Jump to content
TabletopWelt

Zalantars Schlachtberichte


Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb Vermillion:

Cool, wie der Wolf so richtig brutal wütet und am Ende noch gerade so umgelegt wird. Genau so stellt man sich sowas doch vor.

Ja mein Spielpartner und ich haben bei unseren Scharmützeln oft ziemlich filmreife Szenen im Kopf, das macht einfach Spaß und sorgt so für einen lockeren Abend. Aber der Wolf hat mir echt Angst eingejagt. Was für ein Tier.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am ‎14‎.‎10‎.‎2019 um 19:12 schrieb Vermillion:

HQ: Phobos Captain, Chapter Master Upgrade, Warlord (Marksman's Honours), Vox Espiritum als Relikt

 

HQ: Chief Librarian Tigurius

Scryer's Gaze, Telepathic Assault, Storm of the Emperor's Wrath

 

Standard: 8 Intercessors

 

Standard: 5 Scouts

 

Standard: 5 Scouts

 

Sturm: 3 Inceptors

 

Sturm: 3 Suppressors

 

Unterstützung: 3 Eliminators

 

Unterstützung: 5 Devastators (4 mit Gravkanonen + Gravverstärker)

 

Transporter: Razorback mit Schweren Boltern

@Vermillion. Ich weiß du bist gerade mit Schubladen Vitrinenfächern und Grey Knights beschäftigt, aber vielleicht hast du in den nächsten Tagen mal Zeit mir nochmals unter die Arme zu greifen. Das hat ja beim letzten mal wunderbar funktioniert.

 

Ich kann Ende Februar endlich mein Halbfinale unserer Ladenliga bestreiten. Es wird gegen Astra Militarum gehen und der Feldherr ist ein erprobter Turnierspieler. Ich befürchte ich werde eine Menge Lehrgeld zahlen müssen, aber vielleicht habe ich danach selber wieder ein paar Kniffe mehr auf Lager. Ich habe zumindest grobe Teile der obigen Liste auch nochmals erprobt und bin im Kern mit der zufrieden. Habe nur die Befürchtung, dass er mit 100 Infanteriemodellen und 5 Panzern kommt und dann sehe ich wohl alt aus. Ich bin am überlegen den Tigurius rauszunehmen und dafür einen Librarian rein und den dann auf die zweite Stufe (durch das PA Stratagem) zu heben, dann kann der fast das ähnliche und die Punkte die frei werden dann evtl. in Intercessors, 2 oder 3 wenn ich mich nicht irre, investieren. Oder ich probiere mal die Lasfusileliminators aus, aber dann kann ich keine HQs snipern außer mit dem Phobos Captain. Über jeglichen Tipps, natürlich gerne von allen die hier drüber stolpern, bin ich dankbar.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar spontane Gedanken dazu von mir: 

 

Gegen Astra Militarum brauchst du nichts, um HQs zu snipen. Denn bei Astra Militarum gibt es im Normalfall zwei Varianten von HQs: 

 

A) Die HQ-Auswahl ist ein Panzer

 

B) Dein Gegner verweigert dir jegliche Sichtlinie zu seiner HQ-Auswahl und stellt sie weit aus der Reichweite jeglicher Eliminators, wenn möglich. 

 

Von daher würde ich an deiner Stelle definitiv zu den Präzisionslasern bei den Eliminators greifen. Du wirst auf jeden Fall den ein oder anderen Leman Russ abschießen müssen. 

Tigurius ist halt wegen seines Treffer-Debuffs enorm hilfreich gegen das Astra Militarum. Andererseits sind mehr Bolter-Marines auf jeden Fall auch eine Maßnahme, um die unweigerlichen Guardsmen-Horden niederzumachen. Ich denke, bei deinem HQ sind also beide Varianten ok. Eine Möglichkeit wäre eventuell, den Gedanken an erschossene Charaktermodelle ganz fahren zu lassen und einen günstigeren Captain zu wählen. Den brauchst du im Matchup gegen das Astra Militarum im Grunde fast nur wegen seiner Aura, da reicht auch der winzigste Captain. Dadurch kriegst du dann auch wieder ein paar Punkte frei und kannst trotzdem bei Tigurius bleiben. 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für die Hinweise. Werde mal sehen wie ich die Liste umbauen kann. Der Gedanke einen "normalen" Primaris Captain zu nehmen klingt erst mal nicht schlecht. Mal zuhause heute rechnen was für Punkte ich bei einer Umstellung frei schaufeln kann und ob ich dann die genannte Sachen alle einpacken kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute mal was neues. Mein Sohn, den ich ja eigentlich vor über zwei Jahren für Warhammer begeistern wollte und der nie so viel Interesse gezeigt hat bat mich gestern mit ihm sein vor Urzeiten bekommenes Sturmschlag von AoS zu spielen. Und da der Papa ein alter Würfelabhängiger ist habe ich nicht nein gesagt. Also schnell den Wohnzimmertisch freigeräumt und das Spiel aufgebaut. Er wollte die Nighthaunts spielen, also musste ich mit den Stormcasts antreten. Er hatte 4 Banshees und 4 Glaivewraights, die sich gegen meinen Grypfhound, 3 Sequitors und dir anderen drei ...tors zur Wehr setzen wollten. Er wollte nicht bis zur Auslöschung spielen und deshalb wurden 2 Missionszielmarker aufs Feld gelegt. Kontrolliere ich einen bekomme ich einen Punkt (hat einer mehr Modelle an einem Ziel als der Gegner kontrolliert er dies ebenfalls), wir einigten uns auf 5 feste Runden. Dann bat er mich noch einen Schlachtbericht fürs Internet zu schreiben, also tue ich ihm hiermit den gefallen. Wir haben bestimmt nicht an alle Regeln gedacht, ich habe bestimmt ein paar taktische Feinheiten vergessen, denn es ging um den Spaß. In der ersten Runde waren die Geister zuerst dran und besetzen früh die Ziele. Die Stormcasts wollten vorrücken, aber bis auf den Hund waren sie doch eher gemächlich unterwegs. Der Hund wurde auch mal direkt von den Geistern getötet, meine Armbrustschützen zeigten keine Wirkung. Dann gab es einen erbitterten Nahkampf in der Mitte in der ich erst die Glaivewraiths vernichtete und dann im Anschluss fast von den Banshees getötet wurde. Meine Armbrustschützen waren zu langsam um noch das zweite Missionsziel zu erobern und die Runde ging mit 5 zu drei an die Geister. ich forderte Revanche und bekam sie. Diesmal durften die Stormcasts anfangen. Der Prime der Armbrustschützen trifft ja schon auf die 2 und trifft das ganze Spiel als einziger seiner Einheit nicht während seine lachenden Truppen zumindest immer trafen. Wieder war es ein heißer Kampf in der Mitte der Feldes auf dem Geländestück. Diesmal starben zuerst die Banshees und mein Sohn konnte die Sonderregel der Glaivewraiths zur Perfektion anwenden (aus dem Nahkampf raus und wieder angreifen und bei Angriff jeden Trefferwurf wiederholen dürfen), dadurch sahen der Hund und die Nahkämpfer nicht mehr den nächsten Sonnenaufgang. Aber sie hatten die Feinde lang genug aufgehalten, die Stormcasts konnten diesmal mit 6 zu 4 das Feld für sich behaupten.

Alles an Farbe wurde von ihm selbst auf die Figuren aufgetragen. Vielleicht bekommt er durch das Spiel wieder ein wenig Lust zum malen, dann können wir wieder eine gemeinsame Malsession machen :).

 

Einige kleine Impressionen vom Spiel.

1.thumb.jpg.f7677511df14b1f5db01fadec4476d99.jpg2.thumb.jpg.e05b20667db4ea2f2aac479db195463d.jpg

3.thumb.jpg.385d0f66c5c8fa306549603ea974a513.jpg4.thumb.jpg.804e63db8ecc0e66e1b2150da9df4c98.jpg

5.thumb.jpg.6de14ff4261f346c73ac14453ad354f7.jpgAuch der Papa konnte mal gewinnen!

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am Samstag gabe es ein kleines Kill team Turnier im örtlichen GW-Laden. Leider waren nur 5 der 8 Startplätze besetzt.

 

Ich habe mich für die Death Guard entschieden, es galten nur die Grundbuchregeln und jeder durfte 100 Punkte stellen.

 

Mein Kill Team:

Anführer mit Seuchenschwert und Plasmawerfer

Nahkämpfer mit Seuchenflegel

Heavy mit Blight Launcher

Demolition mit Blight Launcher

Plague Marine

Poxwalker x4

insgesamt 99 Punkte

 

Meine Gegner stellten Tau, Harlequins, Dark Eldar und die Sororitas. Gegen Tau und Sorotitas habe ich bislang noch keine Erfahrungen gesammelt, ich war gespannt.

