Jump to content
TabletopWelt
Flow36

[Confrontation] Allgemeines und Treff

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen!

 

Bin beim Stöbern auf Confrontationmodelle gestoßen.

Habe daher ein paar Fragen:

 

1) Ist das System wirklich zu tot, wie es mir erscheint?

2) Habe mir schon Anfang diesen Jahres die Starterbox gekauft. Gleichzeitig gefallen mir die Zombiekallariemodelle.

 Kann ich die Greifen der Starterbox gegen 3 der Reiter spielen?

 

Ich möchte keine Spiele spielen, die mehrere Stunden dauern sondern einfach nur zum Spaß betreiben.

3) Könnt ihr mir, den Namen eines Führers für Untote nennen? 

 

Es ist schwierig ohne Armeebuch wie bei WFB durch zublicken.

Danke im Voraus!

LG Flow36

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

für kurze und sehr interessante Spiele ist CO 3.5 ideal. Wenn Du DoW (Dogs of War) spielst ist das allerdings etwas unausgeglichen. Und bei kleinen Matches können die Kopftreffer schon echt nerven ;). Zumindest den, der gerade seinen Kopf verloren hat.

Das Spielsystem ist wahrscheinlich endgültig tot, aber die Regeln und ich glaube alle Figuren findest Du hier

 

http://www.thedarksite.net/

 

Viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine schnelle Antwort.

 

Eine Frage wurde mir jedoch noch nicht beantwortet: 

Könnt ihr mir, den Namen eines Führers für Untote nennen? 

Und: Anstelle der Greifen meinte ich die Wolfen. Also die 3 Wolven aus der Startbox gegen die Zombiekavallarie. 

 

Danke im Vorraus! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

wir haben ca. 2 Jahre lang Confro 3.5 gespielt mit DoW. Um Dir also Deine Fragen beantworten zu können mußt Du schon etwas mehr Infos geben.

 

Was für eine Starterbox hast Du Dir denn gekauft! Reden wir von den prepainted Modellen oder Age of Ragnarok (so heißt das glaube ich) oder von 3.5.

Da waren Karten dabei, auf denen findest Du normalerweise Punktkosten. Wenn die also die gleichen Punkte ergeben kannst Du die gegeneinander spielen. Was hast Du denn an Regelbüchern? Hier http://www.thedarksite.net/kartenfinder/figuren_ausgabe_volk.php

findest Du alle Untotenfiguren also auch Anführer. Ich hab ein paar Age Wolfen prepainted, kannst Du gerne haben ...umsonst ;) nur Porto müsstest Du zahlen, aber ohne die Regelbücher ist das eher sinnlos. Also schau mal ob Du mich mit etwas mehr Infod füttern kannst, dann will ich Dir gerne helfen.

 

P.S. die Confro 3.5 Regelbücher gibt es oft bei Eba für wenig Kohle ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast dir auf jedenfall ein sehr schönes Fantasy Skirmish ausgesucht, wobei die Blütezeit von CO leider schon einige Jahre her ist.

Rackham ist auf den prepainted-Zug aufgestiegen und hat damit glänzendes System gegen die Wand gefahren... aber ich gebe die Höffnung auf ein neues CO nicht auf :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast dir auf jedenfall ein sehr schönes Fantasy Skirmish ausgesucht, wobei die Blütezeit von CO leider schon einige Jahre her ist.

Rackham ist auf den prepainted-Zug aufgestiegen und hat damit glänzendes System gegen die Wand gefahren... aber ich gebe die Höffnung auf ein neues CO nicht auf :)

Da gebe ich Dir recht, ist mit Abstand das schnellste und abwechslungsreichste System, dass ich bisher gespielt habe. 

Die prepainted Figuren waren eine Frechheit im Vergleich zu den schönen detaillierten Zinnmodellen von 3.5. Die erleben aber gerade ihre neue Blütezeit denn einige Modelle haben schon echt Raritätswert ;). Hab noch ne ganze Schublade voll original verpackte Blister von ludik Bazar damals ;). Im Vergleich zu den meisten anderen Spielen sind die Modelle halt auch für reine Figurenmaler ein gefundenes Fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Was für eine Starterbox hast Du Dir denn gekauft! Reden wir von den prepainted Modellen oder Age of Ragnarok (so heißt das glaube ich) oder von 3.5.

