Jump to content
TabletopWelt

Raffzahn

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.016
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Profile Information

  • Titel
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Zu viele

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Raffzahn's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Sonntag, Montag, egal ich schaffe eh nie was ich will Im Grunde bin ich hier fertig. Vielleicht werde ich noch unregelmäßig was posten bis der Thread dicht gemacht wird. Mal sehen. Ansonsten habe ich hier ein paar schlechte Bilder von allen auf einen Spielfeld (Spielfeldgröße und Aufbau entsprechen nicht eines echten Spiels) Und nur für zum Angeben, insgesamt habe ich 158 Figuren bemalt Und damit bleibt mir eigentlich nur noch zusagen, bis zum nächsten P250. Denn Figuren habe ich noch viel zu viele und Ideen dazu auch noch genug
  2. Ich fürchte so viel Zeit zum Fragen hast du nicht mehr. Die letzte Mini ist fertig geworden. Das Maskotchen der Dark Seed, der Ladybug. Und so kommen wir zu einer kleinen Fraktionsübersicht. Dark Seed Als der Mond auf die Erde krachte, vernichtete er regelrecht einen Ozean und all die toten Tiere verrotteten überall. Das freute die Insekten, die sich über die Kadaver hermachten. Um so näher sie den Mond kamen, um so größer wurden sie. Tsukuyumi versuchte die Insekten zu kontrolieren, aber die Queen war stärker. Nun wüten sie über die Erde und wollen nur ihr Reich ausbauen. Die Dark Seed sind eine der komplexeren Fraktionen. Was hauptsächlich durch die vielen ERegeln kommt. Ihre Einheiten sind recht schwach und dafür auch recht teuer. Aber durch die Breeder und dem Planter bekommt man zusätzliche Resourcen. Sollte diese aber sterben, wird es unangenehm. Die gemeinste Regel der DArk Seed sind ihre Eier. Jedes Mal wenn ein Modell der Dark Seed vernichtet wird, legt man einen Eiermarker in das Feld. Da es Marker sind, können sie nur durch sehr wenige Regeln vernichtet werden. Aus jeden Eiermarker kann eine neue Einheit schlüpfen. Wenn also eine Einheit in dein Hinterland gelangt, musst du dich immer wieder um diese Käfer kümmern. Sehr schlimm für einige Fraktionen. Ihr Fraktionseffekt bietet ihnen auch einige schöne Tricks. Man darf zwei von drei Effekten auswählen und da hätten wir alle Einheiten ein Feld bewegen, Breeder und Planter legen je ein Eiermarker und alle Einheiten dürfe Fliegen. Dann hätten wir da noch ihre Missionsziele. Für ihr allgemeines Ziel muss man 7 Gebiete kontrolieren und bei ihren eigenen Ziel muss man in einer Runde 6 Gebiete erobern. Das erfordert schon etwas Planung. Allgemein kann man sagen, dass die Dark Seed das Spielfeld mit ihren Truppen überschwemmen und versuchen möglichst viele Gebiete zuerobern. So und nun wie üblich.. Ich habe den Bonusblock fertig! 15x Worker 3x Breeder 6x Wasp 8x Warrior 3x Conquerer 1x Planter sx Stinger 1x Ladybug Damit wären alle spielbaren Fraktionen fertig und es fehlen nur noch die Oni. Ob ich irgendwas von denen hier zeigen werde weis ich noch nicht. Es sind recht viele und so lange ist hier ja nicht mehr offen. Aber es wird auf jeden Fall noch am Sonntag ein Gruppenfoto geben.
  3. Ach, die alten Zwerge und ihr Gedächnis Dann sag ich es dir eben noch ein drittes Mal. Zu mindestens 95% ist es das original Farbschema von den Artworks. Einige kleinere Details lasse ich wohl mal weg und ich treffe nicht immer den korrekten Farbton. Man erkennt sie trotzdem sofort wieder. Das mache ich vor allem, damit man sie auf dem Spielfeld schneller erkennt. A pro pro erkennbares Farbschema. Die Stinger sind fertig geworden. Sie entsprechen den Elitetruppen der Menschen und kosten mehr als ein Drache Donnerstag bin ich dann wohl fertig.
