Jump to content
TabletopWelt

tiny

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    487
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

142 Fair

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über tiny

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Female

Converted

  • Armee
    10.000 Hochelfen
    5.000 O&G
    5.000 Dämonen
    1.000 Oger

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Schon etwas einschüchterned wenn man das so in der Konzentration, um die Ohren gehauen bekommt.
  2. Nö, nö... keine Sorge. Ich Klopf auf sowas nur gerne bevor es unkommentiert stehen bleibt. Das freut mich zu hören Figuren mögen bemalt werden, Schlachte mögen geschlagen werden. Schluss mit dem Hobby Schlendrian
  3. Man braucht für beides Balancing und entsprechend Tests und Daten, wenn das Spiel in beiden (Team Tournier und Einzeltournier) kompetativ gespielt werden soll. Team Tourniere tendieren dazu mehr extreme builds und im ETC (durch den 60-Punkte-cap) mehr Save-builds hervorzubringen. Bei Einzeltouren sind es tenenziel doch eher Allrounder Listen, wobei das auch etwas auf die Anzahl der gespielten spiele abhängt. Bei einem Eintagestournier mit nur drei Spielen kommt man (mit dem entsprechenden Zuteilsungslück) im Zweifel mit eine extremen Liste sogar weiter.
  4. tiny

