Jump to content
TabletopWelt

Barbarus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    6117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Information

  • Titel
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Alles was tot is und trotzdem laufen kann

Letzte Besucher des Profils

21412 Profilaufrufe

Barbarus's Achievements

Senior-Benutzer

Senior-Benutzer (4/6)

2

Community Answers

  1. Danke. Gestern hab ich die Jungs auch direkt grundiert. Genau richtig, denn jetzt regnet es... Die Bemalung wird seeehr spaßig. Freu ich mich enorm drauf. Hab lange übers "Farbschema" nachgedacht, wenn man es denn so nennen will.
  2. Das nächste Projekt wird schwer... wortwörtlich. Denn ich glaub am Ende wird keine einzige Einheit aus Plastik sein: Das sind die ersten vier Kerneinheiten. Und der Runenschmied. Bei keinem anderen Volk find ich es so leicht die Kernauswahlen mit gefälligem Kram zu füllen. Bei den Zwergen sind alle Kernauswahlen cool und für alle gibts großartige Modelle. Hier sieht man 1 Einheit Bergwerker, 1 Einheit Klankrieger, 1 Einheit Musketenschützen und 1 Einheit Armbrustschützen. Was genug wär für ne 4.000 Punkte-Liste. Und eine Einheit Klankrieger aus Zinn hätte ich auch noch. Also ne 5.000-Punkte-Liste wär am Ende drin. Ich mach das alles blockweise bei den kleinen Stumpen... erst Kern mit 1 Charaktermodell, dann Elite mit 1 Charaktermodell und dann seltene Auswahlen mit den Charaktermodellen, die noch übrig sind. Ich frag mich wieviele Kilo die Armee am Ende wiegen wird!
  3. Jo. Nen Ferrari würd ich mir aber wohl nie holen. Ich find sauviele Ferraris sauschön, aber die Marke hat halt diese Arschloch-Attitüde. Man hört gefühlt jede Woche von nem Ferrari, der irgendeinen üblen Mangel hat und Ferrari sich weigert, diesen zu beheben. Einer meiner Lieblingsferraris ist tatsächlich der California, das Retro-Design ist total gelungen, man erkennt die Ansatzpunkte zum Design der 50er und 60er. Und die Preise für die gebrauchten Californias sind nicht komplett irre wie bei anderen Modellen... Mit silbergrauem Lack (Grigio Silverstone) und braunem Interior sieht die Karre außerdem sowas von stilvoll aus... da kommen wenige andere moderne Autos ran:
  4. Das Trollbedürfnis ist groß.... 😅 Ich klick dann auch mal auf "kaufen"... Zum Glück bin ich gegen den Riesen immun, den fand ich immer schon hässlich. ^^
  5. Genau das. Haargenau das. Es kann quasi niemand mehr differenzieren und/oder irgendwas betrachten ohne persönlichen Bezug zu suchen/sehen. Wenn ich ne Geschichte lese, über eine fiktive Welt, dann sind die Dinge in der Welt eben so wie sie sind. Das hat nichts mit mir zu tun. Und das sagt (im Normalfall) auch nix über den Autor/die Autoren. Der ursprüngliche Hintergrund von 40k stammt ja nicht aus den Federn irgendwelcher Rechter. Natürlich kann sich jemand, der eher links tickt, eines Szenarios bedienen, in dem die Menschheit in einem dystopischen Fascho-Staat aufgegangen ist. Aber irgenwie wollen alle nur noch sich selbst und ihre eigene Weltsicht in allem sehen. Es ist komplettes Unverständnis davon, dass ANDERE Menschen ANDERS denken können (und dürfen) und dass das keine Beleidigung oder Verneinung der eigenen Sicht darstellt, sondern eine Bereicherung, und dass man gedanklich auch Dinge erforschen kann (und sollte), die Einem zuwider sind. Zwecks der geistigen Bildung. Aber es schafft kaum noch jemand. Weil jede Diskussion emotional geführt wird. Spätestens seit