Jump to content
TabletopWelt

EMMachine

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    814
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

253 Good

5 User folgen diesem Benutzer

Über EMMachine

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Gesamtpunkte pro Spielsystem
    40k: 45.000 Pkt
    Fantasy: 52.000 Pkt
    Dystopian Wars: 52.485 PKt
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

556 Profilaufrufe
  1. Dämonen GOLD Armeebuch

    Ich vermute mal, dass du eigentlich nicht-GW Modelle meinst, bezüglich GW Modellen würde ich folgendes sagen. Auch wenn ich bei manchen Sachen aktuell nicht sagen kann wie man es darstellen könnte. Omen of Savar -> Exalted Flamer of Tzeentch Throne of Overwhelming Splendour -> Burning Chariot of Tzeentch Kuulima's Deceiver -> ??? Miser of Sugulag -> ??? Courtesan of Cibaresh -> Keeper of Secrets Maw of Akraan -> Great Unclean One Vanadra's Scourge -> Skarbrand, Bloodthirster Sentinel of Nukuja -> Lord of Change Throne of the Oracle -> ??? Harbinger of Father Chaos -> verschiedene Herolde der dunklen Götter Harbinger of Father Chaos on Pale Horse -> Herold of Slaanesh auf Slaaneshpferd Harbinger of Father Chaos on Burning Wheel -> Herold auf Burning Chariot Harbinger of Father Chaos on Dark Pulpit ->??? Imps -> Horrors Succubi -> Daemonettes Lemures -> Plague Bearers Myrmidons -> Bloodletters Eidolons ->Flamers of Tzeentch? Hellhounds -> Flesh Hounds Threshing Engine (Base) ->Seeker Chariot, Burning Chariot Threshing Engine (Horde)-> Hellflyer? Threshing Engine (Legion) ->Exalted Seeker Chariot Titanslayer Chariot -> Blood Throne? Clawed Fiends -> Fiends Mageblight Gremlins -> Nurglings Hoarders -> Beasts of Nurgle, Plaguetoads? Sirens -> Seekers Blazing Glories -> ??? Hope Harvester -> Skullcannon, Muliant Vortex Beast of Nurgle Blazen Beasts -> Bloodcrushers Furies -> Furies, Kinerai (wahrscheinlich zu groß bezüglich Base) Veil Serpents -> Screamers? Bloat Flies -> Plague Drones
  2. Dämonen GOLD Armeebuch

