Jump to content
TabletopWelt

Barbarus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.921
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2.975 Exellent

18 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Barbarus

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Alles was tot is und trotzdem laufen kann

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Meine Erfahrung zeigt: Nein, die gehen dann ein. ^^ Habs ernsthaft mal ausprobiert. Zwei mal mit "Malwasser" gegossen und schon war die Topfpflanze tot. Da merkt man erst mal so richtig, wie schädlich das sein muss. Wie gesagt, die einfachste und wohl auch effektivste Lösung is das Verdunsten in irgendwelchen Behältern. EVENTUELL kann man das ja sogar nutzen, um Gelände zu bauen Theoretisch müsst das gehen... man hat ja am Ende son Block aus Farbe in der Form des Behälters, in dem man das Wasser verdunsten ließ... wenn man nen Behälter mit der Form einer Statue im passenden Maßstab oder etwas derartiges hernähme, müsst man da am Ende ein Geländestück rausbekommen. Dauert natürlich dann ein paar Monate oder Jahre bis es so weit ist
  2. Ui! Der Kram gefällt mir gut... die Bruten sind hübsch... genau für sowas sind die Contrast-Farben schon echt praktisch, einfach auf dem Modell rumpanschen Als Farbe für die Federn bei der roten Brut würd ich Türkis vorschlagen. Türkis bildet nen starken Kontrast zu Rot, beißt sich aber nicht damit, weil es eben noch kein Grün ist! Der Blauanteil macht den Unterschied. Sag mal, was fürn Zeug is das auf den Bases der Bruten und Horrors? Is das ne Strukturpaste von GW? Die Textur gefällt mir echt gut und die Farbe is so schön neutral....
  3. Aus den gleichen Gründen, weshalb bei mir bisher keine Warhammer-Armee komplett fertig wurde: Studium, Sport, Freundin, Depression, Sport, Freundin, Studium, Depression, anderes Hobby, Sport, Umzug, Freundin, Verletzung, Krankenhaus, Freundin, Umzug, Studium, Depression, Krankheit, Freundin, Beruf, Frau, Beruf, Umzug, Krankheit, Depression, anderes Hobby, Beruf, Depression, Beruf.... Zwischen 1999 wo ich mit der 5. Edition ins Hobby einstieg und letztem Jahr ist halt ne Menge passiert. ^^ Bin seit 20 Jahren dabei.... Aber die Sterne stehen jetzt gut. Werd wohl dieses und nächstes Jahr endlich nen großen Teil der Armeen durchboxen und fertigstellen.
  4. Rattenoger!!! Ich wollt früher mal mit Skaven anfangen, nur damit ich nen riesigen Haufen irre mutierter Rattenoger und Riesenratten bauen kann! Stell in jedes Regiment Klanratten mindestens zwei Oger und vier Riesenratten Diese durchgemischten, chaotischen Haufen sind bei Skaven doch einfach nur schön... außerdem würd ich ein paar 40x40mm-Bases reinsetzen und auf denen nur drei Klanratten unterbringen, um die geordneten Reihen aufzulösen...
  5. Cooles Projekt und ne kreative Auswahl an Miniaturen! Kannst ja mal nen direkten Vergleich zwischen AFS und Ära d. Magie anstellen und mir sagen, welches du besser findest
  6. Ahja, aber dann bist du ja nicht so weit weg, dass du "aus der Welt" wärest. Ich wollt im kommenden Jahr hier in Wiesbaden mit meinem Verein ein paar Events und Turniere zur 6. Edition von Warhammer ausrichten, weil das meine Lieblingsedi is und die derzeit international wieder kräftig Fahrt aufnimmt (in UK, Kanada und den USA finden wieder 6.-Edi-Turniere statt). Auch hierzulande scheint das Interesse wieder zu wachsen. Jedenfalls dacht ich mir, dass du ein heißer Kandidat für so ein Turnier wärst Leute hier im Forum haben auch schon gesagt, dass sie teilnehmen würden... also sieht alles sehr gut aus.
