Jump to content
TabletopWelt

�satrͺ

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    146
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Fair

Über Í�satrͺ

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    WHFB: Dawi; Blood Bowl: Echsenmenschen
  • Spielsysteme
    Blood Bowl
  1. Ich bin auch recht selten im Kino, und wenn dann gönnen wir uns auch mal was (ist seit Jahren die selbe vierköpfige Kinogänger Truppe), sodass es dann auf pseudo-edles Kino mitten in der Innenstadt mit integrierter Bar hinausläuft, inklusive Originalvertonung. Kostet dann zwar zusammengerechnet meist 20-25€ (Bahnticket, Karte, da noch was trinken), aber dafür macht der Abend auch wirklich immer Spaß, da wir das Talent haben, gute Filme auszusuchen. Dementsprechend gehen wir aber auch meistens maximal 6-7 mal im Jahr. Wo ich aber noch Ausnahmen mache, ist 3D. Ist zwar wirklich unverschämt, wie viel man hier im Cinemaxx bezahlen muss an einem Freitag - 14€! Unglaublich teuer, aber eben auch ein Erlebnis was man zu Hause NICHT haben kann, deshalb bin ich da auch bereit, mehr auszugeben.
  2. Da ich die ganzen alten Klassiker nicht kenne, kann ich nur zu aktuelleren Spielen etwas sagen. Meine besten Spiele aller Zeiten sind auf jeden Fall Die MASS EFFECT Trilogie. Es ist zwar gerade erst der zweite Teil herausgekommen, dieser schlägt den meiner Meinung nach grandiosen Vorgänger noch einmal. Zwischenmenschliche Beziehungen sind tatsächlich wichtig, zahllose Anspielungen in Teil 2 auf Teil 1 sind zu finden und werden auch aufgegriffen, man kann mit dem erstellten Charakter aus Teil 1 in Teil 2 weiterspielen und die in Teil 1 getroffenen Entscheidungen beeinflussen den zweiten Teil.
  3. Achtung, unwissender KDV. Ein Bekannter meiner Eltern hat sich bei der Bundeswehr verpflichtet und arbeitet jetzt für eine private Sicherheitsfirma. Ich weiß nicht, inwiefern sowas nur ein von den Amerikanern überliefertes Klischee ist (von wegen Blackwater/Xe Security wirbt die Soldaten ab und macht Söldner aus ihnen), aber hier in Deutschland gibt es ja gar keine Unternehmen wie Xe Security (soweit ich das beurteilen kann). Grundsätzlich weiß ich auch nicht, ob private Sicherheitsfirmen hier "genug" bezahlen, damit jemand in so einem Beruf arbeiten möchte. Vielleicht kann Dwight sich ja dazu äußern, wenn ich das korrekt in Erinnerung habe, arbeitet Dwight ja bei einem privaten Sicherheitsanbieter.
  4. Natürlich war/ist die Story von Avatar flach. Man muss mMn zwischen drei Arten von Filmen unterscheiden: Die einen, die von der erzählten Geschichte leben, dann die, welche von den dargestellten Bildern/Effekten zehren und dann die wirklich großartigen, wo beides vereint wird. Man kann die meisten Filme auf eine der Kategorien beziehen, finde ich. Natürlich gibt es auch da Unterschiede und "Hybriden", aber Filme wie "Avatar" oder auch "300" fallen halt in zweite Kategorie. Wenn einem das vorher klar ist, meiner Meinung nach gar kein Problem. Das ist halt eher ein visuelles Kunstwerk als eine schauspielerische Leistung. P.S.: Die sekundären Geschlechtsorgane von Michelle Rodriguez waren dank 3D und tiefem Ausschnitt aber sehr...delikat
  5. Gesagt, getan. Ich ich habe selber aber kaum was zum Thema beizutragen, ich suche vielmehr nach guten Serien Hab bisher nur den Mainstream Kram NCIS und The Mentalist gerne geguckt. Burn Notice gefällt mir ganz gut, wegen dem nicht so ernsten Erzähler aus dem Off. Wäre ganz schön wenn man hier gerade Kritiken gerade von unbekannten Serien finden würde, Kritiken zu NCIS oder "Heroes" oder Dr House findet man zur Genüge.
