Jump to content
TabletopWelt

Barbarus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    4.108
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3.363 Exellent

18 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Barbarus

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Alles was tot is und trotzdem laufen kann

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab jetzt mal ne Seite auf Facebook für all meinen Hobbykram erstellt: https://www.facebook.com/Barbarus-1812108742367003/ Wer immer aufm Laufenden bleiben will, kann die abonnieren.
  2. "Was? Haha! Nein, Herr Doktor! Ich höre keine Stimmen! Ich höre niemanden außer Ihnen und natürlich dem Gnom, der mir dazu rät, alle umzubringen." Die Firma dankt! Und ich bin auch gespannt, was am Ende herauskommt. Ich habe immer eine gewisse Vorstellung, aber ich weich während des Prozesses auch oft ab, weil sich dann irgendwas ungeahntes, cooles ergibt! Bisher sieht es in meinem Labor so aus: Ich bin bisher mit dem Ergebnis meiner Arbeit seeeeehr zufrieden! Und für nen Größenvergleich hat sich dieser Primaris-Marine getraut... Man sieht: Das Ding wird sehr groß! Ich glaub so ein Imperial Knight von GW ist etwas mehr als halb so hoch... Ich habs trotzdem geschafft, dass das Vieh auf die regeltechnisch legale Base passt! Wenns fertig ist, werde ich es als Chaos Knight einsetzen.
  3. Hab ich jemals was anderes behauptet? Ich hab nur ein paar interessante Fakten in Bezug auf Maximalgröße von Tieren, Gewicht etc. eingeworfen und erwähnt, dass die Natur bereits Leichtbaulösungen für große, fliegende Lebewesen entwickelt hat. Weiß nicht, warum du mich so von der Seite anpflaumst. Vielleicht nimmst du das Thema etwas zu ernst? ^^ Ich find auch, dass Fantasywelten in sich schlüssig sein müssen und die geltenden Regeln in einer Form erklärt sein müssen, dass jemand aus unserer Welt sie nachvollziehen kann. Aber ich schreib keine Propagandablättchen darüber und geh nicht in Zeugen-Jehovas-Manier von Tür zu Tür damit Will sagen: Manche Leute haben halt niedrigere Ansprüche als wir, das erklärt zum Beispiel die Existenz von Wolfgang Hohlbeins Büchern.
  4. Bin ich eigentlich doof? Wieso hab ich hier so lang nicht reingeguckt? Ich finds total geil, dass du Dark Eldar machst! Die sieht man wirklich zu selten und das Grün is mal ne richtig leckere Farbe! Was Drachen und Riesen angeht: Hier is ne lebensgroße Rekonstruktion von nem Quetzalcoatlus... Und die Knochen von Pterosaurierern (wie auch die von Dinosauriern!) waren extrem leicht. Die Schätzungen fürs Gewicht vom Quetzalcoatl reichen von 70 bis knapp über 200 Kilo. Ich würde vermuten, dass man irgendwo in der Mitte richtig läge, also vielleicht bei sowas wie 130 Kilo. Es braucht also kein neues Material fürs Skelett eines riesigen Ungetüms, damit es nicht zu schwer wird, die Evolution hat das längst hergegeben. Wie gesagt, auch die Dinosaurier hatten leichte Knochen. Man muss sich mal vorstellen, dass ein Tyrannosaurus rex 12+ Meter lang und 3.5+ Meter hoch ist (über der Hüfte) und wohl 8 bis 10 Tonnen wog, während ein Bulle des heutigen afrikanischen Elephants 3 bis 4 Meter hoch und 4 bis 5 Meter lang ist, aber über 5 Tonnen, oft um die 6 Tonnen wiegt. Da hätte man also einen 8 Tonnen-T-Rex neben einem 6-Tonnen-Elephanten und der T-Rex wär viel, viel größer aber nicht viel schwerer. Das Merkmal der leichten Knochen mit Schwammstruktur, also lauter kleinen Hohlräumen, findet sich auch heute noch bei ihren Nachfahren bzw. den letzten lebenden Dinosauriern: den Vögeln. Deren Ultra-Leichtbau-Knochen haben ihren Ursprung vor hunderten Millionen von Jahren. Federn und Fliegen kamen viel später. Wir Säugetiere sind dagegen ganz anders gebaut... unsere Knochen sind massiv. Wir wiegen viel, im Verhältnis zu unserer Größe.
  5. "Chaos & Monster" oder auch "Ein Tisch von 2x2 Metern wird schneller voll als man glaubt und ich trink zu viele Dosen Energy Drink am Tag" Hier sieht man noch mal die "Backwaren": Hab ich dann mal nach Größe sortiert: Und angefangen zu bauen: Jetzt kann ich die Katze ja aus dem Sack lassen... das wird die Grundlage für meinen ersten "Necro-Titan" oder "Necro-Knight" für meine Death Guard! Dann noch den "Giftsack" und Stachel anbringen und dann ist der "Schwanz" fertig: Natürlich muss da noch viel gemacht werden... und natürlich muss ich noch den Körper bauen, zu dem der Stachel gehört... übrigens soll an die Unterseite, die Wölbung, oder wie auch immer von dem Schwanz hier am Ende noch ein "Eiersack"/"Eierbeutel" dran kommen. Der hängt dann da rum und sieht eklig aus
  6. Dö-döööh! Es ist kein Tentakel DAS ist garnicht so fern von der Wahrheit! Die Auflösung gibts heut Abend
