Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Hallo,

an dieser Stelle möchte ich meine Bauten für Freebooter's Fate vorstellen.

Nach meinen ersten zwei Freebooter's Fate Spielen im Dezember 2015 auf einer selbstgebauten klappbaren Platte, der Meadows-Gamemat(.eu) und unbemaltem Warhammer Fantasy-Gelände habe ich unvermittelt Lust bekommen eigenes Themengelände zu bauen.

Bei meinen Gebäuden und Bauten möchte ich mich möglichst an die offiziellen Größenvorgaben halten (Gebäude 10 cm * 10 cm bis 20 cm * 20 cm). Zudem habe ich versucht etwas über die Architektur im 18. Jahrhundert in der Karibik herauszufinden. Ich habe leider nicht all zu viel gefunden, aber inspirierend war es trotzdem :). Einige Bilder werde ich verlinken.

Zwei Bauten sind fertig; die dritte steht vor der Fertigstellung. Die fertigen Dinge werde ich in jeweils einem Post vorstellen; die zukünftigen dann auch vielleicht mit Bauzustandsaufnahmen :-)

Schöne Grüße

bearbeitet von StummerWächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inspirationen

Ich füge mal ein paar Bilder ein, die ich im Netz unter den Stichworten "Piraten", "Architektur", "Karibik" gefunden hab. Eins zeigt zwar wohl Madagaskar, aber es sieht trotzdem so aus, wie ich mir die Karibik zu der Freebooters Zeit vorstelle :)

 

Ich hatte gehofft, dass ich den Ursprung der Bilder mitgespeichert habe; habe ich aber nicht. So kann ich leider nicht die Links zu den Bildern, sondern nur die Bilder posten. Ich weiß nicht wie das mit dem Urheberrecht ist. Falls etwas gegen das Posten hier spricht, werde ich die Bilder entfernen.

 

Bilder im Spoiler (7 Stück, mein Lieblingsbild ist das Letzte):

post-2786-0-38553000-1455055368_thumb.jp

 

post-2786-0-67973200-1455055377_thumb.jp

 

post-2786-0-59639700-1455055386_thumb.jp

 

post-2786-0-92765600-1455055397_thumb.jp

 

post-2786-0-33868400-1455055409_thumb.jp

 

post-2786-0-69068000-1455055425_thumb.jp

 

post-2786-0-90039200-1455055433_thumb.jp

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erstes Gebäude sollte ein mehrstöckiges Lagerhaus werden. Der Bauplan zeichnete sich an einem Abend unter der Dusche :).

Da das Gebäude auch im Spiel sinnvoll betreten werden soll, entschied ich mich für drei Etagen. Es sollte Möglichkeiten zum Klettern bzw. Hochspringen geben. Strategische Aufstellungen sollten möglich sein. Unter letzterem meine ich, dass ich keinen Auto-Sniper-Turm bauen wollte. Daher haben die Stockwerke maximal drei Öffnungen pro Etage (Türen und/oder Fenster).

Ich plante das Gebäude zunächst ohne Base, aber schließlich wollte ich die Außentreppe nicht "lose" auf die Spielfläche stellen.

Ich verwendete:

- Holzleim

- Sekundenkleber

- Schaschlikspieße

- Zahnstoher

- (gekaufte) Rührstäbchen, 140 mm * 5 mm * 1 mm

- Balsaholz, 1 mm

- Balsaholz, 3 mm

- Pappkarton, 300 Gramm

- Depron (Hartschaum), 3 mm

- Sperrholz (Base), 4 mm

- Minischarniere

Das Ergebnis sieht so aus:

post-2786-0-97347200-1455057260_thumb.jp

Weitere Bilder in chronologischer Ordnung sind im Spoiler:

post-2786-0-97911700-1455057192_thumb.jp

post-2786-0-27177100-1455057195_thumb.jp

post-2786-0-38461900-1455057196_thumb.jp

post-2786-0-48957100-1455057197_thumb.jp

post-2786-0-51637700-1455057198_thumb.jp

post-2786-0-29897000-1455057200_thumb.jp

post-2786-0-40078200-1455057201_thumb.jp

post-2786-0-73973800-1455057202_thumb.jp

post-2786-0-64873500-1455057203_thumb.jp

post-2786-0-75081800-1455057204_thumb.jp

post-2786-0-28365100-1455057225_thumb.jp

post-2786-0-72161200-1455057226_thumb.jp

post-2786-0-52403000-1455057227_thumb.jp

post-2786-0-36072500-1455057228_thumb.jp

post-2786-0-38374700-1455057229_thumb.jp

post-2786-0-36473100-1455057230_thumb.jp

post-2786-0-31547000-1455057231_thumb.jp

post-2786-0-02998800-1455057232_thumb.jp

post-2786-0-90728300-1455057232_thumb.jp

post-2786-0-27843700-1455057234_thumb.jp

post-2786-0-94678000-1455057239_thumb.jp

post-2786-0-33717400-1455057241_thumb.jp

post-2786-0-22148900-1455057242_thumb.jp

post-2786-0-30695300-1455057243_thumb.jp

post-2786-0-27972200-1455057244_thumb.jp

post-2786-0-36988600-1455057245_thumb.jp

post-2786-0-45525800-1455057246_thumb.jp

post-2786-0-71227900-1455057247_thumb.jp

post-2786-0-02349100-1455057249_thumb.jp

post-2786-0-29803900-1455057253_thumb.jp

post-2786-0-07402200-1455057255_thumb.jp

post-2786-0-58354300-1455057256_thumb.jp

post-2786-0-89118400-1455057257_thumb.jp

post-2786-0-94378700-1455057258_thumb.jp

post-2786-0-88362900-1455057259_thumb.jp

post-2786-0-02872900-1455057262_thumb.jp

post-2786-0-94672000-1455057262_thumb.jp

post-2786-0-98326200-1455057263_thumb.jp

Mittelfristig werde ich ein wenig Inneneinrichtung errichten, Bepflanzung hinzufügen und das Gebäude verwittern. Zunächst möchte ich aber andere Gebäude fertigstellen.

Edit:

Im Übrigen fände ich es im Nachhinein besser, wenn ich die Stockwerke des Lagerhauses abnehmbar gestalltet hätte (verbesserte Bespielbarkeit)

bearbeitet von StummerWächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das nächste Projekt war das Zusatzgebäude für die Bruderschaft. Ich habe die Bilder dazu bereits im Geländethread gezeigt.

 

Aufgrund von Bastelungenauigkeiten hat es die Maße von 10,5 cm * 10 cm * 5 cm; es ist also an einer Seite 0,5 cm zu groß um als Bruderschaftsgelände gelten zu dürfen. Ich hoffe allerdings auf das Verständnis meiner Gegner :)

 

Ich habe den Brunnen "schnell" eingeschoben, als ich auf die Minischarniere aus Hongkong für das Lagerhaus gewartet habe. Ich habe es leider nicht so gut fotografisch dokumentiert. Daher hier noch eine textliche Beschreibung:

Als Base nutze ich eine 4 mm Sperrholzplatte. Dadrauf und drumherum kam Depron (3 mm Hartschaum). Mit einem Bleistift ritzte ich die Pflastersteine ein. Die Flächen für die Hecken ließ ich frei und besandete sie. Die Hecke baute ich nach einem Video der TWSShow. Es ist ein zurecht geschnittener und schwarz, dann braun bemalter Schwamm. Den habe ich dann mit Holzleim bestrichen und beflockt. Nach einem Tag habe ich lockeren Flock entfernt. Der Brunnen besteht aus einer halbrunden Holzscheibe und und Holzhalbkugeln. Das Wasser habe ich nach der Bemalung mit Heißklebefäden gemacht (hatte kein transparentes Garn). die Wasseroberfläche ist eine dünne Schicht leicht verdünntem Holzleim. Das quellende Wasser sind mehrere Schichten Holzleimtropfen. Zum Schluss habe ich alles matt lackiert und aufs Wasser Glanzlack aufgetragen.

