Jump to content
TabletopWelt

Zavor

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    16.737
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

14.040 Exellent

52 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Zavor

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Neben dem Bemalen von Miniaturen? Computerspiele, Historie, Politik und Sport.

Converted

  • Armee
    Krieger des Chaos, Chaos Space Marines sowie Bretonen
  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

12.947 Profilaufrufe
  1. Ich würd' mich sofort und sehr gerne als Spielpartner anmelden, aber das wird sich auf Grund der geographischen Entfernung leider nicht umsetzen lassen. 😞
  2. FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach 2:0 ___ (4,8 % Tippquote, 0 exakte Tipps) TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:2 ____ (21,7 % Tippquote, 5 exakte Tipps) Fortuna Düsseldorf - SV Werder Bremen 0:1 _______ (26,1 % Tippquote, 1 exakter Tipp) 1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 1:2 _________________ (56,5 % Tippquote, 6 exakte Tipps) FC Augsburg - Borussia Dortmund 3:5 _____________ (78,3 % Tippquote, 0 exakte Tipps) 1. FC Köln - VfL Wolfsburg 3:1 _____________________ (0,0 % Tippquote, 0 exakte Tipps) RB Leipzig - 1. FC Union Berlin 3:1 _________________ (100,0 % Tippquote, 8 exakte Tipps) Hertha BSC - FC Bayern München 0:4 ______________ (87,0 % Tippquote, 1 exakter Tipp) SC Paderborn 07 - Bayer 04 Leverkusen 1:4 ________ (95,7 % Tippquote, 1 exakter Tipp) Erling Haaland ist für mich der Spieler des Spieltags. Allerdings nicht in erster Linie wegen seines Dreierpacks, sondern wegen einer kleinen Geste und der dahinter stehenden Mentalität, die sich viele seiner Kollegen zu eigen machen sollten: Als das 4:3 zunächst wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt wurde, verfiel der 19-Jährige nicht in das leider typische Muster eines Profispielers, die Schiedsrichter-Entscheidung in Frage zu stellen und über diese zu lamentieren, sondern er forderte seine Mitspieler auf, weiterzumachen und es einfach noch einmal zu probieren. Das ist professionelles Verhalten! Meine Hoffnung, dass sich Andere daran ein Vorbild nehmen, ist zwar gering - aber es wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Hoffentlich kann sich der Norweger diese Attitüde so lange wie möglich erhalten. Zustimmung erfährt Florian Kohfeldt indes nicht von mir. Der Trainer des SV Werder Bremen warb für Verständnis dafür, dass sein Kapitän in Anbetracht eines unglücklichen Unfalls im Strafraum emotional reagierte und seinen Frust gegenüber dem Schiedsrichter entsprechend kund tat. Ich sage: Nein, dafür habe ich kein Verständnis. Niklas Moisander ist 34 Jahre alt und sollte allein schon deswegen besonnener reagieren als er es in dieser Situation tat. Darüber hinaus muss er als Spielführer seines Teams eine Vorbildfunktion wahrnehmen und sich insbesondere gegenüber dem Schiedsrichter diplomatischer verhalten. In den vergangenen Monaten wurde wiederholt darüber berichtet, dass die Gewalt gegenüber Schiedsrichtern in den Amateurligen zuzunehmen scheint oder diese zumindest brutaler ausfällt. Gerade vor diesem Hintergrund müssen sich Spieler der Bundesliga, die im Fokus der Öffentlichkeit stehen und deren Verhalten sicherlich von dem einen oder anderen Amateurspieler adaptiert wird, überlegter verhalten und auf eine Situation angemessen reagieren. Ich habe über die letzten Jahre den Eindruck gewonnen, dass die Reklamationen immer theatralischer ausfallen, egal, ob sie zu recht oder zu unrecht stattfinden. Kohfeldt findet, dass man "keine Ahnung" vom Sport bewiesen habe, als festgelegt wurde, dass in diesem Aspekt härter durchgegriffen werden solle. Ich entgege: Es war absolut richtig und zeugt davon, dass hier eine Fehlentwicklung auf dem Platz erkannt wurde. Fußballspieler in der Bundesliga fallen immer mehr dadurch auf, dass sie alle Entscheidungen in Frage stellen, den Schiedsrichter umschwirren wie Motten, oftmals aber ihre eigene Unschuld beteuern, wenn für jedermann offensichtlich ist, dass sie einen Regelverstoß begangen