  6. Wäre ein Thread für Kritiken zu Serien nicht sinnvoller? Ich hab schon vor langer Zeit die Übersicht darüber verloren, wann wie wo welche Serie läuft, und dann gibt es da noch welche, die zu den unmöglichsten Zeiten laufen und dann auch noch welche, die nie auf deutsch erscheinen.
  7. ...und nicht zu vergessen dem komischen Handlanger des bösen Buben in Tomb Raider
  8. Weil jeder Hartz IV mit Steuergeldern finanziert? Bzw. wo kommt das Geld denn sonst her? Das war gemeint. Ich glaube nämlich kaum, das "er" jemals über eine Stellung als Hilfsarbeiter hinaus kommt (im Moment ist er noch nicht mal das) - mit 20 keinen Abschluss & überhaupt nichts vorweisen zu können ist schon ziemlich...arm.
  9. Hmpf. Merkt man nicht, wenn man verliebt ist? Außerdem besteht von ihrer Seite kein Interesse, das kann ich euch versichern Aber Recht habt ihr schon irgendwie, ich kann mir gerade zumindest keinen vorstellen, um den ich mir ähnliche Sorgen machen würde...damnit. Viel weiteres zu berichten habe ich nicht, sie fliegt morgen ins verlängerte Wochenende, Verwandte besuchen und so. Mal sehen wie sich das mit dem Kerl entwickelt, dem wir den Rest seines Lebens das Hartz IV bezahlen dürfen Danke euch allen
  10. Hm, das mit der Aufenthaltsgenehmigung war mir gar nicht klar, interessant. Ich mein der Knilch ist schon ohne Führerschein von hier nach Kiel gefahren und war dabei bekifft 0.o (und hatte dabei Verantwortung für ein volles Auto...). @ Raven17: Wie kommst du eigentlich darauf, das ich verliebt bin in die gute Frau? Also ist da irgendwas offensichtliches, was ich übersehe oder so?
  11. Danke Sie ist selber auch nicht Deutsch, sondern Kroatin mit unbegrenzter Aufenthaltserlaubnis, sodass sie auch keinen deutschen Pass hat. Ich werde das ganze jetzt auch erst mal aus der Distanz (so weit das denn geht wenn sie mit mir darüber spricht) beobachten, einmischen wollte ich mich auf keinen Fall. Sie hat mir heute mal wieder "ihm" berichtet: So wie es aussieht, vergrößert sich das wandelnde Klischee noch weiter - er ist nicht nur Dauerkiffer, Alkoholiker (wenn man erstmal ein Bier oder ein Drink braucht um aufzustehen...?) und obdachlos, nein, er hat weder Arbeit noch einen Schulabschluss und ist obendrein obdachlos weil seine Mutter ihn vor drei Wochen rausgeschmissen hat - seit fünf Jahren hockt er nämlich zu Hause und macht NICHTS - er arbeitet nicht, lernt nicht, und da hatte seine Mutter wohl die Schnauze voll. Ganz ehrlich: Das Leben ist doch versaut?! (und ganz ehrlich - wenn aus einer türkischen Familie der älteste Sohn rausfliegt, liegt doch einiges im Argen, ich kenne mich zwar nicht so aus, aber werden da die Jungs nicht krass bevorzugt? 0.o)
  12. Hoffentlich nicht -.- Hmkay. Das seh ich ein. Das sieht sie ja selbst, dumm ist die Frau nicht. Wenn ich ihr das immer unter die Nase reibe hilft das wohl auch kaum. Dauernd, sie fragt mich dauernd was sie jetzt machen soll und überhaupt, heute haben wir mal wieder gechattet und da hat sie halt darüber philosophiert warum Frauen sich zu "bösen Jungs" hingezogen fühlen (das hier bereits von Barbarus angesprochene Thema: Frauen wollen in einer Beziehung lieber ein Wildpferd zähmen und nicht auf einem Rodeo Pony reiten). Ich mein sie soll ja gerne versuchen den Typ zum Guten zu bringen oder wasauchimmer, aber wenn das nicht klappt und er sich nicht ändern lässt (überhaupt ne Beziehung zu beginnen mit dem Ziel jemanden zu ändern 0.o) hat sie halt nen Problem.
