Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Es lässt ja nicht mehr lange auf sich warten und mit etwas Glück geht's nach der KS-Auflieferung direkt in den Handel wie letztens die Veermyn Fahrzeuge. Ich freu mich schon tierisch drauf vor allem auch wegen den Deadzonehelden(aus dem Spiel und Kurzgeschichten) in der Box. Vor allem auch im Hinblick auf unsere derzeitige Deadzonekampagne.

Zudem freu ich mich über alles was den Fluff erweitert grade auch "Projekt:Gorgon" betreffend.

 

Da es nun ja auch nicht lange dauert hat Mantic auch schon ein paar Regel-Videos online gestellt:

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ich freu mich schon tierisch drauf

 

Ich mich auch :-)

Hab die Figuren, gestern auf der Spiel, gesehen ... hat die Vorfreude noch vergrössert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Demovid: (am Ende sagen sie nochmal: Release: NOVEMBER! Yipee!)

 

 

 

Fluffbits für Wrath:

 

und Francesco Selvaggio ('The Devil')

 

Ist beim Lesen aber leichter. Gibts online bei Mantic digital oder auch als gedruckte Ausgabe bei Mantic direkt.

Dies hier sind aber halt Kurzgeschichten mit wenig Zeit zum Erklären der Welt und teilweise schwer zu verstehen wenn man mit dem sonstigen Fluff nicht sooo vertraut ist.

Ich kann jedem auch "First Strike"(1. Roman im Warpathuniversum) empfehlen. Ist ein guter Querschnitt durch die Systeme. Ohne jetzt gross zu spoilern:

Geht Deadzoning los, welchselt dann Richtung Star Saga(/Projekt Pandora also halt "Spacehulkig") und müdet im "Warpath"-Finale.

Project: Gorgon ist dort in gewisser Weise ein Plotpunkt, jedoch bei Weitem nicht das Hauptaugenmerk. Dafür gibt es dann eben Star Saga.

Zudem wird einem schön aufgezeigt was ein Forward Observer ist, und was er kann. Im Grunde halt ein Halo Spartan. Da in der Starsaga Box einer drin ist (Codenachme: Monarch) kann das der Immersion nur helfen.

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freue mich auch schon, vor allem da ich endlich mal mit meinen Kumpels die Dungeon Saga Kampagne angefangen habe und wir jetzt alle Blut geleckt haben. Die Figuren haben mir auf der SPIEL auch gut gefallen, dafür fand ich das Resin-Gelände nur mittelmäßig. Vielleicht ist Letzteres ja auch nur in Eile für die Messe produziert worden, obwohl ich das etwas frech fänd, da Mantic die Boxen ja verkauft hat. Naja, im November sollte es eintrudeln und dann schauen wir mal. Vorfreude ist jedenfalls groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe es nun vorbestellt.

Ich war auch ziemlich überrascht das eine Retail-exklusive Mini mit bei ist. Kira Nikolowski(eine Sphyr). Ich hoffe mal sie bekommt bald ein paar Deadzoneregeln damit man sie zusammen mit ihrer Schwester(Elite-Rebs) spielen kann.

Es sei denn sie ist nicht so eine Hardcore"Töte alle Menschen"Terroristin wie Adrienne.

So oder so finde ich mehr Sphyr immer besser. Vor allem auch wegen dem Umbaupotential.

 

Diesmal sollten die Ksler aber nicht so angepisst sein wie damals beim Dungeonsaga Kickstarter wo es den Legendären Mortebris gab. Denn Kira war Teil des KS nur eben in einer anderen Pose.

Bin mal gespannt ob es Bei Mantic Digital wieder so ein Sammelbundle für Starsaga geben wird. Da wäre ich dann auch wieder dabei. Mehr Missionen sind immer gut auch wenn "Projekt Pandora" ein weit schwäreres Spiel war als "Dwarf Kings Hold" ist es ja ganz nett das sie es mit reinpacken. Aufgrund der Würfelmechaniken wird es da ja die eine oder andere Anpassung geben müssen. Also Daumen gedrückt das sie auch nochmal über die Schattenmechanik und Befehle drüber schauen.

7182.1.1000.1000.FFFFFF.0.jpeg

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist denn Star Saga so im Vergleich zu anderen Dungeon Crawlern? Bin jetzt durch die News zur Vorbestellung das erste Mal drauf aufmerksam geworden und bin ziemlich angefixt von der Optik und dem Inhalt?

Wenn ich noch keine anderen Dungeon Crawler habe, was erwartet mich?

