Jump to content
TabletopWelt

Tausendundein Warhammerprojekt


konsti24

Empfohlene Beiträge

IMG_3861.thumb.JPG.4875d8b71240afb5678b2

 

*** Hey Hey - nachdem ich jetzt eure Aufmerksamkeit habe... :naughty:***

 

Es ist soweit. Ich tu's einfach mal. Seit ungefähr der 5ten oder 6ten Warhammerauflage bin ich teils relativ enthusiastischer Warhammer Sammler/Bastler/Spieler/Irgendwas mit wechselnden Phasen der Geschäftigkeit im Tabletop-Genre. Im Laufe dieser Zeit, die meisten werden das Problem kennen, haben sich zahllose Projektideen gebildet, wurden ausprobiert, verworfen - meistens jedoch nicht bis zum Ende durchgezogen.

Aber jetzt soll sich alles ändern!

 

Dieser Armeeprojekt-Thread soll als Tür und Tor, aber auch als Bühne für meine Schaffenskraft in der Püppchenkunst dienen.

Außerdem zu meiner Inspiration und zur Hilfe bei der Aufrechterhaltung der Motivation in schweren Zeiten (Summer is coming... :bier:) und natürlich hoffe ich auch auf einiges an Feedback von euch anderen Forenmitgliedern!

Auch wenn ich schon ein paar Jahre im Hobby aktiv bin, würde ich mich doch nicht als Veteran bezeichnen.

Ich besitze keine irren Malkünste, kann nicht coole Sachen modellieren und bin kein Turnierspieler. (- aber habe bisher trotzdem jede Menge Spaß gehabt :ok:)

"Tausendundein Warhammerprojekt" wird sich mit den vielen Klein- und Großprojekten beschäftigen, die ich mein Tabletop-Hobby nenne.

 

So.

So viel zur üblichen Einleitung.

 

Wie soll es nun konkret losgehen? :???:

 

IMG_3859.thumb.JPG.3e1568b9e1f9c89eed863

 

-->Aus dem abgebildeten Tohuwabohu sollen Warhammer Armeen werden :verbot:

 

In den letzten zwei Jahren habe ich mir eine Dunkelelfen Armee zugelegt. Aber natürlich fand ich die auch schon cool bevor sie mega Überpowert waren :P Eigentlich wollte ich immer Slaanesh-Kult spielen... vielleicht entwickelt sich das ja noch :naughty:

Jedenfalls wird diese Dunkelelfen Armee vorerst den Start und Kern dieses Projekts bilden!

"Achilleus' euphorische Druchii Streitkräfte" als Hauptthema. Von der Auswahl der Armee, des Themas und aller damit verbundenen Verzweiflung werden die folgenden Seiten berichten.

Gemäß dem Titelthema des Threads werde ich sicherlich nicht umhin kommen ab und zu auch andere Geschichten zu erzählen, wie z.B. von den aberwitzigen Konstrukten des Klan Skyre, vom finsteren Fürsten der finsteren Drachen, klassischen Chaoten oder Grünem Unkraut.

 

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim mitlesen und freue mich auf Fortschritt und vor allem reges Feedback!

 

Abschließend noch ein kurzes Dankeschön an alle hier im Forum die ebenfalls ein Armeeprojekt geführt haben. Vielen Dank für die Einblicke in eure tolle Arbeit und die Inspiration dadurch!

 

Gruß vom K!

 

bearbeitet von Zavor
Anpassung der Threadtags
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier der bisherige Stand:

 post-14088-0-39411700-1428926337_thumb.j

5 x Schwarze Reiter

10 x Henker

19 x Xbows (10 sind nicht mit auf dem Bild)

 

Die Idee für das Farbschema stammt aus dem vorigen AB und ist ein bisschen auch am Adeptus Custodes(?) orientiert.

Also schwarz-braun-gold und dazu rot. Finde das bisher ganz stimmig.