werden. Spieler tragen zu einem wesentlich größeren Teil dazu bei, dass es innerhalb eines Spiels zu Verzögerungen kommt, als es dem Videobeweis angelastet wird, indem sie sich auf dem Rasen herumrollen, den Ball wegtragen oder in der Hand halten oder sich an Stellen positionieren, an denen sie nicht stehen dürfen. Dabei mag es sich um kleine taktische Mittel handeln, sie sind aber im gleichen Maße unsportlich. Ebenso, wie es unsportlich ist, den Schiedsrichter zu bestürmen, wenn dieser im Begriff ist, eine Entscheidung zu fällen oder diese gefällt hat. Wenn nun häufiger Strafen für theatralisches Verhalten ausgesprochen werden, dann bin ich absolut dafür. Die Spieler sollen sich auf die Ausübung des Sports konzentrieren, nicht darauf, besonders auffällig und wirksam mit den Armen zu fuchteln. Ob Parker in Anbetracht der folgenden Nachricht mit den Armen fuchteln wird, kann ich nicht vorhersagen. Stattdessen kann ich verkünden, dass sich der Besitz der roten Laterne über die Winterpause für den Anhänger des HSV durchaus gelohnt hat, da er den ersten Tagessieg des neuen Jahres und damit des neuen Jahrzehnts für sich verbuchen konnte. Zeitgleich ist es der erste Tagessieg während der laufenden Spielzeit für ihn. Die rote Laterne bleibt weiterhin im Norden der Republik, da sie an Kejundarn weitergereicht wird. Aber wer weiß - vielleicht ist dies im Hinblick auf den kommenden Spieltag ein gutes Omen. In unserem Ranking kann Spitzenreiter 4b4dd0n seinen Vorsprung weiter ausbauen: 01. (01.) 4b4dd0n - 315,5 P (+ 23 P) // bei 17 Tipps, 2x Tagessieger 02. (02.) Zaknitsch - 282 P (+ 13 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 03. (03.) Duc de Buc - 278 P (+ 19 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 04. (04.) Mascharius - 274,5 P (+ 20 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 05. (08.) Admiral Augustus - 268 P (+ 23 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 06. (07.) Kalfan - 265,5 P (+ 20 P) // bei 17 Tipps 07. (09.) derlandvogt - 265 P (+ 21 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 07. (05.) Palamiedes - 265 P (+ 19 P) // bei 17 Tipps 09. (10.) Delln - 261,5 P (+ 18 P) // bei 17 Tipps 10. (05.) Bretonii - 260 P (+ 14 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 11. (10.) Kjelthor - 258,5 P (+ 15 P) // bei 17 Tipps 12. (12.) Slasch - 252 P (+ 14 P) // bei 17 Tipps 13. (13.) Fantus - 249,5 P (+ 12 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 14. (15.) Raven17 - 246 P (+ 13 P) // bei 17 Tipps, 2x Tagessieger - Sieger 2011/2012, 2016/2017 15. (14.) Goblinbändiger - 245,5 P (+ 9 P) // bei 17 Tipps, 2x Tagessieger 16. (16.) Alárion - 242,5 P (+ 17 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger - Sieger 2018/2019 16. (17.) Zavor - 242,5 P (+ 18 P) // bei 17 Tipps 18. (18.) GobboGoblin - 237,5 P (+ 16 P) // bei 17 Tipps 19. (20.) Dark Angel - 234 P (+ 20 P) // bei 17 Tipps 20. (19.) Mr. V - 232,5 P (+ 13 P) // bei 16 Tipps 21. (21.) shinzon - 220 P (+ 18 P) // bei 17 Tipps, 2x Tagessieger 22. (23.) Parker - 210 P (+ 25 P) // bei 17 Tipps, 1x Tagessieger 23. (22.) Kejundarn - 196,5 P (+ 6 P) // bei 17 Tipps 24. (24.) Khazid'hea - 43,5 P (+ 0 P) // bei 2 Tipps - Sieger 2017/2018 Weiter geht es mit der Bundesliga am kommenden Wochenende: ... der 19. Spieltag: Borussia Dortmund - 1. FC Köln Borussia Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05 VfL Wolfsburg - Hertha BSC Eintracht Frankfurt - RB Leipzig SC Freiburg - SC Paderborn 07 1. FC Union Berlin - FC Augsburg FC Bayern München - FC Schalke 04 SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen - Fortuna Düsseldorf
  3. Zavor

    Das Trainerteam

    Gesprächszusammenfassung Mit einem erfolgreichen Testspiel beim FC Basel am gestrigen Nachmittag endete das Trainingslager. Bereits am Samstag zog Dieter Hecking ein Fazit zur verbrachten Zeit in Portugal, die in fast allen Aspekten positiv ausfiel. Genauer bezog der Cheftrainer Stellung zu den während der vergangenen Woche absolvierten Inhalten, den gewonnenen Erkenntnissen und zahlreichen Personalien.
  4. Zavor

    Was macht eigentlich...