Da waren Karten dabei, auf denen findest Du normalerweise Punktkosten. Wenn die also die gleichen Punkte ergeben kannst Du die gegeneinander spielen. Was hast Du denn an Regelbüchern? Hier http://www.thedarksite.net/kartenfinder/figuren_ausgabe_volk.php

findest Du alle Untotenfiguren also auch Anführer. Ich hab ein paar Age Wolfen prepainted, kannst Du gerne haben ...umsonst ;) nur Porto müsstest Du zahlen, aber ohne die Regelbücher ist das eher sinnlos. Also schau mal ob Du mich mit etwas mehr Infod füttern kannst, dann will ich Dir gerne helfen.

 

P.S. die Confro 3.5 Regelbücher gibt es oft bei Eba für wenig Kohle ;)

Hallo Kadarian.

 

Das Angebot mit den Wolven ist sehr freundlich, aber bei mir würden Sie wahrscheinlich nur einstauben. Aber dennoch Danke dafür!

 

Zu deiner Frage: Ich habe folgendes Set gekauft: http://www.ludikbazar.com/images/Starter-set-front-PT.jpg

Bei diesem Set sind mehrere Karten enthalten.

Ich werde noch ein paar Nächte drüber schlafen, um sicher zu gehen.

 

LG

Flow36

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Starter ist schonmal ein guter Grundstein. Du brauchst aber nicht unbeding einen Untoden-Helden, nur weil die Wolfen einen haben.

Helden haben zwar oft Fähigkeiten, die sich auf die Gruppe auswirken (Kommando); dürfen aber nur 1x in deine Armee aufgestellt werden - sind aber nicht stärker als Kreaturen mit ähnlichen Punktekosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so. Im gegenteil ist es manchmal fast hilfreicher ohne teure Helden zu spielen um in den Genuß von einigen Benefits zu kommen. Bei den Greifen Inquisitoren zum Beispiel bekommst Du Bonuswürfel. Gibt es glaube ich bei allen Völkern. Bei der Webseite oben findest Du Komplettlisten von allen Figuren die mir bekannt sind. Hast Du denn die Regelbücher? Falls nicht kann ich mal nen Kumpel fragen ob der Seine noch braucht.

Hmm.... jetzt wo ich so viel über  CO schreibe hätte ich schon nicht übel Lust mal wieder meine Truppen aufs Schlachtfeld zu führen ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zurück.

1) Ist das System wirklich zu tot, wie es mir erscheint?

2) Habe mir schon Anfang diesen Jahres die Starterbox gekauft. Gleichzeitig gefallen mir die Zombiekallariemodelle.

 Kann ich die Greifen der Starterbox gegen 3 der Reiter spielen?

 

Ich möchte keine Spiele spielen, die mehrere Stunden dauern sondern einfach nur zum Spaß betreiben.

3) Könnt ihr mir, den Namen eines Führers für Untote nennen? 

 

Es ist schwierig ohne Armeebuch wie bei WFB durch zublicken.

Danke im Voraus!

LG Flow36

 

1) Naja, es gibt noch so einige, die immer noch die Fahne hochhalten. Man muß sie vielleicht inzwischen suchen, aber es gibt sie. ich bin auch noch einer davon und spiele auch regelmäßig mit anderen Leuten, denen es genauso geht. Es gibt auch international noch eine recht rege Community, in Italien basteln sie inzwischen an der fünften (italienischen) Regeledition, in Frankreich gibt es auch noch einige Getreuen, ebenso in Großbritannien, den USA und Australien.

Ach ja, nur nochmal zur Klärung: Zur 3. Edition gibt es ein Hardcover-Regelbuch, die hier oft angesprochene 3.5-Version war ein zweiseitiges Regelupdate, das im begleitenden Heft namens Cry Havoc veröffentlicht wurde. Nicht, daß du jetzt nach einem 3.5 Regelbuch suchst.

 

2) Grundsätzlich ja, allerdings hast du dann ein ungleiches Punkteverhältnis. Die Zombiereiter kommen auf 99 Punkte, mit Onyx (der Wolfenheld aus der Startbox) und den beiden Kriegszähnen stellt man allerdings schon 123 Punkte auf, der Unterschied macht sich schon bemerkbar. Grundsätzlich solltest du darauf achten, ungefähr gleiche Punkte auf beiden Seiten zu spielen, wie auch schon gesagt wurde.

 

3) Tja, kommt darauf an, was du machen möchtest. Die Untoten sind grundsätzlich sehr variabel und bieten von einfachen Kämpfercharakteren über harte Brocken, Magier- und Priesterpersönlichkeiten für jede Spielvariante etwas. Für den Anfang wäre vielleicht ein als Kämpfer ausgelegter Charakter am einfachsten, ehe du dich mit Magie und Wundern beschäftigst. Da wären beispielsweise Chagall, Melmoth oder Alderan ganz praktisch.