 

Ich überlege ein paar Freunde die mit Tabletop nix am Hut haben zur Kampagne anzustiften, habt ihr Erfahrungen mit "Neulingen" bei solchen Spielen?

 

Und geht es über - wir bewegen unsere Männchen irgendwohin, schießen oder kloppen auf was drauf und durchsuchen dann eine Kiste - hinaus? Also macht das langfristig Spaß und hat es noch ein Spieltiefe die sich mir momentan noch nicht erschließt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Neulingen sollte es kein Problem geben. Die Regeln sind sehr einfach gehalten.

 

Was die Spieltiefe angeht so geht es genau genommen nicht darüber hinaus.

Was Dungeon Saga(und damit auch Star Saga) aber von den meisten anderen Dungeoncrawlern unterscheidet ist das verstärkte Augenmerk Stellungsspiel. Hier gilt es halt die "Gefahrenzonen"(angrenzende Felder an Mini in der Front) einer einzelnen Miniaturen so zu legen das man eben die maximalen Bonie für die Kämpfe bekommt bzw. den Gegner so den Weg blockiert(man darf sich durch diese Felder nicht einfach so durchbewegen), zudem ist es wichtig seine Rückenfelder so zu schützen das der Gegner sie nicht nutzen kann.

Das Hauptproblem der Gruppe stellt das Zeitlimit da. Man sollte also besonders effektiv die Vorteile der einzelnen Miniaturen und Ausrüstungen ausnutzen um möglichst schnell voranzukommen. So sollte man mit dem Techexperten Terminal hacken(statt mit anderen Cahrakteren) ihn dann aber mit den Kämpfern gut vor gegnerischen Angriffen abblocken. Zudem hat jeder Charakter eine besonders starke Fähigkeit die er einmal pro Partie nutzen kann(später kommen mehr dazu). Hier gilt es dann den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden.

Das klingt jetzt alles ziemlich fundamental, ist es aber eben auch.

Im Schach bewegt man seine Minis ja auch nur übers Feld. ;)

 

Wirklich Interessant wird es halt aber vorrangig durch die fortlaufende Geschichte und die Weiterentwicklung der Gruppe. Man sollte also schon eine Gruppe haben die für so etwas empfänglich ist.

 

Lediglich der "Overlord" hat halt etwas mehr zu tun und spielt quasi "Towerdefense" gegen die Helden. Er muss sie halt entweder töten oder lange genug aufhalten um zu gewinnen. Das sollte dann schon ein erfahrender Spieler sein damit alles ein bischen flüssiger abläuft.

 

Hier hast du mal das DungeonSaga Regelwerk:

https://www.dropbox.com/s/nif9splkk1dozdb/Dungeon Saga Rulebook.pdf?dl=0

Star Saga wird zu 90% das selbe Regelwerk benutzen. Die Zahlen auf dem W6 werden da lediglich durch Symbole ersetzt funktionieren aber ganz genauso. Ein kritischer Treffer(eine 6) kann nur einer kritischen Verteifigung(6) beklockt werden etc,,

Neu ist das man während der Mission levelt. In DS gab es das nur zwischen den Missionen...

 

Ein Charakter und Missions-creator wird später als Erweiterung nachgeliefert werden.

 

Angemerkt sei mal noch das die Minis absichtlich auf runden Basen(trotz viereckiger Felder des Spielplans) stehen. Damit sind sie mit Deadzone und Warpath (Firefight) kompatibel sind.

Sollte einem also das Universum gefallen kann man seine Minis dann auch dort benutzen(haben dort auch entsprechende Regeln).

Ausserdem kann man davon ausgehen das eine Neuauflage von Projekt:Pandora später wieder über Mantic Digital erhältlich sein wird. Das war mit "Dwarf Kings Hold" und Dungeon Saga ebenso.

Das ist dann ein kompetitives Skirmisch auf den Bodenplatten der Star Saga box mit Starsaga/Deadzone-minis.

(auch wenn P:pandora mMn jetzt nicht unbedingt Mantics grösster Wurf war/vor allem im Vergleich zum Schwestersystem Dwarf Kings Hold)

