Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Aufräumaktion - Vol. 3   18.01.2019

      Ihr habt ein Projekt, das Ihr nicht mehr fortführen möchtet? Das vielleicht sogar abgeschlossen ist? Dann schreibt mir gerne eine PN mit einem Link und Eurem Wunsch und ich überprüfe den jeweiligen Thread.   Bitte werft in diesem Zusammenhang einen Blick in Euer Postfach, ob vielleicht schon eine Konversation zwischen uns existiert, sodass diese fortgeführt werden kann, anstatt eine neue beginnen zu müssen.

Jager

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    145
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

536 Good

Über Jager

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000
    Herr der Ringe
    Mortheim
    Inquisitor
  1. Ein Projekt ist nicht genug.

    Ich war heute ein wenig faul und habe nur ein wenig gebastelt. Da der Knight nicht auf die Base von Secret Weapon gepasst hat, habe ich ein wenig nachgeholfen und das Base umgebaut. An ein paar Ecken kamen die Nieten runter und ich habe 2 Platten Plastikcard aufgeklebt. Dann das Card sauber abgeschnitten und an den Baserand rangefeilt. Danach mit einem Lineal, Messer, scraping Werkzeug ein paar Linien reingeritzt damit die neuen Platten nicht so langweilig aussehen - kann man aber auf den Fotos leider nicht erkennen. So jendefalls steht der Knight auch einigermaßen richtig. cheers
  2. Ein Projekt ist nicht genug.

    Heute ging es mit den Metallics weiter. Nachdem gestern so ziemlich alles in Black Metal bemalt wurde kam heute ein Drybrush aus hellem Metall drüber, ein paar Details in Gold und Bronze und danach ein Wash mit Nuln Oil Gloss. Bisher ist nur der Kopf, der Oberkörper und die Auspuffrohre soweit schon fertig. Morgen nehme ich mir dann die Beine vor. Leider sind alle Bilder stark überbelichtet, so das man die Unterschiede in den Farben kaum wahrnehmen kann. Vielleicht bekomme ich morgen bessere hin. Außerdem kam ein kleines Paket für mich an. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem passenden Base für meinen Dicken aber die beiden die ich mir bestellt hatte sind leider nicht wirklich für den Dominus zu gebrauchen. Vielleicht versuche ich es doch noch mit der flachen Base mit den Rohren aber die Geröllbase funktioniert nicht mit diesen Füßen. Damit ich auch auf einen Frachtfreien Transport kam gönnte ich mir noch einen geilen 40k Hot Rod. Das Modell ist von Wargame Exclusive "Urban Hunter". Ich werde es als Missionsziel in narrativen Spielen verwenden. Die Qualität ist beeindruckend gut. Keine Luftblasen oder Verzug. Lediglich die Klebestellen muss ich noch etwas nachfeilen. Das Modell besteht aus 3 Hauptteilen (Front/Mitte/Heck), den Reifen und den Ketten sowie dem Lautsprecher und dem heavy Stubber.
  3. Ein Projekt ist nicht genug.

    Hallöle. Da waren noch recht feine Nähte an der Plasmaknarre. Ich habe mich dann dazu entschlossen Vallejo Plastic Putty mit dem Pinsel reinzuschmieren. Das Zeuch ist auch gut wasserlöslich, so das ich mit einem feuchten Pinsel den Überschuss wegwischen konnte. Ein wenig Schleifpapier, gepopel mit dem Fingernagel und einem Bürstpinsel später war das alles auch wieder sehr glatt und bereit zum grundieren. Nach dem grundieren wurde alles nochmal mit Schwarz nachgemalt, da ich gerne auf Nummer Sicher gehe und auch die tiefsten Kanten gerne schwarz habe. Danach noch schnell mit dem riesigen Washbrush von GW Black Metal aufgetragen und da wären wir jetzt - bereit zum detaillieren. Ich bin mir mit der Pose immer noch unschlüssig - soll er (vom Betrachter aus) nach rechts über die lange Volcano Cannon schauen oder lieber nach links über die Plasmaknarre? Seit Heute gibt es auch die Horus Heresy Regeln für den Kleinen hier. https://www.warhammer-community.com/2019/01/14/14th-jan-the-horus-heresy-new-imperial-knights-rulesgw-homepage-post-1/ Witzig finde ich die Idee das man durchaus 2 von den Plasmakanonen oder 2 Volcano Cannonns spielen könnte... vielleicht sollte ich mir schnell noch einen besorgen und die Bausätze kombinieren? Putty Über die Plasma Über die Volcano Soweit, so gut...
  4. Ein Projekt ist nicht genug.

