Jump to content
TabletopWelt

Carl

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.236
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

6.929 Exellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Carl

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Herr der Ringe

Letzte Besucher des Profils

1.142 Profilaufrufe
  1. Könnte 😄 Ich bin gerade noch im Urlaub auf Rügen. Fast drei Wochen zelten in Nonnevitz eine halbe Minute vom Strand entfernt. Es ist herrlich, aber das Internet ist hier quasi noch nicht erfunden 😅 Eigentlich hatte ich vor, hier schon mal eine kleine Runde Skyrim zu testen und ein paar Bilder davon zu schießen, aber der Wind gibt den Figuren immer wieder ein Eigenleben 😄 außerdem hätte ich wahrscheinlich eine Stunde zum hochladen der Bilder gebraucht... Daher müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben... 😉
  2. Danke Ich merke schon, Infinity zieht bei euch Gestern fand bei einem netten Nerd aus der Gegend ein Tabletoptag mit Schwerpunkt A Song of Ice and Fire statt. Für unsere aktuelle Kampagne, in der ich Targaryens zu einem Eroberungszug durch Westeros führe, konnten da die ersten Spiele bestritten werden. Mein erstes Spiel fand gegen @Tricera statt, einen starken Gegner, der mich herausgefordert hatte und gegen den ich bisher noch nicht gewinnen konnte. Und dann spielte er auch noch Free Folk. Kurze Erklärung zum Matchup: A Song of Ice and Fire ist ein Spiel, bei dem Einheiten im Wechsel aktiviert werden. Nun sind Targaryens eine sehr elitäre Armee, die meist nur wenige Einheiten Stellen kann, die dafür aber ziemlich stark sind. Das Freie Volk ist das genaue Gegenteil. Viele schwache Einheiten mit einigen stärkeren Ausnahmen, wobei die schwachen nicht einmal Punkte geben, wenn sie getötet werden. Durch diese Konstellation kann das freie Volk am Ende der Runde meistens noch diverse Aktivierungen durchführen, während der Targaryen nur noch zuschaut, was da passiert. (dementsprechend stehen die Targaryens in diesem Matchup laut asoiaf-stats.com meistens auf der Verliererseite) Glücklicherweise konnten wir uns vorher auf ein Szenario einigen, bei dem man in Runde 1 mit je zwei Einheiten startet und den Rest ab Runde 2 aus der Reserve holen kann. (getötete Einheiten gingen zurück in die Reserve und kamen wieder) Das freie Volk konnte den Aktivierungsvorteil also erst ab der zweiten Runde nutzen. So war das Spiel dann doch sehr ausgeglichen. So sah der Tisch zu Beginn von Runde 1 aus der Perspektive meines Gegners aus. Wir haben beide möglichst starke Einheiten für den Start aufgestellt, die die Missionsziele in der Mitte halten sollten. Jedes Missionsziel gab ab Runde 2 einen Punkt, von Commandern gehalten sogar zwei Punkte. Mein Gegenüber hatte einen zweiten Commander und dessen Commanderkarten dabei (ein Sonderereignis der Kampagne) und ich habe mir mit all meinem Gold 4 Armeepunkte dazugekauft. Den ersten Kampf um die Mitte gewannen meine Truppen in Runde 2, so dass ich schnell in Führung gehen konnte (5:2). In Runde 3 waren alle Truppen des freien Volkes auf dem Feld und ich bekam den Druck der Masse zu spüren. Dennoch führte ich noch knapp. (7:3) Hätte mein Gegner hier einen 4+ Charge nicht geschafft und mir ein Missionsziel streitig gemacht, hätte ich das Spiel bereits gewonnen. (Ende war bei 8 Punkten) In Runde 4 Endete das Spiel mit 7:8, da die Masse an Einheiten des freien Volkes die Missionsziele freigeräumt und meine Einheiten vernichtet hatte, die dann alle in diesem Zug wiederkamen. Funfact 1: Meine zwei Einheiten Dothrakireiter versemmelten beide den 2+ Charge, mit dem sie (aber auch nur gemeinsam) eine gegnerische Einheit hätten vernichten können, was mir den letzten Punkt gegeben hätte. (Dann wäre das Ergebnis 8:6 gewesen) Funfact 2: Ich hätte mit einem Marsch und anschließender Drehung der neu eingetroffenen Unsullied den letzten freien Missionsmarker einnehmen können. Das mit der Drehung hab ich aber einfach nicht bedacht. 😅 (8:8) Besonders letzteres würde mich tierisch ärgern, wenn 7:8 nicht auch ein Unentschieden in unserer Kampagne bedeuten würde 😁 Fazit: Mein erstes richtiges Spiel mit den Targaryens hat mir viel Spaß gemacht und das Unentschieden fühlt sich dennoch wie ein kleiner Sieg an. Ich habe einige Fehler gemacht, aber dass sie mir auffallen, ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. Diese Fraktion ist definitiv genau mein Ding und wenn CMON ihnen den verdienten Buff beschert (laut stats sind sie mit einer Winrate von 37% weit abgeschlagen auf dem letzten Platz), werden sie bestimmt auch in den bisher ungünstigen Missionen glänzen können!