  7. @Balduin wo wohnst du eigentlich mittlerweile? Bist du immer noch in der Umgebung von Wiesbaden unterwegs? Bist auch noch manchmal im GW?
  8. Ja, find ich auch Der wirkt so richtig "auf die Fresse"... Das zeigt auch gut den Unterschied zwischen damals und heute auf. Die Minis hatten früher oft solche Posen, eine subtile Haltung, die Macht oder Brutalität oder Bösartigkeit mehr suggerierte als sie so... vulgär zu präsentieren, wie das heute passiert. Diese dummen Action!-Action!-Action!-Posen, die mittlerweile zum Standard geworden sind, haben einfach nicht ansatzweise so viel Stil... 😕 Bißchen Understatement is halt geil.
  9. Barbarus der Blutrünstige ist zu 90% fertig: Und jetzt in Farbe, damit man sieht was so alles passiert ist... Ich sagte ja: der wird die geilste Sau EVER Meine Frau und ich haben außerdem übers Wochenende nen Kurzurlaub in Frankreich gemacht... da gabs dann son typischen, äußerst aufdringlichen Straßenverkäufer, der uns seine Lederwaren andrehen wollte. Also wirklich, frag mich lieber einfach nach ein paar Euro... is mir lieber, alsdass da einer 50 Meter hinter mir herrennt und mit Gürteln wedelt... Dann hab ich aber die Lederarmbänder gesehen und hatte ne Idee: Ha! Passt! Die Dinger werden nun die Grundlage für den Aufbau, der oben aufs Chaos-Mammut kommt! Man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen Edit: Hab keine Ahnung, wieso man manche Fotos in dem Post hier doppelt sieht... irgendwas is da seltsam... eeegaaaal
  10. Heut Abend gibts Bilder vom Fortschritt, nur mal so als Ankündigung. Ich denk außerdem schon darüber nach, was ich eigentlich nach dem Chaos-Projekt mache... ich könnte die restlichen Germanen bemalen und dann hätte ich ne Armee für Swordpoint komplett. Ich hab aber eher Lust, ne weitere Armee für Warhammer zu bemalen. Hätte im Schrank noch ca. 2.500 Punkte Zwerge, ca. 3.000 Punkte Vampire/Untote, ca. 2.500 Punkte Nachtgoblins, ca. 1.500 Punkte Hochelfen, ca. 1.500 Punkte Skaven... die liegen mir alle am Herzen. Schwierig. Am liebsten wär mir aber wohl was buntes. Da is jetzt nix dabei. Also vielleicht Söldner anschaffen? Bretonen? Echsenmenschen? Welche sind denn von der Optik her eure Lieblingsarmeen in Warhammer? Bei mir sinds definitiv Chaos, Zwerge, Hochelfen und eben die genannten Söldner und Echsenmenschen (weil die einfach herrlich bunt sind/sein dürfen).
  11. Alter.... wie unfassbar gut Morghur als Chaosbrut kommt... Man erkennt halt noch was das mal war, aber es ist dennoch ein total fremdartiger Anblick. Auch schön, dass du bei den Mutationen die Lesrichtung der Miniatur beibehalten hast, so wirkt das wirklich als würde das Ding nach vorn huschen, hüpfen, kriechen, schleichen... großartig! Die Farbwahl ist auch ziemlich perfekt. Ich glaub zwar, dass du die bunten Bereiche ein kleeein wenig größer machen dürftest, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Da reden wir von nem winzigen Unterschied, der das Tüpfelchen auf dem I wäre. Das einzige was mir nich gefällt, sind die runden Bases und das Spielsystem... aber was soll man machen, das is nun wirklich ne Frage persönlicher Präferenz
  12. Theoretisch bist du in Mannheim noch nah genug an uns dran, dass du mal in unserem Verein ("Civitas Mattiacorum") zum Zocken vorbeikommen könntest. Wir sitzen in Wiesbaden und das is von Mannheim aus ja nur ca. ne Stunde mitm Auto. Mit 40k und Kings of War ist man bei uns gut aufgestellt, das sind Spiele, die bei uns fast jeder spielt. Gruß!
