Jump to content
TabletopWelt

Lord Xarxorx

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    708
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.642 Very Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Lord Xarxorx

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Dark Eldar,Imperial Fists;
    Waldelfen,Krieger des Chaos
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Mortheim

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also ich sehe in der Szene mit dem Raumschiff großes Potenzial. So könnte man auch super einen Film anfangen lassen um die schiere Größe des Raumschiffes einzufangen. grüße
  2. Das ist ein Kopf eines Chaos Warlord Titans, der runterskaliert wurde, dass er zum Warhound passt. Ich find den Warhound toll, nur die Köpfe nicht ganz so großartig, dass ich dafür eine Alternative wollte, die auch etwas mehr nach Chaos aussieht und trotzdem zum Warhound passt indem das animalische doch erhalten bleibt. Ich hab noch einen weiteren Chaos Kopf der ein bißchen ins Insektoide geht, den ich für den zweiten Warhound einplane. Oha, da schaffste aber einiges in einem Durchgang, wobei wäre es nicht sinvoller von der Zeit eine Platte mit Marines und eine mit Fahrzeugen zu machen? Das Tutorial für die Imperial Fists ist richtig gut geworden. grüße
  3. Den Zeitaufwand kann ich dir so genau gar nicht sagen, gedruckt wurde der mehr nebenbei über einen Zeitraum von einer Woche. Material liegt bei etwa 1,5 Litern. Also ich hab bisher einen Warhound von FW gebaut und hatte das Vernügen auch schon mal einen Reaver in den Händen halten zu können. Die Qualität war gut bis Ok. Forgeworld ist da doch sehr schwankend, aber zumindest bei den großen Modellen sind sie sehr kulant. Alles andere wäre auch eine Frechheit. Sind sie ihr Geld wert? Der Warhound liegt mit Waffen so bei 500€, ein Reaver bei 900€. - ganz klares Nein. Du bekommst ein tolles, großes Modell, aber im Vergleich wie zum Beispiel deinem Sternenzerstörer zahlst du ordentlich drauf für das was es ist. Die FW Titanen sind prestige Objekte, was auch durch die Urkunde, die es dazu gibt nochmal unterstützt wird. Für mich waren Titanen immer ein kleiner großer Traum, aber die Preise die dafür aufgerufen wurden, waren es mir für den Gegenwert nicht wert. Nun werden die Drucker immer größer und gedruckt sind sie im Bereich der Machbarkeit, die ich absolut in Ordnung finde, so dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass es nicht nur beim Warhound bleibt. Ich hätte einen Marine dazu stellen sollen. Ja ist er. grüße
  4. Heute gabs bei mir eine kleine nachträgliche Geburtstagsüberraschung und da sich Titanen hier großer Freude erfreuen, mag ich das mit euch teilen. Es ist Weihnachten im Herbst. Passend dazu, dass ich endlich wieder Zeit fürs Hobby habe. grüße
  5. Hallo, nach einer Art Sommerpause melde ich mich zurück. Und wie. Bevor ihr also jetzt weiter lest oder auf den Spoiler klickt, muss ich euch bitten hier zu klicken und für ein paar Sekunden zu lauschen. (Vorsicht! Laut!) Ansonsten freu ich mich gerade riesig wieder Zeit und Muse fürs Hobby zu haben, so dass ich kurz den Beitrag nutzen mag um eine kleine Bestandsaufnahme zu machen. Zunächst erstmal ein Dämpfer: Ich warte immer noch auf einige Teile, damit ich am Skorpius weiter machen kann. So ist das leider manchmal wenn man mehr aus Einzelteilen und Bits baut, dann dauert es etwas bis passende Teile verfügbar sind, wenn man nicht ganze Sets dafür kaufen möchte. Umso schlimmer also eigentlich nicht, aber das Modell ist doch recht aufwendig und es zeichnet sich ab, dass im aktuellen Meta der 9. Edition das Admech mehrere dieser Modelle gespielt werden, weshalb ich da etwas am Schauen und Planen bin, wie viele Panzer ich brauche und um einige Anpassungen vorzunehmen, da ich doch im Bereich des 3D Drucks einige tolle Sachen gefunden habe, die mich gerade echt überlegen lassen, ob ich den Kopf nicht doch komplett ersetze. Auch Wasser auf die Mühlen sind gedruckte Einzelteile