Die Haut der Elfen dagegen ist so blau/grau-weiß. Hier ein Knackpunkt: wie findet ihr das? Eigentlich schöner Kontrast, allerdings habe ich mir letztens überlegt, ob ein wenig mehr in Richtung Eisblau oder sogar Türkis nicht besser wäre? Farben sind absolut nicht mein Ding...^^

Als nächstes wollte ich eine Gruppe Hexenkriegerinnen bemalen und da muss ich mir was überlegen...

Dazu auch noch diese Herren hier:

post-14088-0-62502800-1428926712_thumb.j

5x Echsenritter

Auch hier bin ich noch unentschlossen. Wie sollen die Echsen werden? Monster und so besondere Sachen sind immer eine gute Gelegenheit um Armeeschema unabhängige Kontraste/Akzente zu setzen - aber wie?

Eine Idee wäre dies:

raptor3.jpg

Ich finde die Raptoren so geil :ok:

Aber sieht eben dem Basisschema recht ähnlich...

 

bearbeitet von konsti24
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein WIP von einem Adligen auf Ross:

post-14088-0-63112000-1428927513_thumb.j

Grundsätzlich will ich in der gesamten Armee so viele Modelle der alten Reihe verwenden wie möglich! (die alten Dark Eldar waren ja ähnlich oder gleich!?!?)

Ich mag den alten Comic-Stil von Warhammer :banana:  Ja das Pferd ist neu, muss halt an manchen Stellen pragmatisch sein :P

Also ein Adliger mit Dark Eldar Hagashin OK, Waldelfenpferd und nun die Waffen...

Das Schwert von dem DE Archon ist eigentlich ganz cool, aber der Arm ist wohl zu zierlich im Vergleich zu dem Rest, dachte evtl. den Schildarm von einem Ungor zu benutzen, hat ähnlich Proportionen und ist ebenso ungepanzert.

Für die rechte Hand habe ich die klassische "abgehackter Kopf des Feindes" , aber das gefällt mir noch nicht so richtig, weil mein Pegasusheld auf Malus Darkblade basiert und damit genau die gleiche Pose hat... bei so nem ausgestreckten Arm sieht aber fast alles andere irgendwie komisch aus...die Lanze finde ich auch nicht so geil... :notok:

mal sehen...

bearbeitet von konsti24
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und es geht weiter...vorige Probleme habe ich noch nicht vollständig gelöst...

dafür steht der Henkerblock kurz vor der vorläufigen Fertigstellung, damit wären die Herren dann 20 Mann stark!

post-14088-0-28207400-1429126993_thumb.j

 

Auch die ersten zehn Hexen sind gebaut und grundiert, an einer von ihnen will ich mal das Farbschema mit der Eisblauen Haut ausprobieren!

post-14088-0-12492600-1429127067_thumb.j

 

Und zum Schluss noch ein Bild von der fertigen Speerschleuderbesatzung:

post-14088-0-32460800-1429127114_thumb.j

 

Gruß K°

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Woah...Wochenende überstanden und morgen geht die Uni auch schon wieder los...

Daher nochmal ein kleiner Fortschrittsbericht!

Meine Henker sind tatsächlich fertig, 20 Modelle, nach alten Maßstäben eine richtige Einheit^^  So viel habe ich schon lange nicht mehr angemalt :D

Außerdem habe ich mich mal an einer Hexe versucht mit Hinblick auf die Haut mit Eisblauem (Lothern Blue) Schema, anstatt wie bisher mit Graublau (Shadow Grey+ Space Wolves Grey)

post-14088-0-04677500-1429468520_thumb.j

Hoffe man kann den Unterschied erkennen. Bisher finde ich diese Variante tatsächlich um einiges besser, ich male die ersten 10 Hexen so an und schau dann wie es mir im Gesamtbild gefällt!

Die Post hat mir auch was schönes vorbeigebracht...plane da eine kleine Umstellung im Armeekonzept...mal schauen...

Bis dann!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich mit dem Aufbau meiner Dunkelelfenarmee vor ein paar Jahren anfing, war mein Hauptanreiz der Fluff in Verbindung mit dem Slaanesh-Kult.

Vor vielen Zeitaltern besaß ich nämlich mal eine Chaosarmee mit Slaaneshthema und davor sogar ein paar Emperors Children.