Aber, wie ebenfalls bereits gesagt, du mußt nicht unbedingt einen Helden aufstellen, nur weil die andere Seite einen hat.

 

Wenn's noch mehr Fragen gibt, nur zu und gerne her damit!

 

Ansonsten: Jeder Grund, um entweder mit Confrontation anzufangen oder seine alten Armeen mal wieder zu entstauben, ist ein guter Grund. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

2) Grundsätzlich ja, allerdings hast du dann ein ungleiches Punkteverhältnis. Die Zombiereiter kommen auf 99 Punkte, mit Onyx (der Wolfenheld aus der Startbox) und den beiden Kriegszähnen stellt man allerdings schon 123 Punkte auf, der Unterschied macht sich schon bemerkbar. Grundsätzlich solltest du darauf achten, ungefähr gleiche Punkte auf beiden Seiten zu spielen, wie auch schon gesagt wurde.

Hi,

 

schön dass es noch nen harten Kern gibt ;). In Dogs of War gibt es bei Punkteunterschied Regeln zum Punktausgleich mit spezieller Ausrüstung, wenn er die verwendet kann er damit spielen ohne besondere Nachteile zu haben. Und da sind auch schöne Sachen dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen!

 

Erst einmal danke für die vielen qualifizierten Antworten.

Eine Frage habe ich noch, durch ein bisschen Nachdenken gehabt:

-> Bei WHF hat Kavallerie den Vorteil des Angriff mit Lanzen. Bei WHF  macht die Mischung von Infanterie und Kavallerie den Erfolg aus. Sind die Zombiereiter vllt im Nach/Vorteil deswegen? 

 

Schön, dass es noch Spieler gibt die Etwas davon verstehen und dieses Wissen auch teilen ;)

LG

Flow36

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei CO erhalten die Einheiten nicht Fähigkeiten durch ihren Typ , sondern durch die Fähigkeiten auf der Karte.

CO ist ein Skirmish-System, d.h. wenige, aber sehr individuelle Einheiten - was bei WHF aufgrund der Masse an Einheiten Sinn macht (jede Kavallerie bekommen einen Bonus) wird hier durch die Profilkarten und ihre Werte gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jup, was Sbger sagt. Jede Figur hat eine Anzahl von Fähigkeiten, deren Mischung für die Kämpfe entscheidend sind. Die drei Zombiereiter haben alle die gleichen Fähigkeiten, auch alle Kampfwerte sind gleich.

Bei den Reitern sind es:

Lebender Toter: Sie sind immun gegen Angst (außer Angst, die durch die Fähigkeit Hyperier verursacht wird), d.h. sie sind von der Furcht, die Wolfen verursachen, nicht betroffen.

Regeneration/5: Am Ende der Runde wird gewürfelt. Bei einer 5 oder 6 verbessert sich der Gesundheitszustand um eine Stufe, danach wird noch einmal gewürfelt. So kann ein Modell, was eben noch schwer verletzt war, plötzlich wieder unverletzt sein.

Zäh: Wenn die Figur stirbt, wird sie nicht vom Tisch entfernt, sondern bleibt bis zum Rundenende da. Dadurch werden Nachsetzbewegungen der Feinde verhindert.

Schlachtross: Wenn der Reiter in dieser Runde selbst keinen Angriff durchführt, sondern angegriffen wird, hat er einen zusätzlichen Kampfwürfel.

 

Die Wolfen haben:

Geborener Kämpfer: Die Figur hat einen zusätzlichen Kampfwürfel und muß keine Mutprobe gegen furchterregende Kämpfer durchführen, deren Furcht kleiner als der eigene Wert ist.

Erbarmungslos/2 (Onyx): Onyx kann, wenn er seine Gegner tötet, zwei zusätzliche Verfolgungsbewegungen durchführen.

 

Wie du siehst, kann man mit der Fähigkeit Zäh die Fähigkeit Erbarmungslos kontern. Bereits bei dieser kleinen Auswahl merkst du schon, wie wichtig da eine sorgfältige Auswahl sein kann. Aber lass dich nicht einschüchtern, das wirkt am Anfang recht viel.

