Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Arminace-B-ume2.jpg

Hallo Freunde des 1/72 Modellbaus und 20mm Tabletop Wargaming.

Da ich die Bäume auf den meisten Platten winzig finde und Bäume mit 16cm und mehr sauteuer sind.... oder bescheiden aussehen, fange ich an meinen Wald nun selber zu bauen
Hier meine ersten Prototypen von Ulmen und Kiefern.
Die Materialkosten bei diesen 4 Bäumen belaufen sich auf ca. 6 Euro.

Als Grundlage für die Bäume diente mir das klasse Tutorial von Sascha:

Wer meine Bäume nachbauen möchte findet mein Tutorial hier:

Zunächst einmal eine Auflistung der Ressourcen hier Verwendung fanden:

Arbeitszeit:
ca. 20 Minuten für einen Baum und 25 für 4 Bäume ;)
Hier kann man recht gut skalieren.

Material:
-Filterwatte für Aquarien (Grün)
-Sprühgrundierung (Schwarz oder Dunkelgrün)
-Baumrohlinge von Heki (getrocknete in Weichmacher eingelegte Spiersträucher sind auch super)
-Sprühkleber
-Sprühgrundierung in beliebigen Grüntönen (mindestens 1 Dunkel + 1x etwas Heller)
-krauses Begrünungsmaterial
-Begrünungsmaterial nach eigenen Geschmack

Werkzeuge:
-einen Pinsel zum Trockenbürsten

Dann geht es los:

1.
Die Filterwatte wird auseinandergezogen und mit der Grünen/Schwarzen Grundierung eingefärbt.
Tutorial0.jpg

2.
Dann werden die Äste der Bäume in Form gebracht.
Tutorial1.jpg

3.
Als nächstes werden selbige Grundiert und mit Farben bemalt.
Trockenbürsten mit dem Pinsel eignet sich sehr gut.
Tutorial2.jpg
Fehlerquellen:
-zu Einfaribg bemalt. Baumstämme sind NICHT einfach nur einfarbig Braun(!). Mixt Farben und Experimentiert auch mit diversen Grau- und Grüntönen.

4.
Nun reißen wir uns eine Menge kleiner Fetzen aus der grundierten Bilderwatte, sprühen die Bäume grob mit dem Sprühkleber ein und drapieren die Filterwatte grob um die Astpositionen.
Fehlerquellen:
-zuviel Sprühkleber in einem Schritt aufgetragen
-abstehende aufgetragene Watte nicht angepresst.
Tutorial3.jpg

5.
Als Nächstes wiederholen wir Schritt 4 und füllen nach Belieben die Zwischenräume der größeren Äste mit gezwirbelter Watte. Dann wird krauses Grünmaterial (z.B. wie hier von Heki) vorbereitet und mit Sprühkleber an Nadelbäumen grob angebracht. Ggf. wird abstehende Watte nochmal nachgeglätten/angepresst.
Tutorial4.jpg

6.
Die Baumkronen werden nun mit mindestens zwei beliebigen Grüntönen besprüht (zunächst rundherum mit dem dunkleren Ton und dann ganz grob/leicht mit dem helleren von oben).
Tutorial5.jpg

7.
Im letzten Schritt werden die Baumkronen der Bäume nochmals mit Sprühkleber eingesprüht und dünne Lagen Begrünungsmaterial aufgetragen und dann vorsichtig abgeschüttelt. Eine dünne Schicht Sprühkleber fixiert das Material, damit es beim Bespielen nicht mehr abbröckelt.
Tutorial6.jpg
Hier seht ihr welches Begrünungsmaterial ich bei den jeweiligen Bäumen verwendet habe. Beim Laubbaum werden mehrere Schichten von dunkel nach Hell bzw. grob nach fein fällig.

Fertig

Arminace-B-ume1.jpg

 

Wenn ihr Infos, Hilfe oder die kostenlosen PBG Regeln für 1/72 (20mm) Gefechte braucht, kommt einfach auf unseren Discord:

 

https://discord.gg/Cd8QCqP

 

Hilfe gibt es dort immer und keiner beißt euch :P Modellbauer und auch Spieler von anderen Tabletopspielen, nahezu jeder ist dort willkommen. Immerhin kann man sich immer austauschen.

 

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super ... danke für das tolle Tutorial ... das werde ich bei Gelegenheit auch mal versuchen...   :ok:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.