  3. Frostgrave und Elder Scrolls sind in meinen Augen schon sehr unterschiedliche Systeme. Elder Scrolls finde ich deutlich komplexer (aber vielleicht kommt mir das bisher auch nur so vor, weil ich die Regeln bisher nur überflogen habe). Frostgrave erlaubt eine individuellere Gestaltung und Entwicklung der Charaktere, bei Elder Scrolls sind die Minis vorgegeben und nicht individualisierbar. Kurz: Nein, Frostgrave ist dadurch nicht überflüssig, spielt nur gerade keine große Rolle für mich Danke Es handelt sich zwar um eine Nord, aber das kommt den Wikingern schon relativ nahe^^ Danke dir Hier wirds immer mal eine Pause geben, dann kommst du gut hinterher Das ist ja das Schöne an so einem Forum - du kannst dir das alles Tage/Wochen/Monate später noch ganz in Ruhe durchlesen, ganz ohne Stress Bei den Bases hab ich auch mal wieder was neues getestet. Richtige Vegetation kann ich aber immer noch nicht nachahmen ^^
  4. Danke für den Hinweis! Ich habs mir gespeichert, falls ich da mal was von brauchen Ja, in diese Richtung entwickelt es sich bei mir auch^^ Ist einfach ein fantastisches System! Deshalb habe ich da auch mal wieder ein wenig gemalt. Ich merke mal wieder, wie lange man für diese Minis braucht. Alleine für die gelbe Grundschicht habe ich heute morgen eine Stunde gesessen... Allerdings machen die Figuren auch richtig viel Spaß Mehr Zeit habe ich in der letzten Woche für ASOIAF aufgewandt, weil morgen ein Kampagnenspiel ansteht. Fertig ist die Horde noch nicht, aber relativ nah dran. Nichts hochklassiges (und natürlich maximal ungünstig fotografiert), aber für den Spieltisch wird es reichen. Leider habe ich erst beim Bemalen bemerkt, dass ein Pferd ziemlich körnig grundiert ist... war mir dann aber doch nicht so wichtig, sonst hätte ichs nochmal entfärbt 😅
  5. Zwischenstand nach 5-6 Stunden - ein Haufen halb bemalter Pferde...
  6. Dafür sind Schildkröten ausdauernder, oder? 😁 Danke danke 😊 ich denke, ich schaffe es noch diese Woche 😉 Naja, Ferien eben 😁 @Ghur so sehen die Dinger aus : Du kannst aber bestimmt auch einfach Holz zerschnipseln 😉
  7. Jap, ich hab mir ein wenig Hügelgrabgelände für Skyrim selbst gebastelt: Hier werden jetzt übrigens fleißig Pferde grundiert...
  8. Dankeschön Tatsächlich ist noch mehr fertig geworden Den Entstehungsprozess aller Minis und bald auch die ersten Spiele könnt ihr hier verfolgen:
  9. Ganz so schnell wirds nicht gehen, also schön, dass du dabei bist Sehr gut, genau das war mein Ziel. Ich hab mir die Grundlage der Bases identisch gehalten und nur bei der Vegetation variiert. Bei meinen Nachforschungen (zocken^^) habe ich bemerkt, dass die typischen Höhlenpflanzen eher spärlich und dunkelgrün gehalten waren, während draußen größtenteils helleres Gras in verschiedenen Tönen sowie einige Blumen standen. Das habe ich dann auch bei den Bases versucht, umzusetzen. Die sind selbst gemacht. Das sind so längliche Samenschalen(?), die an einem Baum hier in der Ecke wachsen. Die habe ich mit einer Nagelschere zerkleinert bzw. in größere Schnipsel (als Rinde) gerupft. Beim nächsten Spaziergang mache ich mal ein Foto. Perfekt!^^ Ha, Fangfrage! Uriel Septim VII. trug als Trendsetter, der er war, rote Barfußstiefel, unter denen er keine Socken trug. Ich denke, dass wir bei der Malchallange schon gegeneinander angetreten sind Und alle deine Beiträge waren bisher richtig stark - ich sag nur Kindergarten^^ Aber ja, vielleicht bin ich relativ flott - aber auch erst dann, wenn ich einen guten Plan habe, wie ich malen möchte. Aber wenn wir von Zeit sprechen: Gesamtzeit Skelette (2 Std.), Draugr (3-4 Std.), Overlord (6-7 Std.), Dragonborn (5-6 Std.) und Bases (2-3 Std.) betrug immerhin 18-22 Std. - sagen wir einfach 20. Das ist gar nicht mal so wenig, oder?^^ Wow, danke für die ganzen Glückwünsche und das viele Lob ! Der erste Durchgang hat schonmal richtig Spaß gemacht und ich freu mich sehr auf den Rest. Der wird aber nicht sofort folgen, damit lass ich mir (wahrscheinlich) noch etwas Zeit. (ab 20.7. bin ich im Urlaub und vorher hab ich tatsächlich noch ne Menge für die Schule zu tun, weil ich jetzt kurzfristig Anfang August zwei Unterrichtsentwürfe für meine Beurteilung einreichen muss) Außerdem startet in Münster gerade unsere Song of Ice and Fire Kampagne und dafür muss ich eine Menge Targaryens bemalen 😅 Mehr dazu in meinem Sammelthread Dennoch hält mich das natürlich nicht davon ab, jetzt die ersten Elder Scrolls Spiele zu spielen...