    ... Felix Magath? Das Engagement des Übungsleiters in China (vgl. hierzu den Eintrag vom 8. Juni 2016) hielt rund anderthalb Jahre an, bis es im Dezember 2017 zur Trennung kam. Seit diesem Zeitpunkt war der 66-Jährige ohne offizielle Funktion. Dies änderte sich am heutigen Tage, als der ehemalige Meistertrainer als neuer Repräsentant einer Abteilung des Unternehmens Flyeralarm vorgestellt wurde. In seiner neuen Funktion soll Felix Magath als Berater für den österreichischen Bundesligisten FC Flyeralarm Admira Mödling sowie den deutschen Drittligisten FC Würzburger Kickers fungieren - bei beiden Vereinen ist das Unternehmen als hochrangiger Sponsor engagiert.
  5. Ui, ui, ui, so fies kennt man den guten blackbutcher gar nicht.
  6. Pfft, Feigling... Welche Miniatur hast Du verwandt, oba? Sieht chic aus.
  7. Erneut ergab sich für Itriel und die von ihm geführte Streitmacht die Gelegenheit, eine Ortschaft im Namen des Chaos einzunehmen. Wie sich jedoch herausstellte, zog der Ort der Begierde nicht nur die Word Bearers an, sondern zahlreiche weitere Interessenten. So war zu erwarten, dass erneut eine Piratenbande der Drukhari auf den Plan treten würde, um sich an den Ressourcen zu laben. Die Berichte, die Itriel erhielt, sprachen zudem von einer Söldner-Armee, deren Ausrüstung aus den Beständen des Astra Militarums stammte. Ob es sich dabei um Deserteure oder Plünderer handelte, blieb zunächst unklar. Am stärksten aufhorchen ließ jedoch die Nachricht, dass der legendäre Typhus höchstpersönlich eine Kohorte seiner Ersten Seuchenkompanie begleitete, um das Gebiet für die Death Guard einzunehmen. Nicht wissend, was auf ihn zukommen würde, bemannte Itriel einen Chaos Land Raider, um den zahlreichen Feinden zu begegnen. An seine Seite beorderte der Chaos Lord einen Master of Possession sowie einige der ergebensten Besessenen, die die Streitmacht des Word Bearers aufzubieten hatte. Zur Unterstützung aus dem Orbit wurden abermals zwei Kyborgs abgestellt und eine Einheit Havocs sollte den Vormarsch des Land Raiders mit ihren Raketenwerfern decken. Zur Belustigung der Dunklen Götter ließ Itriel zudem drei Chaosbruten auf das Schlachtfeld führen. Sollten die bis zur Unkenntlichkeit mutierten Kreaturen dabei noch den einen oder anderen Feind aus dem Weg schaffen - um so besser. Tatsächlich trafen Itriel und seine Mannen unweit der Death Guard ein, sodass der Chaos Lord dem Fahrer befahl, den schweren Transporter in Richtung der Söhne Mortarions zu lenken. Aus einem Waldstück schälte sich eine Helbrute der 14. Legion zwischen den Bäumen hervor und nahm die Chaosbruten unter Beschuss, die jedoch nur geringen Schaden davontrugen. Im Gegenzug ließ Itriel die Waffen des Land Raiders auf die Helbrute abfeuern. Die Laserkanonen sowie der schwere Bolter brüllten auf und deckten das Ziel mit Sperrfeuer ein. Als sich der Rauch verzog, musste Itriel feststellen, dass die Geschütze zwar schwere Schäden angerichtet hatten, der Läufer aber weiterhin auf beiden Beinen stand. Kurz darauf erhielt Itriel einen Bericht der Havocs, die meldeten, dass sie eine Talos-Schmerzmaschine erfolgreich vom Himmel geholt hatten. Die Drukhari marschierten mit ihren genmodifizierten Truppen auf das Zentrum des Schlachtfeldes zu, um einen dort errichteten Industriekomplex einzunehmen. Gleiches hatten auch die schwer gepanzerten Ogryns vor, die die Speerspitze der menschlichen Söldner darstellten. Die Aufmerksamkeit des Chaos Lords wurde jedoch abgelenkt, als der Land Raider seinen Weg fortsetzte und den Blick auf die Truppen der Death Guard freigab: Eine fast schon endlos wirkende Flut an Poxwalkers überflutete das Schlachtfeld. Die Seuchenzombies wankten beständig nach vorne, ungeachtet des Beschusses, den die widernatürlichen Kreaturen durch die Söldner zu ertragen hatten. In der Mitte der Poxwalker entdeckte Itriel die Anführer der Armee: Neben Typhus marschierten ein Foul Blightspawn, ein Plaguecaster sowie ein Tallyman dem Zentrum des Schlachtfeldes entgegen. Itriel baute eine Verbindung zu den wartenden Kyborgs auf und beorderte diese auf das Schlachtfeld. Einer der Soldaten materialisierte sich nahe der Helbrute, um den angeschlagenen Läufer zu zerstören. Bevor Itriel jedoch dem Fahrer des Land Raiders befehlen konnte, weiter auf die Diener Nurgles zuzuhalten, näherte sich eine Schattenbarke und senke sich nahe des Land Raiders gen Boden. Mit wilden Schreien auf ihren Lippen sprang eine Gruppe Wyches ab, um die Death Guard im Rücken zu attackieren. Itriel reagierte auf die neue Situation und ließ die Sturmrampe des Land Raiders öffnen. Inmitten der Besessenen stürmte der Chaos Lord aus dem Inneren des Fahrzeugs und hielt auf den Nahkampf zu, der soeben zwischen