Jump to content
TabletopWelt

Halbling

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.867
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Halbling

  1. Aktuell sollte ergänzt werden, dass seit kurzen das Killteam Kompendium 2022 erhältlich ist. Dort sind die Gangs aus dem White Dwarf drin sowie zwei neue KillTeams: - Elucias Sternwanderer - ein Team, 10 Mann mit den Figuren aus der Box - Elucia, der Hund, 1 Todeskulthenker, 1 Lectromeister, 1 Rejuvenatadept, 1 Raummeister, 1 Raumfahrer mit Rotorkanone und 3 Raumfahrer mit Lasergewehr - Gellerpockenwirte - ein Team, 10 Mann mit den Figuren aus der Box, 1 Vulgrar, 1 aufgedunsene Brut, 1 Fleischkreischer, 1 Trampelghast, 1 Gellerpockenmutant mit Granaten und Axt, 2 Gellerpockenmutanten mit Granaten, und improvisierter Waffe, vier Glitchlinge, die restlichen Modelle kann man als Equipment hinzufügen
  2. Weiter gehts. Am Sonntag stehen mal wieder ein paar Runden Killteam an. Für diesen seltenen Anlass hatte ich mir vorgenommen, ein paar Chaos Marines zu bemalen, die ich zusammen mit meinen Kultisten in die Schlacht führen will. Im Vorfeld hab ich mir ein wenig über das Farbschema und den Orden den Kopf zerbrochen. Da ich von Chaos Space Marines noch weniger Ahnung als von herkömmlichen Space Marines habe, bin ich nach einigem Lesen auf den Orden der Warp Ghosts gestoßen. Die Warp Ghosts sind ein legendärer Chaos Space Marine Orden und seine Mitglieder dienen als Fährmänner im Wirbel des Chaos. Wenn der Preis stimmt, bringen sie dich an den Ort deiner Wahl. Da sie mehr eine Piratenbande als ein richtiger Orden sind, passen sie aus meiner Sicht natürlich ganz gut ins Killteamsetting. Sie haben zwar eine recht schlagkräftige Flotte sind aber insgesamt nicht so schwer bewaffnet wie herkömmliche Orden. Im alten CSM Codes waren die Warphosts eher grün/grau gehalten, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat. Auch in Ermangelung weiterer Grautöne - aber auch weil es mir ganz gut gefällt, hab ich den Jungs ein blau/graues Schema mit viel Metall verpasst, um einen kalten Eindruck zu erzeugen. Kontrast bildet dann die rote Base. Long story short, anbei der Standartenträger, mein erster Space Marine nach fast 25 Jahren im Hobby: Bis Sonntag sind noch ein paar Tage und für mein Chaos Killteam brauch ich noch einen Sarge und einen Heavy mit Raketenwerfer...mal sehen, obs hinhaut.
  3. Hallo zusammen, ich hab den Titel des Themas etwas angepasst, da es hier grundsätzlich um Skirmishsysteme aus dem Hause GW geht und in Zukunft auch gehen wird. Heute mal wieder zwei Elysianer, und zwar einen mit Granatwerfer und einen, der gerade eine Granate wirft, also streng genommen zwei Granatwerfer...: Und in Nahaufnahme: Und ein Gruppenbild der bisherigen Gang: Viele Grüße und bis bald!
  4. So ich hab grad ein bisschen gekramt und würde mir für die Challenge wohl die Cawdor mit einem Hivescum und dem Redeemer sowie seinem Gehilfen Malakev vornehmen. Auf dem Bild sind mehr als die geforderten 8-9 Figuren, die hoff ich in den sechs Monaten zu erreichen, den Rest kann ich noch später anmalen:
  5. Hammer Einheit! Die Modelle erinnern mich an die Modelle aus der Claymoresaga, geht das in die richtige Richtung? Ich könnte mir vorstellen dass GW die auch separat rausgebracht hat.
  6. Die Figuren sind mittlerweile schon 3-4 Jahre alt, ich bin mir nicht sicher, ob Westfalia die überhaupt noch anbietet.