  10. Die geballte Macht der Untoten vor dem Drachenschrein, den sie beschützen sollen. "Fus Ro Dah dich doch selbst!" erste Minis für den August (Man möge mir den kleinen Doppelpost verzeihen - mir gings um Übersichtlichkeit^^)
  11. Naja und ich hatte Bock aufs Spiel^^ Gern geschehen Ich habe fertig - Juli 2020 Skelette Skelette "Skelette sind Untote, die durch einen Fluch oder Nekromanten an das diesseitige Leben gebunden sind. Im Gegensatz zu den Draugr, sind ihre Leiber vollständig verwest, sodass nur noch das Skelett und weder Haut noch Fleisch zu sehen ist. Sie werden als Wächter für Gräber und Höhlen eingesetzt, sind jedoch keine besonders starken Gegner, da sie vergleichsweise wenig Lebenspunkte besitzen. Sie machen aber denselben Schaden wie ein einfacher Untoter. Zudem sind sie auf Friedhöfen außerhalb von Städten und Dörfern zu finden. Außerdem werden sie oft in Höhlen aufgefunden, wo sie häufig von Totenbeschwörern erschaffen werden." Quelle: https://elderscrolls.fandom.com/de/wiki/Skelett_(Skyrim) Draugr Draugr "Sie sind untote nordische Krieger, die ursprünglich Einwohner Himmelsrands waren. Sie werden, neben den zahlreichen Fallen, zum Schutz der alten Nordgräber vor Plünderern eingesetzt. Sie sind in der Lage, Waffen wie Schwerter, Äxte und Bögen zu benutzen und verwenden in der Regel alte Nord-Waffen. [...] Die Draugr wurden in die alten Ruinen und Grabstätten der Nord verbannt und dafür, dass sie zu ihren Lebzeiten die Drachen anbeteten, damit bestraft, als Wiedergänger auch nach ihrem Tode in der Welt der Lebenden weilen zu müssen. Ewig dazu verdammt, über die Hügelgräber zu wachen und dort lebendig begraben zu sein, treiben sie in den Tiefen der vergessenen Gräber und Stollen von Himmelsrand ihr Unwesen. Den höchsten Stand unter ihnen genossen die Drachenpriester, von denen wiederum die acht Mächtigsten starke Masken von den Drachen erhielten." Quelle: https://elderscrolls.fandom.com/de/wiki/Draugr_(Skyrim)
  12. Hä? Ich dachte, der wäre ein Dunmer ... und auch keine Frau. Aber hey, vielleicht stammt die hier aus einer Parallelwelt oder so...^^ Ich danke dir und gutes Gelingen Schön, dass auch die kleinen ein Herz für Skyrim haben Beim Metall bin ich noch in der Probephase^^ Ich teste gerade die Alternative zu silbern grundieren, tuschen, bürsten. Viel Tupfen und etwas Blacklining. Ich finde, dass es am Helm nicht ganz perfekt aussieht, aber sonst finde ich es auch schon ganz gut Danke euch 🤗 Aber sowas von. Ich bin quasi ein kleines Elder Scrolls Lexikon, dass darauf wartet, geöffnet zu werden 😅 Ich empfehle die Wikis https://elderscrolls.fandom.com/de/wiki/The_Elder_Scrolls_V:_Skyrim Es gibt auch zahlreiche Youtuber, die massig Infovideos dazu gestaltet haben. Hier zum Beispiel ein Überblick über den Kontinent Tamriel (auf dem sich fast alles abspielt). Yeah! Ich bin gerade an den Bases dran und werde gleich mal in die eine oder andere Höhle im Spiel besuchen, um mich inspirieren zu lassen...
  13. Dovahkiin, DovahkiinNaal ok zin los vahriinWah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!Ahrk fin norok paal graanFod nust hon zindro zaanDovahkiin, fah hin kogaan mu draal! Edit: Für die ersten Szenarios fehlen jetzt nur noch ein paar Kisten und natürlich schöne Bases^^
  14. Krieg der Kontraste?^^ Ja das dachte ich mir auch und freue sehr, dass es dir gefällt Schrecklich sowas, oder?^^ Aber irgendwie bin ich inzwischen meist doch zufrieden. Man muss seine Ansprüche einfach dem eigenen Können anpassen Aber immer die Ziele immer ein kleines Stück über den eigenen Fähigkeiten halten, damit man sich stetig verbessert Das steht gerade auf meinem Maltisch...
  15. Jaaa! Du meinst den 5 Minuten HP Podcast, bei dem sie die Filme Stück für Stück analysiert? Großartig!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.