Jump to content
TabletopWelt

Barbarus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    4.209
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3.607 Exellent

19 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Barbarus

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Alles was tot is und trotzdem laufen kann

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja, tut er Weil ich und andere Vollpfosten, die er kennt, hier wohnen Warmaster hab ich früher auch gespielt... ich würd da wieder einsteigen, wenn wirs schaffen ne Gruppe aufzubauen, die einigermaßen regelmäßig spielt.
  2. Jo, schon viel besser. Irgendwie fehlt aber noch was, würd ich sagen... Ich hab mal das Foto genommen und die Haut dunkler gemacht und ihr nen Violett-Stich verpasst... is natürlich deine Entscheidung, aber ich find das hebt das Schema noch mal auf ein ganz anderes Level:
  3. Danke, danke. Ja, das mit dem Modellieren macht mir auch immer mehr Spaß... ich überleg schon länger, ob ich nicht mal ne Mini komplett selbst kneten und dann in kleiner Auflage produzieren will. Mein Kumpel @Caius und ich hatten auch schon ne Idee für ne komplette Range an Dämonen. Das steht also definitiv auf meiner To-Do-List. Bemalung mach ich meistens erst, wenn ein größerer Batzen Miniaturen bemalbereit ist. Ich hab festgestellt, dass die Bemalung einzelner oder weniger Minis (für mich) nicht funktioniert. Das mach ich höchstens bei Charaktermodellen, großen Monstern, etc. wo ich mich eh ne Weile nur auf das eine Ding konzentrieren will. Ansonsten find ich Bemalung in größeren Mengen am sinnvollsten. Geht schnell und man hat alles in einem Schwung mit denselben Farben, also denselben Mischungen, einheitlich bemalt.
  4. Ha, neuer Spitzname für das Ding ^^ Ja, ich werd demnächst auch mal wieder was für meine Nurgle-Armee bauen... hab zwar keine Ahnung, ob ich die neue Edition 40k gut find, aber hey... ich kenn genug Leute, die das Spiel spielen und am Ende des Tages will ich einfach nur mit netten Leuten ein paar coole Miniaturen über nen Tisch schieben und Spaß haben. Dafür wird die neue Edition wohl reichen. ^^
  5. Mir is grad klar geworden, dass ich hier im Thread ja garnicht meine bisherigen Arbeiten an den Chaoten gezeigt habe, also alles was vor der Eröffnung von dem Gruppenprojekt hier in meinem eigenen Thread gelaufen ist... Also will ich den Blick der werten Leserschaft mal auf meinen Solo-Thread lenken... "Was bisher geschah" ... @Kommissar Trymon, @Khalli, @Morente, @Nurghor ...
  6. Ja, eine Kerneinheit muss noch fertig werden.... dann hab ich die Mindestanzahl Kerneinheiten für 2.000 Punkte und somit wäre anschließend alles weitere nur noch "Kür".... Ich werd dann den Batzen auf einen Schlag bemalen: General auf dämonischem Reittier (Barbarus auf seiner Hyäne), Champion des Khorne auf Schweine-Moloch, berittener Magier, Magier zu Fuß 2x, Champion zu Fuß 2x, 6er Einheit Chaostrolle (die Yetis!), 1 Chaosriese, 1 von 2 Chaosbruten (die andere is ja schon bemalt), 24er Einheit Chaosbarbaren, Chaosstreitwagen + X (die dritte Kerneinheit, vermutlich der zweite Chaosstreitwagen) Damit sollt ich dann auch auf einen Schlag bei bemalten 2.000 Punkten landen... Dämonenprinz(en), mehr Champions, mehr Streitwagen, mehr Barbaren, mehr Chaosbruten, mehr Chaosriesen... Chaoskrieger, Chaosritter, Hunde,... würde dann alles nach und nach folgen. Ich vermute mal ganz stark, dass ich am Ende auf über 5.000 Punkte komme, wenn ich mit allem durch bin, was mir so vorschwebt. Wenn ich auch noch son Kram wie nen Chaosdrachen der Armee hinzufüge, könntens vllt. auch über 6.000 Punkte werden? Chaoseinheiten sind halt teuer Bei 2.000 Punkten stellt dir der Skavenspieler nen Haufen Einheiten hin, jede davon 25+ Modelle stark, und du als Chaosspieler stellst vielleicht zwei Streitwagen, ne Einheit Chaoskrieger, nen Chaosriesen und nen General auf Drache hin und bist quasi schon fertig ^^ Beim Chaos sind nur die Hunde günstig und die zählen nicht zu den Kerneinheiten... 🐕
  7. So, ich war letztens ne Woche im Urlaub... ich wollte eigentlich nicht, wegen des Virus und so... finds irgendwie unsinnig derzeit in den Urlaub zu fahren, wo Urlaub ja ein Luxus ist und man muss sich in Zeiten der Krise nicht jeden Luxus gönnen... aaaaber.... meine Frau hat mich wochenlang bearbeitet und irgendwann hab ich mich dann überreden lassen. Wie dem auch sei... was macht man als Wargamer, wenn man in den Urlaub fährt? Genau, man nimmt sich Arbeit mit Mein Plan lautete in der Woche zwei Streitwagen und meinen berittenen Chaosmagier zu bauen. Natürlich ist es dann etwas weniger geworden, nämlich nur ein Streitwagen und der Magier. Vor einer Weile war mir aufgefallen, dass die neuen Plastikpferde fürs Chaos garnicht mal so übel mit dem alten Zeug zusammenpassen... und natürlich musste ich das nutzen: Wie man sieht geht das