Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      "The Tower"! - Wir basteln einen Turm!   15.08.2019

      "THE TOWER"   Wir basteln einen Turm! * Material: beliebig * Hintergrund/Ambiente: Fantasy / Sci-Fi / Pulp / Historisch * Maßstab: beliebig      

Andrhimnir

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

247 Fair

Über Andrhimnir

  • Rang
    Benutzer
  1. Das gute an Geländebau ist, dass ich das meiste auf der Couch erledigen kann und mir nicht "frei" nehmen muss. eine Stunde vor dem Proxxon und zwei Abende neben der Holden auf der Couch
  2. Im Moment hakt es wieder ein bisschen was das Hobby angeht. Aber ein bisschen was passiert doch. Erst einmal danke für die Reaktionen, wenn ihr Spaß habt hab ich auch Spaß am Projekt. Noch ein kurzes Fazit zum Spiel ; es war mein Erstkontakt mit einem W20 System und man muss doch ganz schön umdenken wenn man von Warhammer kommt. Irgendwie hat man das Gefühl man hat sechs Charaktermodelle auf dem Tisch und muss erst lernen, das die auch ganz schnell hops gehen können... Auf jeden Fall gab es einige schöne Momente. Die Ratte aus der Hölle die erst U'Glak und dann noch Arthian halb tot gebissen hat war super. Und der Moment als U'Glak sich in der letzten Runde endlich zum Clue Marker gekämpft hatte, nur um einen weiteren Zombie zu finden war unbezahlbar Freue mich definitiv auf die nächste Runde, als kleinen Beleg, dass ich dran arbeite noch ein WIP von den ersten Spinnen mit noch nicht mal allen Grundfarben:
  3. Du machst immerhin tolle Fortschritte, dann sollen die auch dokumentiert werden Ich schnitze momentan wenig motiviert an Styrodur rum.
  4. In den westlichen Wäldern, Königreich Alladore Je näher sie der Siedlung kamen, desto weiter verstummten die Geräusche des Waldes. Als sie sich schließlich auf dem Marktplatz sammelten, waren weder der Gesang der Vögel noch das Zirpen der Grillen zu hören. Die Stille war so vollkommen, dass sie laut zu sein schien. Überall zeigten sich Spuren von Kämpfen. Die Feldfrüchte der Markthändler schimmelten in der Sonne. Ihr süßlicher Gestank mischte sich mit etwas anderem, böserem. Über der gesamten Siedlung hing der Gestank des Todes. „U´Glak, Grom, schaut euch diese Häuser an“, befahl Arthian, „der Rest ausschwärmen.“ Die beiden Kämpfer befolgten den Befehl augenblicklich. Der Ranger selber ging einige Schritte und blieb wie angewurzelt stehen. Zeitgleich erhob sich ein unmenschliches Stöhnen. Arthian deute mit dem Finger in Richtung des Waldrandes. Cyra folgte der Geste und sah schwankende, schlurfende Gestalten, die aus allen Richtungen auf sie zukamen. „Zombies“, sprach Arthian ihren Gedanken aus. Cyra legte einen Pfeil ein. Da ist er also, mein erster Spielbericht. Leider sind die Nahaufnahmen verwackelt, das steht schon auf der To-Do-Liste für den nächsten Bericht. Das Spiel hat auf jeden Fall richtig Spaß gemacht. Ich werde auch noch ein etwas ausführlicheres Fazit schreiben, würde aber gerne vorne weg noch ein bisschen Kritik hören. Also wer gerne sagen möchte was ihm am Bereicht gefallen und nicht gefallen hat und was ich zum nächsten Mal verbessern kann darf sich gerne äußern.
  5. Super Spielbericht, sehr stimmungsvoll geschrieben und gleichzeitig kommt die Action gut rüber.
  6. Danke für das Feedback, freut mich wenns gefällt ich hoffe, dass ich unter der Woche zum spielen komme und den Bericht dann bis zum Wochenende aufbereitet kriege . Soll ja schick werden. Jupp, alles handgemacht. Die roten Früchte sind Pfeffer, die dicken in der umgekippte Kiste sind Piment. Die Gurken aus Reis habe ich mir ganz frech bei @Saranor und seinen Abenteuern im Grundeltal abgeguckt.
  7. Es geht endlich mal mit zählbarem weiter. Ich hoffe es gefällt euch. Block 2: Miniatur 6/6 Königreich Alladore, Hauptstadt Tallis Friedjof richtete ein stilles Gebet an Nihella und dankte ihr für die große Gemeinde, die die heutige Messe besucht hatte. Natürlich war er keineswegs so weltfremd, dies als ein Ergebnis göttlicher Intervention zu sehen. Gerüchte über dunkle Schatten und feindselige Mächte machten seit einiger Zeit die Runde, Gerüchte, welche die Menschen ängstigten und nach dem Schutz der Lichtgöttin suchen ließen. Nihella gewährte den Menschen Schutz vor dem Bösen, dem Dunklen und dafür dankte er. „Fromm wie immer, ein wenig älter als zuletzt,“ durchbrach eine raue Stimme die friedliche Stille und ließ den Priester zusammenzucken. „Die Andacht ist beendet, mein Sohn,“ erwiderte Friedjof, während er den Tempel nach dem Sprecher absuchte. „Kein Sohn, Priester,“ sprach die in einen Reisemantel gehüllte Gestalt die aus dem Schatten einer Säule trat, „nur ein Freund, der um Beistand ersucht.“ „Arthian“, seufzte Friedjof mit einer Mischung aus Erleichterung und Resignation. Die friedliche Stille seines Lebens würde wohl auf längere Zeit gestört bleiben. Damit ist der zweite Block bei mir auch durch. IHF Beitrag wird gleich im Anschluss auf der ersten Seite aktualisiert. Ein bisschen Bonus gibt es auch noch, ein sechster Zombie fürs erste Szenario und ein bisschen Deko für den Marktplatz: Damit bin ich bereit für das erste Szenario und kann dann bald die Würfel rollen lassen. Bericht folgt, Arthian und seine Truppe haben sich schon mal in Position gebracht:
  8. Da kommt ja was auf die Verteidiger des Dorfes zu... Sehr schicke Mini.
  9. @DarthNex schöne Arbeit und sogar mit Fluff Jetzt muss ich mal schnell ins Sommerprojekt gucken, wenn uns hier schon keine @Kodiak71 Punktlandung geboten wird
  10. Platzhalter, definitiv eine Lücke in meiner Geländesammlung
  11. Monatlicher Geländebau Challenge

