Jump to content
TabletopWelt

Pink Wotan - Night of the Living Dead [Zombicide] (P500)


Empfohlene Beiträge

Willkommen in Deinem persönlichen Thread für das P500 2020/2021, Pink Wotan.

 

Folgende Hürden gilt es zum erfolgreichen Abschluss des Projektes zu bestehen:

 

1. Block: 01.11.2020 - 15.12.2020 (45 Tage)

2. Block: 16.12.2020 - 31.01.2021 (47 Tage)

3. Block: 01.02.2021 - 16.03.2021 (44 Tage)

4. Block: 17.03.2021 - 30.04.2021 (45 Tage)

 

Die Timeline gibt dabei die Fristen für die einzelnen Blöcke an.

 

Zum erfolgreichen Bestehen des jeweiligen Blockes ist ein so genannter "Ich habe fertig"-Beitrag zu erstellen. Wie dieser aussehen sollte, kannst Du hier nachlesen.

Bitte achte auf aussagekräftige Fotos und auch auf eine Auflistung der Punktkosten, solltest Du mit einem Projekt außerhalb des Skirmish-Bereiches teilnehmen.

 

Das Organisationsteam wünscht Dir gutes Gelingen mit Deinem Projekt. :ok:

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 519
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Block 1: Ich habe fertig!  

Block 2 Ich habe fertig        

Extra-Block 1 fertig!   Barbara ging mir schön schnell von der Hand. Haare und Kleid gefallen mir sehr gut.      

Posted Images

Um Zombicide bin ich schon lange herumgeschlichen. Ich hätte es mir schon längst geholt, aber bei einem Haufen Zombies die Stringtangas anzumalen und auch einige der sexualisierten Posen haben mich dann davon abgehalten. Als dann der Night of the Living Dead Kickstarter angekündigt wurde, war ich sofort dabei. Der Klassiker zum nachspielen und der schwaz/weiß-Look haben mich total angemacht.

Zum großen Glück wurde das Spiel tatsächlich sogar am Freitag ausgeliefert! Ich kann also sofort loslegen. Wobei "sofort" relativ ist. Um mich ganz auf das Projekt zu konzentrieren, will ich meinen Wallvater noch abschließen. Den ersten Block muss ich also noch zwiegleisig fahren.

 

Ich habe mir vorgenommen bis zum Ende des P 500 das komplette Spiel bemalt zu haben. Beim Kickstarter war noch ne Box exklusive Miniauten dabei. Die habe ich erst entdeckt, als ich die Kiste in den Müll bringen wollte. Mein erster Impuls war, die male ich auch nohc an. Aber mein Gefühl war sofort klar: das wird mir zuviel. Ich ahbe mich auf die Box eingestellt. Vielleicht hänge ich die noch dran, vielleicht auch nicht. Die 66 Modelle der Box reichen mir auch erstmal. Ich habe also die vier normalen Blöcke, und dann quasi noch eineinhalb weitere.

 

Der erste Block ist jetzt erstmal das s/w-Farbschema zu finden, und die ersten 12 Minis fertig zu bekomen. Ich denke, danach werde ich in jeden Block auch Charaktermodelle aufnehmen, einfach um mehr Abwechslung zu haben.

 

Ich werde während dem Projekt auch immer mal wieder einfließen lassen, wie ich große Projekte angehe.

https://ksr-ugc.imgix.net/assets/027/415/303/42d489a8f7af9557a54f728ad61d60d9_original.jpg?ixlib=rb-2.1.0&w=680&fit=max&v=1575438914&auto=format&frame=1&q=92&s=5f02817b69f15a8fc8147da1244538c6

 

39763816he.jpg

 

 

bearbeitet von Pink Wotan
  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Motivation:

Eigentlich bin ich ja gar kein Armeemaler (mehr). Auch wenn mir voll bemalte Armeen immer sehr gut gefallen, habe ich gemerkt, dass das nichts für mich ist. Ich brauche Abwechslung. Vor einigen Jahren war ich noch der Meinung, dass Vitrinenmalerei nichts für mich ist. Aber durch Beobachtung, wie ich so ticke, habe ich festgestellt, dass das eigentlich genau das Richtige für mich ist. Ich male viel zu gerne lange an einer Figur rum, und ich habe keinen Bock mehr, wenn ich Sachen zu oft wiederholen muss.