  13. @ Inste: Viel Erfolg im neuen Semester! Kopf freikriegen mit Arbeit funktioniert meistens ganz gut --- Hey, ich bins mal wieder, um mich von der überlegenen Lebenserfahrung anderer erleuchten zu lassen Diesmal gehts bei mir nicht um ne Beziehung, Gott bewahre, sondern um eine Freundschaft (was mir im Moment irgendwie sowieso wichtiger ist als eine Beziehung). Also ich bin seit vier Monaten oder so mit einem Mädchen aus meinem Jahrgang gut befreundet. Wir sind zwar seit sieben Jahren im selben Jahrgang, haben aber erst seit etwa 4,5 Monaten oder so mehr Kontakt als das übliche "hallo", da wir auch beide LKs zusammen haben. Kurz nachdem wir uns besser kennen gelernt hatten, hab ich sie gefragt, ob sie nicht mal Lust auf ein Date und so (ich hab halt versucht, den Zeitpunkt zwischen "Hey ich lern dich kennen" und "Hey wir sind Freunde" abzupassen, den hab ich wohl auch gut erwischt, sodass ich den Korb einfach akzeptiert hab ohne das es mich sonderlich belastet hätte (getreu dem Motto "Die nächste kommt bestimmt")). Soweit so gut, wir sind seit dem irgendwie immer bessere Freunde geworden (wir verstehen uns auch sehr gut, haben größtenteils die selben Ansichten usw.), der einzige Grund, warum wir wohl nicht jedes Wochenende etwas unternehmen sind unsere völlig unterschiedlichen Freundeskreise. Das macht aber nichts, umso schöner ist es dann die 1-2 mal im Monat was zusammen zu machen. Außerdem chatten wir unter der Woche regelmäßig, mit Pausen teilweise den ganzen Nachmittag und manchmal sogar den ganzen Tag lang. Mein "Problem" ist in letzter Zeit entstanden: Sie verliebt sich gerade in jemanden - da hätte ich überhaupt kein Problem mit, im Gegenteil, ich würde mich für Sie freuen, nach den zwei herben Enttäuschungen in ihrem Leben was Beziehungen anging. Jetzt kommt das große ABER: Das Objekt ihrer Begierde ist (das sind nicht alles negative Eigenschaften, ich bin kein Rassist) folgendes wandelndes Klischee: ein kiffender, saufender, obdachloser Türke -.- Um noch mal kurz auf ihre Vergangenheit zurückzukommen, sie hatte neben einigen ONS und Bettgeschichten zwei Beziehungen, die beide damit endeten, dass ihre Macker sie mit ihren jeweiligen Exfreundinnen betrogen haben. Das Problem ist jetzt, das sie gedanklich wohl immer noch an ihrem letzten Exfreund hängt (das ist jetzt nicht so das Problem find ich, mag zwar hart klingen, aber wenn sie dem Bengel das Herz bricht hab ich da nicht so das Problem mit). Genauso geht es aber (ich nenn ihn jetzt mal so) "dem Türken". Seine langjährige Freundin hat vor kurzem mit ihm Schluss gemacht (das weiß ich alles von der Freundin, von der die Rede ist) und er ist daraufhin übelst abgestürzt und wollte sich umbringen und soetwas. Mein Problem ist jetzt: Ich habe Angst das dieser Bengel meiner besten Freundin das Herz bricht, ich weiß aber nicht, was ich dagegen machen soll. Auf der einen Seite kommt irgendwie mein Beschützerinstinkt durch, auf der anderen Seite habe ich irgendwie Angst davor, dass irgendein Teil in mir einfach nicht die beste Freundin mit so einem vermeintlich schlechten Einfluss teilen will. Keine Ahnung wie ich mich da verhalten soll :/
