Jump to content
TabletopWelt

Desaster

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    15.751
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3.294 Exellent

16 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Desaster

  • Rang
    Großer Alter

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Alles.
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

2.218 Profilaufrufe
  1. Heute: Farben kaufen Morgen: Malen, malen, malen!
  2. Desasters Rumgeeiere

    So, größtenteils alles grundiert: Heute hab ich hoffentlich Zeit, die erste Schicht Farbe auf den Jumbo zu bekommen, den Truck fertig zu auen und ein paar Ranger zu bewaffnen. Ansonsten werde ich demnächst ein paar deutsche Fallschirmjäger anschaffen, da ich die für unser grosses D-Day - Spiel brauchen werde. Dchwanke noch zwischen mehreren Herstellern, aber Offensive Miniatures oder Artizan Designs werden wohl das Rennen machen. Vielleicht mach ich dazu ein extra Armeeprojekt auf. Wollte schon länger mal ein April 45 -Projekt machen, und hab gestern mal eine Liste geschrieben. Mit Tiger II
  3. Desasters Rumgeeiere

    Hatte heute einen Tag Urlaub und hab geleimt wie ein Weltmeister Sherman Jumbo: 25pdr 75mm Pack Howitzer 57mm ATG Und ein paar Ranger: Ich hasse diese Plastik/Metall-Hybridbausätze so sehr... Und falls sich jemand fragt warum JTFM einfach die beste Adresse für Fahrzeuge ist, der schaue sich hier mal an was alles beim Jumbo und 2 1/2 ton Truck dabei ist:
  4. Bevor hier noch Gerüchte aufkommen: 12 VDV, frisch grundiert Farbschema: Immer noch kein Plan Cornered Wolf Review: In Arbeit
  5. Desasters Rumgeeiere

    Ja, die Idee ist mit "Briten gegen Russen" gestartet. Und die deutsche Hardware ist so ein bißchen auch der Versuch, das Ganze für jeden Spieler attraktiv zu machen. Meine Idee ist, dass die Peshmerga die Partisanenliste nutzen, aber Zugriff auf ein paar zusätzliche deutsche Waffen haben, besonders Panzerabwehr und Transpirtfahrzeuge. Die Azerbaijaner bekommen leicht veraltete Soviet Technik. Die modernisierten Iraner haben Hardware, die die Amerikaner und Briten in Europa demobilisiert haben (Shermans und Stuarts). Die Briten selbst bekommen den Centurion und eventuell einen Panzerjäger auf Churchill-Basis. Russische Sicherheitstruppen haben den IS-3. Den "einheimischen" Armeen muss man auch gar nicht grosse Mengen an Hardware geben. Ein Dutzend Marder III oder 20 deutsche Halbketten machen da schon einen deutlichen Unterschied. Ist halt Bolt Action und soll in erster Linie (mir) Spaß machen
  6. Desasters Rumgeeiere