  7. Echt toll die alten Armbrustschützen, zudem noch schön bemalt. Ich kann auch einen weiteren Zwerg beisteuern, von Westfalia. Ich missbrauche die DSA Figuren von denen als Mordheimvillager. Vom Maßstab passen die Figuren recht gut und haben auch einen schönen Charme. Jedenfalls hier der Zwerg aus dem Set, das ich daheim habe: Viele Grüße
  8. Danke, freut mich, dass dir die Figuren gefallen. Heute kann ich schon den nächsten präsentieren, und zwar den Servitor aus dem Death Korps of Krieg Set. Den Cherub, der eigentlich zu dem Modell gehört (glaube ich) will ich einzeln verwenden. Hat wirklich Spaß gemacht, das Modell zu bemalen, beim Farbschema hab ich jetzt glaube ich den Dreh raus. Ich hab mal wieder die Fotobox rausgeholt, die letzten Bilder haben mir nicht so gut gefallen: Und die drei von der Inquisition : Bis bald, dann mit 1-2 neuen Elysianern.
  9. Super, würde mich freuen, wenn du mitmachen möchtest! Ausgefallen, und das ausdrücklich im positiven Sinne, würd ich sagen.
  10. Wie angekündigt anbei die ersten beiden Gefolgsleute des Inquisitors - ein Henchman mit Melter und ein Psyoniker. Beide wurden etwas umgebaut. Der Meltaschütze besteht aus Catachanerbeinen und Oberkörper, den ich etwas zurecht geschnitzt und mit einer Jacke versehen habe. Die Arme sind glaub ich von den alten Forgeworld Renegades undd er Kopf von Admech. Der Psyoniker hat 6. Editions-Staatstruppenbeine, denen ich einen Mantel spendiert habe. Oberkörper ist von den Elysianern, die Arme einmal von den Admech Elektropriests + Greenstuff und aus dem Imperialen Zaubererbausatz + Greenstuff. Der Kopf müsste von dem Kopfgußrahmen der Orlocks für Necromunda sein. Beim Schema hab ich versucht mich eher klassisch zu orientieren mit Schwarz/Rot/Weiß/Bleached Bone als Hauptfarben + grün für Linsen. Die Bases sind Kork + Sand mit Martian Earth, die ich noch etwas nachbehandelt habe. Und in Nahaufnahme: Soweit für heute, bis die Tage!
  11. Find ich ne gute Idee, Gorkamorka sieht man dieser Tage nur noch sehr selten, insofern wäre das eine schöne Bereicherung.
  12. Es gab noch: Bonnie Anderson, Escher Kopfgeldjägerin, allerdings war das glaube ich ein Limited Release Freut mich, dass der Thread Anklang gefunden hat. Wenn ihr zwei mitmachen wollt, würde ich beizeiten im Projektbereich einen Thread eröffnen, indem wir die Diskussion weiterführen und jeder seine Bande/Modelle für das Projekt vorstellen kann.
  13. Also gut, heute ist schon demnächst, los gehts. Wir verabschieden uns jetzt im wesentlichen erstmal vom Fantasysetting. Inquisition faszinierte mich spätestens seit GW das 54mm Spiel Inquisitor rausbrachte. Das war mehr auf RPG ausgelegt, man brauchte nur eine handvoll Figuren und das Regelbuch war ziemlich cool: Gespielt hab ich es damals schon ein paar Mal mit 28mm Figuren, Geländebauen ist überhaupt nicht meine Stärke (Hallo Pappgelände ) und auch monetär war in der Unterstufe damals nicht viel los, und das ist noch übertrieben. Das oben genannte Buch hab ich mir auch erst vor einiger Zeit gekauft um meine Sammlung auszubauen. Jedenfalls hab ich das Buch damals schon gerne ausgeliehen und drin geschmöckert, Stories, Bilder usw sind einfach erste Sahne: So um 2003 rum kamen dann die Hexenjäger raus, mit einem sehr schönen Codex und ganz tollen Figuren: Damals war ich aber noch bis über beide Ohren in WHFB vertieft, deswegen war es völlig illusorisch, sich ernsthaft mit den Hexenjägern zu beschäftigen. Zudem fehlt mir die Ausdauer und der Wille für die Bemalung einer komplette Armee, deswegen wäre die auch nach 20 Jahren vermutlich nicht mal ansatzweise bemalt. Was mir aber unglaublich imponiert hat war dann dieser White Dwarf, der 2004, mit der nette Sororita vornedrauf: Dort sind mehrere Seiten mit Inquisitoren und Gefolgschaft abgebildet, die mich damals einfach umgehauen haben, anbei ein paar Ausschnitte: Hier war mir klar, dass ich auch mal eine solche Bande aufbauen will und zwar so, dass sie auch in