Jump to content
TabletopWelt

randis

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.322
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.112 Exellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über randis

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Bushido: Wave, Warzone: Mishima, Dreadball: 29ers, Deadzone: Plague, MERCS: Waza, Kensei: Kuge
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Herr der Ringe
    Raumflotte Gothic

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Klassisch mantic. Schöne reaktion mit der preissenkung(auch wenn den den rabatt ja schon anderweitig hatten/eine verlängerung solch einer aktion ist aber immer begrüssenswert). Das mit den turnieren ist natürlich doof war aber zu erwarten da ja auch mehrere veröffentlichungen "leise" nach 2021 verschoben wurden. (Deadzone containment/ dungeon saga origin etc.)
  2. Ich dachte ich pack das mal hier rein. Mich würde interessieren ob es noch mehr leute lesen und vielleicht auch generelle meinungen dazu. Das mignoliaverse ist ja inzwischen sehr weit gestreut, auch über verschiedene genres, und nicht alles davon muss man mögen. Das ist im übrigen ein punkt der mir sehr gefällt. Es gibt zwar querverweise und eastereggs zwischen den serien aber man muss nicht alle serien lesen um einer zu folgen, das ist ja sonst oft die crux an crossovers. Ich selbst komme z.b. nicht so recht an sir edward grey herran. Ich sehe durchaus warum man die serie mögen könnte, ist aber halt nicht meins. Ein henry hood wäre eher meine art hexenjäger und mit baltimore hat ja mignolia auch etwas(ausserhalb des mignoliaverse) anzubieten was eher meinem geschmack trifft. (Fun fact: die baltimore und joe golem-reihen waren wohl mignolas backup universum wenn das hellboy universum scheitern sollte, da stecke ich aber (noch?) nicht so tief drin um wirklich mehr drüber erzählen zu können) Ich mag halt generell eher den oft benutzten "kurzgeschichtencharakter" der originalen serie. Folge im moment auch der "hellboy and the brpd 195x" reihe, wobei sich ja hier auch abzeichnet das man mit 1956 wohl eventuell weg vom kurzgeschichtencharakter gehen will und mehr zum erzählerischen der ursprünglichen bprd-reihe. Ist aber vielleicht auch genau der grund der exzellenten one-shots: "hellboy and the bprd: beast of vargu", "long night at goloski station" und dem kommenden hoffentlich ebenso guten "seven wifes club". Vielleicht ist die trennung ja tatsächlich um den bprd lesern wieder etwas zu geben was näher an ihrer serie ist (also die 195x serie). Scheint mir zumindest so. Ich bin gespannt wo die miniserien "saturn returns" und "the return of effi kolb" reinpassen werden. Das werden nämlich meine nächsten "ausflüge".
  3. Nimm ruhig aiko(ob mit oder ohne gorilla). Ihre effekte sind halt wie die der kami. Man ist mit ihr sehr flexibel, sowohl im anbringen der fähigkeiten(kein stellungsspiel nötig für startphaseneffekt) als auch damit welchen effekt man bekommt(sie kann halt alle). Ich bevorzuge die kami halt nur aufgrund ihrer zuverlässigkeit. Das ist halt gut zum aktivierungen klauen etc.. Was die präfektur angeht. Neuer starter - akio oder eiji takashi für mehr samurai aktion oder isamu plus madoka für einen netten vanguardtrupp(event). Drache geht natürlich auch immer... alter starter auch... Ich persönlich mag tenchi(ronin) auch sehr gerne bei der präfektur, speziell in einer blood of the dragon liste. Sixth sense, spirit guardian und bodyguard sind sehr nützlich.
  4. Deshalb hatte ich auch eine pause eingelegt. Imperium hat sich dann angeboten weils nur 7 modelle in der fraktion gibt. Lesser Kamis haben halt viele vorteile... jeder bietet einen buff/debuff und durch ihre immunität gegen psychologie und kifeats plus durable sind sie halt sehr zuverlässig. Günstig sind sie auch... Ich persönlich bevorzuge kami gegenüber aiko. Ist aber eine reine geschmackssache.
