Jump to content
TabletopWelt

Zweiundvierzig

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    9.873
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Zweiundvierzig

  1. Umm, nein, Nominierungen meine ich durchaus ernst - also solche, die ich im regulären, Zavor-approved Format verfasse.
  2. Ich muss sagen, dass ich keine Maske trage. Wenn man sowas regelmäßig und kontinuierlich macht, dann würde ich aber auf jeden Fall dazu raten. Ansonsten ist Maske natürlich kein Fehler, aber die Lunge hat auch diverse Mechanismen, um Partikel wieder los zu werden. Bei Staub und Feinstaub ist die kontinuierliche Aufnahme das, was zu Schäden führen kann, gelegentliche Hobbyarbeiten sind da kein Grund zur Sorge. Ich verwende im ersten drastischsten Schritt immer sehr grobe Körnung, um viel Material zu entfernen - da fällt der meiste Staub an und der ist größer und fällt gleich zu Boden. Die feineren Schleifarbeiten sind immer geringfügiger. Regelmäßig Staubsaugen am und um den Bastelplatz ist aber Pflicht, sonst schleppt man das Zeug schnell durch die ganze Wohnung.
  3. Gucke mal, @Dizzyfinger, was ich komplett selber gebaut habe. Ist noch nicht ganz fertig gebaut, es fehlen hier und dort noch Details - aber es ist riesig und funktioniert.
  4. Das wird eine absolute Standardmission für meine Rebellen: Klaut das imperiale militärische Shuttle. Siehe das einleitende Zitat im Eröffnungsbeitrag - sowas passiert ständig. 🤣
  5. Sobald es fertig ist. Sobald es fertig ist..!
  6. Alles in Star Wars ist historisch! A long time ago in a galaxy far far away...
  7. Die Rückenflosse alleine ist hoch genug, dass man dahinter einen AT-AT verbergen könnte! Erstmal das Shuttle fertig bauen und bemalen. Und danach ist es mein Plan, dafür eine hohe Landeplattform zu bauen, die wahrscheinlich fast die Hälfte eines Spieltisches für Standard einnehmen wird und mindestens zwei Ebenen hat: Oben die Landefläche, und darunter - ausgehend von den zwei großen zylindrischen Stützen mit den Turboliften die Gangway-Ausleger, an die AT-ATs und AT-STs andocken. Bauart: Die Endor Landeplattform.
  8. Danke euch! Erwischt! Danke. Ich baue ja ohne Pläne und richte mich einfach nach Größenverhältnissen und Proportionen zwischen den einzelnen Elementen. Am Modell bestehende Längen und Winkel dienen mir dann als Schablone für angrenzende Elemente, Wenn man dann zwischendurch immer die Linien, Mittigkeit und Ausrichtungen kritisch kontrolliert, wird es sauber auch ohne vorher alles geplant zu haben. Das ist bei mir aber auch so eine Motivationssache: Wenn ich vorher einen Eigenbau komplett durchplane, habe ich dann wahrscheinlich keine Lust mehr, das Modell auch zu bauen. Wenn ich aber wie hier einfach anfange zu bauen, und das Messen, Ausrichten etc. direkt während des Baus mache, treibt mich die Unfertigkeit dazu an, stetig weiterzumachen, bis es fertig ist. Noch etwas Wichtiges: Ich richte mich bei solchen Modellen nie nach schematischen Darstellungen, die man so finden kann, sondern einzig und allein nach Fotos von den originalen Studiomodellen. Bei diesem Schiff beispielsweise sind die Winkel der Rückenflosse in schematischen Darstellungen meist zu steil gegenüber dem Studiomodell, von dem es sehr gute Seitenansichten gibt. Da gibt es gar nicht so viel zu berichten, vor allem auch, weil ich die Legoteile auch nicht nach dem System verwendet habe, sondern als brauchbare Elemente, Die WIP-Bilder auf der vorangegangenen Seite zeigen schon das Wesentliche: Breite Rundelemente 4 Noppen Durchmesser als stabilisierende und die Form vorgebende Teile für die äußere Wölbung, die gleichzeitig auch die Aufnahmen für die Achsen der drehbaren Teile stellen. Und die Zahnräder (gerade Zahl für gegenläufige Drehung) wurden so angeordnet und ihre Achsenträger so verklebt, dass sie gut laufen über die vorgegebene Strecke. Mit LEGO-System hat das wenig zu tun.