    Ich hab mal angefangen, eine kleine Bolt Action-Erweiterung für die Britisch-Russische Iran-Invasion in 1941 zu schreiben, da das mMn ein sehr interessanter, aber weitestgehend unbekannter Nebenschauplatz ist (aber hey, wer weiss schon dass die Briten im WW2 nicht ein, nicht zwei, sondern drei neutrale Staaten angegriffen und besetzt haben?). Die iranische Armee war gar nicht mal so schlecht aufgestellt und hatte einiges an tschechoslowakischer Hardware, inklusive ihrer eigenen Variante des Panzer 38(t) und moderne Tanketten. Und die Briten kamen in den 4 Tagen der Invasion immerhin zweimal in Situationen, in denen es nicht einfach weiter geradeaus ging Momentan plane ich einen historischen Teil und einen fiktiven für die Krise von 1946. Der historische Teil wird eine Armeeliste für den Iran sowie Selektoren für Briten und Russen enthalten. Der fiktive Teil hat die Prämisse, dass die Soviets viel früher in ihre "Republiken" im Norden investieren und denen ab Sommer 1944 deutsche Hardware geben, um bei Abzug der Briten das ganze Land zu besetzen. Die Briten mobilisieren dann um das zu verhindern. Der Teil umfasst dann Listen für Peshmerga, die Azerbaijanische Volksrepublik und eine modernisierte iranische Armee sowie neue Einheiten und Selektoren für sovietische Sicherheitstruppen und die British Expeditionary Force Middle East. Ich hoffe dass ich dafür in den nächsten Wochen ein pdf an den Start kriege.
  7. Na dann bleibt mir ja kaum was anderes übrig )
  8. Sorry für den aktuell schlechten Service hier... Vorweihnachtszeit + Sommeranfang sind keine gute Kombo für's Hobby. Der nächste Block wird VDV, aber ich hab mir noch keine Referenzen für die Uniformen rausgesucht. Heute fahren wir zu den Schwiegereltern, wo ich hauptsächlich Bier trinken und unseren Hund bändigen werde Also keine Bilder mehr dieses Jahr, sorry. Auf der Plus-Seite könnte ich genügend Zeit und Motivation finden, den Review der Cornered Wolf- Regeln zu schreiben.
  9. Bolt Action/Konflict 47 Hobbycontent

    Cool, vielen Dank!
  10. Desasters Rumgeeiere

    Genau So, nochmal ein kleiner Rundumschlag bevor es in die Weihnachtspause geht: Der Dino-Reiter erfreut sich anscheinend grosser Beliebtheit, hier ist der aktuelle Stand: Ausserdem habe ich am PanzerMech weitergemalt und einen zweiten angefangen: Die momentan grauen Flecken werden noch weiss und dann gibt es Wash und Trockenbürsten. Zu guter letzt hab ich endlich angefangen, die US-Infanterie zu bauen, hier sind die ersten 10: Und ich hab ein M20 Scout Car zusammengebaut: Läuft
  11. Desasters Rumgeeiere

    Aufgemerkt, Bildungsauftrag! Gestern vor 75 Jahren: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Begegnung_zwischen_Franz_Stigler_und_Charles_Brown
  12. Desasters Rumgeeiere

