Jump to content
TabletopWelt

Herr Sobek

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    11.770
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

15.220 Exellent

19 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Herr Sobek

  • Rang
    Moderator

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Die Kinder des Drakenwaldes, Das Heer von Wind und Knochen, Bartertown Banshees
  • Spielsysteme
    Inquisitor

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. In die Kerbe muss ich auch nochmal schlagen. Urheberrechtlich geschütztes -fremdes- Material zur freien Verfügung zu stellen ist gegen die Forenregeln (und auch offizielle Gesetze zum Urheberrechtsschutz) und kann ernsthafte rechtliche Konsequenzen für den, der im Impressum der TTW steht, nach sich ziehen, falls es zur Anzeige gebracht wird. Muss ich leider an dieser Stelle mal so sagen. Ich bitte um Beachtung. Was ihr privat so macht, geht mich nichts an. Frag doch mal eine Suchmaschine. Ich hab inzwischen das Buch, sogar die deutschsprachige Ausgabe.
  2. Hab ich alles nicht. Kaufe den WD nur noch impulsiv am Bahnhofskiosk und nie wegen irgendwas das AoS betrifft, vom letzten abgesehen (WarCry Szenarien).
  3. Nach welchen Regeln spielt man das? Wir haben mal mit den alten Inquisitor-Regeln und Fantasy-Modellen gespielt, aber sobald mehr als eine Handvoll Modelle auf dem Spielfeld sind, dauert das..
  4. Hallo ihr Hasis, Ich hab länger überlegt und mich dazu entschlossen, den Großteil meiner Vampirfürsten von Sylvania auf dem Marktplatz feilzubieten (bei Interesse folgt dem Link). Es fällt mir nicht leicht, aber ich denke, es ist das Richtige. Ich möchte die Armee gerne an Leute weiterreichen, die sie auch spielen. Nicht, dass mir meine zwei, drei Spiele mit der Armee nicht Spaß gemacht hätten und sie nicht eine schöne Abwechslung zum ran-rauf-runter-raus meiner Tiermenschen war - aber um das wertschätzen und geniessen zu können, spiele ich nicht genug Warhammer Fantasy. Alleine dieses "I go, you go" System nervt mich inzwischen schon beim drüber nachdenken, wenn ich sehe, wie viel spannender, flüssiger, integrativer das bei den Spielen läuft, die ich zur Zeit so spiele. Ich hab halt auch seit Jahren kein Warhammer Fantasy gespielt und im Moment auch nicht wirklich Lust drauf. Wenn, dann bewahre ich mir weiterhin meine Tiermenschenhorde, da steckt einfach das meiste Herzblut drin und es war meine erste ernsthafte Armee, Nostalgie-Gewäsch bla bla. Ich hab noch den berittenen Nekromanten, ein paar Zombies, die WH:U-Ghoule - die kann ich auch gerne hier posten, weil es ja immer noch zum Thema gehört. Eingesetzt werden sie aber eher in sowas wie Inquisihammer. Die meisten Charaktermodelle, die Ghule, ein paar Fledermäuse und Geister sowie das ganze Friedhofsgelände hab ich auch erstmal behalten. Inquisihammer in Sylvania, @Dizzyfinger? Aber ich hab auch schon wieder so vieles, das ich machen möchte: WarCry Iron Golems und etwas Gelände; zwei Dutzend noch zu bemalende Inquisitor-Charaktere; ein paar Minis für Necromunda; vielleicht bald The Drowned Earth (jedenfalls hab ich total Bock auf das Setting und den Geländebau, und es gibt Dinos!).
  5. Ist. Ja. Gut. In meinen Briefen an den Weihnachtsmann habe ich nun wiederholt den Bondsmen Starter für TDE erwähnt. Ich bin mir nicht sicher, ob er das kennt bzw. ob ich da am Ende nicht selbst drauf sitzenbleibe, aber wir werden sehen. Das sind satte 99 Punkte und ja auch erstmal fünf Minis zum anmalen, mit der tatsächlich nicht ganz leichten Aufgabe, eine passende Alternativmini für den Boss zu finden. Vielleicht reicht auch ein Umbau. Ich hab voll Bock!
  6. Aber... aber... die niedlichen Rodianer () sind doch in Wave 3... ? 🥺
  7. Hah!... meins auch nicht. Mag schon sein. Hab gerade die Escher Heavy mit Stubber auf dem Basteltisch, mehr dazu in Kürze.
  8. Das kann Dizzy, der hier wohl indirekt angsprochen wird, letztlich nur selbst beantworten. Ich nehme ihn mangels eigener ditigaler Videopräsenz aber mal als willkommenes Beispiel. Ich nehme ihm auch nach all den Jahren MaM immer noch ab, dass er die Inhalte -weitestgehend- nach seiner aktuellen Interessenslage auswählt. Ausnahmen sind natürlich etwa Reaktionen auf Fragen aus der Community oder angeforderte Tutorials. Aber das Death Korps-Tutorial hat er dann auch nicht postwendend rausgehauen, sondern gewartet, bis er das auch machen wollte, damit das Ergebnis stimmt. Besser als mal eben so hingeschlonzt, weil "die Leute" das halt so wollen. Gleiches gilt für die Inhalte der wöchentlichen Episoden. Natürlich ist nicht jede Episode für jeden interessant und der Zweiundvierzig wird das womöglich gleich zitieren und sowas zynisches antworten wie "für mich ist seit Wochen KEINE Episode mehr interessant gewesen, weil immer nur GW" - aber würde er es anders machen, würden