  5. Der neue starter ist toll. Grade auch das enthaltene "initiation"-theme.(imo extrem wichtig für saruka) Kenko und yumi(aus dem alten starter) passen da auch ideal um redundanz bei den elementen reinzubringen. Ich mag das gtc das element-bändigen ein bischen prominenter gemacht hat. Po ist sehr gradeaus und auch enos weit mehr als man annehmen sollte. Im gegensatz zu po setzt enos eher auf "tot durch tausent nadeln". Er kann aufgrund seines feats tough und rüstung umgehen. In kombination mit seinem komboattack und eventuell einem feuer-blessing(aiko/kami) macht er sehr soliden und steten schaden. Gut mit einem feuer oder "matsch"-kami kombinierbar. Das rightous warrior theme bietet sich da förmlich an. Koju ist halt spezieller mit ihren zeit-kontroll-feats, 3 aktivierungen und "pazifismus". Sehr gut fürs szenariospiel und um gegner zu boden zu bringen. Hat aber eine eher unterstützende rolle. Muss man schon was mit anfangen können um die investition zu rechtfertigen. Sie ist ihre punkte aber wert. Es braucht nur spielerfahrung. Ps: fraktionsvarianz. Jup wir haben hier jede fraktion vertreten. Jetzt sogar wieder einen wave spieler. Eigentlich war ich das bei uns, aber im moment fang ich wieder fast bei 0 an, da mir letztes jahr mein keller ausgeräumt wurde, wo ein grossteil meiner minis waren. Es geht aber wieder vorran....
  6. Für den fluff kommt bald ein gesondertes buch. Ansonsten gibt es das new dawn regelbuch(letzte edition) und kurzgeschichten auf der gtc seite: https://gctstudios.com/pages/tales-jwar-isles Tatsächlich habe ich den tempel und syndikat beim storyupdate vergessen. Das ritual der miyakomo hexen in verbindung mit itsinagis ritual hat einen typhoon ausgelösst. Diverse dörfer und reisfelder hat es schwer getroffen. Die insel des syndikats hat es nicht erwischt. Diese nutzen nun ihr monopol an nahrung um ihren einfluss zu vergrössern und reicher zu werden während die reisbauern von rokan zeitweilig auf fischer "umschulen" um einen günstigen nachschub an nahrung zu gewährleisten. Tempelerweiterung.. neuer oder alter starter? Ansich kann man aber wenig falsch machen. Fals es der alte starter ist stellt sich nur die frage ob ein 2. Meister so früh so sinnvoll ist. Die sind schon recht teuer und koju ist genauso "strange" wie ekusa, also gewinnt man auch nichts an gradlinigkeit. Kuma hingegen(ähnliche preisklasse) ist recht gradeaus bietet aber mit "held"-debuffs noch ein nettes taktisches werkzeug. Hotaru geht immer, solange man mit ihrem impatious klar kommt. Aiko ist immer gut. Den gorilla muss man mögen. Dampframme für seine punkte stirbt aber schnell wenn dein gegenüber "agressive" gut ausnutzt. Imo auch was für erfahrenere spieler. Das ist aber auch kein echtes problem, sofern man bereit ist in den ersten spielen mit ihm lehrgeld zu bezahlen. Und ja punkte sind grösstenteils verdoooelt worden. Ermlglich mehr raum karten und minis punktetechnisch zu ballancen. Wir zocken weiterhin regelmässig... ich mag meine impse...
  7. Jetzt live Ok. Containmentprotocol für dieses jahr gekippt. Ebenso die dreadball-paralelle die kommen sollte. Kommt beides nächstes jahr. Matsudan und der cyphermech werden in die digitalversion des letzten containmenprotocols: escalation eingearbeitet plus eigener regeldownload. Schade aber kann man wohl nix dran ändern. Ps: find grade ziemlich doof das ich keine erinnerung bekommen habe. Habe also den ersten livestream verpasst. Hoffe der war kein seminar faq. Jetzt läuft grade digitales modelling mit luigi.
