Jump to content
TabletopWelt

Kampfkugel

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.268
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

14 Fair

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Kampfkugel

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Waldelfen
  1. Ich sehe die interessanteste Aufgabe von ihm darin, sich einer nicht-Kampftänzereinheit anzuschließen und mit seinem Tanz den feindlichen Gliederbonus zerstören.
  2. Es kommt auch immer darauf an mit welchem Beschränkungessystem gespielt wird. Kann es eventuell sein, dass dort der Beschuss so stark eingeschränkt ist, dass nicht so viele Schützen im Kern möglich sind?
  3. Der Grund, dass man die Pfeile auslegen muss ist, dass die Regel "magischer Gegenstand nur einmal pro Armee" bereits dadurch gebrochen wird, dass jedes Modell in der Einheit den selben Gegenstand bekommt. Dadurch wiederspricht das AB bei den magischen Pfeilen bereits der Einzigartig-Regel und durch diesen Wiederspruch sind die Regeln nicht mehr eindeutig und es ist eine Auslegung notwendig. Wie das bei den Granaten ist weiß ich nicht, aber um die geht es hier ja auch nicht.
  4. Ich habe im Post 73 vermutlich ausführlicher Argumentiert, als du in allen deinen Posts zusammen. Mir da zu unterstellen, dass ich kein Argument vorgebracht habe, ist dann schon etwas seltsam. Es geht nicht darum wie man es haben will, sondern wie es gedacht ist.
  5. Da muss ich dir wiedersprechen, den ... ...Regelauslegung ist sehr wohl Interpretationssache. Regeln sind nichts anderes als Gesetze und auch bei Gesetzen wird überlegt was damit gemeint sein könnte, was die Absicht einer Regelung war und wie es der Gesetzgeber gemeint haben könnte. Den wenn man immer alles bis auf den letzten Buchstaben genau nimmt, kann in manchen Fällen (so wie hier) ein seltsames Ergebnis entstehen, welches vermutlich vom Regelschreiber nicht bedacht wurde. (In den eindeutigen Fällen nimmt man es natürlich wie es geschrieben ist.) Und auch wenn du gleich ganz laut schreien wirst, dass das hier aber eindeutig festgelegt ist, wird wohl die Mehrheit der Spieler einsehen, dass dies ein nicht eindeutig definierter Fall ist. Und ein solcher muss durch Regelinterpretation (wie das Ergebnis auch immer sein mag) ausgelegt werden. Meine persönliche Meinung ist auch, dass man von RAW nur deswegen so viel liest, weil man dabei ein Argument hat über welches man nicht nachdenken muss, auch wenn das Ergebnis sonderbar ist. Ich bin auch der Überzeugung, dass die meisten privaten Spiele nicht nach RAW sondern mit logischer Interpretation gespielt werden (Warhammer mag nichts mit Logik zu tun haben, aber Regeln schon). Auf Turnieren wird dies durch FAQs gelöst, welche auch nur in den seltensten Fällen auf RAW aufbauen.
  6. Ich meinte, dass er vergessen hat, dass die Einzigartig-Regel hier eingreifen könnte. Ich schreibe bewusst könnte.
  7. Das die gesamte Einheit die Pfeile bekommen darf ist aber nicht als Ausnahme formuliert, sondern wird im Text einfach als gegeben angenommen (was also zeigt, dass der Gegenstand mehr als einmal in der Armee vorkommen kann - also zumindest einmal innerhalb einer Einheit). Die klare Tatsache, dass ein Pfeil an alle Modelle einer Einheit gegeben werden kann, ohne dass dies als Ausnahme formuliert ist, zeigt uns, dass der Schreiber des Buches davon ausging, dass die Pfeile mehrmals vorkommen können, aber er einfach die Einzigartig-Regel in diesem Fall nicht bedacht hat. In diesem Fall zeigt eine systematische Interpretation also, dass auch mehrer Einheiten die selben Pfeile verwenden können. So das werden jetzt die Meisten sowieso nicht verstehen, aber regt euch mal ordentlich darüber auf. Ich wollte mich hier ja eigentlich gar nicht einmischen (bin der Meinung, dass so etwas einfach mit dem Gegenüber ausgemacht gehört), aber vielleicht interessiert ja jemanden diese Auslegung. Und M0rg0th reg dich nicht immer gleich so auf, meine Ansicht wurde in diesem Thema nämlich noch von niemanden wirklich formuliert. Und selbst wenn, es darf doch jeder seine Ansichten kund geben, auch wenn diese bereits ein anderer hatte. Also nimm dir lieber die Zeit und versuche zu verstehen, was andere Personen schreiben, als sie gleich an den Pranger zu stellen wollen.
  8. Naja aber er hat auch auf die Regeln bezogen recht. In der Regel, um die es geht, steht, dass verzauberte Gegenstände nur einmal in der Armee vorkommen dürfen. Da aber bereits bei einer Einheit ausdrücklich der Gegenstand öfter vergeben wird (es hat doch die ganze Einheit die Pfeile), zeigt eindeutig, dass die Einzigartig-Regel hier nicht zur Anwendung kommt.
  9. Der sieht aber wirklich cool und zu den WElfen passend aus. Ist der sogar aus Kunststoff oder wirkt das nur so?
  10. Annyssa Ryvaal habe ich auch schon in echt gesehen, aber ist in meinen Augen etwas zu klein. Der Steinbock ist auch wirklich cool, aber ich befürchte, dass der auch zu klein sein wird.
  11. Die Wilde Jagd war schon im alten Armeebuch nett und ist es jetzt sicher auch, aber die beste Einheit sind in meinen Augen einfach die Waldläufer geworden. Und nachdem wie sie im letzten Buch durch Erratas vergewaltigt wurden, haben sie das auch verdient.
  12. Sehe ich das richtig, dass ich nun einen Adeligen in eine Einheit Dryaden stellen kann? Ich wüsste zumindest nichts was dagegen spricht.
  13. Aber wenn du ihn am Anfang erwürfelst kannst du sogar im ersten Zug angreifen.
  14. Das sind die akutellen Modelle.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.