    Ich hab gesehen wie bei im Hausforum mit Fluffspielern umgesprungen wird. Von daher hab ich mich im Endeffekt auch für b) entschieden. Ist aus der Kampagne Hintergrund entstanden sodass es wirklich eine Fluffkampagne und nicht nur eine Liga war. Ich hatte zuletzt von 2017-2018 auch eine Kampagne die 25 Runden ging, konnte aber Hintergrundtechnisch nichts vernüntiges daraus generieren. Charaktere waren überrüstet als wären sie die Herrscher der gesamten Rasse, jedes Spiel war 3 Spieler jeder gegen jeden (was normalerweise eine Seltenheit im Hintergrund ist abgesehen vielleicht von Schlachten wie Karak-Acht-Gipfel mit Zwergen, Nachtgoblins und Skaven) Ergebnisse für die Kampagnenkarte oder das nächste Spiel (zum Beispiel land besetzen) wurden zufällig bestimmt, genauso wie die Paarungen des nächsten Spiels. Ich hab meinen Dunkelelfengeneral auf Drache, (der im Grunde noch aus meinem Slaaneshkult Projekt stammt) und den höchsten General meiner Dunkelelfen darstellt insgesamt nur 2x auf dem Feld gehabt, weil ich ihn nicht durch ein unrealistisches "Champion fordert" am Ende für immer verlieren wollte. (Mein Ogergeneral aus der gleichen Zeit ist für immer gestorben, nicht weil er ehrvoll im Kampf gefallen ist, sondern weil er in einer Überrennbewegung totgetrampelt wurde (auf der Verwundungstabelle ADST (auf der stelle tot) gewürfelt und das Anschlussspiel war dann ein Ausnahmefall 2 vs. 2 bei dem ich ausgerechnet mit den gleichen Tiermenschen zusammen gespielt habe (wie will man das bitte im Hintergrund erklären, wenn die Fraktionen sonst immer gegeneinander antreten. Zudem die unwissenheit, wie sich der Hintergrund entwickeln würde und das von einem Tag auf den anderen Hintergrund der aus einem Jahr spielen entstanden ist einfach nichtig sein könnte (die Welt ist ja schließlich nicht unendlich groß) also kommt es unweigerlich irgendwann auf der Landkarte zu Konflikten mit anderen Spielergruppen. Als dann für die nächste Kampagne die gleichen Vampircharaktere aber nicht mit Karnstein sondern mit Brotherhood of the Dragon Blutlinie kommen sollten war für mich das Maß voll, weil für sie das Thema Hintergrund überhaupt nicht ernst genommen wurde. Ich hatte zwar auch die gleichen Ogermodelle (weil ich keine zwei Oger Armeen habe), im Hintergrund wäre es aber ein anderer Stamm mit gewesen) zumal bei der einen Kampagne Dunkelelfen meine zweite Armee waren und bei der neueren Kampagne Zwerge. Ich hab 7. Edition - anfang 8. Edition sowie 1x 9th Age als Turnier in Kaiserslautern gespielt (wo ich mich von @Gensis und @Rhys hatte überreden lassen). 1x gegen Hochelfendrache, Greif +2x Phoenix + ein paar Reiter und Speerschleudern auf verweigerter Flanke(wo ich lediglich das Karma hatte, dass sein Frostphoenix 3 Runden in meinen Gnoblars mit Schilden hängen blieb und ich Drache als auch Phoenix jeweils 1x durch Verzauberung am Fliegen und damit am Angriff hindern konnte, ich überleg gerade @JimmyGrill warst du das damals am 22.05.2016) und ein anderes Spiel gegen Untote gespielt (+1x freilos). Das Freilos war auch der einzige Grund, warum ich damals "nur" 21/25 wurde. Danach wusste ich gleich wieder warum ich in der 8. Edition irgendwann aufgehört hatte Turniere zu spielen. Bier & Brezel Spiele aus denen eine nette Story entstehen kann an die man sich vielleicht noch jahrzehnte erinnert sind mir lieber als Spiele bei denen man nach 3 Wochen schon schon wieder den Verlauf vergessen hat.
  3. Dämonen GOLD Armeebuch

    Naja, ich kenne auch eher nur Teile des Wasteland Warriors Hintergrund. Am Anfang der Geschichte standen ja Kriegsbanden zu hunderten vor Volskaya und ich kann mir nicht vorstellen das dass sie komplette Armee sondern eher eine kleine Bande war und die Stadt wie jede andere niederzureissen wenn sie gewollt hätten. Anaba bei der Beschreibung von Chosen zeigt recht offen ihre Abscheu gegenüber den Followern anderer Götter und denkt, dass die anderen sie zurückhalten. Und bei Chaos Knights schlachten 5 Knights 25 Elfenkrieger ab ohne selbst Verluste zu erleiden (und das sind ja reguläre Chaoskrieger auf nem Pferd, keine Auserkorenen). Wenn jeder Chaoskrieger locker 5 Elfen umholzt ohne selbst zu sterben und wir hunderte von ihnen haben fallen allein durch sterbliches Chaos tausende Gegner ohne das die Chaostruppen überhaupt viele Verluste erleiden. Wahrscheinlich ist es sogar eher dass die Chaosbanden die die Leute nicht einfach abschlachten und ihre Städte nicht einfach niederbrennen "wollen", aber problemlos könnten (in der Beschreibung von Chosen wurde auch eine ganze Dreadelves Stadt binnen einem Tages vernichtet, und wenn Elfen schon alt alt aussehen, was wollen dann Menschen und Zwerge erst tun). Wenn schon die sterblichen dazu in der Lage sind, was passiert dann erst, wenn Sterbliche und Dämonen zusammen angreifen? Sagen wir doch mal so. Wenn Succubi und Sirens zum Beispiel "Incendiary Ichor" hätten haben können, hätte man eine schöne Verbindung zwischen Regeln und Darstellung gehabt, wenn man rothäutige Modelle mit brennenden Haaren gehabt hätte (eben kombiniert mit Flammenattacken). Also quasi die Form wie der Succubus bei Heroes of Might & Magic dargestellt wird. Was haben sie bekommen Im Falle Succubi: Darkhide (Scout) Mesmerising Plumage (Hm, trifft dank den Talons fast alles auf 2+ und wird selbst von Elitekriegern in der Regel nur auf 4 getroffen.) Smothering Coils (okay +1 aufs wunden könnte recht brauchbar sein) Chilling Yawn (chronische Müdigkeit, die Ansteckend ist, sie aber eh schon vor fast allem zuschlagen dank Ini 5) Bronze Backbone (Hass, also quasi Hexenkriegerinnen aber warum eigentlich über Stolz und nicht bei Wut, wo es eigentlich hingehört) und im Falle Sirens: Mesmerising Plumage (Off und Def 6 ist im Grunde gegen die meisten Einheiten overkill) Roaming Hands (Nett, wenn man es schafft in die Flanke zu kommen) Hot Blood (+2 Ini im Angriff, ja gut im Gegensatz zu Succubi haben sie "nur" ini 4, macht effektiv nur bei Elfen einen Unterschied.) Centipede Legs (Hm, man hat eh schon Advance 18") Hammer Hand (+1 Attacke, damit haben dann die Reiter so viele Attacken wie Succubi ohne die Fähigkeit.) Und nichts davon ist so wirklich darstellbar, also perfekt für Leute die immer das jeweils stärkste gegen ihren jeweiligen Gegner spielen wollen und kein interesse daran haben ihrer Armee einen Konsistenten Hintergrund zu geben.
  4. Dämonen GOLD Armeebuch