  8. Vielleicht mal kurzes storyupdate was im cycle passiert: (spielt etwas vor dem regelbuch-stand) Hida takashi ist tot. Er hatte vor 15 jahren einen deal mit den kage kaze gemacht um den krieg zu gewinnen und die shiho zu beerben. Nun ist er auf ungeklärte weise verstorben. Hiro ist der letzte direkte blutsverwante (heir by blood-cycle theme). Er war aber nie vorgesehen als daimyo und wurde dementsprechend nicht so erzogen. Sein älterer bruder ist aber im drachenkrieg gefallen und nun ist er an der reihe. Hiro selbst wird als schwacher führer und zu weichherzig von der samuraristokratie angesehen. Er mischt sich gerne unter seine truppen(ashigaru) und untersucht mystische vorkommnisse in dörfern etc. oft selbst. Hierdurch ist er natürlich sehr beliebt beim volk. Hagane hingegen entspricht eher dem bild eines herrschers in den augen der samurai(heir by deed-cycle theme). Sie ist ruchlos in ihrem treiben, frei nach dem motto: "wo gehobelt wird fallen späne". Sie könnte leute ohne mit der wimper zu zucken in den tot schicken, wenn es andere rettet. Ein wesenszug den man hiro abspricht. Zudem trennt sie die stände klar ubd versteht sich besser auf hofintrigen. Da hiro aber "questen" ist und hagane ihn vertritt ist das nachfolgeproblem nicht akkut. Es muss aber irgendwann geklärt werden.... Als itsunagi das ritual des erwachens ausgelösst hat(orochi und so) hat es die grenze zwischen der bushido-welt und der welt der roten sonne geschwächt. Hierbei half es wenig das sie seehexen(miyakomo) ein ähnliches ritual fast zeitgleich vollzogen haben ihrer gottheit gewitmet. Es entstanden brücken zwischen den welten. Aus der welt der roten sonne stammt die savage wave. Und auch wenn die bakemono schon immer vereinzelt diese grenze überrschreiten konnten, so ist das aufkommen der oni und die schiere masse an bakemono neu. Der tempel warnte schon eine ganze weile davor, aber niemand nahm sie wirklich für voll. In ihren schriften steht das die savage wave schonmal zurückgeschlagen wurde, aber zurückkommen würde. Lediglich die minimoto hatten des öfteren kontakt mit bakemono(festung der verdammten bewacht ein tunnelnetzwerk) jedoch eben nur im vergleichsweise geringen masse. Jetzt jedoch stehen sie an vorderster front, und es sieht nicht gut aus. Der kult hat sein eigenes süppchen am kochen. Ikyrio ist dabei die 7 waisen von yurai zu erschaffen um den kami der sünde zu beschwören. Kurz vor ihrem ziel entkam jedoch ein kind was als medium/orphan vorgesehen war. Dieses kind war aiko. Der kult so kurz vor seinem ziel gestoppt, ist jetzt zu allen verzweiflungstaten bereit. Aiko zurück zu erlangen und ein ähnlich geeignetes gefäss zu finden. Während dieser unruhen tritt hiroto wieder auf den plan. Ursprünglich das schwarze schaf der shiho-familie, ist er so ziemlich der letzte verbliebene männliche erbe der shiho. Er ist zurück seinen titel einzufordern. Es nicht nicht ganz klar ob hiroto selbst die idee hatte oder er von mari jung zu diesem zug überzeugt wurde. Mari setzt alles auf diese karte um ihren einfluss zu steigern. Nicht alle jung sind ihrer meinung. Minato hafenmeister von ryu hat offensichtlich andere loyalitäten, sofern man das bei piraten so nennen kann. Der wolfsklan hingegen führt eine rebellion gegen die takashi an um hirotos rückkehr vorzubereichten. Oder sagen wir lieber eine splittergruppe. Tsuki ist älteste tochter des daimyo führt diese rebellion mit einigen jüngeren samurai ihres klans an, auch der jüngste erbe des klans wurde "in sicherheit" gebracht. Offiziell steht der wolfsklan aber auf seite der takashi und die rebellen sind als vogelfrei erklärt. Böse zungen behaupten aber dies sei eine list, um dem zorn der takashi zu entgehen, denn immerhin liegen die tanaka-ländereien sehr nahe an der hauptstadt ryu im osten. und im westen liegen die länder der minimoto, dem stärksten verbündeten der takashi... Hab ich wen vergessen? Ansonsten hier nochmal der gtc-blog link zum thema cyclekarten: https://gctstudios.com/content/cycle-deck Die oben genannte lage erklärt halt viele der cyclekarten bzw. gibt ihnen einen entsprechenden hintergrund. "Endless horde" für bakemono macht jetzt sinn und die "red sun"themenliste der oni/onisho(quasi noch ohne menschliche sklaven) auch. Ganz zu schweigen von den beiden präfekturthemen oder der versammlung der jung kapitäne(plus hiroto) um den disput zwischen ihnen zu klären. Nur der tempel hat so ein bissl die arschkarte gezogen. Eine ihrer cyclekarten ist nicht einsetzbar da es keine peasant oder hunter gibt. Das war ein fehler des regelgurus der dachte ein bestimmtes modell wäre schon erschienen. Hat sich auf facebook dazu geäussert, und entschuldigt. Besagtes modell dauert laut seiner aussage noch 1 jahr oder mehr. Was für mich heisst: achtung spekulation! Es wird teil einer box... ala wölfe oder hexen. Glaube nicht das man ein einzel-blister nicht ein halbes jahr vorziehen könnte.