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gute Zusammenfassung von randis. Von meiner Seite kann ich nur sagen, dass ich letztens mit meinen Freunden meine erste Runde Dundeon Saga gespielt habe. Hinzufügen möchte ich deshalb noch, dass mir das Spiel als Dungeon Master viel mehr Spaß gemacht hat, als ich es erwartet habe. Durch die Befehlskarten (einmal pro Runde darf man einen Befehl ausgeben) und das von randis erwähnte Stellungsspiel hat man echte taktische Möglichkeiten anstatt den Spielern einfach nur mehr Monster in den Rachen zu werfen. Da war ich wirklich positiv überrascht. Vom Zeitlimit waren meine Spieler zuerst echt irritiert, in den Gesprächen zwischen den Abenteuern war aber die einhellige Meinung, dass es sich positiv aufs Spiel auswirkt. So entstehen nämlich während der Züge viel öfter angeregte Diskussionen über die beste Vorgehensweise. Wenn man alle Zeit der Welt hat, wie z.B. beim Klassiker HeroQuest, ensteht diese spannende Atmosphäre nicht so häufig. Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut und freue mich auf Star Saga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Ich denke als erfahrenerer Spieler würde mir die Rolle des Verteidigers zukommen, fände ich aber auch ok.

Ich glaube, ich hole mir das einfach mal. Mir hat es auch das Gelände angetan. Hebt die Optik doch gleich viel höher.

 

Edit: und was meint ihr? Braucht man den Booster noch zum spielen?

bearbeitet von Pink Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein.

Du hast alles im Grundset drin was für die dortigen Missionen erforderlich ist. Über den Screen könntest du nachdenken aber auch der ist eher Kategorie: Luxus.

Interessant werden die Booster(Gelände und Minions) wenn du sie in anderen Spielen(wie Deadzone z.B.) nutzen willst.

 

Erst mit dem Missionseditor oder anders von Mantic zugänglich gemachten weiteren Missionen mag das dann für Starsaga selbst interessant werden.

 

So gab es z.B. in der Destiny of Kings-Kampagne(für Kings of War) eine (optionale) Mission die man mit dem Dungeonsaga-set gespielt hat. Hierfür waren zusätzliche Türen erforderlich, so man denn nicht "proxen" wollte.

 

Solche Crossover sind übrigens nicht neu bei Mantic. Im "Hellfire and Stone"-Kampagnenbuch(ebenfalls KoW) gab es ebenso ein Crossover mit Dwarf Kings Hold(DS-Vorgänger/Remake ist im DungeonJournal[digital] erhältlich).

 

Ich würde wetten wollen das dies nächstes Jahr mit Warpath/Deadzone/Star Saga passiert.

Fluffvermutungen:

 

 

 


Die Events aus Star Saga scheinen direkt einen Nebenstrang aus "First Strike" fortzusetzen, und der generelle Verbleib und die Pläne von Dr. Gayle Simmons(in Etwa ein Sarah Kerrigan Pendant) stehen auch noch aus. Meine Theorie ist das sie mit Hilfe der Asterians, auf Verlangen der Prax(siehe "a sense of Unity-Kurzgeschichte"), von Nexus Psi entkommen konnte und jetzt ihre eigenen Pläne schmiedet. Da sie an ihrem "Schwarm" von Plague-Infizierten ja schon auf Nexus Psi rumexperimentiert hat(siehe Nexus Psi-Fluff), wären die Forschungsergebnisse einer Blacksite des Projekt Gorgon für sie mit Sicherheit auch interessant bzw. hilfreich.
Ebenso scheint sie den Planenten Acreon im Auge zu haben, wobei da unklar ist weshalb genau.

 

Fakt ist sie hat in Warpath(Firefight) noch keinen Einzug gehalten, obwohl sie wohl eine wichtigere Rolle zu spielen hat als ihr das Deadzone-Spiel-System im Moment zugesteht(Jemand wie Subjekt 901 passt da mMn eher rein). Da liegt die Vermutung nahe das man sie für eine Warpath-Erweiterung zurückhält. 
 

 

Das könnte dann eben im Zuge einer Sommerkampagne passieren und Star Saga wäre da sehr leicht für 1 oder 2 Missionen einzubauen.

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich hoffe mal die Regeln für Hacker Halftail, Survivor und Blaine (sowie Kira Nikolovski für nicht-Vorbesteller) wird es noch irgendwo online geben.

Minis bekommt man ja dafür(andere Sculps logischerweise da diese hier KS-Exclusives sind).

 

 

PS: Wegen Mehr Spiel fürs Geld.

Mitte nächsten Jahres kommt ein Buch was alles für Star Saga in Deadzone spielbar macht. u.A. werden die "Minions" dann eigene Armeelisten bekommen wenn sie denn noch keine haben.

D.h. das auch "Projekt Gorgon" eine eigene komplette Liste bekommt, oder aber zumindest Einträge(für die Labtechniker z.B.) um sie mit einer bestehenden Liste kompatibel zu machen(d.h. eine Eliteliste für eine bestehende Fraktion).

Was von beidem ist noch nicht zu 100% klar.