Daher bin ich bei Malifaux als Skirmisher gelandet, und eben bei der Vitrinenmalerei.

 

Wie halte ich jetzt also bei so einem Projekt meine Motivation aufrecht?

 

Was ich total ätzend finde, ist Batchpainting. So funktioniert das menschliche Gehirn auch nicht. Wir brauchen Belohnungen. Wenn ich jetzt 20 Modelle auf einmal bemale, habe ich ein Erfolgserlebnis ganz am Ende. Und bis dahin fühlt es sich wie Arbeit an. Ich habe für mich festgestellt, dass ich am besten immer 2-3 Figuren gleichzeitig bemale. Dann habe ich innerhalb kurzer Zeit 2-3 fertige Minis und ein Erfolgserlebnis. Und am Ende nochmal eins extra für erreichen eines Blocks.

 

Ich habe daher überegt, ob ich mir selber größere Blöcke vorgebe. Aber ich bleibe bei den 12 Minis pro Block, und dann kommen noch drei kleine Extrablöcke mit sechs Minis.

Die Blöcke habe ich so zusammengestellt, dass ich immer auch etwas spannendere Minis dabei habe. Der erste Block besteht daher nur aus Zombies, da ich erstmal das Farbschema üben will.

 

Ich habe jetzt den ersten Block entgratet (Dazu habe ich zwei Zombies des zweiten Blocks dabei, falls was schiefgeht, damit ich nicht extra neue Minis grundieren muss), die nächsten Blöcke zusammengestellt und weggepackt. Wenn ich jetzt nach einer Malsession etwas Abwechlung brauche, kann ich schon mal Minis des nächsten Blocks entgraten. So habe ich maximale Abwechslung, und kann zwischen Malen und entgraten springen.

 

Spoiler

 

Bild-Url: https://up.picr.de/39769221pi.jpg

 

 

Bild-Url: https://up.picr.de/39769222jm.jpg

 

 

 

  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.11.2020 um 11:16 schrieb Garthor:

Sehr cool, das sind ordentllich viele Zombies :ok:

Uargh, argh!

 

vor 8 Stunden schrieb Lucky:

Ich hab den KS tatsächlich verpennt. Aber ich kauf mir das Spiel noch. 

 

Viel Erfolg 👍

Danke. Ist mein erstes Zombicide und ich bin echt begeistert von der Aufmachung. Und das ganze Spiel lässt sich auch nach dem Auspacken komplett mit dne Minis wieder in der Box verstauen!

 

vor 6 Stunden schrieb malkavienne:

Ich bin zwar kein Zombiefan, aber das Spiel ist nett. Hoffe dein Plan geht auf und es frustriert dich nicht :) gutes Gelingen!

Danke. Bin optimistisch.

 

vor 3 Stunden schrieb Mr. V:

Mir gefallen deine bemalten Minis immer gut. Deshalb bin ich auch hier dabei.

Das freut mich natürlich ganz besonders zu lesen!

 

Gestern habe ich den ersten Block grundiert, und dann mit zwei Grautönen und Weiß eine zenithale Lichtsituation drauf gesprüht. Dabei gleich den neuen Kompressot eingeweiht. Wahnsinn, was das für ein Unterschied ist, jetzt mit Tank und der Möglichkeit den Druck einzustellen.

Jetzt noch die Base schwarz, und ich könnte die fast schon fertig nennen. Aber ich will die einzelnen Flächen noch voneinander abgrenzen. und dann natürlich mehr Varianz reinbringen, indem ich einzelen Bereiche heller oder dunkler bemale. Und wahrscheinlich werde ich noch etwas mit Struktur spielen. So gut wie das bisher lief, habe ich reichlich Zeit für so was.

