Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
GreyTroll

Basieren von Wikingern

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute ich melde mich zum Start mit einer auf den ersten Blick etwas seltsamen Frage:,

meine Normannen hattevich vor drei Jahren auf 20 x 20mm Sperrholzbases  mit Magnetunterlage basiert. Hintergrund war der sicherere Transport auf Metallböden im Tornister und die Schaffung eines gewissen Gewichts, da die Plastemodelle alle sehr leicht sind und umzukippen drohen auf Plastebases. 

 

Für meine neue Wikingerfraktion weiß ich nicht, ob eckige Bases oder runde (, falls ich mal zu Hail Cesar &t. kommen sollte. Außerdem isr die Magnetfolie deutlich preiswerter im Bogen als als Einzelkreis... 

 

Andererseits ist es vielleicht eine gute Idee die leichten Truppen/ Bondi rund zu badsieren, um sie von den anderen Truppen leichter unterscheiden zu können? 

 

Was tun? Was raten die erfahrenen Spezialisten dem Neuling?

 

Grüße aus Lichtenberg von GreyTroll

bearbeitet von GreyTroll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da meine ersten Saga Truppen aus den Resten eines alten WHAB Projekts bestanden habe ich auch mit eckigen Bases (20/20 für "normale" Infanterie, 40/40 für den Boss) angefangen und bin dabei geblieben.

Ich habe ebenfalls Magnetfolie drunter geklebt und bin bislang gut damit gefahren.

Solltest du lieber rund basieren empfehle ich anstelle der üblichen Kunststoffbases Unterlegscheiben aus dem Baumarkt.

In das Loch in der Mitte passt prima ein flacher Magnet. so hast du neben der magnetisierung für den Transport auch noch mehr "Fußlastigkeit" für deine Modelle (gerade bei Plastik zu empfehlen) auf der Platte. Stronghold bietet für recht kleines Geld Magneten und Scheiben im Paket.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb GreyTroll:

Was tun? Was raten die erfahrenen Spezialisten dem Neuling?

Mach das was dir am besten gefällt. Rund oder Eckig ist bei Saga völlig egal. 

Du musst dich nur an die Basegrößen halten. 

 

Ich finde Rundbase schöner. Ist aber Geschmackssache 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Standard" in der Basierung (=am weitesten verbreitet) ist sicherlich die runde Base.

Glücklicher weise ist die Art der Basierung bei Saga nicht so wichtig, aber wenn du mit den Miniaturen auch R&F Spiele machen möchtest ist die eckige Basierung schon besser (=vielseitiger).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den entsprechenden Multibases ist es natürlich auch kein Problem, Modelle auf Rundbases bei Hail Caesar zu nutzen. WAB und Deus Vult wären schwierig, aber die meisten anderen Massensysteme gehen eigentlich. Die Basierung spielt ja eigentlich nicht immer eine so große Rolle im historischen Tabletop. Bei den meisten Massensystemen gilt ja, es sollten beide Seiten möglichst gleich große Basebreiten nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.