Jump to content
TabletopWelt

Drachenklinge

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    37.131
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

54.080 Exellent

21 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Drachenklinge

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Zwerge, Ronin, Frostgrave, RogueStars, BloodBowl, Dystopian Wars, Infinity, Chronopia, Confrontation

Letzte Besucher des Profils

16.039 Profilaufrufe
  1. Nice ... habs anders anderswo geschrieben ... gemeinsam grillen wäre schon mal wieder cool.
  2. Hatte ich auch gedacht. Ich hätte den Arm auch noch etwas mehr nach unten gedreht und den Kopf geneigt. Das hätte konzentrierter gewirkt. Wäre das gegangen? Kann man das noch erkennen? PS per edit Kannst Du mal biite einen der Hardcore Zwergen daneben stellen?
  3. Das kommt davon, wenn man Holz verbaut.
  4. Ich? Es ist lediglich der Tarox und der Cult-Buggy. Neulich habe ich noch eines dieser Orkfahrzeuge gekauft, der siüoll auch zum Schrottplatz dazu. Der ist aber noch im Gußrahmen (keineAhnung, wie ich das aushalte ^^). Ich glaube @M, just M hat mehr in seiner "Anlage". Vor allem fertig. So ... habe eben ein Miniszenario durchgespielt. Die ganzen Siegpunkte habe ich mal in XP umgerechnet. Tag 1 bis 3 waren es 40SP, 60SP, 80 SP Kam mir viel vor, also habe ich einfach halbiert. Im RB steht, ein Char kann nicnt mehr als 50% auf einmal erhalten, also ha
  5. Ja ... schick ... aber nicht modern genug. Den Cult-Buggy oben habe ich ... der geht so. Wirkt auch wie luftdicht abschließbar, also alles fut, aber das Design ist mir nich zu ... unmodern. Meine Idee ist so ein SM-Squat oder wie es heisst. Und da 'ne Kugel als Fahrerkabine reinbauen. Das könnte aber auch zu groß sein. Müsste das mal live sehen, habe da keine Vorstellung.
  6. Hast Du für die Schläuche so ein "Reibebrett" genommen? Die Schläuche sehen sehr gut aus. Fast zuuu viel. Für mich wäre das der bemaltechnische Albtraum. Was kommt denn an die abgezwackten Enden noch dran? Anschlußstücke? Sensoren?
  7. 10mm? Die sind ja knuffig. Ich bin schon froh, wenn ich mit den 15ern zurechtkomme. ^^
  8. Unbedingt googlen und inspirieren lassen! Gerade "die Chinese" haben skurile Farbkomnos, die auch noch die Unverfrorenheit besitzen, gut auszusehen! Grün und Blau, Rot und Rosa, Gelb und ... keine Ahnung ... Tendenziell wäre ich für ein Armeeschema und das dann in den Truppentypen leicht abwandeln. Schöne Truppe!
  9. Verstehe die Frage nicht. Nur weil Du eine kleine Brauerei willst, heißt das doch nicht, dass Du nicht trotzdem vorher eine große Grillbude bauen kannst!
  10. Ggf genausogut, wie gefiederte Fledermäuse. Neulich stieg mir auch ein Grillwurstduft in die Nase ... schon schönes Grillfest wärs echt mal wieder ...
  11. "Just Another Day", Tag 3 Das Ende vom Lied Tag Wie sie sich gedacht hatte wartete Jeff auf sie und kam sofort auf sie zu, während sie versuchte, den OP Tisch zum Laufen zu bringen. Erfolglos (TN 12, Tech, fail) Sie prüfte einige Stecker ... ohne Wirkung (TN12, Tech, fail). Nichts half (TN12, Tech, fail). Nach eine weiteren Runde des Fluchens und Ausprobierens (eine Reihe von viel fail und wenigem succeses) klappte es dann doch. Der OP-Tisch tat, was er sollte, analysierte eine Blutprobe von Jef
  12. "Just Another Day", Tag 3 Crew & Mess Während sie ein paar Sicherheitssysteme (success) und Schränke (fail) prüfte, hatte die Reporterin allerdings wieder ihre Fährte aufgenommen und sie in eineü Gespräch mit Jackaboo verwickelt. Es war niemandem bekannt, woher der Spitzname stammte und Jackaboo machte ein großes Geheimnis draus. Während sich die Unterhaltung also um Spitznamen drehte (2x fail) musste plötzlich etwas an der Kamera gefixt werden. Jackaboo folgte Dr Görlikova auf dem Fuße ... er hatte schließlich - anders als D
  13. "Just Another Day", Tag 3 LabCom Da die beiden wirklich sehr vertieft waren, traute sich Dr Görlikova und prüfte schnell den Schrank mit den chemischen Substanzen (success), sowie den Behälter für biologische Proben (success) Und da die beiden weiter so angeregt plaudersten nahm sie auch hier sofort die Prüfung des MainPALs vor. Auch hier sperrte sich das Prüfprogramm (1x fail trotz + 2), was sehr merkwürdig war. Wenn sie so zurückdachte, war es die letzten Tage immer langsamer geworden, aber bislang nicht wirklich aufgefallen. Erst jetzt (noch ei
  14. "Just Another Day", Tag 3 Storage & Energy Immerhin hatte Eddie die Lichtanlage wieder zusammengestöpselt. Louis grunmelte noch immer vor sich hin, aber im Grunde war er ein herzensguter Kerl. Sie mochte ihn. Er schien ebenfalls in einer Spezial-Einheit gedient zu haben, aber irgendwann war ein Splitter zuviel an der falschen Stelle stecken geblieben und er hatte sich nie richtig davon erholt. In den Akten stand dazu nichts und fragen konnte sie ihn natürlich nicht. Aber er war ein exzellenter Mechaniker. Sie nickten sich zu und gingen dann b
  15. "Just Another Day"-Szenario, Tag 3, MedBay Auf dem Weg prüfte sie zwei Medizinschrank (fail/success) ... es schien etwas zu fehlen, aber die Daten vom Vortag in ihrem MemoPad schienen gleich. Es war wohl alles ok. In der Quarantänestation verglich sie die Werte vom Vortag mit den aktuellen Anzeigen ... keine Verbesserung (success, 1. Primärmission done). Sie prüfte noch die Statusanzeigen der Quarantäneprozesse und die Sicherungsprotokolle. Alles in bester Ordnung. Wieder draußen prüfte sie die Notfallkoffer (success) und weitere medizinische Vorräte (fail).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.