  9. Donnerstag gibts wieder 2 minispiele. Claws of the dragon Hiromasa, paper cartriges Fujitaka (oder Junichi, battleplans?) 2xryu yariman Imperial march Yangjing Yizhi, kintoki's salt Xi Je 50 koku Ich hätte auch nicht gedacht das mir hiromasa so ans herz wächst, wenn ich doch option auf hanso oder isamu habe, da er wenig subtil ist. Für kleine spiele lohnt er aber, und in grösseren spielen ist es für mich ein münzwurf zwischen ihm und hiryu geworden. Entweder als anführer eines scouttrupps(vanguard) oder als 2nd-in-command für eine volle ashigaru liste. Powerful attack, push attack und die pistole auf einem modell bietet schöne taktische optionen... Edit: war wie immer klasse, aber ich muss mir war mit yizhi überlegen... sie hat bislang jedes spiel enttäuscht. Muss mal schauen was sich statt dem kintokis salz anbietet... Xi hingegen liefert immer ab. Hat aber mmn auch die deutlich besseren spezialmanöver. Generell mag ich naginatamodelle bei bushido sehr. (Reach plus powerful attack manchmal plus pushattack und im falle xi noch mit sweep defense)
  10. Gtc bietet über das wochenende 20% rabatt mit code: salute2020. hierzu dann ein restbestand der culthexen-box und einen 2. Prerelease in form von niko und leo minimoto. Diese kommen zusammen mit den wölfen auch später nochmal in den normalen handel. Überdies hinaus bieten sie eine menge 100 reis bundles(teilweise 2 verschiedene pro fraktion). Zu erwähnen wäre hier das kage kaze bundle mit bikou, was im moment die einzige möglichkeit ist sie zu bekommen. Die derzeit erhältlichen eventronin sind nämlich kappa und eldest brother. Ebenfalls zu erwähnen sind die beiden ryu bundles. Diese enthalten die neuen sculpts von hagane und hiro mit auf sie, und ihre cyclekarten, abgestimmten listen. Die beiden cyclekarten liegen auch den minis bei wenn man die neuen sculpts einzeln kauft. Hagane erhält banzai! und boostet samurai(also als "blood of the dragon"-thema spielbar). Und hiro erhält zusätzlich den typ ashigaru und das inspire-feat was ihn erlaubt ein "claws of the dragon"-thema anzuführen und an allen ashigaru buffs und befehlen teilzuhaben sowie selbst zu boosten. Auch seine liste scheint mir sehr gut abgestimmt zu sein. Und auch hier wieder wie schonmal gesagt cyclekarten ändern das meta, hier hin zu den themen, sind aber nur extra(wenn auch ein nettes). Wer über die ronin 100 punkte nachdenkt: mako takashi(ryu) zählt ebenfalls als imperialer. Damit hätte man die fraktion und das ronin-theme "imperial march" dann komplett. Nur so wenn man schon dabei ist. Hab ich grade gestern gezockt. Wir spielen im moment oft 50 reis in hinblick auf ein anfängerturnier(+bemalpflicht) was logischerweise erstmal unbestimmt verschoben ist. 50 reis bietet aber mehr möglichkeiten als gedacht. Meine gruppe kommt da neben den logischen sich förmlich aufdrängenden 50er listen(prinzessinen/blutsbrüder/hare-clan) mit sehr interessanten konzepten. (Wir spielen logischerweise getrennt in 2er gruppen/haben aber kontakt/heizen uns gegenseitig hobbytechnisch grade gut an/3-5 modelle für minilisten sind ja auch schnell fertig gemacht) Ich selbst hab gestern: Imperial march Second chance event Mako takashi mit battleplans Yukio koshimori Golden sentinel Und einmal: Open rebellion Okami no mimi-event Tsuki tanaka Hikari und kage Nobuko tanaka gespielt. Beides gg piraten(einmal landing party und einmal docks von ryu). Echt spassig...
  11. Da sind seit heute auch die wölfe und hexen drin. Überhaupt eine gute rescource für bushido. Kann man auch nach regelstichwörtern suchen.