"Bräute des Slaanesh" wie cool ist das denn bitte!?!?!? Da kann ich sau viele der Zinn Hexen in die Armee nehmen!

Weil ich aber nicht wieder alles rosa anmalen wollte entschied ich mich gegen einen Slaanesh-Kult und die schönen Modelle der Hexenkriegerinnen sind ja sowieso dabei. Habe mir auch eine schöne Eishexe  :naughty:  geholt, die wartet noch sicher verstaut in einer Kiste...

Mit dem neuen Armeebuch kam ich jedoch wieder ins Grübeln, ob nicht doch zumindest eine fluffige Dunkelelfen-Liste als Slaanesh-Kult machbar wäre? :buch::mauer:

An dieser Idee arbeite ich im Moment... Und zwar dachte ich mir das so, dass ich die Schlächterschwestern als ein Art Bräute des Slaanesh darstellen könnte... und hier bietet sich auch eine hervorragende Möglichkeit noch mehr der alten Fitzgerald-artigen Figuren zu benutzen!

Dafür habe ich mir nämlich direkt mal 20 Hagashin der Dark Eldar besorgt! :ok:  - Keine Ahnung, ob die wirklich von ihm sind, passt aber vom Stil^^

und sie haben ohnehin etwas gladiatorenmäßiges, was mMn sowohl zu den Schwestern als auch zum Slaanesh-Kult passt und im Zweifelsfall spiele ich sie als zweite Hexeneinheit. :D

Das nächste Projekt müssen allerdings erstmal die Charaktermodelle sein. Auch hier wollte ich eben wieder Hexenartige Typen verwenden. Die Eishexe ist hierbei schon gesetzt. Weiter oben habe ich den ersten Versuch eines Adligen auf Pferd, den ich wohl auch so umsetzen werde.

Drittens der Pegasusheld:

post-14088-0-55900700-1429615312_thumb.j

Ursprünglich war als Reiter Malus Darkblade gedacht, doch irgendwie fände ich es cool, wenn alle Helden/Kommandanten eher "leicht bekleidet" wären! Darum dieses Hagashin-Modell, nur Frauen wäre auch sehr cool, aber da gibt es nicht genug passende Posen, zumindest habe ich keine - falls wer Abhilfe schaffen kann ;)

Bei dem Typen finde ich den Spieß und das Netz eine schöne Kombi für einen Reiter auf Pegasus, nur weiß ich nicht, wie ich ihn darauf kriege, ohne irgendwelche Schäden am Modell zu provozieren...

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dadüm...

Nach über fast 2 (!) Jahren abwesend gibt's hier mal was Neues...

Aufgrund einer lebensverändernder Ereignisse in der Vergangenheit habe ich das gute alte Bastelhobby ziemlich schleifen lassen. Doch nun habe ich beschlossen das Ganze wieder ein wenig aufleben zu lassen! Auch wenn Warhammer scheinbar inzwischen "gestorben" ist, will ich mich weiter daran versuchen.

 

Ich habe neue Pinsel und neuen Mut.

Allerdings wird sich die Struktur des Projekts etwas ändern. Vielleicht weniger Dunkelelfen und mehr allerlei. Das Spielen wird sich ja noch dramatischer reduzieren und basteln macht mir ohnehin die größte Freude.

Man darf also gespannt sein was so kommen wird...

IMG_3575.thumb.JPG.35993d480624a10bdab48IMG_3576.thumb.JPG.5665571a280bbf6e667d4

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten paar Tage habe ich ein wenig gemalt:

IMG_3581.thumb.JPG.84a5d228295944dbf1f5b

Mir gefällt das Ergebnis so weit, wenn auch ein Problem offensichtlich ist - die sehen aus wie Hexenschlümpfe xD

(Meinungen?)

Bisher habe ich nur die Grundschicht Lothern Blue drauf, ich hoffe, dass wird mit mehr Schichten etwas angenehmer...

 

Der 2te Zehnerblock wird gerade entfärbt und ich habe den Adligen auf Pegasus fertig gebaut.