 

Es gab es nicht mehrere Spiele, um einen Sieger zu ermitteln, sondern es wurde eine große Platte aufgebaut mit viel Gelände und kaum Schusskorridoren. Es gab fünf Aufstellungszonen. In jeder Ecke und eine genau in der Mitte. Als zusätzlichen Anreiz wurde das Spielfeld jede Runde von jeder Kante aus 2,5 Zoll kleiner. Es war eigentlich ziemlich deutlich, dass die Aufstellung in der Mitte ziemlich ungünstig war. Der Tau Spieler wollte sie trotzdem und hatte das Glück (ich würde sagen Pech!), dass er auch diese Aufstellungszone gezogen hat.

 

Gespielt werden sollte sechs Runden und dann sollte der gewinnen mit den meisten lebenden Punkten, aber wir haben das in ein Last man standing abgeändert.

 

In der ersten Runde stellten sich alle auf, der Tau in der Mitte baute eine Ballerburg und sorgte dadurch schon für sein schnelles ableben. Aber der Reihe nach. Quasi jedes Team stürmte vor und aufgrund des Geländes wurde ein paar sehr weite Schüsse ohne Ergebnis abgegeben. Die Schwestern bewegten sich erstmal kaum und schienen sich noch hübsch zu machen.

In der zweiten konnte die Death Guard immerhin den Heavy so positionieren, dass er die Feuerplattform der Tau anvisieren konnte (ich liebe weiche Ziele) und es gab noch einen Schuss per Stratagem oben drauf und als sich der Nebel verzog war genau nichts passiert, dazu konnte ich zwei Tau mit jeweils einem Poxwalker im Nahkampf binden und dazu noch meinen Nahkämpfer sein erstes Opfer suchen lassen. Die Harlequine schafften es mit zwei Tänzern genau in die Ballerburg des Tau. Der anschließende Nahkampf war aus meiner Sicht mehr als kläglich, der Flegel gab mir 8! Angriffe auf einen einzelnen Feuerkrieger und ergaben am Ende mit Müh und Not eine Fleischwunde. Der Harlequin machte das deutlich besser und fing an Tau zu verprügeln. Die Dark Eldar kamen auch in den Nahkampf und es war schon jetzt abzusehen, dass die Tau so gut wie raus waren. Die Schwestern schoben sich minimal vor um nicht vom kleiner werdenden Spielfeld zu fallen. Ups Moment mal, ich Dösel hatte zwar genau gemessen wo mein Heavy stehn muss um im Feld zu bleiben, aber nicht die am Ende wegfallenden 2,5 Zoll mit eingerechnet. Und so verlor ich auf sehr traurige Weise meinen ersten Spezialisten. In der dritten Runde wurde in der Mitte dann der Riesenmoshpit aufgemacht, bestehend aus Dark Eldar, Tau, Harequins und der Death Guard (die Schwestern zierten sich immer noch!). Beschuss brachte auf allen Seiten kaum etwas. Im Nahkampf fielen vor allem die Tau und der Rest meines Teams versuchte sich so zu positionieren, dass ich zumindest auf die Sororitas feuern konnte. Deren schwerer Schütze zielte auf meinen Demolition Spezialist und verursachte eine Fleischwunde. Anschließend taten es ihm alle! anderen Schwestern gleich, aber der Gute hielt allem Stand was ihm das Imperium entgegenwarf. Mein Nahkämpfer überlebte alles was auf ihn eingeprügelt wurde und konnte im gegenzug, dank der Rettungswürfe der Tänzern nichts einen verletzen. Hier kam es wie so oft: Mein Poxwalker im weißen Kittel (Doc Holiday) erschlug einen Harlequin und wurde dadurch glatt der Held meines Teams. Ab der vierten Runde wurde den Schwestern ihr langsames vorrücken zum Verhängnis, denn die Dark Eldar und die Harlequins konnten einen zweiten Moshpit aufmachen und die Schwestern festhalten. Dadurch würden sie gezwungen in der nächsten Runde aus dem Nahkampf zu fliehen um nicht direkt vom Feld zu fallen. Diesen Trick wollte ich mit meinem Nahkämpfer und den Tänzern auch machen, aber nachdem er die Angriffe von 4 Harlequins überlebte durfte einer von ihnen dank eines Stratagems nochmals kämpfen und tötete ihn :(. Ich ließ ihn explodieren, aber konnte keinen ausschalten. Ich fasse die restlichen Runden kurz zusammen. Die Schwestern zogen sich aus allen Kämpfen zurück und wurden dadurch recht einfach zerlegt. Die Harlequins wischten mit den restlichen Modellen den Boden und nur geglückten Moralwürfen habe ich es zu verdanken, dass die Dark Eldar vor mir aus dem Feld flogen. Immerhin konnte ich den Demolitionspezialisten ebenfalls explodieren lassen und ein weiterer Tänzer verlor sein Leben. Am Ende hatte ich noch drei Poxwalkerund 5 Harlequins als Gegner, das Spiel war gelaufen.

 

Im großen und Ganzen hat das Spiel (auch wegen der gegner) viel Spaß gemacht. Die Aufstellung war nicht gerecht und ich bin froh nicht die Mitte bekommen zu haben. Das Spielfeld hat dafür gesorgt, dass wir alle kaum eine Chance gegen die Tänzer hatten. Beschuss lief bei mir kläglich oder fand gar nicht erst statt, den Nahkampf möchte ich auch nicht preisen, denn da habe ich auch nichts gerissen. Widerstand 5 und Widerwärtig zäh haben mich solange im Spiel gelassen. War eine Erfahrung, aber ich denke 1 vs 1 Spiele sind bei KT eher meins.

 

Hier noch einige Impressionen

 

a.JPG.613dc537c54a68dc29a521b1ae1766df.JPGDas Spielfeld

b.JPG.d6467adc511cdabb32b0df71181904a1.JPGDie Death Guard macht sich bereit

c.JPG.3b39dec5976f63d18935f75944158b7f.JPGDie Schwestern machen sich hübschd.JPG.6a377095511c2650c65a337fc9cfca6a.JPGDie Dark Eldar sind angriffslustig

e.JPG.8a96e9dff2c0425a6b575e3f90ac7093.JPGDie Tau stehen da und warten auf ihr Ende

f.JPG.d732588de2c39ef58e9a3dc5ef22a8f4.JPGIch bin schon fast da!

g.JPG.8746a464edb917d61055528b9f0fcde2.JPGÜbersicht

h.JPG.1c535e3cebfaf1c83eaecdb9ef99855c.JPGErste Nahkämpfe und der Tau hat direkt Probleme

i.JPG.266c014d1fdecafc85142ddca547698f.JPGAuch auf dieser Seite sieht es nicht gut aus für ihn

j.JPG.683835dbb46bd594efd2d632d2b5464c.JPG

k.JPG.c1b8745815f7d4e080d924f98694330c.JPGDer Moshpit. Es ist eng!

l.JPG.7530c7d15137ed3559f300d6283aede5.JPGEtwas weniger eng, aber immerhin überlebt mein Poxwalker diese Runde.

m.JPG.1738f913b1a169440802f84494f8d0fa.JPGMoshpit 2. Lustigerweise nur weibliche Modelle hier. Meine Death Guard fühlt sich irgendwie ausgeschlossen :)

n.JPG.89dfd99ae2166af7ae154fb8e9de068c.JPGEin einsamer Poxwalker

o.JPG.1234ca1bfd1e2e230fa60645c4fa2e4a.JPGKurz vorm Tod der letzten Marines (der aber explodiert und noch Catana mitnimmt)

 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ein jeder gegen jeden muss man halt mal gemacht haben. Biste wenigstens um die Erfahrung reicher.

Und schön, das wenigstens deine bemalt waren. 

  • Like 1

"That guitar tone makes the hair on my sack stand on ends" - depecheme24

"Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich anerkannte Form des Selbstmordes."

 

Mein WH 40k Projekt: SONS OF HATE

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb chiu:

So ein jeder gegen jeden muss man halt mal gemacht haben. Biste wenigstens um die Erfahrung reicher.

Und schön, das wenigstens deine bemalt waren. 

Ja das war mal eine Erfahrung. War halt bei 5 einfach ungerecht mit der Aufstellung. 

Und es macht halt einfach mehr Freude mit bemalten Modellen nicht wahr? Der Harlequinspieler hätte auch alle bemalt. Das war dann vielleicht die Gerechtigkeit der Tabletopgötter, das wir die ersten beiden Plätze gemacht haben. Gebe aber zu, dass ich bei großen Spielen dies auch nicht zu hundert Prozent erreiche. Aber ich hoffe da auf Besserung. 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute steht endlich das Halbfinale unserer Ladenliga an. Ich bin sehr gespannt auf meinen Gegner, er hat sich nämlich beim Trainingslager in Prag vorbereitet und ist dort auch noch im oberen Drittel gelandet. Na da werde ich es wohl bereits als Erfolg werten, wenn ich es mit Müh und Not in Runde drei schaffe. Er wird Astra spielen und ich habe keine Ahnung was mir droht: Panzerspam oder Infanteriespam.