    Irgendwie spannend, dass die Welt nicht bereits wieder in den Endtimes ist. Im Grunde war es gerade der Hass/Neid aufeinander und die damit verbundenen Kämpfe untereinander die das Chaos zurückgehalten hatte die Welt zu vernichten (zumindest bis Archaon sie alle geeint hat). Die 7 Götterarmeen sowohl sterblich als auch dämonisch müssten, wenn sie zusammenhalten dermaßend überwältigend sein, dass keine Armee gegen sie bestehen kann. Du nennst es eintönig ich nenn es Stylisch und eine andere form von Balancing (Balancing durch Hintergrund). Eine Armee kann nie optimal aufgebaut sein. Dafür hat sie weder die richtig ausgebildeten Truppen noch die Rescourcen. Daher ist das System schlicht auf Powergaming konzentriert und man findet keine Gegner die von diesem Konzept abkommen. (Wahrscheinlich ist Hintergrundgetreues ohne eine Beschränkung maximal 3 magische Gegenstände in der gesamten Armee zu haben gar nicht möglich, weil jeder die gesamte Waffenkammer der ganzen Welt mit sich rumschleppt die vermutlich Millionen Goldstücke kosten müsste. Das Beispiel mit den Korsaren hapert daran, dass man zwar anderen Modellen einen Mantel antackern kann aber trotzdem dann keiner von ihnen die Sonderregeln eben jenes Mantels hat (mit einem gewissen Aufpreis versteht sich, sodass das Nutzen des Mantels nicht nur Vorteile sondern auch Nachteile hat, weil man dann weniger Modelle spielt). Wenn's gut läuft sollten die Armee gewissermaßen durch Optik und einheitliche Regeln miteinander vereint sein. Im Endeffekt haben wir hier wahrscheinlich die Might & Magic Dämonen Gedächtnisarmee bei der man kaum mehr Möglichkeiten als ein einheitliches Farbschema zu machen damit überhaupt irgendein Gefühl von Stil dabei rauskommt.
  5. Dämonen GOLD Armeebuch

    Nur indirekt über die Fähigkeiten die man ihnen geben kann. Und eigentlich ist es halt auch der interessantere, wenn eine optisch stimmige Armee rauskommt, als dieses Minmax Powergaming das mit Einheitsbrei gefördert wird. Nur wer sich selbst beschränkt bekommt eine Hintergrundgetreue Armee aus. Zudem ist es halt trotzdem so das die großen Dämonen (außer Herold), Imps, Mageblight Gremlins, Hoarders, Sirens, Blazing Glories, Hope Harvester, Brazen Beasts und Bloat Flies eben nur jeweils Fähigkeiten von Father Chaos oder einem bestimmten Gott wählen können. Damit sind sie praktisch diesem Gott zugeordnet. Hm, wenn das hier heißt, dass er aus dem Typ des Generals wählen darf: Dann müsste eigentlich besonders auf Monolisten wert gelegt werden, wenn alle Herolde nur die Fähigkeiten wählen dürften die der General auch zur Verfügung hat. Wenn es nicht so gemeint ist, ist der Regelteil nicht gut geschrieben. Hm, stimmt. Hope Harvester hat was teilweise passendes im kleingedruckten. auch wenn das Profil nicht so richtig zu einer Kanone passt oder schießt das Ding jetzt quasi Schädel wie eine Gatling (und dann ausgerechnet Trägheit (also Sloth) zugeordnet ist. Wahrscheinlich hätte Völlerei (also Gluttony) da besser gepasst, wenn das Vieh quasi Zeug in sich reinschaufelt und das gegessene ggf als Munition verwendet. Bei Sloth hab ich eigentlich immer das Gefühl das die eigentlich Pazifisten sein müssten. Zu träge um irgendwas zu tun und wollen nur in Ruhe gelassen werden (also nicht gerade das Bild eines Kämpfers).
  6. Dämonen GOLD Armeebuch