Das war sogar etwas tricky, man sieht es evtl. im Beitrag weiter oben auf dem Foto. Ich habe den Torso von einem Dark Eldar Modell abgesägt, inkl. dem dabei üblichen Materialverlust, auch war er etwas "schmal" in der Taille gebaut der Gute ;D

Meine Lösung war, dass ich im eine Art Gürtel aus Green Stuff geknetet habe. Soll so eine Bauchrüstung oder sowas darstellen..., bei Gelegenheit folgt noch ein Foto.

Außerdem habe ich ein weiteres Sklavenregiment für meine Skaven gebastelt, nichts aufregendes, aber basteln macht eben Spaß^^

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann mit der blauen Haut leider nichts anfangen... gräulich wie beim Henker-Champion, den du als Vergleich danebengestellt hast, passt doch wunderbar. Da ist ja auch Blauanteil drin, kontrasiert also das rot und das warme Metall, sieht aber natüricher aus und nicht - wie du ja selbst schon festgestellt hast - nach Schlümpfen. Und selbst wenn du das wieder mit Grautönen entsättigst und alles, sehe ich als Aussenstehender keinen Grund für diese Hautfarbe außer "ich mach mal, weil ichs kann". Will sagen es tut auch nichts für dein Farbschema. Das ist mit dem knallig roten Stoff sowieso schon etwas schwieriger, weil man da eine gute Balance finden muss, ein Gegengewicht für das Rot, damit das nicht alleine die Aufmerksamkeit auf sich zieht und der erste Blick immer automatisch an den Klamotten, Stoffen, Bannern kleben bleibt. Idealerweise, das habe ich über die Jahre gelernt und lese es immer wieder in Interviews mit Miniaturenbemalern, sollte der Fokus bei einer Miniatur auf dem Gesicht bzw. im Kopfbereich liegen. Könntest du bei dem alten Schema mit hell-dunkel-Kontrasten bei der Haut sehr präzise steuern und im Zweifel die Augen betonen. Aber hier hast du jetzt aus einiger Entfernung betrachtet die drei Grundfarben Blau, Rot, Gelb und eine alleine wäre schon tricky genug für ein ausbalanciertes Farbschema. Hier würden mich also nochmal explizit die Gründe interessieren, warum es genau dieses Schema und diese Haut sein müssen. :???:

 

Ich will und werde dir da nichts vorschreiben, keine Sorge, es ist natürlich dein Hobby und deine Miniaturen. Aber ich versuche wann immer möglich noch mehr aus den Hobbyisten rauszukitzeln und hier ist definitiv Potential erkennbar und bevor du eine ganze Armee in einem wie ich finde undankbaren und schwierigen Schema durchziehst, kann man ruhig nochmal kurz drüber sprechen. 

Was die Echsen angeht: Wenn deine Hauptfarben für das Schema weiterhin Rot und Rotgold sind, kann man JP2-Raptoren durchaus machen. Durch die hellen beigen Bäuche (geht man von einem Grauton als Hautfarbe der Elfen aus) und das orangebraun (statt roten Klamotten) fallen sie auf, ohne rauszufallen, weil sie das grundlegende Schema variieren, ohne es ganz zu verlassen. Wenn sie auffallen sollen, müsstest du sie in einem satten Blau bemalen, eventuell sogar in eine türkise oder grünblaue Richtung, grün wäre schon wieder schwierig wegen des sehr starken Kontrastes. Sowas funktioniert mMn besser, wenn man dafür dann die Farbtöne entsättigt oder was zum Gegensteuern hat. Satt grün/rot und sich dann wundern, warum das so ein Synapsenfeuerwerk geworden ist, kann man natürlich auch machen.

 

Also... :peitsche:Ich bleib dran. :naughty:

"Ich musste mich immer besaufen, wenn ich was malen wollte." - Janosch

 

Fantasy <<-RAUS RAUS->40k / Necromunda

Hive Tarsus + In der Kristallfestung + Jenseits der Kristallfestung + Schatten über Bögenhafen + 

Blutnebel um Steinbachthal + Die Kinder des Drakenwaldes + Melekh der Wandler 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die blaue Hautfarbe kann funktionieren, wenn Du für die hellen Partien anstelle von weiß oder Hellblau Hautfarbe ins Blau mischst, und die dann mit einem rosastichigen Farbton lasierst. Die Idee ist, dass durch das Beimischen von Hautfarbe das Blau einen natürlichen und organischen Charakter erhält.