ihm die gleichen Leute genau das auch wieder vorwerfen, nämlich dass er sich seine Inhalte von einer kleinen Gruppe Zuschauer diktieren lässt. Andere Themen sind auch nicht Jedermanns Tasse Tee (der vielleicht sogar Kaffeetrinker ist). Man kann es eben nie allen recht machen, aber vielleicht muss man dsa ja auch gar nicht. Ich finde es auch gut, dass Dizzinger, inzwischen, wenn er die Woche vor einer Aufzeichnung nur zwölf Minuten geschlafen oder zu viel um die Ohren hat, tatsächlich auch mal eine Episode seines wöchentlichen Hobbytagebuchs ausfallen lässt. Bis vor einiger Zeit unvorstellbar (von Weihnachten/Jahreswechsel abgesehen), aber selbst für Urlaube hat er ja vorproduziert. DAS ist natürlich irgendwo "Fanservice", aber weniger, weil seine Patreon-Unterstützer das einfordern, sondern weil er selbst das so möchte. Die vielen ausgekoppelten Videos, die es inzwischen gibt, sind eine andere Sache. Etwa diese Scheindiskussion, wie es mit Werbepartnern und für (P)Reviews zu Verfügung gestelltes Material aussieht. Großes Aufregethema, inzwischen macht Dizzy halt immer mal Werbung für Kult Spiele Dortmund oder Kraken Wargames. Aber auch hier nehme ich ihm noch ab, dass er das nicht wegen kostenlosem Material macht, sondern weil er die gut findet und unterstützen will. Kann man ihm ja auch schwerlich verbieten. Wenn es "bezahlte Werbung" ist bzw. er Gegenleistungen für ein gutes Wort erhält, sollte bzw. muss er natürlich darauf hinweisen, macht er meines Wissens aber auch. Und bei GW bekommt er soweit ich das verstanden habe ja auch nicht immer alles als Preview-Material bzw. hat den AoS-Starter auch nicht so ausführlich besprochen, weil das halt Mist ist. Und sagt sowas dann gegebenenfalls auch, anstatt alles über den grünen Klee zu loben, um weiter mit kostenlosem Material zugeschissen zu werden. Natürlich ist er hin und wieder eine kleine Fame Bitch oder freut sich über die sensationelle Aufmerksamkeit, die seinem Death Guard Tutorial seinerzeit zuteil wurde, aber sowas stört mich nicht, solange es nicht Grundtenor ist. Ich halte ihn immer noch für authentisch und denke, er macht halt was er meint und wenn er nicht weiß, was er machen soll, fragt er, was wir wollen dass er macht und macht das, oder eben auch nicht. Und das halte ich für eine gesunde Herangehensweise, ohne die es diese Format vielleicht nicht schon so lange und konstant (fast durchgehend wöchentlich, plus zusätzlicher Content wie Spielberichte, Livestreams, Tutorials,...) geben würde. Soweit erstmal von mir.
  9. Schallwaffe für die Noise Marines wär ja geil. Aber wahrscheinlich leider wirklich sowas dämliches wie ein Bogen mit drei Sehnen für einen Kurnothi-Helden bzw. (Halb-)Gott-Obermufti.
  10. Ich dachte im ersten Moment tatsächlich, es ginge noch um das Bier. Bis mir aufgefallen ist, dass auf dem zweiten Bild keines ist. Vielleicht liegt’s daran?
  11. Ich halte es durchaus für einen Unterschied, ob es um Turniere oder Freundschaftsspiele geht, also Wettbewerb oder Spaß am Spiel im Vordergrund stehen. Ich persönlich sehe das relativ entspannt, war aber bisher nie der Turnierspieler und werde das wohl auch nicht mehr. Mich interessiert da aber immer auch der Tenor der potentiellen Mitspieler. Wenn man 125 Punkte ansetzt hab ich mit meiner Liste ja auch kein „Problem“. Da ist Platz für mindestens einen Söldner und ein paar kleine Dinosaurier. Mit dem Starter komme ich auf unproblematische 99, wenn ich richtig gerechnet habe. Zum Limossk-Proxy: Klar, das wird ein Echsenmensch mit Nahkampfwaffe. Er wird keine Flinte oder Armbrust oder sowas bekommen. Da es offenbar keine alternative Bewaffnung gibt bzw. bei den Bondsmen aktuell kein Modell, das so ähnlich aussieht, sollte das ja eindeutig genug sein. Bin derzeit bei einem umgebauten Kroxigor, weil alles was mir sonst gefallen würde zu groß ist, aber vielleicht kommt ja noch ein Großer für die Blood Bowl Echsenmenschen, der gut passt..
  12. Ich hab vorhin mal überlegt und überschlagen. Wie steht die Community zu ein paar Punkten über Nenngröße? Bei 102 Punkten würde ich Bondsmen aufstellen mit Limossk (muss ja wohl), Alaya, Jorra, dem Gorilla und Aronax von den Söldnern, für etwas sneaky sneaky und peng peng parker. Alternativ zwei Dilos weil niedlich! Stellt sich dann doch die Frage, ob ich mir tatsächlich den Bondsmen Starter hole (die ein guter Deal sind, wenn man alle Figuren haben will) oder die o.g. einzeln und ein Alternativmodell für den Anführer. Danke für die Anregungen, bin auch gerade auf der Suche. Mal sehen, ob mich irgendwas sofort anspricht und auf ein 30mm Base passt. Ansonsten doch der Starter und ich versuche das Modell etwas umzubauen und so alberne Sachen wie das dampfende Schwert oder diese seltsamen Oberschenkelpanzerungen zu ersetzen.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.