Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Raven17

      AoS auf der ETC   20.02.2019

      Jungs, Mädels, Diverse...   wer schon immer Bock hatte, D auf der ETC zu vertreten - DAS internationale Turnier überhaupt zu erleben und einfach mal etwas "über den Tellerrand" hinaus zu schauen; dem sei Sir Löwenherz´s Initiative dringend ans Herz gelegt!

Jager

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    190
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

741 Good

Über Jager

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000
    Herr der Ringe
    Mortheim
    Inquisitor
  1. Helles Heerschau Teil 5!

    Ja. Der müsste aus der zweiten(?) Season der "Space Marine Heroes" sein. Sieht für mich auch plausibel aus, da der Mensch der das Bild rausgehauen hat den Termi solange skaliert hat bis er die gleiche Größe wie das 40mm Base des roten Termis hat.
  2. Helles Heerschau Teil 5!

    Sehr groß ^^ ... wenn die Montage stimmt
  3. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Abend. Bei mir gibt es nur einen kleinen Fortschrittsbericht. Ich bin Heute mit dem Schwarz fertiggeworden und werde wohl als nächstes ein wenig Eisen verteilen und daran im Anschluss die Gummiteile bearbeiten. Danach die Bases und dann die Schuhe... Dann im Anschluss kommen Köpfe und Schultern und zu guter Letzt noch das Backpack... vielleicht noch leichtes Battledamage hinterher. Mal sehen.
  4. Ein Projekt ist nicht genug.

    Bei mir ist inzwischen mühsame Pinselarbeit angesagt. Das Schwarz auf die Modelle zu prügeln dauert gut 30 Minuten pro Kerl. ... die innenseiten des Kragens muss ich noch machen.
  5. Ein Projekt ist nicht genug.

    Heute morgen ging es dann weiter mit den Tacticals. Die Vertiefungen bekamen ein Lining mit Reikland Fleshshade Gloss gefolgt von ein paar Kantenakzenten in Dorn Yellow. Als nächstes kommt Schwarz, Grau und Metall. Mal sehen wie weit ich nachher noch komme.
  6. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Morgen, mit der Farbe bin ich noch nicht weitergekommen aber dafür konnte ich noch eine weitere Einheit zusammenstellen. Aus den Resten von diversen 40k Space Marine Kits und den MK4 Backpacks und Boltern habe ich eine kleine Einheit Seeker in MK6 Rüstung zusammengestellt. Die Jungs sind schon sehr nett um Arty-Sergeanten, Apotheker und sogar Termis abzuschalten. Mit BS5+1 und prefered Enemy dürften sie eigentlich immer treffen. Durch die Sondermunition Scorpius Shells verwunden sie auf die 3+ und haben durch Shred einen re-roll drauf. Um das Ganze noch abzurunden hat Forgeworld der Munition noch DS2 spendiert. Also alles in allem eine runde Sache. Der Nachteil ist das sie mit knapp 200 Punkten für 6 Modelle recht teuer sind aber die taktische Möglichkeit finde ich spannend. c ya
  7. Ein Projekt ist nicht genug.

    @ Helle Sorry, lag nicht in meiner Absicht. Ich kann gerne mal wieder einen Bloody machen, wenn ich mit den Fists durch bin. Erinnere mich aber bitte nochmal gegen Ende des Projekts dran. @ Schmagauke Danke. So mache ich das auch bisher. Wollte nur gerne auch wissen ob es da vielleicht mehr gibt und wo die Erfahrungen liegen.
  8. Ein Projekt ist nicht genug.

    Flow Improver nehme ich idR für alles... nur beim Primer war ich skeptisch. Habe gestern mal den SC75 Thinner versucht. Hat so lala geklappt. Werds das nächste Mal mit Flow Improver versuchen. ... Guten Morgen, gestern Abend ging es in die erste Runde. Vorgestern wurden die Jungs GRau/Weiß grundiert und gestern kamen die Grundfarben drauf. Deathclaw Brown für einen warmen Unterton, Averland Sunset als Basis und darüber Yriel Yellow. Danach Gloss Coat. Als nächstes werden die einzelnen Platten mit Reikland Fleshshade Gloss umrandet und es kommen Kantenakzente in Dorn Yellow. Danach ein Haufen schwarzer Verzierungen und etwas Eisen. Cheers
  9. Ein Projekt ist nicht genug.