 

Falls englische Regelbücher für dich kein Problem sind, kannst du hier im Wiki ganz unten auf der Seite sämtliche Regelwerke als PDF finden. Das Confrontation 3 Regelbuch, das Dogs of War Regelbuch, die Confrontation 2 Regeln, die zu Hybrid (einem Brettspiel), dem Pen&Paper Rollenspiel Cadwallon und auch die Regeln der Plastic Edition aka Age of Ragnarok.

 

 

 

Sind die Zombiereiter vllt im Nach/Vorteil deswegen?

 

Die Bewegungsreichweite ist bei Wolfen und Zombiereitern gleich. Ein Pluspunkt der Wolfen ist die hohe Initiative, da stechen sie die Untoten aus. Der Attackewert ist recht ähnlich, die Wolfen haben aber eine deutlich höhere Stärke. Verteidigung ist bei allen nicht so berühmt und der Widerstand ist bei den Zombiereitern höher. Es ist also recht ausgeglichen, die Wolfen werden wahrscheinlich als erstes zuschlagen, die Zombies bleiben dank Zäh aber mindestens eine Runde stehen und können, wenn sie selbst nicht angegriffen haben, genauso viele Kampfwürfel wie die Wolfen haben. Sollten sie die Runde überstehen, könnten sie sich dank Regeneration auch wieder heilen. Das ist jetzt erstmal nur ein 1:1 Kampf, wenn das gemischt ist, sieht es nochmal anders aus, denn Onyx und ein weiterer Kriegszahn können so einen Zombiereiter schnell mal wegknuspern (auch wenn er bis zum Ende bleibt und nochmal zurückschlagen kann), während ein einzelner Wolfen für drei Reiter kein echter Gegner ist.

bearbeitet von Atreju

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist es einfacher mit einem Beispiel: Gedruckt mit der Seite die ich oben gepostet habe ;)

vsxgunau60.jpg

Mal sehen ob ich es noch zusammenbekomme ;):

15 cm Reichweite

INI 2

Attacke 5

Stärke 7

Verteidigung 3

Widerstand 7

Furcht 7 (wäre das Symbol Gold ist es Mut)

Fähigkeiten hat Atreju oben erklärt

Keine Zahl im Symbol rechts unten deswegen weder Magier noch Priester

Kosten 33 Punkte

 

Bitte steinigt mich wenn ich einen Fehler gemacht habe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Geht's zur Steinigung?

Ja, ich hätte gerne die beiden großen, den spitzen und eine Tüte Kies."

:D  (jaja, unkorrekt zitiert, egal)

 

Nur noch als Ergänzung:

Weder einen Wert für Fernkampf noch Disziplin, gerade letzteres würde bedeuten, daß die Wolfen einen Vorteil in der Aktivierungsphase haben. Sie sind zuerst dran, können mehr Karten in Reserve legen und somit besser auf die Reiter reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich ja nochmal Glück gehabt ;)

Leider habe ich die beiden Armeen nie gespielt deswegen kann ich Dir keinen Rat geben ob das Spiel dieser beiden Fraktionen in der von Dir gewünschten Aufstellung ausgeglichen ist oder besonders Spaß macht. Aber zum üben ist es bestimmt nicht schlecht.

Ich hab jetzt nicht nachgeschaut wie die Disziplin bei den Wolfen ist, bei Furcht 7 kann da aber eventuell bei niedrigen Werten der ein oder andere Wurf schon in die Hose gehen und da man hier mit weniger Minis spielt kann das ein KO in der ersten Runde werden... Würde zum Einstieg Greifen gegen Wolfen vorschlagen.

 

Karten kannst Du Dir alle herunterladen oder Du schreibst mir ne PN ich habe auch die meisten Kartensets als pdf im Original. Und einen Armeegenerator von früher. 

Also wer was braucht, immer melden.

bearbeitet von Kadarian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt nicht nachgeschaut wie die Disziplin bei den Wolfen ist, bei Furcht 7 kann da aber eventuell bei niedrigen Werten der ein oder andere Wurf schon in die Hose gehen und da man hier mit weniger Minis spielt kann das ein KO in der ersten Runde werden...

 

Wie meinst du das? Furcht und Disziplin sind ja zwei unterschiedliche Sachen. Letzteres entscheidet über die Zugreihenfolge und die Reserve (also ein taktischer Vorteil), Mut/Furcht entscheidet, ob eine Figur eine andere furchterregende Figur angreift (oder stehenbleibt) oder davonrennt, wenn sie von dieser angegriffen wird.