  4. Ich war fleißig und zwar mal richtig. Die Warrior sind schon Freitag fertig geworden. Die Jungs sind ziemliche Standardkämpfer. Minimals besser als ein normaler Mensch. Man kann sie auch als Grundlage für die stärkeren Stinger benutzen. Dann wurden kurz danach auch schon die Conqueror fertig. Die einzigen Figuren mit Basegestaltung. Warum auch immer. Sie sind den Warriors sehr ähnlich. Nur das ihr Schaden Null ist und dafür der Eroberungswert erhöht ist. Man kann sie auch opfern für eine gratis Kampfaktion und sie werden auch erst nach der Aktion geopfert. Und dann wurde heute noch der Planter angemalt. Er ist eine größere und damit bessere Version der Breeder. Vorallem bringt er mehr Ressoursenpunkte. Somit fehlen nur noch drei Figuren und einige Eiermarker für diese Fraktion und dann sind alle spielbaren Fraktionen bemalt.
  5. Da bin ich wieder zurück aus der Osterpause und was habe ich über Ostern geschafft? Nix. Aber dafür habe ich gestern und heute gemalt und die ersten vier Warrior fertig bekommen. Ich bin ja kein Experte, aber Skorpione gehören doch nicht zu den Insekten oder hab ich da was falsch gehört? Naja, ungeachtet dessen wird die zweite Hälfte morgen gestartet.
  6. Es sind durchschnittliche Brettspielminis. Die haben alle die selbe Probleme. Guss, Designreduktion und billig. Aber wo wir bei Minis sind, ich war fleißig. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Minis leicht zu bemalen sind. Da hätten wir zum einen die Worker. Es sind viele. Ihr Profil geht fast nicht schlechter. Immerhin kann man sie zu besseren Truppen aufwerten. Dann die Wasps. Genau so schlecht wie die Worker. Aber sie fleigen und dürfen sich ein Feld zusätzlich bewegen. Richtig miese Modelle. Hat garkein Spass gemacht. Und als drittes die Breeder. Vom Profil nocht schlechter als die Worker da sie keinen Schaden machen. Das wird aber richtig gut ausgeglichen. In ihren Feldern dürfen neue Einheiten platziert werden und zusätzlich bringt jeder Breeder einen zusätzlichen Produktionspunkt. Echt geil. Als nächstes wären die Warrior dran. Über Ostern werde ich aber wahrscheinlich nicht so viel zum Malen kommen.
  7. Nachschlag. Ich war fleißig. Zu erst die Boarmother. Im Grunde ist sie eine Boarmaiden mit mehr Lebenspunkten. Also etwas besser als menschliche Elitetruppen. Ansonsten dürfen neu produzierte Squeaker bei ihr aufgestellt werden. Ach und sie hat einen Werbepartner Dann kommen wir zu ihren Maskottchen, Kid. Es ist ein Menschenkind. Was etwas seltsam ist, da die Schweine Menschen essen. Aber wer sind nun die Boarlords. Als der Mond langsam auf die Erde niederging, verlor Tsukuyumi eine Schuppe. Diese fiel in die Wildnis von Korea. Dort sorgte die göttliche Macht dafür, dass die Wildschweine sich weiter entwickelten. Die Schweine schafften es ungefähr irgendwo zwischen Jäger&Sammler und Ackerbauern bevor die Schuppe ihre Macht verlor. Mit ihren neuen Verstand und natürlicher Stärke machten die Schweine alle Menschen in der Umgebung nieder. Doch das reichte ihnen nicht sie wollten was die Menschen hatten und so machten sie sich auf den Weg zum Mond. Sie hoffen, dass dieser ihre Evolution beenden wird. Im Spiel sind die Boarlords nicht die stärksten Kämpfer, dafür sind sie etwas zäher. Ihre wahre stärke ist das Erobern. Sie besitzen mit die höchsten Eroberungswerte im Spiel. Aber wo andere