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:heul:

da guckt man mal n paar Tage nicht ins Netz und dann das :D

Ich fang mal so an, die Haut sollte generell in so einem grau-blau Schema sein, da ich dies als passend für Delfen fand, wirkt kälter - so wie sie eben sind.

Das konkrete Eisblau, weil ich die Ice-Witch als Zauberinmodell verwenden werde und darum hatte ich das Bild im Kopf...

Das Projekt läuft nun schon sehr lange und ich habe mir nur sehr unzureichende Notizen gemacht, weswegen mir nicht mehr alle Gründe klar sind^^

ich hatte die Modelle so angefangen und dann jetzt einfach weiter gemacht...ungeduldig wie ich bin. Die anderen Elfen sind auch gar nicht so kräftig rot, sondern deutlich matter, keine Ahnung wie ich das damals gemalt habe, aber bei den Henkern, Reitern usw. Ist der Kontrast zwischen Rüstung und Stoff viel sanfter, es ist viel stimmiger.

 

nun weiß ich nur nicht, wie ich weiter vorgehen soll- alles wieder entfärben? :heul2:

 

Danke für die Tipps!

bearbeitet von konsti24
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um voran zu kommen, habe ich mich entschlossen erstmal die nächsten 10 Hexen zu bauen und dann mit alternativen Schema zu bemalen. Mal sehen wie das dann aussieht.

Mit dem Bauen bin ich schon mal beschäftigt, ich habe gestern ungelogen 10min an der Standartenträgerin gebohrt und gefeilt :D

Die restlichen werden auch eine Weile dauern- ich möchte versuchen die Dopplung an Posen so gering wie möglich zu halten. Allerdings ist das bei Zinnmodellen nicht so leicht. Ich denke am WE

kann ich ein Bild dazu Posten.

 

Außerdem trage ich im Moment zwei Ideen für Umbauten in meinem Kopf umher:

1. Echsenstreitwagen: ich hab ne Khemri-SW Chassis, als Fahrer dachte ich vielleicht an zwei von den Hagashin? Oder doch Plastikkrieger? Bei den Zugtieren bin ich mir noch unsicher, ob "alte Echsen" (die Dicken), es sind ja ZUGtiere oder auch Neue? (Falls jemand wen kennt, der wen kennt, der welche übrig hat)

2. Fluchfeuerhexer/ Chaosritter:

ich denke dabei an die Höllenjäger des Slaanesh auf Kampfechsen. Als Waffen vielleicht Henkerklingen. Ich finde die Helme einfach mega heftig. Troja-Stil (lese gerade Ilias) gefällt mir richtig gut, ein paar meiner Echsenritter habe ich die schon verpasst. Diese Helme in der ganzen Armee durchzusetzen ist leider zu spät, aber für die "Eliten" ist das vielleicht ne Option. (Ritter, evtl auch streitwagen falls ohne hagashin).

Dann würde ich die Reiter als Fluchfeuerhexer oder Chaosritter in einer Slaaneshkult List oder "normale" Exhsenritter spielen.

Alternativ wären auch Sündhaft teure berittene Dämonetten des alten Designs oder Hagashin auf Pferden möglich (habe ich mal bei irgendwem hier im Forum gesehen, sry Quelle vergessen :???:)

 

so viel dazu...bleibt gespannt, was tatsächlich umgesetzt wird^^

bearbeitet von konsti24
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin einigermaßen fleißig am Basteln, vielleicht sogar mal am Malen...

 

Dafür habe ich tatäschlich am vergangenen Freitag seit Ewigkeiten wieder Warhammer GESPIELT!

