Jump to content
TabletopWelt

Frage

Wir haben grade mit Frostgrave angefangen und spiele nach den deutschen Regeln. Das Meiste ist eigentlich klar, aber bei 2 Dingen waren wir dann doch etwas ratlos:

 

1 - Schild

Krieger, wie beispielsweise ein Bewaffneter haben einen Schild. Wie wirkt sich dieser spieltechnisch aus? Ist er bereits in den Werte verrechnet, oder muss ich etwas (das ich bisher nicht gefunden habe) berücksichtigen, oder hat er ganz einfach keine weiteren Auswirkungen?

 

2 - Schneeleopard

Im Profil ist der Wert Schiessen (S) mit +9 angegeben. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um einem Druckfehler handelt und wie bei allen anderen Kreaturen ebenfalls +0 sein sollte. Aber insgesamt erscheint mir der Schneeleopard für seine Gefährlichkeit doch relativ schwach. Könnte es nicht sein, dass die 9 vielleicht K +9 sein sollte oder vielleicht auch Schaden +9 ?

bearbeitet von Baxter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recommended Posts

  • 0

Danke für die schnelle Antwort. Habe ich mir beides auch schon so gedacht. Wer dann noch freiwillig nen Staff of Casting für 600GC kauft, nur um VIELLEICHT den passenden Spruch dazu zu würfeln, pokert entweder gern oder hat zu viel Geld.

Andere Frage:

Wenn ich eine Bande erstelle, kann ich dem Wizard dann neben Stab oder Handwaffe gleich zu Beginn noch MEHRERE weitere Ausrüstungsgegenstände kaufen, also zB Dolch UND Armbrust, oder nur eins davon? Auf Seite 19 bei Items steht bei der Aufzählung OR, weiter oben allerdings, dass der 5 Slots hat. Ich hätte gleich im ersten Spiel gerne einen Zauberer mit Handwaffe, Dolch und Armbrust gehabt.

Und:

Wenn ich mir nach dem ersten Spiel eine Base aussuche (S.70), kann ich dann nach ein paar Spielen "umziehen", oder behalte ich die bis zum Ende der Kampagne? Und falls ich umziehen kann, nehme ich dann die Base Resources (S.71) mit? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Also, ^^ ich glaube Du kannst dem Zaubererer zu Beginn nur eine extra Waffe kaufen und später wenn Du willst noch mehr.

 

Du kannst nach jedem weiteren Spiel die Basis wechseln, aber die Einrichtung geht dadurch verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 10.6.2016 um 10:40 schrieb Baxter:

Wir haben grade mit Frostgrave angefangen und spiele nach den deutschen Regeln. Das Meiste ist eigentlich klar, aber bei 2 Dingen waren wir dann doch etwas ratlos:

 

1 - Schild

Krieger, wie beispielsweise ein Bewaffneter haben einen Schild. Wie wirkt sich dieser spieltechnisch aus? Ist er bereits in den Werte verrechnet, oder muss ich etwas (das ich bisher nicht gefunden habe) berücksichtigen, oder hat er ganz einfach keine weiteren Auswirkungen?

 

2 - Schneeleopard

Im Profil ist der Wert Schiessen (S) mit +9 angegeben. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um einem Druckfehler handelt und wie bei allen anderen Kreaturen ebenfalls +0 sein sollte. Aber insgesamt erscheint mir der Schneeleopard für seine Gefährlichkeit doch relativ schwach. Könnte es nicht sein, dass die 9 vielleicht K +9 sein sollte oder vielleicht auch Schaden +9 ?

 

Der Schild ist schon eingerechnet.

 

Wölfe haben Fight +1, Große Dämonen Fight +4. Da ist der Leopard mit Fight +2 schon gut bedient. :) Die +9 sind wirklich nur ein Druckfehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wir hatten gestern ein Frostgrave Spielchen und ich habe Push gegen die eigenen Henchmen eingesetzt.

 

Laut Regeltext steht dort "Target", es sollte also klappen.

Was uns aber nicht 100%ig klar war ... wie handelt man das ab? Zwei Fragen dazu:

 

- Die Attacke wird normal gewürfelt => also als Angriff und die Figur verteidigt wie üblich?

- Vom  "Schaden" - für jeden Schadenspunkt 1" Bewegung vom Magier weg - wird die Rüstung wie im Kampf abgezogen?

