Jump to content
TabletopWelt
NogegoN

CWC - Cold War Commander, BKC I und II, FWC

Recommended Posts

Hallo, Tabletopfreunde!

Es scheint sich hier im Forum im Promillebereich ein gewisses Interesse für Cold War Commander herauszubilden ;D Da es mehrere Armeeprojekte (immerhin schon 2!), aber noch keinen zentralen Anlaufpunkt gibt, eröffne ich hiermit das offizielle CWC-Forum!

:ok:

Eingeschleppt hat CWC Desaster mit seinem P500, das ihr hier findet:
http://www.tabletopwelt.de/forum/showthread.php?t=147097

Angesteckt habe ich mich. Mein Heerlager findet ihr dort:
http://www.tabletopwelt.de/forum/showthread.php?t=148713

Das Regelwerk und das offizielle Forum zu Cold War Commander, dazu noch Blitzkrieg Commander und Future War Commander findet ihr hier:
http://blitzkrieg-commander.com/

Auf der Homepage befinden sich die nötigen Links zum käuflichen Erwerb der Regelbücher, freie Downloads und Errata, FAQs mit dem Spielentwickler (Pete isses ;)), Spielberichte, Bezugsquellen für Minis und Zubehör usw. usf. Außerdem kann man sich für den Armeekalkulator anmelden, so man Bedarf hat.

Soviel erstmal zum Start des Forums. Jetzt liegt es an euch, ob wir eines Tages ein eigenes exklusives Unterforum hier im Tabletopforum bekommen werden :ok:

Enjoy!
Gruß NogegoN

bearbeitet von NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist Cold War Commander?

CWC ist ein Regelwerk, das das Nachspielen moderner Landgefechte (1946 bis zur Gegenwart) ermöglicht.

Das Regelbuch listet die möglichen Einheitenauswahlen für eine große Anzahl lokaler, regionaler und globaler Konflikte auf, wobei man Zugriff auf alle zu der Zeit und an dem Schauplatz verfügbaren Waffensysteme bzw. Truppentypen bekommt, Luftunterstützung inclusive. Chronologischer Start sind Korea und Indochina, gefolgt vom Nahen Osten, Indien vs. Pakistan, Vietnam und Afghanistan. Breiten Raum findet der hypotetische Kampf zwischen NATO und Warschauer Pakt. Als Exoten sind der Falklandkonflikt, der Ogadenkrieg (Somalis vs. Äthiopien) und der Buschkrieg in Südafrika vorhanden. Im Regelbuch findet man alle Regeln als auch alle Armeelisten für alle Konfliktschauplätze. Extra Armeebücher oder ähnliches gibt es also nicht. Im Regelbuch findet man außerdem 14 Szenarien von der altbekannten "offenen Feldschlacht" -hier Begegnungsgefecht- über Durchbruch- und Umfassungsszenarien bis hin zu See- und Luftlandungen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Führung größerer Einheiten auf Bataillions- oder Regimentsebene. Die kleinste Einheit ist dabei ein Zug. Züge gehören Kompanien an, aus denen sich mit ihren Unterstützungs- und Kommandoeinheiten Bataillone formen. Bereits mittelgroße Spiele (um 3000 Punkte) werden mit Regimentern geführt. Wer Zeit und Platz hat, kann problemlos auch eine ganze Division ins Feld führen, was aber wohl eher für Events praktikabel sein dürfte. Im Gegensatz zu den gängigen Skirmishsystemen ist das Spielgefühl recht strategisch.

Gespielt wird klassisch zu zweit. Dank der Spielmachanik sind aber auch anspruchsvolle Singleplayerpartien möglich, bei denen man selber beide Seiten gegeneinander führt. Gezogen wird abwechselnd, wobei jeder Spielzug des Spielers aus 4 Phasen besteht. Der Gegenspieler hat die Möglichkeit, in einer der Phasen ebenfalls aktiv zu werden und Gegenfeuer auszulösen oder Lenkwaffen auszuweichen, wodurch sich der Spielverlauf als sehr variabel erweisen kann. Die Einheiten besitzen klassische Einheitenprofile mit Einheitenpreis, Bewegung, Schußzahl und Reichweite, Lebenspunkten und Panzerungswert (Save). Kommandoeinheiten besitzen außerdem einen Moralwert bis maximal 10, auf den sie für die Aktivierung von Einheiten bzw. kompletter Einheitenformationen sowie bei entsprechenden Verlusten in Form eines Breaktestes testen müssen. Es gibt verschiedene Modifikatoren, die bei größerer Befehlsentfernung, dem wiederholten Aktivieren einer Einheit usw. zum Ansatz kommen. Es darf alles zu jeder Zeit gemessen werden (Ausnahme ist lediglich der Abstand zu Flugabwehreinheiten beim platzieren von Hubschraubern bzw. Kampfflugzeugen). Durch die Größe des Spielfeldes und die Reichweite der Bewaffnung kommt es bereits im 1. Zug zu Schußwechselns, sofern die Sichtlinien nicht durch Geländeteile blockiert sind. Insbesondere Szenarien vor 1988 (als die Panzer noch Rettungswürfe gegen Lenkwaffen und Panzerfäuste bekamen) sind daher sehr schnelle und verlustreiche Spiele.