Wyches und Poxwalker entbrannt war. Der Vorstoß der Drukhari war jedoch erlahmt, da die zähen Seuchenzombies den wilden Hieben der Wyches nur bedingt nachgaben. So konnten die Besessenen den Aggressoren selbst in den Rücken fallen und diese überwältigen. Diesen Schwung mitnehmend, drangen Itriel und seine Leibwache auf die Poxwalker ein. Dem Chaos Lord indes ergab sich eine glückliche Fügung, da sich eine Schneise offenbarte, durch die er Typus attackieren konnte. Mit voller Kraft hieb der Word Bearer auf den Getreuen Mortarions ein und ließ den Schwarzen Streitkolben in seinen Händen mehrmals auf den Feind niedergehen. An zahlreichen Stellen traf die unheilige Waffe auf die Platten der Cataphractii-Rüstung und zertrümmerte diese. Doch auch dieses Mal überlebte das Ziel den ersten Ansturm. Innerlich Khorne anrufend, fasste Itriel den Streitkolben fester in seinen Händen und spürte neue Kraft in sich aufflammen. Abermals schlug der Chaos Lord nach Typhus und erneut krachte Metall auf Metall. Als Itriel den letzten Schlag tat, sackte das Ziel seiner wilden Angriffe zusammen und prallte leblos auf dem Boden auf. Die Besessenen hatten indes die Chance genutzt, die Reihen der Poxwalker weiter zu lichten. Itriel sah sich um und wurde gewahr, dass im Zentrum des Schlachtfelds ein massives Handgemenge ausgebrochen war: Die Ogryns hatten als erstes ihr Leben gelassen. Doch nun mussten sich die Poxwalker den anrückenden Folterern der Drukhari erwehren. Die verbliebenen Anführer der Death Guard versuchten indes, sich von den Word Bearers abzusetzen, um zeitgleich den General der Söldner-Truppen zu attackieren, der sich wiederum einiger Seuchenzombies zu erwehren hatte. Die Verfolgung aufnehmend, zückte Itriel seine Plasmapistole, entfernte die Sicherung der zusätzlichen Kammer und legte auf den Tallyman an, der sich vor ihm befand. Das Geschoss entlud sich aus dem Lauf der Handfeuerwaffe, ohne diese zu zerreißen und fraß sich in den Nacken des anvisierten Ziels. Mit einem unangenehm klingenden Gurgeln kam der Zahlmeister der Legion aus dem Tritt und fiel seitlich zu Boden. Nun war der Weg frei, sodass Itriel den Besessenen den Befehl gab, den Foul Blightspawn und den Plaguecaster anzugreifen. Den Astartes war es auf Grund ihrer dämonischen Schnelligkeit ein Leichtes, ihre chaotischen Brüder zu erreichen und in ein Handgemenge zu verstricken. Khorne schien auf Seiten der Besessenen zu sein, denn das widerliche Sekret, das der Blightspawn mit seinem Seucheninkubatum vergoss, vermochte nur zwei der mutierten Space Marines zu Schlacke zu verwandeln. Itriel und der Master of Possession rückten nach und griffen ihre jeweiliges Pendant an. Doch der Angriff der versammelten Word Bearers kam zum erliegen, da die Wellen an Gestank, die der Blightspawn absonderte, unerträglich waren. Itriel überwand den Drang, sich vom Feind abzuwenden und hieb mit seinem Streitkolben in Richtung des gar übel riechenden Feindes. Auch hier entfaltete die Waffe das in ihr vorhandene Potential, doch war die Servorüstung, die der Blightspawn trug, keine gewöhnliche: Eiter und weitere undefinierbare Flüssigkeiten spitzten Itriel entgegen und durchsetzten Teile seiner eigenen Rüstung. Ganz offenbar trug der Kriegsherr der Death Guard die Schwärende Rüstung. Mit einem Geräusch, das wie ein glucksendes und gluckerndes Lachen klang, hieb der Blightspawn mit seinen Fäusten nach Itriel, konnte jedoch keinen nennenswerten Schaden anrichten. Dies nutzend, schwang Itriel seine Waffe erneut und schmetterte diese gegen den Blightspawn. Den daraus resultierenden Eiterregen der Schwärenden Rüstung überstehend, ging der Anhänger des ungeteilten Chaos auch aus diesem Zweikampf siegreich hervor. Sich umschauend, wurde ihm gewahr, dass der Master of Possession den Attacken des Plagecasters erlegen war, der Psioniker der Death Guard jedoch wiederum den Klauen und Krallen der Besessenen zum Opfer fiel. Allerdings war neben den persönlichen Siegen des Chaos Lords kein Sieg für seine Legion zu holen, da die Drukhari das Schlachtfeld dominierten und die Word Bearers nicht mehr über genug Truppen verfügten, die Eldar-Piraten zu vertreiben. _________________________ Punkteausbeute: Ein höheres HQ-Modell im Nahkampf erschlagen: 2 Punkte Ein niederes HQ-Modell im Nahkampf erschlagen: 1 Punkt Den feindlichen Kriegsherr im Nahkampf erschlagen: 1 Punkt = 4 Punkte
  8. Amüsanterweise habe ich an so etwas gedacht, den Gedanken jedoch wieder verworfen. "Nein, das kann eigentlich nicht sein". Tja, kann es wohl doch.
  9. Konntest Du den heutigen Tag ein wenig für's Hobby nutzen?
  10. Meinst Du damit, dass Du tatsächlich nur Speerträger und Bogenschützen bräuchtest, um die Dawi zu besiegen?
  11. Zavor

