Jump to content
TabletopWelt

DaNilz

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    6.105
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

18 Fair

13 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über DaNilz

  • Rang
    Senior-Benutzer

Converted

  • Armee
    Ein Deutscher, der in Italien lebt und mit einer holländischen Armee für Österreich spielt...
  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. DaNilz

    Steppe Tribes

    Also ich habe die Steppenjungs jetzt auch hier stehen und rätsel gerade, wie ich sie am besten aufstelle... Ich hätte 36 Reiter und 24 Bauern... Und eigentlich werden ja alle Einheiten außer der HG genutzt. Bauern haben zwei schöne Aktivierungs-Fähigkeiten und Steppe People will man auch haben... Also 4x Krieger und 2x Bauern? Oder 1x HG, 3x Krieger, 2x Bauern? Oder doch 2x HG, 2x Krieger, 2x Bauern? Ich bin so unentschlossen..
  2. Hallo zusammen, ich habe es endlich geschafft, zwei meiner Kumpels, die bisher überhaupt nichts mit Tabletops am Hut hatten (die kennen nichtmal Hero Quest!!!!) zu Dust Tactics zu bewegen. Günstiger Einstieg, wenig Modelle, und ganz wichtig: EIN BRETT statt Gelände. Das Revised Core Set ist bestellt, Amis und Achse damit abgedeckt. Nur stellen sich mir inzwischen - bei allen Suchen und Blogs im Internet - doch noch einige Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt: - bietet das Brett wirklich abwechslungsreiche Spiele? Ist das nicht alles viel zu klein? - wo finde ich die offizielle, deutschsprachige Community? - gibt es ordentliche Einsteiger Guides mit Taktik Tipps für die Fraktionen? - muss man die Grundbox-Modelle ergänzen? Wenn ja, mit was? Und - ganz wichtig: kann man die SSU inzwischen spielen? Habe gelesen, mit Wave 1 und Wave 2 wären die immer noch kaum auf Augenhöhe, außer durch Infanterie-Spam...die ganzen Heavy Jungs gefallen mir aber extrem gut...kann man aus denen was machen? Danke schon mal für eure Antworten...
  3. Der Klassiker! In jedem guten Kriegsfilm ist die bevorzugte Taktik der Japaner, wild schreiend nach vorne zu stürmen und sich von MGs abschießen zu lassen!
  4. Du hast bei den Säbelzähnen recht, ich Depp hab diese Option irgendwie total verschlafen...war mein erstes Spiel gegen die Ketten-Squigg-Jungs... Vielfraße gegen Trauerfänge: Ich beobachte halt immer mehr, dass die gespielte Infanterie S5-6+ hat und Kriegsmaschinen als erstes auf die TFs schießt. Rüstung 4+ ist immer noch besser als nix, wird aber in meinen Augen negiert durch den größeren Lebenspunkte Pool der VFs. Außerdem sind die TFs sehr breit und groß, haben schlechtere Ini, weniger Stärke und schlechteres KG. Dafür sind sie aber auch billiger Mal sehen, was sich durchsetzt...
  5. Gestern haben wir wieder einmal ein Testspiel für die ÖTT hinter und gebracht. Ich bin mit meinen Ogern gegen 2.600 Punkte Beschuss-Orks gestürmt. Da ich irgendwie die ETC-Beschränkungen im Kopf hatte und auch vorher keine Zeit, musste ich meine Liste in 5 Minuten vor dem Spiel schreiben, was man irgendwie auch sieht... Beschränkungen hier: http://www.tabletopturniere.de/at/t3_tournament_rules.php?type=1&tid=10090 Ich hab dann mal folgendes zusammen geklickt: Obr fuhr (aus dem Kopf grob zusammen geschrieben) folgendes auf: - Waaghboss auf Lindwurm - Wildork Meister Schamane mit Schrumpfkopf - Schwarzork AST - Nachtgobbo Schamane mit Bannrolle 35 Nachtgobbos CMS mit 3 Fanatics 5 Wolfsreiter Gobbo Streitwagen 2 Kamikatas 2 Steinschleudern 2 Kettensquigs 35 Wildorks 50er Squigherde 6 Trolle etc. etc. Das Spiel war sehr taktisch. Ich konnte gegen seine Kettensquigs nichts machen und musste permanent versuchen, aus der 3W6 Todeszone bleiben. Letztlich habe ich die Geschwindigkeit