    Aktuell bin ich an dem letzten offiziellen Modell für meinen AdMech Armeeaufbau. Gestern hatte ich zu basteln angefangen und bin Heute, 141 Teile später, endlich fertig geworden. Das Modell besteht aus mehreren Baugruppen - Beinpaar, 2 Arme, Torso, 6 Schulterwaffen, 2 Füße, 2 Auspuffrohre, Kopfe und Panzerplatten. Was die Ausrichtung des Modells angeht bin ich mir auch noch nicht wirklich sicher - ich hatte ursprünglich vor ihn in Richtung Plasmakanone schauen zu lassen aber der Blick über den Laser gefällt mir gerade besser. ... irgendwie hatte ich ihn mir auch größer vorgestellt. Morgen wird dann mal grundiert. c ya Gestern Heute
  5. Ein Projekt ist nicht genug.

    Guten Abend. Ich bin gestern, recht spät, mit dem Crawler fertig geworden aber hatte keine Zeit mehr vernünftige Bilder zu machen. Dafür gibt es gleich eine Entschädigung. Der Trick mit dem Gloss Coat und dem Gloss Wash besteht darin dass das Wash sich schneller und leichter verteilen lässt und durch die Oberflächenspannung leichter in die Vertiefungen perlt. Ich habe den kompletten Crawler gewashed. Dadurch wurden einige Highlights zwar wieder geschluckt aber wenn der Gesamtkontrast stimmt passt es wieder. Man siehts recht gut am Gold, das es weniger strahlt als vorher. Die Sache funktioniert bei kleineren Modellen besser als bei größeren, da man nur recht wenig Zeit hat das Wash dahin zu schieben wo man es haben will. Dafür macht es aber tolle Kontraste/Blacklinigs. Der Tipp von @Zweiundvierzig war großartig! Hab mir das Spray gleich nach der Arbeit geholt und eben auf den alten Crawler und den Dominus angewendet. Es ist zwar immer noch ein wenig Hell aber trotzdem deutlich besser als vorher. Damit ist Zweiundvierzig mein persönlicher Hobby Held geworden. Ich würde aber nicht soweit gehen und den alten Crwaler nochmal übermalen. Eher hole ich mir noch einen dritten. ^^ Aber das ist Zukunftsmusik! Aktuell bin ich am letzten Modell des AdMech Aufbaus - einem Knight Castellan - und spinne schon die ganze Zeit im Hinterkopf meinen nächsten Armeeaufbau durch... Ein Freund und ich haben ein Auge auf die Horus Heresy geworfen und ich werde wohl neben meinen Iron Warriors noch eine Imperial Fists Armee aufbauen. ^^ Wir fangen lässig mit einem Allied Detachment in der Region von 500-600 Punkten an. Erweitern das nach ein paar Monaten um noch ein Allied Detachment, wieder in 500-600 Punkten und werden das dann hoffentlich auch ein drittes Mal durchziehen. So wächst unsere Streitmacht und wir haben genug Zeit uns zu überlegen was wir haben wollen. Am Ende peilen wir 2500-3000 Punkte an. Die sind aber in der HH recht schnell erreicht. Da ich aber schon eine (fast) komplett aus Forgeworld Modellen bestehende Iron Warriors Armee habe, werde ich hier ein wenig sparsamer unterwegs sein. Da die IFs so nahe am Mars wohnen, werde ich mich mehr oder weniger komplett auf die GW Kits und ein paar Anbauteile verschiedener Hersteller (Kromlech / Shapeways) konzentrieren, als auf die teureren Forgeworld Kits. So, genug geträumt - hier die Bilder
  6. Ein Projekt ist nicht genug.

    Danke sehr. Ich wollte schon lange mal wieder eine Foto Love Story schießen. ... ob das für das Hobby Bingo als Tutorial zählt? ... Bei dem Crawler geht es nun recht zügig voran. Nachdem die Beine soweit fertig waren habe ich mir die Waffen vorgenommen und den Paintjob des anderen Modells geklont. Aktuell bin ich mit dem Rumpf beschäftigt und werfe Schwarz und Stahl drauf. Schätze damit sollte ich morgen fertig werden und kann mir dann die goldenen Metallics und die Linsen vornehmen. Dann nur noch lackieren und ins Regal stellen. ^^ c ya J PS: Schon Krass was der Lackunfall dem ersten Modell angetan hat. Man sieht es ja erst im direkten Vergleich wenn die beiden Modelle nebeneinander stehen. Sind ja beide mit den selben Farben und Techniken bemalt.
  7. [ALLE]Hobby-Bingo 2019

    ... irgendwie war ich der Meinung das auch das erstellen eines Tutorials auf dem Plan steht? Entweder habe ich was an den Augen oder ich habe das geträumt. So oder so - Vehicle done!
  8. Helles Heerschau Teil 5!