Ich habe meine Liste vom Viertelfinal etwas modifiziert

HQ:

Primaris Captain als Ordensmeister

Primaris Librarian aufgewertet zu Master Librarian

Troops:

Intercessors

2 x Scouts

Schwere Unterstützung:

Eliminators mit Lasfusil

Devastators mit Gravkanonen

Schnelle Unterstützung:

Suppressors

Inceptors

Transport:

Razorback

 

Ist bestimmt nicht die allerbeste Aufstellung, aber so habe ich hoffentlich genug um die ein oder andere Troopchoice rauszuschießen und zumindest ein oder zwei Panzer zu gefährden. Wollte auch mal die Eliminators mit Lasfusil ausprobieren, zusammen mit den Suppressors und dem onehitwonder Devastators könnte es klappen. Oder er ist zuerst dran und zerschießt mich gnadenlos. Wird bestimmt ein lehrreiches Spiel.

Denke morgen gibt es dann den Bericht.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So gestern nun endlich das lange ersehnte Halbfinale der Ladenliga (zumindest habe ich mich darauf gefreut) gegen das Astra Militarum.

Tja was soll ich sagen, ich habe nicht viele Bilder gemacht, denn ich habe ja kaum den Gegner gesehen und wurde geschickt zugestellt und die Mission hat ihr Übriges dazu getan. Mein Gegner hat das sehr gekonnt ausgespielt. Dabei war die Atmosphäre sehr, sehr entspannt. Das einzige was gestört hat war die begrenzte Zeit durch die Öffnungszeiten. Wir haben aber beschlossen demnächst mal ein Spiel ohne Zeitdruck und Druck zu spielen. Also mein Dank an den verdienten Sieger.

Er stellte drei Panzer und insgesamt zwei Bataillione und einen Blood Angels Smash Captain. Dabei blieben 3 Trupps Tempestus und zwei Panzer in Reserve (schockende Panzer sind nicht schön sage ich euch). Die Mission war aus dem Chapter Approved 2019 und hieß die 4 Säulen. Das heißt 15 Zoll von der Mitte zu jeder Spielfeldecke einen Marker. Marker können nur von Standards gehalten werden (juchu davon hatte ich gerade 20 Modelle und er, ach sehr, sehr viele). Es gibt einen Punkt wenn man mehr Ziele hält als der Gegner, wenn man mehr Einheiten vernichtet als der Gegner und die üblichen (Warlord töten, Durchbruch und First Blood).

Aufstellung und Runde 1

Das bedeutete für mich ich muss egal wie alle seine Standards töten und einen Vorsprung herausholen. Ich war der Angreifer und wählte die Seite und beschloss auch anzufangen damit der Smash Captain nicht schon Turn 1 die Hälfte meiner Armee bindet. Er stellte schön alles fast außer Sichtweite auf. Dies bedeutete, dass ich für 2CP drei Einheiten umpositionieren durfte, damit ich überhaupt was sehen konnte. Dann gab ich einen Punkt aus, damit meine Intercessors in der aktiven Doktrin sind (immerhin mit einer Ultramarine Taktik, die nicht generft wurde und damit auch in Zukunft funktionieren würde) und damit als nicht bewegt gelten und damit 2 Schuss Bolter hatten. Die Las Fusil Eliminators nahmen den Plasmapanzer ins Visier und konnten immerhin ein wenig Schaden verursachen (jeder Schaden wurde immer um 1 gemindert dank Fähigkeit). Die Intercessors konnten einen Trupp Soldaten auschalten und ich nahm zwei Missionsziele ein. Dann war der Gegner am Zug, der Smashcaptain bewegte sich vor, aber außer Reichweite und Sicht von allem, auf der linken Flanke nahmen die Soldaten ein Missionsziel ein und banden über einen Befehl meine Scouts auf dieser Seite im Nahkampf und zwar so, dass sie sich nicht zurückziehen konnten.  Dann gab er CPs aus damit der Panzer 1 mal in der Schlacht volle Schusszahl mit seinem Hauptplasmageschütz hatte (12) und würfelte für die anderen beiden auch jeweils 3 Schuss. 18 Schuss Plasma auf die armen Intercessors. Da ich verhindern wollte, dass er eine Einheit vernichtet und First Blood ebenfalls bekommt zog ich die Transhumane Physiologie (Verwunden immer nur auf 4+). Dadurch hatte ich keine CPs mehr, aber verhinderte den Tod der Einheit. Dabei tötete er sechs und einer floh! (Ich glaube das war das erste Mal, dass einer meiner Ultramarines geflohen ist, ein sehr komisches Gefühl. Moral passiert doch immer nur den anderen). Ich hatte drei Punkte gewonnen (First Blood, mehr Marker als der Gegner und mehr Einheiten vernichtet).

Runde 2:

Ich verkloppte die zweite Einheit die mich auf der linken Flanke blockierte, ließ meine Gravdevastatoren aussteigen und fuhr mit dem Razorback vor um weitere Soldaten zu erledigen. Die Gravwummen und die Las Fusils nahmen dem Panzer wieder ein paar Wunden ab. Mehr ging nicht diese Runde.  Der Smashcaptain zerlegte den Razorback, der Plasmapanzer tötete die Intercessors und damit hielt ich nur noch ein Missionsziel. Er lief noch mit einem weiteren Trupp so, dass auch er ein Ziel hielt.  Er schockte zwei weitere Panzer und schoss auf ein paar Scouts. Das war es schon in dieser Runde. Er bekam einen Punkt, weil er mehr Einheiten vernichten konnte.

Runde 3:

Ich ließ meine Inceptors und Suppressors schocken. Dafür zerlegte ich nun mit Beschuss und Psi seinen Panzer (endlich) und eine weitere Einheit Soldaten. Und hielt weiter ein Missionsziel. Dann kamen die restlichen Truppen von ihm, also ganz viele Scions und dadurch war die Schlacht eigentlich besiegelt, denn er tötete in dieser Runde alle meine Scouts, die Inceptors  und meinen Librarian. Das hieß er hielt ein Ziel mehr tötete mehr. Stand 3:3

Runde 4:

Es war eigentlich vorbei. Aber den Smashcaptain haben meine Devastatoren noch sowas von gegrillt (ein gutes Gefühl auch wenn es unnütz war). Und ein paar Schuss gingen noch in ein paar Einheiten, machten aber eigentlich nichts. Es für mich unmöglich zu punkten und alle seine Standardeinheiten zu vernichten.

Tja. Ich habe viel über das geschickte aufstellen von Einheiten gelernt, obwohl ich es nicht viel besser hätte machen können und hatte für diese Mission einfach nicht genug Standardeinheiten. Den Panzer habe ich nicht schnell genug wegbekommen und seine Truppen habe ich nicht treffen können, da sie oft außer Sicht waren. Es konnte also abwarten und meine Truppen zerschießen. War nicht das gelungene Match Up für mich.

Im Finale darf er nun gegen jemanden spielen der bisher immer Iron Hands gespielt hat (das wird er dann bestimmt nicht machen, oder untergehen). Das Astra ist echt eine fiese Macht mit all den neuen und alten Extraregeln (Vigilus ich gucke auf dich! Schockende Panzer!).

1.jpg.48880f8cde3d7fea1656dfadb7aeafcb.jpgMeine Aufstellung. Wie man erahnen kann sieht man vom Gegner nicht viel.

2.jpg.c395c8306455e75b21f410443888ede4.jpgIch muss nach vorne um die Ziele zu halten und um einen besseren Schusswinkel zu bekommen. Mit sehr mäßigen Erfolg

3.jpg.1eff55f00cd993aad7bd7a259ae8a82a.jpgOh siehe da der Gegner und noch mehr Panzer. Juchu.

4.jpg.2d994b68cbd4452bc710e2468bd7ee9f.jpgDer Smashcaptain hielt sich meistens versteckt. Den hätte ich gerne eher erledigt, aber das hat er einfach geschickt gespielt.

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Mission kam dir leider nicht entgegen. Trotzdem cool das du an ein paar Bilder gedacht hast. Find ich ausreichend, besser als gar keine ^^

  • Like 1

"That guitar tone makes the hair on my sack stand on ends" - depecheme24

"Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich anerkannte Form des Selbstmordes."

 

Mein WH 40k Projekt: SONS OF HATE

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gestern gab es ein Rematch der Mexikaner gegen die Union. Diesmal auch bereits mit mehr Farbe auf beiden Seiten.

 

Auf jeder Seite gab es zwei Marker und man bekam pro Runde 1 Punkt für einen eigenen gehaltenen und zwei wenn man einen vom Gegner halten würde.

 

In einer verlassenen und zerfallenen Stadt trafen sich die Mexikaner und die Union. Die ganze breite des Feldes wurde ausgenutzt und die Attack Dogs der Union preschten voller Blutgier nach vorne. Die restlichen Einheiten beider Seiten begaben sich langsam in bessere Schusspositionen. Dabei konnte Alfred einen Treffer mit der Artillerie landen, aber wie durch ein Wunder entkamen alle Mexikaner einer Verwundung. Grant schimpfte mit Alfred was denn mit ihm los sei, so ein Dilettantismus und ihm wurde klar: Es würde heute hart werden. Pedro rückte vor mit einem aufmunternden Lied auf den Lippen und wurde dafür von Bernhard mit einem gezielten Kopfschuss erledigt.

