Jump to content
TabletopWelt

Barbarus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.375
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Information

  • Titel
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Alles was tot is und trotzdem laufen kann

Letzte Besucher des Profils

14.638 Profilaufrufe

Barbarus's Achievements

Senior-Benutzer

Senior-Benutzer (4/6)

2

Community Answers

  1. Ja, dann berichte mal. Wobei es dann ja ein Geschäftswagen ist. Das ist dann natürlich schon etwas anders. Wenn Tesla dir als privatem Eigentümer eines Teslas Garantieleistungen etc. verweigert oder sein alleiniges Anrecht auf Reparaturen des Fahrzeugs ausnutzt, um dich als Privatperson auszunehmen, ist das was Anderes als wenn die Kosten alle von deiner Firma getragen werden...
  2. Hab ich mich auch grad gefragt. Vielleicht belassen wir es einfach hierbei
  3. Da hast du leider Recht. Also, damit, dass es reine Ideologie ist. Da denkt niemand über die Umsetzbarkeit oder die sozialen Folgen nach. Wer soll sich die verschissen teuren Teile denn leisten? Die Grünen fördern leider die Spaltung der Gesellschaft. Wer Kohle hat und sich ein teures EV leisten kann, kriegt vom Staat für den Kauf noch Geld in den Popo geschoben. Wer es sich nicht leisten kann und auf "alte Schrottmühlen" zurückgreifen muss, weil das Budget nicht mehr hergibt oder die Person mit geringem Lohn keinen Kredit bekommt, wird monetär abgestraft und weiter in die Armut getrieben. Es ist schon ein krasses Unding. Eigentlich würde man meinen, dass die Linke oder vllt. sogar noch die SPD dagegensteuert... aber Fehlanzeige. Und dann ist da noch der ganze Mist mit Vladolf Putler. Seit dem Kriegsbeginn haben sich einige Leute im linken Lager als echte Idioten entlarvt. Ich bin jetzt an nem Punkt, wo ich keine Partei mehr wählen will. Die Integrität der Linken ist für mich verpufft. Aber das sind Dinge, weshalb ich nicht glaube, dass linker und grüner Einfluss weiterhin stark bleiben werden. Die machen grad zu viele richtig dumme Fehler. Und eigentlich will ich ja keine konservativen Parteien am Drücker, weil die die Schlimmsten sind, die sich nur in die eigene Tasche wirtschaften, aber darauf wirds sicher hinauslaufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in fünf Jahren immer noch Grüne und SPD am Drücker sind. Und dann kann man nur hoffen, dass diejenigen, die danach kommen, realisieren wie dämlich ein EV-Zwang wäre und das rechtzeitig stoppen.
  4. Ich hab meine Einschätzung mittlerweile geändert. Nachdem ich weiter drüber nachgedacht und über neue Infos gestolpert bin. Ich glaube nicht mehr, dass das kommen wird. Es ergibt keinen Sinn. Elon Musk ist gerade nicht mehr als ein Autoverkäufer. Er hats geschafft, Millionen von Menschen zu überzeugen, dass sie seine Autos bräuchten. "Wir retten die Welt!" brüllt der Typ bei Veranstaltungen. Aber kaum jemand hinterfragt das. Ist das wirklich so? Ergibt das Sinn? Wir sollen die globale Flotte an Fahrzeugen ERSETZEN? Momentchen mal. Richtig drüber nachgedacht, klingt das nach ner total bescheuerten, unrealistischen Idee. Als wollte jemand Einem da was aufschwatzen. Achja, der Autoverkäufer Musk seine Teslas. Wenn jetzt rauskäme, dass die Reifen, die auf deinen Rädern sind, sehr umweltschädlich sind, weil sie Chemikalie X absondern, dann würdest du die