Jump to content
TabletopWelt

Carl

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.894
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    Dovahcarl

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Herr der Ringe

Letzte Besucher des Profils

2.685 Profilaufrufe

Carl's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Hallo aus dem Urlaub! 😊 wir sind gerade in den Niederlanden und genießen das schöne und nicht zu heiße Wetter. Deshalb gibt es hier ein paar Tage lang wenig spannendes zu sehen. wir haben uns dieses Jahr fürs Glamping mit großem Zelt entschieden. Das ist mit Baby einfach super 😁 Wenn ich wieder zu Hause bin, habe ich noch eine Woche Zeit, bis ich bei einem Star Wars Legion Skirmishturnier mitmische. dafür habe ich meine Sabineliste etwas abgeändert, um auf 7 Aktivierungen zu kommen. Ein Hauch von Gunline mit Mandalorianern, die den Lichtschwertschwingern zumindest etwas Stabilität entgegensetzen können. Die Veteranen muss ich allerdings noch bemalen… 🙈 Die Listen sind bereits bekannt und am gruseligsten ist für mich die Doppelgrillhähnchenliste mit Wookiebeilage. Einfach stumpf rauf auf den Gegner… das wäre ein sehr schwerer Brocken für Sabine und co. Da kann ich nur auf ein anderes Los hoffen…
  2. Ich habe da nochmal was am Gesicht gemacht, damit es kontrastärmer wirkt.
  3. In der Tat! weiter gemalt und fast fertig… nur das Gesicht will mir irgendwie nicht gelingen
  4. Eine Halblingsbardin, zaubernd, tanzend… Vorgab: pinke Haare, verspielt romantisch, etwas aufreizend. Der Goldbesetzte Rock ist da vielleicht etwas drüber, aber der Auftraggeberin gefiel meine Idee. 😊
  5. Freut mich, dass sie dir gefällt und da sowohl Fell als auch Haare lediglich grundiert sind, gehe ich da voll mit 😁
  6. Noch etwas Fortschritt am Abend... ...und jetzt ab ins Bett! (Pupillen sind bei mir echt Glückssache 🙈)
  7. Nebenher bemale ich gerade eine Miniatur für D&D für eine Freundin. Macht Spaß, mal was völlig anderes zu machen...
  8. ACHTUNG! Für die folgende Geschichte empfehle ich folgende atmosphärische Untermalung: Die Ankunft auf Monrass verlief ereignislos. Wir konnten uns problemlos einen Liegeplatz für die Rosinante sichern und dann mit einem kleineren Boot zur Oberfläche des urtümlichen Waldplaneten fliegen. In Zelia, einer größeren Stadt, die dem Zelianischen Wald seinen Namen gibt, mieteten wir uns ein gepanzertes Geländefahrzeug, mit dem wir uns auf den Weg zur Minenkolonie Lavora machten. Bereits aus der Ferne konnten wir erkennen, dass hier etwas nicht stimmte. Kein Geräusch war zu hören, nachdem ich den Motor abgestellt hatte. Nichts von Menschen und nichts von Tieren. Außer den sich sanft im Wind wiegenden Dschungelplanzen bewegte sich nichts. Der Gestank des Todes drang uns in die Nase. Er war allgegenwärtig und als wir die ersten Gebäude passierten, sahen wir leblose Körper im Schmutz liegen. Was auch immer hier passiert war, womöglich hatte Aventine Grimwalt etwas damit zu tun. Als unsere Gruppe die Dorfmitte erreichte und wir uns gerade für die Suche aufteilen wollten, hörten wir ein grausiges Stöhnen und Schmatzen. Mit leuchtenden Pocken überzogene Körper wankten auf uns zu. Ein gackerndes Lachen lag in der Luft. Gelb: Heldengruppe Rot: Pockenzombies und Nurglinge Grün: Missionsmarker Ich rief einige Kommandos, unser Ziel war es, so schnell wie möglich die Gegend nach Hinweisen auf Grimwalts Aufenthalt zu durchsuchen, bevor noch mehr der widerlichen Kreaturen auftauchten. Also lief ich dem ersten Untoten entgegen, mein Schuss verpuffte jedoch im fauligen Fleisch. Auch meine Gefährten wurden von zahlreichen Gegnern angegriffen. Liannas Auftrag ist es normalerweise, verborgen unterwegs zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen, traf sie aber auf zwei von leuchtenden Pocken befallene Untote, die ihr schwer zusetzten. Zu ihrem Glück, war das