Fraktionen Angst haben müssen, dass Gegner ihre Gebiete wieder abnehmen können (man kann ja um die langsame Wale drumherum gehen). Können die Boarlords mit Hilfe der Terraformingmarker ihre Gebiete befestigen indem sie das Erobern erschweren oder die Bewegung einschränken. Ihre Fraktionsziele sind zum einen 10 Gebiete am Ende eienr Runde halten (ihr eigenes) und zwei Tzukuyumi-Gebiete erobern (das kann jeder erfüllen). Unterm Strich kann man sagen, dass die Boarlords eine der einfacheren Fraktionen ist. Bei der man einen guten Mittelweg zwischen erobern und befestigen finden muss. Außerdem kann man die ganze Zeit Schweinewitze machen. Ich habe den Bonusblock fertig! 8x Squeaker 4x Boarrior 6x Boarmaiden 3x Boarguard 1x Boarmaster 1x Boarmother 1x Kid Es fehlt nur noch eine spielbare Fraktion, the Seed. Es sind so viele
  8. Danke und das sind alles Verkehrsschilder. Das vom Boarmaster ist Einbahnstrasse und das der Boarguard ist wahrscheinlich Strassenführung. Ich hab mich da an das Artwork gehalten, da ich mich mit koreanischen Verkehrsschildern nicht so auskenne (laut Hintergrund ist dort der Ursprung der Boarlords).
  9. Es ist Sonntag und die Boarguard ist fertig. Die Boarguards sind typische Elitetruppen. Wobei ihr Eroberungswert es mit kleineren Drachen aufnehmen kann. Als nächstes kommt der Chef, der Boarmaster. Zufälligerweise hatte ich heute Zeit und hier ist der Boarmaster Der Boarmaster ist noch stärker und vorallem zäher als die Boarguard. Sein Eroberungswert kann es ohne Probleme mit mittleren Drachen aufnehmen. Funfact: Das Artwork vom Boarmaster hat keinen Lendenschurz und ist deutlich NSFW Jetzt fehlt nur noch die Boarmother und das Maskottchen.
  10. Dann freu dich auf die nachfolgenden Minis, die treiben das Postapo noch weiter. Ich verrate schon mal so viel, Auto fahren ist deutlich schwieriger und es liegt nicht an den Reifen. Desweiteren sind jetzt alle Boarmaidens fertig. Die Boarmaidens sind etwas besser als die Squeaker und Boarrior. Sie haben ein paar Lebenspunkte mehr und machen auch etwas mehr Schaden. Vorallem kann man sie zu den Elitekämpfern aufwerten. Langsam setzt der Endspurt an. Noch sechs Modelle. Die Boarguard kommt als nächstes. Eventuell schon am Sonntag.
  11. Eigentlich wollte ich Donnerstag oder Freitag ein WIP-Bild zeigen. Nur hatte ich das irgendwie verpeilt und heute sind die drei Boarmaidens plötzlich fertig gewesen. Also hier die ersten drei fertigen Boarmaidens. Die nächsten drei Maidens starte ich morgen.
  12. Heute gibt es so richtige Dreckwühler und eine der wichtigsten Einheiten der Boarlords. Die Boarrior Das Profil ist das selbe wie bei den Squeakern. Aslo recht solide. Wichtiger ist ihre Fähigkeit Terraformmarker zulegen. Jeder Boarrior darf zwei Terraformmarker in seinen GEbiet legen, wenn man seinen Fraktionseffekt einsetzen darf. Es gibt vier Optionen, 1. eine Kante des Gebietes mit einer Blockade dicht machen (man selbst ignoriert sie), 2. einen Tunnel durch eine Blockade graben (jede Runde darf eine Einheit sich gratis durch den Tunnel bewegen), 3. eine Festung errichten (das Gebiet wird schwerer zu erobern) und 4. Deckung bauen (der feindliche gesamt Schaden wird reduziert). Durch die Terraformingmarker können die Boarlords ihre Gebiete sehr gut beschützen. In den nächsten Tagen kommen mal richtige Kämpfer. Zu erst die Boarmaiden.