Reifen ersetzen, nicht das gesamte Auto. Klar, der Autoverkäufer fänd das super, wenn du deswegen ein neues Auto bei ihm kaufst... aber es wär ja Schwachsinn. Wir müssen nicht die Fahrzeuge oder die Motoren, die unsere Fahrzeuge antreiben, ersetzen, sondern nur das Zeug, das wir in die Motoren füllen. Synthetische Kraftstoffe können die komplette Flotte von Fahrzeugen auf dem Planeten mit einem Schlag CO2-neutral machen. Sogar CO2-negativ. Wenn bei der Herstellung der Kraftstoffe nämlich ein paar Prozent mehr CO2 aus der Atmosphäre geholt werden, als nötig wär, und dieses dann gespeichert wird. Die Anlagen für den Prozess existieren. Die Technologie existiert schon 15 Jahre oder so. Wir müssten sie nur endlich nutzen! Was wir brauchen, sind Gesetze, die den Anteil von synthetischem Kraftstoff in unserem Benzin festlegen. Immer weiter steigend, bis 100% synthetisch sind. Das ist realistisch, das ist machbar, das ist effektiv und es geht viel schneller als alle Fahrzeuge zu ersetzen. Noch dazu spart man sich damit den Aufwand in Energie und Ressourcen, den es für den Bau all dieser EVs bräuchte.
  5. Also ja, das von All Them Witches war sehr gut, aber mein Lieblingskonzert auf dem KEXP-Channel is immer noch das von Slift: Ich kann das nicht gucken und dabei stillsitzen Die Jungs gehen so ab, das is einfach ansteckend!
  6. Meinst du den alten aus Zinn oder den neuen aus Plastik? Den aus Plastik hab ich definitiv, den alten aus Zinn eventuell... ich hatte ihn mal, bin mir grad aber nicht sicher, ob ich den nicht irgendwann verkauft oder gegen irgendwas getauscht habe. Wenn du den aus Zinn meinst, könnte ich mal durch die Sammlung gehen und nachschauen.
  7. Find ich auch cooler. Aber ich weiß nicht, ob das in Deutschland so einfach geht. Gesetzlich, mein ich. Wir haben ja ziemlich strenge Gesetze im Bezug auf jede Art von Glücksspiel und evtl. fällt sowas schon darunter? Ne Auktion is definitiv legal... selbst eine Verlosung zu machen, evtl. nicht. Wollt ich nur mal zu bedenken geben. Die Armee sieht übrigens extreeeeem gut aus. Die Farbwahl is der Knaller.
  8. Ich liebe ja mobile Horden mit Tzeentch-Thema. Der Typ aus dem Spielbericht, den ich verlinkt hatte, auch. Seine Tzeentch huldigenden Kurgan find ich natürlich großartig. Mein Plan ist irgendwann entweder eine "schnelle Eingreiftruppe des Tzeentch" in meiner Armee unterzubringen, oder die Tzeentch-Geschichte als eigenes, kleines Armeeprojekt aufzuziehen. Ein paar Helden auf Flugdämonen, ein paar Kreischer, eine Einheit berittene Auserwählte, eine oder zwei Einheiten Barbarenreiter, zwei oder drei Streitwagen und zwei oder drei Einheiten Hunde. Damit manövrierst du quasi jeden aus und du hast die totale Übermacht in der Magiephase. Jede Tzeentch-Einheit gibt dir ja nen Magiewürfel zu deinem Pool. Also allein bei Auserwählten, zwei mal Barbarenreitern und drei Streitwagen sind das sechs Magiewürfel zusätzlich zu denen, die deine Helden generieren. Ich weiß nicht, ob irgendwas dagegen anstinken kann. Evtl. ein Slann? Aber sonst sicher nix.
  9. Ja, das bockt! Ich würd bei den Fellfarben noch ein wenig variieren. Würde definitiv ein graues und ein weißes Pferd einbauen.
  10. Ja, ne, das hatte "Sinn und Zweck" Man könnte welche von den Symbolen abändern und vllt. auch welche von den Chaos-Runen auf die Pferde malen! GOOD STUFF!!!