Gebäude an dem sie kämpften so marode, dass beide Kreaturen von Geröll getroffen wurden, während sie dem Steinhagel ausweichen konnte. Unterdessen gerieten Brick und Brutus in Bedrängnis. Der Grubenkämpfer wurde von zwei kleinen wild lachenden Gestalten überwältigt, bevor Ghost und Skyla die kreischenden Wesen aufs Korn nahmen. Unser Spürhund hielt währenddessen zwei Zombies in Schach. Ich hatte mich inzwischen zweier Pockenzombies entledigt und eine Spur gefunden. Jedes Mitglied von Grimwalts Ketzerkult trug ein Medaillon. Und ein solches fand ich hier zwischen Geröll und verstreuten Werkzeugen auf dem Boden. Dies teilte ich den anderen per Vox mit, denn wir waren hier eindeutig richtig. Auf der Suche nach weiteren Hinweisen, fand Lianna eine interessante Nahkampfwaffe, die sie direkt einsteckte. (Zweihandwaffe mit Durchschlagend) Dabei hatten sie zwei weitere Pockenzombies entdeckt, die sich ihr mit wankenden Schritten näherten. In der Zwischenzeit hatte unser psionisch begabter Tau ein grelles Licht manifestiert, welches die verrottenden Körper wie Lava schmelzen ließ. Ghost und Skyla taten ihr Bestes, um die Kreaturen aufzuhalten, während Lianna rasch zu ihnen aufschloss und sich so in Sicherheit brachte. Ich hatte mich unterdessen Aun’el angeschlossen, der eins der verfallenen Gebäude untersuchte und dort eine relativ harmlose Kampfdroge und einen überlebenden Minenarbeiter fand. Gemeinsam bekämpften wir den letzten Untoten, den wir fanden. Hektisch berichtete der Minenarbeiter von einem Hexer, der das Unglück über Lavora gebracht habe und dass es noch andere wie ihn gebe, die vor ein paar Stunden in den Wald geflohen seien. In der Zwischenzeit hatte Lianna das Schloss des größten Gebäudes geknackt und dort in einem provisorischen Labor zahlreiche Leichen, darunter auch die Überreste von Aventine Grimwalt gefunden. Seltsamerweise wirkte sein Leib wie eine Hülle, die zu klein für das geworden war, was auch immer daraus geschlüpft ist. Bei ihm fand sie außerdem eine fein gearbeitete Vibroklinge, die sie einsteckte. (Handwaffe +1 Kämpfen) Nachdem wir ein paar schnelle Aufnahmen von dem grausigen Labor gemacht hatten, entschieden wir uns, die übrigen Minenarbeiter im Wald zu suchen. Vielleicht konnten sie uns mehr über das erzählen, was in Lavora passiert war. Obwohl er schwer verletzt und kreidebleich war, nahmen wir auch den aus mehreren Wunden blutenden Brick mit. (Schwer verletzt -> -5LP im nächsten Szenario, Krankheit -> -3LP im nächsten Szenario) Niemand hätte ihn davon abhalten können.
  9. Ein paar Tage und etwas Malzeit später sieht das Ganze dann so aus: Pockenzombies ??? Und auch die Zivilisten für das erste Szenario sind fertig. Arbeiter der Drusus Mining Corporation Niemand arbeitet freiwillig in den Minen der DMC. Deshalb rekrutiert die Gesellschaft ihre Arbeitskräfte hauptsächlich aus Gefängnissen und Underhives von Makropolen. Dort findet man zähe Körper und verzweifelte Seelen. Mehr braucht es nicht, um gute fünf bis zehn Jahre durchzuhalten. Danach ist man entweder tot oder ein körperliches Wrack, das zurück in die Gosse gebracht wird, aus der es kam.
  10. Danke! Ich mich auch 😁 Wunderbar! Ich hoffe sehr, dass ich genug Zeit finde, um die Charaktere mit noch mehr leben zu füllen. schön, dass du dabei bist! Die letzten Tage konnte ich nutzen, um die Pockenzombies für das erste Szenario zu bemalen. (Quick and semidirty 😁) Insgesamt 11 Stück. Es fehlen nur die Bases. Hier eine kleine Vorschau.
  11. das fänd ich super. Mehr Beträge braucht der thread!