    ^^ Ja, da wurde schon eine ganze Menge tolles Zeug gezeigt. Die beiden gepanzerten Ambull sind für Necromunda und der Ungepanzerte für die erste Blackstone Fortress Erweiterung. Ich finde es allerdings ein wenig schade das FW das Farbschema ein wenig ver***** hat. Wenn ich die beiden gepanzerten Modelle sehe suche ich immer relativ lange nach dem Kopf. Mit ein paar anderen Farben hätte man das deutlicher gestalten können. Die Gobbos und Trolle sind definitiv was feines. Da freue ich mich schon drauf was von Dir zu sehen. Ich selber werde mich da wohl eher in Richtung KillTeam Arena und der neuen "Moonbase Klasius" Killzone umsehen. Auch das neue 40k Ruinenset gefällt mir recht gut. Ich habe de eh noch viel zu wenig 40k Scatter Terrain. Den Bohrer für die GSC würde ich mir noch zulegen, einfach weil ich noch einen Haufen der Mechanicus Geländestücke hier habe, die ich unbedingt machen möchte. Würde ja auch ganz gut da reinpassen.
  9. Ein Projekt ist nicht genug.

    Zeit für ein weiteres Update. Die Beine sind nun fertig. Es kam Black Metal auf die Metallteile, ein paar Details wurden in Gold hervorgehoben, damit es nicht allzu langweilig aussieht und danach wurde alles mit White Metal abgebürstet. Danach kam über die rote Panzerung und das Metall ein Bad aus Nuln Oil Gloss. Als das ganze fertig war habe ich mich auf den Boden gestürzt. Der Sand ist XV-88, Typhus Corrosion, Karak Stone, Ushabti Bone und Strong Tone. Die Steinplatten wurden mit Mechanicus Standard Grey und Weiß gebürstet. Danach noch ein Wash mit Schwarz & Strong Tone. Ich denke ich werde mich als nächstes an die Waffen machen und mir den Rumpf bis zum Schluss aufheben. Die Ausgangssituation Die Metallics Das Wash sorgt für die nötige Definition Ein großes gematsche auf dem Base Mit einem schwarzen Rand sieht alles gleich viel sauberer aus. Bis bald, J.
  10. Ein Projekt ist nicht genug.

    Mobil bin ich schon, aber es ist die Reisezeit die mich abhält. Ich will ungern 4 Stunden und länger zu einer Veranstaltung fahren bei der ich dann 4-6 Stunden rumlaufe, nur um danach wieder 4 Stunden im Auto zu sitzen. Ich weiß, ich bin faul. ^^ ... 0100011101110101011101000110010101101110 01001101011011110111001001100111011001010110111000101100 010100110110101101101001011101000110000101110010011010010110100100101110 Manchmal hat man die Wahl zwischen Sprühen und Sport und eigentlich weiß ein jeder das dies keine wirkliche Wahl ist. Endlich habe ich meinen zweiten Dunecrawler begonnen. Das Modell hatte zwar einen sehr holprigen Start, da meine Sprühgrundierung auf halbem Weg aufgegeben hat. Aber da konnte ich dann zum Glück mit der Airbrush weitermachen, auch wenn ich das nicht besonders gerne bei Spielmodellen mache, was daran liegt das der Primer aus der Spraydose einfach robuster ist. Als alle Teile Schwarz/Weiß grundiert waren habe ich mir dann meine Rottöne geschnappt - Mephiston Red, Evil Sunz Scarlett und dann noch eine Mischung aus Evil Sunz, Fyreslayer Orange und Gelb. Die schwarz grundierten Bereiche wurden mit Mephiston Red gesprüht, die hellen mit Evil Sunz und der helen Mischung. Als alles soweit trocken war kam eine Schicht Glanzlack drüber um das spätere Washen zu erleichtern. Außerdem habe ich mir noch ein 40k Gebäude als Nebenprojekt auf den Tisch gestellt, das mitgemacht wird wenn ich mich nachher umd die Metallteile kümmere. Mein Ziel ist es für Heute die Beine mit dem Base sowie das Gebäude fertigzustellen. Schwarz/Weiß grundiert und die Farbmischungen Die schwarzen Bereiche in Mephiston... ... und die hellen in Evil Sunz. Die hellsten Stellen in einer Orange/Gelb Mischung Danach alles schön in Gloss Coat ersäufen. So weit, so gut. Nun kann die eigentliche Arbeit beginnen. Bis später, J.
  11. Ein Projekt ist nicht genug.