 

39779427et.jpg

 

39779426zc.jpg

 

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Mr. V:

Habe bisher nur Erfahrung mit der Dose.

Ich grundiere auch erst seit neuestem mit der AB. Momentan dauert das bei mir z.B. noch sehr viel länger als mit der Dose. Ich habe ich auf die Uhr geschaut, aber ich war wahrscheinlich 1,5 bis 2h Stunden gestern Abend beschäftigt. Dafür ist die Grundierung aber auch sehr viel feiner. Statt 2K Grundierung mit zwei Dosen habe ich jetzt die Lichtsituation viel feiner, sauberer und gezielter auftragen können.

Für die Brettspielfiguren wahrscheinlich zu viel Aufwand. Aber so übe ich halt schon mal für nächste Projekte.

 

Ja, das Hemd muss ich z.B. kaum noch nacharbeiten. Dafür mache ich dann die Kravatte und die Hose dunkler. Mit der Dose wäre das bei mir mehr gesprenkelt geworden, und ich hätte das auf jeden Fall nachbearbeitne müssen. So gesehen also auch Zeit gespart.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern hätte ich eigentlich was vor gehabt. Leider halten einige wenige in der Gruppe nichts von Corona Reglen und haben sich statt über Zoom, gleichzeitig am Feuer getroffen. Mit dem Resultat, dass wir anderen nur dunkle Bilder von ihnen bekommen haben. Ich habe auch gar kein Verständis mehr für Coroana Verharmloser, die einfach ihr Ding durchziehen, egal wie oft man schon drauf gedrängt hat die Reglen einzuhalten. Wenn man sich noch nicht mal einen Abend für Fruende zurückhalten kann?  Ich habe keine Bandbreite mehr, mich mit sowas auseinander zu setzen und habe mich jetzt vorerst aus der Gruppe verabschiedet. Dadurch hatte ich dann Zeit zum Malen.

 

Eigentlich will ich ja erst mein Wallvater Projekt abschließen, aber da war mir dann gestern Abend nciht danach. Ich habe dann ganz relaxed die Bases schwarz gemalt. War genau das Richtige um runterzukommen.

 

Nebenher habe ich mir Brushrage runtergeladen. Und nach nur wenigen Minuten war ich shcon voll begeistert. Ich habe gleich ein "Night of the Linving Dead" Projekt angelegt. Da habe ich mir mal 66 Stunden Projektzeit geplant. Ich konnte dann auch die Stunden vom Wochenende nachtäglich dem Projekt zuordnen. Jetzt kann ich biem Malen immer den Uhr mitlaufn elassen, und bekomme mal den Überblick, wie lange ich denn tatsächlich an so Projekten sitze.

Man kann das ganze natürlich auch ohne Zeit erfassen. Im Porjekt kann ich Bilder speichern und Farben zuordnen. Unterprjekte gehen auch. Bin gespannt, was ich noch alles entdecke. Das alles kostenlos und werbefrei. Ich bin gehyped!

 

39784301an.jpg

 

 

39784302hw.jpg

 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Pink Wotan:

Gestern hätte ich eigentlich was vor gehabt. Leider halten einige wenige in der Gruppe nichts von Corona Reglen und haben sich statt über Zoom, gleichzeitig am Feuer getroffen. Mit dem Resultat, dass wir anderen nur dunkle Bilder von ihnen bekommen haben. Ich habe auch gar kein Verständis mehr für Coroana Verharmloser, die einfach ihr Ding durchziehen, egal wie oft man schon drauf gedrängt hat die Reglen einzuhalten. Wenn man sich noch nicht mal einen Abend für Fruende zurückhalten kann?  Ich habe keine Bandbreite mehr, mich mit sowas auseinander zu setzen und habe mich jetzt vorerst aus der Gruppe verabschiedet. Dadurch hatte ich dann Zeit zum Malen.