    Hm, ich habe mich gerade mal durch die Profile geblättert. Bezüglich Monogott Themenarmeen wirkt das ganze halt leider etwas zusammengewürfelt. Envy: Kuulima's Deceiver, Lemures, Myrmidons, Clawed Fiends, Mageblight Gremlins, Furies Gluttony: Maw of Akaan, Myrmidons, Hellhounds, Titanslayer Chariot, Clawed Fiends, Bloat Flies Sloth: Sentinel of Nukuja, Succubi, Lemures, Eidolons, Titanslayer Chariot, Veil Serpents, Hope Harvester Lust: Courtesan of Cibaresh, Succubi, Myrmidons, Hellhounds, Threshing Engine, Clawed Fiends, Sirens, Veil Serpents, Furies Pride: Omen of Savar, Succubi, Lemures, Myrmidons, Hellhounds, Threshing Engine, Titanslayer Chariot, Blazing Glories Wrath: Vanadra's Scourge, Imps, Myrmidons, Eidolons, Hellhounds, Threshing Engine, Furies, Brazen Beasts Greed: Miser of Sugulag, Succubi, Hellhounds, Threshing Engine, Titanslayer Chariot, Hoarders Bei Wrath und Lust passen die meisten Einheiten noch irgendwie optisch zusammen (abgesehen von den Imps bei Wrath die aber keine Regeln der anderen 6 Götter haben können), die anderen sind halt einfach ein bunt zusammengemischter haufen (oder gibt es eine Firma bei der man für Envy, Gluttony, Sloth, Pride und Greed für den jeweiligen Gott optisch ähnliche Figuren für die jeweils oben genannte Range bekommt. Herolde für jeden Gott gibt es zumindest bezüglich Fähigkeitswahl ja scheinbar auch keine weil es nur "Harbinger of Father Chaos" scheinbar in der Basegröße der alten Herolde liegen aber nur Father Chaos haben können. Damit hat jede Monogott Armee ohne Father Chaos nur exakt einen Helden und die Skullcannon scheint man auch Invalide gemacht zu haben (oder nach welchem Modell wird die gespielt). Halt auch so Sachen, dass man Succubi durch Sonderregeln 4 verschiedenen Göttern zuordnet, aber Sirens (die einfach nur berittene Succubi sind) nach nur Lust oder Einheitsbrei (Father Chaos). Jemand der früher eine Pestilenz oder Change Themenarmee gespielt hat, kann heute keine Themenarmee mehr spielen, weil seine Einheiten über fast alle anderen Götter zerstreut wurden.
  7. [AoS] The Forces of Chaos rise