    T9A Rollenspiel

    Ja, das ist das erklärte Ziel. Aber ich fürchte selbst nachdem das Hintergrund Kompedium und alle Armeebücher veröffentlicht sind, dauert es noch ne ganze Weile bis genug vom 9ten Zeitalter öffentlich verfügbar für ein vollwertiges Rollenspiel ist.
  5. Ich hab das "nicht" nicht überlesen. Und dennoch hast du es in den Raum als möglicher Erklärungsansatz gestellt. Zum Editionswechsel effect: Ja stimmt, ist aber letztlich unvermeidbar. Das ganze Strimlining zum Beispiel ist letztlich nicht für Ex-Warhammer Spieler (für die wirds dadruch nicht unbedingt einfacher), sondern für jene die zukünftig ohne Vorwissen neu hinzukommen. Wir wären es auch gerne lieber langsamer angegangen, aber die Tatsache dass GW mit der alten Warhammer IP durch Total War noch substanzielle Einnahmen generiert hat unsere Risikoeinschätzung doch stark beeinflusst.
  6. Danke, sehr charmant! Dass wir damit langfristig Geld verdienen wollen ist totaler Quatsch! Das ist überhaupt nicht abbildbar. Die Anzahl an Arbeitsstunden die in die System Entwicklung investiert werden, stehen in keinem Verhältnis dass wir je hoffen dürfen sowas wie ein Break Even zu erreichen. Hier vielleicht ein paar Wort zur Motivation für die Änderungen: Dann bist du bei T9A leider falsch. Wir haben zumindest keine Ambitionen ein vom Hersteller beendetes Spiel im Dauer live-Support zu halten. Spiel doch einfach Warhammer weiter. Zwingt dich ja niemand das System zu wechseln. Alles was wir anbieten können ist ein Spiel bereitzustellen dass vielleicht ähnlich dazu ist was du seinerzeit an Warhammer zu schätzen gelernt hast. Nicht mehr und nicht weniger.
  7. Im Prinzip ist Ziel und Anspruch des Projekts auf Dauer alle Aspekte des Hobbys bedienen zu können die für Spieler und Hobbiesten relevant sind. Das beginnt mit Regeln und Armeebüchern für alle relevante Armeen (die den Ansprüchen sowohl von Tournier als auch Fluff Spielern genügen) geht über zu einer eigenen voll entwickelten Spielwelt hin zu Miniaturen. Wobei letzteres eher über Kooperationen mit Miniature Herstellern (derzeit ca. 25) als durch uns selbst abgebildet wird, da wir uns als non-profit Organisation eigentlich nicht in den Kommerziellen Teil des Hobbies involvieren wollen. Stand heute: Grundregeln und Armeebücher sind spielbar und halbwegs ausbalanciert. Externes Balancing ist "ok" und laut Feedback besser als Warhammer je war. Internes Armeebuch Balancing hat bei einigen der Armeen noch Raum nach oben, ist aber angeblich auch besser als es je war. Ob das stimmt oder nicht stimmt muss jeder für sich selbst entscheiden. unabhängig davon wie gut oder schlecht das Balancing derzeit ist, noch deutlichen Raum nach oben hat die Welt Entwicklung und der Fluff Teil der Armeebücher. Die Welt Entwicklung ist der Zeit intensiveste Teil des Projekts. Diese dann darüberhinaus konsistent in Regeln zu überführen ist der Aspekt wo es wirklich spannend wird. Im Prinzip haben wir mit dem Aspekt noch gar nicht richtig angefangen. Derzeit wird an zwei Armeebüchern (Daemonen und Krieger) intensiv gearbeitet. Ein Bruchteil dessen was an Zeit und Arbeit in die Weltentwicklung gesteckt wurde ist derzeit veröffentlicht. Stand heute sind das zwei Armeebücher (SE und UD), sowie ein grober Überblick über die Welt die mit der Magielehren und den Hauptregeln veröffentlicht wurden. Voll bebildertes Hauptregelwerk: http://www.the-ninth-age.com/filebase/index.php?file/295-fantasy-battles-the-9th-age-rulebook/ Kooperation mit ca. 25 Miniature Herstellern. Vollständige Liste hier: http://www.the-ninth-age.com/lexicon/index.php?entry/2071-list-of-miniature-companies/ Woran wird derzeit gearbeitet und was wir für 2017 erwarten QuickStarter: The 9th Age <- eine Einsteiger freundliche Version von "Fantasy Battles: The 9th Age" ausgelegt für 800-2500 Punkte (equivalent etwa zu 400-1250 Punkte in Warhammer) Hintergrund, Artwork und Redesign der beiden DL und WDG Armeebücher. Vorbereitung der Grundregeln für Version 2.0, die wir dann 3-4 Jahre stabil halten wollen. Hintergrund Kompendium der den Fluff aller 16 spielbaren Fraktionen vertieft. T9A Kampagnen
  8. Ist einer von euch bekannt oder gar aktivier hier: http://www.waaagh-frankfurt.de/ Ich würd gerne sowas wie einen regelmäßig stattfinden Spieler Stammtisch für T9A aufsetzen, aber Grundvoraussetzung ist zunächst einmal einen Treffpunkt zu haben und mein Wohnzimmer ist auf Dauer vielleicht nicht der ideal Standort dafür.
  9. Wie siehts hier in der Runde mit T9A aus?
  10. Wie wäre es mit T9A QuickStarter dass wir voraussichtlich im April veröffentlichen? Die Regeln sind zwar doch etwas länger als ein 4-Seiter, aber zumindest R&F und nicht ganz so kompliziert als voll in T9A einzutauchen.
