Jump to content
TabletopWelt

Jager

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    244
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

905 Good

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000
    Herr der Ringe
    Mortheim
    Inquisitor

Letzte Besucher des Profils

291 Profilaufrufe
  1. Schmagaukes planloses Gehampel - Wargamer ADS

    Ich wage ja gar nicht zu fragen, woher Du weißt wie Deine brennende Katze riecht...
  2. Ein Projekt ist nicht genug.

    Hallöchen, gestern Abend habe ich die Teile für das Rhino mehr oder weniger fertig gemacht. War ja nicht mehr viel - Gemstone Farben auf den Leuchten und dem Sichtkranz von der Fahrerluke, sowie hier und da ein paar Metallics. Als nächstes ist dann der Predator Turm dran und am Ende noch das Weathering. Cheers
  3. Ein Projekt ist nicht genug.

    Das weathering kommt noch. Ich wollte aber gerne vorher noch alle Teile fertig machen, damit ich ein besseres Gesamtbild bekomme. Das ganze sollte dann auch mit Schwämmchen und Dryard Bark / Schwarz gemacht werden. Dazu ein paar Flecken Silber, in die Schwämmchenflecken und ein wenig Edgehighlights, damit es plastischer wird. Eine Gobbo/Squig Armee wollte ich in meiner Jugend schon mal haben, aber da hat es dann finanziell nicht gereicht. Heute ist das anders... Außerdem gibt es ja nicht mehr nur von GW Squigs. Kromlöech hat ein paar schöne, wenn auch sehr große Modelle...
  4. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen allerseits, das Rhino wird allmählich. Zumindest wenn ich irgendwann mal dazu komme daran weiter zu arbeiten. Die Ketten sind seit dem letzten Mal gemacht worden und das Symbol auf der Front hat Farbe bekommen. Als nächstes (hoffentlich heute Abend) stehen dann die Scheinwerfer auf der Liste, damit ich den Rumpf endlich fertig bekomme. Danach noch die Fahrerluke... Außerdem gibt es hier noch einen Ausblick auf eins der nächsten Projekte. Ich habe mir mit einer Freundin die Looncurse Box geteilt und bin der Meinung das Squigs cool sind. Also werde ich wohl nicht drumrum kommen die Jungs auf 1000 Punkte auszubauen. Außerdem habe ich noch ein paar Antiquitäten im Schrank gefunden die ich gerne integrieren will.
  5. Ein Projekt ist nicht genug.

    Das sind 3D Teile von Shapeways. 60st. für rund 20€... schau mal hier: https://www.shapeways.com/shops/popbits Grüße, J.
  6. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen allerseits, allmählich sieht das Ding nach Panzer aus. Der Tank wurde noch einmal komplett mit Dorn Yellow gebürstet. Die schwarzen Bereiche sind nun eingezeichnet und haben ihre Edgehighlights bekommen. Als nächstes steht dann der Kleinkram an - Symbole, Fahrerluke, Ketten und etwas weathering (leichtes sponging mit Braun und ein paar Kratzer mit Dorn Yellow). Mein Wochenende ist zwar schon wieder rappelvoll aber ich hoffe ich schaffe ihn noch bis Sonntagabend. Cheers
  7. Ein Projekt ist nicht genug.

    ^^ Hatte ich das vergessen? ... ich habe den Tank erst ganz regulär mit der Airbrush gesprüht und dann versiegelt. Danach bin ich mit Enamelfarben (Rust Streaks von AK Interaktive) statt einem Wash in alle Vertiefungen rein. Der Vorteil davon ist das sich die Enamelfarben mit Verdünner wieder aktivieren und manipulieren lassen, nachdem sie schon mal getrocknet waren. So kann man recht bedenkenlos drauf rumsauen und danach einfach alles dahinschieben wo man es haben möchte... oder wenn man weit genug verdünnt auch recht schöne Farbfilter erzeugt. Es gibt auf Youtube von Wilder eine sehr schöne Videoserie zum Thema Panzerweathering im Bereich Scale-Modellbau. Da habe ich mich "inspirieren" lassen.
  8. Ein Projekt ist nicht genug.

    Ist ein wenig knapp aber geht. Die Antenne an der Luke musste dran glauben... Den Knubbel, der von der Antenne übrig blieb habe ich aufgebohrt, damit das aussieht als wäre es gewollt. Eventuell spendiere ich dem Turm noch einen Abstandshalter. Der dürfte dann eh nicht zu sehen sein.
  9. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen, bei dem Panzer konnte ich gestern Abend den Enamel Schritt beenden. Es macht definitiv Spaß mit dem Zeug zu arbeiten und ich kann mir gut vorstellen da an einer Death Guard Armee einzusetzen... und zwar auch an der Infanterie. Heute Abend werde ich dann den Jungen mit Dorn Yellow abbürsten und schon mal mit den schwarzen Bereichen anfangen.
  10. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen, eigentlich wollte ich ja gestern noch das Rhino einigermaßen fertig machen, wurde dann aber doch wieder abgelenkt. ^^ Der Panzer ist ja nun komplett Gelb und ich habe es immerhin geschafft einen großen Teil mit Enamel-Rust Streaks zu Pin-washen. Schaut auch ganz nett aus und lässt sich ziemlich toll verarbeiten. Auch wenn ich die Streaks ja eher zweckentfremde. Bilder werde ich aber erst heute Abend oder eher morgen nachreichen. Also gibt es Heute nur einen Imperial Fist Chaplain, den ich aus einer Laune heraus gebaut habe. (Solarite)Powerfist von den Black Templars, Shoulder Icon von Shapeways, Helm von den alten Chaos Marines, Backpack von MaxMini.
  11. Schmagaukes planloses Gehampel - Wargamer ADS

    Auch wenn ich mit dem System nichts am Hut habe, finde ich den wirklich gelungen. Ich mag die Form, die Idee mit der Ladefläche (und das da noch Gelände mit bei ist wusste ich noch gar nicht).
  12. Ein Projekt ist nicht genug.