meiner Oger genutzt und bin mit allem auf die rechte Seite gezogen, nachdem ich recht mittig aufgestellt hatte. Die Wildorks kamen dadurch nicht zum Zug. Danach konnte ich die Squigherde abräumen und die von den KMs böse zusammengeschossenen Trauerfänge evakuieren. Irgendwie war David nicht konsequent genug. Er hat immer mal hier und da was rausgeschossen. Das hat zwar weh getan, so dass ich mit den TF keine Einheiten mehr angehen konnte ihm aber keine Punkte gebracht. Ich bin einmal mehr zu der Meinung gekommen, dass die Trauerfänge nicht mehr die erste Wahl sind. Letztlich sterben die gegen die ganze harte Infanterie auch wie die Fliegen. W4 und Rüstung 2+ hilft nicht gegen S6...dafür ist die Einheit sehr breit und kaum zu manövrieren. Und sie hat nur 12 Lebenspunkten. Ich tendiere immer mehr zu 2x 6 Vielfraßen. Die sterben auch, haben aber mehr LPs, besseres KG, höhere Stärke und mehr Attacken...dazu noch leichter zu manövrieren. Ich halte euch auf dem Laufenden, wie sich meine Standard-Liste weiter entwickelt...
  6. Sooooo, inzwischen ist meine Armee ja fertig. 12 Vielfraße, 8 Trauerfänge, Eisenspeier etc. etc. Werde die Tage mal - sozusagen als Abschluss - Bilder von meiner gesamten Truppe reinstellen...
  7. Hör nicht auf sie. Ich hab 12 Vielfraße, die braucht man meiner Ansicht nach auch, weil es nicht mehr lange dauern wird, bis die Jungs die Trauerfänge verdrängen! Schau mal in meinem Armeeaufbauthread nach. Das gibts Fotos von - wie ich finde - schicken Eigenbauten... http://www.tabletopwelt.de/forum/showthread.php?t=147622&page=2
  8. Schnelle Bewegung und Vorhut sorgt dafür, dass ich ziemlich sicher meine Angriffe kriege, die ich will. Zusätzlich natürlich die Chance auf W3 Aufpralltreffer. Die Kundschafter haben igP, weil sie ziemlich sicher eine Runde beschossen werden und nicht fliehen sollen... Ich spiele inzwischen immer die erste Reihe mit 2 Handwaffen und die zweite Reihe mit Zweihandwaffen. Sind im Idealfall 15 S5 + 9 S7 Attacke. Plus Aufprall plus Niedertrampeln. Das finde ich schon ordentlich! ;-)
  9. Würde das Drachenhautbanner rauschmeißen, die Gnoblars und die Bullen und 2x 8 Eisenwänste spielen... Außerdem fehlt ein dritter Säbelzahn! Der Aussage zu den Bleispuckern schließe ich mich an.
  10. Ich spiele immer einmal schnelle Bewegung und Vorhut und einmal Kundschafter und immun gegen Psychologie. Damit kannst du richtig Druck machen...
  11. Ich spiele inzwischen lieber 2x 6 Vielfraße als 2x 4 Trauerfänge. Die sterben zwar leichter, sind aber viel flexibler, haben unglaublich viele Attacken mit S5, die Option auf S7 und deutlich mehr Lebenspunkte...und gegen KMs ist die Rüstung der TFs eh egal... Bei den Bleispuckern spiele ich inzwischen gerne 2x 4 statt 1x 8. die können dann zwar nichts mehr im Nahkampf, aber das können sie sonst auch nicht. Gegen Harpien und Co reichts trotzdem. Dafür sind die 2 kleinen Einheiten aber flexibler und können ihr Feuer entweder konzentrieren, oder aufteilen. Ganz wie die Bedrohungslage es vorgibt.
  12. Finde nach wie vor, dass die 8. Edi die beste aller Edis ist. Mehr Infanterie, schönere, stimmungsvollere Armeen, keine langweilig MSU-Action, bei der man gegen 25 Orkkrieger gewinnt, weil man mit ner 5er Echsenritter-Einheit in die Flanke kommt, einen Ork rausschlägt und 1 Gewinnt...alles super! Und "das 8. Editionentief" war doch eher das "OMG jetzt muss ich mir neue Modelle kaufen und kann nicht mehr mit 15 Figuren 2000P stellen"...es gabe ne Menge Spieler (Hallo Obaobaboss) für die sich eigentlich nichts geändert hat mit der 8. außer, dass ihre Konzepte nun nicht mehr von jedem Noob mit 10 Chaosrittern überrannt werden...
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.