    Mimimi! ^^ Ich bin ja schon froh wenn ich mit den kleineren Projekten zu Rande komme. Aber ich spiele einfach zu selten WHFB als das ich da viel Energie reinstecken möchte. Ich bin froh wenn ich einmal im Quartal dazu komme, da richte ich meine wenige Zeit eher nach den Dingen die ich öfter anfassen werde. ... Hallöchen, durch meine gestrigen Ausflüge ins Zwergenland hat sich der Armeeaufbau direkt mal verzögert. Eigentlich wollte ich ja die Jungs gestern Abend noch primen aber ich hab mich da wohl ein wenig festgequatscht. Wie auch immer. Wenigstens kam schon mal ein wenig Liquid Mask auf die Klebestellen der Bolterarme, damit ich da später Plastikkleber verwenden kann. Also werde ich heute Abend mal die Grundierung draufhauen - Grau von unten und Weiß von Oben. Bei den Fists will ich nicht unbedingt von Schwarz anfangen, da mit alles was folgt nicht gut genug darüber deckt. Eine Frage: wie verdünnt ihr den Polyurethan Primer von Vallejo? Wasser? Flow Improver? Thinner? oder gar nicht? C ya
  10. Ein Projekt ist nicht genug.

    Heute durfte ich wieder eine Partie Warhammer spielen. Alle paar Monate darf ich ja mal den Staub von meinen Chaoskrieger pusten und ein paar Movement Trays über den Tisch schieben. Daher will ich Euch die Spielberichte dazu nicht vorenthalten. ... Hallo allerseits, der Staub hat sich gelegt und die Schlachten sind geschlagen. Mein Gegner ging fest davon aus das er eine starke Magieabwehr benötigt und hat kräftig in Meisterrunen, Abwehrrunen und Bannrunen investiert. Summasummarum runde 400 Punkte. Frech wie ich bin, kam ich komplett ohne Magier oder Schützen. Reiner Nahkampf - ins Gesicht! Was hatte er? Angeführt von einem Runenschmied in einer großen Einheit Hammerträger, eine große Einheit Eisenbrecher mit der Armeestandarte sowie 2 große Einheiten Krieger mit Zweihandwaffen. Dieses Ensemble wurde dann von einer Kanone, einer Orgelkanone, einer Flammenkanone und einem Gyrokopter mit Schwefelkanone garniert. Wir spielten eine offene Feldschlacht und da ich mir die Seite aussuchen durfte, verweigerte ich meinem Gegner den Hügel. Meine Aufstellung von vorn nach hinten: Schädelbrecher, Streitwagen, Krieger mit General und Armeestandarte, Trolle, Krieger mit Wulfrik, Riese, Ritter, Ritter, Brut. Bei ihm von vorn nach hinten: Krieger, Eisenbrecher mit AST, Orgelkanone, Kanone, Flammenkanone, Hammerträger und hinter dem Wald, die anderen Krieger. Chaos Turn 1 Er lies den Kopter seine Vorhutbewegung direkt in meine Front durchführen - ich gewann den Wurf um die erste Runde - Kopter wurde gecharged und vernichtet. Der Rest der Armee kam dann auch gleich mal rübergerannt. Zwerge Turn 1 Die Zwerge shuffelten ein wenig in Positionund schossen mit allem was drin war. Die Kanone musste aussetzen und die Orgelkanone konnte auf die Distanz mit einem Misfire auch nichts erreichen. Lediglich der riesige Flammenwerfer konnte einen Krieger in Wulfriks Einheit ausschalten. ZIELEN! FEUER! Chaos Turn 2 Die Trolle dachten sich das es besser wäre ein Bad zu nehmen als auf den kleinen Mann mit dem Hörnerhelm zu hören und nicht auf das gefuchtel der großen Standarte zu achten. Der Erst der Armee sagte aber schon mal die ersten Chrages an - Schädelbrecher in die Krieger, Streitwagen in die Orgelkanone, Riese und Ritter in die Hammerer und die anderen Ritter in die Hammerer hinter dem Wald. Alle Angriffe wurden erfolgreich ausgeführt. So macht das Spaß! Nach einer ganz finsteren Nahkampfrunde flohen die Krieger hinter dem Wald und wurden niedergeritten, die Hammerer flohen vor den Rittern und konnten nicht entkommen, der