denen gesehen, aber damals nicht für gut befunden. Das Lied mag ich aber recht gerne.
  17. Hey nun, Tattoos können immerhin weg-gelasert werden. Die Scham vor 16 Jahren mal Blödsinn im Internet gepostet zu haben bleibt für immer!
  18. Von meinen 2005er Kommentaren sind auch noch mehr zu finden als ich das dachte. Und es rollen sich mir die Fußnägel hoch wenn ich mir das so durchlese. Man merkt eben doch dass ich damals gerade 16/17 und furchtbar neu im Internet war. *schauder* Die ^^ Phase kam wohl etwas später, zumindest wird das in den ersten paar Kommentaren nicht genutzt. Weiß' nicht, aber ich kann mir alte Kommentare nicht geben, da kommt furchtbares Schamgefühl bei hoch
  19. Haargenau die waren das! War 'ne winzige Box mit 5-10 von denen, meine ich mich zu erinnren. Deutlich weniger Modelle als ein normales Regiment damals. /edit: https://www.lustria-online.com/threads/my-first-lizards.23669/ Gefunden. Die erste Box dort, mit 10 Modellen.
  20. Hah, fair. Ich glaube die die ich gekauft habe waren aber tatsächlich aus so 'ner Box für absolute Anfänger. Dass alte Modelle durchaus einen gewissen Charm haben gebe ich gerne zu, aber die Dinger waren eher Mau.
  21. Mmmh, liebste Momente. Ich bin seit 2005 dabei, hauptsächlich weil ich erst dann 'nen Internetanschluss bekam. Damals noch unter dem Namen your_Father, der mir als edgy Teenager furchtbar klug und lustig vorkam. Glücklicherweise hat sich vor Jahren einer im Modteam - ich meine Crotaphytus wär's gewesen - meiner erbarmt und den geändert. Erinnern tu' ich mich hauptsächlich an die Taverne und die Diskussionen dort, die glücklicherweise fast vollständig nicht mehr aufzufinden sind. Es gibt nichts peinlicheres als 16 Jahre alte Forenposts. Aus der Phase in der ich jeden Satz mit japanischen Smileys beendete^^ *schauder* Aber ich erinnere mich noch an das RPG in der Taverne, das ich damals zusammen mit @Chaosapegeleitet habe. An den Ordo Orthographicus natürlich, sowie den "Gott ist die Enkelin deiner Mutter" thread. Und daran 'ne Menge an Leuten aus dem Forum zumindest für eine Weile im ICQ gehabt zu haben. Erinnert sich noch wer an ICQ? Oh Oh... Mittlerweile bin ich hier kaum noch aktiv, aber das Forum ist immer noch als meine "Home" website gesetzt. Seit 16 Jahren nun. Manche Dinge ändern sich nicht.
  22. Uff, die erste Miniatur. Das müsste irgendwann 2002, 2003 gewesen sein, mit 14 oder 15. Bilder hab' ich keine, der ganze Miniaturenkram passt hier nicht in die Wohnung und ist daher bei meinem Vater im Keller zwischengelagert. Bezweifele auch dass ich das Ding aufgehoben habe. Damals gabs beim Babyladen hier in der Gegend, der auch Tabletopkram verkaufte (merkwürdige Kombination, ich weiß - aber die Chefin war bzw ist vermutlich immer noch mit einem Warhammernerd verheiratet, weshalb sie einiges an GW kram und anderes in ihr Sortiment aufgenommen hatte) einen Bemalwettbewerb, der auch dafür gedacht war neue Spieler anzulocken. Ein Freund von mir hörte davon und hat mich mitgeschleift, nachdem er selber gerade anfing eine Imperium Armee zu basteln. Weiß nicht mehr was der Preis war, aber es gab 'ne Kiste an Bits aus denen sich jeder Teilnehmer was rausnehmen durfte, egal wie bescheiden die Malkünste so waren. Hab' dann für wenig Geld eine Box an Plastik Skinks gekauft. Das war damals in der Zeit, in der die Echsenmenschen kein aktuelles Armeebuch hatten und die Modelle waren daher von eher niedriger Qualität - alle die selbe Pose, wenige Details. Dazu paar Farben gekauft. Glaube Goblin Green, paar Rot- und Gelbtöne und das dann einfach auf die Miniatur geklatscht wie mir lustig war. Sah furchtbar aus, aber ich war trotzdem stolz drauf. Hab' dann später von meinem Freund gehört wie ein Mitarbeiter wohl schlecht über mein Meisterwerk gesprochen hat und war fürchterlich eingeschnappt Wie auch immer, bei den Echsen ist's dann nicht geblieben. Hab' recht schnell die Skaven entdeckt und mich in sie verliebt. Und im fraglichen Babyladen dann paar Jahre später 'ne Ausbildung angefangen und selber Warhammer kram verkauft. /edit: Lustig wie genau man sich an bestimmte Dinge noch erinnert, obwohl die 'ne halbe Ewigkeit her sind.
  23. Huh, gerade Post von meinem Stromlieferanten bekommen, die meinen ich solle bitte selber den Zähler ablesen wegen Corona. Macht ja durchaus Sinn, aber ich musste dann doch erstmal suchen gehen wo der überhaupt ist... ist außerhalb meiner Wohnung in einem kleinen Seitenraum, in dem ich in sieben Jahren nie war, die Ableser haben das sonst immer ohne mich gemacht *g
  24. Tag für Tag nicht, aber Woche für Woche schon eher. Bzw eben alle zwei Wochen. Vorräte für Monate sind aus dreierlei Gründen für mich schlicht nicht möglich: Erstens hätte ich das Geld gar nicht sowas zu bezahlen. Zweitens hab' ich kein Auto um derartige Mengen zu transportieren. Drittens fehlt mir in meiner Einzimmerwohnung der Platz derart viel zu lagern. Vorräte anlegen funktioniert eher schlecht wenn man Arm ist. Vor dem Coronakram hab' ich den Lieferservice eines lokalen Supermarktes genutzt um mich für so 2 Wochen mit Essen einzudecken. Das ging gerade noch vom Platz her und kam mich günstiger als selbst einkaufen zu gehen, weil ich günstigere Ware in größeren Mengen kaufen konnte (muss sie ja nicht selber schleppen). Das geht zur Zeit nicht mehr. Der Lieferservice ist auf Wochen im vorraus ausgebucht und selbst wenn man einen Liefertermin bekommt haben sie die Menge an lieferbaren Nahrungsmitteln auf eine kleinere Anzahl an Produkten reduziert. Heißt, dank dem Ansturm darf ich, so als Asthmatiker in der Risikogruppe, nun öfter raus einkaufen als ich das normalerweise tu.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.