Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.

Clödi

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.613
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

102 Fair

1 User folgt diesem Benutzer

Über Clödi

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Waldelfen, Eldar, Dystopian Wars, Deadzone, Warmachine Cryx
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. So Mittelamerikanische Adobe-Häuser dürften doch gehen? Finden sich im Süden der USA, der Karibik, Mexiko...
  2. A Fantastic Saga

    Ich tippe auf beißende Beißerchen? Omnomnom.
  3. Dreizackreiche von Neritica (Fischmenschen)

    Geil, ne Flunder! [In einen Harung jung und schlank zwo-drei-vier...]
  4. Braucht natürlich immer noch Phantasie, wie es in 10mm aussieht. Schicker Flieger! Hier ist der Hansel:
  5. Öh ups Sollte wohl nicht auf so was antworten, wenn ich nicht mehr als die letzten drei Posts gelesen habe. Entschuldigt bitte alle!
  6. Hast du dir schon mal überlegt, die ganz anders zu machen? Ansonsten vielleicht schwarz lassen, ganz leicht in einer dieser Neon-Farben und dann in weiß bürsten - dann sehen sie aus wie in der Dunkelheit angeleuchtet. Vielleicht noch ein paar Details - ruckzuck fertig und passend zu den Fahrzeugen. ich hab so etwas schonmal bei Eldar-Piloten gemacht, wenn ich dran denke, poste ich bei Gelegenheit mal ein Bild.
  7. Wenn du schon bei mir kommentierst, muss ich ja auch mal das lurken lassen. Cooles Farbschema, so was ähnliches hatte ich auch schon mal für Space Marines überlegt. Das Schwarz-Neon freut mich umso mehr, weil ich gerade auf einem Achtziger-Retro/Vaporwave-Trip bin. Sehr coo, sind auch die Cylon/Kitt-Scanner. Viel Erfolg mit dem letzten Block!
  8. RABENDÄMMERUNG - Ein Streifzug durch die Systeme

    Hübsch bunt, der Takeji!
  9. [News] Mantic Games

    Das ist ja mal schick alles!
  10. Hordes Of The Things Sammelthread Hallo liebe*r Fantasy-Interessierte*r, hier geht es um Hordes Of The Things, die Fantasy-Variante von DBA (De Bellis Antiquitatis). Nachdem sich hier im Forum einige Interessierte an dem System gefunden haben und jetzt drei Armeeprojekte für HotT laufen, hier der entsprechende Sammelthread für Regelfragen, Pläne, Präsentation und allgemein als Sammelstelle. Die Regeln findet Ihr hier. Heer der Dinge - unser Übersetzungsprojekt (Leitung durch bastler) Beschreibungen des Systems: Von Nefelenwen: [...] Die Kriterien: Flexibel, nicht zu teuer, kein Sonderregelwahn und unsere Warhammer-Restbestände sollten auch benutzt werden können. Gelandet sind wir bei Hordes Of The Things (HOTT): HOTT ist ein generisches System auf der Basis von DBA, das an keinerlei Vorgaben gebunden ist. In dem Regelwerk werden Truppentypen beschrieben und mit Punktkosten versehen. Die Einheiten kosten zwischen 1 und 6 Punkten, die Standardarmeegröße ist 24 Punkte, wobei man durchaus auch größere Spiele spielen kann. Ein 24-Punkte-Spiel dauert ca 30-60 Minuten, eine 24-Punkte-Armee hat im Schnitt ca. 12 Elemente. Von mir: Hordes Of The Things sind ein Fantasy-Ableger von DBA (De Bellis Antiqitatis), einem historischen Tabletop. Einheiten stehen auf Multibases, die immer die gleiche Breite haben, in meinem Falle 60mm, was für GW-Minis etwas zu eng ist eigentlich. Die Truppen werden in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, alle Speerträger sind Spears, alle Schützen Shooters, alle Monster Behemoths oder Beasts und so weiter. Jedes Element kostet zwischen einem und vier Punkten, eine Armee besteht standardmäßig aus 24 Punkten. Listen schreiben ist also wahnsinnig einfach. Da die Standardtruppen wie Spears, Riders, Blades, Shooters Warbands und so weiter alle 2 Punkte kosten, kommt man meist so bei knapp 10 Elementen pro Armee raus, je nachdem. Im Kampf würfelt jedes Element einen Würfel, die dann nach Tabelle verglichen werden. Das war's auch quasi schon. Noch habe ich nicht gespielt, aber man merkt beim Lesen schon, dass die Regeln erstens sehr einfach in der Handhabung und zweitens dabei sehr elegant sind, das heißt aus den simplen Grundvoraussetzungen ergeben sich interessante Möglichkeiten. Ich finde besonders Inspirierend, das unterschiedliche Truppentypen in eine einfache Liste eingeordnet werden. Trotzdem können die Truppen abgefahrene Sachen. Lurker etwa. Können in der Schlacht einfach aus Gelände auftauchen. Ob das jetzt Dryaden, Moormonster, oder, wie bei mir, Menschenfresser/Ghoule sind, ist dann ja wohl nicht so wichtig. Und den Unterschied zwischen einem Waldelfenbogenschützen und einem Imperialen Musketenschützen finde ich jetzt in einem Märchen nicht so entscheidend. Denn, wie das Regelwerk es formuliert: Beide sind tödlicher als ihre historischen Vorbilder. Erklärungsvideos auf BoardGameGeek Die Projektthreads: Nefelenwen - Nefelenwens Horden (Skaven, Goblins) Nefelenwen - Nachtgoblins im Projekt 500 (Goblins) Perturabo - Glaube, Stahl und Schießpulver (Imperium) Clödi - Clödis Abenteuer (Waldelfen, Söldner) Merchant of Masks - Mit Bajonet und Fellmütze ("Napoleonisches" Regiment aus dem Wald) EmperorMa - EmperorMas DBA Armeen (Elfen) - Lohnt sich besonders für einen Blick auf DBA und damit historisches Tabletop
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.