Jump to content
TabletopWelt

daggetto

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    603
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

746 Good

8 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über daggetto

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    WHFB:Orks & Goblins; Vampirfürsten
    40k: Imperiale Armee; CSM
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nur weil ich mich mal traue zu zeigen was bei mir in den Ecken rumliegt?
  2. Muss dich enttäuschen. Ich habe auch nichts Neues gekauft im April.
  3. Sehe ich auch so. Gerade bei dem Maßstab sind die Details nicht so üppig, das es mir ein Versuch wert ist.
  4. Ja das sammelt sich so an. Vor allem das nächste Projekt steht schon in den Startlöchern bzw. ist schon in der Post Ich denke aber das ich bei den 15mm Figuren mal den @Helle mach und viel Contrast Paint nutzen werden. Derzeit male ich 40 Minis gleichzeitig an. Na gut, der aktuelle Hype nicht, aber der nächste bestimmt wieder. Ja genau meine BA Miniaturen sind in 28mm, meine Battlegroup Miniaturen in 15mm. Battlegroup ist ein eigenständiges Regelwerk und hat mit FoW nichts am Hut, außer vielleicht dem Maßstab. Obwohl man BG auch in 20mm und 28mm spielen kann, kommt immer auf die vorhandene Plattengröße an. Bei Battlegroup gibt es ein Regelwerk und dann für die unterschiedlichen Kriegsschauplätze eigenständige Bücher. Hier wird einmal die Geschichte mMn. sehr detailliert dargestellt und die Armeelisten und Sonderegeln sind angepasst. So dass sich die unterschiedlichen Bücher jeweils anders spielen. Die deutsche Armee 1940 z.B. war ja nun einmal gänzlich anders aufgestellt und ausgerüstet als 1945. Dasselbe spiegelt sich auch bei den Gegenspielern wieder. An die FoW Armeen kommt man derzeit aber recht günstig da die V4 wohl nicht von allen FoW an gut angesehen wird, deswegen war das meine Grundlage.
  5. Ups, was macht mein P500 denn hier? Ich habe mir vorgenommen hier meine historischen Projekte festzuhalten. In diesem Bereich hat sich bei mir einiges angestaut. Wie angestaut, was denn? Nunja während meine Clubkollegen reichlich 40k Armeen sammeln und sich gerne von neuen GW Produkten hypen lassen, habe ich mich mehr dem historischen Bereich zugewendet. Hier bin ich allerdings so leicht zu begeistern das ich hier 4 Projekte in der Pipeline habe. Meine deutsche Bolt Action Armee findet sich hier auf den ersten beiden Seiten. Einen Link zu meinen anderen beiden Bolt Action Armeen findet sich im einleitenden Beitrag meinerseits. Die noch fehlenden Modelle werden wahrscheinlich im Sommerprojekt Farbe bekommen, einfach aus dem Grund weil man (ich) nach einem P500 Lust auf was anderes hat. Da ich von einem Freund mit Battlegroup Torch angefixt wurde und dieser zu diesem Zweck zwei komplett bemalte Armeen aus dem Boden gestampft hat ,war für mich klar das ich mich einem anderen Kriegsschauplatz zuwenden werden. Nur Welchem? Genug Auswahl habe ich: Ich habe mich im Endeffekt für Kursk entschieden, auch weil ich einen unbemalte FoW Armee erwerben konnte. Also fangen wir erstmal mit 40 Infantristen in 15mm an: Hier ein Überblick über die geplante 500 Punkte Armee: Allerdings ist genug Auswahl vorhanden um mit der Armeeliste zu variieren, auch habe ich genug Modelle um Armeelisten nach Fall of the Reich und SPring Awankening zu stellen. Genug zu tun an dieser Front. Wie man auf dem letzten Bild sieht steht hier auch noch eine französische Armee aus der napoleonischen Armee. Genauer gesagt für den Kriegsschauplatz auf der iberischen Halbinsel. Sollte mal in einem P500 bemalt werden und nach den Regeln von Sharpe Practice. Bleiben so lange in Lauerstellung bin der englische Gegner sich mal aus dem Gußrahmen getraut hat. Aber zum Glück kam @Helle auf mich zu ob ich nicht Lust hätte mit der deutschen Version bei Musket & Tomahawk 2 einzusteigen. Wir haben uns für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg entschieden, was etwas über meine unbespielten Napos hinweg tröstet. Die erste Version von M&T hat mich nicht final überzeugt so das wir die French indian Wars mit Sharpe Practice fortgeführt haben. Mal sehen was die zweite Version so kann. Soviel von meiner Seite, ich bin malen.
  6. Dazu nutze ich MIG Washable White, je nach Bedarf in Verbindung mit Chipping Medium oder ohne.
  7. Ich wäre auch für ein neues System. Wie wäre es mit Frostgrave?
  8. Bin ganz zufrieden ^^ Hier mal ein Gesamtbild der Blöcke: Allerdings habe ich noch nicht alles bemalt. Knapp 1000 Punkte warten noch auf Farbe. Danke schön, die 8,8 von Rubicon war neben den super tollen Modellen von Heer46 ein Grund für die Armee. Ich finde es bei Bolt Action sehr angenehm mit den entfernbaren Minis, weil die dann einfach auch als Lebenspunktmarker fungieren und man auf Marker oder Würfel verzichten kann.
  9. So liebe Leute, der letzte Block ist abgeschlossen und somit dieses P500 erfolgreich beendet. Den IHF Post auf der ersten Seite habe ich aktualisiert, nun folgen ein paar mehr Detailbilder: Es mir wieder sehr viel Spass gemacht, auch wenn hier nicht viel Content kam. Das P500 motiviert mich immer ungemeint, das ist erstmal Ansporn genug. Über jeden Post freue ich mich natürlich sehr, wohl wissend das wenig Content und Bolt Action nicht gerade Publikummagnete sind. In diesem Sinne...
  10. So, ich habe auch mal meine Counter aktualisiert.
  11. Mortheim lebt von der Kampagne, wird dann laufen wie Necromunda. Einmal gespielt und dann nie wieder.
  12. Weniger als eine Woche habe ich für die Fahrzeuge gebraucht. Den IHF Post auf Seite 1 habe ich aktualisiert. Weiter geht es mit dem letzen Block ab nächster Woche.
  13. So die Infantrie ist fertig bemalt. Zusätzlich habe ich noch einen weiteren Trupp abgeschlossen, der allerdings nicht zum P500 zählt, da dieser schon zu einem früheren Zeitpunkt angefangen wurde. Jetzt bleibt noch eine Woche um die Fahrzeuge abzuschliessen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.