Jump to content
TabletopWelt

Cataldo

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    433
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

76 Fair

1 User folgt diesem Benutzer

Über Cataldo

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    40k Space Marines
    Dystopian Wars - Russen
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

490 Profilaufrufe
  1. Scouts sind billige Troops (die nicht mal sniper sein müssen). Eliminator teure heavy Support. Ich sehe da schon genug Unterschiede.
  2. Die bisherigen Primaris Einheiten sind mMn absichtlich so gestaltet das sie den klassischen SM nicht in ihre Rollen pfuschen. Das deutet darauf hin das beide Linien noch eine Weile nebeneinander bestehen bleiben. Erst wenn neue Primaris genau die gleichen Rollen ausfüllen wie die jetzigen Marines werde ich mir Sorgen machen.
  3. Ich finde das Ding überbewaffnet und einfach zu teuer. Also genau das gleiche Problem wie beim normalen Repulsor. Nach 8 LP Verlust verlieren damit 300 Punkte massiv an Nutzen. Da er nach vorne muss um die ganzen Kleinwaffen einzusetzen dürfte es dem Gegner auch nicht so schwer fallen ihm die LP zu nehmen.
  4. Ich frage mich schon wie ihr so spielt..... Meine Matches waren bisher immer recht ausgeglichen und nie vor Runde 4 entschieden. Liegt vielleicht daran das wir einfach einigermasen normale Listen spielen. Klar gibt es wieder mal ein paar Builds die einfach abartig sind (Robot in der Feuerburg, Imps in Masse, Horror Spam) aber warum spielt man gegen so einen Scheiss überhaupt freiwillig? Da gehe ich sofort heim wenn mein Gegner in einem Freundschaftsspiel sowas ungefragt auf die Platte packt. Und wenn wir vorher wirklich harte Bandagen ausgemacht haben bringe ich eine genauso schlimme Arschlochliste mit und wir schauen wer besser würfelt. Dafür braucht man doch keine Hausregeln.
  5. Klar. Es gibt nunmal immer eine Variante die objektiv stärker ist. Ändert ja nichts daran das es nur eine von vielen Möglichkeiten ist. Die ganze Stärkedebatte wird für mich als Fun Spieler nur relevant, wenn Codex A gegen B quasi immer unterlegen ist, egal was man aufstellt. Da muss man leider erst die weitere Entwicklung abwarten. Ich habe mir gestern die ETC Listen angesehen. Da sieht man gut, was gerade als stark eingeschätzt und dann gespamt wird (5-6 Stromravens sind wohl inzwischen normal....). Das ist eine legitime Möglichkeit eine Liste zu bauen. Bei uns im Umfeld würde aber keiner auf so eine Idee kommen. Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Meinungen. Echt jetzt Im TT Bereich gibt es selten objektiv bewertbare "richtig oder falsch" Meinungen. Logisch das es unterschiedliche Ansichten gibt. Ist auch gut so, sonst hätten wir hier ja gar nix zu bereden. Kritisch wird es nur, wenn man seine eigene Ansicht als die allein seelig machende und einzig richtige Variante betrachtet. Stimmt. Darum schrieb ich auch REINE Sprungliste....glaube nicht, das sowas im White Scars Fluff verankert ist. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren
  6. Das tun sie nicht. Sie geben die Möglichkeit her unfluffig aufzustellen, ja. Sie laden aber weder dazu ein, noch fordern sie dazu auf. Das ist alleine die Interpretation der Spieler. Es gibt bei JEDER Sonderregel die Möglichkeit sie nicht im Sinne des Erfinders zu nutzen. Beispiel White Scars: Sprungtruppen profitieren noch mehr von deren Regel als Bikes. Sie gibt also die Möglichkeit eine unfluffige, reine Sprungtruppenliste aufzustellen. Sie lädt aber nicht dazu ein. Beispiel Ultramarines: Die Taktik macht nur dann wirklich viel Sinn, wenn man Einheiten einsetzt die sowohl im NK als auch Beschuss stark sind. Willkommen reine Cybot Armeen. Jetzt mag es aber Leute geben die trotz unfluffigkeit genau so spielen wollen. Super. Können sie jetzt. Möglichkeiten sind eben nie schlecht.
  7. Echt. Wie denn? Welche Art von Regel würde denn genau und ausschließlich den Guerilla Stil der RG besser widerspiegeln.
  8. Cataldo

