Jump to content
TabletopWelt

Vermillion

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    919
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

4.088 Exellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Vermillion

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.004 Profilaufrufe
  1. Hallo miteinander, ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und seid bei den Temperaturen nicht zerlaufen. Hier war's jedenfalls ganz schön heiß. Trotzdem habe ich ein bisschen Hobby geschafft. Zum einen habe ich endlich mal die verbleibenden zwei Contemptor Dreadnoughts für meine Adeptus-Custodes-Armee gebaut. Nun kann es da auch irgendwann mal mit dem Malen der noch ausstehenden Miniaturen losgehen. Vielleicht ein ganz gutes Projekt für meinen Urlaub ab nächste Woche, da mein Custodes-Schema eher ein schnelles und entspanntes Fließband-Ding ist. Das überlege ich mir dann noch. Zum anderen habe ich Thundriks Profitjäger fertig. Obowhl ich nicht so der Kharadron-Fan bin, gefällt mir das Endergebnis doch sehr. Tesseract Glow hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Die grün leuchtenden Bereiche habe ich einfach nur mit Weiß hervorgehoben und dann die neue Effektfarbe drübergepinselt – einfacher kann man nun wirklich keinen starken OSL-Effekt erzielen. Und Canoptek Alloy ist einfach ein sehr schöner Metallton, finde ich. Zusammen mit ein bisschen Gelb als Schmuckfarbe ergibt sich ein echt schönes und leicht umzusetzendes Kharadron-Farbschema. Falls ich mich doch mal irgendwann zu einer Armee der technisch versierten Duardin hingerissen fühle, weiß ich jedenfalls jetzt, wie sie zu bemalen sind. Als nächstes stelle ich mir glaube ich mal ein paar Servitoren auf den Tisch, um beim Adeptus-Astartes-Rest voranzukommen.
  2. Hau rein, freut mich, wenn ich zur Hobby-Inspiration beisteuern kann!
  3. Das Set liegt bei mir auch seit Release ungebaut rum. Muss ich auch mal ran irgendwann.
  4. Hallo miteinander, das obligatorische Update vor dem Wochenende. Ich habe gestern die Kharadron grundiert und auch schon ein bisschen gemalt. Die Metallics sind im Grunde fertig – trockengebürstet mit Warplock Bronze, trockengebürstet mit Canoptek Alloy, akzentuiert mit Stormhost Silver (und bei der Gelegenheit gleich ein paar Details in Silber hervorgehoben). Das gibt insgesamt finde ich einen schönen Metallton her, Canoptek Alloy gefällt mir auf jeden Fall sehr als Farbe. Als nächstes werde ich alles, was nicht metallisch sein soll, also die ganzen Anzüge, Gurte, Schläuche und so weiter erstmal wieder mit schwarz ausblocken und mir dann überlegen, was ich neben dem Metall und dem später folgenden grünen Leuchten eigentlich noch so an Farben an den Modellen haben will. Vielleicht machen sich die Anzüge ja dann sogar auch einfach ganz gut, wenn sie schwarz bleiben, aber das muss ich erstmal vor Augen haben. Ansonsten kann ich mir auch ein helles Grau vorstellen.
  5. Krass. Würde es nicht dabeistehen, hätte ich "Kawumm" und "Knall" gar nicht demselben System wie die anderen drei Minis zugeordnet … da ist ja ein großer Unterschied in Sachen Designqualität. Die Night-Lord-Kultisten gefallen mir richtig gut.
  6. Ich bin auch nicht so der riesige Fan von denen (oder generell von den Kharadron Overlords), deshalb lagen sie ja seit Release ungebaut, unbemalt und unbespielt rum. ^^
  7. Danke. Ich habe den auch während der Auftragsfertigungs-Welle gekauft, ansonsten ist es ja nicht so einfach, an das Modell heranzukommen. Ich finde auch, dass er zu den besten Lieutenants und generell zu den schönsten aktuellen Space Marines gehört. So viele Lieutenants habe ich tatsächlich gar nicht … zwei von der Primaris-Variante und einen der alten Schule. Jo, es gibt einige Technicals, die ich regelmäßig benutze … besonders die heilige Dreifaltigkeit: Blood for the Bloodgod, Typhus Corrosion und Nurgle's Rot. Ich denke, Tesseract Glow wird jetzt nicht so viele Anwendungsgebiete haben, aber mal schauen, was sich damit so anstellen lässt.
  8. Hallo miteinander, wie versprochen gibt es nun den fertigen Primaris Lieutenant für meine Angels Vermillion zu sehen. Etwaige Ähnlichkeiten zu beliebten Vampiren aus Film und TV sind freilich reiner Zufall und wurden von mir beim Bemalen nicht noch absichtlich bestärkt. Das Modell hat mir auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht. Ich finde die einfache, starke Pose und die wohlplatzierten Details geben ein echt tolles Gesamtbild ab, der Archetyp eines stoischen Space Marines eben. Dann kamen ja auch neulich mal wieder ein paar neue Farben raus. Ich habe mir mal Canoptek Alloy und Tesseract Glow geholt, weil ich neue Metalltöne immer spannend finde und neue Effektfarben genauso. Ich habe eine Weile rumüberlegt, woran ich damit so experimentieren könnte, dann fiel mir ein, dass Warhammer-Underworlds-Kriegerscharen immer gute Opfer Freiwillige für Farbexperimente darstellen. Und wer schreit da geradezu "hey, wir haben so viel Metall und so viele Dinge, die grün leuchten können"? Genau … Also die Jungs fix mal zusammengebaut. Wenn das Wetter später nicht mehr die Grundierung auf dem Weg von der Sprühdose aufs Modell schon kläglich vertrocknen lässt, grundiere ich die Truppe vielleicht mal und bemale sie die Tage zwischen meinen Space-Marine-Resten. Dann hätte ich auch 7 von 8 Kriegerscharen aus der Nightvault-Season bemalt, was mich vielleicht wiederum auch motivieren würde, mich beizeiten mal um die letzte zu kümmern.