Es wurde wild geschossen aber nicht viel getroffen, oder aber die Mexikaner hatten eine ganze Batterie an Engeln dabei, denn die Schutzwürfe wurden mit Bravour bestanden. Dafür trafen sie aber kaum ein Scheunentor. Bernhard wurde noch verletzt und wirkte deutlich desorientiert. Die Gun Dogs kamen gefährlich nah ran und als Warnung wurde auch ein Rifleman gegrillt. Da würde schnell brenzlig für die Unionsmitte werden. Alfred strengte sich an und mit einem wunderbaren Schuss seiner Kanone erledigte er beide Gun Dogs. Die Mitte war erst mal frei. Die Attack Dogs konnten die Pistellieros angreifen und zerfleischten einen von ihnen und wurden im Gegenzug dann von den wilden erschossen. Bernhard konnte dem nächsten gezielten Schuss nicht mehr ausweichen und erlag seinen Verletzungen. Willa erschoss Sofia und vergaß, dass sie eigentlich das Missionsziel halten sollte. Vivian war total entsetzt über Sofias Verlust und rannte wie ein Berserker auf die Unionslinien zu. Es sah zwar bei Verlusten gut für die Union aus, aber nach Punkten stand es nach vier Runden 8:8 und es würde nur noch eine Runde geben. Die Pistellieros sicherten ein Missionsziel und würden sich nicht erledigen lassen. Die Rifleman rückten mit einer konzentrierten Bewegung vor und erschossen mit der letzten Aktion den Boss der Mexikaner von seinem Ziel. Dadurch wurde ein Unentschieden gerade noch abgewendet und die Union trug mit 11:9 den knappen Sieg davon.

 

War wie immer ein knappes Spiel. Wenn die Gun Dogs hätten schießen können wäre zumindest die Riflemaneinheit erledigt worden und genau diese sicherte am Ende den Sieg. War also wie es sein sollte, spannend und unterhaltsam bis zum Schluss und die letzte Aktion brachte den Erfolg. Langsam tut mir allerdings mein Gegner leid, denn diese Niederlagenserie ist ja fast unheimlich. Aber die Mexikaner werden bestimmt zurückkommen.

 

2.thumb.jpg.ef054dc9b0c5cde61d1c8b595b721a14.jpgDie verlassenen Ruinenstadt in der Wüste (ja ich muss dringend dem Gelände Farbe geben)

3.thumb.jpg.54e5b0299be29f8e4b88e0f7fa080f6b.jpgDie Unionstruppen unter Grant

Boss Grant:

Faces: Albert, William, Bernhard und Willa

Hands: Attack Dogs und Rifleman

Support: Fire Team

4.thumb.jpg.be3cf56fe5f8f2fe8cf4ad0fa8c5f348.jpgMan beobachtet sich über das Feld

5.thumb.jpg.bc2685a0f0ebb36196f20b1a899376c5.jpgMan bringt sich in Position

6.thumb.jpg.1766e8443e1debff6e4d1f1e51e08b33.jpgBernhard nach seinem erfolgreichen Killshot.

7.thumb.jpg.0735418b8a0721d4e61be0d4e1b5d8c6.jpg

8.thumb.jpg.4512181da7c223e08d3dc6b446c4eec1.jpgDie Attack Dogs bevor sie von den Pistolen erledigt werden

10.thumb.jpg.19536d5f0e2feff7fff08c4b36741234.jpgWilla, Sofia und Vivian

9.thumb.jpg.a152af4f68bb0190e5c4d30bb7aeab39.jpgIch finde die Modelle geil und toll bemalt. Deshalb Sofia Antoniella und ihr verseuchter Vivian

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pust....Hust...Staubwedel...Hust

 

Man, man, man ganz schön lange nichts mehr passiert hier. Was war den los?

 

Nun morgen steht endlich mal wieder ein WWE-Match an und ich freue mich sehr darauf. Hoffe wir kriegen die regeln noch zusammen. Wir werden das erste mal 1000 Punkte spielen und das wird meine Posse sein:

General Grant als Boss: Der ist auf seine ungemütliche Art eigentlich ziemlich cool. Hat ordentlich schießen, sogar ein wenig kämpfen und unter Umständen einen Würfel neuwerfen lassen bei Truppen in der Nähe (Wenn ich mich endlich mal daran erinnere :).

Als Faces:

Willa Shaw auf dem Bike, die Dame ist schnell, widerstandsfähig und kann gut mit ihren Knarren umgehen

William Sherman hat eine ordentliche Blastwaffe und kann eng stehenden Gegner so etwas Kopfschmerzen bereiten, zudem gibt es da eine Synergie mit K9 Automata die ich mit den Gun Dogs unbedingt mal ausprobieren möchte.

Bernhard ist mein Scharfschütze und sorgt hoffentlich wieder für ein ordentliches Bedrohungspotential und wie schon öfters einen gezielten Killshot.

Troops:

5 Skirmisher und 5 Rifleman sollen für nötiges Massenfeuer und Feldkontrolle bringen

Support:

2 K9 Gun Dogs mit Flammenwerfern sollen dem Gegner einheitzen und hoffentlich für einige Verwirrung sorgen

1 Union Fire Team mit zwei Gatlin Guns und einem Raketenwerfer für harte Ziele bringen noch etwas DAKKA mit zur Party.

 

Ich wollte bei dieser Größe mal etwas mehr auf Feldkontrolle gehen statt dem Gegner immer nur von der Platte zu schießen. Dafür sind Will, die Gun Dogs und die Skirmisher da. Der Rest macht halt das typische Unionsding: Anlegen, Zielen, Feuern und das solange bis der Gegner keine Lust mehr hat. Mein Gegner wird die Gesetzeshüter spielen und mir diesmal ordentlich Feuer zurückgeben. Bericht folgt dann.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Beginn einer blutigen Fehde…

General Grant, wir haben die Spuren des Mörders von Minister Southby gefunden. Laut unserer Scouts befindet er sich allerding nicht mehr alleine und er ist in Begleitung von Tinman. Vielleicht haben die Lawman ihn geschnappt. Okay senden sie Scouts aus, sie sollen den Blechmännern sagen, dass wir eine Übergabe verhandeln werden. Denn das ist eine Gesuchter der Union und die steht über dem Gesetz.

Einige Zeit später. Sir wir haben die vermissten Scouts gefunden. Sie wurden erschossen, laut des Feldarztes eindeutig mit Waffen der Lawman. Was zum Teufel geht da vor General? Das werden wir herausfinden, alarmiert die Truppen wir rücken aus. Ms Shaw soll den Feind finden und dann uns dorthin bringen. Das werden wir Ihnen vergelten.

In einer alten Siedlung trafen die Truppen der Union gestern auf die Lawman. Es wurde die Mission Take your Claim gespielt. Das heißt man bekommt zwei Punkte, wenn man seine Truppen in einem Quadranten des Gegners hat ohne, dass dieser selber noch Truppen besitzt.

Die Truppen wurden aufgestellt. Links die Attack Dogs, William und die Rifleman, die Mitte wurde von Bernhard und dem General gehalten, die rechte Flanke von den Skirmishern, dem Fire Team und Willa Shaw. Der Gegner hatte sich auch aufgestellt, allerdings waren die Lawman vor allem in der Mitte und auf der linken Flanke postiert. Die Union würde beginnen.

a.jpg.b7fa63d4ed9c699fadbd7b054e123209.jpgDie tapferen recken der Union

b.jpg.78a4112fc7f2cb9f26a8ef81dcffded8.jpgDas Schlachtfeld vor dem Sturm

c.jpg.d2a61eece61590f031b37bfec337ce8f.jpgStellung bezogen Sir!

Runde 1:

William ging nach vorne und benutzte seine Fähigkeit, dass die Attack Dogs direkt nach ihm bewegt werden konnten. Sie nahmen hinter der Hausruine Stellung. Im Gegenzug rückten die Veteranen nach vorne und zerschossen einen der Attack Dogs. Der Rest der Runde bestand hauptsächlich aus einem vorrücken auf beiden Seiten. Die Lawman wollten unbedingt die Ruine auf der linken Flanke besetzen und zogen größtenteils in diese Richtung. Bernhard begab sich in Position und erschoss einen der Tinman. Willa rückte in die Mitte vor und traf nichts. Unbemerkt hatte mein Gegner viele Einheiten eng beieinander stehen und eigneten sich so sehr für einen Angriff mit dem Flammenwerfer. Aber dies würde nur funktionieren, wenn die Union zuerst anfangen dürfte.

d.jpg.b80524d1340ed05d7f8b3f387aef4f8d.jpg

f.jpg.55e1b1f9982c6eee6001cac1a1a6ec5a.jpg

g.jpg.f912279b9042337252f91426f04a9883.jpg

Runde 2:

Und die Union begann. William zog mit dem verbliebenen Attack Dog gleich, der daraufhin aktiviert werden konnte. Dieser schaffte es gerade so weit, dass er tatsächlich mehrere Truppen mit seinem Flammenwerfer beharken konnte. Zwei der Veteranen zerschmolzen zu Metallresten und geröstetem Fleisch. Dies stachelte den Gegner nun aber richtig an und er schoss nacheinander solange mit mehreren Einheit auf den Attack Dog bis dieser zerstört war. Bernhard erschoss eine der Face Units des Gegners, die Rifleman erschossen ein oder zwei der Tinman und die Skirmisher rückten vor waren aber immer noch außer Reichweite. Willa zog es ganz auf die rechte Flanke und konnte mit einer sehr guten Salve ihrer Gatling Guns das Fire Support Team des Gegners einäschern. Dadurch war die Anzahl der möglichen Schüsse des Gegners bereits arg eingedampft worden. Zwei Skirmisher wurden noch erschossen und das war’s.

h.jpg.8e3008cd976d2869d955534c5bb99992.jpg

i.jpg.e3f3284eb7a70f4b491b2cbb489e4471.jpg

k.jpg.4e48e84221df1d6abe00ca8640c9dc11.jpg

l.jpg.7229674ec8f2744c68d1570eafb220cc.jpg

Runde 3:

Die Union durfte wieder beginnen. Langsam aber sicher zerlegte sie nun die letzten Einheiten der Lawman. Das weibliche Face wurde im rechten Quadranten der Lawman erledigt und Willa stand nun alleine in diesem Quadranten was zwei Siegpunkte bringen würde. Der Rest der Gesetzeshüter versuchte wenigstens noch ein paar Faces zu erschießen. Bernhard erschoss noch den Sheriff auf der linken Flanke bevor er selbst erledigt wurde. Alle Angriffe auf General Grant schlugen fehl. Dieser tötete noch einen Gegner im Nahkampf für einen weiteren Siegpunkt und schaute grimmig auf Calamity Jane, die letzte noch verbliebene auf der anderen Seite.

m.jpg.bfd31f8294bec2bf52cf198eb6835a4c.jpg

n.jpg.75ebbd478c131f70ff2aba7df222546e.jpg

o.jpg.66c2e7cc42ad8f02aaec3fa801f637c3.jpg

Runde 4:

Die Lawman sind ja hartnäckig und geben nie auf und tatsächlich durften sie nochmal anfangen. Jane nahm einen wirklichen tiefen Schluck aus der Pulle legte an und warf zwei Einsen. Die sind ja nicht wiederholbar und beim nächsten schießen hielt General Grant alles aus was sie zu bieten hatte. Willa brauste mit ihrem Motorrad heran und erschoss Jane mit ihren Atomic Pistols.

Ein glorreicher Sieg für die Union. Sucht den Flüchtingen brüllte General Grant noch bevor der Körper von Jane auf dem Boden landete. Doch die Suche war vergebens. Ein schwer verletzter Tinman wurde gefunden und „sanft“ von den Ärzten der Union befragt. Er erzählte, dass die Lawman die Spur des Gesuchten gefunden hätten und festgestellt hätten er wäre in den Fängen der Union. Die ausgeschickten Unterhändler seien aber hinterhältig von der Union erschossen worden. Mit Flüchen auf den Lippen starb der letzte Lawman. Es war alles eine geschickte Falle flüsterte General Grant. Der Flüchtling hat die beiden Seiten gegeneinander ausgespielt. Zudem hatte er erreicht, dass die Lawman nun bestimmt einen Groll gegen die Union hegten und Grant wusste, dass er noch mehr tapfere Soldaten deshalb verlieren würde. Aber das würde ihn nicht aufhalten. Er hatte bereits so viele Feinde, da würden ein paar mehr auch nicht mehr ins Gewicht fallen. Alles für die Union.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach der letzten Schlacht rotteten sich unter dem Judge der Lawman ein wütender Mob aus Angehörigen der Toten der letzten Schlacht und weitere Verteidiger des Gesetzes zusammen. Die Niederlage und der Verlust von Leben musste bestraft werden. Ohne große Vorbereitung machten sie sich auf dem Weg General Grant eine Lektion zu erteilen. Danach würden sie sich wieder um den Flüchtling kümmern können.

Es ging wieder mit den Unuionstruppen vom letzten mal gegen die Lawman. Diesmal angeführt vom Judge mit seinem dicken Hammer und einem der Earp Brüder (glaube Virgil Earp wars). Meine Unionstruppen genau in der gleichen Besetzung wie beim letzten mal. Es wurde die Mission: Send a message gespielt (Und wir wollten uns ja gegenseitig eine solche ja auch zukommen lassen nachdem letzten Spiel). Das heißt es gab in jeder Aufstellungszone zwei Marker. Durch Basekontak gibt es jeweils einen Punkt. Schaffe ich das Kunstück beim Gegner bekäme man zwei Punkte. Sehr hinderlich ist in diesem Fall, dass man wirklich in Basekontakt stehen muss.

Aufstellung diesmal, die linke Flanke wird von Willa und den Rifleman gehalten, die Skirmisher halten die Mitte und beide Missionsziele und werden von Grant und Bernhard unterstützt. Rechts dann William und die Gun Dogs mit dem Fire Team.

a.thumb.jpg.18fcd10365feace2747938a0ac855fa7.jpgDas obligatorische Gruppenbild vor der Schlacht

b.thumb.jpg.16ec64d7e8e048b4230fad4edfda24dd.jpgEs ist angerichtet

c.thumb.jpg.1c97a52feeb1f0da1ca788f8faa7e52d.jpgDer Mob erscheint wie aus dem Nichts

 

Runde 1:

Der Mob erscheint und ich habe das Glück zuerst dran zu sein, denn die Rifleman können den Mob doch stark reduzieren. Dieser kommt trotzdem in den Nahkampf mit meinen Skirmishern und erledigt zwei und hinterlässt die Shaken. So etwas kann Grant nicht erdulden. Er erschießt zwei und erledigt den letzten mit seinem Säbel. Wissen die den nicht wer er ist?

Vorrücken auf beiden Seiten. Willa schießt links vor und erschießt erst eine Faceeinheit und dann noch drei Deputys. Im Gegenzug prallt alles an ihr ab. Earp zielt und erledigt den Rocket Launcher.

d.thumb.jpg.0d0ef27e0284fb3a1920e1b5d9bbcf0f.jpgZitternd vor Angst (deshalb so unscharf) schießen die Rifleman in den Mob.

e.thumb.jpg.08de88dea2ed36105c22320ecd50cb48.jpgUnbeindruckt wütet dieser aber weiter

f.thumb.jpg.3b8966d7a3b175477b134989974bdc79.jpgMan geht in Stellung und rückt vor

g.thumb.jpg.acc908df7ea99d046e67de35708289ec.jpgGrant behält die Übersicht

Punkte Lawman: 2   Union: 2

 

Runde 2:

Wieder wird auf Willa geschossen, wieder kann sie ausweichen, bzw. prallt alles an ihrem Stahlross ab. Sie erledigt diesen alten Mann mit dem Kopf eines treuen Unionssoldaten in der Hand und sieht aus der Ferne den Judge auf sich zustürmen. Dies interessiert sie nun mal so gar nicht und ein amüsiertes Lächeln ist auf ihrem Gesicht zu sehen. Und dann geschieht das unfassbare. Der Judge holt mit einer riesigen Wut mit seinem Hammer aus und trifft Willa zweimal. Beide Schutzwürfe gehen daneben und Willa liegt im Staub! Dies ist zuviel für Grant. Er ist sauer und erteilt Bernhard den Befehl diesen Judge zu richten. Erst kann der Judge ausweichen und den zweiten Schuss schüttelt er einfach ab. Die Gun Dogs werden von Fire TEam der Lawman mit 8 Schüssen einfach so zu Schrott geschossen, allerdings findet das William nicht lustig und kann mit seiner Old Faithful einen kritischen Treffer landen. Dadurch wird der Treffer zu einem Blastangriff, dem tatsächlich alle drei Mitglieder des Fire Teams zum Opfer fallen. Earp nimmt nun das Unionsfireteam unter Beschuss kann es aber nicht ausschalten.

h.thumb.jpg.637380ffc391316b9fed5446e1d574bf.jpgWillas letztes Stündlein (für dieses Spiel) hat geschlagen

 

Punkte Lawman: 4   Union: 4

 

Runde 3:

Der Judge wird sofort wieder ins Visier genommen, aber wieder kann er den ansonsten tödlichen Schüssen von Bernhard ausweichen. Earp schießt auf William, aber dieser kann mit viel Glück ausweichen. Dafür erschießt er mit noch mehr Glück Earp, der diesmal (zum ersten mal, dass dies in einem unserer Spiele passierte) zu einem Hex Beast mutiert. Angeekelt von diesem Scheusal fasst das Fire TEam all seinen Mut zusammen und erlöst das grausame Wesen von seinen offensichtlichen Qualen. Die Rifleman werden von den anderen Deputys beschossen und es fallen zwei. Im Gegenfeuer werden diese allerdings ausgeschaltet. Dadurch erhält die Union einen Siegpunkt und der Gegner kann nicht mehr genug Punkten. Die Schlacht ist gewonnen.

j.thumb.jpg.c62befb75f606dd9b0453ff1fc4ad8ae.jpgDer Judge lässt sich einfach nicht erschießen. Und was ist das an der rechten Flanke?

i.thumb.jpg.6345886d94b8a2424ee2f23702907065.jpgEin schreckliches Hexbeast.