    Das wichtigste ist doch ein tolles Ergebnis zu sehen. Und falls sich jemand dran stört kann er es ja bei der Abstimmung berücksichtigen.
  12. Dann schmeiß ich mal: "PrivatdeDOGtiv Cerberus" In den Raum
  13. Bemalzeit ist diese Woche etwas dünn, ich hoffe dass ich den zweiten Block bis zum Wochenende abschließen kann. Dann wäre das erst erste Spiel auch nicht mehr fern, habe echt Bock "richtig" zu starten. Bis dahin etwas Zwischenfluff, damit die Geschichte schon einmal voran kommt: Königreich Alladore, Hauptstadt Tallis Cyra saß mit U´Glak und Grom in einem Empfangsraum in der großen Kaserne des Ranger Ordens. Wie das gesamte Gebäude war auch dieser Raum sehr karg und zweckmäßig eingerichtet. Eine weitere Festung innerhalb der bereits beeindruckenden Verteidigungsanlagen der Hauptstadt, dem kriegerischen Charakter der Ranger entsprechend. Nach dem abgewehrten Überfall hatte Arthian sie in die Hauptstadt begleitet und hierher gebracht. Sie hatten ihre Aussagen zu Protokoll gegeben und warteten nun, dass der alte Ranger wieder zu ihnen stieß. Cyra hoffte auf ein Bett und ein Bad, denn der Schmutz der Wochen auf der Straße klebte an ihr und auch die Spuren des Kampfes hatten sie unterwegs nur notdürftig beseitigen können. Wenigstens waren sie und ihre Begleiter weitgehend unverletzt. Die Tür öffnete sich und Arthian betrat den Raum. Cyra hatte ihn während ihrer kurzen gemeinsamen Zeit nicht als Frohnatur kennengelernt, doch nun blickte er noch einmal deutlich finsterer und missmutiger drein. Mit einem kaum merkbaren Nicken bedeutete er den drei Gefährten ihm zu folgen. Der alte Ranger hatte sie im Gasthaus „Zum Marktweg“ untergebracht, einem ordentlichen Haus nahe dem Zentrum der Hauptstadt. Sauber und ausgeruht war Cyra im Schankraum wieder mit U´Glak und Grom zusammengetroffen. Der Zwerg verschwand beinahe hinter dem gewaltigen Bierkrug vor ihm, während der dunkelhäutige Riese still neben ihm saß und zu schlafen schien. Cyra kannte diese Art von Schlaf von ihrem Begleiter. Sie wusste auch, dass er sofort wach und kampfbereit wäre, sollte es notwendig sein. Sie setzte sich an den Tisch: „Was meint ihr, worüber Arthian mit uns sprechen will?“ Grom nahm einen Schluck bevor er antwortete: „Ich hoffe doch er hat einen Weg gefunden uns zu bezahlen. Normalerweise hätte ich mir die Wagen genommen um den Sold zu begleichen, aber die wurden ja ‚konfisziert‘.“ „Wir werden erfahren,“ schaltete U´Glak sich ein und deutete zur Tür, die sich so eben hinter dem Ranger schloss. „Das ist die Lage“, schloss Arthian seinen Bericht. Am Tisch herrschte Schweigen. Selbst Grom, der das Treffen direkt mit einer Forderung nach Bezahlung eröffnet hatte, nippte nur gedankenverloren an seinem Bier. Das benachbarte Königreich Lorenthia war ausgelöscht, verschwunden, verschluckt von einem Schatten, den man den „Shadow Deep“ nannte. Und Alladore schien nun ebenfalls von diesem Übel befallen zu werden. „Ein langjähriger Weggefährte, der Ranger Aventine,“ setzte Arthian seine Ausführungen fort, „ist vor einigen Tagen in die westlichen Wäldern gegangen. Er folgte Berichten über einen Angriff auf eine Holzfällersiedlung. Seitdem hat man nichts mehr von ihm gehört. Ich werde seiner Spur folgen.“ „Und ihr wollt, dass wir euch begleiten?“ folgerte Cyra. Der alte Mann nickte: „Was ich von euch im Kampf gesehen habe war beeindruckend. Und ich brauche zuverlässige Leute auf dieser Mission.“ „Was ist mit der Bezahlung?“ Grom hatte nicht nur seine Sprache, sondern auch den Anschluss an sein Lieblingsthema wiedergefunden. Cyra folgte der Unterhaltung nicht weiter. Geld war ihr egal. Dies war die Chance, auf die sie gehofft hatte.
  14. obaobaboss - obas Menagerie [Diverses] (18Mi3M)

    Herzlichen Glückwunsch zum Blockabschluss
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.