  11. Findest du? Ich hab jetzt vielfach das Feedback bekommen dass sich das Spiel im Prinzip nachwievor genauso spielt. Du hast vermutlich einfach eine andere Wahrnehmung. Was ich jedoch sagen kann ist dass unsere Legal-Abteilung diese ganz und gar nicht teilt, weswegen wir bis zur v2.0 noch einige große Steine, dir wir bisher überhaupt nicht angefasst hatten, umgraben werden. Aber zurück zu deiner Frage: Wieso? Weil wir unsere eigene IP (Intellectual Property, geistiges Eigentum) brauchen. Aber wieso brauchen wir unsere eigene IP wirst du fragen? Dazu gibt es mehrer Antworten, aber im Kern läuft es darauf dass wir auch noch in 10, 15 oder gar 20 Jahren von heute unsere Minuaturen vor uns her schieben können möchten. A) heißt dass das wir es nicht zulassen können dass wir von den Management Entscheidungen einer dritten Partei abhängig sind. Ein CAD Breif von GW und das Projekt ist im Prinzip von heut auf morgen tot. Nicht mal, weil dass was wir machen illegal ist - laut unserer Legal Abteilung ist dass was wir tun komplett legal - sondern weil wir es uns nicht leisten können ein solche Schreiben vor Gericht anzufechten. Das zu zulassen wäre aber ohnehin fahrlässig wenn man bedenkt wieviele hunderte bzw. tausende Stunden freiwilliger Arbeit in T9A wandert. B) um langfristig - also eben auch in 10, 15, 20 Jahren - erfolgreich zu sein, ist es von zentraler bedeutung in der Lage zu sein, neue Spieler anwerben zu können. Möglicherweise gibt es GW und dessen Hintergrund Bücher gar nicht mehr. Vielleicht verkauft GW dann auch nur noch SpaceMarines. Wer weiss. Auf lange Sicht gesehen ist dieser Aspekt sogar noch deutlich bedeutender als wieviele ehemalige Warhammer 8te Edition Spieler den Sprung zu T9A machen. Die meisten Spieler in unseres Hobbys sind zwischen 25 und 35 jahre alt. Es gibt natürlich auch deutlich ältere Semerster (wie mich z.B.), aber häufig gibt es RT bedingt durch, Frau, Kinder Jobs im Alltag immer weniger Zeit für das Hobby, so dass es für die meinsten Spieler über die Jahre einen natürlichen "Hobby-tot" gibt. Wenn wir uns ausschließlich auf die derzeitige Community fokusieren, dann "sterben" wir aus und mit "uns" das Hobby bzw das Spiel. Irgendwann darf man dann dankbar sein wenn man in 1-2 Stunden reichweite noch einen Spieler kennt. Was hat das jetzt mit IP zu tun? Um als Spiel und Hobby nicht auszusterben müssen wir für neue Spieler zunächst einmal "sichtbar" sein und für uns bedeutet das z.B. T9A Starterboxen im Rollenspiel Laden um die Ecke stehen zu haben. Das aber setzt zwingend voraus dass man vorher seine Hausaufgaben gemacht hat und rechtlich sauber ist. Oder anderes ausgedrückt: Wir können es uns auf dauer nicht leisten mit Sorgen über die Schulter gucken zu müssen. Aber du hast recht. Man kann es nicht immer allen recht machen. Wenn du - oder auch andere - es für eine Zumutung halten ein neues System lernen zu müssen, um ihr Hobby aufrecht zu erhalten, dann ist T9A einfach nicht das richtige für dich/euch. Das ist ok! Ihr könnt ja einfach Warhammer weiter spielen, oder aber Projekte wie Fluffhammer das hier im Forum geboren wurde unterstützen. Jedem das System und die Ambitionen, die er sich wünscht. Ich hoffe ich konnte dir deine Frage ansatzweise beantworten.
  12. Wir hoffen schon das es schneller geht. Ich rechne im vierten Quartal 2017 mit v1.9 die bereits alle Änderungen für v2.0 enthält. Danach wird man es ein paar Monate "abhängen" lassen und versuchen es zeitnah für v2.0 abzuschließen. Ende 2017 sollte es so weit sein. Die änderungen von v1.3 zu v1.9 bzw. 2.0 werden größtenteils "kosmetischer" Natur sein. Das heißt nicht dass sich nicht viel ändern wird - es ist vermutlich der größte Bruch von dem "was man so kennt", aber im Kern geht es nicht darum das Spiel sondern vorallem dessen Präsentation zu ändern. Wichtig ist zu verstehen dass es hier um das Hauptregelwerk so wie die Magie geht. Die Bücher würden wir gern möglichst bald einfrieren können, um sie dann 3-4 Jahre stabil zu halten. Die Armeebücher werden länger brauchen. Einige der Bücher werden sich substanziel ändern müssen (DL, WDG, VS in der reihenfolge), andere kaum (EoS, KoE, UD, SE...). Das ist im wesentenlichen davon abhängig wie "orginell" die Warhammer Armeebücher waren oder nicht waren und wieviel IP Distanz wir halten müssen.
  13. Ich hab nix gesehen... (Will nix heißen - die Veranstaltung ist Größe und ich war naturgemäß sehr T9A fokussiert). Aber ich glaube die Anmeldungen für KoW waren einfach nicht genug.
  14. Wieso ich verscheucht wurde weiß ich nicht. Ich kann nur Vermutungen anstellen. Zu den verteilten Punkten: http://www.the-ninth-age.com/index.php?thread/15960-etc-2016-penalties/&postID=368062#post368062 Zusammen gefasst: Die Judges hatten die faxen dicke.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.