Jump to content
TabletopWelt

FireWok

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.594
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von FireWok

  1. @Leolyn Vielen Dank! Ein Lob von einem so hochkarätigen Maler wie Dir freut mich besonders. Ich geb´s ganz offen zu: Seit Januar bastle ich an einem ferngesteuerten Auto (Suzuki Jimny, 1:10) und ich hab mir in den Kopf gesetzt, es so realistisch wie möglich zu gestalten. Allein der Bau des kompletten Innenraums mit Gepäck, Fahrer und Beinfahrerin aus Plastikkarton Greenstuff, Milliput und 2 Actionfiguren hat über einen Monat gedauert. Und jetzt kommen da noch Lackierung und weathering...Fast wie im Miniaturenprojekt ;D Aber ich bin optimistisch, dass das Auto bis Ende Mai fertiggestellt ist. Und dann geht´s mit Miniaturen weiter.
  2. Vielen Dank für die netten Kommentare! Leider ist seit 2 Monaten fast nichts passiert (die 2. Speerschleuder ist fast fertig, da bräuchte es wahrscheinlich nur einen ruhigen Abend für die letzten Pinselstriche.) Aber wie es manchmal so geht lässt das reale Leben keine Zeit fürs Hobby und darum habe ich heute nur einen Text und keine Fotos im Gepäck. Aber wie ich schon mehrfach bewiesen habe, führe ich alle meine Projekte weiter. D.h., es wird in Zukunft ebenso sicher neue Bretonen wie Khemri und Chaoskrieger geben. Und gerade bei den Bretonen wird es sicher nicht mehr so lang dauern, bis wieder Fotos kommen. Bis dahin vielen Dank für das Interesse an meinen Projekten und viele Grüße, FireWok
  3. Eine stattliche Heerschau! Es geht doch nichts über eine bemalte Armee. Schön gemacht!
  4. @Equilibrium: Oh, vielen Dank für den Hinweis. Die Firma kannte ich bisher noch nicht. Ich werde das mal testen, wenn sich die Töpfe dem Ende entgegen neigen. @Sir Wulf: Ja, die alten Zinnknappen und Knechte sind wirklich klasse. Da habe ich auch noch jeweils komplette (unbemalte) Einheiten in meinem Fundus. Es freut mich total, dass Dir meine Bauern schon vor einem Jahrtzehnt so gefallen haben Ich versuche, auch weiterhin gute Arbeit abzuliefern. Für Dich und das ungeduldige Publikum habe ich trotz der späten Stunde noch wie versprochen das 2. Besatzungsmitglied fertig gepinselt und Fotos gemacht. Kurz zur Miniatur: Es ist der C46 Villager Traveller von 1985 und wie schon im letzten Post geschrieben fehlte das hintere Stabende. ich habe eine Nadel hineingeklebt und zum Haken gebogen, an den ich dann eine Laterne aus dem Landsknechtgußrahmen befestigt habe. So sieht er weniger nach Wanderer aus, sondern eher nach jemandem, der allerlei zur Ballista trägt. Vieler Gesichter der C46 Villager sind übrigens recht eigenartig modelliert: Kugelrund ohne Stirn mit fliehendem Kinn und Fischaugen. Zum Glück kann man da mit Licht und Schatten beim Bemalen etwas gegensteuern. Die Figur ist genauso klein wie die Letzte, darum steht auch sie wieder auf einem kleinen Hügel. Ich bleibe weiter dran. Viele Grüße, FireWok
  5. @Sir Wulf: Ja, ja, die Zeit vergeht wie im Flug. Ich staune manchmal selbst, wie lange ich schon an den Bretonen dran bin. Inzwischen hüte ich meine letzten Vorräte von "Graveyard Earth" wie einen Schatz, denn diese Farbe haben alle Baseränder der Bretonen (und auch Khemri). Gespielt habe ich mit den Bretonen noch nie. Wäre aber auch sinnlos, weil ich neben den Bauern nur 6 Ritter des Königs habe und das wars. Wenn der Gegner nicht eine Snotlingarmee aufstellt, brauche ich gar nicht zu würfeln :) @whaaaglord: Vielen Dank für das Lob! Du