Die Nameless bekommen wie angekündigt eine volle Armeeliste, jedoch aber erst im Zuge des Buches.

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Wochenende kam meine Star Saga Box. Ich kannte ja noch nichts von Mantic - außer ihrem schlechten Ruf.

Ich bin aber total begeistert. Ich bin von der Aufmachung der Box echt angetan. Schon der Deckel hat beim Schriftzug einen kleinen extra Druck, das sieht schon mal sehr edel aus. Auch die Spielmaterialien machen was her. Das Regelbuch erscheint mit nach dme ersten Durchlesen SEHR gut sturkturiert zu sein. Ich habe noch nciht gespielt, aber ich würde schätzen, dass so ziemlich alle Fälle gut im RB erklärt sind.

 

Dass das Mobiliar leider noch gerade gebogen werden muss, hatte ich bei diversen Unboxing Videos schon gesehen. Schade, aber ich denke das wird ohne großen Aufwand machbar sein.

 

Die Minis scheinen mir auf den ersten Blick durchweg gelungen zu sein. Abschließend werde ich da aber erst was nach Bemlaung der ersten paar sagen können. Ich bin auf jeden Fall total heiß drauf da (nach den direkt anstehenden Projekten) möglichst bals loslegen zu können.

 

Wer hat's auch, wie ist euer Eindruck so?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du Glücklicher.

Ich warte noch auf meins von einem (eigentlich renomierten) deutschen Onlinehändler.

Ich ärgere ich grade sehr es nicht bei Mantic direkt bestellt zu haben...

Da gingen auch schon Mails hin und her. Mit Glück kommt es wohl Freitag. Ich hoffe mal das sie es nicht versiebt haben und ich meine Kira Nikolovski bekomme.

Tsk... nächstes mal spare ich mir die paar Kröten Ersparnis und bestelle direkt...

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute haben wir die ersten 2(von3) Tutorial-Missionen probegespielt.

Mein Dungeon Saga Vorwissen war da von grossem Wert damits gleich losgehen konnte.

Aber ich kann schon jetzt sagen das mir Star SAga noch mehr als DS gefällt. Wesentlich mehr Flufftext während der Missionen sorgen für eine noch bessere Stimmung, ebenso wie die "erzählerischen" Eventkarten im Nexusdeck die auf clevere Weise hineingemischt werden.. 

 

Des Weiteren sind die "Spawnpunkte" eine nette Erweiterung. Das gab es bei Dungeon Saga durch die Knochenhaufen von Mortbris(Imo auch die besten Missionen bei DS) zwar in gewisser Weise auch, in anderen Dungeons aber eben nicht... gut Orks hatten auch eine Art Reinforcmentregeln aber hier hat man schon weit mehr Einfluss.

Ebenso gefällt mir das man als Overlord jede Karte auf 3 verschiedene Weise spielen kann.

Mehr Optionen ist nie verkehrt.

 

Mission B war auch verdammt kapp. Wrath war auf 1 und der Teufel auf 2 Wunden runter bevor sie flüchten konnten...

 

 

Was die Minis angeht habe ich ziemlich Glück gehabt.

Lediglich Wrath's Schwert und Kirbies linker Arm werde ich begradigen müssen.

Beim Gelände nur die 3-beinigen Einzeltische. Da sah man in Unboxing Vids echt schlimmeres. Grade bei den "Biergartentischen" hatte ich Angst, aber die sind bei mir kerzengrade.

So oder so wohl kein echter Aufwand.

Gottseidank ist mein Chovar auch wie er muss...das wäre vielleicht auch noch echt schwierig geworden bei seinem Tentaktelgewirr die richtige Arm-Stellung zu finden.

Sehr viel besser als erwartet/befürchtet.

 

Werde das Zeug über die Feiertage versuchen fertig zu bemalen und nächstes Jahr gehts dann frisch an die Kampagne. Wahrscheinlich sogar mit vollen 2 Spielgruppen weil im Grunde der komplette harte Kern unserer Dzler mitmachen wollen.

 

 

Bin mal sehr gespannt ob es hier einen Cliffhänger geben wird in Hinblick auf die kommende Deadzone-Sommerkampagne.

Bei Dungeon Saga hatten sie das ja ganz clever gelösst. Ansich bot das einen zufriedenstellenden Abschluss der "Dwarf Kings Quest" aber eben mit dieser kleinen nagenden Andeutung...

und dann gab es eben die "Destiny of Kings"-Kampagne für KoW und die "Return of Valendor"-Expansion für DS...

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trainingsmissionen haben wir alle durch. Wirklich schön gemacht das man alle Söldner mal kennenlernt bevor es dann in die Kampagne geht.