  12. Heute die offene rebellion gg die docks von ryu geführt(100 reis). Der wolfsklan, auch wenn er leider verloren hat, funktioniert wie gedacht. "Endurance" begünstigt charges. Und "pack" lässt anhaltende nahkämpfe schnell enden. Gegner isolieren und dann in überzahl hoffentlich schnell überwältigen. Gefällt mir gut. Auch die unterschiedlichen aufgabenverteilungen in der gruppe. Schwäche der wölfe ist natürlich ihre verteidigung. Ausser gorak(umbrella block/indomitable(1)) hat niemand irgend welche nennenswerten defensiven eigenschaften. Und auch dort sollte man wohl mit "okami no mimi"(wolfohren)-events oder "finesse"-enchancement etwas nachbessern. Sie haben aber auch ein ziemlich gutes und tiefes kartendeck zur verfügung. Wenn gewünscht schreib ich da eventuell noch etwas tiefgehender zu... jetzt setz ich mich erstmal weiter ans malen... ich plane da "shinsengumi" farbschema unter den grauen capes. Finde ich recht passend flufftechnisch.
  13. Meine wölfe und cyclekarten sind jetzt da. Bin zwar skeptisch gewesen was die cyclekarten angeht, aber die mehrheit hier will das mal ausprobieren. 2 karten pro fraktion plus 10 allgemeine. Im grunde aufgebaut wie ein normales spezialkartendeck jedoch mit klarer kennzeichnung oben links das es sich um eine cyclekarte:"risen sun" handelt. Es bleibt also überschaubar was die "masse" betrifft. Teilweise kommen die karten aber mit echt starken effekten. Z.b. für 1 reis(event) bekommt jede mini plus 1 ki in der ersten runde. Wohlgemerkt jede mini(nicht nur eigene), aber das ist für einige fraktionen/listen klar interessanter als für andere. Eine ähnliche karte reduziert die aktivierungsmarker aller minis auf 1 für die erste runde... echt stark(arme kairai)... aber das mag auch sinn und zweck sein das diese karten (vermutlich) metabestimmender sind als die "normalen" spezialkarten. Um das spiel für das jahr(cycle) eben deutlich anders zu gestallten. Eben eine bestimmte, andersartige meta aufzubauen. Als wavespieler werde ich da wohl kaum eine kaihai-fokus(die hunde) liste spielen, wenn eben die +1 ki karte "droht". Bakemono hingegen scheinen da deutlich attraktiver. Vor allem da eine cyclekarte es erlaubt die horde regel an einen nicht unique/unberittenen bakemono zu geben. So kann ich boomer, tribal brutes und raicho beschwörbar machen(muss aber immer noch mit einem der jeweiligen minis starten um karte auszurüsten). Um dem entgegen zu wirken gibt es eine oni themenkarte die oni waffenstärken erhöht, wenn man wunden verursacht. Sklaven, onisho und tiere sehe ich mich diesen cycle also eventuell weniger spielen als bislang, was aber wohl intention ist. Als anderes beispiel seien hier mal die jung-piraten genannt die einen ziemlichen anreiz richtung ronin(kami und yokai) bekommen auf kosten ihrer eigenen übernatürlichen wesen. Ich denke, nach erstem durchblättern zumindest, die karten erreichen genau das was sie sollen: eine metaverschiebung. Dies wird sich dann in meiner spielergruppe noch zu beweisen haben. Ich glaube die cyclekarten zielen klar auf feste, vielspielende gruppen. Klar werde ich beschwörbare rinsho gerne ausprobieren(in verbindung mit dem neuen starter), aber für otto-normalspieler bietet bushido auch abseits hiervon genug zum ausprobieren ohne in eine bestimmte richtung zu "schubsen". Das set wirkt tatsächlich eher wie ein "transformierendes" extra und weniger wie ein essential. Was imo sehr gut ist. Ps: cult kairai spieler sollten für diesen cycle glaube ich wirklich eher zum neuen starter + harionago greifen... alter schwede: celebration of life, sun goddess shrine, war weary...
  14. Whisperer. Bin echt gespannt auf die regeln wie sie die art zu kämpfen einbauen... wird ja wohl hoffentlich mehr sein als nur "gory clothing"
  15. Das Vanguard-video heute war jetzt nach den kow ankündigungen wenig überraschend. Nach den ogern(juni) kommen auch dort rattenmenschen als nächste warband. Zudem wird es eine 2 spieler starterbox geben(wird zeit)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.