wirst Dich wundern, aber bei dem hatte ich ordentlich Bedenken, wie er sich in die Truppe fügt. Der sah nämlich noch in der Grundierung recht knubbelig aus. Ich bin froh, dass er am Ende so geworden ist. @ZwergOhneBart: Das freut mich sehr, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und auch die kleinen Flufftexte gelesen hast. Früher habe ich ja teilweise zu ganz einfachen Rank&File-Modellen kleine Geschichten geschrieben und das ist einer der Gründe, warum mir die Bauern über all die Jahre immer noch so am Herz liegen. Fühlt sich fast wie nach-Hause-kommen an, seit ich wieder Bretonen male. @batunatu: Danke Dir. Ich finde auch, dass die alten Modelle ein ganz eigenes Flair haben. Vor allem weil sie anscheinend immer mit einem leichten Schmunzeln designed worden sind. Und irgendwie verdienen es die alten Figuren, dass man sie vor dem Vergessen bewahrt und zeigt, was es früher an "kleinen Kostbarkeiten" gegeben hat. Kurzes Update: Ich bin heute mit meinem 2. Besatzungsmitglied der 2. Speerschleuda nicht mehr ganz fertig geworden - vielleicht morgen. Grund war, dass ich erst beim Bemalen gemerkt habe, dass ein Stück eines Stabes, den er geschultert hat, abgebrochen und verloren gegangen ist. Daher habe ich die Figur jetzt etwas umgebaut und statt der Stabspitze eine Laterne mit Haken daran gebastelt. Hat mich doch länger aufgehalten, als ich dachte. Vielleicht gibt´s morgen oder übermorgen ein Foto davon. Gruß, FireWok
  6. Auch die Bretonen haben noch einige Geheimwaffen im Wert von 8 Punkten: 1 bretonische Ballista mit 3 Besatzungsmitgliedern und einem bretonischen Hilfsarbeiter (6 Punkte), 1 Bretonischer Hundereiter (2 Punkte)
  7. Keiner schreibt was? Na, dann leg´ ich halt noch was nach . Wie schon geschrieben bin ich bereits an der 2.Gobbobretonen-Speerschleuda dran und habe eben das erste Crewmitglied angepinselt. Der stammt aus den 80er Jahren von Games Workshop und ist aus heutiger Sicht ein ziemlich hässlich modellierter Metallknubbel. Außerdem ist er ein ganzes Stück kleiner als die Bauern der 6. Edition. Verwenden wollte ich ihn aber dennoch, weil er eine der ersten Bretonenfiguren von Games Workshop war und ich eine sehr umfangreiche Sammlung von Bretonen aus allen Epochen von GW habe. Um die Größe etwas zu korrigieren hat er einen kleinen Greenstuffhügel unter die Füße bekommen und damit er nicht zu sehr aus dem Gesamtbild fällt und unnötig Aufmerksamkeit auf sich zieht bekam er eine Bemalung in sehr dezenten Farbtönen. Eine besonders knifflige Sache war die Bemalung des Kettenhemds, weil es äußerst plump modelliert ist und die löcherige Oberfläche kaum Möglichkeiten zur Korrektur falscher Lichtbrechungen oder fehlender Tiefe beim Bemalen erlaubte. Andererseits freut es mich, diesen alten Figuren so gut es geht Leben einzuhauchen und sie alle in einer Armee zu vereinen. Nach viel Text jetzt aber das Foto. Ich hoffe, er gefällt dennoch. Schönes Wochenende, FireWok
  8. Hallo zusammen! Wie versprochen habe ich mich heute hingesetzt und die neuen Bauern fotografiert. Den ersten (den Hundereiter) kennen die Älteren von Euch vielleicht noch aus dem Jahr 2008. Da sah der noch so aus: Wer es nicht mehr weiß: Der Hundereiter ist die bretonische Antwort auf die Wolfsreiter der Goblins und besteht aus einem klassischen Chaoshund (1985?) und einem Landsknecht der 6.Edition (2003), sowie einem Goblinspeer. Nicht zu glauben, aber nach 12 Jahren ist der endlich fertig geworden! Fehlen nur noch 3 und die Einheit