Jump to content
TabletopWelt

Asrai91

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    570
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

67 Fair

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Asrai91

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Dämonen des Chaos
    Hochelfen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Entschuldige die recht späte Antwort. Hocke gerade in Laos und leide unter extremem Hobbyentzug 😀. Dabei bin ich über deine Antwort gestossen...aber wie heißt es doch so schön: besser spät als nie! Ist mein Seelenzermalmer. Habe ich damals nur viel zu schnell bemalt. Einige Tyranidenmodelle gefallen mir recht gut in einer Dämonenarmee- vorallem als Slaaneshmodelle. Furien haben deren Flügel, Slaaneshbestien und meine Khornekanone bestehen auch aus Tyranidenmodellen. Deine Kartoffel sieht aber auch super aus! Postet bitte mal weitere Dämonenmodelle. Das ist wie eine Entzugskur nach mittlerweile 8 Monaten im Ausland 😂 I need to see Daemons!!😈
  2. Servus verehrte Dämonenanhänger - Ich habe heute Mal ein Armeefoto meiner Dämonen gemacht, die ich seit 2008 besitze und konstant aufgebaut habe und den nicht bespielten Rest in den letzten Wochen verkauft habe. Vielleicht erkennt Sie der ein oder andere Turnierspieler wieder, der in Baden- Württemberg, Bayern oder im Saarland unterwegs ist. Die Armee ist zum Großteil in verschiedenen Farben getuscht, um Ihnen die von Energie aufrecht erhaltene Gestaltung zu verleihen, die das schemenhafte körperlose widerspiegeln soll. Da ich auch eher der Spielertyp und nicht der Freund von Massenbemalung bin, kam mir der Stil auch recht gut entgegen. Ich hoffe, es gefällt. In Zukunft sollen noch 3 weitere Seuchendrohnen und 10 Horrors aus Zinn dazustoßen - das sollte für die meißten Turniere reichen. Grüße Asrai91
  3. Sehr unterhaltsam das alles hier mitzulesen Und super Abschlussbilder jedesmal
  4. Sind halt die Würfel. Ich hätte auch alles halten können oder er mal ne 1 Würfeln und schon sieht das Spiel ganz anders aus. Aber so sollte man sich bewusst sein, dass der Bluter gleich sterben kann (auch wegen Stufe 4 Thaumaturgy). Hätte ich nicht in Spiel 3 gegen ihn gemüsst hätte ich mich womöglich hinten eingebunkert und auf seinen Vorsturm gewartet. Aber wenn ich auch ein wenig mehr Glück gehabt hätte, wären meine Bluthunde im Überfall zusammen mit den Zerschmetterern einfach durch seine Armee durchmarschiert.
  5. Der darf aber auch mal ab und an über die Flanke abräumen wenns sein muss. Im letzten Spiel hatte ich die Überlegung ihn hinter dem Gebäude gegen beide Kanonen zu schützen und mit dem Hügel auf dem die Kanonen standen zu arbeiten. Aber zentral war er zu wichtig zwecks der Mammuts. Aber Testspiele helfen immer
  6. Das Turnier in Denzlingen ist geschlagen. Neben dem guten Mittagessen und der hervorragenden Bedienung während den Spielen ist es neben den Spielern und der Atmosphäre ein sehr empfehlenswertes Turnier für diejenigen, die schöne Turnieratmosphären schätzen. Die Jungs von der Organisation hätten es sehr verdient ihre 50 Startplätze vollzubekommen, um das Turnier auf die nächste Ebene zu stemmen. Anbei der Link zu den Ergebnissen bevor es mit der kleinen Berichterstattung losgeht: https://www.tabletopturniere.de/t3_tournament_results.php?tid=18590 Hiermit nochmal Gratulation an meinen geschätzen Kollegen Erasmus Tycho, der das ganze ganz hervorragend runterspielte und mit dem ein oder anderen Herzinfarkt im 3. Spiel umgehen musste . Ich durfte gegen 3 hervorragende Gegenspieler ran. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die tollen Spiele! Im ersten Spiel bekam ich es mit David's Dunkelelfen zu tun, den der ein oder andere sicher noch aus Turnieren der 8. Edition kennt. Wenn nicht, dann wenigstens seine hervorragend bemalte Dunkelelfenarmee, deren Bases ich bis heute immernoch klasse umgesetzt finde. Verdient das Best-Painted gewonnen! Hier seht ihr jetzt auch mal die Miniaturen zu den ständigen Listenideen: (v.l.