    Vielen Dank. Ich hoffe ihr hattet einen guten Rutsch und seid alle wohlauf. @Pink Wotan Die SMC und den Herzog würde ich mir wirklich gerne mal ansehen. Ich bekomme immer nur die Coverage auf Massive Voodoo mit. Aber irgendwie war mir das bisher immer zu weit weg. @Helle Doch, doch. Hab das ganze Programm vorbestellt. Herdenstein, Zauber, Battletome und Karten. Leider hätte ich wohl lieber damit warten und erstmal das Tome lesen sollen. Das ist leider so enttäuschend geworden das es mir komplett die Lust an der Armee verhagelt hat. Vielleicht mache ich irgendwann dieses Jahr mal die Teile soweit das sie spielbar sind (sehen ja auch toll aus) und gebe mit den Beastmen ein paar Einführungsrunden. Aber "ernsthaft" spielen möchte ich sie nicht mehr. Mein Geist ist aktuell auch mit der Idee schwanger die Erzfeinde der Iron Warriors zu bemalen. Ein kleines, 500 pts Allied Detachment Imperial Fists werde ich mir wohl in den nächsten Monaten anschaffen. Zwar werden es "nur" die GW Modelle, da die IFs ja auf Terra wohnen und die nächste Forgeworld nun mal der Mars ist. So kann ich eine verhältnismäßig günstige Armee anschaffen ohne auf die Forgeworld Modelle zurückzugreifen und habe auch gleich die Fluff-Erklärung mitgeliefert. ^^ Wie bereits angedroht ist das erste Modell des Jahres wieder ein AdMech Dunecrawler. Das wird dann der zweite meiner Armee. Prinzipiell habe ich nur ein Detail geändert zu seinem Vorgänger. Er wird diesen kleinen Robotergreifarm nicht bekommen, sondern mit 2 Lampen im Rumpf übers Feld krabbeln. Farblich wird es auch keine Überraschungen geben. Waffen werden wie bei dem anderen auch magnetisiert (morgen). Übermorgen sollte dann hoffentlich grundiert werden. Cheers, J.
  12. Ein Projekt ist nicht genug.