Wir waren zu viert und haben Triumph und Treuebruch gespielt - 2000Pkt. meine Elfen gegen Hochelfen, Waldelfen und Zwerge:D

Meine Liste enthielt dabei folgendes:

Erzzauberin

kleine Zauberin

Adliger auf Pegasus

2x 10 Schützen

20 Hexen

5 Schwarze Reiter

1x RSS

20 Henker

20 Gardisten

Ziemlich gemischte Liste ohne große Überlegung - zu meiner Verteidigung? Ich habe weder besonders gut überlegt, noch hatte ich die richtigen Minis dabei, da ich zu Beginn von 1500Pkt ausgegangen war und die gegnerischen Fraktionen nicht kannte.

 

588fac05eae04_IMG_36021.thumb.JPG.5d1e66

oben meine Aufstellung und mir gegenüber der Waldelf, unten die rechte Spielfeldhälfte mit oben Zwerg und rechts Hochelf

588fac2422e5b_IMG_36031.thumb.JPG.9db84f

Meine Aufstellung war ziemlicher Murks. Die Reiter standen so blöd, um entsprechend der T&T Regeln die anderen Aufstellungszonen so gut es ging zu blockieren.

Ich hatte Angst vor dem Beschuss. Zu Recht. Als Magielehren hatte ich für die Kleine Schwarz und für die Erze Tod. Sehr sinnlos, da viel zu wenig Reichweite. Meine Magie war auch ziemlich schwach das Spiel über. Einziger Erfolg war in der ersten Runde die Waldelfenreiter kaputt zu schießen. Danach wurde ich von allen Seiten massakriert, insbesondere von den Hochelfen mit ihrem mega-deluxe Sternendrache.

Naja, alles in allem hat es mir dennoch Spaß gemacht, die Fehler lagen größtenteils schon in der Planung und können somit beim nächsten mal besser gemacht werden.

Die Liste war blöd. Ich brauche ne 2te RSS, nen AST, Henker oder Garde - nicht beides, vielleicht mehr Reiter oder ein anderes Konzept?

Und 8te Edition finde ich immer noch etwas komisch.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gelernt, bei T&T sollte man ganz viel Bier und Humor einpacken.

 

Die Regeln sind derart random, dass man im Prinzip auch den Gewinner gleich auswürfeln könnte :lach:

 

Ist halt eine andere Art von Spiel, mehr Eventcharakter als Strategie. Mei. 

DER GRILLBLAG - eine INSTITUTION

 

"Die Qualitäten des Blags tummeln sich nicht an der Oberfläche, springen einem nicht sofort ins Gesicht. Das tut Avantgarde nie." - Sir Arthur Conan Doyle

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb JimmyGrill:

Ich habe gelernt, bei T&T sollte man ganz viel Bier und Humor einpacken.

 

Die Regeln sind derart random, dass man im Prinzip auch den Gewinner gleich auswürfeln könnte :lach:

 

Ist halt eine andere Art von Spiel, mehr Eventcharakter als Strategie. Mei. 

 

Ersteres schadet auf jeden Fall nicht. Man sollte sich jedenfalls nicht der Illusion hingeben, dass man durch gutes Spiel alleine gewinnen könnte :-). Aber dann kann es trotzdem viel Spass machen :-).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Humor hatte ich auf jeden Fall dabei! Ich bin auch quasi "All-In" gegangen und habe mich mit dem Waldelfen schön gekeilt. Der Zwergenspieler hat sich jedoch das ganze Spiel nicht bewegt und nur mit seinen 3 Grollschleudern geschossen. Der Hochelf genauso - mit seinen ca. 25 Bogenschützen, zwei Schleudern schießen und nen W7, 7LP Drachen fliegen lassen... und ansonsten in der Aufstellungszone hocken geblieben...

Das finde ich dann immer n bisschen lahm.

 

Der Zufallscharakter mit den Aktionskarten und der direkten Punktevergütung macht eben ein Roulette. Aber dann kann man ja auch die Armeen so aufstellen...war eigentlich auch angesagt, naja...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ganze Grübelei über die Hautfarbe der Elfen hat nochmal eine Grundsatzdiskussion über das Farbschema im allgemeinen aufgeworfen.