 

Wir haben es mal so gespielt, aber ... spannend wäre es doch. Keiner von uns hatte den bislang eingesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 5 Stunden schrieb Drachenklinge:

Wir hatten gestern ein Frostgrave Spielchen und ich habe Push gegen die eigenen Henchmen eingesetzt.

 

Laut Regeltext steht dort "Target", es sollte also klappen.

Was uns aber nicht 100%ig klar war ... wie handelt man das ab? Zwei Fragen dazu:

 

- Die Attacke wird normal gewürfelt => also als Angriff und die Figur verteidigt wie üblich?

- Vom  "Schaden" - für jeden Schadenspunkt 1" Bewegung vom Magier weg - wird die Rüstung wie im Kampf abgezogen?

 

Wir haben es mal so gespielt, aber ... spannend wäre es doch. Keiner von uns hatte den bislang eingesetzt.

 

Würde ich auch so abhandeln. Also als ganz normaler Nahkampfangriff mit allem was dazu gehört.

 

ABER: Ich möchte mal auf folgende Diskussion verweisen (geht auf Seite 9 weiter), ob eine Push-Attacke auf eigene Leute ohne Konsequenzen möglich ist. Ich denke nach wie vor, dass das so nicht gedacht ist. Kann man aber natürlich auch anders sehen und als Hausregel zulassen.

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wir waren auch unschlüssig.

Von der Wirkung her, ist es aber schon etwas anders. Denn Leap geht irgendwohin und Push direkt vom Magier weg. Es ist also nicht nur einmal eigene, einmal gegnerische.

Stell Dir vor, man könnte Leap auf die gegnerischen Minis machen! 10cm nach oben ... nuff said ... Die meisten wären mindetens verletzt ... denn ... KEINE "Gegenwehr"!

 

Werde das nochmal ansprechen ... bin schon auch unsicher. Und dem Geist der Regel entspricht es wohl nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

kann man um die Ecke leapen? ich wüsste nicht was dagegen spricht, ein Mitspieler von mir war deutlich irritiert als ich das gemacht habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Laut Text ist es nicht explizit ausgenommen, das ist schon richtig.

Aber "Leap" ist eher ein Sprung, der mMn in Real nicht wirklich steuerbar ist. Ich hätte schon auch gesagt, dass es nur in eine Richtung geht. Immerhin muss nur der Startpunkt in LoS sein. "Not hindered by 'any' terrain", bedeutet, dass ich "dahinter" aufkommen kann, also außer LoS vom Spellcaster bin.

Der Leap ist also nach dem Absprung mMn nicht mehr gesteuert, die Spielfigur kann selbst nicht fliegen und dies kontrollieren, ergo ... nicht um die Ecke.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ha da is er ja mein Mitspieler :)

Das macht irgendwie Sinn wie du das so sagst, macht den Leap auch etwas weniger stark, besonders Underground.

Dachte es gibt vielleivht ne offizielle Meinung dazu bzw. mal sehen wie die anderen das spielen.

will keinesfalls meine ursprüngliche Interpretation durchsetzen, dazu ist der Leap schon gut genug.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 21 Stunden schrieb Landi:

Ha da is er ja mein Mitspieler :)

War ich das? Ich wusste es schon gar nicht mehr. ^^

Vielleicht gibt es auf LAF was dazu, aber ich schaue da derzeit nur sporadisch rein. Zu Leap wurde dort insbesonder zu Beginn meines Wissens aber recht oft nachgefragt. Ist dann halt auch schon recht lange her.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 23.9.2018 um 21:59 schrieb Landi:

kann man um die Ecke leapen? ich wüsste nicht was dagegen spricht, ein Mitspieler von mir war deutlich irritiert als ich das gemacht habe...

 

Am 24.9.2018 um 09:55 schrieb Landi:

bzw. mal sehen wie die anderen das spielen

 

Ich bin da mit DK einer Meinung, auch wenn ich auf die Schnelle nix Offizielles gefunden habe, was es verbietet (allerdings auch nichts, was es erlaubt ;)). Der Henchman wird ja nicht zur ferngesteuerten Flugdrohne, sondern mit einem Satz von Punkt A nach Punkt B katapultiert. Ich denke, bei einer normalen Sprungaktion käme auch niemand auf die Idee, in der Flugphase die Richtung zu wechseln, solange das Modell vorher nicht alle 36 Kammern der Shaolin gemeistert hat. :naughty: Beim Spiel in Dungeons o.ä. unterliegt Leap eh zusätzlichen Beschränkungen.