    Ach ja, Dezember, die Sonne scheint, die Grillsaison wird eroeffnet, man laesst das Jahr Revue passieren und macht Plaene fuer 2019... 2018 war irgendwie nicht so entspannt in punkto Hobby. Der Stress mit dem Club, der Umstand dass ich jetzt eine dreiviertel Stunde fahre um da hinzukommen, eine allgemeine Bolt Action-Muedigkeit und unser neuer Hund haben viel Energie gesaugt. Und irgendwie auch wieder Tankfest verpasst und nicht zur GenCon gefahren. Aber es gab auch Pluspunkte, der Besuch bei Eureka Miniatures zum Beispiel, oder der Trip durch die Ardennen. Nun zum Thema "Grosse Plaene - Nichts dahinter". Irgendwie hab ich das Problem dass ich immer was plane, am Ende dann aber was anderes dazwischenkommt und generell nichts passiert. Da ich aber nur begrenzt lernfaehig bin, hier nun mal so wie ich mir das naechste Jahr vorstelle: An erster Stelle steht die Charity-Armee. Da bin ich schon jetzt hoffnungslos hinter meinem eigentlichen Zeitplan zurueck, aber das wird schon. Muss nur etwas disziplinierter sein. Im Moment duerften es so um die 100 Infanterie und ein gutes Dutzend Fahrzeuge sein, die bis Juli bemalt werden muessen. Und zwar so gut wie es mir moeglich ist. Und eigentlich muessen sie auch deutlich frueher fertig werden. Und die Webseite muesste ich auch dringend mal fertig machen. Also viel zu tun. Sollte mal ernsthaft anfangen... Dann habe ich alle Sachen, die noch fuer meine WW2-Briten bemalt werden muessen, in einer Box gesammelt, und da kam ganz schoen was zusammen! Alles, was eigentlich nicht zeitlich nach Nordafrika passt wird wie der Mech weiter oben im Thread bemalt und in ein fiktives "1946 Iran-Crisis gone hot"-Szenario verfachtet, und das Weird War-Zeug wird da auch mit reingebuttert. Ein paar neue Sachen waeren auch nett, CPM trucks und Crusaders von Rubicon stehen hoch auf der Liste. Und LRDG/SAS-Zeug, am besten inklusive ein paar Fake-DAKler von der SIG (ich hab grad SAS Ghost Patrol von Damien Lewis gelesen :ok:) Gegen Mitte des naechsten Jahres sollte ich auch die WW2 Ungarn aus dem Dog Tag Miniatures Kickstarter bekommen. Dann werde ich mich auch wieder mit den Mad Bob Panzern beschaeftigen. Hier ist mein Plan die Papier-Panzer in einer ungarischen Adaption des deutschen Hinterhalts-Schemas zu bemalen. Und im Mai kommt dann ja auch Fortress Budapest fuer Bolt Action mit hoffentlich neuen Einheiten und Listen. Ausserdem reizt es mich momentan sehr, eine Early War-Armee anzufangen. Da die mir aber alle sehr gut gefallen (Polen, Franzosen, BEF, Belgier, Griechen...) war die Auswahl eher schwierig. Aber nachdem ich das Armies of France and the Allies-Buch konsultiert habe gehe ich jetzt sehr in Richtung Hollaender. Die Liste ist sehr interessant, kaum AT-Potential aber kostenlose Artillerie und Infanterie-Trupp. Hab mal eine Liste gebastelt mit 2 Platoons, 55 Infanterie, 3 medium artillery und 2 M36 Pantserwagen. Koennte Spass machen, und May 40 Miniatures hat ein gutes Sortiment dafuer. Nachteil: Man kann nur 3 Tage damit spielen Irgendwann naechstes Jahr sollte auch der Nemesis Brettspiel-Kickstarter hier ankommen, der will dann auch bemalt werden. Aber darauf freue ich mich schon! Koennte ein Sommerprojekt-Projekt werden. Im Maerz soll ein Kickstarter fuer 15mm Roemer von Grenzer Games kommen. 150 Minis fuer 35 GBP! Klingt fuer mich nach einer schicken DBA-Armee plus Reste. Was das eigentliche Spielen angeht, kein Plan. Der Club ist irgendwie am Arsch und momentan geh ich einfach nicht mehr hin. Aber ich bin auch an einem Punkt wo ich mir denke dass ich eigentlich naechstes Mal wieder kandidieren koennte, denn der momentane Vorstand ist nicht sehr effektiv. Muss ich noch drueber nachdenken. Ein paar Leute wohnen hier in der Gegend, aber da ist keine gute Ueberschniedung in den Systemen: Ich spiel kein 40K oder FoW, und die spielen kein BA... Aber am Ende kommt eh alles anders
  13. Gelaende, gute Frage. Also vom Kickstarter selber hab ich ein MDF-Gebauede, das werde ich irgendwann mal bauen. Ansonsten ist die tschetschenische Architektur ja eher... zweckmaessig? Obwohl, sah in Halle/Neustadt auch nicht so viel besser aus Gamecraft hat einige passende Gebaeude in ihren City Building-Sortiment: Ansonsten kann man sich bei dem ein oder anderen Stalingrad-Anbieter wildern.
  14. Vielen Dank! @Zabongo: Hier gibt es bessere Bilder: Ich poste mal den aktuellen Zwischenstand.
  15. Es kommen in den nächsten Tagen hoffentlich noch bessere Bilder, aber da ich mir nicht sicher bin ob ich morgen posten kann dachte ich mir ich geh erstmal auf Nummer sicher.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.