-n.r. 1. Reihe: Onslaught-Bluthunde, Furien, AST, Furien, Aether-Icon Zerschmetterer, 2. Reihe: Zerschmetterer mit Champion (für Bluterangriff zum Herausforderungen annehmen), Zerfleischerhorde mit Onslaught, Blutdämon, Bluthunde). Die 5 geliehenen Furien passten nicht in das Armeebild und wurden somit nicht mit draufgenommen. Mir wurde kurzfristige genehmigt meinen Zerfleischern Onslaught zu verpassen und das Marschbanner statt Speedbanner mitzunehmen. Spiel 1 gegen Dunkelelfen: Spiel 2 gegen Waldelfen: Nach dem schwachen Einstand ging es jetzt gegen eine relativ statische Waldelfenarmee, die zwischen Kampf und Beschuss einen Ausgleich schaffen wollte. Ich schätzte diese Art von Liste als positiv für mich ein und wollte wieder 1-2 Runden Beschuss und Magie überstehen, um dann abzuräumen. Spiel 3 gegen Oger: Im 3. Spiel bekam ich es dann mit einer saftigen Ogerarmee zu tun, gegen die Daemonic schon im 2. Spiel seinen Bluter in der 1. Runde verlor und nur 5 Punkte am Ende rausholen konnte. Ich freute mich zwar auf das Matchup zwecks Bemalstandard und Gesamtauswirkung, aber war mir klar, dass es ein spielstarker Gegner war, der schon auf der ETC mitgespielt hat und seine Armee öfters getestet hat als ich meine Khornedämonen (nur auf dem Turnier). So landetet ich nur auf dem 10. Platz und wäre eventuell auf dem 3. Platz gelandet. Aber Mutter Karma wird mir das sicherlich irgendwann wieder zurückgeben
  7. Ich hab den Bericht nach 4h fahrr und 4h spielen nachts um 1 getippt. Mein Gehirn war auf Standby Er hatte einen Slann und einen AST Helden drin. Die Tempelwache hatte das Hassbanner und die Chamäleons hätte er auch hinter mich stellen sollen ja. Wollte wahrscheinlich seine rechte Flanke wegen den Zerschmetterern schützen, weil ich auch beginnen durfte und dann sofort ausser Reichweite von beiden Einheiten gewesen wäre mit meiner 14" Bewegung. Da hätte er 1 Runde nicht geschossen und in der 2. wäre ich schon im Nahkampf gewesen. Morgen gibts auch Bilder mit der Spiegelreflex, sollten also schönere Bilder werden.
  8. Doppelter Schutz hält besser Heute Abend spiele ich noch gegen einen guten Kollegen. Eventuell gibts heute Abend dann auch gleich einen kleinen Testspielbericht bevor es kleine Turnierberichte geben wird. Vielleicht verschiebe ich das ganze noch in die Turniersparte vom Turnier, dann kann ich das auch aufwendiger gestalten. Edit: Kurzbericht zum Testspiel gegen Echsenmenschen: Entschuldigt die dunklen Bilder. Die Lichttechnik wird nächstes Mal in Angriff genommen. Mein Gegner probierte es mit Beschuss und Magie und 3 Blöcken. Von links nach rechts stand bei ihm 10 Chamäleons, in den vorderen Reihen 1 Salamander (weiß grad den Namen nicht ,aber die mit 2W6 Schuss) und 1x2 Salamander (2W6). In der hinteren Reihe positionierte er seinen Held auf Ramphodon hinter 2 Dschungelschwärmen. Daneben seine Tempelwache mit Slann (Feuer) und AST (Hassbanner), 25 Sauruskrieger mit dem Mal des Krokodils (-1 AP ignorieren) und einen Trupp Skinks mit 2 Kroxis und Bestienmagier. Hinter meinen Reihen standen dann nochmal 10 Chamäleonskinks. Ich stellte nach meinen 3 Furieneinheiten alles auf, um schnell vorzurennen. So hatte er theoretisch 1 Schuss und 1 Magiephase weniger und ich konnte aus der Reichweite der Chamäleons im Rücken stehen. Meine Bluthunde sollten die Salamander schnell aufs Korn nehmen und als erstes Schussobjekt herhalten, sowie bei den Blöcken schonmal Schaden anrichten bevor die Zerschmetterer, der Bluter und die Zerfleischer kamen. Die Mission lautete Durchbruch. Zug 1 DL und SA: Ich durfte das Spiel beginnen und zog brachte alles schonmal in Reichweite Meine beiden Furieneinheiten parkte ich vor seine Salamander, um den Beschuss von den Hunden abzunehmen. Ich wusste hier ehrlich gesagt nicht, ob das ein guter Zug war oder nicht, weil ich im folgenden Zug beim Angriff mit den Hunden die Furien ebenfalls angreifen lassen müsste. Aber als Championkiller bieten sie sich ja im Notfall auch an. Meine Furien hinter meinen Reihen platzierte ich so, dass seine Chamäleonskinks beim Vorziehen in Angriffs-, aber nicht in Beschussreichweite wären. Mein Gegenspieler übersah diese auch komplett, als ich später den Angriff ansagte. Klarer Spielfehler seinerseits. In seinem Zug greift er die linke Furieneinheit mit Held und