 

Langsam geht mir das Verständnis für ein solches Verhalten auch aus.

 

 

vor 44 Minuten schrieb Pink Wotan:

Nebenher habe ich mir Brushrage runtergeladen. Und nach nur wenigen Minuten war ich shcon voll begeistert. Ich habe gleich ein "Night of the Linving Dead" Projekt angelegt. Da habe ich mir mal 66 Stunden Projektzeit geplant. Ich konnte dann auch die Stunden vom Wochenende nachtäglich dem Projekt zuordnen. Jetzt kann ich biem Malen immer den Uhr mitlaufn elassen, und bekomme mal den Überblick, wie lange ich denn tatsächlich an so Projekten sitze.

Man kann das ganze natürlich auch ohne Zeit erfassen. Im Porjekt kann ich Bilder speichern und Farben zuordnen. Unterprjekte gehen auch. Bin gespannt, was ich noch alles entdecke. Das alles kostenlos und werbefrei. Ich bin gehyped!

 

Klingt interessant. Muss ich mir bei Gelegenheit auch einmal anschauen. Wollte schon längst damit anfangen mir Farben zu notieren.

 

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Rat der Raben:

Ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Ergebnisse. Komplett in schwarz-Weiss würde ich nicht bleiben wollen. Könnte mir auch durchaus einzelne Farben wie bei Sin City Szenen vorstellen. Oder nur Scharz-Weiss, aber mit sehr dunklroten Blutspritzern.

Ich habe mit dem Gedanken gespielt, die entweder mit einem Hauch von Farbe zu versehen, oder eben mit Rot irgendwelche Bluteffekte zu machen. Hat man ja auch bei TWS gesehen, wie schnell das geht, und wie gut das aussieht.

Ich habe mich aber dagegen entschieden. Ich kann das zur Not ja immer noch machen. Aber ich möchte die Herausforderung annehmen, das nur mit s/w gut wirken zu lassen. Ein kleiner Blaustich muss sein, sonst wird es ganz fad, aber das soll mir genügen. Das Artwork sieht ja ähnlich aus. Es wird dann wichtig, über Struktur und Helligkeitsunterschiede die Minis interessant zu machen. Was ich hier lerne, kann ich dann in Farbe wieder für andere Projekte brauchen.

 

 

vor 2 Stunden schrieb Lucky:

Das ganze mal zeitlich festzuhalten finde ich interessant. 

So eine Statistik am Ende des Projekts kann bestimmt für Überraschungen sorgen. 

Motiviert ungemein. Man kann sich von der App nach ein festzulegenden Zeit ohne Maltimer auch mit einer Erinnerung motivieren lassen (habe ich aber ausgestellt).

Und es ist natürlich immer gut, sich mal selber zu beobachten. Nur so bekommet man wirklich ein Gefühl dafür, wie lange etwas dauert. Und nach der langen Zeit mit meinem Walvater-Projekt ohne Zeitvorgabe, macht es mir auch mal wieder richtig Spaß mich hier etwas "anzutreiben".

 

 

Erste Ergebniss: Vorhin mal ne halbe Stunde rumgemalt. Geht locker von der Hand und macht Spaß. Ich denke, die zwei lasse ich erstmal so, und schnappe mir die nächsten. Nachbessern kann ich ja immer noch.

 

39788249hb.jpg

Spoiler

 

39788251xx.jpg

 

 

39788250sm.jpg

 

 

 

 

 

 

 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Lucky:

Cool, ich denke in der Masse kommen die richtig gut👍

Ja! Ich bin zufrieden, sieht mit den vier schon gleich ganz anders aus.

 

Gestern in rd. 45 Minuten die zwei nächsten Zombies bemalt. Mit dem Tracker macht mir das gerade richtig Spaß. Und ich merke gleich, wenn ich mich verzettel. Ich denke, mit den Charakter Modellen wird es schwer meine Vorgabe von insgesamt 66 Stunden zu halten. Ich nehme an, da werde ich doch etwas länger dran malen mögen. Ist aber auch egal, hautpsache ich halte die Temrine des P 500.

