Jump to content
TabletopWelt

Desaster

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    15.993
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3.748 Exellent

16 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Desaster

  • Rang
    Großer Alter

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Alles. Im Zweifelfall irgendwas mit Panzern.
  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

3.204 Profilaufrufe
  1. Der Djinn hat natuerlich auch Alternativ-Konfigurationen (das ist ja der Sinn des OmniMechs :) ) Raketenboot-Variante fuer Unterstuetzungsfeuer. Falls ihm was zu nahe kommt gibt's Pulse Laser. Mit dem AMS ist auch das Gegenfeuer nicht ganz so schlimm. Crit-Monster. Wenn er alles trifft sind das 51 Einschlaege fuer 75 Punkte Schaden. Mit Omnis hat man ja haeufig das Problem, dass die Zeilen weg sind bevor die Tonnage verbraucht wurde. Diese Variante hat das Problem. dass ich irgendwie einen Haufen zusaetzlicher Waermetauscher unterbringen musste. Aber immer noch ein wettbewerbsfaehiger 100-Tonner. Die Variante fuer lange Einsaetze. Keine Munitionsabhaengigkeit, dafuer brutale Feuerkraft auf alle Distanzen. Kann entweder 3 ER-Large feurn oder 4 Large Pulse mit ein bisschen Waerme.
  2. BattleTech macht man ja nicht so nebenher, das ist mehr so eine allumfassende Berufung. Also bin ich tiiiieeeff ins "rabbit hole" gestiegen und hab angefangen, eine neue alternative Zeitschiene zu schreiben. Man hat ja sonst nichts zu tun Im Prinzip ist die Idee, was waere wenn es keinen Amaris-Coup gegeben haette, aber Richard Cameron trotzdem einem Attentat zum Opfer fiel. Die Star League zerbicht weil man sich nicht auf einen Nachfolger einigen kann, und Regent Kerensky beschliesst dass Isolationismus das Gebot der Stunde ist und macht die Grenzen der Terran Hegemony dicht. Der Rest der Inner Sphere wartet nur auf einen Grund, und bald steht dann halt doch alles in Flammen [Es gibt noch ein paar andere Unterschiede, aber ich will jetzt hier nicht seitenweise rumschwadronieren...] Lange Rede, ganz viel Unsinn, ich praesentiere den Djinn, einen Terran Hegemony Omni-Mech der ersten Generation:
  3. Da ich in den letzten zwei Monaten rund 100 Stunden Assassin's Creed Odyssey gezockt habe und mich ansonsten eher auf Battletech konzentriere, sind die Fortschritte an den Intruders eher überschaubar: Ansonsten sind heute die ungarische Hussaren von Great Escape Games endlich angekommen! 10 Mann zu Pferd und zu Fuss: Stretchgoal Offizier: Und Add-on "Tüp der vom Pferd stehend schiesst": Nach historischem Vorbild! Die Ungarn werden aber erstmal zur Seite gepackt bis (falls ?!?) Dog Tag Miniatures mal in die Puschen kommt und mir den Rest der angedachten Armee schickt.
  4. Neues von der Front: Decals sind drauf und versiegelt. Die Lanze muss noch ein bißchen staubig werden, und der No Dachi ist ungefähr halb fertig.
  5. So sieht die Lanze momentan aus: Jetzt muss ich aber erstmal warten bis ich wieder Mattlack habe bevor es weitergehen kann (hoffentlich am Wochenende). In der Zwischenzeit widme ich mal diesem No Dachi:
  6. Heutiges Tageswerk: Catapult und Wolf Trap brauchen noch ihr blacklining. Aber nicht mehr heute.
  7. Ja, da sind einige Schätze in der Sammlung ( ich hab auch noch 2 Unseen Marauders und einen Unseen Marauder II mint). Als erstes werde ich mir aber die hier vornehmen: Longbow, Catapult K2, Mauler und Wolftrap. Offensichtlich eine Kurita-Lanze Farblich geht es in die Wüste, mit keiner offiziellen Einheit. Das Cata braucht noch ein bisschen Sand um die Füsse und dann wir grundiert.