Riese überlegte sich ob er die Flammenkanone nicht für sich haben wollte und die Orgelkanone konnte den Aufpralltreffern des Streitwagens nicht standhalten. Lediglich die Krieger vor den Schädebrechern hielten... Zwerge Turn 2 Die Flammenkanone grillte in einem Akt des Trotzes noch sech Krieger um meinen Armeegeneral, die Eisenbrecher schafften ihren Charge nicht und die Krieger mussten übel von den Schädelbrechern einstecken. An dieser Stelle haben wir das Spiel beendet, da mein Gegner hier schon knapp drei viertel seiner Armee verloren hatte und mir lediglich ein paar Krieger und Ritter fehlten. ____________________________________________________________________________________________________________________________ Des Dramas zweiter Akt Die Listen waren die selben aber wir haben das Gelände etwas umgebaut, die Geländestücke 2W6 gescattert und das Szenario gespielt in dem man für seine Einheiten würfeln muss wo sie stehen. Meine standen von vorne nach hinten: Trolle, Ritter, Ritter, Bosseinheit, Riese, Strietwagen, dahinter Schädelbrecher, Wulfriks Jungs und die Brut. Bei dem Zwerg: Krieger, Hammerer, Kanone, Orgelkanone, Flammenkanone, Krieger und Eisenbrecher. Der Zwerg hatte den ersten Zug und flog den Kopter hinter den Wald, bereit Unfug zu treiben. Ein wenig rumgeballer später lagen 2 Krieger aus Wulfriks Jungs tot am Boden. Die Kanone musste nun diese und nächste Runde aussetzen. Da meine Trolle zu weit von Chef entfernt waren stolperten sie 3" vorwärts. Um die Reihen zu sortieren brachte ich die schnellen Einheiten ASAP nach vorne und shuffelte den Chef für nächste Runde in Reichweite der Trolle. Die Brut begab sich in Abfangposition für den Kopter. In der Zwergenrunde kommt der Kopter raus und macht einen Bombenabwurf auf die Brut und nimmt ihr 2 LPs. Der restliche Zwergenbeschuss fällt aber kläglich aus und die Krieger der Götter müssen keine Verluste hinnehmen. Die Brut stolpert in den Kopter. Die Ritter und der Riese nehmen sich die Hammerer vor und der Streitwagen die Kanone. Die Brut wird von dem gemeinen Piloten erschlagen und die Hammerer richten die Ritter zu Grunde. Die Kanone kann dem Streitwagen nicht standhalten Die Flammenkanone sprengt sich selbst in die Luft. In der Chaosrunde löschen der Ritter und der Riese die Hammerträger aus... mehr der Riese als der Ritter... und die Schädelbrecher und greifen die Krieger an, während Wulfrik die Eisenbrecher mit der Armeestandarte verkloppt. Der garstige Kopter und die Orgelkanone verletzen den armen Riesen, der einzelne Ritter muss vor den Kriegern fliehen und die anderen Krieger erschlagen einen Schädelbrecher. Lediglich die Einheit um Wulfrik kann sich behaupten. Hier fehlt leider ein Bild. Die Krieger mussten den Streitwagen und einen Ritter in den Rücken hinnehmen und den Chaoskriegsherrn mit der Armeestandarte und den Chaoskriegern in die Front. Nachdem also alle bis auf den ersten Rang gefallen waren, konnten sie nicht halten und flohen - wurden aber vom Streitwagen mühelos eingeholt. Die beiden Schädelbrecher vollbrachten es den großen Kriegerblock zu brechen, was den Champion der Einheit dazu veranlasste ich in eine CHaosbrut zu verwandeln anstatt die fliehenden Zwerge zu vernichten - das übernahm dann der einzelne Schädelbrecher. Die Eisenbrecher schlugen Wulfrik in die Flucht und überrannten die Krieger Nur um dann von der Chaosbrut im Rücken festegehalten zu werden. Gebunden durch die Brut mussten die Eisenbrecher dann zusehen wie sie con allen Seiten angegriffen wurden. Hier endete dann das Spiel.
  11. Ein Projekt ist nicht genug.