 

Punkte Lawman: 5  Union: 7

 

Es war ein sehr knappes Spiel. Wenn der Lynchmob hätte anfangen können hätte der zumindest mal die Skirmisher sofort rausgenommen, dadurch hätte ich die Schwierigkeit gehabt die Missionsziele zu halten und gleichzeitig genügend Feuerkraft zu haben um diese auszuschalten. Was sehr schwer ist, wenn sich dieser im Nahkampf befindet. Willa ist und bleibt eine Furie auf dem Feld. Musste sich aber diesem Megahammer beugen. Und hätte Earp etwas mehr Trefferglück gehabt hätte er auch im Alleingang die rechte Flanke vernichten können. Denke da muss sich meine Union das nächste mal warm anziehen. Dringend muss ich mir einen Counter gegen diesen Mob überlegen.

 

Wütend und geifernd zog sich der Judge mit den kläglichen Resten seiner Truppen zurück. Dies würde doch etwas mehr Planung bedürfen, aber beim nächsten mal würde die lange Hand des Gesetzes (und sein Hammer), diesen eingebildeten Fatzken von der Union die Leviten lesen.

bearbeitet von Zalantar
  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gab gestern die ersten beiden Spiele Shootout in Dingstown. Für den Anfang haben wir uns nur die einfachen Regeln genommen und jeder hatte eine Bande aus sechs Modellen. Da ich meinen Sohn mitnehmen wollte benutzten wir einfach seine LEGO Star Wars Figuren. Er führte die Mandalorians gegen meine Sturmtruppen ins Feld. Alle waren mit Blastern = Gewehren bewaffnet. Aufstellung war diagonal zueinander und es sollte so lange gehen bis ein Team komplett im Staub liegt. Die Aufstellung meines Sohnes war ungewöhnlich, aber nun gut. In der erste Runde bewegten sich beide Truppen nur aufeinander zu, erste Schüsse verfehlten teils deutlich. In den nächsten Runden zeigten die Mandalorians warum sie die besten Kopfgeldjäger sind und meine Sturmtruppen wurden ihrem Ruf gerecht. Sie treffen kein Scheunentor. Vielleicht habe ich ganze drei Modelle ausgeschaltet? Ein glorreicher Sieg von Boba Fett und seinen Mannen. 

85836F5C-C903-4D02-B2B2-2D690DAD2198.thumb.jpeg.3ca6e90d22bb1069a015082eb9a73bef.jpeg

Das Feld der Ehre

0F0DF175-0306-44E3-BA24-949A6960A235.thumb.jpeg.a4c5f9533967ef54289069cf9665de5c.jpeg

Die Mandalorians 

5BC41BF6-F844-4C58-A541-77DC0BE0E6BD.thumb.jpeg.fe45b897afb10c283b4544c8ffe5c6e6.jpeg

DIE Elite des Imperators ;) 

7FFAAF8A-F0AB-4157-B418-75D6FB779CF1.thumb.jpeg.ba22fc119adc5d57284415e9465f921c.jpeg

F2B7E5CC-A241-44A6-BD08-3171AB56861A.thumb.jpeg.b2534907f932d82dd1e2b7c71b0e1689.jpeg

D74D2295-70F0-473D-9998-EEC670F15F11.thumb.jpeg.dd8db4871b64b4abc267103c39f446fd.jpeg

B571F3E2-73C3-441A-91D3-362183324FBF.thumb.jpeg.61e07a9cb1fd91720ec94ba9339a4afd.jpeg

ECC532EC-97AD-48D6-9D74-B374CC709EBB.thumb.jpeg.6d2c9345143787946c381e11f980953d.jpeg

6FA299E1-169D-4096-81F7-DBF103B72E42.thumb.jpeg.b0fad481129326023b54004d67b118d9.jpeg

DEE4F94B-8ADD-43A9-A199-B68D0F01EEC9.thumb.jpeg.5651027eb5d237078db1c89ec6ce9c27.jpeg

Spiel zwei. Ich will es mit den Sturmtruppen nochmal wissen. Er spielt die normalen Kopfgeldjäger. Ansonsten war alles gleich. Und tatsächlich könnten meine Sturmtruppen in diesem Spiel deutlich die Oberhand behalten. 

67D2C837-828B-4D3C-A540-3AAB9B57F2E6.thumb.jpeg.6e30e784fe3752d484d4c22813a48e14.jpeg

B19267D5-940B-4E71-A482-34423D593425.thumb.jpeg.0f4fb04c871286a0b7c2ecf3dfa2f064.jpeg

4BBEB9FA-9CA9-4FB3-8860-E8DFEA1EB93F.thumb.jpeg.6145f3f8e87f66412ba08ba222e002bd.jpeg

 

SiD ist ein lustiges, einfaches und kurzweiliges Spiel. Zumindest in der einfachsten Spielform. Hoffe da auf noch mehr Spiele mit dem Sohnemann. Vielleicht mal mit richtigen Banden damit man mit den einzelnen Figuren noch mehr mitfiebert. Zudem hat es einen Riesenspaß gemacht mal mit den Legofiguren zu spielen. Immerhin waren dadurch alle direkt angemalt. Kann ich nur empfehlen, auch vielleicht gerade für Kinder als Einstieg. Werde das wohl demnächst auch mal mit meiner Tochter probieren. 

 

 

  • Like 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja am Sonntag steht nun endlich ein kleines privates Kill Team Turnier mit 4 Spielern an. Es wird jeder gegen jeden antreten. Soweit bei der Turnierleitung (also mir) bisher gemeldet:

Death Guard

Grey Knights

Necrons

Inqusitionskillteam (Scions plus evtl ein paar Blackstone Fortress Helden).

 

Es werden 100 Punkte Grundregeln gespielt, erweitert um die Sachen aus dem Kill Team Annual.

 

Meine Idee ist es ein Inqusitionskillteam aufs Feld zu führen. Ich wollte das schon lange machen und nun wird dies mit meinem Eliteteam auch geschehen. Allerdings gilt eindeutig die rule of cool, bzw. so wie ich mir das für so ein Team persönlich vorstelle. Bei den Gegnern glaube ich alles außer drei Niederlagen wäre ein Erfolg, denn Scions sind einfach ziemlich teuer und sind dafür nicht so der Bringer. Die Spezialisten Rein und Raus bringen in den Ansetzungen leider nichts in meinen Augen. 1 Schuss der Stärke 4 ohne DS ist gegen Dosen nicht so der Hammer. Immerhin haben alle diese Hot-shot Gewehre, die haben immer einen DS von -2, da hoffe ich über Kadenz was zu reißen. Durch die hohen Kosten der einzelnen Modelle wird es auch schwierig die Missionen über Marker halten und Secondaries zu gewinnen. Wir spielen die Mission von der NOVA 2019. Wir wollten mal Abwechslung haben.

 

Anbei meine Gedanken zu den Paarungen und meine Teams (so wie ich im Moment denke, dass es so gehen könnte). Vielleicht wird mir beim Schreiben auch manches klarer:

 

Inqusition gegen Death Guard: 99 Punkte

Leader: Tempestor mit Plasma Pistole und Powerfist 13 Punkte

Comms: Scion mit Vox Caster Hot-Shot Lasgun 14 Punkte

Heavy: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

Sniper: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

 

Pious Vhorne mit Vindicator 15 Punkte

Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

 

Ziel ist es hier mit den drei schweren Waffen die Poxwalker rauszuschießen und damit das gegnerische TEam schnell zu brechen und Vhorne als Ablenkung mit ihrem S5 Flammenwerfer Anzahl W6 Angriffe gegen Chaos 2 Würfel und der niedrige geht raus. Die könnte auch den Marines gefährlich werden.

 

Inqusition gegen Grey Knights: 100 Punkte

Leader: Tempestor mit Plasma Pistole und Kettenschwert 11 Punkte

Comms: Scion mit Vox Caster Hot-Shot Lasgun 14 Punkte

Heavy: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

Sniper: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

 

Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

 

Ziel ist es hier gegen wahrscheinlich 5 Modelle das ganze über die Marker zu gewinnen. Die drei schweren Waffen und die Laserpistole holen vielleicht 1 bis 2 Grey Knights aus dem Spiel und die billigen Modelle sind für die Psikräfte da. Richtiges Positionieren wird wichtig.

 

Inqusition gegen Necrons: 100 Punkte

Leader: Tempestor mit Plasma Pistole und Powerfist 13 Punkte

Comms: Scion mit Vox Caster Hot-Shot Lasgun 14 Punkte

Heavy: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

Sniper: Scion Gunner mit Hot-Shot Volley Gun (Heavy 4, S4, DS-2, D1) 13 Punkte

 

Gotfred de Montbard 20 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

Scion Scion mit Hot-Shot Lasgun 9 Punkte

 

Hier möchte ich meinen Kreuzritter mal testen. Gegen die GK gehen durch die Psikräfte die LP zu schnell weg ohne das er sich wehren kann. Hier soll er vor allem den Gegner auf dem falschen Fuß erwischen. Durch seine drei LP und einem 3++ wird es das Ziel Nummer 1 und der Rest der Truppe zerschießt den Gegner. Kommt er darüber hinaus in den Nahkampf hat er 5 Angriffe auf die 3+ und einen Durchschlag von -3. Dazu gilt jede 6 als 2 Treffer.