ist komplett. Ich hoffe, dass es diesmal nicht wieder 12 Jahre dauert Aber jetzt etwas, das auch schon seit über 10 Jahren schwarz grundiert fertig war und von dem ich in der Vergangenheit noch gar nichts gezeigt habe: Eine bretonische Ballista. Bretonen hatten in der 3.Edition noch allerlei Kriegsmaschinen, u.a. dieses schöne Stück aus dem Jahr 1990. Die Besatzung ist ebenfalls noch aus dieser Zeit und original Games Workshop. Verwendung findet sie ebenfalls bei meinen Gobbobretonen als Speerschleuder. Entsprechend dem Armeebuch der Orks und Goblins bekommt sie auch 3 Mann Besatzung: Hier ein kleines Gruppenbild: Damit ich sie schön kompakt aufstellen kann, habe ich sie auf einer 60x60mm großen Platte untergebracht und für die Optik noch 2 kleine Geländestücke angefertigt. Diese habe ich ebenso wie bei der Ballista mit ein paar Bretonenbits aus der Landsknechtbox aufgepeppt. Dadurch sind beidseits der Ballista keine unabgedeckten Plattenteile mehr zu sehen - die Ballista ist nämlich 40mm, die 3 Bauern 60mm breit. Hier ein Foto der Geländestücke: Und zum Abschluss nochmal alle Modelle auf der 60mm Platte: So, das war´s für heute. Hoffentlich konnte ich euch wieder motivieren, ab und zu vorbei zu schauen und auch mal einen Kommentar dazulassen. Ich arbeite übrigens schon an der 2. Ballista (äh:" Speerschleuda") Viele Grüße, FireWok
  9. Jubel, Jubel! Entgegen meiner kürzlichen Erklärung, hier würde so bald nichts mehr kommen, stehen seit Anfang des Jahres wieder die bretonischen Bauern auf dem Maltisch. So kann´s gehen :). Fotos kann ich heute zwar noch nicht bieten, dafür aber die Bestätigung, dass ich inzwischen einen weiteren Hundereiter bemalt habe (der seit über 10 Jahren grundiert war) und bis morgen auch die erste bretonische Speerschleuder inclusive drei Besatzungsmitgliedern fertiggestellt haben werde. Wenn ich Zeit habe, gibt´s zum Wochenende wieder Fotos von den alten Passauer Recken. Ich hoffe es sind noch einige der alten Forumsweggefährten dabei, die die Hoffnung auf eine Fortsetzung des Projekts nie aufgegeben haben. Gruß, FireWok
  10. FireWok

    BRETONIA - Treff 23

    Bretonen sind mMn die schönste Armee bei WHFB. Tolle Vitrinenbesatzung, Nozi!
  11. Ja, ja. Das Balancing :) Ich bin gestern beim Aufbau meiner Tzeentch-Dämonen über einen Armeebucheintrag bei den Hochelfen gestolpert. Weltendrachenbanner. Mehr brauch ich zum Balancing bei GW nicht zu sagen, denke ich ;) Balancing werden sie sicher nicht besser hinbekommen als die letzten 20 Jahre.
  12. Hallo Exxe, Ich habe den Körper durchgetrennt und gestreckter wieder zusammengebaut, die Hauptflamme gekürzt und die Arme ebenfalls kürzer gemacht. Hier das Ergebnis auf der 25mm Base: Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Gruß, FireWok
  13. Sorry, in nächster Zeit nicht. Aber es liegen nach wie vor genügend unbemalte Bauern neben dem Maltisch herum, die sicher noch Farbe bekommen. Aktuell bin ich an den Chaosbarbaren dran und nebenher bastle ich noch eine legale 2000Punkte Tzeentch-Dämonenarmee zusammen. Wenn´s dann hier weitergeht, werden zuerst die Hundereiter, dann das bretonische Kamikazetrebuchet und danach noch 2 bretonische Speerschleudern bemalt... Vielen Dank aber für das noch bestehende Interesse und die Nachfrage! Gruß, FireWok
  14. Man weiß sowieso definitiv gar nichts. Eckbases in der alten Welt. Das kann so ziemlich alles sein. Und dann vielleicht (oder auch nicht ) in 3 Jahren. Erinnert mich an Stuttgart21 oder BER....
