Jump to content
TabletopWelt

D.J.

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    150
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

246 Fair

Über D.J.

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    [SAGA] (Angel)Sachsen / Goten, [Star Trek Attack Wing] Romulaner, Klingonen, Föderation [Kugelhagel] 1:72 Franzosen im Pensinsular War, 28mm Franzosen [Shadespire] Grabwache, Dornen der Rosenkönigin [Frostgrave] Da ist eine Bande und allerlei böses Volk in Arbeit

Converted

  • Armee

Letzte Besucher des Profils

448 Profilaufrufe
  1. Danke dir Ich habe heute erstmal nur ein wenig die Wände verziert und ein paar "mobile" Türen gebaut. Ich weiß noch nicht, ob ich die doppelt (also von jeder Seite aus) oder nur einzeln (von außen) einsetze. Muss ich mal schauen. Einen schönen Restsonntag euch allen noch Ab Morgen wird es für ca. eine Woche etwas ruhiger werden, die Küche will nach Feierabend renoviert werden, so komplett mit Tapete, Türrahmen, Fußleisten ... es gibt viel zu tun. Lassen wir es vorerst liegen
  2. Nachtrag: Total vergessen! Die Übergänge der einzelnen Wandmodule zum Boden hin werden auch noch verziert. Ich versuche Pilze und Moos da in die Kanten zu bekommen, evtl. auch die Wände hoch, wo es passend aussehen könnte. Könnte das auch etwas helfen? Danke dir für deine Hilfen
  3. Ach so! Okay, Fackeln sind eh geplant, Eisenringe etc. auch. Klar, da kommen auch noch Möbel und Regale / Schränke rein (nicht nur das übermannshohe) Trockenbürsten ist glaube ich schlecht machbar? Denn das sind alles nur 2D-"Tapeten" auf dickem Aquarellpapier (wegen der Steifigkeit) aus dem Drucker :D Da drüberbürsten bringt glaube ich wenig, es sei denn, gaaaaanz sanft und mit sehr wenig Farbe. Aber für ein Abdunkeln und Verschmutzen habe ich mit dem Gedanken schon gespielt
  4. So, nochmal in Ruhe zu dem Thema: Ja, das die Grenzen zwischen Mauern und Boden da arg veschwimmen, ist mir aber auch erst in dem Augenblick so extrem aufgefallen, als ich die Stellprobe gemacht habe, also mehr Wände im Dungeon standen. Da werde ich in der Tat noch was machen müssen und mir "neue Tapeten" drucken ;) Vorerst reicht das, aber der Blaustich ist echt too much for the eyes, da gebe ich dir recht. Die Wände mehr Grau, fände ich passender. Oder eher braun? Was meinst du @Dorns.Fist? Da fehlt mir gerade vor Betriebsblindheit ein wenig der Abstand 🙄
  5. Zu spät Zumindest im Moment. Da werde ich mir beizeiten eine neue Tapete organisieren, aber vorerst geht's.
  6. Ach du je! Zu spät! 🥺 Jetzt isser alle Aber ich war trotzdem fleissig Zuerst habe ich mit Pappe (weil die leichter zu schneiden ist als die Eisstäbchen, die ich hier im 100er Pack rumliegen habe) einen Holzboden in die einzelnen Etagen gezogen. Leitern und Waffenregal "gebräunt", die Treppe mit selbs angemischter Farbe (weiße und schwarze Acyrylfarbe aus dem Billigheimer) grau grundiert und den Klinker außen soweit er da war schonmal schwarz grundiert. Daneben habe ich noch die ersten Latten für ein Spitzdach eingezogen Die Innenwände werde ich nach langem Überlegen mit grauem Rauhputz (Leim, Wasser, Sand, Farbe) verputzen. Das Ganze trocknet seit gestern abend und über das Wochenende komplett durch, da doch einiges an Leim und Farbe drauf ist, und das erstmal ordentlich anziehen soll. Zwischendurch habe ich aber die neue Beleuchtung ausprobiert Ist noch zu wenig, da müsste ich mal schauen, ob ich in den Turm selber nicht noch ein paar Laternen hänge. Aber ich habe keinen Lötkolben und bin was Elektrik betrifft, ein totaler Noob. Da muss ich wohl mal in den Modelleisenbahnladen gehen. Jetzt am Wochenede wollte ich am Dungeon weitermachen. Geplant war zunächst, modulare Räume zu bauen, denn die Gänge würden dann von alleine kommen. Als Basis sollten mir die MDF-Plättchen von Kartenhaltern für die Grabwache von Shadespire dienen. Habe ich dann aber verworfen, weil mir diese Idee am Ende zu teuer erschien (ca. 15€ für die sieben Halter ... nö. Da verschenke oder tausche ich die lieber, zumal ich die Oberseite mit den feinen Ausschnitten für die Karten eh nicht zum Basteln brauchen kann) Der nächste Gedanke betraf die äußeren Innenwände des Dungeons. Die wollte ich ursprünglich mit "Kofsteinpflaster"-Styrodur aus dem Modelleisenbahnbereich verkleiden. Da aber morgen in Köln mal wieder Remmidemmi herrscht (Demo) und ich die nächsten Wochen so schnell nicht in die Innenstadt von Köln oder Frechen komme, habe ich kurzerhand nach den Fliesenlegern auch noch die Maler und Anstreicher bestellt, damit die Wände etwas zügiger mehr Pepp bekommen. Die Wände der einzelnen Räume und Gänge werde ich aus Fomaboard basteln und dabei so vorgehen, dass ich die Räume weiterhin modular aufbauen kann, die Gänge kommen dann ja von selber. Die Höhe der Wände wird vermutlich ca. 3cm betragen, die Ecken werden 4cm hoch. Damit kann ich auch mit meinen unqualifizierten Wurstgriffeln noch die Püppies im Dungeon bewegen, ohne direkt Wände zu verrücken oder gar platt zu machen Die "Säulen" werden grau angepinselt, und die Wände vorab mit "Steinmuster" tapeziert. Aber das kommt erst Morgen dran, heute mache ich mal Baupause.
  7. Ach du heilig's Plästle! Ich brauche so 'ne Karre!
  8. Oh, gute Besserung. Mein Tipp: Viel trinken, viel malen, viel basteln, Netflix oder Amazon Prime ausnutzen ... 🤧
  9. Nachtrag zur "Klinkerversiegelung": Bei den Burgmauern für meinen Sohn konnte ich eine alte Kuchenrolle nutzen, um nach dem Leimen die Steine anzudrücken. Das ging ganz leicht auf dem Küchentisch Bei dem Turm wird das so nicht gehen. Daher werde ich für ihn eine kleine Kunsstoffrolle für Fimo nutzen, und stückweise die Wand einleimen und mit der Rolle andrücken. Das müsste eigentlich auch gehen.
  10. @Dorns.Fist @Landi Der "Klinker" bekommt am Ende eine Behandlung mit Holzleim (verdünnt) um die abstehenden Enden anzugleichen und dem Ganzen Halt für ein Grundierung zu geben. Der Leim versiegelt die Fugen der Steine, lässt sie besser anpappen und bildet nachher eine Art Schutzpatina um die Pappe. Müsste eigentlich klappen, hat bei einem Burg-Projekt für meinen Sohn vor etwa 15 oder 20 Jahren auch gepasst
  11. Jetzt wäre der passende Moment um einen Stadiongesang anzustimmen, um minmalsten Druck, oder eher zart dosierte Motiviation, auf Carabor auszuüben Aber by the way ... ich war ja auch etwas fleissig Zuerst habe ich gesern noch ein kleines Lanzenregal für den Turm gebaut. Nichts großartiges, aber da ich es rückseitig abgerundet brauchte, auch nichts was ich fertig kaufen kann. Wenn es gerocknet ist wird es grundiert, angepinselt und dann ab an die Wand damit. Vermutlich unterste Etage, da ist noch Platz. Dann habe ich mit ersten Klinkerarbeiten am Turm begonnen. Das ist eine Art Zen-Aufgabe. Schneide mit dem Messer lange Streifen Buchversandkarton vom Großen A in lange Streifen. Dann nimmst du dir eine kindersichere Schere und träumst vor dich hin, während du frei Schnauze "Steinbrocken" abschnibbelst. Anschließend, sofern es die Augen noch hergeben, die Außenmauer Stückweise mit Prittstift bekleben, die "Klinker-Felsen" ankleben und andrücken. Nicht auf das Muster achten, einfach nur kleben und drücken ... kleben und drücken ... kleben und drücken ... schnorch ... püüüüh ... schnorchpüüüüh ... <-pssst! nicht anklicken, der Junge schläft doch so süß
  12. "Mut zur Lücke!, rief die Mücke und piekste den Elefanten in den Hintern. Der trötete erschrocken auf und die Mücke freute sich. "Ja! Leiden sollst du!" 🤣 Die Moral von der Geschicht' Halbe Eier rollen nicht. Und auch die kleinste Mücke kriegt die dicksten Brocken geschafft :D Die Stadt Tull lässt sich gut umsetzen, die Flucht durch den Tunnel ... müssen ja nicht alle Szenarien sein ;) Da werde ich mal drüber nachdenken, wenn ich eine ruhige Minute habe 😁
  13. Ja, "der Carabor floh in sein Bastelzimmer und der D.J. folgte ihm virtuell." Der wohl berühmteste Einstieg in eine Buchwelt, da schwöre ich Uhr und Urkunde drauf! 🤣 By the way ... das wäre noch was! Rolands epische Suche mit Frostgrave nachspielen! Ich brauche dringend einen Bumpler namens Oi
  14. Hast du noch nie "ES" von Stephen King gelesen? Oder wengistens eine der Verfilmungen geschaut? tstststs ... das ist eine Unterlassungssünde!
  15. Nachtrag: Jetzt hat das Türmchen auch Licht Zwar noch hellweiß, aber nach dem nächsten Besuch beim T€di wird es flackern und warm und gelblich sein
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.