gut! Einer der Köpfe der Pferde der alten Chaosbarbarenreiter auf dem neuen Pferd. Beim Übergang musst ich etwas Kettenhemd mit GS modellieren, aber... ich finds geil. PS: Ja, ich hab die ollen Gussgrate oben am Schädel aufm Stab beim Fotografieren auch bemerkt... die kommen noch weg. Als nächstes dann der Streitwagen... ein ziemlicher Eigenbau, besteht zu großen Teilen nur aus Holz und GS: Und jetzt mal mit den Pferden (die, glaube ich, von einem alten Celtos-Streitwagen stammen, und von mir "chaotifiziert" wurden) An der Besatzung des Streitwagens sitze ich noch... der Krieger is zwar fertig, aber der Lenker bereitet mir Kopfzerbrechen... Und dann war ich noch auf Schleich-Fahrt und hab die Spielzeuggeschäfte nach nem passenden Schwein durchsucht. Dieses Wildschwein hier kreuzte meinen Weg: Und daraus wurde dann das hier: Den werde ich entweder als Champion des Khorne auf Moloch einsetzen oder als Füller in einer Barbareneinheit. Und falls ich noch mehr coole Tiere find, werd ich aus denen ne ganze Einheit basteln und als "Schädelbrecher" spielen. Oder wie auch immer diese Einheit von Khorne-Kriegern auf Molochen hieß... Ich muss nur mal gucken, wo die Regeln für die Einheit während der 6. Edition versteckt sind. Ich mein die waren in irgendeinem White Dwarf. Hat dazu jemand mehr Infos? So weit erst mal von der Chaos-Front!
  8. Foundry-Minis sind halt kleiner, weil die in dem Maßstab modelliert wurden, der bei historischen Ranges in den 90ern üblich war, nämlich 25mm. Und Warhammer war ja mal 25mm "heroic", bevor klar wurde, dass die Dinger so "heroic" werden, dass man sie lieber als 28mm-Maßstab bezeichnet. Irgendwie hat sich dann anschließend 28mm durchgesetzt, naja, was heißt irgendwie, es hat halt JEDER Warhammer gespielt... @Out Warhammer-Skirmish is geil... das zocken wir dann auch... wenn die Zeit nicht für reguläre Spiele reicht ^^ @all Im Armeebuch der Hochelfen für die 6. Edi is hinten ein supergeiles Monster-Szenario... da spielt ein Spieler eine kleine Vorhut und der andere spielt nen Haufen Monster...
  9. Ein gutes Farbschema enthält quasi immer mehrere Farb-, Sättigungs- und Helligkeitskontraste und hangelt sich ein mal am Farbkreis entlang. Wenn du Pink drin haben willst, wäre ein guter Farbkontrast dazu ein Grau mit Türkis- oder Grünstich mit ähnlicher Helligkeit. Ein mal hast du da den Farbkontrast zwischen Pink und Türkis/Grün, andererseits hast du nen Kontrast in der unterschiedlichen Sättigung, das Pink is knallig und die andere Farbe fast grau. Was auch hilfreich is, weils sich beißen würde, wenn du zwei intensive, kontrastierende Farben ähnlicher Helligkeit nebeneinander stellen würdest. Dann willst du anscheinend noch so ein helles Beige drin haben, wenn ichs richtig sehe? Dann kannst du als Kontrast dazu andere Teile in Schwarz machen. Dann haste nen schönen Hell-Dunkel-Kontrast drin... Dann noch das Braun... da kann man gucken, welches Braun nen guten Farbkontrast sowohl zu dem Pink als auch dem Türkis/Grün-Grau darstellt. Da land ich dann direkt bei Violett, bzw. sowas in Richtung Flieder. Da gibts schöne Brauntöne, die sowas enthalten, und durch die etwas "trostlose", "kränkliche" Optik dieser Töne passen die auch gut zu Dunkelelfen. Als Kontrast dazu eignet sich dann der Braunton, den du eh schon verwendest, weil der gelb- bzw. orangestichig ist. Und entweder machste beide Brauntöne in etwa gleich hell oder einen richtig dunkel und den anderen sehr hell. Ich würd aber eher mittlere Helligkeit bei beiden empfehlen. Du hast dann zwei Brauntöne, ein helles Beige und Schwarz, also vier Farben, zur Auswahl um Kram wie Gürtel, Taschen, Stiefel, Federn, Schmuck, Holz, Waffenschäfte, - griffe, etc. zu bemalen. Und das Pink für die Plattenrüstungen und das Türkis/Grün-Grau für die Stoffe, die "Uniform" sind. Jetzt haste quasi drei Paare mit Farben, die kontrastieren, aber die kontrastieren auch alle sechs untereinander ganz gut. Ich mach mir immer kleine Schaubildchen mit sechs Feldern für meine Farbschemata. Wenn ich sowas von dem erstelle, was ich grad gesagt hab, sieht das so aus: Und da sieht man dann schon, dass das funktioniert. Das Ockerbraun könnt man noch ne Spur heller machen, aber das gibt sich dann ja eh alles während des Malens. Edit: Ach, du wolltest ja Drow machen... na, kannste das Schwarz ja für die Haut verwenden... ich würds trotzdem noch an einigen Kleidungsstücken unterbringen, glaub ich... Stiefel in Schwarz, kommt eigtl. immer am besten... Messer- und Schwertscheide in Schwarz käme sicher auch gut.
  10. Streich das! Was du willst, ist diese Mini von "Dark Age" (gutes Spiel, übrigens, mit den so ziemlich besten Minis aufm Markt):
  11. Ja, geile Sache! Ich mein, dass ich sowas schon mal gesehen habe... müsstest mal das Netz durchsuchen, findest bestimmt Inspiration...
  12. Hat doch dann auch was Gutes ^^
  13. Barbarus