diesem White Dwarf hätte erscheinen können- was einem mit 14/15 eben wichtig ist im Leben. Danach gingen einige Jahre ins Land, wie es so ist im Leben, bis ich die Idee 2018 wieder aufgriff und anfing eine Bande zu basteln. Zu sehen sind hier Inquisitor Lorr, ein besonderes Charaktermodell aus dem Codex Hexenjäger, ein Servitor von irgendeinem Forgeworldset sowie ein Cherubim, aus dem gleichen Set, ein Servoschädel von 40k und ein Priester aus dem Forgeworld Imperiumsset, dessen Flegel gegen eine vernünftige Wafffe eingetauscht hat. Nach dem Bauen dieser Jungs fünf Jungs, noch auf Necromundabases passiert - klar - gar nichts. Ab auf den Pile of opportunity. Dieses Jahr wurde ich dann im Zuge einer unserer Killteam Spielenachmittage darauf hingewiesen, dass man bei Shadow War:Armageddon eine Inquisitorenbande spielen könne. Das Spiel war damals ziemlich an mir vorbeigegangen, ich kaufte nun also mal das Regelbuch. Und tatsächlich, dort kann man eine Inquisitionsbande spielen. Nun fügten sich die Puzzleteile langsam zusammen und ich hatte eine klares Ziel. Meinen Inquisitor und seine Kameraden anmalen. Also ab zum Pile of Opportunity und kurz darauf hatte ich die Jungs wieder gefunden. Die Necromundabases fand ich nicht mehr so ansprechend, die wollte ich neu machen: Daraus wurden dann die unten zu sehenden Figuren (der Flagellant fehlt aus dem Bild), in der Zwischenzeit hab ich noch einen Kreuzritter beschafft, die es erfreulicherweise in Zweierpack bei GW gibt, so dass man nicht 20€ für eine einzelne Figur auf ebay zahlen muss. Puh, ganz schön langer Post. Als nächstes gibts hier dann die ersten beiden fertigen Figuren zu sehen. Erholsamen Sonntag allerseits.
  14. @Landi danke für den Tipp, werd ich in demnächst mal testen. Bei uns ist heute der Herbst angebrochen, mit viel Regen und niedrigen Temperaturen. Damit ergibt sich in nächster Zeit auch mehr Zeit fürs Hobby. @moebiusstrip auch ein klasse tipp, danke, den werd ich ebenfalls zeitnah testen und hier berichten. @Matt-Tabletop: die ersten deiner Ergebnisse sehen echt klasse aus, bin schon gespannt wies weitergeht. Hier gehts auch weiter und zwar mit zwei weiteren Elysianern. Die Kollegen sind wirklich sehr zierlich, vor allem wenn man die GW Figuren mit modernem Maßstab zum Vergleich nimmt aber in meinem Augen auch unglaublich cool. Neu dabei sind ein Demolitionman mit Sprengladung und einer mit Raketenwerfer, den ich vermutlich als Granatwerfer oder so spielen möchte. Erstmal ein Gruppenfoto: Und ein paar Einzelportraits: ...Memo an mich - die Bulkheads könnte ich auch mal anmalen... Als nächstes gehts dann tatsächlich los mit Inquisiton. Hab heute schon ein paar Bilder gemacht von Armeebüchern und WD Berichten, die mich zu der Gang inspiriert haben. Bis zum 02. Oktober sind auch noch drei Chaos Space Marines fällig, damit ich die gemeinsam mit meinen Kultisten bei Killteam zu Felde führen kann. Im Hinblick auf das Fest der Liebe Ende des Jahres hatte ich mir überlegt, ob ich mich mit einem Airbrush beschenken soll. Hintergrund ist, dass ich mir davon mehr Output erhoffe. Dieses Jahr kam Nachwuchs (wir wollen noch mehr), dazu ist mein Leben recht arbeitsorientiert, was dazu führt, dass die Hobbyzeit tendenziell nicht mehr werden wird. Figuren will ich aber natürlich trotzdem anmalen. Hat jemand Erfahrung ob Airbrushen die Art von Automatisierung ist, die ich mir erhoffe? Die Art der Miniaturen, die ich damit zu 95% anmalen möchte, sind Einzelfiguren bzw. Gangs für Mordheim/Necromunda/Kill Team usw. Ich hab 2-3 Großmodelle rumliegen, die ich damit sicher auch leichter bemalen kann, aber primär suche ich einer Hilfe für 28mm Figuren, die eine ähnliche Qualität gewährleistet, wie ich sie momentan zustande bringe, also so gehobenen TTS. Für Berichte diesbzüglich oder auch für hilfreiche Links zum Thema wäre ich sehr dankbar. Auch was das Budget und laufende Kosten angeht, mit dem ich kalkulieren sollte. Soweit von mir, bis demnächst!