Prinzipiell ist CWC frei skalierbar von 3mm bis rauf zu 28mm. Gängig sind dabei 15mm (N Scale) und 6mm (1/300). Bases sind nicht erforderlich. Für 6mm werden als Spielfeld 1,50x1,20 Meter empfohlen, für 15mm dürfen es auch 2,40 Meter sein...

Ja, das wären erstmal die wesentliche Punkte.

Gruß NogegoN

Edith meint: Das denkst du dir so :D

Ein wichtiger Unterschied zu anderen Spielsystemen ist der Umstand, daß Schadenspunkte NICHT mit in die nächste Runde mitgnommen werden. Wenn die Einheit nur noch einen LP hat - sobald der Gegenspieler die Würfel in die Hand nimmt, steht sie wieder wie neu und mit vollen LP auf dem Tisch. Das macht gerade Panzer mit 5-6 LP und einem 4+ oder 3+ Save förmlich unsterblich. Ohne Feuerkonzentration, Unterdrückung und ggf. Spezialmunition geht da nichts :D Andererseits kann nur Infanterie Missionsziele besetzen und halten...

-N.

bearbeitet von NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Terrorbär

Versuch mal, auf eine runde Punktzahl (3000 Punkte) zu kommen.

Ich würde die Su-25 und den FAC raustun. Die kommen bei dem MW viel zu selten und müssen noch gegen den gegnerischen +2 Luftüberlegenheitsmodifikator anstinken. Dir fehlt Artillerie, um den Gegner zu unterdrücken, plus scheduled Artillerieschläge und Spezialmunition. Würde einen Heli einsparen und die BMPs downgraden. Außerdem sind 1-2 Aufklärer sehr nützlich, um Kommandoboni einzusacken.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... ich habe mal etwas umgestellt... Kampfhubis wollte ich keine Rausnehmen die Liebe ich Berufsbedingt zu sehr aber nach reiflichem nachlesen musst ich der Aussage stattgeben das ein Erdkampfflugzeug sich nicht so sehr gelohnt hätte. Die BMP 2 habe ich aus Fluff gründen drin gelassen... dafür aber die in meinen Augen sauteuren T-80 reduziert.

So sieht das ganze dann Aus...

Cold War Commander

1.Gardepanzerarmee / GSSD (Gruppe Sowjetischer Streitkräfte in Deutschland)

Kategorie A Einheit des Warschauer Pakts im Zeitraum 1980 - 1985

Command Units

CO (Command Value 9) UAZ-469 / URAL 90

HQ (Command Value 8) UAZ-469 45

HQ (Command Value 8) UAZ-469 45

FAO BRDM -2 15

Tank Company

6 x T-80 Main Battle Tanks 900

Motor Rifle Company

5 x BMP 1 IFV 275

4 x BMP 2 IFV 280

9 x Infantry Conscripts with RPG 7 Upgrade 585

Support Units

1x SAM SA-6 105

2x Mi-24 Hind D 260

3x 2S3 Self-propelled Artillerie 255

2x BRM-1 Recon Vehicle 150

Summe 3005 P

Wäre ein netter Anfang...

Was mir jetzt noch fehlt ist Sondermunition für die Artillerie aber die habe ich irgendwie nicht gefunden. Wo steht die im Regelwerk???

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Artillerie Special Rules, Seite 29. Thermobaric rettet dir den Hintern gegen M1 Abrams-Panzer. Kosten und erlaubte Menge für die Sowjetarmee findest du bei den Special Rules direkt nach der Sowjeteinheitenliste.

BTW, ich würde lieber die BMP 6/3 aufteilen, was 3 Kompanien a 3 Zügen entspricht, und einem Teil der Infantrie die RPGs wieder abnehmen. Dann hast du die nötigen Punkte frei. Wo möglich noch ein paar T-80 reinnehmen. Panzer sind nun mal DIE Stoßwaffe. Hart im Nehmen und im Austeilen ;)

Noch ein Tip: Wenn du irgendwann mal historische Listen aufstellen möchtest, schau mal die MikroMark Listen an. Die bekommst du als (kostenpflichtiges) download bei WargamesVault. GSSD-Einheiten oder einfach Typ A/B/C/D Sowjetregimenter.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm... ich habe da jetzt etwas auf Seite 119 gefunden aber da steht nix von Thermobarischer Munition... nur HE, Smoke, Illum.