  13. Nein. Ich meine, wenn du solche Modelle benutzen willst, such dir irgendwo bessere. Diese Minis sind für ein Brettspiel in Ordnung, aber nicht für ein Tabletop. Ansonsten hab ich die Squeaker fertig bekommen. Und was kann man nun über sie sagen? Sie sind niedlich. Nagut, ich sag noch etwas mehr. Profil ähnlich wie ein normaler Mensch. Weniger Schaden, dafür aber besser im Erobern. Squeaker können auch zu besseren Kämpfern heranwachsen. Außerdem müssen sie nicht beim Startgebiet aufgestellt werden, sondern können auch im Feld der Boarmother starten. Als nächstes Boarrior.
  14. Pimon und Tumba (ja, es sind zwei) sind das Maskottchen der Fraktion. Mit denen kann man spielen und sollte das Maskottchen das Spiel überleben, bekommt man einen Siegpunkt. Mehr können die aber auch nicht. Sie sind halt immer passend zur Fraktion und das Modell ist einfach ein Herstellergag. Wenn du die Escorts in hübscher findest, kannst du sie bestimmt auch in anderen Systemen benutzen. Aber so sind sie eher ungeeignet. Vorallem wegen ihrer Größe von 20-25mm. Ich habe außerdem mit den Schweinchen angefangen und auch schon die ersten vier Squeaker fertig bekommen. Mal schauen wie viel ich am Sonnatg schaffe.
  15. Soll ich euch mal was sagen? Ich bin gestern fertig geworden Aber fangen wir erstmal mit den fehlenden Tierchen an. Da wäre zu erst der Lion. Kämpferisch auf dem selben Niveau wie die anderen Tiere. Dazu gibt er eine gratis Kampfaktion. Immer praktisch. Als Letztes das Maskottchen, Pimon und Tumba. Nun ein paar Worte zur Fraktion. Viele Tiere mutierten durch den Einfluss von Tsukuyumi. Die Menschen Afrikas schafften es diese Tiere zuzähmen. Nun sind die Stämme unter der Führung des Dominators und der Beastmaster auf den Weg zum Mond. Wenn sie diesen erobern, können sie noch größere und gefährlichere Tiere züchten und dann werden sie die ganze Welt erobern (man soll sich ja kleine Ziele stecken). Die Bestien und die Beastmaster sind der Kern der Fraktion und ihr Ziel ist das Eroben. Wärend des Spiels werden sich die Children of the Lion in zwei Gruppen aufteilen. Die Erste wird eher im hinterland unterwegs sein und das Beste aus dem Fraktioneffekt machen (wobei der Elephant auch sehr gut an der Front ist). Die zweite Gruppe arbeitet sich auf den Mond zu. Denn alle ihre besonderen Missionsziele drehen sich um den Mond. Für das Allgemeine muss man drei Einheiten auf dem Mond haben und für ihr spezielles Ziel müssen sie vier Gebiete des Mondes erobern. Besonders ist auch ihr Fraktionseffekt. Wenn der aktiviert wird, dürfen die Children jeweils für den Elephant und den Buffalo einen von drei Effekten auswählen (man darf auch doppeln). Das Gebiet in dem die Einheit steht beliebig drehen, das Gebiet in dem die Einheit steht durch ein noch nicht benutztes Gebiet austauschen (frei wahl) oder ein neues Gebiet angrenzent anlegen (auch frei wahl). Damit kann man sich beachtliche Vorteile verschaffen. Durch den Fraktionseffekt und den starken Tieren zählen die Children of the Lion zu den einsteigerfreundlichen Fraktionen. Desweiteren sage ich mal.... Ich habe den Bonusblock fertig! 1x Dominator 9x Escort 5x Beastmaster 3x Servant 1x Rhino 1x Elephant 1x Buffalo 1x Lion 1x Giraffe Der nächste Bonusblock wird saugut, wenn die Boarlords sich auf das Spielfeld wühlen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.