Die Disziplin gewinnen in der Kombination immer die Wolfen, da die Reiter keinen Wert dafür haben und somit nicht würfeln können. Auch wenn die Wolfen mit einer 1 patzen sollten, wiederholen sie den Wurf, da der Gegner gar nicht würfeln kann.

Der Unterschied im Furchtwert ist maximal 2, d.h. solange die Wolfen nicht mit einer 1 patzen, stellt das kein Problem dar. Obwohl, auch das kann passieren... Mir ist mal Killyox, das 180-Punkte-Wolfen-Megamonster vor einem 18 Punkte Ira Tenebrae vom Tisch gerannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen!

 

Hätte nicht gedacht, dass in diesem Thread so viel gefachsimpelt wird.

Nach Allem was ich gelesen habe, hört sich Confrontation sehr interessant an.

Danke für die Regelerklärungen, hätte nicht geglaubt dass hier deswegen soviel geschrieben wird.

Aber dadurch blicke ich jetzt besser durch. 

 

Ich hatte schon immer einen kleinen Traum: Eine Armee ähnlich wie Bretonen aus größtenteils Kavallerie aufstellen. Deswegen würde ich gern weitere 3 Zombiereiter spielen. Ich möchte über bestimmte Onlineshops Teile der Zombiereiter von Warhammer Fantasy kaufen um mit diesen die weiteren 3 Reiter von Confrontation umbauen.

Ist vllt eine blöde Frage, aber passt der Maßstab in diesem Fall für diese Umbauten?

 

Mir geht es nicht darum eine so gerade eben legale Armee zu spielen, die vieles reißen. 

Hauptsache mir gefallen die Figuren, mehr als Freundschafspiele wird wohl nicht bei rumkommen.

 

LG Flow36

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Co ist auch wesentlich friedlicher als WHF zumindest bei uns ;)

 

Der Maßstab ist vergleichbar, wobei die CO Modelle schon extrem groß sind, selbst für den 32 mm Maßstab. Aber ich denke die lassen sich durchaus mit den WHF Figuren gemeinsam aufstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab/gibt ja auch viele WHF Spieler, die die Confro Figuren anstatt der von GW benutzen. Der Maßstab ist 28mm, ich kenne Warhammer leider nicht und kann selbst wenig sagen, wie gut oder schlecht es paßt. Aber es sollte ungefähr hinhauen.

Wichtig ist, daß ihr Spaß habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ha, diesmal kaufe ich mir einen flachen Stein und ein Paket Kies ;)

Maßstab:

Der Maßstab wird im Zinnfigurenbereich meist in der Höhe der Miniatur angegeben. Je nach Hersteller wird die Höhe mal bis zu den Augen oder bis zum Kopf gemessen, teils auch nur geschätzt.Desweiteren spielt die Art der Modellierung eine wichtige Rolle, es gibt dickere Modelle mit grossen Waffen (Warmachine, GW,...) und dünnere mit realistischeren Waffen (Helldorado, Reaper,...) mit der gleichen Höhe.

Moderne Figurenserien neigen dazu "zu wachsen", da Modelleure und Maler den Detailreichtum schätzen.

Hier eine Liste der Maßstäbe aus unserem Shop:

  • 6mm
  • 15mm 
  • 20mm - entspricht 1/72 Modellen
  • 25-28mm - Klassicher Maßstab, Games Workshop Anfang der 90er
  • 28-30mm - Moderner Maßstab, Games Workshop und die meisten Firmen heute
  • 30-35mm - Confrontation Maßstab, viele Miniaturen die für Figurenmaler hergestellt werden fallen recht gross aus (Rackham, Enigma, Freebooter,...)
  • 54mm - Klassischer Figurenmaler Maßstab und Vitrinenmodelle (Andrea, Pegaso,...).
  • 75mm und Grösser

Quelle ist Battlefield Berlin. Der klassische 28 mm Maßstab trifft aud die HdR Figuren zu, 30 mm die Charaktermodelle von GW WHF 40K und die von Confrontation sind schon teilweise sehr groß (siehe den Orkschamanen auf dem Brontops) minimum 32 mm. GW und Confro sollte aber dennoch machbar sein. Wenn Du mir sagst, was genau Du umbauen willst, kann ich Dir vielleicht helfen. Habe Khemri Figuren und Reiterfiguren von CO.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Titel des Confro-Regelbuches steht 28mm... :ka:

Aber ich nehme gerne den Kieselschauer auf mich, schließlich sammle ich seit 10 Jahren ausschließlich Confro und kenne die anderen Sachen meist nur von Bildern u.ä. :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.