diese "Weisheit" durchs Internet kursierte - und das ist schon 15 Jahre her oder so - dass Gefühle in einer Diskussion so viel argumentative Kraft wie Fakten hätten, sind wir verloren. Das wird seitdem nonstop verbreitet. Und zwar hauptsächlich von Leuten auf der linken Seite und Frauen. Das setzt mir zu... als Mann, der politisch links steht, nichts gegen Frauen hat, aber weiß, wie man eine Diskussion führt. Ich mein, was soll ich dazu denn sagen? Logik muss Gewicht haben. Sonst ist eigentlich jede Kommunikation sinnlos. Weil zum Scheitern verurteilt. Wer nach Gefühl geht, der diskutiert nicht. Der beschreibt nur seine individuelle Sicht auf die Welt, welche vielleicht nicht mal übertragbar ist, weil tatsächlich einzigartig. Ist halt keine Basis für Kommunikation. Zumindest nicht für eine, die ein Ziel haben soll.
  6. Was sollen eigentlich Südlande-Tiermenschen sein? 5. Edi halt… wir hatten zwei Leute mit Hochelfen in der Gruppe. Die gewannen deutlich seltener in der 6. Edition. Muss Zufall gewesen sein.
  7. Ja, stimmt. Die Fehler waren hinterher immer ziemlich klar.
  8. Ah! Das war bei mir genauso. In der Endphase der 5. hatte ich angefangen. Mit Chaos. Wirklich gespielt erst während der 6. Edi und dann (fast) immer aufs Maul bekommen Aber das macht nix, in dem Alter war mein strategisches Denken einfach noch nicht so weit. Das kam später. Es macht auch deshalb nix, weils trotzdem Spaß machte. ^^ Das Zeichen für ein gutes Spiel... wenn man verliert und es trotzdem geil fand.
  9. Na, das is doch mal fein. Die 5. Edition war eine der guten Nicht die beste, das war die 6., aber eine der guten. Du spielst dann also Untote oder wie oder was? Was bringt dein Gegner?
  10. Sagt wirklich irgendwer in Deutschland Black Forest oder is das nur ein blöder Witz? 🤔
  11. Nenenenene, man kann da definitiv nicht "alle" sagen. Das war, wie fast immer, eine kleine, laute Minderheit. Auch in meinem Umfeld gabs mehr Leute, die die neueren, kleineren Nachtgoblins blöd fanden, als solche, die die als Verbesserung feierten. Im Verhältnis 8:2 Das Design der alten Modelle is einfach besser... die sehen bizarr und bösartig aus. Als hätten sie wirklich ne perverse Freude daran, fies zu sein. So wie es der Hintergrund auch vorgibt. Während die neueren kleinen Modelle einfach nur albern aussehen. Fast schon niedlich.
  12. Berlin ist doch schon eine andere Welt. Reicht das nicht? ^^ Komplettes Irrenhaus. Immer wenn irgendwer nach Deutschland kommt und nur Berlin sieht und hinterher glaubt, das sei repräsentativ, muss ich so hart lachen. Berlin hat auch seine guten Seiten... wenn du kunst- und kulturinteressiert bist, gibts da echt viel zu Entdecken. Und wenn du kreativ sein willst, bist du da natürlich auch super aufgehoben. Aber das kannste auch im Ruhrgebiet haben. Nur in besser. ^^ Es gibt eh viele Parallelen zwischen Ruhrgebiet und Berlin. Aber das Ruhrgebiet ist dabei halt nicht so abgehoben. Ich weiß garnicht, ob ich schon in jedem Bundesland war, bzw. ob ich alle Ecken des Landes gesehen habe, aber die meisten hab ich wohl gesehen, und ich würd sagen, dass das die zwei Orte in Deutschland sind, wo man als Kreativer die besten Karten hat. Ich werd aber einfach nicht warm mit Berlin. Zu viel Hype. Das zieht am Ende die falschen Leute an. Die, die cool sein wollen. Nicht die, die cool sind.
  13. OHHHHHHHHHHH!!!!! Die alten Nachtgoblins!!! Wie geil is das denn?!?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.