  13. Naja, bei Pappe is das halt sone Sache... theoretisch ein nachwachsender Rohstoff. Aber eben auch nur, wenn wirklich da Bäume gepflanzt werden, wo sie gefällt wurden. Das is ja zumindest meistens der Fall. Also Pappe als Verpackung seh ich daher nicht kritisch. Natürlich wär recycelte Pappe noch besser. Wenn man bei anderen Herstellern als GW guckt, findet man eh fast nur Pappe als Verpackungsmaterial. Man nehme die Plastikbausätze von Perry, Fireforge oder Gripping Beast... das sind alles nur Rahmen in ner Pappschachtel. Ich glaub viel umweltfreundlicher kanns in diesen Fällen eh nicht werden, außer eben durch die Verwendung recycelter Pappe.
  14. Mann, Mann. Der Thread hier zeigt wieder gut, wieso das mit dem Umweltschutz so oft nicht klappt ^^ Es gibt ein Werkzeug, das JEDER von uns in diesem Hobby nutzt, und für die Umwelt extrem schädlich ist, wenn es nicht sogar der schädlichste Bestandteil in unserem Hobby ist. Eigentlich dacht ich ja, dass wär jedem klar, aber anscheinend ist das nicht so Acrylfarbe IST Mikroplastik. Acrylfarbe is nix anderes als ein Haufen farbiger Mikroplastikteilchen mit Wasser und nem Bindemittel. Wenn ihr Pinsel im Waschbecken ausspült oder das Malwasser in den Abfluss kippt, handelt es sich jedes mal um nen Schwall konzentriertes Mikroplastik. Da könnt man wahrscheinlich ein Jahr lang an Minis schleifen und hätte noch nicht so viel Mikroplastik produziert, wie man in sonem kleinen Farbtopf von GW findet. Daher wasch ich Pinsel nur im Notfall unter fließendem Wasser aus, und mein Malwasser kippe ich nicht weg, stattdessen kipp ich das immer in einigen Gläsern, die in ner Ecke stehen, zusammen und lass das verdunsten. Zurück bleibt dann halt ein Brocken aus farbigem Plastik. Und bis so ein großes Einmachglas komplett mit Plastik gefüllt ist, dauerts auch ewig. In diesem ganzen Zeitraum belastet man die Umwelt mit dem Mikroplastik garnicht und wenn man den entstandenen Brocken am Ende in der gelben Tonne entsorgt, ist das immer noch hundert mal besser als das Wasser mit Mikroplastik zu belasten. PS: Bloß nicht alles in ein Gefäß kippen. Wenn man son großen Pott mit Malwasser hat und den verdunsten lassen will und das Wochen dauert, dann kippt das Wasser und stinkt übler als alles was sonst noch übel riechen kann... GRAU-EN-HAFT. Deswegen mehrere Gefäße verwenden und das Malwasser aufteilen, wenn mans wegkippt. Damit in jedem Gefäß nur ne kleine Menge steht, die nach drei, vier Tagen verdunstet ist. Dann gibts keinen Gestank.
  15. Khorne und blau... das is ja fast wie Khorne und rosa. Die Farbwahl überzeugt mich zwar nicht, aber sehen trotzdem gut aus. Ich hab übrigens das gleiche Problem wie du, hab grad zig Minis für mein Armeeprojekt zu 30-70% fertig, und mach an denen immer wieder was, aber es wird halt nix fertig. ^^ Dafür wird dann irgendwann ein Schwall an Sachen gleichzeitig fertig... is auch schön.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.