für meinen Dronen. Ich habe dort endlich die passenden Mechandriten gefunden, so dass es dort sehr bald weiter gehen kann. Also das mit den Händen ist so eine Sache. Ich hab die bei so vielen Modellen verbaut, dass die schon ein gewissen Stilmittel geworden sind und in dem Chaos von verschiedenen Modellen ein bißchen eine Konformität in der Unkonformität darstellen. Gerade dieses leicht Menschliche, wenn es klar Maschinen sind, möchte ich ja erzeugen. Allerdings bin ich nicht ganz zufrieden mit den Armen, da sie doch sehr in den Fokus gerate, wenn man das Modell so anschaut, dass ich ausprobieren will, wie das wirkt, wenn ich die kleinen Ärmchen der blue Horrors an der Stelle benutze. Ich denke wenn dort ein paar kleine Arme, recht unpassend, aus dem Bereich vorne raus gucken sollte das gut aussehen und der Fokus auf den verschiedenen Mechandriten und Tentakeln bleiben. grüße
  6. Hier passiert ja wieder einiges. Toll wie du voran kommst und toll zu sehen was hier sowie bei twitch alles los ist. Dein Video zu den 3D Druck Sachen hab ich interessiert angeguckt, da es mich ja sehr interessiert was du als alter Hase davon hälst. Jetzt gedruckte Teile auf deinem Basteltisch zu sehen freut mich umso mehr. Ich hab mir doch mal einen Testmonat bei Lost Kingdom gegönnt und die Khemri Sachen erstanden. Denke es wird der Held auf Kamel. grüße
  7. Ah Skaven gegen Echsenmenschen. Der Lustria Klassiker. Tolle Bilder, die direkt dazu führen, dass man selbst spielen will.
  8. Ich hab es nicht als Opposition aufgefasst und wollte da auch keine Entweder Oder Sache daraus machen, sondern einfach der Aussage, dass gerade Basteln und Umbauen im Kreativprozess des Hobbys in der Aussenwirkung meist hinter Farbe ansteht beipflichten. Was schade ist. Die Gründe dafür wären ein eigenes Thema, wobei man das abkürzen kann, in dem man sich darauf besinnt, dass doch jeder einfach das machen kann und soll was im Hobby am meisten Freude bringt. Das mit den Phasen kenn ich gut, wenn mal für irgendwas gerade einen Lauf hat, dann nimmt man das erstmal mit und zieht durch. Ich bin gerade total im Fieber was Drucken und auch das digitale Bearbeiten und Anpassen von Modellen angeht. So viele Möglichkeiten, so viele Ideen. Gerade auch die Möglichkeit Alternativen zu Bits zu haben, die nicht mehr oder sehr sehr schwierig zu bekommen sind, eröffnet mir da gerade neue Welten. grüße
  9. Jetzt, bin ich endlich mal dazu gekommen hier meinen Senf dazu zu geben und wollt eigentlich nur mal fix Danke sagen, dass du etwas was mir seit meinem Wiedereinstieg ins Hobby vor knapp 2 Jahren und im Verlauf was ich so gesehen habe auf der Seele brannte, aber bisher nie so deutlich und klar ausformulieren konnte. Ich bin da einfach in so vielen Punkten bei dir. Gerade auch aus der Sicht von jemanden der lieber umbaut und bastelt ist es doch auch etwas Balsam auf die Seele. Denn ein Phänomen was da unmittelbar anschließt ist einfach, dass Beobachter, Leser schnell das Interesse verlieren, wenn Farbe ausbleibt. grüße
  10. Find ich klasse, dass du auch mal was aus nicht deiner eigenen Feder vorliest. Habs mal in die Playlist gesetzt und wird beim nächsten Basteln reingehört. grüße
  11. Der wohl schönste Kamikaze Flieger. Sieht echt toll aus. grüße
  12. Achja, an H.P. Baxxter als Astartes erinnere ich mich auch gerne zurück. grüße
  13. Fände einen Grashalm, hat bei Lucky Luke auch geklappt, oder passend zum Stream einen Pinsel auch besser. grüße
  14. Da hats bei mir kurz gezuckt, grausame Zeiten. Aber dank Airbrush und Contrast gehen mittlerweile Gelb wie auch Weiß ganz gut. Sowie die endlose Anzahl an Hobby- und Malvideos. Bei der neuen Kraken Matte Industrial Grounds die auf einer Spielplatte vom "der müller Geländebau" basiert, juckt es ja mir in den Fingern mal eine Matte zu kaufen, wobei ich 73€ echt für eine Ansage empfinde. grüße
  15. Die Spielmatte sieht wirklich aus wie für Dune gemacht. Sehr schöner Fund. grüße
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.