  8. Sehr schick, ich mag Winter-Armeen. Hoffentlich geht es hier noch weiter!
  9. Mittlerweile sind auch die RoboTech-Versionen vom Marodeur und Kriegshammer im Shop, sowie ein LAM. Preise sind fair, ich bin nur etwas unsicher ob der Massstab letztendlich passt, die RoboTech-MAschinen variieren ja doch eher stark iirc.
  10. Drohung wahr gemacht
  11. Hier ein paar hilfreiche Links: Catalyst Game Labs - aktueller Entwickler von cBT Sarna.net - BattleTech Wiki CamoSpecs - Farbschemas und Einheitsabzeichen MegaMek - cBT Java-Client
  12. Wilkommen zu meinem neuen BattleTech-Projekt! Mein Ziel ist es, meine umfassende Sammlung an Mechs, Gefechtsrüstungen, Fahrzeugen und Luft/Raum-Jägern aufzufrischen und zu vervollständingen. BattleTech war meine erste grosse Wargaming-Liebe. Ich habe entweder im Sommer 1993 oder 1994 auf einer Klassenfahrt “Clankrieger” von Robert Thurston gekauft, und dann war es um mich geschehen. Es folgt die gute alte Mechs!-Box, und der Plastik-Battlemaster war eine der ersten Minis, die ich je bemalt habe (der verdient auch seinen eigenen Post später). Irgendwann fand ich ein paar andere Leute, die BT mochten, und wir haben angefangen zu zocken (ausserdem war es grossartig spät in der Nacht leicht stark angetrunken die politischen Feinheiten der Inner Sphere zu diskutieren!). Ach ja, die gute alte Zeit mit MechForce Germany und RatCon! Ein paar Jahre später fanden wir eine gut organisierte Gruppe von BT-Spielern, die regelmässig eine Kampagne spielten, und schlossen uns an. Das war zwar übelstes Power-Gaming (wir haben vor der Clan-Invasion gespielt und ich hatte ungelogen irgendwann einen 5/8/5 Vindicator mit Endostahl und Gaussgeschütz…), aber die Leuten waren (mehrheitlich) okay. Da ist man auch schonmal an einem Tag 350 km zum Chapterfight gefahren, hat 5 Stunden Püppchen geschubst, und ist dann mitten in der Nacht 350 km zurückgeballert. Während des Studiums habe ich viel für die Team Trueborn-Communities (Lordprotector/Batchall) gemacht und später auch das Organized Play für Wizkids MechWarrior im FLGS geleitet.. Und nebenbei haben wir natürlich auch MechWarrior RPG, BattleTech TCG, MechCommander 1&2 und MechWarrior 1-4 gespielt. FASA Corp ging 2001 von uns, und 2002 war mit Endgame dann auch Schluss mit der Romanserie,. Dann ist die Szene aber irgendwie eingeschlafen, und ich habe mich auch mehr anderen Dingen gewidmet. Über die Jahre habe ich einen Haufen BT-Minis angesammelt. Weit über 300, davon 270 Mechs. Die sind aber alle mehr so auf dem Niveau von “3-Farben-Minimum” bemalt, und einige haben mehr oder minder schwere Schäden erlitten. Letztes Jahr lief dann der Clan Invasion Kickstarter und es hat mich wieder hart erwischt. Also kommen bald 80 neue Mechs zu mir (vielleicht ein paar mehr, wer weiss J). Also dachte ich mir, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, die bestehende Sammlung anzugehen. Als erstes werde ich die Mechs aussortieren, die ich aus verschiedenen Gründen so behalten will wie sie sind. Die werden nur Acryl-Hexbasen bekommen wo nötig. Dann werde ich die Maschinen aussortieren, die nur repariert oder fertig gemalt muessen. Als nächstes dann die Maschinen, die entfärbt werden sollen. Und zu guter Letzt, alles was grössere Reparaturen benötigt oder fehlende Teile hat. Nebenbei werde ich sicher auch ein paar Posts zum BattleTech-Universum und meiner persönlichen BT-Geschichte machen.
  13. Und noch was huebsches vom Kickstarter: Neues Poster-Design
  14. Wie gesagt, Geschmäcker sind halt verschieden Vielleicht gefällt dir der Fortschritt am Mech für das Diorama ja besser
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.