 

Ogan Krestürson wäre glaube ich mein Liebling, wenn ich nicht der Nexusspieler wäre.

Abseits davon:

 

Bei 9:30 sieht man die Statkarten er Kickstarter.Mercs.

 

Wir werden die auch gleich in unsere Spiele mit reinnehmen. Einen Blaine gibts in DBX oder wie den Survivor auch über Mantic-Punkte. Hacker Halftail hingegen ist ja regulär als Metallmini für Warpath zu kaufen. Nur so schicke Karten muss man sich machen,,,

 

Ich hoffe mal die gibts irgendwann online. Oder mit den Minis für Manticpunkte ähnlich TWD.

Grade der Survivor wird hier einen richtig freuen. Der hat sich den grade mit Punkten "erspart", Ist Doom Fan. Da kann er gleich für Star Saga bemalen....

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich male jetzt erst mal die Minis für die erste Mission an. Und dann ziehe ich den Rest nach. Stehen schon grundiert auf meinem Maltisch, heute Abend geht's los!

 

Nachdem ich mich jetzt noch etwas reingelesen habe, freut mich deine Einschätzung. Auch ohne eine Mission gespielt zu haben, finde ich die Texte jetzt schon ziemlich atmosphärisch und die machen Bock gleich los zu spielen.

 

Bei den Minis sieht es bei mir ähnlich aus wie bei dir: Wrath und Curby.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

30 Sekunden in heisses Wasser stellen. Die ziehen sich dann selbst wieder grade wenn das Wasser heiss genug ist. Fand ich ziemlich fazinierend.

Bislang habe ich verunglückte Brettspiel-Minis immer in "lauwarmen" Wasser selbst gebogen.

Nachdem ich das aber nun online am Beispiel von Starsaga gelesen habe hab ich das dann doch mal zuerst mit den 3-Bein-Tischen ausprobiert. Man darf halt auch nicht zu "feige" mit der Hitze sein...

Dann kalt "abgeschrecken" und es bleibt in der Form.

 

Mit einem Fön, wie es Andere teilweise empfehlen, würde ich aber trotzdem nie drangehen.

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt gut, werde ich mal ausprobieren.

 

Gestern mit zwei Securities angefangen. Die gehen recht schenll von der Hand. Allerdings sind tatsächlich einige Details verwaschen, und der Sculpt könnte da scharfkantiger sein. Da ich auch nicht so viele große Bilder bemalter Minis gesehen habe, improvisiere ich jetzt halt. Machen aber trotzdem Spaß zu bemalen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Schon krass wie ein bisschen Farbe die Minis gleich anders wirken lässt. Sicherlich nicht der beste Paintjob(sagt er ja selbst) aber trotzdem inspirierend. Der Gesamteindruck machts...(->32:00 Minuten)

 

Herrje ich dachte ja wenigstens diesmal komme ich um die Dark Ops Tiles rum, aber wenn man das dann nochmal alles zusammen sieht...

Ich habe mir ja die DungeonSaga Gegenstücke gekauft(plus seine gesamte Iceheim-Range) und bin damit sehr zufrieden. Allerdings war da vorher klar das ich sie auch für andere Sachen nutzen werde(Frostgrave Breedingpits z.B.).

Die Scifi Tiles wären aber eben nur für Star Saga. Das wäre nun wirklich nur ein absolutes Luxusprodukt... eins was ich nun eigentlich wirklich nicht brache...

 

Naja mal sehen was der Preis sagt immerhin sind das ja weniger Tiles als in Dungeon Saga...

 

Muss.... wider...stehen....

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht wirklich shcick aus!

 

In welcher Reihenfolge sollte ich die Minis (und das Möbiliar) bemalen, wenn ich die Kapitel nur mit bemalten Minis spielen möchte. Ich will jetzt nicht die ganzen Kapitel vorab durchlesen, sondern mir das lieber erspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wachmänner und Forscher. Dazu Guardcommander Graves. (bis Mission3?)

später dann alle Marines und mindestens einen Ranger(mit Gewehr). Dazu den Chovar(die Qualle) (bis Mission5?)

dann die Plagueopfer und restlichen Ranger dazu Dr. Koyner (bis Mission7?)

Den Rest...

 

 

Was das Gelände bertrifft so sind die Türen und Terminals so ziemlich von Anfang an Pflicht.

Bei den Tischen und Kisten solltest du aber auch schonmal die Hälfte von Anfang an fertig haben.

Die Tanks kommen recht spät aber alles andere solltest du schon früh brachen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.