Mit dem Aufteilen werde ich noch mal schauen... das doofe ist halt das jeder Infantrietrupp nunmal seine RPG 7 mit sich rumschleppt normalerweise... aber auch hier könnte ich wirklich noch mal überlegen da Panzerabwehr waffen echt Punkte intensiv sind.

Danke für den Tipp mit Wargame Vaul... werds mir gleich mal ansehen.

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der letzte Punkt unter "Special rules":

Artillery assets include...

... artillery thermobaric, 30 points each, no more than 3 per unit,...

Panzer kannst du zur Not auch stürmen (close assault). Außerdem haben die Abrams, Leos, Challengers in der Front alle einen Save gegen die RPGs.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah... jetzt habe ich es auch gefunden... ok dann mal sehen wo ich 90 Punkte ausgrabe... heisst das auf Deutsch das ich drei meiner Geschütze damit ausrüsten kann und dann quasi jedes drei mal diese Munition abfeuern kann ??

Der Leo 1 hat diesen Rettungswurf aber noch nicht... oder habe ich mich da verlesen... und auf den 2er Treffe ich anfang der 80er noch schwerlich... wenn hätten meine T-80 ohnehin ein großes Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du mußt für jedes Geschütz jeden Schuß Spezialmunition einzeln kaufen. Für 90 Punkte gesamt darf also jedes deiner 3 Geschütze genau 1x im Spiel damit schießen...

OK, wenn du vor 1985 spielst, hast du das Problem mit dem erweiterten Save bei NATO-Panzern noch nicht (dein T-80 hat ihn aber schon). Trotzdem ist die Spezialmunition sinnvoll. Erstmal in der Fläche unterdrücken, dann nochmal mit Panzern oder BMP daufschießen und ein 2. Mal unterdrücken reicht schon aus, und weg ist der Leo. Wobei du natürlich auch Lenkraketen auf BRDM kaufen könntest. Die umgehen auch den Save, aber sie kosten sehr viel, halten selber nur wenig aus und können nur 1x pro Runde abgefeuert werden. Da ist Spezialmunition schon effektiver.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich sehe schon... nach dem ersten Spiel wird sich warscheinlich in meiner Aufstellug doch noch das ein oder andere tun... aber ich denke das ich jetzt erstmal die richtige auswahl habe. Werde mich mal weiter einlesen und in den nächsten Tagen ein paar sachen schon mal bestellen. Echt erschreckend wie schnell einen etwas begeistern kann... wobei ich dazu sagen muss das ich schon länger etwas in der Zeitschiene gesucht habe... bin mit FOW im WWII ja ganz glücklich... aber in der Moderne und dann mit 6mm das ist echt der bringer... hoffe sehr das ich hier in der gegend noch Leute begeistern kann.

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI...

ein bekannter hat Intresse an einer Battlegroup Bundeswehr aber wir konnten bis jetzt keine Infantrie bzw. schwere Waffen finden für diese Armee... kennt ihr eventel noch einen anderen Hersteller oder ähnliche Figuren für die Darstellung ???

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das war auch mein Vorschlag... einfach eine Unit mitbestellen und dann mal schauen was sich draus machen lässt... aber ich sollte halt mal nachfragen :)

Da ich gesehen habe das man für 6mm Infantrie auch Teile selber Bauen und umbauen kann denke ich das da noch das ein oder andere machbar ist. Bin so schon sehr verwundert welche Vielfalt an Modellen es gibt für 6mm! Ein Club Kollege hier hat seine BT Infantrie umgebaut mit schweren Waffen und Geschützen im zweifel hau ich den auch noch mal an ob der ne Idee hat.

Allein des anschaffungs Preises wegen überlege ich jetzt schon meine Flames of War Armeen zu verkaufen und das Regelwerk einfach mit 6mm zu spielen. Es gibt eine genau so große vielfalt an Modellen und Gelände bei deutlich geringerem Preis und mehr möglichkeit auf Masse zu Spielen.

Bin mal auf meine ersten Mal versuche gespannt... ist der Detailgrad mit denen der BT Panzer vergleichbar??? oder höher?? Dann hätte ich schon mal ne Vorstellung was auf mich zukommt.

Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6mm ist hlat der "Alte Herren" Massstab :)

In Neuseeland gab es ein paar Leute, die hunderte Bases mit napoleonischen Soldaten in dem Massstab hatten.

