Jump to content
TabletopWelt

blackbutcher

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    10.583
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

19.438 Exellent

16 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über blackbutcher

  • Rang
    Fluffoholic

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    40k: Orks (5k+) /CSM (5k+) / SM (3k+) / Soros & I (3k+)
    30k: DG & AL (4k+)
    WHFB: Oger (3k+)
  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

3.541 Profilaufrufe
  1. 40k Bücher: ganz früher hab ich zum testen mal den 1. Uriel Ventris Ultramarine Roman von Graham McNeill gelesen, glaub noch nen Grey Knight Roman von Ben Counter und nen Dawn of war Roman von Goto (oder so?). Die fand ich alle so grottig, dass ich nachher sicher 5 Jahre keine 40k Romane mehr angefasst habe. Dann kam ich quasi gratis an die Eisenhorn Romane von Dan Abnett, die ich richtig gut fand. Daher zuerst mal von ihm gelesen, was es so abseits der Tanith-Reihe gab (Ravenor, Titanicus, Doppelter Adler... alle empfehlenswert!). Die 30k Romane haben mich dann natürlich vollends gepackt und ich lese da eigentlich wirklich konsequent alle, auch wenn ich in den letzten Jahren nicht mehr nachkomme und ein paar eher schlechtere dabei waren (von eigentlich coolen Legionen). Die Space Marine Battle Bücher habe ich auch angefangen, da gab es ein paar sehr starke, aber auch wieder recht miese.
  2. Kurzgeschichtenband mit dem Knight Errant Thema. Manche waren gut, manche mässig. Heute am See hab ich mit Prätorianer des Dorn angefangen, der soll gut sein.
  3. Hättest du uns zuerst loben lassen, würde dein Thread jetzt weniger stinken.
  4. Feriebrichtli 2 Mittwoch Nach de Wanderig am Zistig esch en ruhige Tag planed gsi: Am Morge chli gmoled, wenn au ned lang, wel d Farb ufem Pinsel scho itrockned esch. Dorom gseht mer ufem vorher-nachher Verglich au chum Fortschritt osser de Sonnestand. Also nachher nochli glese ede Hängematte. Aschlüssend semer aber glich nomol uf Locarno go shoppe. Chleider förd Principalis ond imene Lädeli häts no paar ganz alti Schätz gha, wo sie mer mini Ferie-Mini kauft hät. Nachher an See go Füess inehebe ond de go Pizza esse, wo mer en ongebetene Gast gha händ. De hät mi so lang gnervt, bis er au was abbecho hät. Donnstig Höt nomol en Wanderig förd Lagervorbereitig gmacht. Ufstieg zum Diga di Verzasca: Schöni Ussicht vo det richtig Lago Maggiore ond is Verzascatal: Goht au ganz schön abe, esch aber met 220m Höchi "nor" de 4. grösst Staudamm vode Schwiiz. Esch de Drehort vode Afangsszene vo Goldeneye ond mer cha sin Bungysprong mache: Eig hani jo onbedengt wele gompe ond mech ufnä lo, zum do Content för euch z generiere, leider leider semer aber vel z früh det gsi ond händ ned uf d Nomittagsslots wele warte, wo sie d Spröng gmacht händ. (Mer send scho mol det obe gsi ond händ ned nomol wele zueluege, wie paar crazy Lüüt det abegomped) Nachem Abstieg denn nomol an See richtig go bade: Zum Znacht Spaghetti-Plausch gha ond jetzt mache mer de wohl nomol es Exit. Morn gohts denn au scho weder zrog id Heimat.
  5. S Thema Aversion geg Osländer (ned nor Dütschi) ond de Kantönligeist ede Schwiiz fend ich öbis vom trurigste ond mühsamste i eusem Land. Nehme a, ehr händ au Rivalitäte zwösche de Bundesländer? Be eus esch das halt nomol vel chlirümiger. Hät mer obe jo scho gseh, de @Dragon_King stichled gege d Berner, de @Alfadas Mandredsohn gege Zörcher, normalerwis motzed alli öberd Aargauer. Hani emer scho schad gfonde. Ond mer send jo nor 3 Schwizer do aktuell. Liht wohl au dra, dass ich im Bildigsbereich schaffe onds det enorm mühsam finde, dass jede Kanton es eignigs Bildigssystem hät. Be manche Sache eschs jo guet, wenn jede Kanton chan för sech entscheide, aber met de hötige Mobilität müesst eifach jede Kanton s gliche System ond de glich Lehrplan ha.
  6. Kann ich so zu 100% unterschreiben. Das wurde 1a vorbereitet, Rückmeldungen aus der Community aufgenommen, verbessert und wird regelmässig ausbalanciert, falls eine Kombo oder ein Schiff zu gut wird im Vergleich zu den anderen. X-wing funktioniert super. Balance bei 40k ist quasi inexistent. Das Grundspiel wäre eigentlich schon gut, was es für mich immer mehr kaputt macht, ist der Stratagem-Creep und die Disbalance bei den Punkten der Einheiten, welche sie wohl absichtlich nicht korrigieren oder dann so korrigieren, dass sich etwas anderes wieder besser verkauft. Könnte schon eine Verkauftsstrategie sein.