    OldSchool-Bambule

    Bleistift, Tusche, dann Highlights mit weißer Acrylfarbe (was dann meist nen Gelb- oder Blaustich kriegt, der aber am Ende ja eh verschwindet, wenn mans schwarz-weiß druckt!) Das ist so die typische 90er Jahre Fantasy-Illustration. Das ist die Technik hinter 90% der Artworks, die man früher in irgendwelchen Regelwerken für Wargames, Rollenspiele, Brettspiele etc. sah. Und ich find, dass das immer noch geiler kommt als der moderne Photoshop-Schiss. Außer natürlich man heißt Adrian Smith und kriegts hin seine Bleistiftzeichnungen digital zu veredeln und so unfassbar geile Artworks zu produzieren. Und bei komplett digitalen Artworks seinen ganz eigenen Stil zu entwickeln. (Siehe "HATE")
  14. Ich nehm mir schon noch die Zeit, ein Handtuch umzuschwingen ^^ Aber wenn das ein weißes Handtuch ist, verstärkt es den griechischen Eindruck nur umso mehr ^^ !!!! Es freut mich so sehr, dass du das fragst! Hab nämlich festgestellt, dass ich noch ein paar mehr von den Dingern brauche, und schon überlegt, ob wir vllt. ne Sammelbestellung machen wollen. Fühlt sich nämlich immer total behämmert an, wenn man sich nen Haufen Regimentsbases für 90 Cent das Stück kauft und dann aber Versandkosten von 7 Euro zahlen muss. Da verdoppelt oder verdreifacht sich plötzlich jede Base im Preis. Ist immer besser, wenn man sowas unter mehreren Leuten teilt....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.