 

Ich werde dann nächste Woche berichten wie es gelaufen ist. Wenn noch jemand Ideen oder Anregungen hat ich bin ganz Ohr. Es wird mir hauptsächlich um den Spaß gehen. Klar möchte ich auch gewinnen, aber ich möchte das einfach mal ausprobieren. Ich denke hoffentlich an die richtigen Befehle, denn die scheinen mir eine nicht unerhebliche taktische Dichte geben zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schulde euch ja noch einen kurzen Abriss der Geschehnisse. Ja ich hatte einen Plan und die Death Guard wurde durch neue fesche Sroritas ausgetauscht. Meine Pläne waren alle hinfällig und ich habe einfach ziemlich abgelost. Aber wir hatten alle Spaß und anschließend gab es isotonische Erfrischungsgetränke und es wurde gegrillt. Also ein durchaus gelungener Sonntag.

 

Spiel 1:

Im ersten Spiel ging es gegen die Grey Knights und wie ich dachte der schwerste Gegner von den dreien. Lustigerweise war dies genau das knappste Spiel. Ich stellet alle wertvollen Truppen weit weg auf, damit sein Psi nur die normalen Scions als Ziel haben konnte. Dies gelang ziemlich gut das ganze Spiel über. Problem war für mich, dass ich mich gefühlt immer zuerst bewegen musste und dadurch manchmal seine wichtigen Einheiten nicht beschießen konnte. Trotzdem konnte ich drei der Knights töten und einem weiteren eine Fleischwunde beibringen. Ich hatte entsprechend höhere Verluste und da er mir kurz vor Schluss noch die Gelegenheit nahm in zumindest theroetisch von der Platte zu schießen ging der Sieg mit knapp 5:4 an die Grey Knights.

1.thumb.jpg.7a8d843fff93f969d4df4b89693da036.jpg

 

2.thumb.jpg.bc1e44c36bef39a776680c6a820c5071.jpg

 

Spiel zwei gegen die Sisters.

 

Auch hier stand ich eher defensiv denn ich wollte die Schwestern ja zusammenschießen. als aggressives Modell war Vhorne dabei und sie brutzelte auch gleich mal den gegnerischen Leader vom Feld. Ein klasse Anfang. Was dann geschah war ein Fehler von mir nachdem anderen. Ich wollte mir Vhorne zu viel und statt einen sicheren Nahkampf zu suchen wollte ich weiter die Damen verbrennen, aber sie wurde ziemlich leicht trotz zweier Lebenspunkte vom Feld geschossen. Durch die defensive Aufstellung gelang es mir nicht mehr Marker als der Gegner zu haben und diesen Punktevorsprung konnte ich nicht mehr aufholen. Zumal es mir einfach nicht gelang die Repentia zu töten. Stattdessen wütete die sich durch meine Einheiten. Tja verdienter 15:10 Sieg für die Sororitas.

3.thumb.jpg.fe187cf4b73f7cc439f62f74dba91dbe.jpg

4.thumb.jpg.23043caffad1934fd5012406a07e87cf.jpg

 

Spiel drei gegen Necrons mit 4 oder 5 Flayed Ones. Genau hier lag dann auch mein Problem. Ich konnte die nicht erschießen bevor er bei mir war. Leider starb mein Leader trotz Energiefaust recht schnell und der gute Gotfred de Montbard musste sich im Nahkampf um alles kümmern. Das machte er recht ordentlich und tötete drei und verwundete einen weiteren. Leider dauerte es wegen seiner Stärke von drei recht lange. In der Zwischenzeit wurde der Rest des Teams nach und nach aufgerieben. Im letzten Zug konnte ich durch geschicktes manövrieren und glückliche Würfe noch zwei Modelle so platzieren, dass ich ganz knapp mit 8:7 hätte gewinnen können. Leider versagte der Moraltest am Ende (die letzten beiden Würfe gingen in die Hose, ansonsten gewürfelt in der Runde wie ein junger Gott) und dadurch wurde ich erschüttert und konnte die Marker mit den Modellen nicht halten. Dadurch 7:5 verloren :(.

5.thumb.jpg.a719787c8f6d8462cd2f64510393d156.jpg

 

 

6.jpg

a.jpg

b.jpg

 

c.jpg

d.jpg

bearbeitet von Zalantar
  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na besonders viele verirren sich ja nicht hierher. Aber jedem der da ist möchte ich sagen schön das ihr da seid :).

 

Also gestern endlich mal wieder ein neues Kapitel im nun schon längerwährenden Streit zwischen meiner Union unter General Grant und den Lawmann.

 

Mit dieser Truppe ging es in den Kampf. Diesmal das erste mal dabei meine Pacifier mit den schweren Knarren und meine gepanzerten Rifleman.

4.thumb.jpg.6af05d7aef8075ad66321de760041899.jpg

 

Bei sehr tiefstehender Sonne (deshalb auch nich so viele Bilder. Mein Kumpel braucht irgendwie mal besseres Lampen!).

 

Es gab drei Missionsziele in der Mitte des Feldes. Wer eines kontrolliert bekommt einen Punkt. Nach fünf Runden ist Schluss.

 

Vorsichtig stellten sich beide Seiten in den Ruinen einer verlassenen Siedlung aus. Die Union hat diesmal nicht wirklich schnelle Einheiten dabei und der Feind ist oft außer der Reichweite. Aus diesem Grund bewegt sich alles langsam in die Mitte es wird nicht viel geschossen, aber dafür erschossen. Die linke Flanke wird gut zerlegt, Bernhard der Scharfschütze trifft nichts, oder wenn er trifft werden alle nötigen Schutzwürfe geschafft. Da blieb sein Los bis zum Ende. Als letztes schoss Willa auf ihrem Bike noch zum rechten Ziel und sicherte einen Punkt, konnte aber kaum Schaden anrichten. Dann ging es los mit der zweiten Runde. Die Lawman erschossen die letzten Rifleman auf der linken Flanke und ein wahrer Geschosshagel ging auf Willa nieder, die immerhin ein Face und drei Deputys erschießen konnte bevor sie im Staub lag. Aber sie hatte ihren Part gespielt, die Union nahm nun auch noch das mittlere Ziel ein und punktete weiter. Langsam fiel dem Gegner auf, dass man auch die Mission spielen sollte. Er holte sich auf der linken Flanke das Ziel, konnte aber nichts sinnvoll beschießen, denn mein General war gaaanz knapp außerhalb der Reichweite puh. In der Mitte wurde der Flammenwerfer ausgepackt und wie durch ein Wunder überlebten drei der vier gepanzerten Guardsman das Inferno. Die Pacifier erledigten sein schweres Supportteam und mein General Grant überkam es und er rannte über das halbe Feld um den gegnerischen General im Nahkampf zu erledigen. Daraus wurde aber leider nichts. Da erschießen ging weiter und beide Seiten verloren immer mehr an einfach Soldaten und dann packte der Gegner die Trickkiste aus und schoss in den Nahkampf. Dem Revolversturm konnte Grant nichts entgegen setzen. Und als er zu Boden fiel wölbte sich der ganze Körper, verzerrte sich unmenschlich und mit einem nassen blutige reißen brach ein Hexbeast hervor, das am Ende aber ebenfalls durch eine Revolversalve starb. Am Ende der fünften Runde hatte jede Seite nur noch zwei Einheiten, aber die Union hielt mit den letzten beiden Skirmishern immer noch ein Missionsziel. Die Union gewann mit 10:3, aber ich denke in der nächsten Runde hätten die zwei Marshalls mich von der Platte geschossen. War eigentlich ganz knapp, denn ich hatte Bedenken, dass ich nicht mehr auf der Platte sein würde. Habe auch sehr unverschämt oft die 8 auf meinen W10 gewürfelt.

Hat wieder Spaß gemacht und beim nächsten mal hoffentlich wieder mit besserer Beleuchtung.

5.jpg.8decd37ee2e619434e164c7a67ef66fb.jpgDie Sonne steht bereits sehr tief.

6.jpg.4296587f674028df3eb70abb6a2c5870.jpgDie Union knubbelt sich gerne zusammen.

7.jpg.d09c7b8f058f9f6d314c83946c05430a.jpgDas schwer umkämpfte mittlere Missionziel

8.jpg.055a148e10e86dd2cd45aa4dbe866bd8.jpgDiese drei Jungs sicherten den Sieg am Ende.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, les nur deine 40k und Killteam Berichte. Das andere interessiert mich halt ned so 😅

 

Schön das Killteam gespielt wird. Hoffe ich finde in München auch noch welche, die es spielen :)

  • Like 1

"That guitar tone makes the hair on my sack stand on ends" - depecheme24

"Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich anerkannte Form des Selbstmordes."