 

Mit den Tischbeinen sind die zwei Damen Breaker. Statt normal anzugreifen, können die in ihrem Bereich auch alle Barrikaden einreißen.

39792127bu.jpg

 

 

Spoiler

 

39792125ox.jpg

 

 

39792126iu.jpg

 

 

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern weiter mit Brushrage rumgespielt. Ich nutze den P500 jetzt einfach mal, um die App so komplett wie möglich zu testen. Also habe ich jetzt für alle Blöcke Unterprojekte angelegt. Und für Block zwei noch mal welche für Entgraten und Bemalung. Ich finde es gerade spannend, zu schauen, wie lange die Sachen tatsächlich dauern.

Gestern in der Mittagspause habe ich dann noch herausgefunden, wie ich meine Farben easy in die App integriere. Man könnte sogar die Barcodes scannen, da sind wirklich so ziemlich alle Hobbyfarben auf dem Markt integriert!

Auswertungen kann man dann auch noch machen. Habe mal drei Screenshots in den Spoiler gepackt. Man kann auch sehen, bis wann die Blöcke fertig sein sollten. Ich habe mir jetzt mal für jeden Block drei Wochen vorgegeben. Bei dem Tempo im Moment ist das mega entspannt, und ich bin immer noch nen Monat vor Ende des P 500 mit allen Extrablöcken fertig.

 

Spoiler
39799079ed.jpg

 

39799080nl.jpg

 

39799078tt.jpg

 

 

 

 

 

Gestern dann bei einer Malsessin per Skype noch vier weitere Zombies bemalt. Die zwei Zombiedamen aus der Anstalt haben insgesamt 30 Minuten gedauert, die zwei Maurermeister dann doch 55 Minuten. Damit bin ich aber immer noch unter einer halben Stunde, was ich bei meinem letzten großen Zombieprojekt als Vorgabe hatte, und regelmäßig gerissen hatte.

 

Ich bin echt begeistert, wie gut die nur in Schwarz/Weiß wirken.

 

39799030sg.jpg

 

 

Spoiler
39799031ac.jpg

 

39799032kc.jpg

 

39799033rd.jpg

 

 

bearbeitet von Pink Wotan
  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die App sieht interessant aus.

 

vor 3 Stunden schrieb Pink Wotan:

Ich bin echt begeistert, wie gut die nur in Schwarz/Weiß wirken.

 

Sehen wirklich super aus so in fifty five (?) shades of grey. Könnten glatt einem alten Schwarz/Weiß Horrorfilm entsprungen sein. 

 

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Delln:

Ich finde vor allem die mit hellem Oberkörper tierisch gut!!

 

bei den Damen oben sieht die rechte irgendwie noch nicht richtig fertig aus. Da gefällt mir die Linke besser!

 

Sieht klasse aus!

Freut mich.

Die rechte Zombiefrau aus der Anstalt: naja, vielleicht könnte ich noch etwas machen. Aber bei Brettspielminis, und erst recht bei Zombies reicht mir das jetzt. Ist aber auch mit den vielen hellen Flächen die schwierigste Malaufgabe.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Mr. V:

Die App sieht interessant aus.

 

 

Sehen wirklich super aus so in fifty five (?) shades of grey. Könnten glatt einem alten Schwarz/Weiß Horrorfilm entsprungen sein. 

 

 

Dann habe ich ja alles richitg gemacht!

 

 

Die letzten vier Zombies des ersten Blocks sind fertig. Ich könnte jetzt einfach aufhören. Aber ich habe jetzt noch drei Stunden auf der Uhr (von vorgegebenen 12). Und mit den Bases bin ich nicht 100% zufrieden. Ich probieren jetzt mal vier verschiedene ganz leichte Gestaltungen aus.

39801418ps.jpg

 

Spoiler
39801419kc.jpg

 

 

39801420pi.jpg

 

 

 

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.