 

Interessehalber hab ich aufgrund der Frage gestern mal ein ganzes Weilchen im LAF und FAQ-Thread, in dem Joe aktiv ist, gestöbert und bin ich Bezug auf Leap auf einige Punkte gestoßen, die ich so nicht auf dem Schirm hatte. Gehört zwar nicht zu @Landis Frage, ich poste es trotzdem mal. :)

  • Verwendet man Leap für einen Sprung abwärts, gelten auch die Regeln für Fallschaden. Ab 3" tut's weh. (Joe wird als Quelle der Aussage angegeben)
  • Die Distanz beträgt immer volle 10", man darf die Sprung-Distanz nicht verkürzen. (Aussage von Joe)
  • Der Zauber kann auch auf sich selbst angewendet werden. (Aussage von Joe)
  • Ansonsten (steht aber auch in den Errata) kann der Zauber nur auf eigene Leute angewendet werden und niemals, um ein Modell in oder aus einem Kampf zu befördern. Ein Schatzträger darf aber über den Spielfeldrand gebracht werden.
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 34 Minuten schrieb MacAbre:
  • Verwendet man Leap für einen Sprung abwärts, gelten auch die Regeln für Fallschaden. Ab 3" tut's weh. (Joe wird als Quelle der Aussage angegeben)
  • Die Distanz beträgt immer volle 10", man darf die Sprung-Distanz nicht verkürzen. (Aussage von Joe)
  • Der Zauber kann auch auf sich selbst angewendet werden. (Aussage von Joe)

Waaaas???

Das macht den Spruch ja vom krassen über Spruch zu ganz okay...gut zu Wissen!

Das mit dem nicht auf Gegner wusste ich aber...

Danke für die Hilfe Jungs 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 18 Minuten schrieb Landi:

Waaaas???

Das macht den Spruch ja vom krassen über Spruch zu ganz okay...gut zu Wissen!

 

Jep, die drei Punkte hätte ich bei Nachfrage auch anders gesehen und wir haben es nicht so gespielt. Werde mich da auch erst mal dran gewöhnen müssen. :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ja. Ich hab zwar hier mal dagegen argumentiert, aber von offizieller Seite wurde auf eine entsprechende Nachfrage bestätigt, dass es geht.

Ich hätte wohl schon früher mal das FG-Board im LAF lesen sollen, hier ein entsprechendes Zitat von Joe aus dem Push-Thread. ;)

 

Zitat

The caster rolls a d20 and adds 10.  The target rolls a d20 adds it's Fight Stat. If the caster wins the roll, then subtract the target's armour. The difference is the number of inches that the target is moved directly away from the caster.

This works exactly the same whether used against an enemy or an ally. Push has no other effect on the target. It can activate as normal.

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hätte ich jetzt eigentlich auch nicht unbedingt erwartet...diese Kombination macht push aber zur ernsten Konkurrenz zu leap. Finde ich insgesamt positiv

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Das Problem bei Push war halt, dass rein technisch eine Attacke auf die eigenen Leute durchgeführt wird und ob das ohne Konsequenzen erlaubt ist. Aber gut, wenn es auch auf die eigenen Leute geht, heul ich da nicht rum. :) Seit dem letzten Stufenaufstieg hab ich jetzt eh beide Zauber, auch wenn Push halt noch auf dem Startwert von 12/14 ist. :yeah: Und das das gepushte Modell danach normal aktiviert werden kann, ist schon ein Vorteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Push geht als ofischl auf eigene Leute? Wow. Das hatte ich neulich auch und wir waren in der Gruppe alle etwas unsicher, ob das so gedacht war. Es wurde mir dann aber erlaubt und ich habe dann 2 Schätze von der Platte bekommen, weil ich meine Thugs zum Rand pushen konnte. ^^

 

Da man ja keinen Schaden nimmt, ist Push lediglich ein wenig Glücksspiel, wie weit man kommt. Wenn der blöde Thug sich wehrt, wird er halt nur ein paar cm verschoben. Aber sonst ist der Spruch ja gefahrlos. Gegen eigene achtet man ja meistens doch etwas auf Höhen und Tiefen im Gelände. ;D

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.