Jump to content
TabletopWelt

Kernspalt

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.901
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.873 Very Good

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Kernspalt

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Mortheim Skaven, WM Cygnar, Infinity PanO, 40K Orks und Tau
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Mortheim

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @Aun Jan Kauyon: Danke, da freue ich mich! :-) Die Pinsel liegen allerdings bei mir gerade ein bisschen brach, ich hatte mit den anderen Figuren angefangen, aber in den letzten Monaten dann doch irgendwie mehr andere Sachen gebastelt und das Tabletophobby etwas links liegen gelassen. Was mich allerdings sehr happy stimmt sind die aktuellen Ankündigungen für Cursed City! Wenn das nicht eine klare Hommage an Darkest Dungeon ist, soll mich doch der Ancestor beißen! ;-)
  2. Normale Farbe direkt auf Plastikminiaturen ist keine gute Idee, das hält nicht gescheit. Das einfachste sind Sprühgrundierungen, aber Primer zum Pinseln sollte auch gehen.
  3. Bei Mierce hab ich schon mal geguckt, leider ohne Erfolg. Der Hirsch ist leider auch zu groß... Aber unglaublich, wie viele Reithirsche es gibt! 😆 Die Antilopen können klappen, und sind auch angenehm günstig, wenn auch etwas statisch modelliert. Die könnte ich mal testen...
  4. Ich bemale eigentlich nur Dinge, bei denen ich vorhabe, sie auch zu spielen. Das kann allerdings auch eine ziemlich vage Sache sein: Wenn ich z.B. das alte oder ein neues System mag, aber aktuell niemanden zum Spielen habe. In jedem Fall steht aber für mich immer ein Projekt dahinter, oder zumindest ein vages Pseudoprojekt: "Das ist so eine abgefahrene Miniatur, daraus könnte ich vielleicht mal...". Ich "sammele" eigentlich keine (unbemalten) Miniaturen, für mich sind die eigentlich immer nur Material. Dafür hebe ich sie allerdings auf, allerdings mehr so wie man Schrauben aufhebt, in der H
  5. Ich habe ein relativ komplexes Vorhaben, aber am Anfang steht ein recht simples Problem: Ich suche ein Reh in 28mm-kompatiblem Stil. Oder eine Gazelle, Antilope, Damhirschkuh, ein Rentier, oder was auch immer in dieser Richtung, das sich eignet, um einen Reh-Zentauren wie Lunara aus WoW zu bauen. Ich habe festgestellt, dass es zwar nicht gerade wenige Hirsche gibt, die aber meistens (wie auch leider die ansonsten hübschen Sisters of the Thorn) mindestens pferdegroß und damit leider völlig überdimensioniert sind. Dann gibt es noch ein paar eher naturalistische Modelle, die sind aber leider
  6. Ich kann gar nicht so recht erkennen, was da eigentlich Metall werden soll, aber ich hab eine Idee: Es gab mal so ein Pepsi-Gladiatoren-Commercial mit ähnlicher Ausstattung und viel Glitzereffekten. Vielleich kann man sich da was von Fotos abgucken?
  7. Ich hatte kurz drüber nachgedacht, ob ich mir das holen soll, bin jetzt aber ziemlich happy damit, mit diesem Projekt weiterzumachen.
  8. @One.man.ArmyBei dem Brettspiel bin ich ein bisschen zwiegespalten: Ich liebe das Computerspiel, und das Brettspiel macht grundsätzlich einen soliden Eindruck und fängt die Artworks sehr vorlagengetreu ein. Aber irgendwie funktioniert für mich diese Chibi-Proportionen mit den übergroßen Köpfen für mich im Brettspiel längst nicht so gut wie im Computerspiel...
  9. Ja, nichts sollte verschwendet werden! Ich hatte ursprünglich überlegt, ob ich da noch ein bisschen mehr Gelb drumrum male, hab es dann aber doch eher schlicht gehalten.
  10. Das Vampirprojekt liegt immer noch im mittäglichen Schlummer, aber ich habe aktuell wieder mehr Motivation, mit den Landsknecht-Skeletten weiter zu machen. 💀 Etappenziel wäre jetzt, eine kleine spielfähige Truppe für Warcry zusammenzukriegen. Das hab ich zwar noch nie gespielt und kenne auch gerade niemanden, der das tut, aber es ist ein System mit Untoten und einer überschaubaren Miniaturenzahl... Zuerst wäre da mal der Dreh- und Angelpunkt, der Nekromant, bzw. die Nekromantin. Hier hatte ich erst überlegt, mich da auch bei Darkest Dungeon zu bedienen, schließlich gibt es da sowohl eine
  11. Das ganze wirkt so statisch... Vielleicht gar kein echtes Tier, sondern irgendeine Verzierung an einer Maschine, die einen Ringe oder ähnliches hält? Ossirarch vielleicht?
  12. Wegen der Plasmaspule: Vielleicht ist das als Tipp nichts neues, aber häufig werden solche "glühenden" Elemente ja invers schattiert, also dunkle (farbige) Highlights und helle Schatten. Ich glaube, das wäre noch einen Versuch wert, der mit geringem Aufwand vielleicht noch etwas Abwechselung reinbringt.
  13. @Kurl Veranek: Da hast du echt was aus der schlichten Figur rausgeholt, Gesicht und Augen sind schön geworden, auch auch Stricheltextur auf Mantel und Kleid funktioniert gut!
  14. So, doch noch rechtzeitig fertig geworden: Osanna von Streissen, talentierte Magierin des Feuerordens, Anführerin eines Erkundungstrupps aus Averländer Staatstruppen in die Gespiegelte Stadt. Die Expedition gilt seit längerem als vermisst.
  15. Da ist die Dame, eine Nekromantin für meine imperialen Untoten. 😁
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.