  15. Die Zusammensetzung der Teams befindet sich im Killteam Kompendium, in die Info auch im Grundregelwerk steht, weiß ich nicht. GW bietet auch ein Onlinetool zum Listen bauen, dort solltest du ebenfalls Hilfe finden: https://www.warhammer-community.com/commandroster/
  16. Tolle Bemalung, besonders der Mantel ist fantastisch! Freut mich jedes Mal, klassische Mordheimfiguren so schön bemalt zu sehen. Was hast du als Nächstes geplant?
  17. Danke für das positive Feedback! Heute schließe ich die Stadtbewohner ab, die letzten Figuren sind durch und ich bin froh, meine Sammlung an bemalten Figuren um 15 erweitert zu haben. Als erstes haben wir ein richtiges Triell am Start - der Begriff tauchte letztes Jahr glaub ich im Zuge der Wahl auf. Kenner wissen natürlich, dass der Begriff Triell oder Mexican Standoff schon vor Jahrzehnten die Geschehnisse im Film "Zwei glorreiche Halunken" geprägt hat - der Film ist auch wegen der Szene auf dem Friedhof in den Top3 meiner Lieblingsfilme. Hier haben wir eine Mordheimvariante davon - ohne Friedhof aber nicht weniger spannend, es sind sogar ein paar Zuschauer am Start: Hinzugekommen ist der rote Ritter und der zweite Barde in gelb/lila. Gelb und Lila mal ich nicht oft, deswegen war das für mich auch eine schöne Abwechslung. Die gesamte Truppe hab ich ebenfalls um dieses Triell aufgebaut. In Zeiten in denen die originalen Mordheimfiguren zusehens Raritäten werden, für die abstruse Sammlerpreise verlangt werden, bin ich wirklich froh, dass es Firmen wie Westfalia gibt, die schöne Alternativmodelle bereitstellen. Lange Rede kurzer Sinn, so sieht die Truppe insgesamt aus: Viele Grüße und bis demnächst, dann läute ich meine Inquisitonsbande für Kill Team/ Shadow War ein und zeig auch noch ein paar neue Elysianer...
  18. Ach aus meiner Sicht können wir die Vorgaben ja für unsere Zwecke anpassen, so eng würd ich die nicht sehen. Den Oldschooleinschlag würde ich gerne beibehalten, ansonsten wäre ich offen gegenüber Anpassungen. Im der Challenge geht es in Summe um 7/8+ Figuren in 6 Monaten. An der Basis können wir uns aus meiner Sicht orientieren, der Rest ist flexibel. Was haltet ihr davon?