 

Der Brunnen:

 

post-2786-0-10425100-1455058275_thumb.jp

 

4 weitere Bilder vom Bau sind im Spoiler

post-2786-0-94059800-1455058275_thumb.jp

 

post-2786-0-97595300-1455058271_thumb.jp

 

post-2786-0-15050400-1455058273_thumb.jp

 

post-2786-0-99756300-1455058273_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein drittes Gebäude für Freebooter's Fate ist die obligatorische Taverne.

 

Auch hier wollte ich nicht größer werden als die erlaubten 20 cm * 20 cm. Da  mir ein Quadrat aber etwas langweilig schien, habe ich an einigen Seiten etwas Fläche weggenommen.

Mit der Größe bin ich so mittel zufrieden; einerseits denke ich auch, dass Gebäude keine Seiten haben sollten, die länger als 20 cm sind. Einfach weil die die Mobilität der Figuren zu sehr einschränken. Andererseits hatte ich echt wenig Raum um alle gewünschten Räume unterzubringen. Besonders wenn ich die Thomarillion-Einrichtung platziere bleibt wenig Raum für Gäste. Daher werde ich die Möbel nicht festkleben. Beim Spielen kann man dann schauen, ob man die weglässt oder mitnimmt.

Weiterhin habe ich auch bei der Taverne darauf geachtet, auf maximal drei Seiten Öffnungen (Fenster und/oder Türen) zu haben. Außerdem sollte Klettern und springen sinnvoll möglich sein.

Die Grundbemalung ist schon fertig (außer Thomarillion-Einrichtung). Ich werde zunächst noch einige Schichten trockenbürsten. Zudem werden die Gästezimmer oben mittelfristig mit Betten eingerichtet.

Was ich bisher auch vergessen habe sind Tavernen-Schilder an den Eingängen.

 

Die Baumaterialien sind die gleichen wie beim Lagerhaus. Bloß gibt es kein Sperrholzbase. Zudem habe ich Knoblauchnetze für als Fenstergitter genutzt. Die Metallringe für die Türgriffe und die Geländerkette habe ich aus dem Bastelladen.

 

Aktueller Stand der Taverne:

 

post-2786-0-30897500-1455060053_thumb.jp

 

Weitere Bilder der Baugeschichte des Gebäudes sind im Spoiler:

post-2786-0-25065200-1455059898_thumb.jp

post-2786-0-57777000-1455059899_thumb.jp

post-2786-0-55087000-1455059900_thumb.jp

post-2786-0-46279800-1455059901_thumb.jp

post-2786-0-91846200-1455059902_thumb.jp

post-2786-0-84557300-1455059940_thumb.jp

post-2786-0-35813400-1455059942_thumb.jp

post-2786-0-56358200-1455059943_thumb.jp

post-2786-0-55319200-1455059944_thumb.jp

post-2786-0-37279700-1455059945_thumb.jp

post-2786-0-54405400-1455059946_thumb.jp

post-2786-0-94659000-1455059947_thumb.jp

post-2786-0-36721500-1455059949_thumb.jp

post-2786-0-78496300-1455059950_thumb.jp

post-2786-0-35422500-1455059952_thumb.jp

post-2786-0-91837000-1455059961_thumb.jp

post-2786-0-60734500-1455059963_thumb.jp

post-2786-0-04770300-1455059965_thumb.jp

post-2786-0-40829700-1455059999_thumb.jp

post-2786-0-53076100-1455060000_thumb.jp

post-2786-0-92761200-1455060001_thumb.jp

post-2786-0-30481200-1455060003_thumb.jp

post-2786-0-16206200-1455060004_thumb.jp

post-2786-0-40680400-1455060005_thumb.jp

post-2786-0-01582800-1455060007_thumb.jp

post-2786-0-15171600-1455060008_thumb.jp

post-2786-0-18533900-1455060009_thumb.jp

post-2786-0-83999700-1455060010_thumb.jp

post-2786-0-54701500-1455060014_thumb.jp

post-2786-0-67441100-1455060015_thumb.jp

post-2786-0-00632300-1455060017_thumb.jp

post-2786-0-24031800-1455060018_thumb.jp

post-2786-0-80537200-1455060019_thumb.jp

post-2786-0-80116100-1455060020_thumb.jp

post-2786-0-44781500-1455060022_thumb.jp

post-2786-0-64858400-1455060023_thumb.jp

post-2786-0-76100500-1455060024_thumb.jp

post-2786-0-15435500-1455060032_thumb.jp

post-2786-0-87774600-1455060040_thumb.jp

post-2786-0-36736400-1455060042_thumb.jp

post-2786-0-95168200-1455060043_thumb.jp

post-2786-0-96895600-1455060044_thumb.jp

post-2786-0-24480700-1455060046_thumb.jp

post-2786-0-63175200-1455060048_thumb.jp

post-2786-0-60157100-1455060050_thumb.jp

post-2786-0-14924400-1455060052_thumb.jp

 

Zukünftig (und wenn der Bestand aufgebraucht ist) werde ich die Wände aus 2 mm Balsaholz bauen. ich glaube die Stabilität wird reichen und ich erwarte leichtere Verarbeitung - besonders beim Schneiden von Fenstern.

bearbeitet von StummerWächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das is ja mal der Hammer !

 

Gefallen mir ausgesprochen gut und ich bin beeindruckt was man so aus nen bisschen Holz alles fabrizieren kann !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dass sieht ja mal doll aus, genau die richtige Inspiration für meinen geplanten Plattenbau. Ich hab ne Frage, die Schindeln, die du oben auf die Taverne gebaut hast, schneidest du ja alle einzeln. wie stark is denn da dein Balsa. Auf den Bildern hatte ich den Eindruck, dass es noch relativ dickes Balse ist (1mm oder so?). Die dann alle einzeln mit dem Scalpell zu schneiden stell ich mri ziemlich mühselig vor. Ich habe vor kurzem ein Boot aus Balsa gebaut und zum beplanken des Ganzen 0,5mm Balsa benutzt, welches ich im Internet gefunden hatte. Das is total geil, weil das fast so dünn wie Papier ist, sodass du es locker mit der Schere schneiden kannst. Ich könnte mir vorstellen, dass die Schindeln dass schneller von der Hand gehen.

Sollte ich aber falsch geguckt haben und du sowieso schon so dünnes Balsa verwendet haben, dann ist das für dich natürlich überflüssig.

Zum Schluss noch ein bisi Werbung für mienen Threat, in dem auch meine zukünftigen Bauten für die Platte stehen werden. Vielleicht schaust du mal vorbei und äußerst ein paar Tipps und Erfahrungen, die du dann schon  gemacht hast: http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/151384-die-stummelbeinigen-grünlinge-stechen-in-see/

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldungen :-)

Pauschal kann ich nicht sagen wie lange ich für ein Gebäude brauche (sind ja erst zwei :-P).

Ich denke für das Lagerhaus habe ich so vier Wochen gebraucht. Ich werkel aber nur abends, tippe auf 5 Tage die Woche je 4 Stunden.

Der Brunnen ging recht schnell. Es waren - glaube ich - drei Abende.

Die Taverne ist ja noch nicht fertig. Hier bin ich schon seit 6 Wochen beschäftigt (@ D-S13017).

Ich schneide tatsächlich alles mit dem Skalpel (@ Britaljon). Einige Male nutze ich auch eine Schere zum Schneiden der Pappe und des 1mm-Balsaholzes (die Dachschnindel z.B. @ JanSee).