  12. Hunters of Drusus Deep Prolog https://wh40k-de.lexicanum.com/mediawiki/images/2/22/Galaxie_karte_CALIXIS_SEKTOR.JPG Apokal-Makropole, Planet Thical, Drusus-Marken im Calaxis Sektor, 907.M41 “Das Ziel heißt Aventine Grimwalt und befindet sich auf der Welt Monrass in den Drusus Marken. Ihm werden mehrere Verbrechen zur Last gelegt, soll einen Ketzerkult anführen und verschiedene widerliche Experimente durchgeführt haben. Letzteres ist auch nur aufgefallen, weil einer seiner Probanden offenbar aus der Spitze kam.“ Ich nickte, während der Beamte des Adeptus Arbites die Beschreibung fortsetzte und gleichzeitig meine Lizenz für den offiziellen Steckbrief Grimwalts ausfüllte. „Zuletzt gesehen wurde Grimwalt in der Minenkolonie Lavora im Zelianischen Urwald. Vielleicht solltet ihr dort mit eurer Suche beginnen, Herr…“, damit blickte er kurz auf meinen Ausweis und reichte mir die Lizenz. „Herr Grellporax. Gute Jagd! Der Imperator beschützt.“ „Der Imperator beschützt“, antwortete ich, nahm das Schriftstück und verließ das kleine Büro. Vor der Tür wartete Skyla bereits auf mich. „Und, was haben sie für uns, Flavius?“ „Einen Ketzer auf Monrass.“ „Die Urzeitwelt? Klingt gut, endlich wieder frische Luft.“ „Genau. Gib Lianna per Vox bescheid, sie sollen die Rosinante startklar machen.“ „Aye!“ Und damit beginnt die Geschichte. Für die ersten Szenarien muss ich aber noch ein wenig malen. Gerade sitze ich an den Zombies/Nurgledämonen. Ein schönes Bild, das ich für die Vorschau zum SoPro aufgenommen habe, will ich euch nicht vorenthalten...
  13. Hunters of Drusus Deep Prolog https://wh40k-de.lexicanum.com/mediawiki/images/2/22/Galaxie_karte_CALIXIS_SEKTOR.JPG Apokal-Makropole, Planet Thical, Drusus-Marken im Calaxis Sektor, 907.M41 “Das Ziel heißt Aventine Grimwalt und befindet sich auf der Welt Monrass in den Drusus Marken. Ihm werden mehrere Verbrechen zur Last gelegt, soll einen Ketzerkult anführen und verschiedene widerliche Experimente durchgeführt haben. Letzteres ist auch nur aufgefallen, weil einer seiner Probanden offenbar aus der Spitze kam.“ Ich nickte, während der Beamte des Adeptus Arbites die Beschreibung fortsetzte und gleichzeitig meine Lizenz für den offiziellen Steckbrief Grimwalts ausfüllte. „Zuletzt gesehen wurde Grimwalt in der Minenkolonie Lavora im Zelianischen Urwald. Vielleicht solltet ihr dort mit eurer Suche beginnen, Herr…“, damit blickte er kurz auf meinen Ausweis und reichte mir die Lizenz. „Herr Grellporax. Gute Jagd! Der Imperator beschützt.“ „Der Imperator beschützt“, antwortete ich, nahm das Schriftstück und verließ das kleine Büro. Vor der Tür wartete Skyla bereits auf mich. „Und, was haben sie für uns, Flavius?“ „Einen Ketzer auf Monrass.“ „Die Urzeitwelt? Klingt gut, endlich wieder frische Luft.“ „Genau. Gib Lianna per Vox bescheid, sie sollen die Rosinante startklar machen.“ „Aye!“ Mein Projekt in diesem Jahr soll das aufgreifen, was ich besonders gerne mag (erzählerische Tabletops), in einem Spielsystem, das ich alleine oder alternativ auch zu zweit bestreiten kann (Rangers of Shadow Deep), in einem Setting, das ich so bisher noch nie hatte (40k mit einem Hauch Cyberpunk) und mit einem Arbeitsaufwand, den ich vielleicht auch etwas länger durchhalten kann (keine selbstgeschriebenen Missionen, sondern alles aus dem RoSD Regelbuch mit leicht umgeänderten Texten). Wie ihr seht, sind die Protagonisten bereits bemalt. Was fehlt, sind jedoch zahlreiche Monster, Widersacher und zukünftige Verbündete. Hier habe ich ein großes Feld an Möglichkeiten und bin je nach Lust und Laune sehr flexibel. ich hoffe, meine kurze Einleitung hat euer Interesse geweckt. ich würde mich freuen, möglichst viele von euch in meinem Thread begrüßen zu dürfen. Erste Pinseleien (Monster), Hintergrundgeschichten zu den Charakteren und vielleicht schon die ersten Szenarien findet ihr in meinem Sammelthread ab S. 100. https://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/163238-carls-geek-wohnzimmer-aktuell-hunters-of-drusus-deep/&do=findComment&comment=5482167
  14. Carl - Hunters of Drusus Deep: Necromunda meets Rangers of Shadow Deep [Diverse] Necromunda, Stargrave
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.