  9. Diese Woche ist ein großer Schritt gemacht worden, denn abgesehen von ein paar Details wie flache flächige Panels auf den Stabilisatorfinnen und diverse kleinteilige technische Details sowie eines Landing Gears ist der Bau des Shuttles abgeschlossen. Wichtig ist vor allem, dass alle heiklen Elemente funktionieren und stabil sind. Die drei Stabilisatorfinnen können außerdem abgenommen werden, was später die Bemalung und den Transport des Modells maßgeblich vereinfachen. Im Landemodus ist das Modell recht groß, im Flugmodus riesig! Es hat auch schon ordentlich Gewicht, so dass neben dem Landing Gear wohl auch zwei dezente zusätzliche Stützen für die Darstellung der gelandeten Fähre nötig werden - mehr dazu, wenn es soweit ist. Das Modell ist so groß, dass mein Sternzerstörer Fotosetup dafür eigentlich schon zu klein ist... dennoch gibt es heute ein paar Fotos vom aktuellen Bauzustand des Lambda-class Imperial Shuttle. Man sieht, dass ich schon einige Details des Studiomodells nachgebaut und angebracht habe - so auch die zwei Doppellaserkanonen am Rumpf vorne sowie die zwei längeren Doppellaserkanonen vorne an der Basis der seitlichen Stabilisatorfinnen, die im Landemodus an den hochgeklappten Finnen nach außen geschwenkt werden können.
  10. Das mit dem Humor nimmt Zavor hier aber sehr ernst!
  11. So, ich habe jetzt eine richtige Nominierung draus gemacht!
  12. Eigentlich war das nur ein kleiner Joke, weil Selbstnominierungen hier im Forum bisher ja zu hysterisch übertriebenen moralischen Entrüstungsbekundungen geführt haben. Jetzt scheint aus dem unschuldigen Joke aber ein Sozialexperiment geworden zu sein... Was habe ich da wieder angerichtet!
  13. Panzer kommt sehr gut, die Schnecke aber finde ich top! Oft Verwittern Leute ihre Modelle so stark, dass sie eigentlich auf dem Schrottplatz zu vermuten sind, nicht auf dem Schlachtfeld. Dein Ansatz ist der, den ich auch bevorzuge: Ein sauberes Modell bemalen, und dann Abnutzungsspuren, Dreck und Verwitterung gezielt anbringen, um Gebrauch darzustellen, nicht Verwahrlosung. Ein klitzekleiner Verbesserungsvorschlag: Dort an diesen vorderen Seitenauslegern, wie die Droiden drauf stehen und sitzen, solltest Du noch Kratzer und Farbabrieb darstellen - die Droiden sind komplett aus Metall, und tun dem Paintjob dort sicher nicht gut. Wenn mir mal nicht der Sinn nach Miniaturenbemalen steht, bastele ich einfach ein spektakuläres Star Wars Großmodell!
  14. Verwirre mich doch nicht so noch mehr!
  15. Ist fast so gut wie 'Confuse a Cat', aber eben nur fast!
  16. Die neuen Sepis? Das hier sind aber alles Mercenaries. Und gibt es in Legion Torpedos? Oder sind wir gerade im falschen Spiel. Was ich gut finde: Auf den neuen Expansion Boxes sind alle in der Box enthaltenen Minis im bemalten Zustand abgebildet - sowas finde ich immer sehr schön, da man das echte Produkt (keine Renders) und das Hobby damit bewirbt.