  15. Kommandanten hast Du in der Starter 1x den Erhabenen Feuerdämon auf Infantriebase und 1x alternativ Herold zu Fuß oder Herold auf brennendem Streitwagen. Was sicher nicht schaden würde ist ein Armeestandartenträger, den es aber so nicht für Tzeentch gibt. Ich persönlich werde den Gaunt Summoner dafür bestellen und ihn umbauen. Tzeentch können im Nahkampf alle nichts. Der Changeling kann zumindest die Profilwerte seines Gegners kopieren (Wiederstand, Attacken, u.s.w.) und steht ebenfalls auf einer 25mm Base, somit wäre der eine ganz lustige Ergänzung zu den Horrors. Falls Du dir Kairos Schicksalsweber oder den Herrscher des Wandels zulegen willst, schau unbedingt, dass Du die alten Finecast- oder Metallmodelle bekommst. Die neuen Modelle sind viel zu groß zum Spielen, weil die jeweils auf eine 50mm Monsterbase gehören. Wird schon :) Gruß, FireWok
  16. @Exxe: Klar, kannst Du gerne. Übrigens bei den Basegrößenangaben ist ein Fehler drinnen: Der Erhabene Feuerdämon ist keine seltene Auswahl sondern ein Held, Typ Infantrie und steht auf einer 25x25mm Base. Im Dämonenarmeebuch wirst Du den Eintrag vergeblich suchen, Die wurde erst mit Armeebuchupdate Version 1.1 vom 08.01.2015 ins Armeebuch implementiert. Die (falsche 40x40mm) Basegröße ist wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass der Erhabene Feuerdämon ohne Umbau nach hinten zu weit über die 25x25mm Base hinausragt. Die 25x25mm Base ist aber aus 2 Gründen korrekt; Zum einen wird immer auf den Bases gespielt, die der Packung beiliegen und im Bausatz des Brennenden Streitwagens liegen nur die Streitwagenbase und eine 25x25mm Base bei. Zum anderen ist der Einheitentyp des Erhabenen Feuerdämons als "Infantrie (Charaktermodell)" angegeben und da alle Infantiemodelle bei Tzeentch auf 25x25mm Bases stehen ist es nur so möglich, den Feuerdämon vernünftig in Infantrieeinheiten zu integrieren. Viele Grüße, FireWok
  17. Hallo Exxe, Wie es der Zufall will, hebe ich z.Z.ebenfalls eine Tzeentchnarmee aus. Ganz toll sind da die Startersets von AoS, die im Gegensatz zu den früheren WHFB-Streitmachtboxen einen wirklich brauchbaren Grundstock darstellen. Wenn Du eh schon eine Tzeentchgrundbox hast, würde ich mir gleich noch zwei weitere besorgen. Daraus baust Du dann 1 Herold auf Streitwagen, 1 Herold zu Fuß, 1 Erhabener Feuerdämon auf Streitwagen, 1 Erhabener Feuerdämon zu Fuß, 26 Horrors (6 davon aus dem Streitwagengußrahmen) , 6 Kreischer. Dann noch 2x Regimentsboxen für Horrors, und schon hast du 500 Punkte Kerneinheiten, was bedeutet, dass Du eine legale Liste 2000 Punkte Tzeentchdämonen aufstellen kannst. Die Kommandanten würde ich mir über Ebay besorgen (Metall am besten, die kann man einfach entfärben und neu zusammenbauen) für die 2 AoS-Starterboxen + 2x Horrorregiment zahlst Du neu ca. 150€, was für spielbare 2000 Punkte Whfb sehr günstig ist. Und Du hast lauter neue Modelle. (Nebenbei: Die gesamte Dämonenpalette gibt es nach wie vor regulär zu kaufen. Viele Spaß beim basteln und malen Gruß, FireWok