JanSee: Ich bin auf jedes Freebooter-Gelände-Projekt gespannt und werde deins vortan auf jeden Fall verfolgen :-)

Schöne Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man so ein rotes "FF" vor den Threadnamen bekommen?

Könnte ich zudem den Thread in den Geländebau-Teil verschoben bekommen? (Ich wollte erst meine Minis ggf. hier mit zeigen, aber bis die in großem Maße angemalt werden, muss Longfall fertiggebaut werden :-) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Coole Sachen, da bleib ich auch direkt mal dran. :ok:

Ich freu mich schon irgendwann mal die gesamte Platte zusehen.

Außerdem: ein bisschen gute Inspiration schadet nie. ;)

Edit: Achso, das Prefix Tag: Einfach den ersten Post bearbeiten (vollwertiger Editor), und dann als Topic Prefix "FF" auswählen. Fertig. :)

bearbeitet von JenoLT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Lob :)

 

@JenoLT: Danke für den Tipp :)

 

@Aun Jan Kauyon: Ich nutze Acrylfarben aus Müller bzw. aus dem Architekturbedarf (s. unten). Das Braun des Holzes habe ich ca. 1:1 Wasser verdünnt. Daher die ungleichmäßige Färbung.

 

Die Dächer male ich mit GW-Farben; Terracotta und dann mit Rottönen und später so einem Beige trockenbürsten.

 

post-2786-0-62448800-1455302733_thumb.jp

bearbeitet von StummerWächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die guten alten Acrylfarben. Alles klar. Danke. Die Wasserverdünnung machts. Sehr gut. Dabei hatte ich mir extra 2 Holz Beizen geholt aber brauch man ja offensichtlich gar nicht.

Tolle Sachen!

bearbeitet von Aun Jan Kauyon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorletztes Wochenende habe ich glücklicherweise wieder ein paar Runden spielen können. Während das Lagerhaus leider nur Sichtblocker war, wurde die Taverne aktiv genutzt :). Es fand ein Kampf im inneren statt und der obere "Rundgang" wurde als "Camperausguck" genutzt.

Den Brunnen nutzten wir der Einfachheit halber auch lediglich als Sichtblocker. In einem Spiel war er jedoch die zentrale Deckung :)

_________

Während die Taverne etwas "reifen" muss, bevor sie fertiggestellt wird, wächst langsam ein Wäldchen heran.

post-2786-0-55110200-1456181188_thumb.jp

Die Baumaterialien sind die üblichen. Die Palmen und Pflanzen habe ich von Amazon (die hat jemand hier im Forum mal verlinkt). Die Gussgrate sind sehr weich und dehnbar, sodass ihre Entfernung mehr Schaden als optischen Aufputsch macht. Ansonsten sind sie aber echt in Ordnung was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

Ich habe die Palmenblätter zunächst mit grünem Ink und die Stämme mit braunem Ink getuscht. Schließlich habe ich diverse Braun- und Grüntöne zum Trockenbürsten verwendet.

 

Der Waldboden ist eine Mischung nach Augenmaß bestehend aus schwarzer und brauner Acrylfarbe, Holzleim, Wasser und Sand. Zur Zeit trocknet der Boden.

 

 

Weitere Bilder sind im Spoiler Das Gelände ist natürlich noch nicht fertig :-P

 

post-2786-0-67312000-1456181173_thumb.jp

post-2786-0-41401300-1456181175_thumb.jp

post-2786-0-94286700-1456181176_thumb.jp

post-2786-0-07992700-1456181178_thumb.jp

post-2786-0-26688400-1456181180_thumb.jp

post-2786-0-67579800-1456181186_thumb.jp

post-2786-0-33791900-1456181190_thumb.jp

post-2786-0-76168700-1456181191_thumb.jp

post-2786-0-36340100-1456181193_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, der (erste?) Dschungel ist soweit fertig. Ich habe versucht kleine Pfützen mit Glanzlack darzustellen. Ja nach Lichteinfall wirken die tatsächlich ein wenig so. Es geht aber bestimmt auch schöner. Sollte ich mir mal für ein eventuelles Wasser enthaltendes Geländestück einen Wassereffekt zulegen, so werde ich die Pfützen ggf. etwas ausbessern. 