 

Sollte vielleicht ein völlig anderes Farbschema her?

 

Die Idee vom Slaaneshkult spukt noch herum, aber lila ist irgendwie so naja...

Eine große Inspiration für die Dunkelelfen war für mich der Spielbericht Delfen gegen Helfen aus dem deutschen White Dwarf 104 von 2004 (!).

Darin sieht man die wunderschöne Armee von John Dale aus England. (Copyright bei GW oder John Dale - falls widerrechtlich, nehme ich das Bild wieder raus)IMG_3611.thumb.JPG.df3e3c8ff54bcdae6a646

Diese Grün, das Gold und Braun usw. - sieht super aus, war sogar mal bei den "Best of Armeen" hier im Forum. Leider haben die Jungs ihre Bilder aus dem Netz genommen. Ich dachte immer das Internet vergisst nie...falls wer noch welche hat. Ich habe nur den WD hier.

Alles in allem schönes Schema, mal anders, da sehr hell im Vergleich zu den sonstigen düsteren Elfen.

Hier seht ihr mal meine Testmodelle zu Farbschemata:

IMG_3612.thumb.JPG.faf14c71a9bc0b8728a41

Links die Variante, wie ich sie im Moment verwende. In der Mitte ein Test. Rechts die "JD-Variante", habe ich heute mal als Probe gemalt. Leider hatte ich keinen guten Gold Farbton.

Gefällt mir schon sehr gut. Manko? Ich muss n "Haufen" Modelle entfärben und neumalen, außerdem "klaue" ich eines anderen Farbschema.

 

Was meint ihr? Wie findet ihr die einzelnen Varianten?

Die Haut bei der JD Variante ist heute mit Elf Flesh auf Bestial Brown gemalt mit Elven Grey als Akzent, wobei ich mir denke, dass gerade für die Hexen Rakarth Flesh besser wäre. Dies würde die Haut unnatürlicher, im Sinne von "elfischer" machen. Allerdings müsste dann ein anderes Baseschema her. Das Grün müsste auch ein wenig saftiger sein, ist so zu blass. Welches Gold würdet ihr empfehlen, ich habe nur Gehennas Gold.

Die Linke Variante kann man auf den restlichen Bildern im Thread an anderen Modellen sehen.

 

Gruß K°

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Konsti,

 

ich habe hier das erste Mal reingeschaut und freue mich, dass du nach so langer Zeit wieder zurück zu WHFB gefunden hast.

 

Zum Farbschema muss ich sagen, dass mir der rechte Elf am Besten gefällt.

Das Grün mit dem Gold und Braun wirkt für mich stimmig und ist auf jeden Fall etwas anderes als das ständige Lila.

Zum linken Farbschema muss ich auch eher *bäh* sagen. :notok:

 

Auch wenn du ein paar Bedenken hast, da es ein "geklautes" Schema ist, ist es meiner Meinung nach am Wichtigsten, dass dir deine Armee gefällt.

Also go go go zu grün :D 

 

Grüße Festus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erlaubt ist was gefällt! Somit brauchst du dir übers "Klauen" eines Farbschemas keine Gedanken zu machen...

Und was den Aufwang für's Entfärben anbelangt, so glaube ich, dass du auf lange Sicht mehr Freude an den Minis hast, wenn du die "kurz" ummalst.

 

Grüsse,

kirby

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldung.

Schließlich werden die Armeebuch-Stile auch ohne Ende kopiert und das ist irgendwie legitim - ich geb ja ordentlich meine Quelle an ;):P

Test_2mal.thumb.JPG.ed5a0326019d17ea5394

Ich habe mir an einer 2ten Testfigur probiert. Diesmal eine Hexenkriegerin, um ein Modell mit mehr Haut auszuprobieren. Diese gefällt mir nicht. Ich habe noch nicht raus, wie er die Haut seiner Dunkelelfen gemalt hat. Dazu habe ich im Mal-und Bastelbereich hier im Forum einen extra Post gemacht, vielleicht kann mir jemand an Hand der WD Bilder die Farben sagen - wäre super! :ok:

 

Außerdem suche ich einige Bits und Modelle für meinen weiteren Armeeaufbau, schaut doch mal hier:

(Falls da jemand was hat, lasst es mich wissen.)