  18. Ich weiß eh nicht, warum alle mit einer Weiterführung von Whfb rechnen. Soweit mir bekannt ist gibt es Eckbases, neue Minis und das Szenario ist in der alten Welt angesiedelt. Ende. Das kann jetzt vom Skirmisher über Simpelabklatsch bis zu Kriegerbanden-ähnlichen Regeln alles sein. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Verwendung der alten Figuren erwünscht ist, daher rechne ich eher mit Beibehaltung des AOS-Maßstabs und dafür größere Bases als bisher. Vielleicht wird´s auch nur ein Breittspiel mit Erweiterungen... Außerdem, 3 Jahre sind lang. Da fließt noch viel Wasser den Nottingham-Bach runter ;) Off Topic: Bretonen sind eine der schönsten Armeen. Aber dass da nochmal in irgendeiner Form was kommt: Eher fallen die Sigmarines mit Zeitwarptor in die alte Welt ein.
  19. @batunatu: Ganz herzlichen Dank! Ich bin auch sehr froh, dass die Modelle noch regulär zu bekommen waren (FW schmeißt ja nach und nach auch viele schöne WHFB-Modelle aus der Produktpalette). V.a. sind diese Modelle regeltechnisch auch eher schwach, so dass man sie leicht mal in Freundschaftsspielen einsetzen kann, ohne dass der Gegner sich auf den Schlips getreten fühlt. Ich habe heute übrigens schon mit den ersten Pinselstrichen an einer Kröte begonnen. Bin selbst gespannt, wie die später mal werden. Gruß, FireWok
  20. Kleiner Zwischenbericht: Ich bin dank ebay seit Kurzem Besitzer des Tamurkhan von Forgeworld (natürlich nicht die AOS-Version sondern die von WHFB 8.Ed.) und fand den Hintergrund und die FW-Miniaturen so klasse, dass ich diese auch in meine Krieger des Chaos- Armee mit aufnehme. Weil ich eine kleine Malpause brauchte, habe ich schon mal die Seuchenkröten des Nurgle (Eliteauswahl) gebaut und ein wenig modifiziert. Es gibt nämlich nur 3 verschiedene Modelle und ich will einen 6er-Trupp aufstellen. Natürlich waren es keine großen Veränderungen, aber zumindest ist es jetzt etwas abwechslungsreicher, als wenn jede Figur exakt 2x identisch in der Einheit vorkommt. Hier mal der aktuelle Stand und bis bald, FireWok
  21. Gibt´s nicht mehr. War ein schönes Modell...
  22. @whaaaglord: Ganz herzlichen Dank! Für Kommentar und Lob . Bin voll motiviert und deshalb schon wieder am Pinseln
  23. @luferox: Danke vielmals für die netten Worte: Es freut mich sehr, wenn wie jetzt ab und zu mal ein schriftlicher Kommentar dagelassen wird. Und natürlich, wenn die gezeigten Figürchen gefallen. Das spornt an :)
  24. @Herr Sobek: Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar! Ich habe tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, ihm einen roten Bart zu verpassen, habe mich aber dann dagegen entschieden, weil ich einen von vielen Kampfjahren erfahrenen, langsam ergrauenden und dennoch brandgefährlichen Charakter schaffen wollte. Nach ein wenig Herumprobieren habe ich mich dann für die schwarzen Haare mit Grauen Strähnen entschieden. Als nächstes kommen wieder Barbarenreiter. Da habe ich noch 30 zu machen. Danach entweder das Chaosmammut mit Besatzung von Forgeworld oder Höllenreiter. Die Chaosbarbarenreiter werden mich allerdings voraussichtlich bis Frühling beschäftigen... Viele Grüße!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.