  7. Hallo und willkomen zu Backen mit Barbarus! Heute: Wir backen uns ein Monster! Für meinen Monsterbau verwend ich immer gern Super Sculpey... das Zeug find ich angenehm weich. Ist von der Verarbeitung her jedenfalls viel eher mein Fall, als die meisten anderen Modelliermassen. Man backt das Zeug dann bei 130 Grad und es wird steinhart. Auf der Basis sind auch die gezeigten Chaosbruten entstanden. Ihr dürft ja schon mal raten, was das hier mal am Ende wird PS: Im Hintergrund läuft bei mir Trekspertise... ein YT-Kanal, den ich den Trekkies und Sci-Fi-Fans hier wärmstens empfehlen kann!
  8. Da guckt man hier ins Projekt und will Minis sehen, stattdessen liest man sowas... wtf? 🤣 Dann versuch ich mal zu helfen... wenn wir postulieren SvenRa's Frau = weiblicher Al Bundy, dann müsste man sie sich doch - genau wie Al - mit irgendwas ins Bett locken lassen, oder? Bier? Oder trinkt die weibliche Version von Al Bundy eher Wein? Und da tun sich auch jede Menge Fragen auf... sitzt sie den ganzen Tag auf der Couch und hat die Hand in der Hose/im Rock/unter der Bluse? Und ist sie ganz stolz, wenn sie aufm Klo war? Verlassen alle panisch das Haus danach, wegen des Gestanks? Und hast du nen gewaltigen Haarschopf und verwendest am Tag zwei Dosen Haarspray??
  9. Die spiel ich! Gegen dich! Und wart mal ab... da kommen noch Sachen, die manchem Alpträume bereiten werden
  10. Als "Kreativer" sag ich einfach mal, dass es nix heißen muss, dass wir den Kislev-Kram und diese Einheit jetzt als erste sehen. Das kann einfach daran liegen, dass die "Kreativen" des Projekts da zuerst Bock drauf hatte und entsprechend Artworks dazu jetzt als erste fertig sind. Die Erfahrung kenn ich von so vielen Projekten, an denen ich gearbeitet hab: erst macht man den Kram, der Einen motiviert, auf den man Lust hat, und bekommt damit nen guten Einstieg. Den Ball ins Rollen zu bringen, ist halt deutlich einfacher, wenn man mit irgendwas anfängt, worauf man Lust hat. Und ich vermute, weil die bei Kislev einige Gestaltungsfreiheiten haben, die es bei den anderen Fraktionen nicht gibt, weil diese schon komplett ausgestaltet sind, haben die Kreativen des Projekts mit Kislev anfangen wollen. Ist natürlich spekulativ, aber wie gesagt, meiner Erfahrung nach läufts meistens so.
  11. Ich hab mir mal vor Jahren ne Box von denen gekauft, also sone 20er... daraus hab ich dann meine Hearthguard/Chosen für die Wild Tribes gebaut: Und von denen hab ich natürlich 12 übrig. Die werden als Barbaren herhalten und auch auf meinen Streitwagen fahren... Und da sind ja ne Menge Köpfe in der Box davon hab ich vorerst genug!
  12. HÖRN SE MA, HERR DEJOTT! DA STIMMT ABER WATT NICH! ICK HAB DOCH FÜR DET TSCHOKLÄTT BRAUN JESTIMMT, ABER DET TOCHT NICH IN IHRA LISTÄ AUF!
  13. Mehr Umbauten braucht das Land! Vier Neuzugänge fürs Regiment Chaosbarbaren... das bedeutet, dass ich mit den 8 schon gezeigten "Chosen" der Wild Tribes und einem Standartenträger, der noch gebaut werden muss, das Regiment beisammen hab... An vielen Stellen müssen natürlich noch Green Stuff-Arbeiten erfolgen. Aber wird schon... Hier mal die vier neuen auf einen Blick: Der Häuptling, der das Regiment anführt, soll die perfekte Fusion aus Alt und Neu darstellen... ich hab den Häuptlingskopf und Schwertarm von den alten (eigentlich immer noch aktuellen) Chaosbarbaren mit dem Körper vom Champion der Untamed Beasts Warband aus Warcry kombiniert. Und ich bin mit dem Ergebnis echt zufrieden... die Teile passen erstaunlich gut zueinander. Der Typ basiert auf einem der "Garrek's Reaves"-Modelle: Der Kerl links basiert auf ner Mini von Reaper mit Kopf der Chaosbarbarenreiter und Arm und Waffe von den Untamed Beasts... der Typ rechts basiert auf sonem Acolyte-Tzeentch-Dude... Arm mit Axt von der Plastik-Chaosbrut (!), Schild von den Barbarenreitern, Kopf von den AoS-Khorne-Futzis... Hab außerdem die erste 1.000-Punkte-Liste geschrieben. Die poste ich morgen mal... Tschö mit Ö!
  14. 🤣🤣🤣 Shit! Der darf das nie sehen! Übrigens ist hier der Blog, der eine meiner größten Inspirationsquellen darstellt... qualitativ, von der Bemalung und den Umbauten her, will ichs etwas besser, düsterer und "moderner" machen, aber der Ansatz von dem Typen ist in meinen Augen einfach großartig: Er verwurstet alles was ihm in die Finger kommt, für maximale Abwechslung bei den Modellen, baut diese aber immer um, wenn sie sonst nicht in die Armee passen würden... also er verbindet alles mit seinem eigenen Flair... und es gibt einfach so viele coole kleine Ideen zu sehen. Die Regimenter sind halt diese zusammengewürfelten Haufen von Wilden und die Kriegsbemalung bzw. Tattoos sind ein geiler Touch, den ich wohl übernehmen werde! http://moebiusminiaturemania.blogspot.com/2015/03/the-muscle-mania-barbarian-project.html
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.