 

Sobald ich klüger bin, was die Farbwahl angeht, wird wieder gepinselt!

 

In der Zwischenzeit habe die diese junge Dame gebastelt:

Hexe_klein.thumb.JPG.a1591d1dd5478bc66e2

Meine erste Zauberin! Sie besteht aus einem Dark Eldar Modell. Die rechte Hand ist vom neueren Archon der DE. Ein "brennender Stein", ich fand das passt ganz gut zu einer Magierin und mit der Peitsche und dem feschen Aussehen kann ich sie auch als Todeshexe spielen.

Dazu kommen noch 10 Hexenkriegerinnen, fertig gebaut und grundiert - auch sie warten auf Farbe!

 

Zu guter letzt: der Adlige auf Pegasus:

Pegasus.thumb.JPG.b341914bbea4f0cdb0c3b0

Besteht aus Chaosbabarenpferd, Vargheist-Flügel und Dark Eldar Hagashin. Diese Speerdings hab ich ihm gelassen und in die andere Hand bekommt er einen Schild.

Mit dem Modell bin ich, was den Bau angeht, sehr zufrieden. Die Idee dazu habe ich auf Youtube gefunden von einem englischsprachigen Mal- und Bastel Kanal. (Name ist mir gerade entfallen. Falls es wen interessiert, kann ich nachsehen.)

 

Bis dahin

 

Gruß K°

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

recht coole Umbauten. Ich finde es gibt viele Modelle aus der Dark Eldar reihe die sehr gelungen sind und sich wunderbar für den Fantasy-Bereich eignen...der Adlige sieht auch schön dynamisch aus, einzig der Speer würde mir persönlich nicht zusagen, der ist ein wenig zu übertrieben für so ein filigranes Modell...aber das war ja schon immer recht GW-typisch=)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb Agares:

recht coole Umbauten. Ich finde es gibt viele Modelle aus der Dark Eldar reihe die sehr gelungen sind und sich wunderbar für den Fantasy-Bereich eignen...der Adlige sieht auch schön dynamisch aus, einzig der Speer würde mir persönlich nicht zusagen, der ist ein wenig zu übertrieben für so ein filigranes Modell...aber das war ja schon immer recht GW-typisch=)

 

Danke dir :) Ich bin auch immer noch auf der Suche nach weiteren Dark Eldar Ergänzungen und Bits...

Die Sache mit dem GW-typischen Stil sehe ich auch ein bisschen zwiespältig. Ich mag das eigentlich. Der neuere filigrane - düstere - Stil ist auch cool. Beides in der Armee wirkt

jedoch etwas inkonsequent oder durcheinander gemischt.

Beim Adligen wollte ich es comic-mäßig.

Dagegen bin ich mit den Echsen und Reitern noch unschlüssig. Nur neue Echsen (Raptoren) oder auch die dicken?(siehe oben)

Pferde - die schwarzen Reiter sind Waldelfen, ich habe noch 5 ungebaute, brauche aber weitere für eine Einheit Fluchfeuerhexer - ob für die alte Elfenpferde vielleicht auch passend wären? Schließlich überlege ich da Hagashin drauf zu setzen und die sind ja mega Comic-style. Aber dann hab ich zwei verschiedene Pferdetypen in der Armee:???:

 

Abgesehen davon habe ich meine ersten Speerträger gebaut:

Krieger.thumb.JPG.592c29fe8b040619a69b35

Die kurzen Stile der Modelle sahen immer etwas zu mickrig aus für Speere. Darum meine Veränderung mit Draht.

Was haltet ihr davon?

 

Morgen werde ich mal Farben shoppen gehen. Ich habe hier im Forum einen Beitrag gefunden von bucks "Let out the Beast", die Farbwahl für die Haut seiner Streitwagenbesatzung wirkte für mich einen Versuch wert und da werde ich mich morgen mit den nötigen Farben eindecken und mal experimentieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.