    ^^ ich weiß. Es ärgert mich das einfach nicht genug schießende Bolter in dem Set sind. So aber hat er die Vexilla bekommen und steht hinter seinen Jungs und schaut das die auch brav arbeiten.
  12. Ein Projekt ist nicht genug.

    Ich danke euch. Am Ende musste ich mich ein wenig zusammenreißen um nicht einfach durchzuschludern. Aber das ist normal bei mir wenn ein Projekt sich relativ lange hinzieht. ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Hallo allerseits und herzlich willkommen zu meinem nächsten "slow-grow" Armeeaufbau. Ich werde hier im laufe dieses Jahres versuchen eine verhältnismäßig kostengünstige Imperial Fists Horus Heresy Armee aufzubauen. Ein Freund und ich haben uns dazu entschlossen es mit der Horus Heresy zu versuchen, da wir in der aktuellen Edition Dinge wie Templates und Trefferzonen vermissen. Da ich aber schon eine Iron warriors Armee von Forgeworld habe und nicht noch eine Armee aufbauen will die mehrere tausend Euro kosten würde, überlegte ich welche Legion wohl den besten Zugang zur Forgeworld Mars haben könnte... was lag also näher als es mit den Prätorianern Terras zu versuchen, die schließlich direkte Nachbarn sind? Wie ist der Aufbau gedacht? Nun, wir haben uns entschlossen mehrere Blöcke á 500 Punkte aufzubauen, zu bemalen und damit zu spielen bevor wir den nächsten Block beginnen. Als Grundlage dafür nehmen wir das Allied Detachment (1 HQ, 1-2 Standard, 0-1 Elite/Fast Attack/Heavy Support) wovon nur das erste Allied Detachment von einem Nicht-Support Officer angeführt werden muss. Wir werden also im ersten Schritt nur kleinere Patrouillen gegeneinander spielen und uns im zweiten Schritt schon auf das "normale" Age of Darkness Detachment stürzen können, da wir dann genug Auswahl haben um die Grundvoraussetzungen zu erfüllen. Nachdem wir dann drei Mal das Allied Detachment gefüllt haben werden wir dann zur freien Auswahl übergehen, da uns dann schon ein guter Kern an Truppen zur Verfügung stehen wird. Am Ende sollen gute 3000 Punkte stehen, die auch auf einen Super Heavy und/oder einen Primarchen zugreifen kann. Der Kostenfaktor Machen wir uns keine Illusionen: Horus Heresy ist nicht billig! Da ich schon eine große Forgeworld Iron Warriors Armee habe wollte ich es ein wenig günstiger angehen und mir eine Armee anschaffen die zu einem Großteil auf den Plastikmodellen von GW basiert. Dazu mache ich noch Resteverwertung aus meinen Iron Warriors, nutze 3d-Druckteile von Shapeways und greife zu Alternativherstellern wie Kromlech und Spellcrow. Mit diesen ganzen Modifikationen wird die Armee an Ende (hoffentlich) als Horus Heresy Armee erkennbar sein. Die Liste Mein Einstieg in die siebte Legion wird von einem Centurion in Catapractii Rüstung und seinem Trupp Cataphractii Termiantoren angeführt. Den Kern bildet eine Legion Tactical Squad mit Sarge in Artificer Armour und Powerfist und unterstützt wird das Ganze von einem Predator oder Whirlwind. Damit sind 500 Punkte schnell gefüllt. Die Modelle Grundsätzlich möchte ich gerne so viele freie Köpfe wie möglich bei den Imperials Fists verwenden. Ich habe es dabei auch die Jungs mit dem Bürstenhaarschnitt und den Iros abgesehen, da ich diese immer mit den Fists verbunden habe. Die freien Köpfe lassen sie auch menschlicher erscheinen, was für eine loyale Legion durchaus sinnvoll ist. Im Gegensatz dazu haben meine Iron Warriors unter 100 Mann nur einen freien Kopf und das ist der vom Boss... Der Centurion ist eigentlich ein Iron Warrior Siege Tyrant von EBay, der ein Schild und ein Schwert bekommen hat, damit er später auch als Legion Champion oder Praetor mit