  11. Wenn ich du wär, würd ich denen noch die Köpfe abknipsen und durch irgendwelche unbehelmten ersetzen. Dann könnt man denen nämlich noch bunte Kriegsbemalung im Gesicht verpassen!
  12. Ich auch! Bin voll hyped! Hab auf YouTube nen Kanal gefunden, auf dem mir die Spielberichte gefallen. Das ist eine Premiere. Ich hab mir noch nie nen kompletten Spielbericht angeguckt. Entweder waren mir die immer zu a) hektisch oder b) zu langweilig oder c) die Leute unsympathisch. Aber diese beiden Typen hier? Extrem sympathisch, also mir zumindest, und ich mag den Schnitt der Spielberichte. Es gibt Schnitte, einige unwichtige Sachen schneiden sie offensichtlich raus, aber ansonsten ist das Tempo entspannt und man kriegt genug vom "albernen Drumherum" mit. Was doch eh immer eine der schönsten Sachen ist, wenn man mit seinen Freunden ein Ründchen spielt, nech? Ja, für ordentliche entgratete Minis würd ich ja sogar extra zahlen. Aber pssst, verrat das niemandem. Ich weiß! Ich weiß! Gib den Pferden sone bunte, "indianische" Kriegsbemalung!
  13. Ich hab mal jemanden, der Mondpreise für sein Zeug wollte, auf letztlich 30% seines ursprünglichen Preises runtergehandelt. Was lernen wir daraus? Zahlt den Leuten nicht ihre Mondpreise ohne zu verhandeln! Und: nennt dem Barbarus am besten direkt eure Schmerzgrenze
  14. Tot. Die Fanmade-Projekte fallen wie die Fliegen, sobald das Ding draußen ist. Das sag ich als der Typ, der die Fantasy-Mod für Saga während dessen erster Edition geschrieben hat. Als die zweite, total vermurkste, Edition von Saga mit eigener Fantasy-Version um die Ecke kam, war bei meiner Mod alles tot. Nicht sofort, aber relativ schnell. Und das obwohl vorher gefühlt jeder Saga-Spieler und seine Großmutter meine Mod genutzt hatten. Ist völlig egal wie gut oder schlecht das "offizielle" Ding ist, es hat die Marketing-Maschine auf seiner Seite. Die Neulinge werden davon angelockt und fangen damit an und relativ schnell haste da ein Übergewicht. Die ersten Spieler der Fanmade-Dinger steigen dann aufs offizielle um, weil da immer mehr neue Spieler ankommen, und diejenigen, die bei den Fanmade-Dingern bleiben wollen, reichen letztendlich nicht, um sie am Leben zu halten. Es kommt der Punkt, wo das Jedem klar wird, und auch der krasseste Hardcore-Fan der Fanmade-Dinger sich ohne Wahl sieht, weil er für sein geliebtes Spiel einfach keine Mitspieler mehr findet. Vor dem Online-Zeitalter mag das alles anders gewesen sein, da haben sich Regelwerke unter Gleichgesinnten verbreitet und die Abfolge von Neuerungen an Spielen war eh viel langsamer. Aber jetzt ist "das neue Ding" halt sofort sehr sichtbar und Jeder, der sich irgendwie dafür interessiert, geht online und findet erst mal das neue Ding, nicht das alte und erst recht nicht das von Fans gemachte. Online erschlägt das Neue das Alte förmlich. Es ist mittlerweile schon schwierig von manchen alten Armeebüchern die Cover online zu finden, stattdessen musste dich durch jede Menge AoS und die Cover neuerer Armeebücher wühlen und am Ende aufgeben, wenn nach hunderten Bildern immer noch nicht das richtige dabei war.
  15. Hier ist ein tolles Schnäppchen: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/warhammer-oldhammer-fantasy-tiermenschen-streitwagen-ovp/2079922304-249-1954
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.