  7. Ist bei uns halt die 4. offizielle Landessprache und muss daher gesetzlich auch beachtet und gepflegt werden. Gibt glaub vom Schweizer Fernsehen auch explizit Sendungen auf Rätoromanisch und entsprechende Kulturprojekte werden monetär unterstützt vom Staat.
  8. Ich kann @Helles Erkenntnis nachvollziehen, hatte sie auch vor einigen Jahren und habe dann meine alten Marines fast komplett weggegeben. Habe zwar immer noch viel Zeug, aber in Mengen, die ich mir zutraue. und zur Releasegeschwindigkeit von GW habe ich gerade kürzlich bei Dizzy drüben etwas geschrieben: ich komme der Regelreleasepolitik von GW mit meinen Armeeaufbauten gar nicht hinterher. Mit dem aktuellen Space Marine Codex hab ich noch nie gespielt, wetten der nächste kommt noch vor einem Spiel mit dem Aktuellen? Wenn ich bei GW immer aktuell sein wollen würde, könnte ich nebenbei kaum ein anderes System pflegen oder mal an Minis rummalen, die nicht gerade der aktuelle Shit sind. Wobei die bei meinem Tempo dann auch schon wieder überholt sind, wenn ich sie fertig habe. Aber sie machen mit so halbgaren Regeln und den Büchern wohl einfach auch am meisten Umsatz.
  9. Rätoromanisch findet man in machen Bergtälern im Graubünden und ist eine Mischung aus der Sprache der Räter (aus der Völkerwanderungszeit) sowie dem Latein/Italienisch (romanisch). Wird selten gesprochen, aber in der dortigen Schule zT noch gelehrt, damit es nicht verloren geht. Los mol du Schnoddergoof, d Zürischnurre esch wohl em Hochdütsch ned so nöch wie de Aargauer-Dialekt, zumol mer jo vorem Schwobechrieg im 15. Johrhondert zum Schwobeland ghört händ. De send d Berner ond Zörcher cho ond händ eus fröndlech zude Eidgenosseschaft dezue gholt 😅 Jo, aber do chönd sies wegem Tourismus halt scho eher.
  10. Feriebrichtli 1 Tag 1 Nachdem ich vorgester de ganz Weg dord Schwiiz gfahre ben, mer eus do im Motel* ignistet ond ikauft händ, beni recht erschlage gsi ond han dorom nor chli glese. *Wieso Motel? Es hät do no 4 Lagerhüser, wo ich im Herbst met minre Klass förs Lager werde notze, mer send also scho mol do, damet ich chan uskondschafte. Ond wel mer jo ned söt is Osland go Ferie mache. Zobe hani met de Principalis no es Profi-Exit Spel glöst, 9 Stern abgrumed ond denn semer go schlofe, damet mer am nächste Tag früh ufmöged. Tag 2 im Maggiatal ond Locarno (Bild esch ned vo mer, han nor Selfies gmacht, sondern vode ascona-locarno Site.) Zumene Lager ghörts dezue, dass mer chli goht go wandere ond wel ich ned all paar Johr die glich wot mache, hani mol weder en neui Route wele usprobiere. Dasmol im Maggiatal, wies det usgseht, gsehnd ehr obe ufem Bild. Sehr höbsch ond idyllisch det: Nachher semer uf Locarno ond händ grad no en Schnitzeljagd (inkl Ussicht ufem Madonna del Sasso) metem Actionbound-App gmacht, woni denn au met de Schüeler mache. Normalerwis esch om die Zit ome in Locarno amel s Moon&Stars Festival, aber wel das das Johr abgseit worde esch, hät de gross Platz so usgseh: Ond ned so: Nach de Wanderig esch die Schnitzeljagd recht astrengend gsi, aber mer händs dorezoge: Ond eus nachher met feinem Esse belohnt (leider ohni Bilder, i be do ned so güebt wie d Influencer onder euch ond vergisses oft 😅) Ond höt lömers wohl chli ruhiger ago...
  11. Dialektkond vode Schwiiz Quelle: Wikipedia Ich selber chome usem Kanton Aargau, det hämer en Dialekt, wo em Hochdütsch wohl am nöchste chonnt, vo euch also wohl am beste cha verstande werde. Vode Schwoobe sowieso @sashman 😉 Osserdem schrib ich au am eheste as Hochdütsch aglehnt, wel mer jo kei Schwizerdütschi Rechtschribig händ. Wenn mer jetzt aber meh nach Weste goht, chöme mer zerst zude Berner, wo scho weder en för euch schwerigere Dialekt händ @Alfadas Mandredsohn. Aber au im Oste werded ehr met de Böndner müeh ha sie z verstoh. Vode Walliser im Süde fange mer gar ned erst a, die verstoh ich nämli scho nöm. Ganz im Weste rededs zudem Französisch ond im Tessin, wo ich grad Ferie mache, Italienisch (wobi vel chönd Dütsch, wel sies ede Schuel lerned).
  12. Zu viele Details sollten es ja auch nicht sein, sonst lenkt die Platte noch von den Minis ab 😉
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.