Salamander an und überrennt in die Bluthunde. Seine linken Chamäleons kommen nicht aus der Sichtreichweite von den Zerschmetterern und stellen sich zum Umlenken und schießen vor sie. Seine rechte Seite hält sich noch etwas zurück, um meine 2. Furieneinheit zu erzaubern. Hier begann er noch mit starken 12 EW in der 1. Runde. Zug 2 DL-SA: Nachdem ich bemerkt habe, dass meine 3er Einheit Zerschmetterer nicht beim Bluter stehen (der Champ soll die Herausforderungen für den Bluter annehmen) starte ich einen "Kreuzangriff". Das bedeutet: rechte Hunde in die Sauruskrieger (mal schauen was Onslaught und S5 so kann) und Zerfleischer in die 2 Salamander. Hier überrenne ich auch gleich in die Tempelwache. Meine linken Zerschmetterer erschlagen die Chamäleons problemlos und drehen sich zur Mitte. Die Bluthunde in den Sauruskriegern treffen gerade mal 3 von 15 Attacken auf die 3+ und schalten nur 2 Modelle aus. Er erschlägt mir 3 Lebenspunkte und gewinnt den Nahkampf um 4. Ich würfel mit wiederholbarem Moralwert die 11 und verliere weitere 5 Lebenspunkte. Nurnoch 1 Bluthund steht am Ende da-so habe ich mir das nicht vorgestellt. Sein Skinkheld schlägt weiter die Hunde zu Brei und meine Furien überrennen seine 10 Chamäleons im Rücken. In der Mitte schlagen wir uns gegenseitig den AST tot, um auch das Spiel noch schön ausgeglichen zu halten. Beide verpatzten ordentlich ihre Schutzwürfe. Zug 3 DL-SA: Es ist zähes Kämpfen angesagt, nur ohne Blutdämon. Der wirft bei 7 Zoll Restangriffreichweite die 5 und steht hinter den Zerschmetterern. Da alles jetzt ganz schön eng ist möchte ich die Zerschmetterer rechts nicht einfach so in den Saurusblock werfen und die Skinks in der Flanke haben. Geduld ist angesagt. Die Zerschmetterer linksgreifen den Helden an, um diesen auszuschalten. In der Mitte prügeln sich Zerfeischer und Tempelwache, der einzelne Bluthund schafft es nicht den Sauruschampion auszuschalten, überlebt aber auch mit 1 Lebenspunkt. Doof für mich, der da langsam rein will. Er positioniert sich weiter aus und erschlägt den letzten Hund bei den Sauruskriegern. Der Champion lebt hier immernoch. Sein Salamander im Gewässer schießt nur 1 LP beim Bluthund links. Zug 4 DL-SA: Zerschmetterer links in die Schwärme, um die Giftattacken für die Tempelwache einzudämmen. Der Blutdämon vergeigt nochmal seinen Angriffswurf und die Zerschmetterer können wieder mal nur zurückbleiben, weil es ebenfalls keinen Platz gehabt hätte. Meine Zerfleischer sind jetzt bedrohlich zusammengeschrumpft und brauchen langsam echt Unterstützung. Zug 5 DL-SA: Im 5. Spielzug (kein Foto) bringe ich den Bluter endlich in die Sauruskrieger mit den Zerschmetterern während die linken Zerschmetterer in der Flanke der Tempelwache kommen. Seine Sauruskrieger fliehen nur 3 Zoll und ich trotte mit 5 Zoll mit den Zerschmetterern vor, um seiner Skinkeinheit meine Flanke zu präsentieren. Umlenken kann ich sie auch nicht, weil mir 1-2" Reichweite fehlen. Zug 6 DL-SA: Meine 3er Einheit Zerschmetterer wird per Moralwerttest aufgeraucht und seine Skinks bereite sich auf den finalen Angriff vor während in der Mitte die Tempelwache das zeitliche segnet und ich alles auf seine letzte Einheit ausrichte. Einen Komplettangriff will er nicht annehmen und flieht vor meinen Einheiten-und wird gleich eingeholt. Fazit Echsenspieler: Stellungsfehler Chamäleons (eigentlich beide Einheiten zu schnell verloren). Feuermagie hat nicht wirklich Schaden raushauen können, auch weil er 3 Runden sehr schwach kanalisiert hat. Seine Salamander haben zwar gut schießen können, aber nicht viel Schaden gemacht. Seine Blöcke konnten sich nicht unterstützend helfen. Fazit Dämonen: Ein paar Ungereimtheiten in der Aufstellung und Spielabwicklung. Starke Rettungswürfe gehabt. Der Blutdämon muss in so einem Spiel einfach schneller in den Nahkampf. Ändert aber nichts, wenn er den Angriffswurf auf die 7 zwei mal vergeigt. Eventuell zentraler spielen für seinen Moralwert, wobei der Flankenangriff auch ganz praktisch war. Bluthunde sind mit Onslaught ziemlich stark auch wenn das nicht ganz wie geplant zustande kam. So und am Samstag darf auf dem Turnier weitergetestet werden.