    1000 Punkte Nids

    Das sieht für mich ordentlich aus. Viel Synapsen. Ordentlich Firepower und zwei fette Blobs. Probiers mal aus und berichte uns
  9. Ich verstehe das Problem nicht. Die Raven Guard war doch auch laut Fluff nie eine reine Nahkampfarmee. Sie haben nicht mal besonders viel Scouts oder Sprungtruppen. Diese Sonderregel bildet doch die Guerrilla Taktik gut ab. Man bleibt 12 Zoll vom Gegner weg, dünnt ihn im Fernkampf aus und schlägt punktuell im Nahkampf zu. Passt mMn super. Das man damit auch unfluffy x Devastator Squads an den Rand des Tables stellen kann ist klar. Ich bezweifle aber das man solche Chapter Tactics ohne Missbrauchsmöglichkeit formulieren kann.
  10. Cataldo

    1000 Punkte Nids

    Ich würde Termaganten Trupps eher als 25er Mobs spielen, damit sie auch mal ein paar Verluste verkraften. Dank Split Fire hat der Gegner ja immer ein paar kleine Waffen frei, die auf Ganten schiessen. Ansonsten nicht schlecht. Wenn der Gegner allerdings viel schwere Waffen dabei hat werden Tyrant und Carnifex niemals in NK Reichweite kommen. Die halten erstaunlich wenig Rakten oder Laserkanonentreffer aus.
  11. Ja, bei Zoanthropen und Toxothropen ist das ziemlich doof. Man kann aber auch Einheiten unter Mindestgröße stellen, hat das FAQ ja extra nochmal erklärt. Ich bin gespannt ob das im kommenden Codex so bleiben wird.
  12. Weiss nicht so Recht. Das Ding lief zwei Runden auf meine Stellungen zu und hat dank dem miesen BF nix getroffen. Dafür hat es durch meine schweren Waffen schon einen Haufen LP verloren. Meine Vanguards und der Captain haben das Ding dann in Runde 3 mit E-Schwertern und Hämmern erlegt. Ich fand es für die Punkte jetzt nicht so gut.
  13. Klar, mit Schwarmwachen ist er gleich viel haltbarer. Wahrscheinlich inzwischen sogar die bessere Variante, da er ja nur 5LP verlieren muss um deutlich schwächer zu werden und als 10LP Monster jederzeit beschossen werden darf. Ich mag die Flügel halt trotzdem, weil 9 Zoll zwar recht schnell ist aber je nach Konzept und Glück bei der Aufstellung kann man keinen Synapsenausfall an anderer Stelle riskieren. Man kommt dann einfach nicht mehr ran. Der fliegende Tyrant schafft das meist.
  14. Die Flügel beim Schwarmtyranten lohnen sich schon noch, da man damit viel flexibler und schneller ist. Damit kommen Synapse und Kampfkraft schnell dahin wo sie gebraucht werden. Allerdings ist der fliegende Schwarmtyrant jetzt schnell gekillt. Man muss schon noch mehr Bedrohungen auffahren, damit der Gegner ihn nicht sofort vom Feld pustet.
  15. Die Vereinfachung ist teilweise schon extrem und daher gewöhnungsbedürftig. Mit dem 360 Grad Feuerwinkel von jeder Ecke eines Modells kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Deckungsmechanik finde ich ebenfalls zu schlecht. Und insgesamt scheint mir der Nahkampf zu dominant. Die schnelleren Regeln und die Vereinfachung bei der Bewegung, verschiedenen Truppentypen und Moral finde ich dagegen extrem gut. Läuft wirklich flüssiger als früher. Codizes: Ich freu mich auf die Dinger. Da jetzt wohl jeder Armee auch ihre Subfraktionen mit eigenen traits kriegt kann das sehr abwechslungsreich werden. Wegen den Profilen und Einheiten würde ich mir nicht soviel Sorgen machen. Ich denke es wird Punkteanpassungen und Änderungen bei der Ausrüstung geben, aber nicht den Wegfall ganzer Modelle/Einheiten.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.