    Hallo allerseits, scheinbar ist es wieder soweit das ich meinen persönlichen Jahresrückblick schreiben darf. Es war ein recht forderndes Jahr. Soviel ist sicher. Durch den Weggang meines Vorgesetzten habe ich nun eine ganze Menge mehr zu tun als bisher, was sich leider auf meine Freizeitgestaltung auswirkt. Auch der heiße Sommer hat dazu beigetragen das ich mich weniger ums malen gekümmert habe als in den letzten Jahren. Dafür hat die Bräune gestimmt. ^^ Also in kalten Zahlen ausgedrückt habe ich dieses Jahr "nur" 130 Modelle geschafft. Klingt erstmal nicht wenig ist aber, wenn man das Vorjahr mit 210 Modellen betrachtet, schon ein großer Rückschritt. Dafür konnte ich einen meiner Vorsätze umsetzen - Pinselqualität verbessern. Das geht natürlich auch gegen die Modellzahl, da ein gutes Modell länger braucht als ein durchschnittliches. Passend dazu kommt hier mein "Best of 2018". Januar Im Januar gab es zwei Modelle die mir an Herzen lagen. Das eine war eine Chibi-Smog Rider Mini von Scale75 und die andere war ein Primaris Marine, den ich im Auftrag für jemanden machen durfte. Beim Primaris hielt ich mich weitgehend an die Anleitungen von Angel Giraldez aus seinen Masterclass Büchern. Februar Der Februar war verhältnismäßig ruhig. Ich habe ein wenig an meinem Herr der Ringe Gondorprojekt gearbeitet und eine Einheit Waldläufer geschafft. März Im März gab es dann ein etwas ungewöhnlicheres Geländestück. Ein verlassener Taurox für ein wenig Leben auf meinen 40k Schlachtfeldern. April Der Rest vom März wurde darauf verwendet Inquisitorin Greyfax zu bemalen und sie wurde dann im März finalisiert. Mai Im April ging es dann auch mit dem Adeptus Mechanicus los. Die Start Collecting war der Anfang der Armee die auch Heute noch nicht "fertig" ist. Aber wenigstens war ich im Mai mit dem gröbsten durch. Juni Der Juni stand ganz im Zeichen von This is not a Test. Mutanten, Ratten, Missionsmarker Juli Es war mal wieder Blending Workshop mit CeOrc. Kann ich jedem empfehlen! Selbst wenn man den Kurs mehrfach besucht ist die Zeit nicht verschwendet. August Im August gab es dann einen roten Magier für meine Chaosarmee, der bis Heute auch sogar schon 2x im Einsatz war. September Im September gab es dann noch ein Primaris Kill Team, das auch als 40k Patroullie verwendet werden könnte. Oktober Im Oktober konnte ich ein paar wichtige Einheiten für meine wachsende Adeptus Mechanicus Armee hinzufügen... November ... und im November gleich damit weitermachen Dezember Im Dezember amüsierte ich micht mit einer Sahdespire Warband Also kommen wir nun zum Abschluss meines kleinen Rückblicks. Was habe ich geschafft und was nicht? Ich konnte bei uns im Laden eine Armeeaufbaukampagne anstoßen und eine illTeam Liga durchführen. Auch gehe ich nun wieder regelmäßig spielen. Das geht zwar auch an die Mal-Zeit aber motiviert auch dazu kleine Miniprojekte anzustoßen, wie Kill Team Tancred. Von meinen guten Vorsätzen habe ich eigentlich nur einen geschafft: Ich konnte technisch besser werden, was ich nicht zuletzt den Workshops von GeOrc verdanke. Leider habe ich es nicht geschafft dieses Jahr den Golden Demon zu besuchen, will das aber unbeindgt nächstes Jahr nachholen. Meine Nurglearmee, die Iron Warriors, Daemonkin und die Chaoskrieger wurden weitgehend ignoriert. Aber wenigstens konnte ich eine kleine AdMech Armee aus dem Boden stampfen. Diese wird tatsächlich auch bis April fertig werden, da es nur noch 2 Modelle sind die auf mich warten... und das erste der beiden fange ich Neujahr an. Irgendwie habe ich auch nicht geschafft die geplanten 20 Kilo abzunehmen, konnte hier aber wenigsten mein (Über)Gewicht halten (wer hätte das gedacht?). Was will ich im nächsten Jahr tun? Eine weitere Kill Team Liga starten. Mich mehr um die Horus Heresy kümmern. Eine Bastel & Mal Challenge ausrufen. Meine Maggotkin spielbereit machen. Den Silvertower spielbereit machen. Mein Shadow War Armageddon Gelände bemalen. ... ich könnte hier noch weit mehr aufführen aber irgendwie habe ich schon Sorgen das ich nur wenig von dem oben genannten schaffen werde. ;-) Was sind Eure Pläne für 2019? Neue Spielsysteme beginnen? Eine alte Liebe restaurieren? ... oder einfach mehr zocken? Meinen Dank an alle die mir hier so freundlich posten und auch an die stillen Leser Ich wünsche Euch allen ein gutes, erfolgreiches und gesundes 2019. Feiert schön. Bis nächstes Jahr, J. PS: Da ich in der TTW ja relativ neu bin gibts hier auch noch die beiden letzten Jahresrückblicke. 2017 2016
  13. Ein Projekt ist nicht genug.

    Vielen Dank. Werds versuchen. Vorgestern wurde ich mit dem Tzaangor der Gruppe fertig und habe mir fest vorgenommen auch den Magister dieses Jahr noch fertig zu kriegen. Glücklicherweise muss ich erst am zweiten Januar wieder an die Arbeit, so das es sogar klappen könnte. Um die Farbähnlichkeit zu halten wurde der Magister in den selben Hautfarben wie der Tzaangor gesprüht, hat allerdings ein Grün/blaues Wash bekommen. Auch die lila Füße habe ich mir hier verkniffen. Die Rüstung wurde auf die selbe Art gemacht wie bei dem Vogel/Ziegen/Mann. Als nächstes steht das Gold an, dann der Flügel und danach der Stab. Viel ist es also nicht mehr. Mit den Augen bin ich mir noch nicht zu 100% schlüssig - aktuell habe ich einen Test mit Grün/Gelb am laufen, will aber auch Rot versuchen... Cheers, J,
  14. Ein Projekt ist nicht genug.

    Herzlich willkommen zu einer Extraausgabe von 2Mosh around the Christmas Tree". Gestern Abend durfte ich wieder gegen die Dawi ran. Also bis zum nächsten Mal. Feliz Navidad C.
  15. Ein Projekt ist nicht genug.

    Hab ja noch was auf Halde. Ich will noch mehr Ranger und Vanguards haben und ein weiterer Trupp Infiltrators ist auch schon auf dem Weg. ^^
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.