Mal eine kurze Nebenfrage: Hat jemand das Blitzkrieg Commander Buch? Ich ueberlege ob ich mir auch ein paar WWII-Sachen hole.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt eine Lite Version als PDF Download... da kann man schon mal nen guten einblick bzw. überblick bekommen! Ich werde aber denke ich bei den Flames of War Regeln bleiben da mir diese vom Detailgrad und der tiefe der möglichkeiten her sehr gut gefallen. Naja und in meinem Alter *hüstel* kann ich ruhig mit Minis im alt Herren Maßstab zocken :lach:

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich sehr gut verstehen... bin mit ihrer Geschäftspolitik auch nicht einverstanden und hätte ich das etwas früher gewusst, warscheinlich auch nie damit angefangen aber jetzt habe ich das Zeug hier und kann zumindest die Regeln weiterverwenden... das ich von den Minis wegkomme darüber bin ich sehr glücklich. Werde mir Blitzkrieg Commander auch mal reinziehen und meine Einheiten versuche ich realistisch aufzubauen. Soll bedeuten das ich bei CWC auch immer 8 Infantristen auf ein Base klebe um sie als eine Infantriegruppe darzustellen so wie es die Russen nun mal auch handhaben, egal ob das Base später nen Infantrietrupp oder Zug oder Kompanie darstellt... so behalte ich die möglichkeit auf dem kleinst möglichen Level zu spielen. Und das werde ich dann bei meinen WWII sachen auch machen und dann kann mir das Regelsystem eh egal sein.

Viel schlimmer ist das ich jetzt dann noch 6mm Gelände Basteln muss... das Epic Gelände unseres Clubs wird dafür wohl nicht herhalten können :notok:

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf man/ich fragen, was an BF plötzlich so schlecht/böse ist? Bislang hatte ich mit denen noch gar keine Berührungspunkte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte das hier jetzt nicht so gerne ausdiskutieren da es hier auch nicht her gehört. Aber eine kleine anmerkung mache ich doch... Prinzipiel behaupte ich nicht das BF böse ist oder schlecht... sie haben halt eine GW ähnliche geschäftspolitik und machen es Deutschen Vertriebspartnern unnötig schwer ihre Produkte in Deutschland anzubiebten weil sie nicht darauf verzichten wollen in ihren Regelwerken verbotene Symboliken zu nutzen (weil der rest der Welt nun mal drauf steht), diese Symbole sind in Deutschland nun einmal Verboten und müssen deshalb von den Deutschen Vertreibern in mühseliger kleinstarbeit aus den Regelwerken unkenntlich gemacht werden weil sie sonst nicht eingeführt werden dürften. Dazu kommt noch ein etwas übertriebenes Hypen um Truppentypen wie der SS Truppen was aber auch wieder überwiegend aus dem großen Intresse anderer Nationen entsteht und BF eigentlich nur diesem Intresse nachkommt. Diese dinge plus ein paar andere kleinigkeiten haben mein Intresse an BF Produkten einfach sehr stark schwinden lassen und auch meinen ansichten zu der Firma einige dellen verpasst. Ich denke mal das Desaster auch gute Gründe hat für seine ansichten immerhin war er mal Vorort in Neuseeland und kann zu BF bestimmt mehr sagen.

Aber wie gesagt ist das nicht teil des Thread und sollte wenn dann wo anders oder per PN besprochen werden.

Mfg der Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei BF stoert mich auch am meisten der fehlende historische Anspruch und das nahezu komplette Ausblenden von Kriegsverbrechen. Dann noch der ganze Aerger mit den Verstoessen gegen § 86a, bei denen sich BF auch als voellig diskussionsunfaehig erwiesen hatte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja und in meinem Alter *hüstel* kann ich ruhig mit Minis im alt Herren Maßstab zocken :lach:
Soll ich Dir meinen Gehstock leihen, Jungspund? ;)

Du und Nobbi (?) wollt also in 6mm Krieg spielen? Musst dann mal genauer erzählen. Obwohl, lieber nicht, sonst habe ich noch ein angefangenes Projekt hier liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne... nicht Nobbi... ich glaube den kann ich dazu nicht begeistern... mein Bruder ist der andere Irre... aber der macht ja eh immer bei all meinen Ideen mit. :D Das dumme ist das der jetzt schon vorderungen stellt. Er will von mir, damit das Projekt keine Todgeburt wird das ich ne Armee fertig bemale und mit ihm zusammen einen gerechten anteil in 6mm Gelände Investiere damit wir auch Ordentlich Spielen können... als ob ich je eines meiner Projekte nicht beendet hätte *hüstel* ;) Aber wie bei jedem Projekt wird bei diesem alles anders... JAJA!!!! Habe mir aber für dieses mal Stark vorgenommen meine ergebnisse im Forum zu Posten um mich von der Öffentlichkeit etwas unter Druck setzten zu lassen... eventuel hilft das ja!

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.