  19. Hier kannst du dich anmelden. Heute mal wieder ein paar Stadtbewohner. Ein bretonischer Barde, der die Ruhmestaten eines Ritters besingt sowie ein Zwerg und ein Zauberer, die darüber diskutieren, wer beim Turnier wohl am besten abschneidet. Und die Einzelansicht: Mit den Zivilisten bin ich jetzt fast durch, danach kommen dann erstmal die Elysianer und ein Inquistionsteam für Shadow War Armageddon... Viele Grüße
  20. So interessant, dass du mitmachen willst?
  21. Hallo zusammen, in Siamtigers Log-o-Rama (wirklich cool, schaut mal rein, falls noch nicht geschehen!) wurde erwähnt, dass es 2023 ein Necromunda-Malchallenge gibt (https://theburpingdragoninn.wordpress.com/2022/07/17/_cotu_2023_rules/), die darin besteht, in sechs Monaten eine der klassischen Necromundagangs zu bemalen. Nun kam die Idee auf, ob wir diese Challenge nicht "kopieren" hier im Forum abhalten könnten. Die Regeln sind wie folgt: 1. die Gang muss aus der ersten Edition von Necromunda sein 2. jeden Monat wird eine Reihe von Figuren angemalt: Januar: 2+ Juves Februar: 1+ Heavies März: 2+ Ganger April: 1+ Hired Guns Mai: 1+ Leader Juni: 1+ Named Character * (* nicht jeder hat Named Characters daheim rumfliegen, deswegen kann man sich in dem Monat aus meiner Sicht auch eine andere Figur aussuchen) Aus meiner Sicht wäre es eine schöne Sache, wenn sich genug Interessenten finden, würd ich vorschlagen, dass wir im Projektbereich einen Sammelthread aufmachen, in welchen dann jeder einen Eingangsposting verfasst und seine Truppe vorstellt und ein Foto der unbemalten Gang postet. In dem Thread können wir uns dann auch austauschen. Gebt euch einen Ruck, acht Figuren in 6 Monaten sollten machbar sein. Viele Grüße
  22. Wenn sich noch 4/5 Leute finden können wir den gleichen Wettbewerb auch hier im Forum machen. Wär sicherlich eine schöne Sache.
  23. So wies aussieht ist nächste Woche schon heute - mit nem kleinen Kind muss man die freien Zeiträume dann wahrnehmen, wenn man sie kriegt. Im Herbst letzten Jahres, hab ich zum ersten Mal seit fast 10 Jahren mal wieder gespielt. Und zwar Killteam, ein Spiel, das an mir bis dahin komplett vorbeigegangen ist. Shadow War : Armageddon hatte ich in den Wirren der späten 2010er Jahre natürlich auch verpasst (aber dieses Jahr entdeckt, da wird bald auch noch was kommen), nur Necromunda erreichte mich. Dabei hab ich mich nach dem Anfangshype aber wieder auf das alte Spiel aus den 90ern besonnen, da ich dafür schon viele Figuren habe und mir die Releasepolitik mit den Regelbüchern nicht zugesagt hast. Nach dem Spiel damals - wir haben zu fünft jeder gegen jeden gespielt - war ich ziemlich begeistert vom flüssigen Spiel und der Vielzahl an Möglichkeiten. Gegen Ende des Jahres, nach den Weihnachtsfeiertagen, machten wir dann noch eine Session und danach gab es für mich zum ersten Mal wieder so etwas wie ein ungefähres Ziel am Hobbyhorizont. Nämlich ein paar Figuren für Killteam bemalen. Besonders angetan hatten es mir früher schon die Elysianischen Sturmtruppen von Forgeworld. Vom Hintergrund her passen Elysianer perfekt ins Killteam Setting, da sie oft hinter den feindlichen Linien abgeworfen werden, um wichtige Objekte zu bergen oder um Überfälle auf Nachschublinien durchzuführen. Bei Killteam hat man im Grundbuch die Möglichkeit die Imperiale Armee mit normalen Soldaten oder Gardisten einzusetzen. Aufgrund der elitären Natur der Elysianer möchte ich sie natürlich als Gardisten spielen (mittlerweile hab ich rausgefunden, dass die Kombination von normalen Soldaten und Gardisten ziemlich hässlich sein kann, da man viele schwere Waffen aufs Feld bekommt). Irgendwann vor etlichen Jahren hab ich auf ebay ein paar Elysianer gekauft, einen normalen Trupp und einen Kommandotrupp. Nach einigem Suchen in meinem Pile of Opportunity konnte ich sie schließlich auch ans Tageslicht fördern. Die Figuren sind sehr detailliert und haben viele feine Details. Dazu kommt, dass sie im Vergleich zu anderen Figuren aus dem GW-Sortiment sehr zart und kleinteilig sind, was den Zusammenbau etwas erschwert. Nach einigen Hin und Her hab ich es aber geschafft, einen Trupp mit 12 Figuren zusammenzubauen. Beim Farbschema entschied ich mich für ein Kombination aus hellen Hosen und dunkelblauer Rüstung mit schwarzen Gewehren. Dabei erhoffte ich mir einen schönen Kontrast zu schaffen, der auch beim Spielen schön aussieht. Bei den Bases entschied ich mir dafür eher ein ländliches Terrain zu wählen, mit ein bisschen Gras und ein paar Büschen, in denen die Elysianer sich verstecken können. Nicht ganz passend für den Häuserkampf im 41. Jahrtausend, aber ich fands eine gute Idee. Anbei zwei fertige Mitglieder der Truppe in Aktion, zwei kniende Gardisten, die gemeinsam vorrücken: Über Feedback und Kommentare freu ich mich natürlich, ansonsten in jedem Fall einen schönen Sonntag.