    So, ich habe dieses Wochenende mal ein wenig Dämonen des Khorne gebaut. Besser gesagt diese Modelle. Leaders Blood Throne (120) Bloodmaster, Herald of Khorne (80) Skullmaster, Herald of Khorne (100) - General Battleline 6 x Bloodcrushers (280) 20 x Bloodletters (240) 5 x Flesh Hounds (100) Units 2 x Skull Cannons (300) Total: 1220 Ich hab auch Karanak gebaut, aber ich zähle ihn nicht für die Liste weil er ein Namhafter Character ist. Das meiste ist so ziemlich Standard und deswegen nicht wirklich interessant. Die interesantesten Modelle sollten wohl der Blood Master und der Skullmster sein, die ich beide jeweils aus dem Herold des Blood Thrones gebaut habe. Ich weiß die Base des Blood Masters ist ziemlich groß (50mm statt 32mm), aber das Modell passt einfach nicht auf eine kleinere Base. Ich denke ich plane für eine 2500 Point Liste mit 2250 Punkten an Modellen + dem Blood Host of Khorne. Allegiance: Khorne Leaders Blood Throne (120) Bloodmaster, Herald of Khorne (80) Bloodthirster of Insensate Rage (260) Skullmaster, Herald of Khorne (100) - General Battleline 6 x Bloodcrushers (280) 6 x Bloodcrushers (280) 20 x Bloodletters (240) 20 x Bloodletters (240) 5 x Flesh Hounds (100) 5 x Flesh Hounds (100) Units 3 x Skull Cannons (450) Battalions Blood Host of Khorne (220) Total: 2470 / 2500 Extra Command Points: 1 Allies: 0 / 500 Wounds: 161
  8. Moin und willkommen bei AoS. Um die Frage ggf besser beantworten zu können. Welche Armeen wären die "alten Armeen" in deinem Fall? Grundsätzlich haben in den meisten Fällen Armeen mit einem Battletome meist bessere Synergien, als welche ohne. Grundsätzlich bin ich selbst aber eher ein Sammler und hab viele ältere Armeen.
  9. Everchosen & Slaves to Darkness - Völkertreff

    Hab dir im Blades of Khorne Bereich eine antwort dazu gegeben und verweise hier mal nur auf den Link:
  10. Blades of Khorne - Völkertreff

    Du hast Glück. Ich hab alle 4 Modellvarianten da: Im Grunde sind sich Chaos Warriors und Blood Warriors noch am ähnlichsten, da sie beide die gleiche Basegröße teilen. Der Blood Warrior ist halt dynamischer in seiner Pose, die anderen beiden sind wuchtiger und benötigen ein 40mm Base. Selbst im Falle einer weniger ausladenden Pose bei den Skullreapers ist dieser meist immer noch wuchtiger (wobei meine Skullreaper die Warmonger Köpfe haben/ also vom alternativmodell mit den Flegeln). Falls die Frage darauf anspielt. Ich hatte mak eine Zeit lang Blood Warriors auf 25mm Eckbases, was teilweise gerade so geht (je nach Pose des Modells).
  11. Welche Geändesets enthalten welche Gussrahmen.

    So, für nächste Woche ist ein neuer Bausatz angekündigt. Sector Imperialis Manufactorum Irgendwie ist es seltsam, das es unter Sector Imperialis läuft, nachdem es eigentlich die Optik von Sector Mechanicus verwendet, wie auch das Sector Mechanicus Derelict Manufactorum. Ich hab den Artikel deswegen trotzdem unter dem Sector Mechanicus Post eingepflegt. Bezüglich der Rahmen bin ich auch ein wenig umschlüssig, weil keine wirkliche Anzahl angegeben wurde. Rein von dem Bild des Shops und der bei den Bildern zu sehenden Gussrahmen würde ich von 2x dem Gussrahmen MH und einem Gussrahmen MJ (siehe erster Post) ausgehen. (vielleicht auch 3x HM, weil von den 3 Wandelementen eines eine Tür ist.) Wenn sich jemand die Box kauft, kann er mir ja eine Bestätigung oder Korrektur zukommen lassen.
  12. Zeitalter des Chaos

    Moin, sind wirklich ein paar schöne Figuren dabei die zu überzeugen wissen. Die Blood Warriors sind halt doch ein wenig imposanter als die alten Chaos Warriors. Vielleicht hast du was Video auch schon gesehen, aber bei WarhammerTV auf Youtube gab es ein Video von Duncan für Chaos Warriors des Khorne mit den Teilen von Chaosknights & Bloodwarriors (sowie ein umgekehrtes Beispiel ohne Bauanleitung für einen Knight, der dann die Arme und den Kopf der Blood Warriors verwendet. Vielleicht ist das ein wenig Inspiration. https://youtu.be/tJhfhM5Bcbg
  13. Welche Geändesets enthalten welche Gussrahmen.