 

Zudem fände ich noch kleine Tierchen, wie Spinnen, Papageien/Vögel Affen (gibt es die auf der Karibik ;-p) als nicht schlecht. Kennt da jemand vielleicht eine Bezugsquelle?

 

Weitere Entstehungsbilder sind im Spoiler.

 

post-2786-0-60165700-1456782355_thumb.jp

 

 

Bilder:


post-2786-0-15369200-1456782349_thumb.jp

post-2786-0-45795900-1456782350_thumb.jp

post-2786-0-85398000-1456782351_thumb.jp

post-2786-0-98057300-1456782352_thumb.jp

post-2786-0-25810900-1456782354_thumb.jp

post-2786-0-09149900-1456782357_thumb.jp


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Video des "Tabletop Workshops" (https://www.youtube.com/watch?v=pGuLVYG7kGo) angespornt machte ich mich an den Bau von Hütten.

 

Jede ist etwas anders gebaut. Die Flachdachhütte besteht aus Rührstäbchen. Während die nur maximal 1mm Dicke haben, so sind sie doch am stabilsten. Dafür sind die auch relativ schwer zu verarbeiten.

 

Die Quadratische Hütte besteht aus 2 mm Balsaholz. Die Balkenstruktur habe ich eingeritzt. Zunächst war das bauen schneller. Das Ritzen dauert aber ähnlich lang wie Brettchen schneiden. Bei der Ritzvariante ist es einfacher die Passgenauigkeit der Teile sicherzustellen. Fenster lassen sich jedoch etwas schwerer einschneiden.

 

Die längliche Hütte hat auch einen Skelettbau. Dieser wurde nun mit selbstgeschnitzen und mit dem Entgraterwerkzeug an den Kanten abgerundeten 2 mm Balsaholzplanken zugebaut.Ich glaube das ist meine aktuelle Vorzugsvariante.

 

 

Die Dachplanken sind 1 mm dickes Balsaholz.

 

 

Baubilder sind im den Spoilern.

 

post-2786-0-54606900-1456782659_thumb.jp

 

Flachdachhütte:


post-2786-0-12583400-1456782544_thumb.jp

post-2786-0-78084100-1456782545_thumb.jp

post-2786-0-23858200-1456782547_thumb.jp

post-2786-0-78616800-1456782548_thumb.jp

post-2786-0-19911400-1456782550_thumb.jp


 

Quadratische Hütte:


post-2786-0-51894700-1456782590_thumb.jp

post-2786-0-25860600-1456782592_thumb.jp

post-2786-0-65393600-1456782593_thumb.jp

post-2786-0-14615400-1456782595_thumb.jp

post-2786-0-86133400-1456782596_thumb.jp

post-2786-0-35934900-1456782598_thumb.jp

post-2786-0-10798700-1456782600_thumb.jp

post-2786-0-50132000-1456782601_thumb.jp

post-2786-0-85668800-1456782602_thumb.jp

post-2786-0-38230600-1456782604_thumb.jp


 

Längliche Hütte:


post-2786-0-52401300-1456782653_thumb.jp

post-2786-0-92152100-1456782654_thumb.jp

post-2786-0-39351000-1456782656_thumb.jp

post-2786-0-67456200-1456782658_thumb.jp


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit Balsa bauen is einfach cool. Eins hätte ich anders gemacht, ist aber sicher Geschmacksache, ich hätte die Gebäude ein bisschen heruntergekommener wirken lassen, ein bisschen Latten rausfallen lassen, Löcher, ein bissi schief und so. Longfall steht ja, wie wir wissen, nichtmehr ganz in der Gunst des Imperiums, daher fehlen sicher Gelder für Restaurationsarbeiten.

Ansonsten aber wieder sehr schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information