    ^^ so ist das eben wenn man eine Sammlung seit 25+ Jahren aufbaut. Meine ganz alten Jungs standen auch gute 10 Jahre im prallen Sonnenlicht. Ich bin mir fast sicher das sie auch heller geworden sind. Aber andererseits haben sie auch einen schönen Sepialschleier abbekommen als ich noch geraucht habe. Der Stein hatte auch das Problem das ich ihn nicht vernünftig auf eine der gestalteten GW-Sektor Bases bekommen hätte. Zumindest nicht ohne viel Schleifen. Mir kam gerade die schräge Idee diesen Sergeant noch mal in Plastik nachzubauen. Ich denke durch die neuen Sternguard/Vanguard Teile dürften die meisten Bitz gut zu bekommen sein... Da werde ich wohl am Wochenende mal auf Bitz Jagd gehen.
  13. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen, das kleine Ultramarine Intermezzo kam gestern Abend auch vollständig im Zeitplan zu seinem Ende. Viel war ja auch nicht mehr zu machen... Gold, Silber, Gems, Leder, Granaten, Purity Seals, Helm, Augen, Base und bestimmt ein paar Kleinigkeiten die mir gerade nicht mehr einfallen. Nach 120 Minuten Nach 150 Minuten Nach 180 Minuten Als ich dann den Rest der Armee für ein Gruppenfoto aus dem Schrank geholt habe fiel mir dann auch mal auf das Sergeant Furian doch etwas heller ist als der Rest der Armee. ^^ Ich denke aber auch das ich bei den Jungs wohl irgendwann ein Repaint und ein Rebase machen werde um sie mal in die aktuelle Edition zu holen. Aber andererseites habe ich bei meinen Ultramarines inzwischen einige verschiedene Blautöne... mal sehen wie ich Bock drauf bekomme... Hier noch die Gruppenfotos
  14. Ein Projekt ist nicht genug.

    2004 war eine gute Zeit für SM Charaktermodelle Der Junge ist aus dieser Box... Eigentlich wollte ich de zweiten von Links mit der Axt bauen aber a) war der Stein blöd für ein Stadtbase und b) wäre die Pose etwas Freako geworden. Also nur den Arm weit runtergedreht, damit mir der nicht beim Transport abbricht... Quelle: http://thebrushbrothers.blogspot.com/2010/11/mail-order-veterans.html
  15. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen allerseits, ich muss meinen Rhino/Predator ein wenig zurückstellen und etwas Speedpainting zwischenschieben. In "naher Zukunft" werde ich mit meinen Ultramarines an einer erzählerischen Kampagne mit Spielleiter teilnehmen. Für die erste Mission brauche ich einen Sarge, musste aber feststellen das ich keinen mit Energieaxt habe. Also schnell in meiner Zinnhalde gewühlt bis ich was passendes gefunden habe. Es wird einer der 2004er Veteranen mit Plasmapistole und E-Axt. Am Anfang wurde das Modell mit dem Arm verheiratet und von dem Steg darunter getrennt. Dabei habe ich einen alten Trick angewendet den ich auf Massive Voodoo gesehen hatte - den Steg nicht kompett abknipsen, sondern noch links und rechts was übrig lassen das man als Stifte verwenden kann. Wenn man dann noch richtig in die Base bohrt, passt alles und hält für die Ewigkeit... zumindest besser als Büroklammern. Nach 30 Minuten war das Modell dann gebaut, (einigermaßen) entgratet und grundiert. Dann kamen Prussian Blue (VMC), blaue Tinte (Pegasus) Prussian Blue und Lothern Blue (GW) drüber. Alles mit dem Pinsel. Alles schnell. Alles Old School. Nach 90 Minuten war dann der Lappen fertig - Karak Stone (GW) und Birch (SC75), sowie die Purity Seals mit Karak Stone und Nacar (SC75). Darüber dann noch ein Wash mit verdünntem Strong Tone. Außerdem wurde schon mal alles andere mit Schwarz reingeblockt. Heute Abend geht es dann mit dem Sarge weiter. Das Ziel ist den Jungen in unter 3 Stunden spielfertig zu bekommen und ich denke ich liege gut in der Zeit. Dann gab es gestern noch Spielsachen, für den Fall das ich mal wieder Arbeitslos werde. Es gab die Büste von Sarah Kilmister von Scale75 und von Kimera den Jason Revolver. Die Gussqualität ist wie immer herausragend. Den Sarge habe ich mal als Größenvergleich dazugelegt. Freue mich schon darauf sie zu bemalen. Jason ist auch ein beeindruckendes Modell. Nicht wundern, der Kopf liegt separat. Leider haben sie bei Kimera das Modell aber schon geklebt. Eine Arbeit die ich gerne selber gemacht hätte, da sie ein paar Spalten gelassen haben die vermeidbar gewesen wären. Aber das ist nichts was ich nicht zugespachtelt bekäme.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.