  24. Hallo zusammen, letzte Woche war ich im Coypshop und hab ein paar der Vorlagen kopiert. Der Angestellte dort war etwas irritiert und hat ne Weile gebraucht um zu verstehen, was ich genau möchte, war dann aber sehr hilfsbereit. Gedruckt wurde auf 300g/qm Kartonpapier, mehr gabs nicht. Für die 40k bauten hab ich dann noch etwas Kartonpapier eingekauft, wenn ich das auf der Vorder- und Rückseite mit den Ausrucken beklebe, sollte es passen. Aktuell fehlt mir leider die Zeit, die Bauwerke umzusetzen, aber das Rohmaterial für verregnete Herbst- und Wintertage ist beschafft. Anbei ein paar Impressionen (auch vom Townscape von @Landi, vielen Dank nochmal dafür! ) Und noch zwei weitere Dorfbewohner, einmal einen Nachtwächter und eine seltsame Frau mit Katze und roten Haaren. Soweit für diese Woche, ich wünsche ein schönes nicht allzu verregnetes Wochenende! Nächste Woche ist ein längerer Ausflug zu Killteam geplant, dafür hab ich ein einen Trupp Elysianer gebaut, die ich als Scions spielen möchte.
  25. Hey gerne, danke für das Angebot! Ein paar Gebäude hab ich aus der Zeit, aber wäre toll, wenn du nachschauen kannst. Danke für den Tipp, den werd ich auf jeden Fall beherzigen. Aktuell warte ich noch auf ein Paket, dann sollte ich genug Vorlagen bzw Templates haben, damit sich ein ausschweifender Ausflug in die ferne Stadt auch rentiert. In der Zwischenzeit soll es hier natürlich weitergehen, anbei drei weitere Figuren der Stadtbevölkerung. Ein grimmiger Türsteher sowie eine mehr oder weniger leichte Dame, die sich mit einem etwas angeheiterten Passanten unterhält. Und die drei in der Einzelaufnahme: In SiamTigers Log-o-Rama wies @Darnok auf eine 2023 startende Malchallenge hin, die zum Ziel hat, innerhalb von sechs Monaten eine klassische Necromundagang von 1995 zu bemalen. Die Gang soll aus zwei Kids, einem Heavy, einem Leader, zwei Gangern, einer Hired Gun und einer Dramatis Personae bestehen. Mindestens. Anbei der Link: https://theburpingdragoninn.wordpress.com/2022/07/17/_cotu_2023_rules/ Da ich ein eher langsamer Maler bin, passt so eine Challenge recht gut für mich, 8 Figuren in 6 Monaten kann sogar ich schaffen. Passenderweise kam kürzlich auch eine Cawdorgang, die für diese Challenge geeignet wäre: Hired Guns hab ich auch noch ein paar, bei Dramatis Personae mindestens Klovis und Malakev, die würden sogar gut passen. Falls sich noch ein paar Interessenten finden, könnte man auch überlegen, eine solche Challenge hier im Forum anzubieten. Soweit für heute, schönen Abend zusammen!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.