  14. Ich geh im Moment noch zur Schule (12. Klasse) und schreibe derzeit fleißig Bewerbungen da ich eine Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann machen möchte um evtl. im Anschluss zu studieren. Ich hab in diesem Beruf ein Praktikum gemacht und es hat mir ziemlich gut gefallen, weshalb ich auch auf einen Ausbildungsplatz in "meinem" Unternehmen scharf bin 1. Welchen Beruf habt ihr gewählt? Schifffahrtskaufmann 2. Wieso habt ihr gerade diesen Beruf gewählt. Ich wollte auf jeden Fall was machen wo ich viel Englisch benutzen muss/kann weil das einfach mit Abstand mein bestes Fach ist (14 Punkte im LK) und wo ich meine Englischkenntnisse auch erweitern kann. Da mein zweitbestes Fach (auch LK, 12 Punkte) Deutsch ist, bietet sich kaufmännischer Ausbildungszweig einfach an und ich hab auch Spaß dran. 3. Macht euch der Beruf Spaß? In dem 14-tägigen Wirtschaftspraktikum schon. 4. Welche Fertigkeit erwartet man von einem? Teamfähigkeit (kann mir wenige Berufe vorstellen wo das keine Rolle spielt), gute bis sehr gute Englischkenntnisse, gute bis sehr gute Ausdrucksfertigkeit (sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch). Man muss mit Menschen umgehen können, man muss flexibel sein. Das sind zwar alles so allgemeine Dinge, aber das ist eben das was ich mitbekommen habe. 5. Wie viel verdient man da im Durchschnitt. Ehrlich gesagt, kein Plan. Aber nicht sonderlich schlecht, vor allem wenn man das von mir angestrebte Ausbildungs-und-nachher-Studieren in die Tat umsetzt. In "meiner" Firma ist das so geregelt, dass man nach Abschluss der Ausbildung einen Vertrag unterschreiben muss, der einen verpflichtet, 5 Jahre nach Abschluss des Studiums im Unternehmen zu arbeiten, dafür übernimmt die Firma die Kosten des Studiums (Gebühren) und bietet zudem die Möglichkeit, nebenbei im Unternehmen zu jobben um ein wenig Geld dazu zu verdienen. 6. Welche Schul-Fächer sind für diesen Beruf besonders wichtig? Englisch und Deutsch ganz besonders. Grundlegene Mathematikkenntnisse sollte man auch haben. 7. Welches wahren in der Schule eure Lieblingsfächer? Es sind meine beiden LK's - Deutsch und Englisch. 8. Ist eure Arbeit eher ruhig oder stressig? Bei mir sah es eher danach aus, als ob ein Wochentag (Dienstag) relativ stressig war (da wurden immer die Positionslisten und Bedarfsanfragen gesendet, dementsprechend mehr zu tun). Sonst war es eher ruhig, man hatte schon was zu tun, aber niemand ist durchs Büro gewetzt oder so. 9. Habt ihr irgendwelche Tipps für die Berufswahl, die man unbedingt beachten sollte. Das obligatorische: Spaß am Beruf. Mein Onkel hat auch sein Studium zum Beamten im gehobenen Dienst bei der Bahn geschmissen und hat seinen eigenen Fantasyladen aufgemacht - jetzt verdient er zwar nur einen Bruchteil seines Gehaltes aber dafür ist er zufrieden mit seinem Leben.
  15. So, bin wieder da. Auch noch heile Jedenfalls war sie jetzt auch im Urlaub bis heute...mit ihren Familie in Dänemark. Eigentlich hatten wir abgemacht, uns morgen am letzten Ferientag zu treffen...denn das letzte Mal wo wir uns gesehen haben, haben wir uns ja noch geküsst...ich finde einfach, dass sie mir das nochmal so sagen sollte, wie es jetzt ist und nicht einfach einen Brief schreiben und das wars dann. Aber sie will sich nicht mit mir treffen, obwohl wir das abgemacht hatten. Aber egal. Ich muss die eh aus meinem Kopf kriegen und das geht wohl besser wenn ich sie nicht sehe. Ich bin dann mal Hellboy 2 mit Kumpels gucken, Jungens
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.