 

Mein WH 40k Projekt: SONS OF HATE

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am ‎10‎.‎09‎.‎2020 um 07:18 schrieb Mr. V:

Glückwunsch zum Sieg. Aber warum sind Leah und Lucinda nicht auf dem Foto? Hast du die etwa nicht eingesetzt? :dagegen:

Da hatte ich ja bereits an anderer Stelle geschrieben, dass ich erst noch den Rest der Posse bemalen muss. Zudem fehlt da noch die dritte Dame im Bunde die Camilla und du weißt ja mit den Damen sollte man sich das nicht verscherzen. Aber keine Sorge die werden noch ihren Auftritt bekommen!

Am ‎14‎.‎09‎.‎2020 um 18:45 schrieb chiu:

Sorry, les nur deine 40k und Killteam Berichte. Das andere interessiert mich halt ned so 😅

Das ist auch vollkommen in Ordnung! Da hast du aber Glück, denn es kommen zwei kurze 40k Spielberichte.

Ein Kumpel hat sich die Mühe gemacht und uns eine eigene Kampagne gebastelt. Diese basiert auf den Crusaderregeln und wir spiele als Abweichung nicht mit PL sondern mit Punkten. Ob sich das so bewährt zeigt die Zukunft. Also er hat auch eine Karte gebastelt, da er die aber noch schöner machen möchte gibt es die diesmal leider noch nicht zu sehen. In den Ruinen einer Makropole sind geheimnisvolle Kristalle zu finden und für die interessieren sich neben der Death Guard noch das Admech, ein Rudel Space Wolves und die Aeldari. Beginn hat jeder ein HQ und zwei Provinzen und versucht neue Gebiete zu erobern und/oder zu plündern. Dabei kommt es natürlich zu Konflikten.

Aufgabe war es nun aus 500 Punkten eine schlagkräftige Truppe aufzubauen. Tja und wer schon mal versucht hat mit 500 Punkten eine Death Guard Liste zu bauen, der weiß, dass das nicht schön ist. Aber egal, es geht um das Spiel.

 Meine Patrouille:

HQ:

Chaos Lord mit Power Maul und Plasma Pistole, dazu einen 4+ Retter und eine Relikt, dass Verwundungswürfe von 1-3 irgnoriert, egal was der Gegner hat um auf ihn einzuprügeln.

Troops:

1 x 10 Poxwalker

2 x 5 Plague Marines, wobei ein Truppe für die letzten 5 Punkte eine Plasmapistole dabei hatte

Fast Attack:

Bloatdrone mit zwei Seuchenspuckern und der Seuchensonde

Ich konnte nur hoffen irgendwie über das Spielen der Mission gewinnen zu können, denn ich hatte nix um irgendein schweres Gerät auseinanderzunehmen. Die zwei Pistolen sind da eher ein Witz.

 Match 1 gegen Admech:

Der Gegner hatte neben einem Dominus, 5 Typen von denen zwei diese Arquebusen dabei hatten (Skitarii), ein Trupp von 8 Rangern, dazu eine Dunecrawler und noch einen dicken Panzer. Juchu, was sollte da schon schiefgehen.

Mission: Supply Drop. Es gab drei Missionsziele die wir verteilen duften. Ab der zweiten Runde gab es 10 Punkte für jedes Ziel das man hält und ab Runde 4 geht jeweils ein zufällig ermitteltes Ziel weg und für die übrigen gibt es dann 15 Punkte.

Das Spiel:

Meine Poxwalker duckten sich und setzten sich auf das Missionsziel in meiner Spielfeldhälfte. Die beiden MArinesquads versuchten in Deckung zu bleiben und irgendwie in die Mitte zu kommen. Begleitet natürlich von ihrem Anführer. Dazu kam auf der linken Flanke die Drohne die ich aggressiv nach vorne schickte. Tja an Beschuss gab es von mir wenig, denn ich sprintete nach vorne und wurde im Gegenzug mal „nur“ drei meiner Marines beraubt. Am Berginn der zweiten Runde heimste ich 10 Punkte ein und konnte meinen einen Trupp in die Mitte bringen und würde dann auch dieses Ziel halten. Aber was macht das Admech. Es läuft mit dem Panzer nach vorne und ballert einfach alle fünf Jungs über den Haufen. Auf der linken Flanke schleppt sich die Drohne verwundet in den Nahkampf um den Dunecrawler und die Ranger zu binden. Die seuchenspucker sind ziemlich enttäuschend diesmal und dann explodiert die immerhin und bringt noch einen um. In der dritten Runde gibt es wieder 10 Punkte und es steht immerhin noch unentschieden. Ich muss nur viel Glück haben und ich könnte eine Minimale Chance haben. Aber die letzen Plague Marines gehen und mein Lord schafft es zum Ziel in der Mitte und erschlägt immerhin den letzten Ranger mit seiner Plasmapistole. Dann würfeln wir zu Beginn der Runde welches Missionsziel verschwindet und es ist meins mit den Poxwalkern drauf. Dadurch habe ich keine Möglichkeit mehr ihm mehr Punkte abzuluchsen und das Admech gewinnt. Gegen diese Feuerkraft sah ich einfach alt aus.

1.thumb.jpg.46cf28ddbe1eaab6716554ddd0127ea1.jpg Die Death Guard macht sich so klein wie möglich.

2.thumb.jpg.7242de770f31351d84a1ff6a55ff4047.jpgDer Versuch der Drohne irgendjemanden aufzuhalten scheiterte doch eher kläglich.

 

 

In der zweiten Mission überfiel ich eine Provinz der Space Wolves. Wir spielten die Mission in welcher der Angreifer (hier die Space Wolves) meinen Anführer töten müssen. Sobald dieser tot ist endet das Spiel. Mein Anführer bekommt für jede Runde in der einen Gegner im Nahkampf erschlägt 10 Punkte und 50 Punkte, wenn er bis zum Ende überlebt. Als Verteidiger hatte ich 50% des Spielfeldes als Aufstellungszone.

Mein Gegner führte neben einem Primariscaptain mit einem Scharfschützengewehr, noch Longfangs mit drei Raketenwerfern mit sich, dazu ein Razorback mit dieser 12 Schusskanone und ein Pack normale Space Marines. Abgerundet durch einen Cyberwolf.

 

Das hieß ich was schon wieder gnadenlos unterlegen mit meiner Feuerkraft. Ich musste also versuchen ihn so schnell wie möglich in den Nahkampf zu kriegen und einfach solange überleben bis das Spiel zu Ende ist. Der Angreifer fing an und der Captain schoss an meinem Anführer vorbei. Puh. Die Raktenwerfer reduzierten die Drohne um einige Lebenspunkte, da war wiederwärtig zäh wieder mein bester Freund. Als ich dran war wirkte ich Fliegenwolke auf meinen Chef und er stellte sich schützend hinter seinen 10 Poxwalkern auf und verschwand nach hinten. Ich erschoss einige der Space Marines und meine Plague Marines und die Drohne gingen in den Nahkampf und erledigten noch ein paar Hanseln. Im Gegenzug wurde ich zu Beginn der zweiten Runde der Wölfe ziemlich vermöbelt. Nur die Drohne überlebte. Die Raktenwerfer zogen sich aus dem Nahkampf zurück und der einsame Wolf des Gegners versuchte meine Drohne im Nahkampf zu binden wurde aber von der Sonde aufgefressen. So ging es dann weiter, er versuchte meinen Lord in den Nahkampf zu bekommen und ich versuchte nicht beschossen zu werden. Die Poxwalker fielen als nächstes. Die Drohne überlebte alles was der Razorback hatte und ich schickte sie sofor wieder in den Nahkampf mit dem Primariscaptain. Mein Lord stürmze daraufhin auch in den Nahkampf, denn so konnte ich nicht beschossen werden. Dadurch konnte ich am Ende der Runde 4 der SW seinen Lord von der Drohne zu Tode beißen lassen und der Lord selbst erschlug die zwei Typen mit dem Hammer und der Energiefaust. Ich konnte beide Einheiten von mir in den Nahkampf mit dem Rhino bringen und wirkte Fliegenwolke auf den Lord, so dass die Raktenwerfer nicht auf ihn anlegen konnten. Die Drohne überlebte mit einem Lebenspunkt (Ich liebe widerwärtig zäh!) und ich konnte das Spiel mit 60:0 nach Hause bringen. Puh. Glück gehabt.

3.thumb.jpg.974122536f5493bc8fd47126f281d9ff.jpgWieder eine eher vorsichtige Aufstellung. Aber was soll man machen, wenn man kaum DAKKA hat.

4.thumb.jpg.764f0787b62bf56790821aab30624328.jpgDer Bossfight wurde durch die Drohne beendet. Mein Chaoslord konnte danach ungestört die letzten beiden Wölfe in seinem Rücken erschlagen.

 

Also die neue Edition ist doch gerade bei den kleinen Punkten schon sehr schnell. Man kommt sehr schnell zu Sache und selbst meine Death Guard kam schnell in den Nahkampf. Die nächsten beiden Matches sind gegen die gleichen Gegner, allerdings mit 750 Punkten. Da muss ich mir aber noch was Gutes überlegen, denn das letzte Spiel habe ich nur durch unverschämtes Glück gewonnen.

 

 

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.