    Hab gerade bei der GW Fanworld auch mal die Liste aktualisiert und wurde dabei darauf aufmerksam gemacht, dass bei Imperialer Sector nicht der Gussrahmen iA drin drin ist. Dummerweise fehlt bei beim Artikel aber auch das Bild des entsprechenden Gussrahmens. Werde wohl die Bezeichung dort erstmal in IG umbenennen, halt leider ohne Bild.
  14. [AoS] The Forces of Chaos rise

    2018 ging die Reise in eine etwas andere Richtung. Ich hatte mich entschlossen beim Malign Portents Malwettbewerb mitzumachen und trat mit Nurgle an. Phase 1 war eine Start Collecting Box des Nurgle 10 Plaguebearers 3 Nurglings 3 Plague Drones 1 Herold sowie das Gruppenbild 10 Teilnehmer waren in Wiesbaden erschienen und ich erreichte bei 55 abgegebenen Stimmen den 5. Platz. Hier die Vergleichsarmeen Platz 3 wurden die Seraphon Platz 2 die Ironjaws und Platz 1 die Dämonen mit den Umbauten. Phase 2 war nun die das bemalen eines der 4 neu erschienen Harbinger Da ich mich für Chaos entschieden hatte, war meine Miniatur die Warqueen Der zweite Termin war leider ein totaler Fehlschlag (hier schonmal die Bilder), bei 9 Teilnehmern. Es haben 86 Leute abgestimmt. Am Ende war ich letzter mit fast keinen Stimmen (1 oder 2 Stimmen) . Hinter den Bildern steht das Schild, für welche Nummer gestimmt werden konnte. Platz 3 wurde Eintrag Nr 3 (der Lord Ordinator mit dem Echsenkopf) Platz 2 wurde Eintrag Nr 4 (Warqueen mit sehr ausladend gestalteter Base) und Platz 1 war mit einem gleichstand doppelt belegt mit Eintrag Nr. 7 und 8. (der Knight of Shrouds und der Cave Shaman) Was mich an der Sache am meisten frustriert, ist das Eintrag 1 mehr Stimmen hatte (wenn auch nicht viele) obwohl das Modell im Grunde eigentlich nur mit Grundfarben bemalt war . Für Phase 3 standen nun für Nurgle 3 Einheiten zur Verfügung. Glottkin, einer der Maggotlords oder Blightkings Da ich eine gewisse Abneigung gegenüber Namhaften Chars aus Narrativer Sicht entwickelt habe entschied ich mich für die Blightkings (leider war ja der Neu erschienene Great Unclean One nicht in der Auswahl, da die Auswahl im Grunde bereits schon Januar feststand und er erst danach erschienen ist) Diesmal sollten die Modelle aller 3 Conteste auf dem Feld stehen Beim 3. Content waren es noch 5 Teilnehmer. Wobei ein Teilnehmer nicht beim ersten Contest dabei war (Bilder) Kann sein das es der Mangel an Großmodellen war, aber ich wurde zum zweiten mal Letzter und gleichzeitig zum zweiten mal 5. Nach dieser zweiten Schlappe hatte ich nicht mehr wirklich an den Nurgle Einheiten weitergearbeitet. Hier ist noch meine Farbliste Muss mal schauen, wann ich allgemein mal bei Chaos weitermache. Im Grunde wäre das Erscheinen der Darkoath Einheiten zu denen die Warqueen als auch der Chieftain aus der Silvertower Box gehören auch recht nett. Heute hab ich mal meine Bilder der Skaven bei Twitter eingepflegt und sehr viel Resonanz für die Stormfiends erhalten (15 Stormfiends fallen scheinbar auf, selbst wenn sie unbemalt sind).
  15. [AoS] The Forces of Chaos rise

    2017 war quasi ein kurzes Aufflammen der Skaven. Im Grunde waren die Skaven (die ich teilweise bereits in der 8. Edition WHFB als Armee hatte) ein Abwechlungsprojekt zu meinen Stormcast Eternals um mal was anderes zu bemalen. Die Armee wurde halt doch recht schnell recht groß. Bemalt habe ich leider nicht ganz so viel. Im Grunde hatte ich nur 5 Skaven, 1 Warlord "Zrik Nightclaw" 1 Warplightning cannon Unter anderem hab ich halt auch noch ein ganzes Council Warp Engineers vor mir und unter anderem auch 15 Stormfiends Hier ist noch die Farbliste (bei einer Trennung mit nem "/" gehe ich von alternativen Farben aus Storytechnisch entstand in der Zeit folgendes. Beschreibung Ein Jahre vor dem Schorfweitefeldzugs, der letzte Verrat Skaven Warlord, Zrik Nightclaw
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.