Jump to content
TabletopWelt

Deadly Dub

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2807
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    Gelegenheitspinsler

Converted

  • Armee
    Heroquest
    DnD Heroen und NPCs
    Pathfinder Heroen
    Shadowrun Charaktere

Letzte Besucher des Profils

6834 Profilaufrufe

Deadly Dub's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Hallo allerseits! Von mir gibt's ein paar Minis für Blackstone Fortress zu sehen: Ein "imperialer" Roboter Eine Irre mit Flammenwerfer und Verbrennungen am Kopf: Der Knüppelpapst: Und vier Spindeldrohnen:
  2. Moppeltoast! Der Knüppelpapst ist fertig. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich Taddeus der Läuterer. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn der ganze Bemalprozess etwas länger gedauert hat, als gedacht. Aber Games Workshop kann halt nicht mehr ohne Klimbim und Gebamsel, da muss man wohl durch ^^. Als nächstes ist der Querkopf dran, der ist zumindest nicht so massiv wie Taddeus. Mal schaun, wie lange die Details bei dem dann aufhalten ^^.
  3. Hm, Biertourismus. Ja, das hätte schon was ^^. Aber dann müsste ich wohl mehr als 15l Bier pro Brau-Durchgang produzieren 😅. Vielleicht kann ich ja im November ein selbst gebrautes Bier zum Maltreffen mitnehmen, das dürfte dann dür Delln eher erreichbar sein. Ich bezweifle allerdings, dass das Red Ale so lange überleben wird Und Ghur, du kannst natürlich auch jederzeit alleine vorbeikommen ^^
  4. Noice, es läuft wieder rund! Super Sache, vielen Dank!
  5. Ich update mal bezüglich des Biers. Aussehen tut es jetzt so: Schmeckt mir vorzüglich, aber etwas Kaltreifung wird ihm noch gut tun. Ganz leicht rauchig, ein bissl Karamell und interessanter Weise auch fruchtige Noten, die ein bisschen an ein IPA erinnern. Zum Glück nur sehr dezent, da ich nicht wirklich ein Freund von IPA bin ^^.
  6. Danke! Mit dem Probieren wirds schwierig werden, weil ich das Bier nicht über längere Distanzen verschicken kann. Wenn man es aus der Kühlung nimmt, setzt u.U. wieder eine Gärung ein, was eventuell explosive Folgen nach sich zieht ^^. Die Gärung ist ja bereits abgeschlossen und das Bier prinzipiell auch trinkbar, allerdings wird es eben besser, wenn man die sogenannte kalte Nachreifung abwartet. Da setzen sich dann noch Trübstoffe ab und das Aroma verändert sich etwas. Ein Probierbier pro Woche muss aber schon drin sein, um den Fortschritt der Reifung auch gut kontrollieren zu können 😉
  7. Danke an @Hawk02 für's Durchwischen und die Genesungswünsche! Da das Forum gerade wieder gut funktioniert, bringe ich mal ein Update, was sich bei mir zwischenzeitlich getan hat. Erstmal habe ich mein Bier abgefüllt, das ja mal (vielleicht erinnert sich noch jemand) ein Irish Red Ale werden soll. Dafür mussten natürlich Etiketten her und ein Name natürlich. In meiner Familie ist es eine Art Running Gag meine Mutter und ihre Schwester wegen ihrer roten Haare als Hexen zu bezeichnen- alles weitere muss glaube ich nicht erklärt werden ^^. Die Nachgärung in der Flasche ist schon seit einer Woche abgeschlossen, momentan muss das Bier noch im Kühlschrank nachreifen, bis es endgültig fertig ist. Fünf bis sieben Wochen soll das laut Anleitung dauern- schaun ma mal, ob ich mich so lange gedulden kann ^^. Dann hab ich einen "imperialen" Roboter und eine Irre mit Flammenwerfer für Blackstone Fortress bemalt: Die Haut am Kopf soll Verbrennungsnarben darstellen, daher fleckig und unregelmäßig. Der Baserand vom Roboter ist auch noch rot geworden, damit man die Spieler-Modelle auf dem Spielbrett gleich gut erkennen kann. Weiter geht es dann mit den zwei verbleibenden aktuell gespielten Helden von BSF, nämlich dem Knüppelpapst und dem Querschädl. Wer sich hinter diesen Spitznamen verbirgt, erfahrt ihr dann beim nächsten mal ^^.
  8. Wee, Moppeltoast! War jetzt nicht ganz ein Monat seit dem letzten Hobby-Update. Also, was ist bis jetzt passiert? Die Antwort: nicht allzu viel ^^- aber ich wollte euch trotzdem daran teilhaben lassen. Ich habe also mal zwölf Miniaturen von Blackstone Fortress grundiert: die vier Spindeldrohnen (mit dem Urghulen die am einfachsten gestalteten Modelle im Spiel), vier Traitor Guardsmen und die vier Charaktere, mit denen wir letztens gespielt haben. Oh ja, richtig, gespielt hab ich auch mal wieder und ich muss echt sagen: BSF macht Laune! Man hat den Spielablauf schnell drauf und es ist nicht so komplex, dass man erstmal wieder reinkommen muss, wenn längere Pausen entstehen. Aber zurück zu den Miniaturen- bei allen zwölf sind die Bases bis auf ein paar Kleinigkeiten durch und die vier Spindeldrohnen sind fertig. Ich habe die Drohnen bewusst sehr