  9. Ja, fand ich auch ganz spannend zu sehen gerade, dass zwei Leute einfarbige Modelle so komplett unterschiedlich angehen können. Finde aber beide Ergebnisse ganz anständig und repräsentativ für die Phantome aus den Videospielen. Frech, oder? Da legt einem der Miniaturendesigner buchstäblich so einen Stolperstein in den Weg.
  10. Jo, die gehören so, weil das quasi Lichterscheinungen sind. Die roten Kollegen wollen dich umbringen, die weißen (und der gelbe) wollen dir helfen. Sicherlich kann man da auch bemaltechnisch mehr machen, aber letzthin genügt mir für einfarbige Modelle, die ich vornehmlich abhaken wollte, der einfache Trockenbürst-Ansatz. Da muss man auch einfach mal sagen: "langt so!" EDIT: Ich füge hier nochmal fix ein Bild vom Cover der Erweiterungsbox ein, da sieht man ganz gut, wieso die Typen halt so ausschauen.
  11. Schick ist er geworden! Der Kopftausch macht schon was her. Manchmal haben so einfache Umbauten eben die beste Wirkung.
  12. Hallo miteinander, um die segenreiche Ankunft des heiligen Trockenbürstpinsels gebührend zu zelebrieren, widmete ich mich gestern Abend dann mit einem Monat Verzug der Phantoms Expansion für Dark Souls – einem Set, in dem praktisch alles per Trockenbürsten bemalt werden kann! Entsprechend konnte ich auch gestern gleich die komplette Box, die 21 Miniaturen beinhaltet, am Stück bemalen. Da hätten wir zum einen die bösen Invaders, gebürstet in Khorne Red, Wazdakka Red und Evil Sunz Scarlet. Normal hätte ich glaube ich noch irgendwie orange nachgebürstet, aber das hätte nicht zum Look dieser Phantome im Videospiel gepasst. Fotografieren lassen wollte sich dieser rotschwarze Irrsinn leider nicht so gut, aber nun ja, es sind ja auch keine bahnbrechenden Superpaintjobs. In echt kommt der Kontrast zwischen Rot und Schwarz hier etwas besser zur Geltung. Dann gibt es da noch die freundlichen Summons aus der Nachbarschaft, Phantome, die den Spielercharakteren zur Seite stehen können. Diese wurden mit Russ Grey, Blue Horror und Ulthuan Grey trockengebürstet, wobei Solaire die offensichtliche Ausnahme bildet. Als Anhänger der Warriors of Sunlight erscheint sein Phantom standesgemäß in gelb (trockengebürstet mit Trollslayer Orange, Fire Dragon Bright, Flash Gitz Yellow und Phalanx Yellow). Wer genau hinschaut, wird sogar feststellen, dass ich beim Sword Master (im Bild links neben Solaire) noch zu anderen Farben greifen musste, da er den Fuß auf einem Stein aufstützt. Hier wird man richtig gefordert! Und der Vollständigkeit halber: das Bild der gesamten bemalten Erweiterung. Bei meinem Plan "eine Dark-Souls-Erweiterung pro Monat" ist nun somit ein Monat Verzögerung drin. Es sind nun aber vier Sets von sieben bemalt, also schaffe ich es (theoretisch) trotzdem dieses Jahr noch, alles von dem Spiel bunt zu kriegen. Am Lieutenant für meine Space Marines ging es derweil auch noch ein bisschen weiter, aber da spare ich mir mal das Update-Foto und zeige ihn euch, wenn er fertig ist. Ein bisschen Kleinkram ist da noch zu machen, vielleicht schaffe ich das in der Mittagspause, we'll see.
  13. Sehe ich auch so. Und ich male halt auch nicht 5 verschiedene Space-Marine-Armeen an, die sich letztlich dann nur in einem Modell (dem besonderen Charaktermodell, das ich eventuell spielen möchte) unterscheiden. ^^ Ja, ich finde auch, bei Mephiston funktioniert das irgendwie besonders gut. Ich glaube, Astorath würde in dem Look auch ganz geil kommen. Diese gerippte Rüstung macht sich einfach gut in Weiß, denke ich. Ich habe Astorath aber leider nicht, also werden wir es wohl nie erfahren. So, es gibt ein kleines, aber unsagbar wichtiges Update: Preiset den Imperator, Gork und Mork, Nurgle, und wie sie alle heißen – der Trockenbürstpinsel ist nach gut einem Monat endlich eingetroffen! Welch ein Abenteuer. Nun kann ich mich wieder größeren Trockenbürst-Projekten widmen, also werde ich wohl tatsächlich demnächst mal die Phantome für Dark Souls einschieben und kann auch mal die letzten drei Titanen für Adeptus Titanicus beizeiten angehen. Wo wir schonmal dabei sind, noch ein kurzer Blick auf den Maltisch: Dort entwickelt sich wie angekündigt momentan ein Primaris Lieutenant so vor sich hin. Die Rüstung und ein bisschen Kleinkram sind erledigt, es folgt noch … allerlei weiterer Kleinkram. Aber das Modell ist nicht sonderlich aufwändig, also gehe ich davon aus, dass er morgen fertig ist. Und vielleicht auch die Phantome für Dark Souls. Mal schauen, was ich heute so unterkriege an Hobby.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.