  17. Ich nominiere: @Helles Heerrschau 2022 Warum? Ganz einfach: Basteln in der Mittagspause Es wird regelmäßig was fertiggestellt, und dann was neues angefangen. Sehr viele Eindrücke aus dem Leben eines aktiven Hobbyisten - nicht nur am Hobbytisch, sondern auch auf Events, in Clubs usw... Wenn in zwei Jahrtausenden digitale Archäologen sich durch die Datenschichten der ersten digital vernetzten Generation in der Menschheitsgeschichte graben, wird Helles Projekt ihnen ein sehr detailliertes Bild vom Leben eines Hobbyisten bieten, und uns alle stellvertretend unsterblich machen! @Helle, @D.J., @Gironimo, @Kjelthor und @Saranor müssen jetzt nochmal entscheiden, ob sie ihr ursprüngliches 'Gefällt mir' hier stehen lassen wollen oder nicht. Wehe, wenn nicht! Ihr seid gewarnt!
  18. Es war ein langer Tag. Aber ja, Offensive Push und der Specialist bringen nicht denselben Effekt. Wie war das bei euch mit dem Signup-Status auf tabletop.to?
  19. Erstmal ne generelle Frage: Ich habe mein Ticket für Legion Heat 1 am Freitag gekauft, bezahlt, und das PDF erhalten. Mein Sign Up-Status auf Taabletop.to steht aber immer noch auf Pending? Wieso? Da gebe ich Dir recht, das habe ich standardgemäß in meiner Liste mit Leia dabei, ich habe es nur für Skirmish rausgenommen, weil es aufgrund der Minimalreichweite 4+ dort Unsinn ist und vergessen, die Command Cards auf Tabletopadmiral für Standard wieder zu ändern. In meiner Truppe ist diese Command Card nicht hilfreich, sondern eher hinderlich. Ich will immer die Option haben, Sabine und/oder den Mando-Einheiten Command Tokens zu geben, da diese Einheiten mir die meisten Optionen im Spiel bieten. Leias Command Card kann man meinetwegen situativ nennen, auch wenn ich hier nicht ganz verstehe, was genau damit gemeint ist. Was ich allerdings weiß ist, dass sie in entsprechenden Situationen schon spielentscheidend war. Ich habe mir die Veteranen schon genau angeguckt, und ganz ehrlich? Ich finde sie gegenüber den Rebel Troopers nicht gerade toll. Wo sind sie besser? Sie haben Surge to Hit, und ein Training upgrade. Dafür haben sie kein Nimble. Sie bekommen ein Dodge Token, wenn sie ein Command Token erhalten - da sind wir wieder beim Punkt von oben: Ich will in meiner Truppe Sabine und den Mandos Command Tokens geben. Für 48 Punkte erhalte ich Rebel Troopers plus einen Specialist - vergleichen wir nochmal: Jetzt erhalte ich als freie Aktion während der Aktivierung ein Dodge Token, das ich mit Nimble bis zum Ende der Runde behalte und immer wieder verwenden kann. Ich habe einen Angriffswürfel mehr, und eine Wunde in der Truppe mehr. Apropos: Offensive Push bringt mir nicht dasselbe wie der Specialist. Mit Offensive Push muss ich einen standard move machen, um ein Dodge Token zu erhalten. Mit dem Specialist bekomme ich das als freie Aktion ohne Bedingung, was mich flexibler macht - so profitiere ich davon zum Beispiel auch im Nahkampf, wo mir Offensive Push nix mehr bringt.
  20. Wenn Du richtig super matt haben willst - ist auch zum gezielten Nachbessern sehr gut geeignet - dann probiere mal AK183 Ultra Matte Varnish von AK Interactive aus. Ist schön dünnflüssig, kannst Du mit Pinsel oder Airbrush auftragen, und wird super matt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.