einfach gehalten, um mal wieder was fertig zu bekommen. Für mich sind die ein Mix aus biologischen und mechanischen Teilen, was ich in der Bemalung auch ausdrücken wollte. Ergebnis: Ich bin sehr zufrieden mit denen. Ich habe irgendwie vage in Erinnerung, dass @Basselope hier mal für Blackstone Fortress war, als es darum ging, was ich als nächstes bemalen soll ^^. Jetzt mach ich mal langsam mit den anderen weiter und dann schau ich mal, ob ich wieder Lust auf Samurai oder (halb)nackte Früchtchen hab, oder ob ich weitere BSF-Minis grundiere und bekleckere. Und bevor ich es vergesse: gestern hab ich mein Bier in Flaschen gefüllt. Jetzt muss es noch ca. 2 Wochen nachgären, damit Kohlensäure entsteht und danach noch 5 bis 7 Wochen kalt nachreifen. Bin mal gespannt, was daraus wird, aber Geduld braucht man schon ganz schön beim Brauen ^^. Alsdenn, man liest sich.
  9. Ein kurzes Lebenszeichen: Ich habe heute wieder Bier gebraut, genauer gesagt soll es ein Irish Red Ale werden. Die Farbe sieht soweit mal vielversprechend aus, mal schaun, was daraus wird. Jedenfalls kühlt die Würze gerade ab und morgen kommt dann die Hefe rein. Bild von der Probe für die Ermittlung der Stammwürze:
  10. Sehr schick! Da sieht man mal, was so alles an Miniaturen fertig wird, wenn man ein schnelles Schema findet- und das sieht auch noch gut aus! Immer weiter so!
  11. Bei den Käse-Würfeln musste ich an diesen uralten Tsoalr-Comic denken: (Quelle: Google) Damals (Vierte Edition) war der Monolith vom Preis/Leistungsverhältnis eines der besten Fahrzeuge im Spiel.
  12. Weiß nicht, ob die in diesem Leben nochmal fertig werden 😅. Auf meiner Prioritäten-Liste rangieren die irgendwie ganz weit unten. Und von wegen Welcome Back: nächster Beitrag kommt dann vermutlich nächstes Monat...
  13. Grüß euch! Ich puste hier mal wieder etwas Staub weg, auch wenn ich eigentlich gar nicht viel zu berichten habe. Seit meiner Varizen-OP (sprich: Krampfadern weg) Anfang Februar hat sich bei mir eine Malflaute breit gemacht. Zuerst bedingt durch die OP und die damit einhergehende Unfähigkeit, länger zu sitzen (weil Bein schmerzt), danach durch diverse andere Beschäftigungen, die mir einfach lustiger waren. Zum einen hab ich "Kingdom Come Deliverance" wieder mal durchgespielt- ein Spiel, dass ich jedem Freund von etwas realitätsnäherem RPG sehr ans Herz legen kann. Zum anderen bin ich dann irgendwie in Bastellaune verfallen und habe einen Gundam zusammengebaut, der schon seit ziemlich genau 13 Jahren bei mir im Schrank herumliegt. Dann hab ich meine Dungeons&Dragons Kampagne mal auf Eis gelegt, da ein Termin alle drei Monate viel zu wenig ist, um was weiterzubringen und einen flüssigen Spielablauf zu garantieren. Vielleicht nehmen wir die ja irgendwann wieder auf, da alles sehr genau dokumentiert ist. Jedenfalls wollte ich einen regeltechnisch etwas weniger anspruchsvollen und Personentechnisch etwas flexibleren Ersatz fürs RPG anbieten und kam so darauf, endlich mal Blackstone Fortress auszuprobieren. Dafür habe ich jetzt mal alle Miniaturen des Grundspiels gebaut und bin gerade dabei, sie mit Bases auszustatten. Hier mal alle Minis im aktuellen Zustand: Als Beispiel einer fertigen Base mal Ur 25 (oder wie der heißt) und ein Beastman: Bei 13 Minis befinden sich die Bases in folgendem Zustand: Es fehlt also nicht mehr viel, um die ganze Bande als grundierfertig deklarieren zu können! Diese komischen Strukturen, die der Roboter da unter seinem Fuß zermalmt, sind Supportreste. Ich fand die total passend, um die fremdartigen Auswüchse der Blackstone Fortress darzustellen. Zumindest in meinem Kopf passt das super ^^. Ach ja, eine passende Transporttasche habe ich auch dafür erworben, die passt mit nur ein bisschen tüfteln, wo jetzt was hingehört einwandfrei: Und dann kam die Woche ein Freund zu Besuch, der nach Hongkong gezogen ist. Da sein Elternhaus verkauft wird und dort noch einige Spiele von ihm herumlagen, habe ich mich großmütig bereit erklärt, ihnen ein neues Zuhause zu bieten. Sehet selbst, was da zum Vorschein kam: Eine Grundbox Battletech Ein quasi OVP HeroQuest Ein quasi OVP Starquest Eine Rumpelkiste aus diversen Minis für HeroQuest und ach ein paar Warhammer Minis- und natürlich haufenweise Mobiliar. Da muss ich erstmal noch durchstöbern. Leider ist besagter Freund schon wieder Richtung Hongkong unterwegs und arbeitsbedingt konnte ich die Präsente nicht persönlich in Empfang nehmen, jetzt muss ich ihn halt beim nächsten Heimaturlaub kräftig drücken ^^ Alsdenn, man liest sich!
  14. Sehr schick! Due Farbgebung des Holzschilds gefällt mir sehr, das sieht richtig schön nach altem Holz aus!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.