Paragorn Blade verwendet werden kann. Die Siebte ist eine von zwei Legionen die Sturmschilde und Assaultcannons bekommen kann, also wurden diese Dinge auch beschafft und verbaut. Der Trupp kommt mit Chainfists, da sie meiner Meinung nach die sinnvollste Waffe für Cataphractii darstellen. Schusswaffen wurden gegen Schilde ausgetauscht um den Trupp noch zäher zu machen. Da sie nicht rennen können ist eine schwere Waffe an ihnen auch nicht verschwendet. Aber die Combibolter mussten den Schilden weichen. Die Legion Tactical Squad sind 9 MK4 Modelle aus Plastik (mehr hatte ich nicht mehr) und ein Sarge der aus den Teilen der Phalanx Warders (Danke, Ebay) zusammengestückelt wurde. Die Schulterpanzer haben Symbole von Shapeways bekommen. Für den Sarge hatte ich auch erst eine Variante ohne meisterhafte Rüstung gebaut, bis mir wieder eingefallen ist das ich ja extra Teile für den Typen angeschafft hatte. Also wird dieser dann irgendwann mal eine andere Squad anführen. Das Fahrzeug wurde modular gehalten damit ich später entweder ein Rhino, einen Predator oder einen Whirlwind spielen kann. Der Predator Turm kommt von Kromlech, der Whirlwind Launcher von Shapeways. Die Zukunft Wir werden vermutlich eine kleine Kartenkampagne begleitend zu diesem Aufbau spielen. Im Conquest-Buch gibt es sehr schöne Richtlinien für Kill Zones die ich verwenden möchte. Auch habe ich schon eine kleine Zone Mortalis Platte angeschafft auf der wir uns dann später mal boxen werden - keine Sorge. Nicht das 555€ teure Ding von Forgeworld, sondern 2x die Necromunda Floor Tiles und ein paar Türen und Barrikaden. Damit bekommt man 48x48 gut gefüllt. Nun kommt die Bilderflut von dem was uns in den nächsten Wochen erwarten wird. Der Tactical Sarge in der ersten (inzwischen verworfenen) Variante. Sein Körper war ein Spotter von den Rapier Quad Mortars. Der Kopf dürfte von den 40k Veterans stammen. Die zeigende Powerfist hat es nicht geschafft. Die Idee ist zwar nett, sieht aber am Ende nichts aus. Der Sarge bekam dann eine lässig hängende Faust was dem Gewicht der Waffe eher Rechnung trägt. Dazu dann noch der taktische Trupp mit Vexilla. Der richtige Sarge wurde dann später aus anderen Teilen neu aufgebaut. Der Centurion wurde auch schon mal zusammengesteckt. Die Terminatoren sehen ohne ihre Schultern noch merkwürdig aus aber das wird sich bald ändern. Dann noch das Rhino/Whirlwind/Predator Gefährt - auch hier wieder Shapewaysteile. Außerdem habe ich noch ein paar Odd-Boyz für die zweite Runde gebaut. Einen Apotheker, der auch auf dem Rapier-Spotter basiert und einen Master of Signal der vermutlich den zweiten Schritt anführen wird... ich finds toll das er einen Pip-Boy trägt! So, das wars fürs erste. Ich denke ich werde als nächstes (also morgen ^^ ) damit anfangen die Tacticals zu bemalen. Bis bald, J.
  13. Ein Projekt ist nicht genug.

    Danke sehr. ... ich würde sagen den kann ich so lassen. Der Rest ging Heute sehr schnell. Ein wenig sponging an den Beinen und dem unteren Torso und ein wenig Enamel Wash & Streaks an der Auspuffanlage und den Beingelenken. Leider sieht man davon nicht all zuviel. Danach wurden die die Arme positioniert und Magnete hineingesetzt. Ich gebe ihm gleich zum Abschluss noch eine finale Lackschicht, damit er spielbereit wird.
  14. Ein Projekt ist nicht genug.

    Wir nähern uns rapide der Endmontage. Es fehlen eigentlich nur noch ein paar Gelenke und ein paar Magnete
  15. Ein Projekt ist nicht genug.

    Stimmt ja! Hatte ich gar nicht auf dem Schirm, da es ja eigentlich ein Horus Heresy Modell ist.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.