    DARK ANGELS - Treff 10

    Im Zuge der jüngsten Veröffentlichung der Psychic Awakening-Reihe erhalten die Dark Angels auch einen Miniaturen-Neuzugang: So kann seit dem gestrigen Tage Master Lazarus vorbestellt werden.
  12. Apropos "fliegende Kanzel" - gestern wurde die zweite Welle auf der Website von GW veröffentlicht. Diese umfasst: - Arco-Flagellanten - Exorcist - Hospitaller - Junith Eruita - Penitent Engines (oder alternativ Mortifiers)
  13. Juanetten? Was hat es denn mit diesem Begriff auf sich? Kann es sein, dass im zweiten Satzteil das Wort "neue" hätte stehen sollen? Ansonsten wirkt die Gesamtaussage etwas komisch.
  14. Kann es sein, dass Du Dich vielmehr auf den schwarzen Schauspieler bei 1:55 beziehst? Bei 1:47 sieht man Jared Leto mit einem Seitenscheitel. Sofern Ersterer gemeint sein sollte, dann ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um einen Zufall handelt. So hat der angedachte Blade-Film noch nicht einmal ein Erscheinungsjahr erhalten - Sony hätte also nichts davon, etwaige Anspielungen auf den Vampirjäger in ihr nächstes Werk einzuweben. Zu dieser Thematik passt ein durchaus interessanter Artikel auf Filmstarts.de, in dem über etwaige Verknüpfungen zwischen dem MCU und dem Sony-Filmuniversum berichtet wird. Natürlich handelt es bei dieser Berichterstattung größtenteils um Spekulationen, aber diese lesen sich durchaus nachvollziehbar.
  15. München, 18. Januar, 17:24 Uhr. Das Handy von Hasan Salihamidžić klingelt. Der 43-Jährige schaut auf das Display, nickt kurz und nimmt das Gespräch an: "Hallo Karl-Heinz, was gibt es?" Am anderen Ende der Leitung meldet sich der Vorstandsvorsitzende: "Sag' einmal, Hasan, hast Du eigentlich die Nummer von Haalands Berater?"
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.