  9. Oh oh... Kommt da etwa der Seelenzermalmer aus dem Boden ? Oder eine 2. Einheit Zerfleischer ? Musst ja soviel Rettungswürfe wie möglich zusammenbringen nach deinen glorreichen 10 (?) Wardsaves im Barocken Schlachten in 3 Spielen
  10. @Daemonic Mono-Khorne fand ich schon immer reizvoll, bisher aber schwer umzusetzen. Hatte mir schon überlegt zu schreiben, dass meine Liste stark deiner ähnelt. Aber dafür fehlt mir die Doppelkanone und die 3. Einheit Crusher. Finds krass, dass du ohne Hunde auskommst. Die sind mMn zu oft viel zu wichtig. Du kompensierst das natürlich mit Spiel- und Dicingskills Und am Samstag stehen gefälligst 2 Dämonen aufm Treppchen!
  11. Sehr schöner Bericht! Hätte mir das echt gerne live angeschaut Bei den Hochelfen wirken sich kleinere Stellungs- und Taktierfehler schnell auf die jeweilige Einheit aus. Richtiges Einsetzen kann da echt brachiale Überfahrtskommandos hervorrufen. Sehr standhafte Ritter, die den Test auch gleich zwei Mal auf die 6 bestehen, da kannst nix machen. Und mit der einen Schuss-und Magierunde im 1. Zug hättest wahrscheinlich auch mehr rausgeholt. Aber toll sowas von euch zwei zu lesen! Warhammer Forever!
  12. Für das nächste Turnier in Denzlingen probiere ich diesmal eine Mono-Khorne-Armee aus: 1080 - Scourge of Wrath, Daemon of Wrath, Eternal Fury, Shackles of Reality, Eternal Sword 450 - Harbringer of Wrath, Daemon of Wrath, Eternal Fury, BSB, Veil of Shadows, Obsidian Horn, Blood Sword 910 - 30 Slaughterers, CMS, Hell Axe, Banner of Speed 535 - 4 Crusher Cavalry, S, Aether Icon 360– 3 Crusher Cavalry, C 365 - 5 Hellhounds, Daemon of Wrath, Ambush, Onslaught 365 - 5 Hellhounds, Daemon of Wrath, Ambush, Onslaught 140 - 5 Furies, Daemon of Wrath 140 - 5 Furies, Daemon of Wrath 140 - 5 Furies, Daemon of Wrath 4485 Die Stärken sehe ich im Vergleich zur vergangenen Liste vorallem in der Raumabdeckung und der harten Schlagkraft durch Zerschmetterer, Blutdämon und Onslaught-Hunden. Die Aether-Icon soll mir noch in der Magiephase Unterstützung geben. Jedoch hat es mir nicht zum Gegenstand gelangt, der die Divination Zauber um 2 verringert. Massiver WE-Dunkelelfen oder sonstiger Massenbeschuss können mir schon das Genick brechen, aber eine Schwäche hat man ja immer. Ich werde einige Schnappschüsse machen und vom Turnier wieder kurz berichten.
  13. Die Würfel fallen einfach so wie sie fallen, da kann man noch so gut dastehen und überlegen sein
  14. Sehr schöne Berichte! Krass an wieviel du dich sogar mit Lebenspunktverlusten erinnern kannst So eine Bauernliste brauchen wir auch auf einem Teamturnier, um den stinkigen Elfen endlich mal den Hahn abzudrehen Das nächste Mal musst dann Echtbilder noch reinstellen-vorallem die Aufstellung im letzten Spiel sieht saustark aus
  15. @Gensis die Bauernarmee scheint ein recht starkes Konzept zu sein. Ich schau dann mal ab und an ins Bretonenforum zwecks deiner Zusammenfassung @Erasmus Tycho dir ist immer kalt zum nächsten Geburtstag bekommst du von mir ein Bären- oder Mammutfell oder eine mobile Sauna. Und das mit der Königseinheit kommt halt auch mal vor, da kann man nix machen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.